Na endlich gehts mal meinem Lieblingsfreund Spahn an den Kragen: Krumme Geschäfte hintenrum mit Masken. Und kurz darauf (mT)

DT @, Samstag, 23.01.2021, 13:17 vor 35 Tagen 4145 Views

bearbeitet von Hausmeister, Samstag, 23.01.2021, 14:20

kauft er sich die Millionenvilla. Da gibts wohl noch mehr Leichen im Keller: eine "günstige" Wohnung gekauft von einem Verkäufer, der Chef von GEMATIK ist, den von Spahn ausgewählten Anbieter der "Gesundheitskarte". Das stinkt zum Himmel. Hoffentlich kriegt der Spiegel raus, ob und welche Kickbacks da für unsere Rosette geflossen sind:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-und-sein-schutzmasken-deal-in-der...


Händler mit dubiosen Quellen lieferte Masken an Bund und Länder
Spahns Schutzmasken-Fiasko

Eine Schweizer Firma hat deutschen Gesundheitsministerien zweifelhafte Schutzmasken angedreht. Welche Rolle spielte Jens Spahn?

Und die Tochter vom CSU-Tandler war involviert.


Aus einem Kommentar darunter:

"Passen tut es ja zu Spahn, kann man auf Wikipedia eindrucksvoll nachlesen, Kauf der Villa, einer Wohnung (dessen Verkäufer nachher Chef von Gematik wurde), jetzt halt Masken und immer dabei Lobbyist. Auch wenn sein Ministergehalt mit 285 T€ relativ hoch ist, macht sein 2/3 Anteil an der Villa 2,7 Mio. € aus. Macht bei 20 Jahren mit 3% Tilgung und 1% Zins 9.000,- €/Monat, also 108.000,- € p.a., das wären vermutlich über 60% der Nettobezüge.

Auch wenn er vorher gespart hat, mit anderen Immobiliengeschäften Spekulationsgewinne erzielt hat (oder besonders günstig vom heutigen Gematikchef eingekauft hat riecht das schon mächtig nach "Lobbytum"zum eigenen Vorteil.

Hier fände ich intensive Recherchen des Spiegel mal gut, denn ein potentiellen Kanzlerkandidaten mit zumindest anrüchigen privaten Finanzierungsmodellen zu haben und der ein offener Lobbyist in genau in dem Bereich ist, den er erst im Gesundheitsausschuß und jetzt als Minister verantwortet, das riecht nicht mehr, das stinkt zum Himmel. Zeit seine Teflonschicht haftbar zu machen. Also ran, lieber Spiegel, Material gibt es öffentlich zugänglich genug."

und

"Naja. Irgendwie muss sich die 3 Mio teure Villa in Berlin und der Altbau für 900000€, den er erst seinem Spezi abgekauft hat um ihn dann mit überhöhten Bezügen als Chef einer Behörde einzusetzen, ja finanzieren lassen.
Mit einem Bundesministergehalt alleine geht das sicherlich nicht."


Man sollte vielleicht auch mal nachsehen, ob er oder sein Schnuffi auch Biontech und Curevac Aktien oder Optionen vor der Bestellung der BuReg gekauft hat. Das wäre ein schönes Beispiel von Frontrunning. In den USA bei der SEC bekäme er dafür die Gitter.

Eine weitere durchs Dorf getriebene Sau?

Miesepeter @, Samstag, 23.01.2021, 14:27 vor 35 Tagen @ DT 2535 Views

bearbeitet von Miesepeter, Samstag, 23.01.2021, 14:34

Hi DT,

öffentliche Beschaffungen unterliegen in Europa dem Ausschreibungsrecht, hierzu Wikipedia:

Für Ausschreibungen ab den Schwellenwerten (oft auch fälschlicherweise „Europaweite Ausschreibung“ genannt) gelten die Regeln des Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (engl. Government Procurement Agreement, kurz: GPA). Diese plurilaterale Vereinbarung regelt die diskriminierungsfreie, transparente und rechtsstaatliche Vergabe von öffentlichen Aufträgen. Die sogenannten Schwellenwerte beziehen sich auf die Auftragshöhe, ab der die Regelung gelten soll – zum Beispiel 214.000 EUR für Lieferleistungen und 5.350.000 EUR für Bauleistungen. Im Gegensatz zur Auffassung im deutschsprachigen Raum, wonach die Bieter keinen einklagbaren Rechtsanspruch auf ein fehlerfreies Vergabeverfahren haben, wird hier für die Bieter ein Klagerecht vor einem unabhängigen Gericht auf Einhaltung der Vergaberegeln festgeschrieben

Wie solche Ausschreibungen prozedural abzulaufen haben, ist ebenfalls präzise rechtlich festgelegt.

Da sitzt nicht ein Herr Minister in der Unterhose im Büro und würfelt das aus. In der Praxis wird der Vergabeprozess meistens an Ashitakas inzwischen berühmte Beraternetzwerke ausgelagert.

Wenn ein Insider da manipulieren will, so geht das eher über die Übermittlung der eingetroffenen Angebote an einen Spezi, der dann in letzter Minute in Kenntnis der Konkurrenzangebote die beste Oferte einreichen kann.

Dass jemand, der es bis zum Ministerposten geschafft hat, so blöd ist, dass er einen nachvollziehbaren Kickback während seiner Amtszeit einstreicht, das dürfte die ganz grosse Ausnahme sein. Das geht viel eleganter über Beratungsaufträge, bezahlte Reden und Kolumnen, Aufsichtsratposten etc pp nach der Mandatszeit. Es ist noch kein Minister nach seinem Mandat verhungert.

Ich würde also zuerst einmal davon ausgehen, dass JS ein ganz normales Darlehen der Deutschen Bank zu besten Vorzugskonditionen für die Finanzierung seiner Immobilenkäufe verfügbar hat, welche dann nach seiner Amtszeit auch problemlos bedient werden können. Man muss die Leute auch nicht für dümmer darstellen, als sie sind.

Gruss,
mp


Zusatz: Spahn gehört zum Team Merkel/Laschet. Laschet wurde gerade zum CDU-Vorsitzenden gewählt, gegen zwei 150%ige Transatlantiker. Denen muss man nicht einmal die Telefone abhören oder mit dem Zaunpfahl winken. Dass nun gegen die obsiegenden "Transatlantiker light" die ein oder andere Warnung abgeschossen wird, verwundert mich nicht. Schon gar nicht, wenn das vom Spiegel kommt.

Spahn ist natürlich auch Young Leader der Atlantik Brücke und des American Council on Germany. So wie auch (mT)

DT @, Samstag, 23.01.2021, 16:22 vor 35 Tagen @ Miesepeter 1965 Views

Cem Özdemir, der von und zu Guttenberg, der Kai Diekmann, etc.

https://de.everybodywiki.com/Liste_von_Young_Leaders_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

Röttgen und Merz sind natürlich stramme Transatlantiker. Aber auch der Bütikofer der Grünen scheint ein US Trojaner zu sein, wie auch der Manfred Weber der EVP im Europaparlament - ich höre dieser Tage ganz genau hin, wer auf der Seite der Fracking und Flüssiggas-Amilobby steht und gegen North Stream II schießt.

https://reinhardbuetikofer.eu/2020/09/08/nord-stream-2-steht-auf-der-kippe-buetis-woche/

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/manfred-weber-evp-das-ende-von-nord-stream-2...


Der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europaparlament Manfred Weber stellt als Reaktion auf die Vergiftung von Kreml-Kritiker Alexej Nawalny die umstrittene Pipeline Nord Stream 2 zur Disposition. Das starre Festhalten Deutschlands an dem Projekt sorge in Europa seit Jahren für Frust, so der CSU-Politiker.

Dreckiger Vaterlandsverräter!

[image]

Übrigens: wann droht Amitrojaner Manfred Weber seinen Herren in Langley/VA einmal mit Sanktionen als Reaktion auf die Inhaftierung von Assange?

Dem Södolf seine Alte soll doch auch ihre Finger im Maskenspielchen haben...

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Samstag, 23.01.2021, 17:41 vor 35 Tagen @ DT 1887 Views

Ob da was dran ist, weiß ich nicht, die Faktenchecker, also die, die uns die Fakten einbläuen, behaupten Nö...
Ich mag Formulierungen wie diese:
Eine Unternehmenssprecherin verneinte jegliche Tätigkeit im Bereich von MNM durch das Unternehmen.
[[top]]
Dann wird’s wohl so sein. Warum sollten die Lügen?

Hat hier jemals einer Erfahrung mit lügenden Geschäftsführern oder Vorständen gemacht?
Ist doch alles ethisch sauber, voll Compliance Alter, Regenwald Spendenunterstützend.

Und wie war das noch mit dem Rotzlöffel von Chef Lusche? Hatte der nicht für die Silber-Blauen in NRW auch seine Fingerchen nach Masken ausgestreckt?

Fragen über Fragen, auf die wir nie eine Antwort bekommen. Und wer will schon in Dresden ins Corona-KZ?

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Karin ist nicht Christine

BBouvier @, Samstag, 23.01.2021, 18:34 vor 35 Tagen @ der_Chris 2241 Views

Ob da was dran ist, weiß ich nicht, die Faktenchecker, also die, die uns die Fakten einbläuen, behaupten Nö...
Ich mag Formulierungen wie diese:
Eine Unternehmenssprecherin verneinte jegliche Tätigkeit im Bereich von MNM durch das Unternehmen.
[[top]]
Dann wird’s wohl so sein. Warum sollten die Lügen?

Hallo, Chris!

Es gibt da eine Christine Söder (consumer healthcare, München)...
https://de.linkedin.com/in/christine-s%C3%B6der-53b4196

... und dann noch die Frau Söders, nämlich eine "Karin".

Und das war´s auch schon.

Grüße,
BB

Jepp, da ist auch so schon genug Kohle...

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Samstag, 23.01.2021, 21:53 vor 35 Tagen @ BBouvier 1360 Views

Danke BB, hab grad mal geschaut, die Karin hat nur Gesichtsschilder gemacht, aber wohl nichts verkauft, sondern die Handvoll verschenkt. War wohl

Zu viel Wirbel
Zu wenig Marge
Zu offensichtlich, dass die ruckzuck verboten werden.

Oder schlichtweg noch die Kurve bekommen und das Kerngeschäft wieder in den Fokus gerückt.

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

BB, welch eine Freude, ein Lebenszeichen von Dir! mkT

day-trader @, Sonntag, 24.01.2021, 02:34 vor 35 Tagen @ BBouvier 1024 Views

Hast Dich lange rar gemacht, lass bitte wieder mehr von Dir hören!

Die wenigen alten Recken brauchts momentan mehr denn je!!!

--
Best Trade!!!

Die Fakten wurden aber bzgl. Karin Baumüller-Söder gecheckt

Martin @, Sonntag, 24.01.2021, 08:06 vor 34 Tagen @ BBouvier 1218 Views

https://www.infranken.de/lk/kitzingen/soeder-ehefrau-masken-pflicht-verdient-karin-baum...

Und dementiert wurde lediglich, dass deren Firma Masken herstellt. Das lässt aber offen, ob sie damit handelt. Den genauen ursprünglichen Vorwurf kenne ich nicht, der Artikel spricht nur davon, dass ein Gerücht herumgeistert, Söders Frau würde von der Maskenpflicht profitieren. Profitieren kann man auch ohne Produktion.

So ist es und außerdem wurde die Website nachträglich geändert!

nereus @, Sonntag, 24.01.2021, 10:20 vor 34 Tagen @ Martin 1128 Views

Hallo Martin!

Warum sollte sich die aufgeweckte Corinna Miazga von der AfD so weit aus dem Fenster hängen, wenn sie angeblich so schnell zu widerlegen ist? [[hae]]

Nein, die Story war eine andere:

Das Volk braucht Masken. Dringend. Meint Söder.
..
Er versprach den Menschen, dass er, und zwar er ganz persönlich, dafür sorgen werde, seine Untertanen mit Masken zu bestücken. Nicht aus China, die Kommis haben uns ja hängenlassen, nee, Söder krempelte die Hemdsärmel auf und suchte bayrische Firmen, die ihre Produktion auf Masken und Gesichtsschilder umstellten.

Eine Firma fand der Macher im eigenen Ehebett. Söders Frau Karin ist nämlich zufälligerweise Miteigentümerin der Baumüller-Gruppe, einem weltweit erfolgreichen Maschinenbauhersteller.
„Gemeinsam schlagkräftig gegen Corona“ tönte Baumüller am 4. Mai 2020 auf der firmeneigenen Netzseite. Weiter war zu lesen: „Baumüller Services, eine Tochter der Nürnberger Firmengruppe Baumüller, reagiert auf die aktuellen Herausforderungen und stellt einen Teil seiner Fertigung auf die Herstellung von Face Shields um.“

Für einen herkömmlichen Leser klingt das wie folgt: Baumüller produziert nun Gesichtsschilder. Punkt.
So verstand es ein jeder und auch Corinna Miazga, Landeschefin der AfD in Bayern. Sie twitterte:
„Söders Frau, Karin Baumüller Söder macht jetzt an sog. #faceshields und verdient so an der Maskenpflicht, die ihr Mann in #Bayern nicht nur predigt, sondern sogar staatlich verordnet!“

Quelle: https://19vierundachtzig.com/2020/05/31/korruptionsaffaere-um-gesichtsschilder-hat-uns-...

War das gelogen?

„Daraufhin platzte Söder der Kragen und er schaltete einen Medienanwalt ein.
Dies teilte eine Sprecherin dem BR mit. Er soll nun gegen die Seiten der AfD und gegen andere rechte Accounts, rechtliche Schritte einleiten und sie auf verbreitete Fake-News prüfen.“
..
Doch Söder, der olle Fuchs, hat noch ein Ass im Ärmel. In oben zitierter Pressemitteilung vom 4. Mai (also drei Wochen vor Miazgas Tweet) stand der Satz: „Alle produzierten Face Shields wurden für die eigenen Mitarbeiter bzw. für Spendenzwecke hergestellt.“
Fall also gelöst? Mitnichten!
..
Denn nun kommt Gerhard Wisnewski ins Spiel.
Der preisgekrönte frühere Fernsehjournalist schaute sich die Pressemitteilung genauer an. Nicht nur die aktuelle, auch frühere Versionen.
Tja, und in denen fehlt dummerweise der Satz „ Alle produzierten Face Shields wurden für die eigenen Mitarbeiter bzw. für Spendenzwecke hergestellt.“

Er wurde, laut Wisnewski, nachträglich eingefügt, möglicherweise um Familie Söder zu entlasten. Wisnewski nimmt an, dass Baumüller sehr wohl vorhatte, mit Gesichtsschildern Geld zu verdienen. Er glaubt: Erst als halb Deutschland „Korruption!“ schrie, wurden die 3D-Drucker gestoppt.

Hat sich das Wisnewski aus der Nase gezogen?
Nein!
Bei Interesse bitte hier entlang: https://www.bitchute.com/video/KznTi6qlC0Jc/

Das Original wurde nachträglich verändert, während die Seite von Pressedienstleistern diesen rettenden Satz nicht enthält.
Die Mitteilung wurde am 04.05. erstellt, aber am 30.05. modifiziert, genau einen Tag nach dem Miazga den Skandal öffentlich machte.
So ein Zufall aber auch.[[sauer]]

Außerdem stellt keine Firma einen Teil seiner Fertigung um, wegen 100 zu verschenkender Artikel.
Das hätte man billiger haben können.

mfG
nereus

Wenn die Hütte brennt gibt es keine "öffentliche Ausschreibung"

Lenz-Hannover @, Sonntag, 24.01.2021, 22:48 vor 34 Tagen @ Miesepeter 379 Views

da können die dann fast machen was Sie wollen.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.