Wieder einmal ein Beispiel, wie eine Threaderöffnung auf keinen Fall aussehen sollte

Hausmeister @, Sonntag, 28.03.2021, 11:55 vor 21 Tagen @ schaumermal 1420 Views

und bleibt daher als diesbezügliches Anschauungsobjekt auch stehen.

Da wird unseren Lesern einfach unkommentiert ein Link zur Online-Representanz eines überörtlichen Medienkonzerns über irgendwelche bereits seit längerem als zwielichtig bekannten Personen des pseudopolitischen Zeitgeschehens untergejubelt, als ob dieser Medienkonzern uns als sein verlängertes Sprachrohr eingekauft hätte.

Noch dazu geht es im verlinkten Artukel um eine sog. Petitesse, eine echte journalistische Recherche ist da gar nicht vorhanden, es wird lediglich Unterhaltungsgeschwätz auf Hausfrauentratschniveau geboten.

Ein Neuigkeitswert ist auch nicht wirklich vorhanden, es geht offenbar nur um ein parteiübergreifendes Schienbeingetrete und Ans-Bein-Gepinkel im Vorfeld der kommenden "Wahlen".

Aber all das sind meine privaten Deutungen, @schaumermal hielt es ja nicht für nötig, seinem dünnen Knochen etwas Fleisch beizugeben.

Eigentlich sollte ich sowas einfach nur kommentarlos löschen.

& Gruß in die Sonntagsrunde

HM

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.