Hier nochmals das Thema "Spahn-Villa" aufbereitet. Der Kauf erfolgte lt. Tagesspiegel offenbar komplett auf Kredit....... :-(

Olivia, Freitag, 16.04.2021, 18:40 vor 70 Tagen 2240 Views

Interessant, dass das Thema jetzt wieder hochkommt und vertieft wird. Die Sparkasse hat wohl den gesamten Kredit finanziert und sogar noch etwas mehr als den Kaufpreis. Da Spahn 5 Jahre bei der Sparkasse im Verwaltungsrat saß und Banken in der Regel eine gewisse Eigenkapitalsumme bei solchen Objekten verlangen, kommen erneut Fragen zum Thema der "Sicherheiten" auf.

https://www.tagesspiegel.de/politik/gute-bankverbindung-so-konnte-spahn-seine-millionen...

Mit wem ist Spahn eigentlich im "Konflikt" Soder-Laschet verbandelt? :-)

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

EU Compliance Vorgaben bei der Kreditaufnahme

Achilles @, Freitag, 16.04.2021, 20:40 vor 70 Tagen @ Olivia 1395 Views

Das dachte ich mir schon, dass Herr Spahn einen Signifikaten Kredit aufnehmen musste.

Das kritische oder sagen wir mal unsaubere daran ist, dass es mittlerweile strenge Vorgaben an Banken gibt. Es muss demnach überprüft werden, dass der Kreditnehmer zu Lebzeiten bzw. während des Berufslebens überhaupt finanziell in der Lage ist, den Kredit zurückzuführen. Ich kenne das aus eigener Erfahrung als vor einigen Jahren eine Immo gekauft habe. Im Grunde musst du das vor der Rente zurückzahlen nach Tilgungsplan, sonst wird es schwierig.

Bei der hier anzutreffenden Finanzierungssumme im Falle Spahn ist eine Tilgung mit einem "normalen" Minister und Lobbyisten-Einkommen nicht möglich: Möchte er in 20 Jahren zurückführen, dann wären das bereits über 200 k€ pro Jahr nur Tilgung. Das wird er kaum mit normalen Mitteln stemmen können.

Wer weiß schon, was da gelaufen ist. Aber das ist an dieser Stelle mEn bereits unsauber, um es vorsichtig auszudrücken.

Sieht mir eher so aus, als ob sich der Bankkaufmann schlecht beraten lassen hat

CalBaer @, Freitag, 16.04.2021, 22:18 vor 69 Tagen @ Olivia 1371 Views

Deine Analyse neulich war koestlich, Danke nochmal. Spahn tut mir eher leid. Millionen fuer eine bessere Ruine in der Problemzone Berlin (weitreichende Clanstrukturen, Mietendeckel, sozialistische Regierung, mieses Wetter) hinzublaettern, das muss ein Bankkaufmann erst mal schaffen. Kein Wunder, dass er in die Politik gegangen ist.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Das Thema Spahn wird immer interessanter

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 18.04.2021, 06:30 vor 68 Tagen @ Olivia 875 Views

Ich stell es hier herein, weil ich nicht wieder einen neuen Faden aufmachen will. Nun habe ich Infos von einer Seite bekommen, die mir generell fundierte Infos zukommen lässt, - leider fehlen die links dazu. Die habe ich mir zwar erbeten, aber das kann noch dauern. Ich werde sie nachfügen, nach Vorlage.

Möglicherweise weiß aber der eine oder andere Leser schon jetzt etwas Konkretes dazu.

Ich drucke die Punkte mal nacheinander ab:

Die Geschäfte und das Netzwerk des Jens Spahn

04/2006: Spahn gründet mit seinen Freunden Markus Jasper (Büroleiter Spahns und Lobbyist) und Max Müller (Lobbyist u.A. für Celesio und Rhön-Kliniken) die Lobbyagentur POLITAS.
Das Versprechen an die Pharmabranche:
„Ganz gleich, ob es um eine Anhörung, ein Hintergrundgespräch oder um eine Plenardebatte geht. Wir sind für Sie dabei.“

Zu den zahlenden Kunden gehört u.A. die online-Apotheke Doc-Morris (Max Müller mittlerweile Vorstand).
Später darauf angesprochen erklärt Spahn, gar nicht gewusst zu haben, an was für einer Firma er da als Gründer beteiligt war.
Er "wollte nur einem Freund helfen".
Die Beteiligung lief über eine GbR - so bleibt man anonym.
Und belief sich auch nur auf 25% - ab 26% hätte Spahn dies dem Bundestag angeben müssen.


2008: Spahn tritt im Gesundheitsausschuss für die "Liberalisierung des Apothekenmarkts" ein. Einer der Hauptprofiteure: Doc Morris.


2017: Als Finanzstaatsseketär und Beauftragter der Bundesregierung für Start-Ups beteiligt sich Spahn mit 15.000.- EUR an dem Start-Up Pareton mit der Finanzsoftware Taxbutler.
Spahn hält es für eine "pfiffige Idee", auch weil er sich sein Investment vom Bund mit 3.000.- EUR bezuschussen lassen kann.

Per Crowd-Funding hatte das Unternehmen (auch mit dem Namen Spahn) über 1 Mio EUR eingesammelt.
Die Software taugt nichts.
Finanzverwaltung ermittelt.
Spahn steigt rechtzeitig aus (um "Interessenkonflikte" zu vermeiden).
Firma geht in Insolvenz.
Anleger verlieren ihr Geld.


01/2018: Spahn kauft für 980.000.- EUR eine Wohung von seinem langjährigen Bekannten, dem Pharma-Manager (Ratiopharm) und Lobbyisten (pro Generika) Markus Leyck Dieken.


Frühjahr 2019: Auf Betreiben Spahns übernimmt der Bund die Mehrheitsanteile der Gematik GmbH.
Diese soll die elektronische Patientenakte und das e-Rezept vorantreiben und die Standards definieren.

Sommer 2019: Spahn setzt Leyck Dieken als Alleingeschäftsführer der Gematik ein.


06/2018: Die Familie Spahn freundet sich mit dem Ultra-Konservativen US-Botschafter (und Trump-Vertrauten) Richard Grenell und dessen Lebenspartner Matt Lashey an.
Lashey war in der Medien- und Kommuniationsbranche und in der Versicherungswirtschaft tätig.
Aktuell ist er Founder und CEO von Treatment Technologies & Insights, einer Firma, welche App's zur Überwachung von Gesundheitsdaten für Patienten, das Gesundheitswesen, die Pharmaindustrie und Versicherungen entwickelt.


01/2020: Spahn legt Gesetzesentwurf zur eletronischen Patientenakte vor.
Zugriff für Ärzte, Patienten... soll per App erfolgen.

Sommer 2020: Die Eheleute Spahn kaufen Grenell's Luxus-Villa.
Wer über den Kaufpreis berichtet, bekommt eine Abmahnung von Spahns Anwälten.

08/2020: Spahn ermöglicht per Verordnung (durch eine Hintertür) der Pharmaindustrie den Zugriff auf die Versichertendaten.

02/2020:
Spahn erhält e-Mails von (mindestens einem) etablierten deutschen Großhändler(n) und Hersteller(n) von Schutzausrüstung mit Warnungen, dass der Weltmarkt derzeit leergekauft würde und dem Angebot, Bestände in DE zurückzuhalten.
Die Mails wurden nie beantwortet.
Über Käufe aus diesen Quellen ist nichts bekannt.

03-04/2020:Spahn kauft von folgenden Quellen - 1 Mio Stück von seinem Freund und Mitbegründer der gemeinsamen Lobbyagentur POLITAS Max Müller (DocMorris/Centropharm).

- für 967 Mio EUR (10,50 EUR/Stk) von EMIX, nach persönlichem Kontakt zwischen Spahn, Strauss-Tochter Monika Hohlmeier und Andrea Tandler.

04/2020: Spahn Ministerium erteilt einen Direktauftrag zur Beschaffung von Schutzmasken an die BURDA GmbH.
Dieser Medienkonzern hatte zwar bisher nichts mit Produktion, Beschaffung oder Handel von Medizinprodukten zu tun.
Aber deren Chef-Lobbyist (also verantwortlich für die Pflege von Kontakten zur Politik) ist Daniel Funke - der Gatte von Herrn Spahn.
Nach offiziellen Verlautbarungen soll Funke nicht darüber informiert gewesen sein, dass dessen Chef bei seinem Ehemann angerufen hat.
Auch von seinem Gatten Jens soll Daniel nichts erfahren haben, sondern (nach Aussagen Spahns) erst ein Jahr später, als er vom Spiegel mit dem Thema "konfrontiert wird".


03/2020:
Spahn vergibt Millionen(Gewinn)/Milliarden(Umsatz)-Exklusiv-Auftrag zur Beschaffung und Verteilung von Masken und Schutzausrüstung an das Logistikunternehmen FIEGE.
Allein für "Nebenkosten" flossen 100 Mio EUR. Die Vergabe erfolgt ohne Ausschreibung.
Die Arbeit wird am 13.03. aufgenommen.
Am 25.03. wird der Vertrag unterzeichnet.

Solche Vergabeverfahren ohne Teilnehmerwettbewerb erlaubt die EU in Notsituationen erst seit dem 01.04.
Die Herren FIEGE Senior und Junior sowie ein leitender Mitarbeiter sind in der Heimat von Jens Spahn seit vielen Jahren sehr aktiv im CDU-Bezirksverband Münsterland (stv. Vorsitzender: Jens Spahn).
Mit Deutsche Post/DHL oder DB-Schenker, Danzas, Dachser... wird erst gar nicht gesprochen.

Nun habe ich mir doch die Mühe gemacht, da etwas nachzurecherchieren, weil ich nicht eine Luftnummer ins Gelbe reinstellen will. Auf die Begriffseingabe: "Die Geschäfte und das Netzwerk des Jens Spahn" kommen eine ganze Reihe von links, die, wenn man sie einzeln durchgeht, in der Summe genau das enthalten, was unter kursiv abgedruckt ist.

Beispiele:

https://lobbypedia.de/wiki/Jens_spahn

https://www.rnd.de/politik/jens-spahn-kaufte-schutzmasken-bei-arbeitgeber-seines-eheman...

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/spahn-kaufte-masken-ueber-max-mueller-bei-doc-mo...

etc. etc.

Im Klartext würden diese Aussagen bedeuten: Dieser Mann ist hochkorrupt und gehört vor einen Untersuchungsausschuß oder vor Gericht!

Olivia, Sonntag, 18.04.2021, 07:32 vor 68 Tagen @ helmut-1 520 Views

-----------

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Die Krake Krankheits-Industrieller-Komplex breitet sich in D immer mehr aus

Chris11 @, Sonntag, 18.04.2021, 08:59 vor 68 Tagen @ Olivia 475 Views

bearbeitet von Chris11, Sonntag, 18.04.2021, 09:10

In USA hat der Krankheits-Industrielle-Komplex einen GDP (Bruttosozialprodukt) Anteil von fast 20% ohne irgendeine meßbare Verbesserung an der Gesundheit oder Lebenserwartung in den USA. In normal organisierten Industriestaaten liegt der Anteil des Gesundheitssystems bei max 10%. In den USA werden zusätzliche 10% des GDP ohne Gegenleistung abgegriffen, was irgendwann zum Versagen/Untergang dieser Weltmacht führen wird.

Was wundert es, wenn diese Industrie das auch in D und den anderen Ländern Europas versucht. Daher ist es ganz wichtig, hier frühzeitig einzugreifen, und der Hydra die Köpfe entsprechend zu bearbeiten.

Grenell ist eine interessante Figur. Parallel zu seinem Botschafterjob in D war er Chef aller USA Geheimdienste, daher bestens vernetzt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Grenell

Ja.... und ich gehe mal davon aus, dass er sich mit unserem Gesundheitsminister nicht nur deshalb "befreundet" hat, weil dieser "so nett" ist....

Olivia, Sonntag, 18.04.2021, 09:22 vor 68 Tagen @ Chris11 461 Views

Auch die Tatsache, dass beide in homosexuellen Ehen leben, dürfte dafür nicht ausgereicht haben. Ich vermute, dass Grenell um einen ziemlich hohen Faktor intelligenter sein dürfte als unser "Gesundheitsminister"..... Wie ist doch der Spruch: Halte deine Freunde nah und deine Feinde näher.... :-) - Der von Helmut1 aufgelistete "Shadows-Lebenslauf" unseres GM liest sich wie das Tagebuch eines übereifrigen, kleinen Hustlers (Leo.org hilft). Trump ging mit verschiedenen Gesetzen gegen diesen "Medizin-Komplex" vor. Grenell war eine Vertrauensperson für ihn.....

Natürlich kann auch alles anders sein.... wie Oblomow schon sagt... immerhin wissen wir wenig, sondern analysieren und vermuten nur :-)

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Trump hatte den Medizin-Komplex in seinem Wahlkampf, hat aber danach nicht geliefert.

Chris11 @, Sonntag, 18.04.2021, 11:48 vor 68 Tagen @ Olivia 376 Views

Es wäre für ihn ein leichtes gewesen die illegalen Kartelle und Preisabsprachen mit lange existierenden Gesetzen und Rechtssprechung zu bekämpfen, aber er hat es nicht getan. Es ist z.B. in den USA illegal, verschreibungspflichtige Medikamente zu importieren. Dabei sind diese im US Inlandsmarkt oft über das hundertfache teurer wie im benachbarten Ausland wie Kanada oder Mexico. Das gleiche gilt für Phantasiepreise an Krankenhausrechnungen, wenn Du unversichert oder nicht bei dem der Krankenhauskette angeschlossenen Versicherungsunternehmen versichert bist.

Die Medizin-Lobby ist dort so stark, sie finanziert einen guten Teil des Wahlkampfes, das das Land eher untergeht, bevor sie das fixen.

Re: Das Thema Spahn ...

valuereiter @, Montag, 19.04.2021, 12:05 vor 67 Tagen @ helmut-1 275 Views

erinnern wir uns zum Vergleich mal daran, wegen welcher Verfehlungen und Vorteilsannahmen vor einigen Jahren ein Bundespräsident gewulfft wurde ...

Nichts Genaues weiss man nicht

Bankster @, Sonntag, 18.04.2021, 10:11 vor 68 Tagen @ Olivia 491 Views

bearbeitet von Bankster, Sonntag, 18.04.2021, 10:20

Erstmal läßt nicht die Sparkasse eine Grundschuld eintragen, sondern immer der Immobilieneigentümer.
Zweitens kann eine nachrangige Grundschuld auch für die Mitsicherung anderer Projekte dienen.
Oder man läßt mehr eintragen, um zukünftig einen unkomplizierten finanziellen Spielraum zu sichern.
Letzteres rate ich keinem Kunden, aber es steht außer Frage, dass die Höhe der Grundschulden zwangsweise keinen Rückschluss auf die Kaufpreisfinanzierung zulässt.
Im Extrem hat er die Villa bar bezahlt und die Grundschulden als Sicherheit für z.B. PV-oder Windparkbeteiligungen eingetragen oder er hat sich 100 Bitcoin gekauft.

--
Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen.(Otto Rehagel)

Ist aber Wurst

Chris11 @, Sonntag, 18.04.2021, 11:53 vor 68 Tagen @ Bankster 406 Views

Egal welchen Kredit er im Zweifel nicht bedient, es geht dafür die Bude unter den Hammer. Die Bank darf keinen ungesicherten Kredit in dieser Grössenordnung an einen Privatmann geben, daher muß eine Grundschuld eingetragen werden. Wer das letztlich veranlasst, spielt dabei keine Rolle.

Wenn er die Bude komplett "bar" bezahlt haben sollte, sie also dann "schuldenfrei" ist, dann kann die Bank prinzipiell eine Grundschuld eintragen......

Olivia, Sonntag, 18.04.2021, 12:41 vor 68 Tagen @ Chris11 425 Views

Bei solchen Konstruktionen besteht natürlich immer die Gefahr, dass es im Falle eines plötzlichen Wertverlustes der Immobilie und Zahlungsverzug zur "Versteigerung" kommt.
"Besonders" ist, dass die Bank diese Immobilie SO HOCH beliehen hat!!!!

Genau das tun Banken in D in der Regel nicht! Entfernte Bekannte von uns "durften" ihr Grundstück nur zu 50 % beleihen, obwohl die alle regelmäßige Einkommen hatten. Die haben das dann mit einem "Holzständerhaus" bebauen lassen - Holzrahmenkonstruktion mit irgend etwas gefüllt und dann irgend etwas drauf geschraubt.... hohe Energieeffizienz bei dünnen Wänden :-) :-) :-) -:(

Ergo.... die Hypothekenbank des GM muss entweder das Objekt oder aber ihn als SEHR kreditwürdig eingeschätzt haben. Das Ganze kann ich mir nur schlecht vorstellen. Hat eher den Geruch eines "Deals unter Freunden".

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Danke, sehr interessante Überlegungen....... Windpark :-)

Olivia, Sonntag, 18.04.2021, 12:32 vor 68 Tagen @ Bankster 429 Views

........

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.