Umfrage, 50% für Militärputsch in Frankreich

mabraton @, Dienstag, 04.05.2021, 07:57 vor 15 Tagen 3517 Views

Hallo zusammen,

die GEZ-Medien schweigen sich zu der Militär-Rebellion in Frankreich komplett aus und Facebook zensiert diesen Artikel.

Eine von LCI TV bei Harris Interactive in Auftrag gegebene Umfrage ergab zunächst, dass nicht alle Franzosen von dem Brief gehört haben. Nur 64% der Bevölkerung sind sich dessen bewusst. Aber hier kommt der interessante Teil. Von denen, die von dem Brief gehört haben, stimmt die absolute Mehrheit seinem Inhalt zu. Laut der Umfrage stimmen 58% der französischen Befragten, d. H. Fast 6 von 10, dem im offenen Brief zum Ausdruck gebrachten Alarm zu. Und verstehen Sie das: Praktisch jeder zweite - 49% - geht noch weiter und ist der Ansicht, dass die Armee eingreifen sollte, um Ordnung zu gewährleisten, auch ohne von der Regierung dazu aufgefordert zu werden.

https://thebl.com/politics/massive-support-from-the-french-people-for-the-military-to-t...

Beste Grüße
mabraton

Na ich weiß ja

Garderegiment, Dienstag, 04.05.2021, 10:55 vor 15 Tagen @ mabraton 1809 Views

bearbeitet von Garderegiment, Dienstag, 04.05.2021, 11:21

nicht werter Mitforist Mabraton, ob wir unter einer Rebellion dasselbe verstehen?

Präsident, Parlament, Verwaltungschefs usw. sind verhaftet? Und sie rollen gerade das französische Spezialgerät bei Umstürzen oder für Verräter auf öffentliche Plätze, um Fakten zu schaffen?

"Leider" handelt es sich nur um Brief und Umfrage, das kostet niemanden etwas.........., nicht einmal seine Bequemlichkeit, schon gar nicht sein Leben.

Gruß in die Runde

GR

Die Einwohner von St.Brieuc werden Dir Dein Deppen-Denglisch mit Knüppeln austreiben

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 04.05.2021, 20:43 vor 14 Tagen @ DT 694 Views

bearbeitet von paranoia, Dienstag, 04.05.2021, 20:56

Deppen-Denglisch ist die Sprache von Bückstücken, Versagern, Vertuschern, Verpissern und Beschönigern die sich um klare deutsche Sprache herumlügen wollen.

Die Kenntnis der lateinischen Wortstämme hilft beim Finden von Wörtern in vielen europäischen Sprachen.
Wer die lateinische Grammatik beherrscht, hat ein Grammatikbewusstsein entwickelt, das ihm bei anderen Sprachen weiterhilft.

Französisch ist eine stark flektierte (gebeugte) Sprache. Dagegen ist die englische Sprache geradezu primitiv.

Zu diese Erkenntnis gehört natürlich ein entsprechender Bildungsstand, gell, "DT"? [[hüpf]]

Mach' ruhig weiter als Zeitgeistsklave.

Nirgendwo sieht man es so schön wie bei der Sprache, wenn die Leute hochstapeln wollen!

Woll bekomm's!

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Absolut krass und voll daneben!

Zürichsee, Dienstag, 04.05.2021, 21:25 vor 14 Tagen @ paranoia 607 Views

Deppen-Denglisch ist die Sprache von Bückstücken, Versagern, Vertuschern, Verpissern und Beschönigern die sich um klare deutsche Sprache herumlügen wollen.

Die Kenntnis der lateinischen Wortstämme hilft beim Finden von Wörtern in vielen europäischen Sprachen.
Wer die lateinische Grammatik beherrscht, hat ein Grammatikbewusstsein entwickelt, das ihm bei anderen Sprachen weiterhilft.

Französisch ist eine stark flektierte (gebeugte) Sprache. Dagegen ist die englische Sprache geradezu primitiv.

Zu diese Erkenntnis gehört natürlich ein entsprechender Bildungsstand, gell, "DT"? [[hüpf]]

Mach' ruhig weiter als Zeitgeistsklave.

Nirgendwo sieht man es so schön wie bei der Sprache, wenn die Leute hochstapeln wollen!

Woll bekomm's!

Leider nein. In der Schweiz findet man kein Forum, das den Deutschen das Wasser reichen kann. (OT)

Zürichsee, Dienstag, 04.05.2021, 21:48 vor 14 Tagen @ stokk 359 Views

Ich finde die Frage zu Herrn Köppel unbeantwortet

stokk, Dienstag, 04.05.2021, 21:50 vor 14 Tagen @ Zürichsee 446 Views

Heraus damit.

Sorry (ach du Scheisse, schon wieder Denglish), das habe ich mir erspart und gar nicht angehört. (OT)

Zürichsee, Dienstag, 04.05.2021, 21:53 vor 14 Tagen @ stokk 412 Views

Die Verwender von "Mickey Mouse"-Sprech haben dasselbe Schicksal erlitten wie Jogginghosenträger

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 05.05.2021, 20:15 vor 13 Tagen @ Zürichsee 212 Views

Wer's nicht weiß, worum es geht: Karl Lagerfeld hat sich dazu geäußert.

Herzliche Grüße
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Dann setze ich "Asterix und die Römer" dagegen

Zürichsee, Mittwoch, 05.05.2021, 21:21 vor 13 Tagen @ paranoia 244 Views

Hier in der Schweiz lernen nicht mal mehr die Ärzte Latein,
und das schon seit 15 Jahren. Die lernen English, weil alle
Publikationen, ob in Buchform oder im Internet, auf English sind.

Auch wer in der Schweiz genug Geld hat, schickt seine Kinder in
den zweisprachigen Kindergarten und dann in eine Privatschule, wo der
Unterricht in English abgehalten wird.

LG Zürichsee

Die Ausprägung von Rebellion ist von der Situation abhängig

mabraton @, Dienstag, 04.05.2021, 21:06 vor 14 Tagen @ Garderegiment 623 Views

bearbeitet von mabraton, Dienstag, 04.05.2021, 21:10

Hallo Garderegiment,

lass mich die aktuelle Situation so beschreiben,
wenn es durchs geschlossene Fenster zieht rufe ich den Vermieter an. Wenn er nicht reagiert gehe ich vor Gericht. Wenn das nichts nützt kürze ich die Zahlungen. Wenn er mir mit Gewalt droht muss ich mich zu wehren wissen. Wenn er eine Bande auf mich hetzt musss ich mir auch Verbündete suchen.
Ich denke in dieser Phase stecken wir gerade.

Die EU-Nomenklatura schreckt vor immer weniger zurück. In Frankreich, Holland, Deutschland,... wird bei Demonstrationen zu roher Gewalt gegriffen. Am Deutlichsten tritt das bei den Gelbwesten-Protesten zu Tage. In Deutschland werden Demonstrationen nach Gusto verboten. Dann haben wir die Abstufungen von Freiheitsentzug und gesundheitlicher Gefährdung durch die Impfung. Ein de Facto-Impfzwang für bestimmte Berufsgruppen besteht bereits. Sanktionierung und Schikanierung werden umfassender.

Die Frage ist jetzt inwiefern die Rebellions-Schemata der Vergangenheit auf die heutige Situation anwendbar sind. Bspw. verhält sich Jan Josef Liefers schlau. Er thematisiert die Gleichschaltung der Medien. Er vertritt seinen Standpunkt gegen moralschwangere Kritik. Er nimmt die Gegenargumente auf und erklärt seinen Standpunkt. Das schwächt den Gegner. Hätten wir in der Öffentlichkeit ein paar hundert Jan Josef Liefers wäre der Spuk schnell vorbei. Welche Mittel die 18.000 französischen Militärs zur Anwendung bringen weiß ich nicht. Ich könnte spekulieren aber ich bin sicher, dass es da Strategen gibt die sich etwas überlegt haben.


Aktuell denke ich, es Bedarf für einen Umsturz keine Gewalt. Sollte die Nomenklatura die Notbremse ziehen und Chaos auslösen kann sich das ändern. So lange sie sich auf ihr gedrucktes Geld verlassen wird das nicht passieren.

Das Beste ist man tut was vor der Nase ist. Heute habe ich den Geschäftsführer eines großen Lebensmittelanbieters über die Parameter der mRNA-Impfung aufgeklärt. Der Mann ist sehr gut vernetzt.

beste Grüße
mabraton

Update: nicht 18, sondern 24

stokk, Dienstag, 04.05.2021, 21:15 vor 14 Tagen @ mabraton 622 Views

and counting...

Richtig .... derzeit findet das alles nahezu gewaltlos statt ....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 05.05.2021, 05:00 vor 14 Tagen @ mabraton 531 Views

bearbeitet von NST, Mittwoch, 05.05.2021, 05:22

Aktuell denke ich, es Bedarf für einen Umsturz keine Gewalt. Sollte die Nomenklatura die Notbremse ziehen und Chaos auslösen kann sich das ändern. So lange sie sich auf ihr gedrucktes Geld verlassen wird das nicht passieren.

Zu nachfolgendem Zitat - eine kurze Erklärung: es geht um eine Stadt in China, wo aktuell das neue Sozialverhalten eingeübt wird - und speziell um ein Verhalten der Chinesen an Verkehrsampeln. Normalerweise werden Ampelsignale sehr oft ignoriert - und wenn sie erwischt werden zahlen sie die Strafe - fertig. Neu ist jetzt, dass dieses Verhalten mit Punktabzug auf dem Bonuskonto der Sozialapp geahndet wird - und jeder Bürger kann das einsehen.

Dazu kommt jetzt das Zitat vom Oberphilosoph Precht vom Dez. 2020

[image]


Das Beste ist man tut was vor der Nase ist.

Der Erfolg gibt den Chinesen und Precht recht - denn in dieser Stadt fährt kein Chinese mehr einfach über die Ampel .... denn wenn er es ein paar Mal mach, die Kameras registrieren über Gesichtserkennen jeden Verkehrsteilnehmer - verliert er schnell jede Vergünstigung und im nächsten Schritt wird er sanktioniert.

Wie das auch real in D funktioniert erleben wir gerade mit Corona und den Geimpften und Ungeimpften - das sind in Zukunft keine gleichwertigen Bürger mehr. Die alten Freiheiten wie @DT glaubt, gibt es deswegen aber nicht zurück, lediglich vor weiteren Sanktionen wird man vorübergehend bewahrt sein - bis eine neue Kuh aufs Eis geschickt wird.

China hat xxx Millionen Menschen mit solchen Verfahren aus der absoluten Armut verholfen, dort steht das auch nicht in der Kritik - und persönliche Freiheiten werden anders gewertet. In TH ist das ähnlich. Nur mal ein Bsp. -- wir waren gestern auf den Kautschukplantagen es geht wieder los mit zapfen. Frau und ich sind mit dem Motorrad gefahren, sie als Beifahrerin. Aktuell sollte jeder auch an öffentlichen Plätzen maskiert sein, selbst im Auto ab 2 Personen. Ich mache so etwas nicht - habe allerdings die Maske dabei - falls kontrolliert wird. Meine Frau trug die Maske sogar mitten auf der Plantage, dort war ausser mir im Umkreis keine Menschenseele ... und ich fragte sie - warum trägst du hier eine Maske???

So funktioniert die neue Revolution. So alte Besserwisser wie ich, lässt man hier gewähren, man verfolgt sie nicht und im Extremfall macht man einfach einen Bogen um sie. Auf der anderen Seite aber hast du keinerlei Chancen, so ein Thema auf eine rationale Ebene herunter zu bringen und zu diskutieren. In Europa werden solche Leute wie ich, demnächst auf einem Scheiterhaufen landen .....

Wenn ich jung wäre, z.B im Alter meines Sohnes, dann wirst du in deinem Umfeld automatisch so gepolt - wie das mit den neuen App Anwendungen nachträglich in China praktiziert wird. Je exklusiver deine Ausbildung - desto besser wirst du sozialisiert. Die Apps werden für all jene benötigt, die sich keine solche Ausbildung leisten konnten.

Ich bin nicht sonderlich gut zu sprechen auf den Precht - aber eines kann ich ihm attestieren, er hat den Zeitgeist voll erfasst. Ich bin der Aussenseiter, der weg muss - langfristig passiert das automatisch. Im Westen ist derzeit das Problem, dass so Leute wie ich, die Babyboomer jetzt ihr versprochenes Paradies beziehen wollen - und das müsste die aktuell arbeitende Bevölkerung finanzieren.

Auch im optimalsten Falle - ist das eine komplette Illusion. Es existiert dafür überhaupt kein Kapitalstock .... schon gar nicht im aktuellen FED Dollar System. Das Konzept des Westen ist schon in der Anlage ein Freibeuter System, das auf Sklaventum basiert. Die ehemaligen Sklavenregionen - die asiatischen Billiglöhner sind inzwischen auf Konfrontationskurs - andere Länder in ähnlichen Situationen ebenso. Das ganze Geschäftsmodell - der Finanzindustrie gerät ins Rutschen. Das ist es - was aktuell passiert.

Der Gleichschritt der asiatischen Ameisen wird die Stahlbrücke zum Einsturz bringen ... was danach kommt, weiss nur der Teufel.
Das danach werde ich mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr erleben, zumindest nicht in dieser Inkarnation. Das ist ein Trost, denn wenn ich sehe was vor meiner Nase passiert, das ist mehr als genug. Die vergleichbare gute Kindheit und lockere Jugend, war die eine Seite des Pendelschwungs, jetzt muss im Alter der Rückschwung verdaut werden .... Karma .... ich werde versuchen das als Lernlektion mitzunehmen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Deine Beiträge sind

Garderegiment, Mittwoch, 05.05.2021, 08:59 vor 14 Tagen @ NST 397 Views

so schön aus dem vollen Leben.
Und für meinen Geschmack auch schlüssig, sowie gut beobachtet.

Im ganz Kleinen ging das Erziehen im öffentlichen Raum hier auch los.

Blitztonnen werden nachverdichtet, in 30 Kmh Zonen stehen oft mobile Anlagen.

Hat mir bei einem persönlichen Gespräch ein höheres Tier vom Amt erzählt, sie hätten die Toleranzen beim Messen verringert.

Liegt angeblich daran, daß die Erziehung schon jetzt zu gut gefruchtet hat und die Fahrer enger an der erlaubten Geschwindigkeitsgrenze fahren.

Vor einigen Jahren mußtest du noch mit 63 Kmh gemessen werden, um eine kostenpflichtige Verwarnung zu erhalten.
Jetzt reichen gemessene 50 + Toleranz der Messung.

Ist im Vergleich natürlich unwichtig, sollte nur ein kleines Beispiel sein, wie fast unmerklich agiert wird.

Grüße

GR

Wie viele Millionen Franzosen haben eine Petition für einen Militärputsch unterschrieben?

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 04.05.2021, 15:19 vor 14 Tagen @ mabraton 978 Views

Immer, wenn die Leute hierzulande sicher sind, das etwas sowieso nicht geschehen wird und sie keinen Schaden anrichten können, dann unterschreiben sie eine Petition oder verfassen einen offenen Brief. Der letzte offene Brief, der irgend etwas bewirkt hat, war die Emser Depesche.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.