Corona-Impflotto zur Geisterstunde

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 21.01.2021, 09:21 vor 40 Tagen 3163 Views

Pünktlich um Null Uhr werden die neuen Impftermine ins System gestellt. Um ca. 0:05 sind alle vergeben. Dann, wenn die Zielkundschaft (Ü80) munter ist, gibts per 116117 oder im Netz nur Vertröstungen auf später. Wer keinen fingerflinken Nachwuchs aufbieten kann, der schaut in die Röhre.

Deutschland hats nicht mehr drauf. Der Eindruck verfestigt sich zunehmend. Dabei hatten wir mal den Ruf krankhaft effizienzorientiert zu sein.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Kommt Sars-CoV-2 (doch) aus dem Labor?

nereus @, Donnerstag, 21.01.2021, 09:59 vor 40 Tagen @ FOX-NEWS 2727 Views

Vermutet wurde es schon länger, doch nun scheint es weitere Indizien zu geben.
Ich setze das mal hier drunter, um keinen weiteren Covid-Thread zu eröffnen.

Die genaue Herkunft des schweren akuten respiratorischen Syndroms - Coronavirus Sars-CoV-2 - ist immer noch umstritten. Die Theorie zum Coronavirus aus dem Labor hält sich jedoch hartnäckig. Genom-Analysen zeigen, dass es sich bei Sars-CoV-2 wahrscheinlich um ein chimäres Virus handelt ..
.. Chimäre Viren können durch natürliche Rekombination, aber eben auch durch menschliche Eingriffe entstehen. Die Herkunft des Coronavirus aus einem Labor hatte schon die chinesische Wissenschaftlerin Dr. Li-Meng Yan behauptet; an ihrer Glaubwürdigkeit wurde allerdings gezweifelt.

Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Kommt-Sars-CoV-2-aus-dem-Labor-5030073.html

Nun hat eine Mikrobiologin in Innsbruck ähnliche Beobachtungen gemacht.

Die österreichische Mikrobiologin Rossana Segreto tritt in einer Veröffentlichung in die Fußstapfen ihrer chinesischen Kollegin. Zusammen mit einer internationalen Forschergruppe kritisiert die Innsbrucker Biologin, dass die Möglichkeit einer Labormanipulation als Ursprung der Corona-Pandemie zu früh ausgeschlossen worden sei und zudem auch kaum weiter untersucht wurde.
..
Ihre Behauptung: Das Coronavirus weise einen eher unnatürlich wirkenden Aufbau auf und sehe so aus, als hätten Forscher es künstlich erzeugt. Außerdem sei es unwahrscheinlich, dass ein Virus in kürzester Zeit eine neue Sequenz ausbilde, die es ihm ermögliche, mehr Arten - darunter auch den Menschen - sowie unterschiedliche Gewebe zu befallen.
Die angesprochene "Sequenz" ist Bestandteil des für Sars-CoV-2 typischen Stachelproteins und ermöglicht diesem, die Hülle der Wirtszelle aufzubrechen und in die Zelle einzudringen.
Andererseits, so Segreto, sei auch anzuzweifeln, dass es simultan zu einer Ausbildung der Rezeptor-bindenden Domäne (RBD) gekommen sei; das ist die Zone, die sich an den menschlichen ACE2-Rezeptor heftet mit der Folge, dass das Virus perfekt für die Invasion humaner Zellen angepasst ist.
Sieben Journals hätten eine Publikation ihrer Untersuchung verweigert, bevor die Arbeit im Fachjournal BioEssays erschienen sei.

So so, Publikation verweigert.
Das hat wohl auch seinen Grund.

In einem Interview mit der Astrian Press Agency (APA) äußerte Segreto ihre Sorge, dass sie mit den gewonnenen Erkenntnissen womöglich Verschwörungstheoretikern in die Hände spielen könnte.

Tja, was macht man da als Wetter-Moderator eines öffentlich-rechtlichen Fernsehens, wenn soeben Donald Trump und Björn Höcke gemeinsam behauptet haben, daß es in Berlin regnen würde, der eigene Blick aus dem Fenster diese VT bestätigt und die zur finalen Kontrolle heraus gehaltene Hand feucht zurückgezogen werden muß?
Dann hat der ein ähnliches Problem, wie eine Labormaus nahe des Bergisel. [[zigarre]]

Folgen wir der verschreckten Biologin noch ein wenig.

Was sie im vergangenen Jahr - seit Ausbruch der Pandemie - herausgefunden habe, deute nun aber auf eine Labormanipulation als möglichen Ursprung für die Pandemie hin. Damit stehe sie gegen die Mehrheit der Wissenschaftler, die von einer natürlichen Entstehung des Coronavirus ausgeht. "Ich wünschte, ich hätte diese Zusammenhänge nie gefunden", so die Biologin im Interview, "die Suche nach dem Ursprung des Virus ist politisch brisant, als Wissenschaftlerin möchte ich auch keinem Verschwörungstheoretiker in die Hände spielen."

Das hat was.
Sie wünschte, sie hätte die Zusammenhänge nie gefunden.
Ein warmer Hauch von Stalin-Prozessen weht durch Mitteleuropa.
Sie rettet sich aber gerade noch an Land, wenn auch mit letzter Kraft.

Einen potenziellen, durch menschliches Versagen induzierten Unfall als Ursprung der Pandemie habe man in den meisten offiziellen Versionen von Anfang an ausgeschlossen. "Das ist fahrlässig", moniert Segreto, schließlich würde in Dutzenden Laboren weltweit mit mutierten Erregern experimentiert, die das Potenzial aufweisen, eine Pandemie auszulösen: "Das bringt uns alle in Gefahr", meint sie, "da es bereits mehrere Nachweise früherer Laborunfälle gibt".

Das ist nur sehr fein dosierte VT.
Die harte VT lautet dagegen, das Virus wurde absichtlich frei gesetzt, wegen des notwendigen Abriss des Weltschuldenturms und der parallel betriebenen Fertigstellung einer NWO.

Ein wenig aufständig benimmt sie sich dann aber schon noch.
Sie kratzt am Heiligen Gral von Lancet. [[nono]]

Dass von Anfang an von einem natürlichen Ursprung des Virus ausgegangen wurde, liege ihrer Meinung nach auch an einem Artikel, der im März 2020 im Fachjournal The Lancet erschienen ist. In diesem hätten Forscher argumentiert, dass sich das Sars-CoV-2-Virus wohl durch natürliche Selektion in einem tierischen Wirt zu einem Pathogen entwickelt habe - und dann auf den Menschen übersprang.

Segreto bleibt bei ihrer These: Sowohl die Spaltstelle als auch die spezifische RBD könnten durch ortsgerichtete Mutagenese entstanden sein, ein Verfahren, das keine Spuren hinterlässt.

Wenn Frau Segreto ihren Job behält, werde ich allerdings wieder skeptisch.
Wird da gerade ein neues Feuer angefacht? [[hae]]

mfG
nereus

kaum denkbar!

valuereiter @, Donnerstag, 21.01.2021, 10:22 vor 40 Tagen @ nereus 2077 Views

einen Laborunfall sehe ich auch im Bereich des Möglichen/Denkbaren

...
Die harte VT lautet dagegen, das Virus wurde absichtlich frei gesetzt, wegen des notwendigen Abriss des Weltschuldenturms und der parallel betriebenen Fertigstellung einer NWO.

Wer will eine "NWO"?

Wenn, dann wohl irgendwelche älteren Herren Ü70?

Wäre sehr suizidal, ABSICHTLICH ein Virus, das bevorzugt die Alten dahinrafft - mit wegen der Mutationsneigung von Viren nicht genau vorhersagbarer Mortalität! - freizusetzen ;)

Meine Theorie - ein Forschungsvirus, das "scheinbar versehentlich" oder direkt und absichtlich freigesetzt wurde, um es in freier Wildbahn auszutesten oder dem "Kollegen" zu schaden.

Griba @, Dunkeldeutschland, Donnerstag, 21.01.2021, 12:35 vor 40 Tagen @ valuereiter 1533 Views

Da gibt es rein zivil viele Möglichkeiten der Manipulation (von militärischen halte ich hingegen nichts).
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie bescheuert "Wissenschaftler" sein können. Wer dort wem eins auswischen wollte, werden wir aber nie erfahren.
Aber das ist natürlich alles VT.

--
Beste Grüße

GRIBA

Sehe ich sehr ähnlich.

Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 12:49 vor 40 Tagen @ Griba 1378 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 13:00

Wenn "so etwas" erst mal "draußen" ist, dann entwickelt es eine eigene Dynamik und die wird dann durch die vorherrschenden gesellschaftlichen "Strukturen" in bestimmte Richtungen gelenkt (z.B. drakonische Strafen, wenn Fehler öffentlich werden etc. etc. etc.). Also eine wunderbare, explosive Mischung.

Da viele westliche Gelder und "Kooperationen" in diese "Gegend" flossen, hat man sich auf die derzeitige Sprachregelungen geeinigt...

Inzwischen wurde Wuhan durch mehrere heftige Überschwemmungen heimgesucht. Ich gehe davon aus, dass die Labore davon nicht ausgenommen waren.....

Wobei ich immer wieder darüber nachdenken muss, wie "praktisch" dieses Virus ist. Löst es doch eine ganze Menge von Problemen in der "entwickelten" Welt, wenn es nicht allzu schnell unter Kontrolle zu bringen ist. - Ach ja, hatte gerade vergessen, dass das Virus inzwischen wohl nachgebessert hat. Wird uns wohl noch eine Weile bechäftigen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Re: ein Forschungsvirus, das "scheinbar versehentlich" oder direkt und absichtlich freigesetzt wurde, um es in freier Wildbahn auszutesten oder dem "Kollegen" zu schaden.

valuereiter @, Donnerstag, 21.01.2021, 13:13 vor 40 Tagen @ Griba 1330 Views

...
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie bescheuert "Wissenschaftler" sein können.

das wäre ja (aus Sicht der Institutsleitung, die sowas NICHT billigen würde) ja ein "Laborunfall" - wenn einer der Mitarbeiter so nen Schei*** macht

oder einfach ein Test mit einem hoffnungsfrohen Lebendimpfstoff gegen SARS 1.0 ...

... der etwas zu lebendig war?
(und sich in den "Versuchskarnickeln", die ein chinesischer Provinz-Dorfarzt damit gespritzt hat, selbstständig gemacht hat)

Mein Reden, mein Staunen und mein sozialer Suizid

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Donnerstag, 21.01.2021, 11:23 vor 40 Tagen @ FOX-NEWS 2354 Views

Deutschland hats nicht mehr drauf. Der Eindruck verfestigt sich zunehmend. Dabei hatten wir mal den Ruf krankhaft effizienzorientiert zu sein.

Und das alles vor rd. 80 Jahren, ohne PC und Taschenrechner in den dunkelsten Stunden der Deutschen.

Es ist schon Wahnsinn, wenn man sich Zuse anschaut, oder den Scherbius (schon fast 100 (!!!) Jahre her), wo wir heute stehen.

Heute können wir ja ALLES, außer hochdeutsch [[top]]

Effizienz bezieht sich heute nur noch auf Lohnstückkosten.

Sonst würde es den ganzen Energiewendemumpitz und E-Auto Quatsch nicht geben.


Achso, und gut 2.500 Abgeordnete im Bund und Landesparlamenten sind der beste Beweis für negative Effizienzorientierung.

Jeder Betrieb mit 2.500 Angestellten...ach quatsch, so weit wären die ja in der Mitarbeiterzahl bei der Arbeitsweise nie gekommen...
[[zigarre]]

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Ein alter Soldat meldet sich niemals freiwillig.

Griba @, Dunkeldeutschland, Donnerstag, 21.01.2021, 12:25 vor 40 Tagen @ FOX-NEWS 1989 Views

Denn sonst wäre er nicht alt geworden.

Ich findes es toll, wenn es so viele freiwillige Versuchstiere gibt. Eine Kollegin von mir (Mitte 50) ist seit der Impfung vor drei Tagen bettlägerig.

--
Beste Grüße

GRIBA

Norwegische Transparenz - Todesfälle nach Covid-19 Impfung Stand 21.01.

Fjord og Fjell @, Sonntag, 24.01.2021, 02:32 vor 37 Tagen @ Griba 476 Views

bearbeitet von Fjord og Fjell, Sonntag, 24.01.2021, 02:37

Hallo
An dieser Stelle die Aktualisierung der norwegischen Zahlen sowie der Link zur Webseite von "legemiddelverket" in englisch.
Während am 14.01. von 23 gemeldeten Todesfällen gesprochen wurde, von welchen 13 als bewertet "vurdert" und 10 als unter Behandlung liefen, hat sich der Formulierung etwas geändert. Zum Stand 21.01. ist von 30 (fertig)behandelten Todesfällen die Rede. In der englischen Version werden ebenfalls die 13 bzw 30 genannt. Weitere Fälle unter Behandlung sind somit zu erwarten. Somit ergibt sich ein im groben fortlaufender Trend: am 14.01. 13 bewertete Todesfälle nach 36 700 Impfungen bis 13.01., nun am 21.01. 30 behandelte Todesfälle nach 64 816 Impfungen Stand 20.01. Der Link zum "legemiddelverket" https://legemiddelverket.no/english/covid-19-and-medicines/vaccines-against-covid-19/re...
Die Impfstatistik https://www.fhi.no/sv/vaksine/koronavaksinasjonsprogrammet/koronavaksinasjonsstatistikk/

Veröffentlicht: 29.05.2013, 07:00 Uhr! WHO warnt "Coronavirus ist eine Gefahr für die ganze Welt" ^^ BTW:PS

Reffke @, Donnerstag, 21.01.2021, 12:57 vor 40 Tagen @ FOX-NEWS 1529 Views

bearbeitet von Reffke, Donnerstag, 21.01.2021, 13:09

Hall
Man lese und staune:
Angesichts von mehr als 20 Todesfällen warnt die WHO eindringlich vor dem neuen Coronavirus.
Weiter mittels dpa (! ^^) siehe https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Coronavirus-ist-eine-Gefahr-fuer-die-ganze-Welt-28...

Der Kommentar darunter von Dr. Horst Grünwoldt, zitiere:

...
Wer, wie die WHO-Chefin, nach eigenem Bekenntnis "zu wenig über die potentiellen Gefahren irgendeines Virus und seinen Infektionsweg weiß, kann sich nur in Spekulationen ergehen. Die sollten aber, bis harte Fakten vorliegen, nur phantasievoll im inneren Zirkel der Pandemisten vorgetragen werden.
Wenn diese voreilig und ungesichert in die Öffentlichkeit gelangen, kann das möglicherweise zu einer neuen ansteckenden Global-Krankheit führen, z.B. einer Psycho-Seuche.
Auslöser dafür könnte auch schon der WHO-Aufruf zur "Alarmglocke" wg. eines noch nicht weltweit festgestelltén Coronavirus sein. Mit der hatte sprichwörtlich Pawlow nach (tierpsychologischer)Konditionierung bei seinen Hundeversuchen schon sog. bedingte (unbewußte) Reflexe gebahnt.
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt (FTA für Hygiene und Mikrobiologie) Rostock

...[[zwinker]]

MfG, Reffke

BTW! PS:Horst Grünwoldt - Flucht über die Ostsee
https://youtu.be/F7m_DrlLbvY

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

da ging es um MERS - nicht um SARS-CoV2

valuereiter @, Donnerstag, 21.01.2021, 13:28 vor 40 Tagen @ Reffke 1072 Views

Man lese und staune:
Angesichts von mehr als 20 Todesfällen warnt die WHO eindringlich vor dem neuen Coronavirus.
Weiter mittels dpa (! ^^) siehe https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Coronavirus-ist-eine-Gefahr-fuer-die-ganze-Welt-28...

dort steht
Der WHO wurden von September 2012 bis zum 23. Mai 2013 aus acht Ländern 44 bestätigte Infektionen mit dem Erreger (MERS-CoV) gemeldet. 22 Patienten starben daran.

und noch ein Update:
Am 26. Januar 2018 berichtete die WHO von 2143 Erkrankten, von denen 750 verstorben waren, ... Ende Mai 2020 waren der WHO 2562 Erkrankungen bekannt, von denen 881 zum Tode führten.

das heißt:

1. gegenüber MERS (woran rund 1/3 der Erkrankten krepiert) ist Covid-19 noch eine Light-Version

2. gut dass wir hierzulande so selten von einem Kamel angehustet werden ... und gut, dass MERS nicht direkt von Mensch zu Mensch übertragen wird wie ein Schnupfen oder eine Grippe ...
WENN das MERS-Virus diesen Sprung über die Artengrenze schaffen sollte, wird´s wohl richtig heftig!
(ob das passiert, und wenn ja ob in 15 Jahren oder in 1.500 Jahren, kann wohl niemand abschätzen)

Info: From SARS and MERS to COVID-19: a brief summary

Reffke @, Donnerstag, 21.01.2021, 13:52 vor 40 Tagen @ valuereiter 1058 Views

Hallo valuereiter,

Aktuell dazu:
https://respiratory-research.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12931-020-01479-w

BTW, Interessant dazu
https://www.nlga.niedersachsen.de/startseite/infektionsschutz/krankheitserreger_krankhe...

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Gesamtüberblick Coronaviren

valuereiter @, Donnerstag, 21.01.2021, 14:02 vor 40 Tagen @ Reffke 1296 Views

oder man nehme die Übersicht hier:
https://www.dpz.eu/de/infothek/wissen/coronaviren.html

Es sind noch weitere
vier Arten von Coronaviren bekannt, NL63, OC43, 229E und HKU1, die weltweit verbreitet sind und ganzjährig den Menschen infizieren. Eine Infektion mit diesen Viren verursacht in der Regel milde Atemwegserkrankungen. Man schätzt, dass etwa 30 Prozent aller Patienten mit Erkältungen, die beim Arzt vorstellig werden, eine Coronavirus-Infektion durchlaufen. Schwere Krankheitsverläufe sind selten ... Wissenschaftliche Studien aus den letzten Jahren legen nahe, dass die Coronaviren des Menschen wahrscheinlich vor vielen Jahren von Tieren auf den Menschen übertragen wurden (Zoonose) und seitdem ständig in der Bevölkerung zirkulieren (Abbildung 1).

Es wäre also durchaus denkbar, dass die Menschheit in den letzten 3.000 Jahren schon viermal sowas durchgemacht hat wie die aktuelle Covid-19-Pandemie ... mit jeweils einem Wegsterben von 5 oder 10 % der Ü70-Generation (und 1 oder 3 % der Jüngeren) ...

... und im Vergleich mit Pest, Cholera und Pocken ist´s niemandem aufgefallen?

und nach 10 oder 20 Jahren hatten sich die jeweiligen Coronavirenstämme jeweils so gut an den neuen Wirt angepasst, dass eine normale Erkältung draus wurde?
(tote oder bettlägrige Wirte sind für nen Virus eine Sackgasse!)

ist doch logisch und zwingend richtig

mh-ing @, Donnerstag, 21.01.2021, 14:09 vor 40 Tagen @ FOX-NEWS 1488 Views

Warum sollte man die Ü80 impfen, wenn die ohnehin bald sterben. Daher ist das Impfen dort moralisch geäußert, aber in der Praxis ist das übergangen. Auch die Ü60 sind nicht wichtig, da wenn die sterben, es die Rentenkassen entlastet, die Krankensysteme ohnehin. Es gibt sogar dann mehr Einnahme in den Erbschaftssteuern. Als AIDA-Reisende fallen die ohnehin jetzt weg und bringen da auch niemanden mehr Geld.

Also impft man nach unten U60 vornehmlich, weil das -wenn das Impfen sinnvoll und angebracht wäre - die eigentlich relevanten Gruppen sind. Die U30 sind ohnehin robust und kaum betroffen. Also trickst man geschickt es hin, dass die alten noch etwas mehr Sterben, damit die Corona-Zahlen hoch bleiben, der Druck im System erhalten wird, impft aber die jüngeren Jahrgänge.

Also, alles im Plan.

Wenn man alle Ü60, weil überflüssig, nicht med. versorgen will, dann geht das klar.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 22.01.2021, 00:31 vor 39 Tagen @ mh-ing 1004 Views

Die sind es, welche die Intensivstationen befüllen würden, wenn man alles laufen liesse. [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Impfzwang - Satire ...

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 24.01.2021, 14:27 vor 37 Tagen @ FOX-NEWS 417 Views

.... man muss allerdings den speziellen Dialekt dieser Schweizer verstehen ...

Fredi Hinz Impfzwang - wie man sehen kann, ist dieses Problem älter als die -chinesische Krankheit-

[[rofl]]

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Das ist in Rumänien ähnlich

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 22.01.2021, 08:13 vor 39 Tagen @ FOX-NEWS 822 Views

Deshalb habe ich den Leuten im rum. fb angeboten, dass ich (da ich ja zur sog. Risikogruppe aufgrund des Alters zähle) gerne anderen an meiner Stelle den Vortritt lasse. Das würde ich auch schriftlich geben, und es braucht mir auch keiner dafür zu danken.

Allerdings habe ich zwei Artikel im rum fb veröffentlicht:

1) den habe ich hier schon gebracht:
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=552732

2) Die Alternative dazu (übersetzt auf deutsch):

Wenn ich aber zur Verwendung dieser Impfung Bedenken habe, möchte ich auch eine Alternative aufzeigen. Ich betone ausdrücklich, dass die nachstehenden Beschreibungen MEINE persönlichen Methoden sind. Ich bin rechtlich nicht befugt, medizinische Ratschläge zu geben.

Mein "Rezept" besteht aus drei Pfeilern:

1) Sicherung und Optimierung der eigenen Immunabwehr des Körpers
2) Laufende regelmäßige Abtötung von Mikroben und Viren
3) Für den unwahrscheinlichen Fall einer tatsächlichen Erkrankung an Covid 19 eine Substanz, die das Virus mit Erfolg bekämpft
.....
Ad 1) Diese Aufstellung ist umfangreich, sie besteht aus vielen Einzelpunkten, die insgesamt ein komplettes Rezept ergeben. Daran arbeite ich noch und lasse meine Aufstellung abschließend von Fachleuten auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüfen. Ich werde diese Aufstellung zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

Ad 2) Ich habe mir aus Österreich aus der Apotheke ein Fläschchen (100 ml) Wundbenzin, also reines Benzin, gekauft. Das gab es auch früher in den Apotheken anderer Länder, wurde aber nach meinen Informationen zum Jahresende 2019 aus den Sortimenten entfernt.
Von diesem Fläschchen atme ich durch das eine und dann durch das andere Nasenloch einmal kräftig ein. Das mache ich ca. 2 x pro Woche, prophylaktisch. Das Benzol tötet die Mikroben/Viren, etc. im Respirationsbereich ab. Warum, kann ich nicht erklären, aber ein Molekularbiologe oder Toxikologe kann das sicher.

Es gibt umfangreiche Erfahrungen mit dieser Methode, zum Teil von Einzelpersonen, aber auch von ganzen Bevölkerungsgruppen (z.B. Aborigines), dazu gibt es auf der ganzen Welt keinen Tankwart, der an den Zapfsäulen arbeitet, der sich mit Covid 19 infiziert hat.

Ad 3) Für die ernsthafte Infektion mit Covid 19 gibt es eine Behandlung mit Chlordioxid. Dieses Mittel, in einer ganz bestimmten Form angewandt, hat weltweit gute Erfolge erzielt. In vielen Ländern Südamerikas wird das flächendeckend eingesetzt, auch mehrere Politiker haben das bei Infektion verwendet und diese innerhalb kurzer Zeit beendet (z.B. Trump).

Es ist eine reine Vorgabe der Politik, dass diese Substanz in den Regierungsmedien verteufelt wird. Man kann sie auch in Apotheken oder Drogerien nicht käuflich erwerben, obwohl das früher der Fall war. Aber man kann sie über das Internet beziehen. Wichtig ist, dass man genau die Anweisungen bezüglich der Konzentration sowie der Art und Häufigkeit der Einnahme beachtet, im andern Fall können Gesundheitsschäden eintreten.

Ich verfüge über eine sehr umfangreiche Abhandlung von Fachleuten über diese Substanz, in deutscher und englischer Sprache. Vom Umfang her ist das einer Dissertation gleichzusetzen.

Wen es interessiert, dem kann ich das gerne zusenden.

Mein Fazit:
Ich bezeichne es als ein Verbrechen am Volk, wenn Regierungen und die ihnen untergeordneten Medien derlei Informationen bewusst verschweigen.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.