„Das ist eine Tyrannei!“ - Schweizer Politiker ruft zum Corona-Ungehorsam auf

Falkenauge @, Donnerstag, 25.02.2021, 09:05 vor 49 Tagen 2569 Views

Der Schweizer SVP-Politiker und Chefredakteur des Wochenmagazins Die Weltwoche Roger Köppel hat die Gastronomen seines Landes in einem Videobeitrag dazu aufgerufen, ihre Lokale wieder zu öffnen – und zwar unabhängig davon, was die Regierung bis dahin beschlossen hat. „Ab 1. März ist fertig mit diesem Lockdown", so Köppel entschieden. Es gebe keine Legitimation für eine Fortsetzung. In einem Interview sprach er über seine Beweggründe zu diesem Schritt.
Und in Deutschland?

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/02/25/das-ist-eine-tyrannei-schweizer-politi...

So'ne Leute genießen meinen höchsten Respekt - der sollte sich im Rahmen seiner Möglichkeiten erstmal um seinen eigenen Ungehorsam kümmer.

trosinette @, Donnerstag, 25.02.2021, 09:21 vor 49 Tagen @ Falkenauge 1539 Views

Guten Tag,

"SVP-Nationalrat Roger Köppel, der immer wieder durch kritische Voten gegen die Corona-Politik aufgefallen ist, schreibt an seinem Arbeitsplatz verhüllt. Auch wenn ihm das offensichtlich etwas auf die Nerven geht."

Und in Deutschland?

Den Deutschen gehen die Maßnahmen auch auf die Nerven.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Der Typ ist einfach nur klasse.

stocksorcerer @, Donnerstag, 25.02.2021, 09:23 vor 49 Tagen @ Falkenauge 1571 Views

Habe ihn in der "Pilot"-Talksendung "Linksrechtsmitte" bei servus tv gesehen vor 10 Tagen. Hat einfach gesunde Ansichten und ist mega sympathisch.

Gruß
stocksorcerer

Aber a bisserl krank is er scho - jeden morgen gut gelaunt im Netz, selbst im Urlaub!

Griba @, Dunkeldeutschland, Donnerstag, 25.02.2021, 10:00 vor 49 Tagen @ stocksorcerer 1356 Views

Und so einen Vlock macht man nicht mal so ungefähr, da steckt viel Arbeit drin...

--
Beste Grüße

GRIBA

Roger Köppel ist eine Institution

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 27.02.2021, 23:52 vor 46 Tagen @ stocksorcerer 317 Views

Früher war der auch öfter im deutschen Fernsehen Gast. Der konnte seine Gegner gnadenlos argumentativ zusammenfalten. Solche Typen, wie auch der Gerald Grosz, sind allerdings nicht mehr mit der hierzulande geforderten Konsenssauce vereinbar.

Seine Weltwoche Daily Clips auf YouTube zieh ich mir fast täglich rein ... [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Es ist ein weiteres Beispiel der freien Meinungsäußerung

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 25.02.2021, 14:51 vor 48 Tagen @ Falkenauge 1048 Views

Geht denselben Weg, oder sogar noch weiter, wie mein Beitrag weiter unten über den Abgeordneten Ruedi Weber:

https://www.youtube.com/watch?v=JZCih_sBQQ4&feature=emb_logo

Nun zur Frage: Und in Deutschland?

Da gibt es schon mehrere, die den Finger so richtig in die Wunde legen. Z.B. Herr Dr. Rainer Fuellmich. Der Mann wird mittlerweile auch im Ausland als Hoffnungsträger gehandelt.

Beispiel Rumänien:

https://oficialmedia.com/se-pregateste-al-doilea-tribunal-nuremberg-cel-mai-mare-proces...

Ich übersetze die Überschrift:

"Das zweite Nürnberger Tribunal wird vorbereitet - der größte Prozess aller Zeiten"

Dabei bezieht man sich auf die Aktivitäten von Herrn Dr. Fuellmich.

Es ist wichtig, diesen Leuten den Rücken zu stärken. Ich schreibe denen per Mail, wie wichtig und gut ich das finde, dass sie da tun. Das einfach nur zu denken genügt nicht.

Dr. Füllmich

Falkenauge @, Donnerstag, 25.02.2021, 15:48 vor 48 Tagen @ helmut-1 1212 Views

Zustimmung, helmut, Dr. Fuellmich und die anderen drei Anwälte des Corona-Ausschusses leisten Ungeheures. Ich stehe auch mit Dr. Füllmich in Kontakt.

Bleiben wir mal bei dem Wort "Ungehorsam", aber ohne Corona

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 25.02.2021, 21:05 vor 48 Tagen @ Falkenauge 558 Views

Frage an die Gemeinde:Wie würde da eine deutsche Polizei drauf reagieren?

Worum gehts:

Es war vorhin am Abend, als ich durch ein Nachbardorf gefahren bin. In der Mitte des Dorfes steht eine Polizeistreife, die verschiedene vorbeifahrende Autos kontrolliert hat. Das geschieht nicht - wie in D, dass man z.B. auf korrekte Beleuchtung des Fahrzeuges aus ist, was ja bei den derzeitigen Nebelwettern wichtig wäre, - nein, das bezieht sich in erster Linie auf die Fahrzeugpapiere und den Alkotest. Man muss wissen, dass die Straßenbeleuchtung auf den Dörfern eher dürftig ist.

Schön. Man hält mich an und verlangt meine Papiere. Ich sage den Polizisten höflich, - "liebe Leute, ich verstehe Euch, dass Ihr diesen unbeliebten Dienst hier machen müsst "(ich weiß ja, dass kein Polizist gerne bei Dunkelheit kontrolliert, das hat der Polizeichef der Kreisstadt angeordnet), "aber ich muss Euch leider klarmachen, dass ich Euch hier keine Papiere aushändigen werde. Es ist mir hier zu dunkel, und bei einer ähnlichen Gelegenheit hatte ich bei der Rückgabe der Papiere nicht genau aufgepasst und erst zu spät gemerkt, dass mein Führerschein verloren gegangen ist. Auch am anderen Tag, als ich an die selbe Stelle gefahren bin und gesucht habe, war er nicht mehr aufzufinden. Die Probleme, in Rumänien einen verlorenen deutschen Führerschein wieder zu bekommen, waren enorm. Ich bin jederzeit mit einer Kontrolle einverstanden, aber ich schlage vor, das ich mein Auto stehen lasse, und wir fahren in Ihrem Polizeifahrzeug entweder zu Ihrer Wache oder zumindest zu einem hell erleuchteten Ort wie einer Tankstelle oder ähnl., wo ich sicher sein kann, dass keine Papiere in der Dunkelheit verloren gehen. Eine Kontrolle in der Dunkelheit lehne ich ab."

Jetzt muss man dazu sagen, dass die Polizisten irgendwelche billigen Taschenlampen dabei haben, die aber nur wenig Leuchtkraft haben. Die Polizei muss halt sparen. Nun, ob den Kerlen das gefallen hat, weiß ich nicht, aber sie meinten, nachdem ich blasen musste (das habe ich getan) und sie dabei nichts festgestellt haben, dass ich weiter fahren solle. Vielleicht war es denen auch zuviel Arbeit, mit mir irgendwo anders hinzufahren.

Jetzt würde mich interessieren, wie eine deutsche Polizeistreife darauf reagiert hätte. Wären die verpflichtet, mich bei so einer Argumentation zu ihrer Dienststelle zu fahren? O.k., bei einer Kontrolle z.B. auf einem Rastplatz könnte man ja jederzeit in ein Gebäude der Raststätte oder der Tankstelle gehen, dort ist ja Licht genug, - aber auf einem einfachen Autobahnparkplatz?

Ich weiss nur, wie das in den USA gewesen wäre, dann könntest du mir Sicherheit jetzt hier nicht schreiben. (OT)

Zürichsee, Donnerstag, 25.02.2021, 21:48 vor 48 Tagen @ helmut-1 438 Views

Den hier finde ich des Gelben würdig

D-Marker @, Samstag, 27.02.2021, 23:36 vor 46 Tagen @ Falkenauge 498 Views

bearbeitet von D-Marker, Sonntag, 28.02.2021, 00:31

Leute, ist hier jemand aus Bergisch-Gladbach, der das bestätigen kann?

Den muss man erleben!

https://www.youtube.com/watch?v=IEE02VnyRm0&feature=youtu.be

So geht friedliche Revolution mit Intelligenz.

Kommentare unter dem Video beachten.


Respekt
D-Marker

P.S.
Nach weiterer Recherche:

https://www.google.com/maps/uv?pb=!1s0x47bed7c5659bdf0b%3A0xddbcde9a5274b228!3m1!7e115!...

https://www.google.com/search?channel=fs&client=ubuntu&q=bergisch%20gladbach%20... ?

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.