The hill we climb. (mTuV)

DT @, Donnerstag, 21.01.2021, 00:43 vor 44 Tagen 3950 Views

bearbeitet von DT, Donnerstag, 21.01.2021, 01:17

Amanda Gorman - The Biden Inauguration 21.01.2021

https://www.youtube.com/watch?v=Wz4YuEvJ3y4

Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Man vergleich das oben verlinkte Video mit dem hier:
https://www.youtube.com/watch?v=QVXtNkzeKUU


[image]
Amanda Gorman, 22. Stil und Klasse.
Sie erinnert mich an die junge Whitney Houston.


Und hier das Transcript. Wow.

"Mr. President, Dr. Biden, Madam Vice President, Mr. Emhoff, Americans and the world: When day comes we ask ourselves, 'where can we find light in this never-ending shade, the loss we carry, a sea we must wade?'

"We've braved the belly of the beast, we've learned that quiet isn't always peace. And the norms and notions of what just is isn't always justice. And yet the dawn is ours before we knew it, somehow we do it. Somehow we've weathered and witnessed a nation that isn't broken, but simply unfinished.

"We, the successors of a country and a time where a skinny Black girl descended from slaves and raised by a single mother can dream of becoming president only to find herself reciting for one.

"And yes, we are far from polished, far from pristine, but that doesn't mean we are striving to form a union that is perfect. We are striving to forge our union with purpose. To compose a country committed to all cultures, colors, characters and conditions of man.

"And so we lift our gazes not to what stands between us, but what stands before us. We close the divide, because we know to put our future first, we must first put our differences aside. We lay down our arms so we can reach out our arms to one another. We seek harm to none and harmony for all.

"Let the globe, if nothing else, say this is true: that even as we grieved, we grew; that even as we hurt, we hoped; that even as we tired, we tried; that we'll forever be tied together victorious, not because we will never again know defeat but because we will never again sow division.

"Scripture tells us to envision that 'everyone shall sit under their own vine and fig tree and no one shall make them afraid.' If we're to live up to our own time, then victory won't lie in the blade but in all the bridges we've made.

"That is the promise to glade, the hill we climb if only we dare it, because being American is more than a pride we inherit – it's the past we step into and how we repair it.

"We’ve seen a force that would shatter our nation rather than share it, would destroy our country if it meant delaying democracy. And this effort very nearly succeeded. But while democracy can be periodically delayed, it can never be permanently defeated.

"In this truth, in this faith we trust for while we have our eyes on the future, history has its eyes on us. This is the era of just redemption we feared at its inception.

"We did not feel prepared to be the heirs of such a terrifying hour, but within it we found the power to author a new chapter, to offer hope and laughter to ourselves. So while once we asked 'how could we possibly prevail over catastrophe,' now we assert: 'how could catastrophe possibly prevail over us?'

"We will not march back to what was, but move to what shall be: a country that is bruised but whole, benevolent but bold, fierce and free. We will not be turned around or interrupted by intimidation because we know our enaction and inertia will be the inheritance of the next generation.

"Our blenders become their burdens but one thing is certain: If we merge mercy with might, and might with right, then love becomes our legacy in change, our children’s birthright.

"So let us leave behind a country better than the one we were left. With every breath from my bronze-pounded chest, we will raise this wounded world into a wondrous one. We will rise from the gold-limbed hills of the west, we will rise from the winds swept north, east where our forefathers first realized revolution. We will rise from the lake-rinsed cities of the midwestern states. We will rise from the sun-baked South. We will rebuild, reconcile, and recover in every known nook of our nation and every corner called our country, our people diverse and beautiful will emerge battered and beautiful.

"When day comes, we step out of the shade, aflame and unafraid. The new dawn blooms as we free it. For there is always light if only we’re brave enough to see it, if only we’re brave enough to be it."



Ich muß sagen, ich hatte die Amis schon abgeschrieben. RTL Big Brother und Dschungelcamp auf oberster Ebene. Das heute hat mich daran erinnert, warum ich vor vielen Jahren einmal in die USA zum Lernen und zum Studium gegangen bin. Da war einmal etwas, was man bewunderte, was anziehend und nicht abstoßend war, was Vorbild war. Ich hatte gedacht, das sei in den letzten 2 Jahrzehnten komplett verloren gegangen nach GWB und Donald. Aber nicht ganz, wie man heute sieht. Da ist tatsächlich noch Kultur vorhanden.

Wenn man Faschismus (den vom Finanzkapital mit vom Volk ergaunerten Geld finanzierten "Sozialismus)" toll findet

MausS @, Donnerstag, 21.01.2021, 01:25 vor 44 Tagen @ DT 2915 Views

- ja klar, dann ist das wahrlich ein großer Tag gewesen!
(#Fahnenschwenk #Jubelchor #Transparentehoch)

Trump, besser die (bisher gerade noch) hinter ihm versammelten Kräfte, schienen mir das deutlich kleinere Übel.
Ihre Gier war materiell motiviert und daher, so sehr sie auch immer wieder ausgeartet ist und auch zukünftig
ausarten wird, zumindest noch halbwegs kalkulierbar. Wenigstens das war sie.

Wer aber Freiheit, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung aus tiefstem Innern und ganz grundsätzlich ablehnt,
oder gar hasst, der wird in der jetzt angebrochenen Ära voll auf seine Kosten kommen.
Die Gier der Ideologen jedoch führt geradewegs und zwanghaft in die allertiefsten menschlichen Abgründe,
Wer dabei und daran mitverdienen will, dem scheint nun vorübergehend(!) die Sonne in den Arsch.

Bis Alles und Alle in Trümmern liegen, uns Deutschen sollte das eigentlich klar sein.

Was wir aber auch ganz genau wissen: Gier frißt Hirn.

Wem's schmeckt, gilt daher mein Glückwunsch!

Aber beschwere dich bitte demnächst nicht, dass diese Lieferung ganz genau so wie bestellt eingetroffen ist!

Das folgerichtig abzusehende Gejammere dieser dann Betroffenen wird mir, in den kommenden schlimmen Zeiten,
immer wieder ein stilles Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Mit gepfeffert sarkastischen Grüßen

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Ich würde im Rückblick die Ära Trump ....

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 21.01.2021, 01:54 vor 44 Tagen @ MausS 3260 Views

Wer aber Freiheit, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung aus tiefstem Innern und ganz grundsätzlich ablehnt,
oder gar hasst, der wird in der jetzt angebrochenen Ära voll auf seine Kosten kommen.
Die Gier der Ideologen jedoch führt geradewegs und zwanghaft in die allertiefsten menschlichen Abgründe,
Wer dabei und daran mitverdienen will, dem scheint nun vorübergehend(!) die Sonne in den Arsch.

..... nur als beabsichtigtes Kräfte schöpfen für den Endspurt sehen. Ich sehe nicht, dass bei Trump die im obigen Zitat beschriebenen Kernpunkte bekämpft worden wären, im Gegenteil. Die dazu benutzen Mittel und Wege waren nur anders.

Die Show war aber die bisher Beste, die auf internationaler Bühne im Politikantenstadel aufgeführt worden war. Er hat es geschafft, jeden verkappen Sozialisten hinter seinem Ofen hervorzuzerren und ein klares Bekenntnis abzugeben. Das Ergebnis ist absolut eindeutig.

Dazu muss man nur im eigenen Land die Stimmungslage analysieren. Trump hat in diesem Kaspertheater das Krokodil gemacht .... und die ganze Kinderschar hat er aus den Sitzen gehoben. Für diese schauspielerisches Leistung bekommt er von mir dafür den Oskar.

Erwachsene Beobachter gab es so gut wie keine mehr - zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung - alles hat sich zurück auf die Stufe seiner Kindheit herab begeben. Der Höhepunkt kam dann als das Virus von der Seite antanzte .... mit dem grossen Namensschild -Chinesische Krankheit- ab da, wurde es zum Tollhaus.

Niemand hat gerufen --- he Leute, das ist doch nur ein Theater, ein Kasperletheater.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Genau genommen wissen wir gar nichts

MausS @, Donnerstag, 21.01.2021, 02:44 vor 44 Tagen @ NST 2929 Views

und das meine ich absolut ernst.

Das sind alles nur Projektionen in unseren Hirnen, die von ihrer ursprünglichen Beschaffenheit her einzig 'konzipiert' bzw. 'gemacht' sind für den direkten(!) Umgang mit- und untereinander. Vorzivilisatorische Gemeinschaften funktionierten so bestens, dazu kann man sich belesen. Das sind keine neuen Erkenntnisse, und schon gar nicht von mir.

Jede bisher bekannte zivilisatorische Entwicklung führt von dieser "biologischen" artgerechten Nutzung unserer geistigen Möglichkeiten immer schneller immer weiter weg, es passiert also etwas gänzlich anderes als in Schwärmen.

Anzahlmäßig allerdings spielt die Menscheit, so ungerüstet sie dafür ist, nun mal in der aktuellen historischen Epoche in dieser Liga.
Da auf 5000 weitere Jahre irgendeiner "Entwicklung" zu hoffen, wie der von mir hier äußerst geschätzte @Weiner es tut, halte ich für eine sachlich unbegründbare, mithin überschießend blühende Phantasie.
In der Zivilisation ist eine soziale Entwicklung der Individuen in evolutionärem Sinne überhaupt nicht vorstellbar, und es hat sie ja bisher auch niemals gegeben. Nur unter einer strikten Leugnung historischer Fakten kann man eine solche fabulieren.

Womit sich die sogenannte "Schwarmintelligenz" in historischer Betrachtung und Einordnung, also unter Berücksichtigung der bekannten Faktenlage, bei bzw. unter Humanoiden als geistige Chimäre, als sozialistischer "Alle-sind-gleich = Einheitsmenschen-Schwindel", somit als übelstes ideologisches Täuschungsmanöver von Phantasten, Spinnern und/oder Kriminellen erweist. Obwohl es historisch nie funktioniert hat mit der Anwendung dieser Ideale als gesellschaftliche Leitlinien, wird es doch immer wieder propagiert und erzwungen -
bis zum erneuten Scheitern, meist (Aber-)Millionen Tote später...

Meiner Überzeugung nach weiß der globale Prädiktor besser als alle anderen um diese Tatsache, und genau aus dieser Kenntnis heraus leitet er die Berechtigung zur Erbarmungslosigkeit bei der Wahl seiner Mittel und Kräfte ab.

Und das war zu allen Zeiten, in allen historisch bekannten Zivilisationen keinen Deut anders!
Nichts anderes jedenfalls vermitteln alle bekannten Funde und Artefakte.

Ein jedes Mal eint ein Motto aber alle: Ohne Ende bis zum Ende...

Deine Einschätzung, geschätzter @NST, steht mithin genau so unbewiesen im Raum, wie die meine.

Es spricht nichts gegen sie, und nichts dafür.

Beispielsweise könnte es sich bei der Regierung unter Trump ganauso gut um eine Disziplinierungsmaßnahme des Prädiktors gehandelt haben, um bestimmten beauftragten Kräften die Grenzen ihres Einflusses und ihrer Möglichkeiten deutlich vor Augen zu führen. Und Trump selbst müsste sich dieser Rolle des "Bad Cop" [[top]] nicht einmal bewußt (gewesen) sein.
Er wäre dann im Casting für diese Rolle einfach nur nicht zu schlagen gewesen, hat jedoch nie einen Blick ins Drehbuch werfen dürfen, sondern stets nur die Zettelchen mit seinem Text bekommen...

So könnt's doch auch gewesen sein, wer weiß das schon?

Wir jedenfalls können es nicht wissen.

Gar nichts wissen wir...

Politik geht jedenfalls vollkommen anders, als die meisten, auch hier im Forum, selbst bei bestem Bemühen, sich das vorstellen können.

Das alles, was wir hier im Forum besprechen, sind lediglich die Kinkerlitzchen, die die Sockenpuppen der wahren Herrscher aufführen, um uns vom tatsächlichen politischen Geschehen zuverlässig(!) und dauerhaft(!) auf maximalem(!) Abstand zu halten.

So schauts aus.

Mit den allerbesten Grüßen

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Ich bin da eher

Garderegiment, Donnerstag, 21.01.2021, 05:13 vor 43 Tagen @ MausS 2329 Views

auf der Seite von dir.

Nichts wissen wir, rein gar nichts.

Allerdings hat das Ganze auch Anleihen vom Kasperletheater, dies habe ich als Kind wirklich geliebt!

Sicher wird es nicht so laufen, wie der von mir vor allem für seine Wirtschaftssicht geschätzte DT "hofft".


Kurz in mein Depot geschaut, uiuiui,
EHang schon wieder mit mehr als 10 USD im +, nach gestern mehr als 20 USD+, Alfanura etc. rennt auch,

U R A N nicht, sollte dies ein Wink mit dem Z-Pfahl sein?
"4.Windreich" nun auch global ante portas?

Auch Gas-Gerd könnte noch auf die Fr..... bekommen, alle Öl und Streamer Titel auch nicht wirklich von der Show um Sleepy, Creepy Joe begeistert.

Wir werden bald sehen................

Aber haua,
Walter E.s Kaiser kam nicht, der Pro- oder Konsriptor bisher auch nicht, the Donald hat auch niemanden verhaften lassen, die US Army macht auch keine Revo, und nu?

Ich sage ganz klar: S O Z I A L I S M U S long!

Macht das Beste draus!

Mit morgendlichem Gruße in die Runde

GR

Die Ära Trump...

Grizzly Adams @, Samstag, 23.01.2021, 15:35 vor 41 Tagen @ NST 374 Views

...wird wohl in Zukunft vom offiziellen Mainstream am liebsten als eine Art Betreibsunfall dargestellt werden.

Aber Trump hat seine Aufgabe voll und ganz erfüllt. Besser geht es kaum. Oskarreife Vorstellung. [[zwinker]]

Der Riss, die Spaltung der Gesellschaft in den USA, ist tiefer denn eh und je.

Zudem ist mit der Entscheidung des obersten Gerichtes sich mit dem Wahlbetrug gar nicht zu befassen, die Büchse der Pandora geöffnet worden.

Juristisch sind jetzt formal die Grundlagen vorhanden, für etwaige Sezessionskandidaten unter den US-Bundestaaten, den Weg der Abspaltung zu gehen.

Die Lunte ist gelegt, die Spiele eröffnet. Die nächsten Jahre werden spannend werden.

Pyakin hat dies auch erläutert.

Die Inauguration von Biden war recht spröde, wenn man sich das Spektakel um Obama nochmals vor Augen und Ohren führt.

https://www.youtube.com/watch?v=25TdnwKwtQo

:-D

Auf den Punkt

mabraton @, Donnerstag, 21.01.2021, 09:02 vor 43 Tagen @ MausS 1733 Views

Hallo MausS

Wer aber Freiheit, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung aus tiefstem Innern und ganz grundsätzlich ablehnt,
oder gar hasst, der wird in der jetzt angebrochenen Ära voll auf seine Kosten kommen.

Sich auf einen Sozialismus alter Schule zu freuen ist Wunschdenken. Der Great Reset wird im Chaos enden.

Beste Grüße
mabraton

Nach der heiligen Lehre des Debitismus kann man das Volk nicht beklauen, weil das Volk nichts hat bis auf das, was ihm vom Finanzkapital überlassen wurde.

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 21.01.2021, 11:31 vor 43 Tagen @ MausS 1164 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 21.01.2021, 11:59

Am Anfang war die Erde wüst und leer und der Geist des Staates schwebte über den Wassern.

Und der Staat erschuf den Rechtsstaat, indem er Gesetze erließ, an die er auch selber gebunden wurde. Nach diesen Gesetzen entstand das Eigentum an seiner Person und in der Folge auch Privateigentum. Das ist der Rechtsstaat. Der Staat gibt also Rechte ab, er zediert sie.
Aus dem Privateigentum entstand das Finanzkapital und das Finanzkapital gewährte Kredite. Das ist alles, was das Volk hat, nämlich vom Finanzkapital gewährte Kredite und damit wirtschaftet das Volk. Dies führt nun dazu, dass sich das Geld in immer weniger Händen sammelt und schließlich zum Finanzkapital zurückfließt. Dadurch wird das Finanzkapital letzen Endes sogar zu einer Bedrohung für den Staat, der es durch seinen Rechtsstaat doch zuerst geschaffen hat.

Wenn das so weit gekommen ist, dann ist es nur logisch, dass der Staat die Rechte zurücknimmt, zuerst die Banken verstaatlicht (kommt demnächst), dann den Wohnungsmarkt (siehe Berlin), das Privateigentum an der Wirtschaft (Buchführungspflicht ==> das ist defakto die Aufhebung des Privateiegentums) und zuletzt auch das Eigentum an der eigenen Person (Maskenpflicht).

Wie sagte Oswald Spengler? Am Ende siegt das Blut über das Demokratie; bzw. der Staat über das Geld. (Demokratie = Geldherrschaft).
Soweit meine kurze Zusammenfassung der Lehre des Debitismus. Wie sagte einer, der klüger ist als du und ich? Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.
(Die Kommunisten machten nur den Fehler, dass sie meinten, die Phase der Demokratie zu überspringen, anstattt abzuwarten, bis die Demokratie ihrer intrinsischen vorgegebenen evolutionären Entwicklung folgend zwangsläufig beim Sozialismus ankommt.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Dem bliebe nur zu ergänzen...

Greenhoop, Donnerstag, 21.01.2021, 13:45 vor 43 Tagen @ Mephistopheles 945 Views

Soweit meine kurze Zusammenfassung der Lehre des Debitismus. Wie sagte einer, der klüger ist als du und ich? Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.
(Die Kommunisten machten nur den Fehler, dass sie meinten, die Phase der Demokratie zu überspringen, anstattt abzuwarten, bis die Demokratie ihrer intrinsischen vorgegebenen evolutionären Entwicklung folgend zwangsläufig beim Sozialismus ankommt.

...dass der Sozialismus viele Züge des Strebens der Menschheit zur Selbstvernichtung widerspiegelt, das was Igor Schafarewitsch in seinem Buch der Erscheinungsformen des Sozialismus, als Todestrieb bezeichnete. Weiter schreibt er:

"...Zum Beispiel wirft sich der „Todestrieb“, der sich im Sozialismus verkörpert, im Gegensatz zu einer religiösen oder nationalen Ideologie, die offen ihre Ziele verkündet, das Gewand der Religion, der Vernunft, der Staatlichkeit, der sozialen Gerechtigkeit, nationaler Bestrebungen, der Wissenschaft über, enthüllt aber nie sein wahres Gesicht..."

... und schliesst mit den folgenden Worten ab:

Selbst wenn die Ideale der „Utopia“ auf der ganzen Welt verwirklicht werden und wenn sie in den Baracken eines universellen „Sonnenstaats“ lebt, KANN die Menschheit zweifellos die Kraft finden, um zum Weg der Freiheit vorzudringen, um das Bild und das Ebenbild Gottes, die menschliche Individualität, zu retten. Sie kann die Kraft gerade dann finden, wenn sie in den vor ihr klaffenden Abgrund geblickt hat. Doch wird sogar JENE Erfahrung reichen? Denn es scheint ebenso unzweifelhaft, dass die Freiheit des Willens, die sowohl dem Menschen wie der Menschheit gewährt wurde, ABSOLUT ist. Sie schließt auch die Freiheit in der letzten Frage ein: in der Wahl zwischen Leben und Tod.

Man muss sich darüber im Klaren sein, dass Sozialismus und Demokratie keine Gegensätze sind, sondern der Sozialismus lediglich die logische Konsequenz einer Demokratie ist

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 21.01.2021, 15:21 vor 43 Tagen @ Greenhoop 869 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 21.01.2021, 15:36

dummerweise bedindet er sich damit im Widerspruch zur Evolutionstheorie (survival of the fittest, also zur Theorie des Lebens) und gehört deswegen zum Todestrieb.

(Das wollen aber die Sozialisten hier im Forum nicht hören, deswegen die magere Resonanz auf dieses Thema.)

Die Menschheit kann mit Freiheit nichts anfangen, weil sie instinktiv ahnen, dass sie in einer freien Gesellschaft nicht überlebenwürden. Also wird das Problem ohne ihr Zutun gelöst.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

eine mögliche - nicht DIE logische Konsequenz

valuereiter @, Donnerstag, 21.01.2021, 15:34 vor 43 Tagen @ Mephistopheles 808 Views

dass Sozialismus und Demokratie keine Gegensätze sind, sondern der Sozialismus lediglich die logische Konsequenz einer Demokratie ist

1. es gibt durchaus Demokratien, die nach 200 Jahren nicht zum Sozialismus "gefunden" haben

2. ja, wenn jeder an der Wahlurne gleich viel zu sagen hat, dann kann es eine Tendenz geben, dass die Masse der Habenixe die wenigeren die (sich) was erwirtschaftet/angespart haben (oder ihren Kindern was vererben wollen) überstimmen ...
--> was kommt raus, wenn eine Gans und eine vierköpfige nicht-vegetarische Familie über die Speiseplanung an Weihnachten abstimmen?
(vermutlich mit einer 4:1-Mehrheit)

andererseits ist "öffentliche Meinung" machbar ... die Entwicklung einer Demokratie KANN also auch davon abhängen, wie die Medien (oder vor 100 Jahren der Pfaffe in seiner Kanzel) die Mehrheit des Stimmviehs lenken ...

Wer tötet die Gans?

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 21.01.2021, 15:56 vor 43 Tagen @ valuereiter 906 Views

dass Sozialismus und Demokratie keine Gegensätze sind, sondern der Sozialismus lediglich die logische Konsequenz einer Demokratie ist


1. es gibt durchaus Demokratien, die nach 200 Jahren nicht zum Sozialismus "gefunden" haben

Weil sie als Minderheit wie in einer klassischen Demokratie auf Kosten der Mehrheit leben. Das ist bei allen Demokratien der Fall, dass die Demokraten immer in der Minderheit sind. Die stimmberechtigten Bürger in Rom und Athen machten etwa 10-20% der Gesamtbevölkerung aus. Das ging so lange gut, wie die jeweiligen tributpflichtigen Territorien erweitert werden konnten.

Die Amerikaner leben mit ihrer Leitwährung $ auf Kosten der ganzen Welt. Man nehme ihm die Leitwährungsfunktion, so dass die Ami ihre Impüorte tatsächlich bezahlen müssen, und sehe dann nach, was aus der amerikanischen Demokratie geworden ist.

2. ja, wenn jeder an der Wahlurne gleich viel zu sagen hat, dann kann es eine Tendenz geben, dass die Masse der Habenixe die wenigeren die (sich) was erwirtschaftet/angespart haben (oder ihren Kindern was vererben wollen) überstimmen ...
--> was kommt raus, wenn eine Gans und eine vierköpfige nicht-vegetarische Familie über die Speiseplanung an Weihnachten abstimmen?

Wer tötet die Gans! Man soll nur das essen, was man selber gepflückt, gesammelt oder getötet hat.

(vermutlich mit einer 4:1-Mehrheit)

andererseits ist "öffentliche Meinung" machbar ...

lt. Oswald Spengler nur so lange, wie Geld vorhanden ist, um diese Meinung immer wieder zu wiederholen.

[image]

die Entwicklung einer Demokratie KANN also auch davon abhängen, wie die Medien (oder vor 100 Jahren der Pfaffe in seiner Kanzel) die Mehrheit des Stimmviehs lenken ...

Nein; hängt vom Gelde ab.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das schöne Beispiel ...

Greenhoop, Donnerstag, 21.01.2021, 16:33 vor 43 Tagen @ Mephistopheles 822 Views

Langsam, gaaanz langsam steigt die Qualität des Menschenmaterials an - bis zu dem Moment, wo der Mensch schlau geworden ist und dafür sorgt, dass von 100 Geborenen nicht etwa 50, sondern 98-99 das fortpflanzungsfähige Alter erreichen. Jeder kann sich ausrechnen, was das für die Folgegeneration bedeutet. Und das für die nächstfolgende Generation wieder. Und so >weiter.

...ignoriert die räumliche Begrenzung des menschlichen "Qualitätssprunges" und konnten die Barbaren träge Römer überrennen, so wäre dies heute gar nicht mehr möglich, wollten interessierte Kreise den Fortbestand einer "höheren" Zivilisation sichern - will man aber in dieser Form - dem alten Normal - nicht. Der weltweite Sozialismus/Kommunismus ist die Illusion der Masse, Beruhigungspille für die Mitläufer und die bewußte Lüge der Transhumanisten - Utopia wird nicht kommen.

Gruss - GH

C'mon inaugurate dat shit baby (owT)

Ötzi @, Donnerstag, 21.01.2021, 01:37 vor 44 Tagen @ DT 1888 Views

Beiwerk

Martin @, Donnerstag, 21.01.2021, 06:38 vor 43 Tagen @ DT 2042 Views

Mich hat in den USA die hervorragende Arbeitsatmosphäre fasziniert, habe mich von der kalifornischen Mentalität nie an die deutsche gewöhnen können.

Fassade schoener, leerer Worte

CalBaer @, Donnerstag, 21.01.2021, 07:31 vor 43 Tagen @ DT 2315 Views

... und dann beginnen sie wieder neue Kriege.

Sie sagen Dir staendig, dass sie Dich lieben aber wenn Du Dich wegdrehst, ziehen sie heimlich ueber Dich her. Wie ich diese unehrliche Art hasse.

Beurteile sie nach ihren Taten, nicht nach ihren Worten.

Da war mir Trumps ungehobelte Art allemal lieber. Die war wenigstens ehrlich und er hat keine Kriege angefangen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Oh ja. - Wobei sich zeigen wird, ob sie es noch schaffen, neue Kriege anzuzetteln. Wollen tun sie es allemal. Und die "Soap-Opera" mit Whitney Housten zu vergleichen ist eine "Sünde".

Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 09:30 vor 43 Tagen @ CalBaer 1743 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 09:45

Gott, wie geschmacklos, dieses übertriebene Gesülze mit irgend einer Form von "Kunst" und Kultur gleichzusetzen..... Eine virtuelle "Inauguration" / Gesamtschau mit 200.000 Flaggen anstelle von Besuchern.... man könnte prinzipiell wohl noch nicht einmal verifizieren, wo das stattfand, wenn man es auf die Spitze treiben wollte. Wenn das ganze "Schauspiel" auf Wahlbetrug beruhen sollte - und davon gehe ich aus, denn niemand hat Biden auf irgendwelchen Wahlveranstaltungen gesehen, wer sollte ihn also gewählt haben... - dann dürfte die gesamte Show noch Konsequenzen nach sich ziehen, die die "Sieger-Darsteller" wohl kaum im Blickfeld gehabt haben dürften.

"Der District of Columbia oder Washington, D.C. [ˈwɔʃɪŋtn̩] ist Bundesdistrikt, Regierungssitz und seit 1800 die Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Der Distrikt ist kein Bundesstaat und ist keinem zugehörig. Er ist vielmehr dem Kongress der Vereinigten Staaten direkt unterstellt. Trotz Namensgleichheit mit dem Bundesstaat Washington an der Westküste der Vereinigten Staaten wird Washington, D.C. im deutschen Sprachraum meist nur „Washington“ genannt; D.C. steht dabei für den District of Columbia. "

https://de.wikipedia.org/wiki/Washington%2C_D.C.

Vielleicht wird uns diese Tatsache in den nächsten Tagen noch beschäftigen.

City of London
Vatican
Washington DC

Stichwort: Coroporation of USA

Interessant mal einen Blick bei Al Jeezera hineinzuwerfen.

https://www.youtube.com/watch?v=abeYukTNmj0

Die Wahlkampfspenden Gaddafis an Sarkozy waren dort "ein Thema" lange bevor Sarkozy im Gefängnis landete. Die westliche Presse wußte natürlich wieder mal "nichts". - Jedenfalls werden diese Informationen so, wie im Video dargestellt, in der islamischen Welt "gesehen".

Man beachte, wie innerhalb von 3 Tagen plötzlich jede Menge von Scannern vorhanden waren und wie schnell die dazu passende Infrastruktur entstand. Ergo: Die KPC wußte LANGE vorher, wie ansteckend diese "Seuche" war. Trotzdem wurden die Menschen noch per Flugzeug in alle Weltgegenden "geschickt". Warum?

Und hier die Freudentänze "Chinas" über den "Abgang" von Trump und die neue Administration..... :-)
Dann kann die Welt weiterhin mit umweltverschmutzenden "Glasperlen" überschwemmt werden und die "Guten" versammeln sich im Klima-Rat, um im LanddesLächelns weitere Kohlekraftwerke zuzulassen und die westliche Mittelschicht dafür in "Beugehaft" zu nehmen.

https://www.youtube.com/watch?v=02TgjQrrpz4

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Keine Ahnung, warum Du Dich da einlullen lässt. Fakt ist, dass ein 20% dementer Opa (auf dem Weg zu 50%+) einen 10% dementen Opa als Präsidenten abgelöst hat.

BerndBorchert @, Donnerstag, 21.01.2021, 08:31 vor 43 Tagen @ DT 1955 Views

Wo hast Du in USA studiert? ich war in den 90ern jeweils ein Jahr an Boston University und Cornell University.
Bernd Borchert

Du unterstellst Trump Demenz?

mabraton @, Donnerstag, 21.01.2021, 11:22 vor 43 Tagen @ BerndBorchert 1459 Views

Hallo BerndBorchert,

Trump hatte nach wie vor einen Tagesablauf wie ein Manager. Da ist nicht das geringste Anzeichen von Demenz zu erkennen!

Beste Grüße
mabraton

Wie meinst Du das?

valuereiter @, Donnerstag, 21.01.2021, 12:07 vor 43 Tagen @ mabraton 1275 Views

Ist das Ringen nach Worten und das Versprechen beim Biden wirklich Demenz? (mT)

DT @, Donnerstag, 21.01.2021, 12:18 vor 43 Tagen @ valuereiter 1370 Views

Ich habe in den letzten Tagen ein paar Ausschnitte von ihm von früher gesehen, er war ein starker Stotterer. Ich könnte mir vorstellen, daß dieses Ringen nach Worte eher davon herrührt. Der älter werdende Reagan hatte tatsächlich in seiner 2. Amtszeit schon beginnende Demenz.

Warum antwortest Du mir?

valuereiter @, Donnerstag, 21.01.2021, 13:08 vor 43 Tagen @ DT 1193 Views

@mabraton hatte Biden (20-prozentige) Demenz unterstellt ...

ich habe mir den Typen noch nicht lange genug angeschaut, um das einschätzen zu können

(bei Trump kann man denke ich klar widersprechen - dieser hat halt ANDERE unschöne Eigenschaften)

Im Vergleich zu Anfang 2017 ist der Unterschied eklatant - Biden ist beschleunigt ein Schatten seiner selbst - Harris ist bereit

Odysseus @, Donnerstag, 21.01.2021, 17:31 vor 43 Tagen @ DT 917 Views

bearbeitet von Odysseus, Donnerstag, 21.01.2021, 17:37

Wie du dich von diesem Hollywood-Theater blenden läßt, ist schon erstaunlich.
Da soll der Welt verkauft werden, dass wegen Covid-19 die Vereidigung so stattfinden müsste - und dann vergisst man jegliche Corona-Maßnahmen, schüttelt Hände, umarmt sich, einige ohne Maske. Das ist nur eine von etlichen Ungereimtheiten.
Die Zermonie soll schon viele Stunden zuvor einigen Stellen zugespielt worden sein, obwohl
angeblich eine Live-Übertragung. Habe ich noch nicht weiter geprüft.

Natürlich hat der Mann Demenz. Begonnen hat das etwa Ende 2017. Aus den letzten 18 Monaten gibt es zahlreiche Belege dafür. Eine Auswahl:
https://www.youtube.com/watch?v=cN1DlyG_A_s
Wer mehr möchte gibt einfach Biden gaffes bei youtube ein.

Hier ist er noch in der Lage frei, zusammenhängend, zeitweilig mitreißend, zu sprechen.
Dazu recht klar und phasenweise mit deutlichem Druck in der Stimme.
https://www.youtube.com/watch?v=mK0MltvFFdE
Die letzten 5 Minuten sind auch inhaltlich bezeichnend. Wer Englisch kann, bitte anhören.

Sicher wird er medizinisch mit allem versorgt, was verfügbar ist, vermutlich auch
Behandlungen mit in Forschung befindlicher Mittel.
Ansonsten wird ihm ein Stab alles abnehmen.
Die Tagesform wird stark schwanken, die Phasen, in denen er gut zurecht ist, werden kürzer werden. Im Einzelgespräch wird es eher gehen, je mehr gleichzeitige Einflüsse bei offiziellen Auftritten herrschen, umso größer sind die Risiken für signifikante Aussetzer.
Ohne Covid-19 und dadurch ausgefallene Großveranstaltungen wäre er noch chancenloser gewesen.
Der Wahlbetrug hätte noch größer ausfallen müssen.

Ab einem bestimmten Punkt wird es nicht mehr gehen, dann ist es zur Präsidentin Harris nicht mehr weit. Gestern habe ich irgendeinen Sprecher bei CNN oder so etwas von einer zweiten Amtszeit von Biden faseln hören. Hatte der CoBiden-21 ? [[freude]]

Gruss Odysseus

Biden folgte den Ansagen bei der Vereidigung durch einen Ohrstecker - klappte nicht immer :))

Odysseus @, Donnerstag, 21.01.2021, 22:12 vor 43 Tagen @ Odysseus 793 Views

Während er ins Capitol geht, kommt er am Eingang an zwei postierten Marines vorbei.

Anstatt wie üblich zu salutieren, latscht er einfach durch und murmelt die Anweisung nach:

"Salute the marines".

https://www.youtube.com/results?search_query=salute+the+marines


[[lach]] [[applaus]] .....irgendwie aber gleichzeitig surreal.

Auch sonst macht er keinen allzu sicheren Eindruck in dem kurzen Video.


Gruß Odysseus

Du wirst die 3 Präsidentschaften wohl kaum miteinander vergleichen können. Das liegt doch wohl auf der Hand, oder?

Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 12:37 vor 43 Tagen @ valuereiter 1158 Views

Seine beiden Vorgänger waren "bequeme" Deep-State-Diener und wurden von den Medien in der Regel unterstützt. Kein Spießrutenlaufen, keine FISA-Experimente, kein Betrug von allen Seiten.... lieber Gott.

Er tat gut daran, sich über die Medien SELBST zu informieren und nicht nur den "Berichten" seiner "Zuträger" zu vertrauen. Er tat auch sehr gut daran, sich mit Twitter zu beschäftigen um damit die Bevölkerung direkt zu erreichen. Selbst die "ruppige, direkte" Sprache war SEHR GUT gewählt! Damit war sichergestellt, dass sich die Medien darauf stürzen würden..... :-) - Er ist ein hervorragender PR-Mann.

Außerdem ist es sehr klug und vernünftig (im Sinne von Effizienz) sich nicht den ganzen Tag mit "Terminen" vollknallen zu lassen. Die meisten wird man eh delegieren können. Dann bleibt wenigstens noch Zeit zum "eigenen" Denken! - Ich weiß, ich weiß, das wird ja eigentlich von "Präsidentendarstellern" nicht gewünscht/erwartet. Seine erste Pressesprecherin hat inzwischen ein Buch veröffentlicht. Wer wirklich daran interessiert ist, wie die Arbeit im Weißen Haus ablief, wird dort sicherlich fündig werden. :-) Ist natürlich auch wieder Arbeit. :-)

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Richtig

valuereiter @, Donnerstag, 21.01.2021, 13:06 vor 43 Tagen @ Olivia 1067 Views

Außerdem ist es sehr klug und vernünftig (im Sinne von Effizienz) sich nicht den ganzen Tag mit "Terminen" vollknallen zu lassen. Die meisten wird man eh delegieren können. Dann bleibt wenigstens noch Zeit zum "eigenen" Denken!

Ein Manager ... (von englisch to manage „handhaben, bewerkstelligen, ...“) ist eine Person im Anstellungsverhältnis, die Managementaufgaben in einer Organisation wahrnimmt.

(und solche eine Arbeitsweise bzw. einen Tagesablauf hat @mabraton Trump unterstellt)

Zeit zum eigenen Denken nimmt man sich eine Hierarchiestufe weiter oben ...

(wobei ich das Ergebnis der Trumpschen Denkerei ausdrücklich NICHT bewerten will!)

Trump soll teilweise 2 dieser Riesenrallies täglich während des Wahlkamps gehalten haben. Anwesende: ab 10.000 +++

Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 12:29 vor 43 Tagen @ mabraton 1204 Views

Da kann man keinen "Dementen" hinschicken. Warum wohl hat man Biden zu keinem Wahkampfauftritt geschickt? Der hätte noch nicht einmal ein Viertel des Vortrags durchgehalten. Wer weiß, wie lange die ihn "zusammengespritzt" haben, damit er seine Inaugurationsrede halten konnte. Und auch da hat er zumindest 1 x den Faden verloren, obwohl nichts in der Rede neu war. Bei Clinton wird es ähnlich gewesen sein, deshalb hat man ihr ja die Fragen VOR den Interviews gegeben. Bei Trump hat man das nie getan.

Dass Trump angestrengt ist.... lieber Gott, es ist ein WUNDER was der physisch und psychisch noch abwickeln kann.
Wenn man einmal in "psychischen Ausnahmezuständen" aufgrund extrem hohen Stresses + Reisen gelebt hat, dann weiß man, was das bedeutet und was das mit dem Organismus macht. Der Mann füllt immer noch Stadien. Ob man ihn mag oder nicht: Das ist eine absolute Ausnahmeperson. Die meisten verstehen das leider nicht.

Was hat Ghandi mit seinem Spinnrad gemacht, das er ständig mit sich herumschleppte?
Er hat den Indern klargemacht, dass sie "eigene Füße" haben! Er hat ihnen klargemacht, dass sie keine importierten britischen Stoffe mehr kaufen müssen, wenn sie sich wieder auf ihre eigenen Kenntnisse verlassen. Trump hat genau das Gleiche gemacht indem er heimische Industrie wieder "zurück holte". Es ist ein Verbrechen, wenn man die gesamte Welt darüber versklavt, dass sie ihre eigene Produktion nicht mehr behalten kann "weil sie zu teuer ist" und das dann als "großen Fortschritt" proklamiert. Kein vernünftiger Arbeitsplatz kann gegen Sklavenarbeit konkurrieren!

Wer sich über die oft monotone Stimme Trumps und die "ständigen" Wiederholungen wundert..... das ist ein sehr effizientes Mittel, der täglichen "Propaganda" der Medien entgegenzuwirken..... und "ruhige, einschläfernde" Stimmen wirken sedierend und beruhigend. Wer interessiert ist, kann ja nachschauen, wo und wie das verwendet wird. Trump ist zudem nicht nur ruhig. Er kann mitreißende Reden halten - und er trifft genau das Zentrum seiner Zuhörer, DAS, was die Menschen beschäftigt, weil sie NICHT blöde sind, sondern genau die Dinge, die er anspricht, selbst beobachtet haben. Nur wurde ihnen immer gesagt, dass der Kaiser NICHT nackt sei! Trump war das "Kind", das die Wahrheit AUSSPRICHT, die jeder kannte! Die Rede, die ihn zum Präsidenten machte, die kann man "vielleicht" noch bei Youtube finden.

Diese "Blase" hat 3 Kennedys auf dem Gewissen!

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Ja, im Anfangsstadium. Meine Begründung ist: Er hat den Medien einfach zuviel Futter für ihre Hetze gegen ihn gegeben.

BerndBorchert @, Donnerstag, 21.01.2021, 13:04 vor 43 Tagen @ mabraton 1083 Views

Wenn er noch voll bei Verstand gewesen wäre, sagen wir 20 Jahre vorher, hätte er alles besser im Griff gehabt und das vermieden.

Nehmen wir nur die Bilder von ihm (von Inhalten wie tweets ganz zu schweigen): In den deutschen Medien gibt ja fast kein gutes oder wenigstens neutrales Bild von ihm, immer sieht er schlecht aus: aggressiv, überfordert, dämlich, bösartig, vertrottelt, verzweifelt, ... Wenn er noch ganz unter eigener Kontrolle wäre, gäbe es diese Bilder nicht bzw. nur viel weniger.

Apropos, sich aus Demenz-Gründen nicht mehr kontrollieren können: Hier die Aufnahmen von Biden, wo er der pädophilen Versuchung nicht widerstehen kann und 12-bis 15-jährige Mädchen an allen Körperteilen begrapscht, obwohl er wissen müsste, dass Kameras laufen.
https://www.youtube.com/watch?v=_H5NJZMDumY

Bernd Borchert

Ist das nicht bezeichnend?

Knight @, Donnerstag, 21.01.2021, 14:42 vor 43 Tagen @ BerndBorchert 967 Views

Nehmen wir nur die Bilder von ihm (von Inhalten wie tweets ganz zu schweigen): In den deutschen Medien gibt ja fast kein gutes oder wenigstens neutrales Bild von ihm, immer sieht er schlecht aus: aggressiv, überfordert, dämlich, bösartig, vertrottelt, verzweifelt, ... Wenn er noch ganz unter eigener Kontrolle wäre, gäbe es diese Bilder nicht bzw. nur viel weniger.


Damit haben die Medien (nicht nur die deutschen) bei dir genau das erreicht, was sie wollten (sollten).

No, das ist ein Unterschied

BerndBorchert @, Donnerstag, 21.01.2021, 15:00 vor 43 Tagen @ Knight 910 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Donnerstag, 21.01.2021, 15:27

Nehmen wir nur die Bilder von ihm (von Inhalten wie tweets ganz zu schweigen): In den deutschen Medien gibt ja fast kein gutes oder wenigstens neutrales Bild von ihm, immer sieht er schlecht aus: aggressiv, überfordert, dämlich, bösartig, vertrottelt, verzweifelt, ... Wenn er noch ganz unter eigener Kontrolle wäre, gäbe es diese Bilder nicht bzw. nur viel weniger.

Damit haben die Medien (nicht nur die deutschen) bei dir genau das erreicht, was sie wollten (sollten).

Die Medien haben nicht erreicht, dass ich denke, er sei aggressiv etc., nur dass ich denke, dass Trump kontroll-schwach, chaotisch und überfordert ist, aus Demenzgründen, oder anders gesagt: vor 20 Jahren wäre er wohl noch nicht so unkontrolliert gewesen, nehme ich an.

Allein weil ich es ja als Hetze erkenne, haben die Medien nicht das erreicht, was sie wollten.

Gewählt hätte ich Trump, wenn ich einen amerik. Pass hätte. Aber lieber wäre es mir gewesen, wenn er einen konservativen Nachfolger aufgebaut hätte, um dann mit 76 das Amt aus Alters(-demenz-)gründen abzugeben.

Bernd Borchert

Dass es ein massiver Wahlbetrug der "Demokraten" war, das halte ich weiterhin für wahrscheinlich.

P.S. Mitte 70 sollte das normale, also das zu erwartende Alter sein, in dem Demenz langsam einsetzt, bei manchen 15 Jahre früher, bei anderen 15 Jahre später. Analog wie Mitte 40 das Alter für die Lesebrille ist, und für graue Haare. Gegen alle drei kann man nichts machen.

Nun ja, mir fehlen diese Anzeichen für seine Demenz

Knight @, Donnerstag, 21.01.2021, 16:24 vor 43 Tagen @ BerndBorchert 844 Views

Ich hab einige Wahlkampfauftritte und beinahe alle WH-Briefings gesehen (bis CNN diese nicht mehr übertrug), und mir kam er stets fit, konzentriert und eloquent vor, sodaß ich nicht auf (beginnende) Demenz schließen könnte. Und "unglücklich" ausgewählte Bilder des Medienkartells kommen für mich zur Bewertung überhaupt nicht in Frage.

In deinen anderen Punkten sehe ich es wie du.[[top]]

Der perfekte President war er für mich auch nicht. So hätte er sich z.B. den Quatsch mit der höchsten Zuschauerzahl bei seiner Inauguration sparen sollen. Aber zu einem schlechten Menschen macht ihn sowas eben auch nicht.
Sein Vorgänger Obama ist im Umgang mit den Medien um das X-fache smarter, ein schöner Man mit liebenswerter Familie. Lächelt dich so charmant aus der Glotze an, während er gleichzeitig reihenweise Hochzeiten sprengt - mit den smarten Drohnen. Damit hat der mehr Kinder getötet als seine Vorgänger.

Neulich las ich hier noch von "großen Erfolgen" beim Injizieren von Chlordimmelbums-Derivaten im Kampf gegen Covid, das lässt Trumps damalige skandalöse Aussage ("könnte man Desinfektion nicht einfach spritzen") in ganz anderem Licht erscheinen...

Letztlich zählen Taten und nicht Gesichtsausdrücke (wobei ich bei Biden die Einschläge schon näher kommen sehe).

Obamas Mutter war beim CIA. Sein Vater vmtl. ebenfalls. Na ja, die "Kinder" dürften dann auch entsprechende Kontakte haben.

Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 17:41 vor 43 Tagen @ Knight 817 Views

In einer seiner Reden als junger Student äußerte er einmal, dass man "als schwarzer Mann" sehr schnell lernt, wie man sich verhalten muss, damit man bei "Weißen" akzeptiert wird.
Er wuchs bescheiden bei seinen "weißen" Großeltern auf. Normalerweise haben die Kinder dann Bindungen. Insofern wunderte es mich sehr, als ich ihn in der Rede von "White Trash" reden hörte..... Verbindungen zu den damaligen "Größen" der schwarzen Bewegung gab es wohl auch. Ganz speziell zu denen, die eine Kluft zwischen die Rassen getrieben haben. Also keine Martin Luther Kings, sondern das Gegenteil.

Die Black-Lives-Matter-Bewegung sollte man sich dahingehend genau anschauen und auch die ganzen Personen, die derzeit so stark auf "Rassenproblematik" machen. Der "Friedensfürst" hat mit "lieblichem Lächeln" überall "gezündelt", wo es nur ging.

Die Hintergründe für die ca.1,8 Mrd Dollares, die per Flugzeug in bar in den Iran gingen, die sollte man sich ebenfalls genau anschauen. Das Geld war vom Kongress nicht bewilligt worden. Wofür also wurde es bezahlt? Und warum in BAR? Hat es evtl. "Dienstleistungen" gegeben, die unauffällig abgegolten werden mußten?

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Du meinst, Obama ist schon seit Geburt auf seine spätere Rolle (als Voll-Marionette der Hintertanen) vorbereitet worden?

BerndBorchert @, Donnerstag, 21.01.2021, 22:31 vor 43 Tagen @ Olivia 677 Views

Ich könnte mir das gut vorstellen. Gibt es denn eine Quelle für die CIA-Tätigkeit der Mutter?

Obama, die Marionette par excellence. Außer Reden halten nix gewesen, und sogar die waren von seinen "Beratern" geschrieben und von ihm nur abgelesen, deshalb ging sein Kopf bei allen seinen Reden immer von links nach rechts nach links etc. - um den Text auf den 2 Bildschirmen ("Teleprompter") zu lesen.

Bernd Borchert

Hat Obama wirklich mal selber von "white trash" gesprochen?

Das erste habe ich aus der Presse, das zweite aus einem sehr alten Video bei Youtube- glaube Obamas Studentenzeit. War ein langer Vortrag von ihm, irgendwann in diesem Zusammenhang fiel das Wort.

Olivia, Samstag, 23.01.2021, 01:07 vor 42 Tagen @ BerndBorchert 405 Views

Ich konnte es kaum glauben. Die ganzen "Charming Boys", die als Präsidenten "installiert" wurden (ich zähle auch Clinton dazu.... den Knaben aus Kanada auch...) machten immer den Eindruck, als ob sie nicht allzuviel zu arbeiten (zu entscheiden) hätten.

Man weiß nicht, was z.B. O. während seiner Jugendzeit passierte. Wenn er in einer "schlechten", einfachen weißen Gegend aufgewachsen ist, dann kann das schlimm gewesen sein.
Und wenn ihn seine Großeltern da nicht haben schützen können....

Ich habe allerdings bei manchen Menschen den gleichen Eindruck wie du. Ob die jetzt gezielt "vorbereitet" werden oder ob die "Umgebung" das bei den Leuten "auslöst" kann ich nicht beurteilen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Andere Wahrnehmung

mabraton @, Donnerstag, 21.01.2021, 17:00 vor 43 Tagen @ BerndBorchert 816 Views

Hallo BerndBorchert,

Die Medien haben nicht erreicht, dass ich denke, er sei aggressiv etc., nur dass ich denke, dass Trump kontroll-schwach, chaotisch und überfordert ist, aus Demenzgründen, oder anders gesagt: vor 20 Jahren wäre er wohl noch nicht so unkontrolliert gewesen, nehme ich an.

Schau Dir mal an wie FJ Strauß aufgetreten ist,
https://www.youtube.com/watch?v=1oO6ecO7wTE
https://www.youtube.com/watch?v=Mb1kAABO2gI

Der würde Heute genau so behandelt wie DJT.
Trump drückt sich unmissverständlich aus, er verbiegt sich nicht. Das strengt ihn nicht an. Wenn er dabei lauter wird will er das. Daher ist er nicht gestresst. Und er kann den Modus auch ändern und sich ruhig ausdrücken.

Beste Grüße
mabraton

Aha, das soll Demenz sein? Danke. (oT)

mabraton @, Donnerstag, 21.01.2021, 16:50 vor 43 Tagen @ BerndBorchert 700 Views

Das Verhalten ist wunderbar, um von Dingen abzulenken, die im Hintergrund laufen. War vmtl. auch erfolgreich. Er hat sehr viel umgesetzt.

Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 17:20 vor 43 Tagen @ BerndBorchert 836 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 17:27

Und da die "Welt" immerzu damit beschäftigt war, sich in ihrem Hass auf Trump und sein "unmögliches" Benehmen zu suhlen.... konnte er wunderbar "im Hintergrund" arbeiten. Ab und zu den "Wölfen" einen Brocken hingeschmissen...... :-)
Bei denen muss völlig der Verstand ausgesetzt haben...... Erst in letzter Sekunde hat Pelosi eine Ahnung davon bekommen, warum Trump in den letzten Tagen noch so viele EOs unterschrieben hat. Da war es für ein Impeachment aber bereits zu spät. Einen Ex-Präsidenten wird man wohl kaum "impeachen" können.

Biden wird vmtl. soviele EOs schreiben können, wie er mag. Er ist eine Gefährdung für die USA, da er (sein Sohn mithilfe von ihm) am Geldtropf der Chinesen und der Ukraine hing und dort "nachgewiesenermaßen" (vielleicht war er da bereits debil - siehe die darüber vorliegenden Videos) seinen Einfluß nutzte, um einen ukrainischen Staatsanwalt, der gegen Hunter B. ermittelte, abzusetzen mithilfe der Drohung, sonst keine Staatsgelder aus den USA mehr fließen zu lassen. - Da beide Fälle nicht "aufgearbeitet", sondern von Politik und Medien "unterdrückt" wurden, besteht also die deutliche Gefahr, dass ein solcher Präsident von "ausländischen Mächten" manipuliert wird und somit zu einer grundlegenden Gefahr für die Vereinigten Staaten von Amerika wird......

Möglicherweise führt diese Situation noch zu Überraschungen. Wer weiß das schon?

Von der "Wahlproblematik" und den Reaktionen der entsprechenden Richter mal ganz abgesehen.

Dies ist hier übrigens das Original:

https://en.wikipedia.org/wiki/Miyamoto_Musashi

Ähnlichkeiten sind natürlich "rein zufällig". :-)

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Perfekte Inszenierung

mabraton @, Donnerstag, 21.01.2021, 08:58 vor 43 Tagen @ DT 2368 Views

Hallo DT,

schöne Worte.
Und Du glaubst, dass die neue Führungsriege das verkörpert?
https://rumble.com/vcjjbl-flashback-kamala-harris-celebrated-blm-antifa-riots.html

Deine Gelüste Donald nach Guantanamo zu schicken passen damit auch nicht zusammen.
Wie begründest Du das eigentlich?

Alles andere als eine perfekte Show hätte mich enttäuscht.

Beste Grüße
mabraton

Ausländischer Einfluß auf die US-Wahl von Ratcliffe bestätigt - CIA-Haspel scheidet aus

Odysseus @, Donnerstag, 21.01.2021, 18:42 vor 43 Tagen @ mabraton 867 Views

bearbeitet von Odysseus, Donnerstag, 21.01.2021, 19:35

Im Vorfeld des Aufbaus der Theaterbühne, mit exorbitanter Bewachung und einer herbei phantasierten Bedrohung, ist völlig untergegangen, dass der Chef aller US-Geheimdienste, John Ratcliffe, vor wenigen Tagen klar geäußert hat, dass ausländische Wahlbeeinflussung vorgelegen hat - aber hohe Beamte des CIA die Bestätigung verhindert bzw. verzögert haben.
CIA-Chefin Gina Haspel ist am 19.Januar aus eigenem Wunsch und ohne Angaben zu den Beweggründen aus dem Dienst ausgeschieden.

Zur Erinnerung:
Deutsch
https://www.youtube.com/watch?v=vbTs_PiyXZg

Weiter dazu vom 7.1.2021:
https://www.youtube.com/watch?v=tE4idS41aeo (englisch)
Ein Beitrag in deutsch mit den relevanten Punkten
https://www.youtube.com/watch?v=ZVQN1ZF94zM

Die Frage ist: Neben den zig-fachen Belegen zum Wahlbetrug im Inland wie im Ausland
ist nun auch offiziell bestätigt, dass ausländische Wahlbeeinflussung statt gefunden hat.
Und zwar zu einem Zeitpunkt, als Trump noch Präsident war.
Es waren also alle Bedingungen erfüllt, damit das Militär nach der Executiv-Order 13848 vom 12.09.2018 hätte tätig werden können.
Die Wahl ist eigentlich mit diesen Erkenntnissen ungültig.
Und die Vereidigung von Biden auch.

Die Order ist nun naturgemäß im weißen Haus nicht mehr aufrufbar.

Hat der Teppich doch das Fassungsvermögen, um diesen ganzen Unrat aufzunehmen?
Wenn ja, dann ist Amerika bereits gefallen. Zu groß die Durchseuchung mit Korruption, Vorteilsnahme und Erpressung. Die 75 Mio Trumper werden umerzogen, China steht da beratend zur Seite. Das Land wird mit Einwanderung geflutet, es stehen bereits jetzt Massen an den Grenzen.

Oder kommt da noch was? Ich kann mir noch nicht vorstellen, dass das Militär, angesichts der ganzen Erkenntnisse und Beweise, das alles mit macht und China anstandslos gewähren läßt. So wie die Sezession etlicher Staaten denkbar ist- ist auch eine Spaltung des Militärs denkbar??
Oder ist ein China/USA- Block auf dem Weg - gegen den Rest der Welt?

Eins ist klar - Normal wird da nichts mehr und friedlich wird das nicht abgehen.

Edit: Hier noch ergänzend ein Beitrag von Lion Media, besonders 4:17 bis 8:50.
Neben den Einlassungen von Ratcliffe einige Punkte, die Biden massiv ins Gesicht wehen werden, bis hin zum Amtsenthebungsverfahren, je nach Entwicklung. Die Vertuscher werden also weiter alle Hände voll zu tun haben.[[zigarre]]
https://www.youtube.com/watch?v=dQJZro1LSSY&feature=youtu.be

Gruß Odysseus

Meinst du das US Militär ....

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 22.01.2021, 06:50 vor 42 Tagen @ Odysseus 602 Views

Oder kommt da noch was? Ich kann mir noch nicht vorstellen, dass das Militär, angesichts der ganzen Erkenntnisse und Beweise, das alles mit macht und China anstandslos gewähren läßt. So wie die Sezession etlicher Staaten denkbar ist- ist auch eine Spaltung des Militärs denkbar??

.... mit den weltweiten rund 1000 Stützpunkten - oder das Militär das falls nötig auch die Demokratie mit Gewalt einführt ... ?

Wir reden doch vom US-Militär und der NATO die sie befehligen. Trump hatte dieses Militär mit dem steigenden Ausgaben ordentlich gefördert ....

[image]

Oder ist ein China/USA- Block auf dem Weg - gegen den Rest der Welt?

Die USA gegen den Rest der Welt mit Sicherheit - ob die sich mit China verbündet haben, das wäre bei den laufenden Wirtschaftssanktionen und der -chinesischen Krankheit- eine Kuriosität. Möglich ist aber alles.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Es geht diesmal wirklich um das eigene Land bzw. um Gods own Country - Ein Novum für das US-Militär

Odysseus @, Samstag, 23.01.2021, 03:58 vor 41 Tagen @ NST 467 Views

bearbeitet von Odysseus, Samstag, 23.01.2021, 04:07

.... mit den weltweiten rund 1000 Stützpunkten - oder das Militär das falls nötig auch die Demokratie mit Gewalt einführt ... ?

Trumps Vorgänger haben das quasi traditionell betrieben und abgesegnet.
Trump dagegen hat sich recht unbeliebt gemacht bei Bolton und sonstigen Hardlinern.
Der mühselig aufgebauten agressiven Erweiterung der NATO dreht er den Geldhahn zu, im Syrien-Konflikt und im Irak Rückzüge usw. Nebenbei: Biden will den Truppenabzug im Irak stoppen und denkt sogar über Aufstockung nach. Der alte Faden wird wohl schon wieder aufgenommen.
(Wird Biden auch die von Trump gefeuerten Kissinger und Albright wieder heim holen?)

Wir reden doch vom US-Militär und der NATO die sie befehligen. Trump hatte dieses Militär mit dem steigenden Ausgaben ordentlich gefördert ....


Die Ausgaben sind nicht verwunderlich. Die US-Army hat ebenfalls mit überaltertem Material
und mäßig tauglichen Neuentwicklungen zu tun. Hier nur ein kostspieliges Beispiel:
https://traktuell.at/a/wieso-die-us-army-muldenkipper-in-die-luft-sprengt
Und da wären ja auch Putins neue Waffen denen man etwas entgegen setzen muss.
Große imperialistische Taten via Militär sind aber nicht mehr finanzierbar.
Vielleicht auch nicht mehr nötig, wenn man die Agenda 2030 des Great Reset betrachtet.

Oder ist ein China/USA- Block auf dem Weg - gegen den Rest der Welt?

Die USA gegen den Rest der Welt mit Sicherheit - ob die sich mit China verbündet haben, das wäre bei den laufenden Wirtschaftssanktionen und der -chinesischen Krankheit- eine Kuriosität. Möglich ist aber alles.

Es geht erstmalig seit Kriegsende für das Militär darum, die eigene Nation und das Fundament zu erhalten, auf das man seit der Gründung schwört.
Es ist für mich plausibel, dass Teile des Militärs die Worte Eisenhowers jetzt richtig einordnen.
https://www.youtube.com/watch?v=Gg-jvHynP9Y
Ebenso die Erkenntnis, dass mit der Schaffung der Fed und des, u.a. dank technischer Entwicklung und Clintons Aufhebung des Glass-Steagall-Acts, entfesselten Finanzcasinos sich ein kleiner Kreis weitaus größere Macht, am Kongress/Senat und demokratischen Prozessen vorbei, via Korrumpierung und Erpressung angeeignet hat und dabei ist, die US-Nation in den Sudtopf der NWO zu werfen und dazu mit dem kommunistischen Feind zu paktieren. Gleichzeitig werden sie Zeugen der amtlichen Demontage der demokratischen Wahlen im eigenen Land durch eben diese Kreise via vielschichtigem Wahlbetrug. Bereits jetzt erklären Regierungsmitglieder etwa 25% der Amerikaner quasi für vogelfrei.

Es bleibt dabei. Für mich stimmt einfach hier gar nichts mehr. Die Vereidigung und auch die ersten Auftritte Bidens danach fühlen sich komplett unecht an. Viele Meldungen und Berichte bestätigen mich da. Da gärt etwas, die Ungereimtheiten sind einfach zu groß.
Je mehr ich darüber nachdenke: Teile des Militärs und Teile der Geheimdienste stehen nicht hinter Biden. Im Falle eines Sezessionsprozesses von Staaten wird auch der Riss im Militär und Geheimdiensten sichtbar werden.


Gruß Odysseus

@DT, an dieser Stelle trennen sich unsere Wege

Dionysos @, Donnerstag, 21.01.2021, 11:47 vor 43 Tagen @ DT 2055 Views

Hallo DT,

wir hatten vor 22 Jahren mal eine Diskussion im Consors-Währungsboard über da Buch von Frank Sunn, 666 - Die Zahl des Tiers im Internet. Der technische Teil war zu damaliger Zeit, als Computer noch mit Diskettenlaufwerken verkauft wurden, visionär. Meine Anlageentscheidungen hatte ich bereits zuvor gefällt, aber es bestätigte sie noch einmal. Dieser Buchinhalt, das orwellsche autokratische System, wird jetzt immer mehr Realität.

[image]
http://www.weltraum-leute.de/deutsch/svetelna_knihovna/htm/de/de_kniha_internet_selma_z...

Ein Vergleich zu den bevorstehenden Machtverhältnissen ist die Anfangsszene aus dem Film Das Duell – Enemy at the Gate. Zitat: Zwei Mann ein Gewehr. Der mit dem Gewehr schießt. Der ohne Gewehr folgt dem Anderen. Wenn der mit dem Gewehr getötet wird, wird der, der ihm folgt, die Waffe abnehmen und schießen.
Was Du jetzt planst, ist, Gewehre einsammeln (sprich Vermögen vermehren). Das ändert aber nichts daran, dass am Ende des Weges ein Mündungsfeuer wartet, egal in welche Richtung Du läufst.

https://youtu.be/mwqMAxJrRQo?t=503

Ich bevorzuge lieber die Variante toter Käfer, so weit es sich in dieser digitalen Welt ermöglichen lässt. Im Laufe des Jahres werde ich nach fast 30 Jahren mein Depot löschen. Wahrscheinlich wird auch noch mein Name hellgrau werden. Ich habe das alles schon einmal erlebt. Da bin ich ein gebranntes Kind.

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=353842

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

Hallo Dionysos (mT)

DT @, Donnerstag, 21.01.2021, 12:16 vor 43 Tagen @ Dionysos 1720 Views

bearbeitet von DT, Donnerstag, 21.01.2021, 12:36

Ein paar von uns aus dem CSO Board sind ja tatsächlich noch hier, UB ist es noch (auch wenn er vor kurzem seinen Abschied angedeutet hat, aber ich bin sicher, er liest noch mit), und natürlich der Igel.

Wäre schön zu wissen, wohin es zB Texas Chainsaw Massacre (TCM) oder auch den crazy guy aus Wermelskirchen verschlagen hat. Oder Christian, den Arzt aus Flensburg.

Ich wundere mich doch etwas über die Reaktionen auf meinen Post. Mit keinem Wort habe ich Biden erwähnt oder gelobt, ich habe mich nur positiv über das Gedicht geäußert, ich halte das tatsächlich für große Poesie, die Sprache selber, aber auch mit welcher Melodie es vorgetragen wurde.

Nirgends habe ich jemals geschrieben, daß Trump nach Guantanamo sollte (was mir mabraton unterstellt hat, eine Behauptung, die er nicht belegen kann), und daß Olivia das Gedicht, über das ich geschrieben habe, "übertriebenes Gesülze" nennt, zeigt, welcher Art Kulturbanausen dem Forum innewohnen.

Das ist zu vergleichen mit dem schlafenden Trump bei der Aufführung der 9. Sinfonie von Beethoven in der Elbphilharmonie beim G8 Gipfel.

Wenn ich ein schönes Gedicht von Goethe höre, dann würde ich das nicht als "übertriebenes Gesülze" bezeichnen.

Wenn Olivia den Rest der Inauguration gemeint hat, darüber hab ich nicht geschrieben.

Es scheint sich wieder zu bewahrheiten, das sieht man bei mabratons und Olivias Äußerungen:

"Du siehst die Welt nicht, wie sie ist, sondern wie Du bist."

Alles Gute,
DT

PS: Das mit dem mabraton ist besonders ironisch, da ich zum einen aktiv Widerstand gegen S21 geleistet habe, wie er auch, man sieht mich sogar auf Videos mit den Polizeitruppen in Vollmontur, zum anderen stand ich auch bei ihm in Bergheim (mit dem Bergamer). Und jetzt unterstellt er mir, ich sei ein gekaufter Agent Provocateur irgendwelcher Medien. Lächerlicher geht's nicht mehr. Du kennst mich seit mind. 22 Jahren und ich bin genau derselbe geblieben, ein Privatmann der seine Meinung im Forum zur Diskussion stellt, nicht mehr und nicht weniger.

Dann erkläre uns bitte deine Feststellung: "... wie man heute sieht. Da ist tatsächlich noch Kultur vorhanden."

MausS @, Donnerstag, 21.01.2021, 13:09 vor 43 Tagen @ DT 1392 Views

und wie ein alter Haudegen wie Du eine dermaßen offensichtlich an niedere Instinkte appelierende, rein propagandistische Show mit KULTUR verwechseln kann.

Dass auch Kultur lediglich ein Machtderivat darstellt, und diese miese (ganz gewiss nicht billige) Show sich kultureller Elemente und Funktionsweisen bedient, will ich dabei überhaupt nicht in Abrede stellen.
Schließlich waren da ja jede Menge Profis am Werk, die ihr Fach mindestens so gut beherrschen, wie Du das deine.

...
Ich muß sagen, ich hatte die Amis schon abgeschrieben. RTL Big Brother und Dschungelcamp auf oberster Ebene. Das heute hat mich daran erinnert, warum ich vor vielen Jahren einmal in die USA zum Lernen und zum Studium gegangen bin. Da war einmal etwas, was man bewunderte, was anziehend und nicht abstoßend war, was Vorbild war. Ich hatte gedacht, das sei in den letzten 2 Jahrzehnten komplett verloren gegangen nach GWB und Donald. Aber nicht ganz, wie man heute sieht. Da ist tatsächlich noch Kultur vorhanden.

(fettgesetzt und unterstrichen von mir)

Vielleicht reden wir ja auch einfach nur aneinander vorbei.

Nichtsdestotrotz beste Grüße

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Eine Frage der Aesthetik, nicht der Politik. Das sog. Gedicht ist einfach läppischster Kulturkitschkäse und öde (m.L.)

Oblomow @, Leipzig, Donnerstag, 21.01.2021, 13:34 vor 43 Tagen @ MausS 1179 Views

bearbeitet von Oblomow, Donnerstag, 21.01.2021, 14:32

"Zicke Zacke
Huehnerkacke"*

hätte ooch gereicht.

Herzlich
Oblomow

*Dickie: https://www.youtube.com/watch?v=mTsU3ewbXE0

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Völlig richtig! :-) - Der Unterschied zwischen einem Rubin und einer Glasperle ist für viele schwierig. Whitney war ein seltener Rubin. Ein Drama, dass man sie nicht schützen konnte.

Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 17:46 vor 43 Tagen @ Oblomow 843 Views

Die "Kleine" von der Inauguration hat nicht einen einzigen Strich "Echtes" an sicht.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Du hast Trump in den Knast gewünscht

Nordlicht @, Donnerstag, 21.01.2021, 14:02 vor 43 Tagen @ DT 1200 Views

Nirgends habe ich jemals geschrieben, daß Trump nach Guantanamo sollte (was mir mabraton unterstellt hat, eine Behauptung, die er nicht belegen kann)

Hallo DT,

Du hast den Donald zwar nicht nach Guantanamo, aber in den Hochsicherheitsknast ADX Florence gewünscht:

Trump würde ich nach dem Anstacheln des Riots gerne in Isolationshaft im ADX Florence sehen, direkt neben El Chapo. 7 m², Beton, und 23.5h in der Zelle und nur 1h Freigang. Bis zum Exitus.

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=552404

Wenn man sich die dortigen Haftbedingungen vors geistige Auge führt, dann fragt man sich erstens, welche der beiden Foltervarianten wohl die grausamere sein mag. Und zweitens zieht unsereiner Schlußfolgerungen Deine Person und Gemütsverfassung betreffend, die ich lieber nicht öffentlich machen möchte.

Nordlicht

--
30 Jahre sind genug - Sezession jetzt!

Das wird kein normaler Bärenmarkt

Dionysos @, Donnerstag, 21.01.2021, 14:28 vor 43 Tagen @ DT 1488 Views

DT, es geht nicht um nur Dein Posting oben. Wir verfolgten damals alle die gleiche konträre Anlagestrategie. Die Anderen ehemaligen User stecken wahrscheinlich in Sachwerten und haben sich wohl von der Börse abgewendet.

Die Konzentration der Blase auf die BigTechs und Bitcoins ist kein Zufall. Da wird abgelenkt. Alles was digital erfasst werden kann steht zur Disposition. Das sind Glasperlenspiele. Du hoffst, dass Du den Switch hinbekommen wirst. Das ist aber eine verdammt riskante Strategie.

Ich vermute, dass die analoge Tür bereits geschlossen wurde. Wenn die Banken kippen, führen die über Nacht Kapitalverkehrskontrollen ein. Honeckers Kommunisten pflegten zusagen: Wir stehen für den Frieden. Für was stehst du? Ähm. Also! Frieden kannst Du jetzt mit Demokratie ersetzen, alles das gleiche Schema. Das wird kein normaler Bärenmarkt.

Solartechnik, Brennstoffzelle, 3D-Druck usw. sind natürlich zu gegebener Zeit eine Investition wert, aber ich schaue mir erst einmal die Gesetzgebung an, ob man als kleiner Kapitalist daran partizipieren kann. Seit dem Verschwinden des Alibaba-Chefs und wie ein amtierender Präsident behandelt wurde, bin ich noch skeptischer geworden. Jetzt geht es erst einmal ums Überleben.

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

Hallo Dionysos, noch ein Nachtrag: habe meine (mT)

DT @, Freitag, 22.01.2021, 00:12 vor 43 Tagen @ Dionysos 718 Views

zweite Hälfte BTC und ETH heute nachmittag verkauft. Vom Gewinne mitnehmen ist noch niemand ärmer geworden. Ich habe nicht das Standvermögen meines Schwagers, der TSLA von 160 im Sommer 2019 auf 850 im Feb 2020 hochgefahren hat, den Rückgang auf 330 im Mrz 2020 ausgesessen hat und bis fast 4000 hochgefahren hat.
Kann immer noch nachkaufen wenn der Rücksetzer kommt wie die Chartexperten hier vorhergesagt haben bei 28000 USD (BTC). Mal sehen, was ETH macht.

Eigentlich sollte Yellen machtlos gegen BTC sein, aber die Ansage hat den Rutsch ausgelöst nach der Kursrallye der letzten Monate.

Sie meinte übrigens, BTC würden für illegale Geschäfte genutzt. Sagt so mancher Politiker ja auch übers Gold. Aber was ist die Währung Nr. 1 für illegale Geschäfte? Wie wäre es damit, DAS zu verbieten, Janet?


[image]
Pablo Escobar, COL


[image]
El Chapo, MEX

[[euklid]]

Trump soll nicht nach Guantanamo, aber in den Knast "Bis zum Exitus."

mabraton @, Donnerstag, 21.01.2021, 16:43 vor 43 Tagen @ DT 1067 Views

bearbeitet von mabraton, Donnerstag, 21.01.2021, 16:46

Hallo DT,

willst Du Erbsen zählen? Hier Deine Aussage,

Trump würde ich nach dem Anstacheln des Riots gerne in Isolationshaft im ADX Florence sehen, direkt neben El Chapo. 7 m², Beton, und 23.5h in der Zelle und nur 1h Freigang. Bis zum Exitus.

Wie begründest Du das?
Wo habe ich Dich Agent Provocateur genannt?
Ich habe geschrieben, dass Du eine "krude Type" bist.

Du erwähnst zum ersten mal, dass wir uns bei S21 persönlich getroffen haben. Ich erinnere mich nicht.
Bergheim? Was war der Anlass?
Wir können auch gerne telefonieren.

Beste Grüße
mabraton

Ein Gedicht von Goethe ist keine "Sülze". Das "Gedicht" der "Kleinen" aber schon..... :-)) Oblomow hat es ganz richtig eingestuft!

Olivia, Donnerstag, 21.01.2021, 17:54 vor 43 Tagen @ DT 870 Views

Glasperlenspiele. Keine Seele!

Whitney, die hatte eine Seele. Leider konnte man sie vor genau solchen Leuten, wie den "Inaugurierten" und ihrer "Hollywood-Schixx" nicht schützen. DAS ist ein DRAMA! Sie kam aus einer guten Familie, die auf ihre Kinder aufgepaßt hat. LEIDER kam sie zu früh zu Ruhm. Aber sie war eine solche "Offenbarung", dass sich jeder auf sie stürzte. Die arme Frau.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Da stelle ich mir nur eine Frage: "Wenn sie diese Rede nochmals halten würde, hätte ihre Gestik mehr als 1 mm Abweichung?" (OT)

Zürichsee @, Donnerstag, 21.01.2021, 15:18 vor 43 Tagen @ DT 942 Views

Alles ist zerbrochen

el_mar @, Donnerstag, 21.01.2021, 17:24 vor 43 Tagen @ DT 1556 Views

Fazit, google übersetzt, dieses Artikels, (englisch):

everything is broken

Jedes Mal, wenn die Amerikaner die Möglichkeit erhalten, progressive Diktate durch ihre Verbraucherentscheidungen zu bestätigen, stimmen sie in die entgegengesetzte Richtung. Als HBO Gone with the Wind (vom Winde verweht) letztes Jahr aus seiner On-Demand-Bibliothek entfernte, wurde es zum #1 Bestseller auf Amazon.

Diese Trennung zwischen kulturell mandatierter Politik und den tatsächlich demonstrierten Präferenzen der meisten Amerikaner hat eine enorme Reserve unerfüllter Bedürfnisse geschaffen – und eine Generationschance. Bauen Sie neue Dinge! Erschaffe großartige Kunst! Verstehen und akzeptieren Sie, dass sensorische Informationen die Nahrung des Gehirns sind und dass das Silicon Valley uns systematisch davon verhungert. Vermeiden Sie es, komplett baumblind zu gehen. Machen Sie einen Freund und reden Sie nicht mit ihnen über Politik. Tun Sie Dinge, die Liebe und Aufmerksamkeit von drei Menschen erzeugen, die Sie tatsächlich kennen, anstatt Hunderte, die Sie nicht kennen. Verlassen Sie die verwüstete Ivy League, bitte, ich bitte Sie. Starten Sie einen Verlag, der Bücher herausbringt, die Menschen ärgern, überraschen und begeistern und die sie zum Lesen bringen. Seien Sie mutig genug, Film und Fernsehen zu machen, die das tatsächliche Publikum anspricht und nicht 14 Personen auf Twitter. Eine Zeitung einrichten, kann man sich in sich selbst sehen und in ihren Händen halten. Kehren Sie zu einem Gotteshaus zurück – jede Woche. Geben Sie unsere derzeitigen Institutionen auf; sie haben uns schon aufgegeben.

Saludos

el mar

--
Sorry, der Lebensstil den Sie geordert haben, ist ausverkauft!

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.