Unser gutgehender Italiener (seit 30 Jahren) ist platt.

StillerLeser @, Montag, 05.04.2021, 20:25 vor 13 Tagen 4554 Views

Hat alles beantragt, was man beantragen kann. Hat seine 4 Bedienungen und seinen Koch heimgeschickt (er kann auch Pizza machen). Das sind 5 zusätzliche Einzelschicksale ohne Einkommen aus einem einzigen Restaurant.
Hat tapfer zum Abholen offen.
Nach über einem Jahr Lockdown ist es aus.

Das ist nur ein Stimmungsbild. Ein Restaurant.

Man weiß ja, daß es so ist, aber es so zu erleben, ist was ganz anderes.

Wenn der nur jedes Jahr 10.000 € auf die Kante gelegt hätte, dann wäre das kein Problem. (ein wenig sarkastisch, aber wahr) (OT)

Zürichsee, Montag, 05.04.2021, 20:31 vor 13 Tagen @ StillerLeser 2049 Views

Ein wenig sarkastisch? Zynismus auf unterstem, dümmsten Niveau! (OT)

XERXES @, Montag, 05.04.2021, 20:58 vor 13 Tagen @ Zürichsee 1854 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

+1 Nicht zynisch, nur Zuerichsee

Oblomow @, Leipzig, Montag, 05.04.2021, 21:47 vor 13 Tagen @ XERXES 2141 Views

Ich war auch konsterniert. @Zuerichsee ist Thetan. @Prophets Stuss ist uff fruchtbaren Boden gefallen. Der kriegt ooch noch sein Fett.

Danke
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Wieso Zynismus? Woher weißt du denn, ob er nicht genau das gemacht hat?

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 05.04.2021, 21:48 vor 13 Tagen @ XERXES 2036 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 05.04.2021, 21:57

Jeden Monat einen Krügerrand in die Keksdose. Wird doch sowieso seit jeher allen Selbständigen empfohlen, sich eine Keksdose zuzulegen.
Noch kann man den anonym erwerben. Erscheint in keiner Buchführung. Und nach 30 Jahren ist die Keksdose voll. Mehr geht dann nicht mehr rein. Wenn sie sich ausbeult, dann würde es auffallen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Lass mal den Krügerrand auf der Seite

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 05.04.2021, 22:06 vor 13 Tagen @ Mephistopheles 2036 Views

Ich meine die staatlichen Zuschüsse. Klar weiß jeder, dass die schleppend laufen. Aber ich kenne die Kriterien nicht, was man in welcher Höhe unter welchen Bedingungen bekommt.

Anders gefragt: Da gibts einen aus der Gastronomie, der meldet seinen Betrieb wg. der Tante Corona als "ruhend" an. Dann entlässt er seine Angestellten. Er macht seine Anträge und kassiert wenigstens ein paar Penunzen. Verscherbelt das Tafelsilber (ich meine, die Restaurantseinrichtung), meldet den Betrieb ab und geht ins Ausland.

Mit dem bißchen Körbelgeld wäre ihm für den Anfang geholfen. Geht das?

Wie ich schon sagte, ich kenne da keine Einzelheiten in Deutschland.

Hier im Gelben wird doch immer von irgendwelchen Zombiebetrieben geschrieben, die so oder so weg gehören.

Zürichsee, Montag, 05.04.2021, 22:15 vor 13 Tagen @ XERXES 1644 Views

Wenn eine Pizzeria, die 30 Jahre lang gut gelaufen ist, das nicht überlebt, dann hat
der Besitzer viel falsch gemacht.

Entweder hat er die Preise falsch kalkuliert, dass er nur von der Hand in den
Mund gelebt hat. Oder er hat die Gewinne einfach in die falschen Sachen investiert.
Damit rede ich nicht mal von Aktien.

LG Zürichsee

Das ist richtig. Nach 30 Jahren sollte er eine ordentliche Altersversorgung beieinander haben, die er zwar am besten nicht angreiift, die ihm aber genügend Kreditsicherheiten bietet

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 05.04.2021, 22:44 vor 13 Tagen @ Zürichsee 1563 Views

Wenn eine Pizzeria, die 30 Jahre lang gut gelaufen ist, das nicht überlebt, dann hat
der Besitzer viel falsch gemacht.

Entweder hat er die Preise falsch kalkuliert, dass er nur von der Hand in den
Mund gelebt hat. Oder er hat die Gewinne einfach in die falschen Sachen investiert.
Damit rede ich nicht mal von Aktien.

...dass er diese Zeit überstehen kann, wenn er sich noch einChance für sein Geschäftsmodell ausrechnet.
Wenn nicht, dann macht er am besten den Laden so schnell wie möglich zu und geht in Rente.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Wenn, haette, sollte

Oblomow @, Leipzig, Montag, 05.04.2021, 22:53 vor 13 Tagen @ Mephistopheles 1526 Views

So eine Scheisse.

O.

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Hier am Zürichsee ist es so, dass die Pizzerias kaum mit den Heimlieferungen nach kommen. Und Take Away ist auch noch möglich. (OT)

Zürichsee, Montag, 05.04.2021, 23:14 vor 13 Tagen @ Oblomow 1084 Views

Nur, wer seine Geschmacksnerven bereits total zerstört hat, kann eine Pizza ertragen

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 06.04.2021, 00:04 vor 13 Tagen @ Zürichsee 1454 Views

Pizza ist der letzte Dreck unter alles Gerichten, welche die italienische Küche zu bieten hat. Gerade gut genug für Schweizer. Sozusagen der Hamburger der Italiener ohne Rindfleisch!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Pizza ist bei uns eine Delikatesse, viel besser als Hund.

Zürichsee, Dienstag, 06.04.2021, 01:13 vor 13 Tagen @ Mephistopheles 1386 Views

bearbeitet von Zürichsee, Dienstag, 06.04.2021, 01:17

Pizza ist der letzte Dreck unter alles Gerichten, welche die italienische Küche zu bieten hat. Gerade gut genug für Schweizer. Sozusagen der Hamburger der Italiener ohne Rindfleisch!

Gruß Mephistopheles

Manchmal gibt es auch falschen Hasen (Katze). Das erkennt man an der
Form der Knochen.

LG Zürichsee

Ich werde mal die Chinesen fragen ...

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 06.04.2021, 03:57 vor 13 Tagen @ Zürichsee 1221 Views

Manchmal gibt es auch falschen Hasen (Katze). Das erkennt man an der
Form der Knochen.

.... Katze und Hund dürften preislich gesehen per Kilo deutlich teurer sein, als Rind, Schwein und Huhn. Beim Chinesen esse ich nie Fleisch .... :-P nur Suppen. Welche Knochen dort die Fettaugen und das Aroma erzeugen, entzieht sich meiner Kenntnis - der Geschmack ist aber kräftig und gut.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Kenne ich auch noch .

Mirko @, Dienstag, 06.04.2021, 07:25 vor 12 Tagen @ Zürichsee 1052 Views

als Kind und Opa gefragt habe: wo ist Minka, iss, sie steht auf den(m) Tisch ..

Es gab Zeiten, da galt Milchhund in der Schweiz als Delikatesse. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 06.04.2021, 08:17 vor 12 Tagen @ Zürichsee 806 Views

.

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Auch hier, wie überall sonst auch, gilt: Die Nazis sind Schuld, denn sie haben die Pizza nach Deutschland geholt.

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 06.04.2021, 10:20 vor 12 Tagen @ Mephistopheles 775 Views

bearbeitet von Oblomow, Dienstag, 06.04.2021, 10:31

"Im Oktober 1937 wurde in Frankfurt am Main erstmals eine Pizza auf dem damaligen Festhallengelände im Rahmen der 7. Internationalen Kochkunst-Ausstellung bei der Messe Frankfurt zubereitet."

Quelle: Wikibloedia

Ich denke, damit hängt auch der massive Pizzaboykott zusammen, der alle Pizzerien in Deutschland nun betrifft und das zu Recht. Ich denke, als nächste Schritt sollten sein, dass die Pizzen aus den Tiefkühlregalen verschwinden. Darauf wollte @meph also hinweisen und ich denke, das ist gut so.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Nicht auf die Kante. In den Bitcoin hätte er sie investieren sollen;-)

sensortimecom @, Montag, 05.04.2021, 21:59 vor 13 Tagen @ Zürichsee 1383 Views

Auf die Kante hätte gereicht. Oder wäre Wirecard besser gewesen? (OT)

Zürichsee, Montag, 05.04.2021, 22:01 vor 13 Tagen @ sensortimecom 1114 Views

Auf der Kante reicht nicht

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 05.04.2021, 22:46 vor 13 Tagen @ Zürichsee 1404 Views

nachdem die Steuerfahndung da war. Diesen Rechenfehler haben schon viele begangen.

[[euklid]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Deswegen sollte der Italiener die Krügers o.ä. bei seinen Verwandten in Italien einlagern

Lenz-Hannover @, Montag, 05.04.2021, 23:05 vor 13 Tagen @ Mephistopheles 1313 Views

da findet man die nicht so schnell und wenn JETZT der Vermieter auf Erfüllung des Mietvertrages pochen würde (Reduzierung um 50% ist ja möglich), die Forderung 6 stellig wird und er leider keine GmbH hat, ja dann Privat Insolvenz incl. ILLEGALEM lügen.

Krügers o.ä. haben da schon einen Vorteil.

Und vielleicht haben diese Verwandten auch eine Leasingfirma

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 05.04.2021, 23:33 vor 13 Tagen @ Lenz-Hannover 1228 Views

Bei denen kann man nämlich sämtliches Inventar bis zum letzten Teelöffel leasen. Das ist praktisch, wenn beim Offenbarungseid keine Knochen zum Abnagen da sind, und erleichtert den Neustart.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Wie war das mit dem Kuchen essen, statt dem Brot?

re-aktionaer @, Dienstag, 06.04.2021, 11:59 vor 12 Tagen @ Zürichsee 766 Views

Und wie hat es geendet?

Bodenhaftung längst verloren mTmL

day-trader @, Dienstag, 06.04.2021, 12:54 vor 12 Tagen @ re-aktionaer 809 Views

Sorry, aber wer so etwas von sich gibt,

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=553881

dem sollte keinerlei Plattform geboten werden!

(er kapiert auch keinerlei Süffisanz ihm gegenüber, ich habe mich mehrfach ausgelassen, es ist sinnlos:

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=558637

Ein Wunder, dass Meph dem überhaupt noch Beachtung schenkt !

Karl Valentin sagte einst :

Gar nicht erst ignorieren.

Zürichsee gegenüber brauchte ich eine Weile, und es geht weiter, wenn ich bedenke, wieviele Beiträge ich in der letzten Zeit hier begonnen, dann aber verworfen habe. Es lohnt kaum mehr!

--
Best Trade!!!

Warum denn nicht ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 06.04.2021, 14:20 vor 12 Tagen @ day-trader 648 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 06.04.2021, 15:07

Sorry, aber wer so etwas von sich gibt,

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=553881

dem sollte keinerlei Plattform geboten werden!


..... er ist doch wahrscheinlich auch nur einer der Babyboomer - ein Bruder sozusagen. Wenn ich mich in der Welt umschaue und die offenbar erfolgreichen Boomer anschaue, nur mal als Beispiel Billy Boy und Steve Jobs .... beides Milliardäre, letzter den meisten anderen Erfolgreichen schon wieder ein Schritt voraus ... :-P

Wir alle steuern unserer Auflösung entgegen - niemand kann diesen Prozess stoppen. Jeder geht mit diesen Dingen anders um, der eine denkt er könne die Welt ändern, ein anderer sitzt unterm Baum und wartet einfach ...

Im Ergebnis steht immer NULL - nichts von allem Geschaffenen wird überdauern. Manches wird vielleicht Jahrhunderte überstehen - aber was sind Jahrhunderte oder Jahrtausende innerhalb nur eines Welten-Zyklus .... irgend eine Zahl weit hinter dem Komma, die sich ändert - wird es in einer Statistik erfasst.

Auch die Taten und Ideen eines Cäsar, eines Putin, eines Jesus oder eines Buddhas lösen sich auf im Nichts .... nur zu Lebzeiten haben wir die Möglichkeiten auszuprobieren was in uns steckt.

Den meisten Menschen auf dem Planeten genügt es offenbar, wenn ihre einfachsten Bedürfnisse befriedigt werden, am besten von einem Dienstleister der sich damit auskennt. Je mehr die Dienstleister im Werbeprospekt versprechen, desto glaubwürdiger kommen sie beim Menschen an. In keinem dieser Prospekte taucht der Tod als Ziel des Lebens jemals auf.

Ich würde jedem ein Mantra empfehlen, das er täglich einige Minuten wiederholt - darin sollte das Wort Tod oder sterben enthalten sein. Das ist schon alles das benötigt wird, um die Illusionen auf Abstand zu halten.

Vor kurzem stellt ich ein Zitat vor:
Wenn wir den Tod nicht verstehen - ist das Leben sehr verwirrend .... genau so ist es.
Gruss

PS: Die meisten Menschen sehen gerne Zaubertricks. Immer wieder können wir sie anschauen, ohne uns zu langweilen. Ob wir weiterhin Freude an einem Trick haben, hängt davon ab, dass wir nicht in der Lage sind, herauszufinden, wie er gemacht wird. Wir wissen, dass es sich dabei um einen geschickten Trick handelt. Aber unsere Augen sind nicht schnell genug, den Trick zu erkennen. Wir sind fasziniert.

Aber nehmen wir an, jemand verrät uns, wie der Trick gemacht wird. Wir sind enttäuscht. Ist das etwa schon alles? Sobald er erklärt worden ist, scheint die Täuschung so offensichtlich. Wir fragen uns, wie wir die Trickserei übersehen konnten. Sobald wir wissen, wie der Trick ausgeführt wird, wollen wir ihn nicht wieder sehen.

Samsāra * ist wie ein Zaubertrick.

*Samsara (Sanskrit, n., संसार, saṃsāra; Pali: saṃsāra; wörtlich: „beständiges Wandern“) ist die Bezeichnung für den immerwährenden Zyklus des Seins, den Kreislauf von Werden und Vergehen oder den Kreislauf der Wiedergeburten in den indischen Religionen Buddhismus, Jainismus und Teilströmungen des Hinduismus und ...

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Sehr schön, aber die profane Antwort ist: 118 mT

day-trader @, Dienstag, 06.04.2021, 15:02 vor 12 Tagen @ NST 620 Views

Ich bedanke mich bei Dir für Deine umfangreiche und erhellende Antwort!

Auf meinen Sachvortrag bzgl der Bodenhaftung hingegen gemünzt ist sie genau so sinnvoll oder sinnlos wie folgende Entgegnung:

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=560354

Früher (als eh Alles besser war [[zwinker]]), war die Antwort auf alle Fragen einmal 42.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/42_(Antwort)

Der nach eigenen Angaben "beste Programmierer der Schweiz" (und im Nebenjob sicherlich sowas wie Stand-Up-Comedian) schert sich allerdings auch darum höchstwahrscheinlich einen Dreck!

118 rulez!

--
Best Trade!!!

Und wie sieht die Rechnung bei dir aus? Oder hast du das noch nie überlegt? Dann wird es langsam Zeit. (OT)

Zürichsee, Dienstag, 06.04.2021, 15:16 vor 12 Tagen @ day-trader 476 Views

Zunächst: 118 zusammen oder jeder von Euch beiden (Gleichaltrigkeit?!)??? mT

day-trader @, Dienstag, 06.04.2021, 15:53 vor 12 Tagen @ Zürichsee 448 Views

Die Zahl "118" ist natürlich zunächst eine präzise Zahl, lässt allerdings bei genauerer Betrachtung Eurer beider Lebenssituation noch weitere als die im Betreff genannten Fragen offen.

Mit viel Barem kann ich nicht dienen, da scheiden sich die Geister, im empfehle hier einen Blick auf einen Chart "beliebige Währung gegen Gold" der letzten 2 Jahrzehnte!

Solltest Du mit 118 genau auf Null sein, Gratulation vorab, in Bestatterkreisen nennt man das scherzhaft eine "Punktlandung" [[top]]

--
Best Trade!!!

Du hast absolut nichts verstanden. Meine Sorge um Geld ist damit weg.

Zürichsee, Dienstag, 06.04.2021, 17:14 vor 12 Tagen @ day-trader 438 Views

bearbeitet von Zürichsee, Dienstag, 06.04.2021, 17:35

Die Zahl "118" ist natürlich zunächst eine präzise Zahl, lässt allerdings bei genauerer Betrachtung Eurer beider Lebenssituation noch weitere als die im Betreff genannten Fragen offen.

Mit viel Barem kann ich nicht dienen, da scheiden sich die Geister, im empfehle hier einen Blick auf einen Chart "beliebige Währung gegen Gold" der letzten 2 Jahrzehnte!

Solltest Du mit 118 genau auf Null sein, Gratulation vorab, in Bestatterkreisen nennt man das scherzhaft eine "Punktlandung" [[top]]

Und ich will sicher nicht 118 Jahre alt werden. Bei guter Gesundheit wären
mir 90 Jahre mehr als genug. Bei uns ist es auch noch so, dass das eigene
Blut dicker ist, als das von Fremden. Da würde ich gerne meinen Kindern
noch einen Batzen zurück lassen. Das Totenhemd hat bekanntlich keine Taschen.

LG Zürichsee

Leben an sich - ist wahrscheinlich absolut profan - nur das ICH kann das nicht akzeptieren (oT)

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 06.04.2021, 16:27 vor 12 Tagen @ day-trader 396 Views

.

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Bei uns haben manche das bereits vorausgesehen und schneller reagiert

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 05.04.2021, 20:58 vor 13 Tagen @ StillerLeser 2849 Views

Das Steakhaus am Großen Platz hat schon im Sommer dichtgemacht, der Besitzer ist mit Koch und Personal nach Schweden gegangen.
Die Offene Terrasse am Großen Platz mit Getränken und Musik, da ist die Besitzerin nach der Aufgabe an die Cote-Azur gegangen. Wie es ihr dort geht, weiß ich nicht.

Ich könnte noch ein paar aufzählen.

Natürlich, dieser eine ist komplett selber schuld. Die anderen 900.000 bestimmt auch. Alles nur Idioten, nicht schade drum.

StillerLeser @, Dienstag, 06.04.2021, 01:01 vor 13 Tagen @ StillerLeser 1924 Views

Hab wieder was über ein paar Leute hier gelernt.

Am Ende der napoleonischen Kriege sind Soldaten verhungert, die den Beutel voller Beutegold hatten. So kommt Ihr mir vor. Sich überlegen fühlen, aber blind sein und draufgehen.

Geistige Impotenz

nereus @, Dienstag, 06.04.2021, 08:03 vor 12 Tagen @ StillerLeser 1788 Views

Hallo Stiller Leser!

Ich kann Deinen Frust gut verstehen.

Natürlich hat „Dein“ Italiener alles falsch gemacht, vor allem dann wenn sich z.B. seine Preise als zu hoch, die Bedienung als zu langsam und zu gering bezahlt, die Reserven für die Krise VIIEEL zu klein gehalten wurden. Oftmals hat sich genau diese allwissende Kundschaft noch vor dem Abkassieren nach dem etwas höherwertigen Abschluß-Grappa erkundigt, denn den hätte der vieles falsch machende Geschäftsführer auch noch glatt vergessen können.

Die, die irgendwo in den Büros hocken oder jetzt Pension oder Rente beziehen und dann eben vorher in ihrem Büro „vergammelten“, wissen natürlich ganz genau wie man ein Restaurant führt, wie man auch staatlich verordnete Geschäftseinstellung mit unbestimmter Dauer durchhält und überhaupt alles besser macht, denn sie wissen sehr genau, wie das geht, weil sie schon immer mit schwer zu kalkulierenden Geschäftsaussichten zu tun hatten.
Das (am besten noch staatliche) Büroleben stand in der Risikobewertung direkt unter dem des Sprengmeisters, Tiefseetauchers und Kampfschwimmers, war aber viel riskanter als der Job des Einzelhändlers, Kneipenbesitzers oder Buchhändlers. [[freude]]

Sie hätten ohnehin die besseren Friseure abgegeben und das Bekleidungsgeschäft, das kurz vor dem Konkurs steht, erfolgreicher durch die Krise geführt.

Da hat @Oblomow schon recht, wenn er schreibt: Wenn, haette, sollte .. So eine Scheisse.

Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen. [[sauer]]

mfG
nereus

Zustimmung und Anmerkung

mabraton @, Dienstag, 06.04.2021, 08:47 vor 12 Tagen @ nereus 1307 Views

Hallo nereus,

ich denke, dass diese Aburteilungen auch aus einem Gefühl(!) der Resignation heraus kommen.
Wenn es kracht, sieht es zur Zeit in der Tat nach jeder gegen jeden aus. Aber wer weiß, manche fangen an noch an zu verstehen wenn es fast zu spät ist.

Beste Grüße
mabraton

Wenn eine Lawine sich auf den Weg macht ...

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 06.04.2021, 09:05 vor 12 Tagen @ mabraton 1386 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 06.04.2021, 09:08

Wenn es kracht, sieht es zur Zeit in der Tat nach jeder gegen jeden aus. Aber wer weiß, manche fangen an noch an zu verstehen wenn es fast zu spät ist.

.... dann ist es garantiert zu spät zu analysieren, wie es dazu gekommen ist - es ist in diesem Moment sogar kontraproduktiv. Da zählen nur noch schnelle und richtige Entscheidungen - alles andere ändert gar nichts.

Ein guter Analyst hat sich eine schöne gefahrlose Stelle gesucht - und streamt den Abgang auf -Youtube- was der aber dazu braucht ist, viel Geduld, Ausdauer und Glück - sonst verschläft er noch den Zeitpunkt. [[top]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ich meinte das Handeln

mabraton @, Dienstag, 06.04.2021, 10:10 vor 12 Tagen @ NST 911 Views

Hallo NST,

falls das nicht klar gewesen ist, natürlich meine ich das Handeln.
Bis man, sprichwörtlich, den Gewehrlauf im Gesicht hat kann man auch seine Strategie noch ändern. Dazu zu stehen, dass man von falschen Voraussetzungen ausgegangen ist, ist der schwierigste Teil.

Meine Religion ist es,
mich meiner selbst nicht zu schämen,
wenn ich sterbe.

- Milarepa, Tibets großer Yogi

Beste Grüße
mabraton

+1 "80 Millionen Bundestrainer! - Auch ich bin ein Jogi" (owT)

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Dienstag, 06.04.2021, 09:23 vor 12 Tagen @ nereus 805 Views

:-P

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

+ 1 (Warum sind die Schlaumeier hier nicht alle schon längst Amazon/Bitcoin/Tesla Millionäre?)

Joe68 @, Dienstag, 06.04.2021, 10:15 vor 12 Tagen @ StillerLeser 1072 Views

Hier sind viele Krisengewinnler, Rentner, Pensionäre, brave Angestellte in gut laufenden Branchen.

Vor 20 Jahren sagte mir mein damaliger Lieblings-Bar Besitzer, 'Gegessen wird immer', d.h. krisensichere Branche.
Wer hätte jemals gedacht dass es Gastronomie/Hotels trifft. Ein echter Lockdown, meinetwegen 2-3 Monate, aber über so einen langen Zeitraum, in einem hich entiwckelten Land, wer hätte das je denken können.

Ich hielt mich vor langer Zeit auch für ganz schlau, Aktien/Optionsscheine auf Kredit am Neuen Markt, wollte die Welle reiten, bis ein paar noch schlauere mit vielleicht auch etwas krimineller Energie, mir mein Geld weg nahmen und ich meinen Traum, mit 40 Jahren als millionenschwerer Privatier, beenden musste und seitdem auch nur ein braver Angestellter in einer gut laufenden Branche bin.

Genau darum habe ich nie Aktien oder Bitcoin gekauft. Nur Bares ist wahres.

Zürichsee, Dienstag, 06.04.2021, 14:14 vor 12 Tagen @ Joe68 906 Views

Die Schweizer sind Weltmeister im Versicherungen abschliessen. Gegen alles
und jedes gibt es Versicherungen, aber gegen Dummheit eben nicht.

So hat meine Frau ein Leben lang das Geld gehütet und heute können wir
vom ersparten Geld 118 Jahre alt werden, bis das aufgebraucht ist.

LG Zürichsee

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.