Vollkommen überraschend: AstraZeneca warnt per Rote-Hand-Brief vor häufiger Autoimmunerkrankung durch Impfung

Dan the Man @, Mitten in D, Freitag, 30.04.2021, 20:31 vor 16 Tagen 2517 Views

Entschuldigt, dass ich dazu schon wieder ein neues Thema aufmache. Es erscheint mit jedoch so ungeheuerlich, dass es mir als gerechtfertigt erscheint. Kann denn niemand diesen Wahnsinn stoppen?

AstraZeneca warnt per Rote-Hand-Brief vor häufiger Autoimmunerkrankung durch Impfung

https://tkp.at/2021/04/29/astrazeneca-warnt-per-rote-hand-brief-vor-haeufiger-autoimmun...

Ist wohl eine Falschmeldung, Danke und Entschuldigung

Dan the Man @, Mitten in D, Freitag, 30.04.2021, 20:53 vor 16 Tagen @ Zürichsee 1361 Views

Es ist auf der Website des Paul-Ehrlich-Instituts veröffentlicht, trägt aber nicht deren Briefkopf, und in der Signatur stehen Mitarbeiter von Astra Zeneca. Da stimmt was nicht.

Weitere Meldungen dazu:

https://www.wochenblick.at/astrazeneca-rote-hand-brief-impfstoff-loest-autoimmunerkrank...

https://tkp.at/2021/04/29/astrazeneca-warnt-per-rote-hand-brief-vor-haeufiger-autoimmun...

Warum nimmt das Paul-Ehrlich-Institut die Falschmeldung nicht raus?

Dan the Man @, Mitten in D, Samstag, 01.05.2021, 09:22 vor 15 Tagen @ Dan the Man 983 Views

Das sind jetzt zwei Tage und es steht immer noch dort.

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/veroeffentlichungen-arzneimittel/rh...

Das müsste doch jemand spitzkriegen und das eingeschmuggelte Dokument löschen.

Zweite Frage: Wenn es gar keine Falschmeldung ist, warum geht dann nicht ein Ruck durch das Land?

Immerhin wird dort verkündet, dass Thrombozytopenie bei bis zu 10 % auftreten kann ("mit einer Häufigkeit von häufig") .

Könne auch mehr werden, denn "Bisher traten die gemeldeten Fälle nach Verabreichung der ersten Vaxzevria-Dosis auf. Die Erfahrungen nach der zweiten Dosis sind noch immer begrenzt. "

Ehrlich gesagt bin ich jetzt ein wenig am Grübeln, ob ich vielleicht überempfindlich bin, wenn das allgemein so wenig Wellen schlägt.

Das ist IMHO echt und beschreibt die Situation

Chris11, Samstag, 01.05.2021, 09:51 vor 15 Tagen @ Dan the Man 1058 Views

Das solche Komplikationen aufgetaucht sind, bestreitet doch niemand. Jeder sollte eine Risikoabschätzung machen. Für mich mit 60 Jahren ist die im Moment so, das ich mich mit Astra impfen lasse.

Würde zu meiner "V-Spekulation" passen, wenngleich schaumgebremst (nL)

Das Alte Periskop, Scharf an der Nebelgrenze, Dienstag, 04.05.2021, 17:48 vor 12 Tagen @ Dan the Man 208 Views

Ehrlich gesagt bin ich jetzt ein wenig am Grübeln, ob ich vielleicht überempfindlich bin, wenn das allgemein so wenig Wellen schlägt.

https://dasgelbeforum.net/index.php?mode=thread&id=563398#p563493

--
"Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit" (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)

Jannsen auch mit Rot-Hand-Brief: "Zusammenhang zwischen Impfstoff und dem Auftreten von Thrombosen in Kombination mit Thrombozytopenie"

Zürichsee, Samstag, 01.05.2021, 22:31 vor 15 Tagen @ Dan the Man 536 Views

26.4.2021
[image]

Link: 21-04-26-covid-19-vaccine-janssen

Immerhin ist dieser Brief unterschrieben.

LG Zürichsee

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.