Aufhebung der Maastricht Schuldengrenze

Michael Krause @, Samstag, 01.05.2021, 11:54 vor 18 Tagen 1809 Views

Frankreich und Italien wollen die Maastricht Regeln zur Verschuldungsobergrenze lockern.

EU Haushaltskommissar Hahn stimmt zu. Viele Länder seien von der Verschuldungsgrenze so weit entfernt, dass diese keinen Sinn mehr mache.

Es gibt wohl keine Begründung, die dumm genug ist, um dennoch angeführt zu werden.

Liebes BVerfG, wir sind von der Klimaneutralität so weit entfernt, dass diese keinen Sinn mehr macht.

Herr Wachtmeister, meine fahrerischen Fähigkeiten sind von den Anforderungen so weit entfernt, dass ein Bußgeld jetzt wirklich keinen Sinn mehr macht.

Nachzulesen hier:

https://www.welt.de/wirtschaft/article230786129/Staatsverschuldung-Jetzt-will-Bruessel-...

--
Das einzige Recht des Sklaven ist das Recht auf Arbeit und das darf man ihm nicht nehmen.

Au, Ag, Pt, BTC, ETH long!

DT @, Samstag, 01.05.2021, 13:50 vor 18 Tagen @ stokk 1332 Views

Das ist die klare Konsequenz daraus.
Und Banken long. Stokks Tipp mit der Deuba war korrekt.

[image]
Deutsche Bank

Eine wunderschöne Untertassenformation.

DT

Ich konnte mich nicht aufraffen, um in

Garderegiment, Samstag, 01.05.2021, 19:10 vor 17 Tagen @ DT 745 Views

den C- Fäden etwas zu schreiben.

Ehrlicherweise geht mir das nur noch aufeinander los Gehacke auch mächtig auf den Sack!
Anwürfe auf virtuellem Wege haben sowas impotentes an sich!

Jeder schreibt los, macht den anderen an, aber es ändert nichts!

Daher gehe ich gern auf diesen Faden ein.

Habe mir heute auch einige Bankentitel, wie z.b. Nova Scotia, BNP, Royal Bank of Canada, Barclays, UBSI usw. angeschaut und mich gefragt, ob das wohl so weiter gehen wird?

Ehrlicherweise reichen mir Chartformationen als alleinige Entscheidungshilfen nicht.

Wo ist den jetzt gerade bei der DEUBA der Grund auf höhere Kurse. Und glaubt ihr, daß dies dann auch nachhaltig sein wird?

Genießt das Wochenende

GR

Vorschlag zur Umbenennung: Verschleierungsobergrenze statt Verschuldungsobergrenze. ;-P (oT)

Rybezahl, Samstag, 01.05.2021, 15:43 vor 17 Tagen @ Michael Krause 500 Views

bearbeitet von Rybezahl, Samstag, 01.05.2021, 15:48

(Zur Verschleierung der wahren Probleme, ist ja eh klar.)

Da kriegt es der Österreicher Hahn aber mit seinem eigenen Kanzler zu tun

sensortimecom @, Samstag, 01.05.2021, 17:17 vor 17 Tagen @ Michael Krause 704 Views

Wenn Hahn dafür ist, heisst dass noch lange nicht, dass auch BK Kurz dafür ist :-)

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.