Spike-Proteine (auch ohne Virus-Kugel) ein Riesen Problem?

stocksorcerer @, Sonntag, 21.02.2021, 15:22 vor 10 Tagen 3812 Views

Es geht um einen wissenschaftlichen Artikel, den das Paul Ehrlich Institut (PEI) jetzt unter dem Titel "Quantitative Assays Reveal Cell Fusion at Minimal Levels of SARS-CoV-2 Spike Protein and Fusion-from-Without, (FFWO)" im IScience Journal veröffentlicht hat.

https://multipolar-magazin.de/artikel/paul-ehrlich-institut-nebenwirkung

Genau die Bildung dieser Spike Proteine wird aber in den Zellen durch m-RNA-Impfstoffe angestoßen. Erstaunlich, dass alles, was die Impfung stützt, auf breiter Basis Eingang in die Medien findet, alles Kritische aber lediglich auf alternativen Plattformen und in Fachpublikationen erscheint. Für mich ist das Rosinenpickerei, die da medial stattfindet. Zielorientiert, nicht auf Erkenntnisgewinn gerichtet. Manches vom PEI wird breit publiziert, manches sozusagen totgeschwiegen.

Leute, die mit dem Gedanken spielen, sich impfen lassen zu wollen, sollten aber umfassend informiert werden, wenn Regierung und angeschlossene Medien die Impfung als alternativlos propagieren. ...(oder sich besser erst gar nicht auf Medien verlassen und probieren, sich selber ein Bild zu machen...

Gruß
stocksorcerer

Danke fürs Einstellen!

Herzdame @, Sonntag, 21.02.2021, 21:02 vor 10 Tagen @ stocksorcerer 1490 Views

Hallo stocksorcerer,

harter Tobak. Ich habe die Studie des Paul-Ehrlich-Institutes nicht gelesen.
Aber vorausgesetzt, der Kaiserin Stab hat dies getan, beruhen die kommenden Verluste auf Vorsatz.

Einen geruhsamen Abend
Herzdame

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.