Der Lockdown, den keiner will

Naclador @, Göttingen, Dienstag, 19.01.2021, 11:12 vor 37 Tagen 3812 Views

"Grenzt an Harakiri!"
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/vor-corona-gipfel-industrie-warnt-vo...

"Die Regierenden weigern sich mit ans Böswillige grenzender Standhaftigkeit, wirksame Maßnahmen zum Schutz der Risikogruppen zu ergreifen."
https://norberthaering.de/news/regierungsuntaetigkeit/

Merkel und die Ministerpräsidenten hätten offenbar keinerlei Vorstellung vom Alltag, schrieb Käßmann. "Kitas und Schulen dicht, niemanden mehr treffen, aber weiterarbeiten - das funktioniert im wirklichen Leben nicht.
Margot Käßmann, ehem. Ratsvorsitzende EKD

„Die Politik sollte deshalb gut aufpassen, dass eventuelle weitergehende Lockdown-Maßnahmen auf keinen Fall auf die Industrie überschwappen“, mahnte der Bezirksgruppen-Vorsitzende: „Einen erneuten steilen Absturz unserer Konjunktur wie im zweiten Quartal dieses Jahres können wir uns alle zusammen einfach nicht leisten. Das würde unsere Volkswirtschaft nur sehr schwer verdauen können.“
Peter Körner, Südwestmetall, https://rhein-neckar.suedwestmetall.de/presse/pressemitteilungen/2020/12/metallarbeitge...

Führende Unternehmen in Baden-Württemberg stemmen sich gegen weitere Einschränkungen der Wirtschaft zur Eindämmung der Corona-Pandemie.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.trumpf-daimler-und-co-firmen-warnen-vor-lockd...

Metall-Tarifpartner gegen Corona-Lockdown in der Industrie
https://www.rtl.de/cms/metall-tarifpartner-gegen-corona-lockdown-in-der-industrie-46868...

Woher bekommt die CDU eigentlich in Zukunft ihre Parteispenden? Von Amazon?

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Parteispenden

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 19.01.2021, 11:20 vor 37 Tagen @ Naclador 2511 Views

Amazon, evtl. Ich denke aber auch von den Telefongesellschaften. Diejenigen, die Netanschlüsse und Mobilverträge anbieten, die haben doch in 2020 den Reibach ihres Lebens gemacht. Ich meine, vom Konsum her.

Kein Politiker kommt auf die Idee, aufgrund der Corona-Situation, wodurch die meisten sich nur mehr über Telefon verständigen können, von den Gesellschaften einen Abschlag resp. Rabatt zu fordern.

IT-Branche?

Naclador @, Göttingen, Dienstag, 19.01.2021, 11:39 vor 37 Tagen @ helmut-1 2341 Views

Im Jahr 2019 wurden in Deutschland mit Hardware, Software und IT-Services dann Umsatzerlöse von rund 93 Milliarden Euro erzielt. (Zahlen von 2020 bei statista noch nicht zugänglich).

Metallindustrie: 100 Mrd. Euro
Chemieindustrie: 203 Mrd. Euro
Automobilindustrie: 436 Mrd. Euro
Elektroindustrie: 194 Mrd. Euro

Kräfteverhältnis?

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Dass das Klumpenrisiko so gross ist, habe ich nicht gedacht. Automobilindustrie: 436 Mrd. Euro Umsatzerlös. Der Letzte löscht bitte das Licht.

Zürichsee @, Dienstag, 19.01.2021, 15:31 vor 37 Tagen @ Naclador 1753 Views

Im Jahr 2019 wurden in Deutschland mit Hardware, Software und IT-Services dann Umsatzerlöse von rund 93 Milliarden Euro erzielt. (Zahlen von 2020 bei statista noch nicht zugänglich).

Metallindustrie: 100 Mrd. Euro
Chemieindustrie: 203 Mrd. Euro
Automobilindustrie: 436 Mrd. Euro
Elektroindustrie: 194 Mrd. Euro

Kräfteverhältnis?

Gruß,
Naclador

Ein Einbruch von 30 % ist da mindestens drin.

LG Zürichsee

Parteispenden: Rechenschaftsberichte der Parteien.

hörby, Dienstag, 19.01.2021, 17:15 vor 37 Tagen @ helmut-1 891 Views

Rechenschaftsberichte der Parteien: Sag, von wem die Spenden sind.

https://www.lobbycontrol.de/2020/03/rechenschaftsberichte-der-parteien-sag-von-wem-die-...

Die mit Abstand größte Einzelspende kam vom Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie, der 625.000 Euro an die CSU überwies. Eine Spende in solcher Höhe wäre in den meisten europäischen Ländern undenkbar – dort schützen Spenden-Obergrenzen die Demokratie vor einseitiger Einflussnahme.

Mfg.H

Keiner? Die Frage ist, wieviel Prozent der Bevölkerung immer noch an eine besondere Gefährlichkeit von Covid19 (über die von Grippe hinaus) glauben. Ich denke, es sind immer noch mehr als 50%. owT

BerndBorchert @, Dienstag, 19.01.2021, 11:38 vor 37 Tagen @ Naclador 1849 Views

Erfahrungen aus dem Alltag

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 19.01.2021, 11:55 vor 37 Tagen @ BerndBorchert 2947 Views

Eine große Mehrheit der Bevölkerung glaubt immer noch, dass sie mit einem hochgefährlichen Virus konfrontiert ist und ist deswegen auch mit den getroffenen Maßnahmen im Großen und Ganzen einverstanden, da man über die Sinnhaftigkeit noch nicht nachgedacht hat. Viele sind der Meinung, dass eben irgendetwas getan werden muss, um die vom Fernseher propagierte Pandemie endgültig besiegen zu können. Ganz gleich, was die führenden Politiker beschließen, es muss ohne wenn und aber umgesetzt werden, schließlich ist das Vertrauen in die Obrigkeit nach wie vor ziemlich unbeschädigt.

Im Alltag sieht es so aus, dass das Tragen der Alltagsmaske mittlerweile völlig selbstverständlich geworden ist. Ich beobachte immer häufiger, dass die Maske auch im eigenen Pkw gar nicht mehr abgesetzt wird, wenn man von einem Ort zum anderen fährt. Menschen, die keine Maske tragen, werden z.T. beäugt, als ob sie von einem anderen Planeten stammen würden.

Ganz schlimm ist die Situation bei uns in der örtlichen Sparkassen-Filiale: Publikumsverkehr ohne vorherige Anmeldung gibt es mittlerweile gar nicht mehr; nur noch die Automaten sind frei zugänglich. Bei näherem Kontakt nach vorheriger Anmeldung wähnt man sich beim Eintritt in das Gebäude wie in einem Hochsicherheitslabor: Vermummte Gestalten weisen einen sofort nach Eintritt darauf hin, sich die Hände mit dem bereit stehenden Hygienespray zu desinfizieren. Es wird peinlich darauf geachtet, dem Kunden nicht zu nahe zu kommen und versteckt sich baldmöglichst hinter den überall herumstehenden Plexiglasscheiben.

Selbst bei der Tankstelle halten sich alle strickt an die verordneten Maßnahmen: Man steigt mit Maske aus dem Auto aus und behält diese auch während des Tankvorgangs vor Mund und Nase. Bezahlen ohne Mund-Nasen-Bedeckung ist bei einigen Tankstellen in meinem Umkreis auch mit ärztlichem Befreiungs-Attest nicht mehr möglich. Man wird darum gebeten, wieder nach draußen zu gehen und den Nachtschalter zu benutzen.

Ich frage mich, wie diese Neurose wieder aus den Menschen verschwinden soll? Da werden Heerscharen von Psychiatern und Psychologen Jahre brauchen, um dieses Verhalten wieder zu normalisieren.

Vielleicht reicht aber auch der Fernseher ...?

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Du weißt aber nicht, was in den maskierten Köpfen vor sich geht. Du würdest z.B. auch mich (100% Corona-Ungläubiger) für einen Gläubigen halten, weil ich mich an die Vorschriften halte. owT

BerndBorchert @, Dienstag, 19.01.2021, 12:05 vor 37 Tagen @ Otto Lidenbrock 1675 Views

Warum unsinnige Vorschriften befolgen?

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 19.01.2021, 12:41 vor 37 Tagen @ BerndBorchert 1901 Views

Ich bin nach wie vor renitent und weigere mich strikt, aus meiner Sicht unsinnige Vorschriften zu befolgen. Die "Alltagsmaske" habe ich noch nie irgendwo getragen, auch wenn es öfter Ärger gab. Zur Sicherstellung meiner Versorgung hatte ich mir bereits ganz zu Anfang ein ärztliches Attest ausstellen lassen, dass ich aufgrund einer Vorerkrankung auch problemlos bekam. Dieses zeige ich nur noch vor, wenn ich ansonsten meine Besorgungen nicht erledigen kann (der Rauswurf droht) oder ich ansonsten nicht befördert werde (ÖPNV). Ansonsten würde ich es jederzeit auf einen Ordnungswidrigkeitsbescheid ankommen lassen, mehr kann ja nicht passieren.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Meinetwegen ist es auch ein stückweit Feigheit, aber vor allem ist es Pragmatismus.

BerndBorchert @, Dienstag, 19.01.2021, 12:57 vor 37 Tagen @ Otto Lidenbrock 1778 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Dienstag, 19.01.2021, 13:33

Ich hab keine Lust, täglich Diskussionen zu führen. Oder - ohne Diskussion, aber noch schlimmer - von bekannten oder unbekannten Leuten als verantwortungslos angesehen zu werden, auch wenn ich sicher bin, dass deren Urteil über die Gefährlichkeit falsch ist und nur durch Lüge und Manipulation zustande gekommen ist.

Es ist eine Abwägung. Wenn diese Maske alles ist, dann mache ich es mit. Im Vergleich zu sagen wir einem Krieg ist das ja nichts, 1 zu 1000 sage ich mal.

Aber mit der Impfung steht eine neue Abwägung an. Mal sehen, wie die bei mir ausfällt.

Ich erkenne auch, dass es eine Salami Taktik des Systems (Medien+Regierung+UNO/WHO/RKI) sein könnte, und wir mit zuerst Einschränkungen, und dann Maske, und dann Impfung noch nicht am Ende der Salami angelangt sein könnten.

Bernd Borchert

PS. Du kannst davon ausgehen, dass mindestens 10%, wenn nicht 20%, die Maske wie ich aus reinem Pragmatismus tragen und sich sicher sind, dass Covid19 nicht anderes ist als Grippe.
Dazu kommen diejenigen, die sich zwar nicht sicher sind, aber an der Medien/Regierungs-Linie ernsthaft zweifeln: "Stimmt das denn wirklich mit der Gefährlichkeit? Und bringen die Maßnahmen überhaupt was? Und sind die medizinischen und wirtschaftlichen Konsequenzen der Maßnahmen nicht insgesamt schädlicher?". Das dürfte ein große Gruppe sein. 20-30% Prozent schätze ich. Die wichtigste Gruppe, denn die könnte das Zünglein an der Waage spielen.

Weil ich finanziell alles andere als gut aufgestellt bin und diese hohe Strafen kaum zahlen kann.

SevenSamurai, Dienstag, 19.01.2021, 13:35 vor 37 Tagen @ Otto Lidenbrock 1774 Views

Ausserdem kenne ich keinen (guten) Anwalt.

--
Zitat des Jahres: "We have put together I think the most extensive and inclusive voter fraud organization in the history of American politics."

It's a big club, and you ain't in it.

Dafür habe ich selbstverständlich Verständnis! (owT)

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 19.01.2021, 14:53 vor 37 Tagen @ SevenSamurai 990 Views

.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Hast Du auch Verständnis dafür, die Maske zu tragen, um die "soziale Strafe" zu vermeiden, nämlich den unausgesprochenen Vorwurf, sich unverantwortlich gegenüber Alten und Kranken zu verhalten?

BerndBorchert @, Dienstag, 19.01.2021, 15:12 vor 37 Tagen @ Otto Lidenbrock 1217 Views

Auch wenn ich 100% sicher bin, dass deren Einschätzung und damit deren Urteil falsch ist, würde es mich trotzdem stören, und vielleicht auch sozial schaden.
Bernd Borchert
Ich frag mich, ob ich 100% oder nur 99% überzeugt bin. Bei 99% bliebe ja noch die Möglichkeit, dass die Corona-Angst berechtigt wäre und ich allein wegen der Möglichkeit, unrecht zu haben, die Maske tragen sollte.
Aber bei Anblick der reinen Sterbeziffern für 2020, die bis auf die letzte Woche von 2020 vorliegen und keine Übersterblichkeit zeigen: 100%

Verständnis und kein Verständnis

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 19.01.2021, 16:49 vor 37 Tagen @ BerndBorchert 1031 Views

Auch in diesem Fall hätte ich Verständnis. Wer durch soziale Ächtung Nachteile im Erwerbsleben hätte, ist natürlich genötigt, sich dem unsinnigen Ritual zu unterwerfen, schließlich muss er in dieser Gesellschaft weiter existieren. Das gleiche gilt für die Vermeidung von Spannungen im privaten Bereich, insbesondere im engsten Familienkreis.

Mir geht es vor allem um die Bereiche, in denen das Maskentragen völlig idiotisch ist (im Freien, in Parks, im Wald, auf Parkplätzen) bzw. wo es auch nach einem Jahr überhaupt keine Evidenz dafür gibt (Geschäfte, Friseure etc.). Ich finde es schlimm, dass die Menschen stumpf Befehle befolgen, ohne sich über deren Sinnhaftigkeit Gedanken zu machen, eben das berüchtigte: "Ich habe nur Befehle befolgt!". Genauso schlimm empfinde ich devoten Opportunismus nach dem Motto: "Wenn ich alles mitmache, habe ich meine Ruhe."

Würden die Menschen aufhören, den Fernseher für sich denken zu lassen, wäre schon viel gewonnen.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Ist kein Argument mehr

Linder, Mittwoch, 20.01.2021, 11:41 vor 36 Tagen @ BerndBorchert 515 Views

Seit es Impfungen gibt, zieht das nicht mehr.
Jeder der Angst um sein Leben hat kann sich impfen lassen. Eine etwaige Wartezeit muss er im Bedarfsfall in freiwilliger Selbstquarantäne verbringen um sich nicht anzustecken.
Nebenwirkungen aufgrund der Impfung selbst gilt es dabei als Risiko zu tragen, aber irgendwas ist bekanntlich immer.

--
◇◇◇ Impfung macht frei! ◇◇◇

Weitere Erfahrungen im täglichen Leben

Garderegiment, Dienstag, 19.01.2021, 12:18 vor 37 Tagen @ Otto Lidenbrock 2604 Views

Moin,
eigentlich wollte ich mich zu C gar nicht äußern, zu sehr nervt mich diese Diskussion und das drumherum.

Meine Beobachtungen decken sich größtenteils mit denen von Otto.

Sparkasse ist ganz schlimm, Supermarkt fast genauso.
In kleineren Läden kann ich immer noch ohne Maske einkaufen, auch ohne dann von anderen Kunden genervt zu werden.

Beim Tanken sehe ich oft auch andere Leute draußen ohne Maske. Und ich tanke oft wegen der vielen Tanks und KFZ unserer Firma.
Unsere uniformierten Aufpasser vergessen auch manchmal sich zu bedecken. Das habe ich in den letzten 2 Wochen auch schon mehrfach erlebt.
Scheint eine gewisse Ermüdung einzutreten.

Nur im Rudel und wenn Einer den ersten Kommentar dazu abgibt, versuchen sich die Leute im Gehorsam zu übertreffen!

Das Allerschlimmste aber sind Presse und TV!
Wenn man so wie die meisten hier, wenig Zeitung liest und kein Tv benutzt, ist alles fein.
Leider ist das nicht der Normalfall.
Mich guckte vorhin die Schlagzeile der Blöd an, das war wieder mehr als marktschreierisch mit der D***** in Vollformat!
Als wenn alle nur auf die nächsten Regeln warten würden..............

Gruß. GR

Mal was Anderes | Thetanen von heute

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 19.01.2021, 13:26 vor 37 Tagen @ Garderegiment 1951 Views

bearbeitet von Oblomow, Dienstag, 19.01.2021, 13:45

Ich gehe also innen Norma, ohne Wagen, weil ich nur zwei Tuben Zahnpasta koofen will. Es ist so kurz vor 19.00 und da iss nüscht los in diesem Saftladen, der aber janz juuten jünstigen Wein im Sortiment hat. Komme also an die Kasse, Laden leer. Will bezahlen, da sagt die Fachverkäuferin, dass sie mich nicht abkassiert, weil ich keinen Wagen habe. Frag ich sie, ob sie das ernst meint. Sagt sie, na klar, da könne ja jeder kommen etc. Und, was nun?, frage ich. Sagt sie, dass ich erst rausgehen soll, mir nen Wagen holen soll, dann wieder mit Wagen zurückkommen soll. Wie gesagt, der Laden war leer. Sag ich, ok und freue mich schon, diese Geschichte hier erzählen zu dürfen. Ich gehe raus, hole einen Wagen und fahre mit dem leeren Wagen zur Kasse und bezahle. Sagt die Kassiererin noch so etwas wie, warum nicht gleich so. Ich gehe zufrieden, weil ich volle Verantwortung übernommen habe, mit der Zahnpasta von dannen. Ob die Geschichte wahr ist, hab' ich vergessen, aber so ähnlich war sie, außer, dass ich keinen Wagen geholt habe, sondern in meinem Wagen von dannen gefahren bin und mir dann doch bei Rossmann die Zahnpasta gekauft habe. Da gibt es sogar ganz juuten Wein, natürlich nicht für Weinkünstler, das ist mir schon klar.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Winzlinge von heute

Prophet @, Dienstag, 19.01.2021, 13:45 vor 37 Tagen @ Oblomow 1780 Views

Ja, du hast ein geradeaus deutsches Verhalten an den Abend gelegt: was der Kassierer sagt, wird gemacht. Egal wie schwachsinnig es ist!

Ein eigenständiger und kraftvoll handelnder Mensch hätte zwei Euro auf den Tresen gelegt und wäre ohne ein Wort und ohne sich nochmal umzudrehen mit der Zahnpasta aus dem Laden gegangen. Und mitsamt den zwei Euros hätte man auch noch die Bemerkung: "Sie sind total bescheuert und das Restgeld dürfen Sie sich in den Hintern stopfen" im Laden lassen sollen.

Ernsthaft? Du hast den Wagen geholt?
Au Mann, welch schwaches Zeugnis deiner Bücklingsseele!
Der Mensch an der Kasse hat dich übernommen, und du hast dich gebeugt. Sein Gehirn war offensichtlich das stärkere in diesem Zweikampf. Beschämt dich das nicht auf irgendeine Weise?

Dieses Volk ist wahrhaft dem Untergang geweiht, und das ist gut so.

Jetzt wollen 'sie' den Männern auch noch ihre Bärte nehmen:

Ist wie Zöpfeabschneiden in asiatischen Ländern als gröbste Demütigung und Versklavung des Gegenübers.

Wer aufrecht deutsch ist, ein Mann ist, der lässt sich auch nicht den Bart nehmen. Aber so wie ich das erahne, werden sich die "Männer" hierzulande freiwillig die Bärte abrasieren. Denn: wat mutt, dat mutt, Eeeerwiin!

Putzen sich Thetanen die Zähne?

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 19.01.2021, 14:01 vor 37 Tagen @ Prophet 1585 Views

Vielen Dank. Du bist genau wie diese Kassiererin, ein Oberlehrer der Nation. Und, wenn Du die Geschichte bis zum Ende gelesen hättest, bevor Du mal wieder thetanenhaft vorschnell schwadronierst, so wäre Deinem kommaschwachen Thetanentum bis Deiner Thetanentümelei ooch bestens gedient.

Von Dir lerne ich am Zweitliebsten
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Jäger und Sammler putzten sich die Zähne jedenfalls nicht

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 19.01.2021, 14:29 vor 37 Tagen @ Oblomow 1385 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 19.01.2021, 14:48

Sauren Billigheimerwein hatten die auch nicht. Vielleicht lag es daran?

Wenn jemand wirklich was unternehen will, dann nicht ohne Maske, sondern mit abziehbaren Aufklebern:

In dieser Packung wurde ein Coronavirus entdeckt. Die Packung wurde jedoch mit einem Hygienespray gereinigt. Danach ist das Coronavirus nicht mehr nachweisbar und Sie können die Ware ohne Bedenken in den Einkaufswagen legen. Sie können jedoch zur Sicherheit eine Maske auf die Packung aufsetzen.

Wenn es die Spontis aus den 70er-Jahren ("Wenn es der Wahrheitsfindung dient" - so Fritz Teufel auf die Aufforderung des Richters, doch aufzustehen bei Eintritt des Gerichts.) noch gäbe, dann wäre das Problem der allgemeinen Maskerade bald gelöst.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Nochn Thetan

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 19.01.2021, 14:42 vor 37 Tagen @ Mephistopheles 1350 Views

Das Gelbe muss son Thetanennest sein. Ab morgen putze ich mir bis übermorgen nicht mehr die Zähne, um mal kurz nachzufühlen, wie und was ein Thetan und ein Jäger und Sammler so fühlt. Eigentlich ist eine Maske auch nicht so schlecht, rein ästhetisch gesehen, denn die Deutschen sind in der Regel sowieso nicht so schön mit ihren miesepetrigen Visagen. Dabei weiß doch jeder: Lachen ist gesund. Könnte man nicht Corona mit som Lachtraining vertreiben? Soll das mal der Lauterbach vorschlagen.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Frequenzen

Herzdame @, Dienstag, 19.01.2021, 22:52 vor 36 Tagen @ Oblomow 722 Views

Hallo Nachbar:)

mir hat letztens ein Doktor der Physik erklärt, dass C-19 eine Frequenz von 5,6 hat, der Mensch im Zustand der Freude irgendwas mit 50. Eine Ansteckung wäre nicht möglich.
Den sichersten Schutz genießt der Großzügige, der eine Gänsehaut vor Freude bekommt, wenn er sieht, wie glücklich er einen anderen macht. Da schwingt er in solchen Höhen..

Der Mann ist ein knochentrockener Wissenschaftler.
Mir gefällt der Gedanke..

So, ab uff Arbeet.
Guts Nächtle rüber gewünscht:-)

Nette Geschichte, so eine habe ich auch erlebt

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 19.01.2021, 14:43 vor 37 Tagen @ Oblomow 1565 Views

Herrlich, holen Sie sich einen Wagen, dann kassiere ich ab ...

Ich hatte ein ähnliches Erlebnis an der Tankstelle: Ich ging zum Bezahlen in das Gebäude, das ja eher an einen Supermarkt als an eine Tankstelle erinnert - natürlich ohne Maske - und marschierte schnurstracks auf die mit Plexiglas abgeschirmte Kasse zu. Dort erwartete mich ein junges Mädchen, so um die zwanzig vielleicht, das mich sofort darauf hinwies, ich hätte eine Maske aufzusetzen, ansonsten müsste ich ihr meine EC-Karte von draußen durch den Nachtschalter reichen - wohlgemerkt stehe ich bereits vor ihr! Ich erwiderte, dass ich eine ärztliche Befreiung hätte und diesen "Schutz" aus gesundheitlichen Gründen (hahaha) nicht tragen dürfe. Das wäre egal, sagte sie, entweder was vor die Schnut oder raus an den Nachtschalter.

Da ich keine Lust hatte, diesen Gang nach Canossa anzutreten, zog ich den Kragen meines Pullovers hoch und über den Mund und reichte ihr meine EC-Karte, die sie nach meiner alternativen Unterwerfungsgeste bereitwillig in das entsprechende Gerät steckte. Noch während der Bezahlvorgang lief, zog ich den Kragen wieder herunter, was sie aber jetzt plötzlich überhaupt nicht mehr störte. Es hatte gereicht, ganz kurz den Mund zu bedecken, damit sie zufrieden war. Im Anschluss reichte sie mir meine Karte und wünschte mir noch einen schönen Abend ...

Dieses Land verkommt zur unüberdachten Klapsmühle mit 15 Kilometer Freigang! [[wut]]

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Mann Oblo (mT)

DT @, Dienstag, 19.01.2021, 15:21 vor 37 Tagen @ Oblomow 1410 Views

Ihr habt doch in Leibzsch die schönsten sächsischen Mädchen. Warum hast Du ihr nicht ein Kompliment gemacht über ihre schönen Augen (sic!) und gefragt, ob sie bald Schluß hat etc. (mit ein bisschen Oblo-Charme... sic!) und schon hätte sie Dich mit Freunde abkassiert...

http://www.lexikus.de/bibliothek/Glimpf-und-Schimpf-in-Spruch-und-Wort-Teil-1/Sachsen-w...

"Sachsen, wo die schönen Mädchen an den Bäumen wachsen"
ist eine Redensart, deren Erklärung dadurch erschwert werden mag, dass man gewöhnlich nur zu sagen pflegt: Sachsen, wo die schönen Mädchen wachsen. Denn richtiger heißt es: Sachsen, wo die schönen Mädchen an den Bäumen wachsen.

Hier eine meiner Lieblings-Sächsinnen aus Chemnitz (aka Karl-Marx-Stadt, damals noch in Katis Ausweis):

[image]

Draussen an einer Tankstelle tanke ich auch immer ohne Maske.

SevenSamurai, Dienstag, 19.01.2021, 16:47 vor 37 Tagen @ Garderegiment 1084 Views

Draussen an einer Tankstelle tanke ich auch immer ohne Maske.

Wie war das noch mit Corona und Benzindämpfen? [[lach]]

Problem ist die extreme Kameraüberwachung einer Tankstelle gegen die, die ohne zu zahlen wegfahren.

Damit könnte man sehr schön Anzeige erstatten...

--
Zitat des Jahres: "We have put together I think the most extensive and inclusive voter fraud organization in the history of American politics."

It's a big club, and you ain't in it.

Was wieder einmal beweist ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 19.01.2021, 13:11 vor 37 Tagen @ Otto Lidenbrock 1727 Views

Selbst bei der Tankstelle halten sich alle strickt an die verordneten Maßnahmen: Man steigt mit Maske aus dem Auto aus und behält diese auch während des Tankvorgangs vor Mund und Nase. Bezahlen ohne Mund-Nasen-Bedeckung ist bei einigen Tankstellen in meinem Umkreis auch mit ärztlichem Befreiungs-Attest nicht mehr möglich. Man wird darum gebeten, wieder nach draußen zu gehen und den Nachtschalter zu benutzen.

.... die Deutschen sind die besseren Chinesen. Nichts kann ihnen zu schräg sein, wenn es von oben verordnet wird. Bei den Chinesen kommt vor dem staatl. Machtapparat immer noch die Familie an erster Stelle. Schon seit den Zeiten des Postkartenmalers wissen wir, dass für die Deutschen immer zuerst der Staat kommt ... und danach lange, lange nichts.

Deshalb ist es für Deutsche auch normal, mehr als 50% seines Einkommens dem Oberverwalter anzuvertrauen - sie nennen es liebevoll Sozialstaat. Das schizophrene an diesem Verhalten ist, er deklariert diese Verhalten als - Freiheit. Das ist der kollektive deutsche Geist - daran erkennt man den Biodeutschen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Viele Menschen krank

Socke ⌂ @, Dienstag, 19.01.2021, 15:41 vor 37 Tagen @ Otto Lidenbrock 1461 Views

Ich frage mich, wie diese Neurose wieder aus den Menschen verschwinden soll? Da werden Heerscharen von Psychiatern und Psychologen Jahre brauchen, um dieses Verhalten wieder zu normalisieren.

Hypochondrie ist als anerkannte Erkrankung offensichtlich bis in Reg.-Kreise hinein verbreitet. Die sollten sich mal alle behandeln lassen.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Hallo Otto

Lydia @, Dienstag, 19.01.2021, 16:35 vor 37 Tagen @ Otto Lidenbrock 1177 Views

Hallo Otto,

Deinen Beiträgen und Zeilen kann ich nur immer wieder (mit dem Kopf nickend) zustimmen.

Ich mache das mit der Maske wie Du, nur wenn ich keine Nerven mehr habe, setze ich auch eine auf.
Aber mir ist es wichtig, den Leuten ein maskenfreies Gesicht zu zeigen, weil ich meist allein auf weiter Flur bin. Ich sehe so gut wie nie noch jemanden. Ich möchte ein Zeichen setzen und die Lüge nicht mit meinem Gehorsam zementieren.

Habe immer gedacht, jetzt ist es bald soweit, dass die Leute die Realtität erkennen. Und noch weiter gedacht, nächste Woche sehen sie es... Usw... Es passiert dahingehend gar nichts.

Mittlerweile denke ich, die Positionen sind quasi irreversibel festgelegt.

Die mediale Dauerbeschallung hat ein endgültiges Werk getan und es ist sicher umfassender und durchdachter als man es für möglich hält.

Hier verlinke ich ein 5 Min. Video, was diesen Umstand von einer interessanten Seite beleuchtet:

https://www.youtube.com/watch?v=KvNLAy056Ak

Ein lächelndes Gesicht

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 19.01.2021, 16:58 vor 37 Tagen @ Lydia 1171 Views

Ich danke Dir, Lydia!

Bezug nehmend auf Dein "Gesicht zeigen" möchte ich kurz folgendes Erlebnis schildern:

Vor ein paar Tagen begegnete ich in einer verkehrsberuhigten Zone einer alten Frau, die dort langsam mit ihrem Rollator unterwegs war. Sie war schon sehr alt und hatte ein wenig Mühe, mit ihrem Gefährt unterwegs zu sein. Und als ich langsam auf sie zu ging, hob sie plötzlich den Kopf und lächelte mich mit strahlenden Augen an, so als ob sie mir sagen wollte: "Ich bin so froh, jemandes Gesicht zu sehen. Ich habe keine Angst vor Dir!"

Während ich freundlich zurück lächelte, wurde mir auf einmal richtig warm ums Herz und ich merkte, wie mir vor Glück die Augen wässrig wurden.

So weit sind wir in dieser Gesellschaft gekommen, dass man schon für den Blick in ein lächelndes Gesicht unendlich dankbar ist ... :-|

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Alte Frau? Verrmutlich hat sie als junge Frau die Trümmer beseitigt und hart für UNSEREN (MEINEN) Wohlstand (mit)gearbeitet.

SevenSamurai, Dienstag, 19.01.2021, 17:30 vor 36 Tagen @ Otto Lidenbrock 1075 Views

Vor ein paar Tagen begegnete ich in einer verkehrsberuhigten Zone einer alten Frau, die dort langsam mit ihrem Rollator unterwegs war. Sie war schon sehr alt und hatte ein wenig Mühe, mit ihrem Gefährt unterwegs zu sein. Und als ich langsam auf sie zu ging, hob sie plötzlich den Kopf und lächelte mich mit strahlenden Augen an, so als ob sie mir sagen wollte: "Ich bin so froh, jemandes Gesicht zu sehen. Ich habe keine Angst vor Dir!"

So weit sind wir in dieser Gesellschaft gekommen, dass man schon für den Blick in ein lächelndes Gesicht unendlich dankbar ist ... :-|

Mir sind leider schon ziemlich häufig agressive junge Menschen begegnet, die Argumenten nicht (mehr?) zugänglich waren.

Gespräche zu Corona enden regelmässig mit "Du/Sie hast/haben gar nichts verstanden." wenn ich auf die relativ niedrige Gefährdung hinweise.

Ich sehe es ja schon, wenn sich niemand traut, den Knopf zum öffnen der Türe im Zug zu drücken. VERRÜCKT.

--
Zitat des Jahres: "We have put together I think the most extensive and inclusive voter fraud organization in the history of American politics."

It's a big club, and you ain't in it.

Manchmal muss es schlimmer werden, bevor es besser wird

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Dienstag, 19.01.2021, 12:08 vor 37 Tagen @ Naclador 2322 Views

Weißt Du Naclador,

ich bin um Weihnachten rum in meinem sozialen Umfeld zu einem mega-nachdrücklich-verbindlich-100%-Unterstützer der Covid-Maßnahmen umgeschwenkt, nachdem ich zum Ende Q.1/2020 noch von Freunden als Reichsbürger und Arschloch tituliert wurde.

Geläutert vom Saulus zum Paulus. [[top]]

Glaubhaft, den Tränen nah und bei allen Kontakten um Vergebung für meinen Irrweg bittend...[[nono]]

Siehe da!! Das funktioniert. [[la-ola]]

Die Kernaussage: Scheiß auf Bruttosozialprodukt, scheiß auf den Einzelhandel, die Gastronomie und die Innenstädte. Die Kinder müssen selbstständig lernen, dann muss man sich kümmern, nix Fußball und Bier, abends wird das Tagewerk der schulischen Tätigkeiten besprochen und erläutert.
Es geht um Menschenleben und nicht um Geld - wir müssen den Bums dichtmachen, alles für 4 Wochen runter, scharfer Durchgriff, härteste Sanktionen gegen alle Regelbrecher. Das kriegen wir sonst nie wieder vom Bein. Voller Durchgriff auf Bundesebene, die Ministerpräsidenten dürfen da nicht parteipolitische Machtspielchen spielen, Merkel muss das Zepter in die Hand nehmen und führen, dass kann sie und dass muss sie auch.
Ihr wollt doch im Sommer in den Biergarten und nach Malle?

[[motz]]

Und jetzt? Kommen Sie angekrochen und versuchen MICH umzupolen.

- Das kann man doch nicht machen, wo soll mit den Kindern enden?
- Die Lieferketten reißen, unsere Produktion steht still, weil ein kleines Bauteil fehlt, ich muss in Kurzarbeit
- Die Blagen haben ein ganzes Schuljahr verloren...
- Ich möchte gerne mal wieder zum Chinesen essen
- wir sind doch förderal aufgestellt, die Landeschefs müssen doch nach Lage vor Ort entscheiden können
- ...usw.

Toll[[top]] , hätte nicht erwartet, wie gut das funktioniert. Langsam aber sicher werden sie alle wach.[[euklid]]

Meinerwegen macht den Bums BRD dicht bis Ende März!! Es muss so dicke kommen, bis der letzte Penner in seinem EFH mit deutschem Premium-Mittelklassekombi vor der Tür, Wohnwagen unterm Carport und der Sparkasse im Nacken, wach wird.[[applaus]]

Vorher bleibt es dunkel, egal wie hoch die Sonne steht. Und das geht nur über einen Grad von min. 9.000.000 auf der Scoville-Skala

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

The darkest hour is just before dawn - das wäre gut, also lockdown und dann im Frühjahr Einsicht von Medien+Politik und Schluss mit dem ganzen Hysterie-Theater

BerndBorchert @, Dienstag, 19.01.2021, 12:32 vor 37 Tagen @ der_Chris 1922 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Dienstag, 19.01.2021, 12:41

Aber ich befürchte, dass es eher ist wie 1942: Der Krieg ist zwar mit den Schlachten von Moskau und Stalingrad schon verloren, aber es geht noch jahrelang weiter, weil die Führung und ein Teil der manipulierten Bevölkerung es nicht einsehen will ... Und die größten Massaker kamen noch: Opferung von Millionen weiterer Soldaten, Bombardierung der Städte, Vertreibung aus den Ostgebieten.

Bernd Borchert

Respekt!

Naclador @, Göttingen, Dienstag, 19.01.2021, 13:25 vor 37 Tagen @ der_Chris 1790 Views

Da musst Du ein sehr viel besserer Schauspieler sein als ich. Das hätte ich nicht fertig gebracht.

Sehr schöner Erfolg. Mach so weiter, und Du wirst noch Kanzler [[hüpf]]

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Vielen Dank für den Blumenstrauß

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Dienstag, 19.01.2021, 13:42 vor 37 Tagen @ Naclador 1461 Views

Aber wenn schon, dann bitte nur Reichskanzler...[[zigarre]]

Sehr schöner Erfolg. Mach so weiter, und Du wirst noch Kanzler [[hüpf]]

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Kurz vor der Rente und mit meterdicken Pensionen auf dem imaginären Altersfreizeitkonto

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Dienstag, 19.01.2021, 12:56 vor 37 Tagen @ Weiner 1843 Views

Der Knirps kann sich einreihen in die vielzähligen pensionierten Richter, Polizeipräsidenten, Ex-Politiker und Gottesfrauen, wie -männer.


Ich ziehe den Hut vor denen, die noch 15 Jahre oder mehr vor der Brust haben, deren gesellschaftliche und berufliche Existenz in einem Höchstmaß gefährdet ist, wenn sie ihre Meinung kund tun. Und dazu zähle ich auch einen Otte oder Krall (...was auch immer man von denen hält oder ihre Meinung teilt), denn auch die Leben von der Vermarktung Ihrer Reputation, deren Beschädigung schon angelaufen ist.

Ganz zu schweigen von den Ärzten, Polizisten und dem ein oder anderen Staatsbediensteten. Was mich wirklich erstaunt, ist der Umstand, dass aus dem Kreise der Juristen (Richter & Anwälte) UND der Kulturschaffenden sowie Literaten so wenig Wortmeldungen kommen.

Hier scheint mir eine ganzer Berufszweig ausschließlich mit sich selbst beschäftigt...
[[ironie]]
Nun ja Nürnberg 2.0 wird sicher interessant [[zwinker]]

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Und warum protestieren diese Firmen nicht? Warum schicken die die Mitarbeiter nicht zu Querdenken-Demos?

SevenSamurai, Dienstag, 19.01.2021, 12:24 vor 37 Tagen @ Naclador 1780 Views

Warum beschweren die sich nicht bei der Mittelstandsvereinigung der CDU?

Warum tut WirMachenAuf GAR NICHTS?

--
Zitat des Jahres: "We have put together I think the most extensive and inclusive voter fraud organization in the history of American politics."

It's a big club, and you ain't in it.

Ich ändere mal einen bekannten "linken" Spruch

Garderegiment, Dienstag, 19.01.2021, 12:38 vor 37 Tagen @ SevenSamurai 2048 Views

Wenn (Demos, Proteste, Wahlen......etc.) etwas ändern würden, wären sie verboten...........

Guckt euch die verkrusteten Strukturen in diesem Land an..........., wie weiland der Gordische Knoten!

Und wie soll angeblich Alexander den gelöst haben?


Ehrlicherweise habe ich keine Ahnung, ob nur das helfen würde.
Man (ich) kann aber manchmal innerlich ob dieser unserer Gesellschaft verzweifeln!

Willkommen im "Club der an der Gesellschaft Verzweifelten"!

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 19.01.2021, 12:49 vor 37 Tagen @ Garderegiment 1776 Views

Diese Verzweiflung ob der gesellschaftlichen Zustände kann ich absolut nachvollziehen; mir geht es ganz genauso, jeden Tag nimmt diese Verzweiflung zu, auch wenn ich mich nach Kräften dagegen wehre, mich nach unten ziehen zu lassen. Seit vielen Jahren wundere ich mich, dass meine Mitmenschen die vielen negativen Entwicklungen nicht zur Kenntnis zu nehmen scheinen, vielleicht empfinden die meisten diese ja auch gar nicht als negativ, wer weiß?

Die "Corona-Pandemie" bzw. der "Great Reset" haben den Druck, der auf mir persönlich lastet, leider deutlich verstärkt, da ich mittlerweile echte Zukunftängste hege und mir überlegen muss, wie ich mein Vermögen über die nächsten Jahre retten soll. Die Entwicklungen im Weltfinanzsystem geben aktuell keinen Grund, unbesorgt in die Zukunft zu schauen.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Coronamaßnahmen bei Gericht

Rain @, Dienstag, 19.01.2021, 12:56 vor 37 Tagen @ Garderegiment 2053 Views

Ihr Lieben,


auch bei Gericht ist Corona, selbstverständlich, ein Thema.

Im ersten Lockdown wurden alle Gerichtstermine abgesagt, dann kam der Sommer, die Gerichte arbeiteten wieder (sichtbar). Jetzt in Erwartung des zweiten Lockdowns, werden wieder alle Termine abgesagt.

Im Sommer war bei den Gerichten ein breites Bündel an Maßnahmen zu sehen:

Am Eingang Personenkontrollen, teils mit teils ohne Temperaturmessung.

Im Gebäude Maskenpflicht. Ohne daß dies überprüft wurde.

Die Kollegen teilweise hysterisch und voller Angst, sich eine tödliche Seuche zu holen.

Die Säle in Ausnahmefällen genauso ausgestattet wie vorher, nur mit Lüftung zwischen den Terminen. Was in der Regel auch wegen des Geruchs hilfreich war.

Teilweise aber auch so: Plexiglasscheibe vor dem Richtertisch bis zur Decke. Plexiglasscheibe vor den Tischen der Anwälte, zwischen Anwalt und Mandant, hinter Mandant.

Zusätzlich Maskenpflicht auch am Tisch, auch die Richter trugen während der gesamten Verhandlung Masken.

Zusätzlich offene Fenster während der ganzen Verhandlung.

Zusätzlich Desinfektionsspray.

Zusätzlich CO2 Messgeräte.

Info einer Richterin: Jeden Tag kommen seitenweise mails vom Ministerium, welche Schutzmaßnahmen anzuwenden sind.

Grundsätzlich: Richter sind überwiegend entspannt. Machen teilweise auch Witze.

Richterinnen sind vollständig überzeugt von der Todesgefahr. Je jünger, desto mehr Angst.


Ob man das jemals wieder drehen kann?


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Vermutlich nicht. (Begründung inside)

SevenSamurai, Dienstag, 19.01.2021, 13:37 vor 37 Tagen @ Rain 1608 Views

Weil man sich, wenn das 5 Jahre anhält, nicht mehr eingestehen möchte, geirrt zu haben.

Man hat dann Angst vor Gesichtsverlust.

--
Zitat des Jahres: "We have put together I think the most extensive and inclusive voter fraud organization in the history of American politics."

It's a big club, and you ain't in it.

Beispiel aus der Praxis:

Teckel @, Dienstag, 19.01.2021, 13:36 vor 37 Tagen @ SevenSamurai 1964 Views

Warum beschweren die sich nicht bei der Mittelstandsvereinigung der CDU?

Weil man sich bei Beschwerden sofort in der "rechten Ecke" fühlt.

Was früher mal die Springerstiefel oder die Glatze war ist heute die fehlende Maske - sicheres Zeichen für einen Rechten, Rechtspopulisten, Querdenker, Regierungskritiker, Coronaleugner etc.


Hier ein Beispiel aus der Praxis:

https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/nach-hilfeschrei-sportartikel-ha...

Lieber nehmen die Leute den Verlust ihrer Existenz hin als der Regierung zu widersprechen.

Von daher: es muss noch viel mehr wehtun!

The Road We Are Travelling...

Greenhoop, Dienstag, 19.01.2021, 13:26 vor 37 Tagen @ Naclador 1867 Views

... von Stuart Chase erzählt die ganze Geschichte wohin uns die Reise führen wird (bei Interesse nicht via Amazon kaufen, das Buch war lange nicht zu beziehen und es fehlen die entscheidenden Seiten 3 - 16), die Symbiose aus DEM Unternehmen und DER Regierung, Faschismus oder besser Korporatismus - System X - welchen die Menschen offensichtlich in weniger als 10 Jahren erfahren sollen.

Eine gute Vorstellung davon wie es weiter gehen soll, zeigt dieses 4:23 Minuten Video (Englisch) Depopulation - Entvölkerung und niemand sollte meinen, der Kelch ginge an ihm/ihr vorbei.

Funkspruch aus dem All: Noch 5 Jahre bis zu unserer Ankunft

Dan the Man @, Nordhessen, Dienstag, 19.01.2021, 14:12 vor 37 Tagen @ Greenhoop 1854 Views

Es war nicht Elon Musk, sondern einer aus seinem Dunstkreis, der sagte:

Angenommen, wir hätten einen Funkspruch von Außerirdischen empfangen

2025 werden wir mit unserer Raumschifflotte ankommen und die Erde übernehmen. Bereitet euch vor.

Gäbe es diesen Funkspruch, bräche hektische Betriebssamkeit auf der Erde aus.

Der Funkspruch kam an. Jedoch sind es keine Mausbiber mit Raumschiffen, sondern die von Menschen geschaffene künstliche Intelligenz, die alles übernimmt. Laut Musk 2025. Damit wagt er sich weit vor.

Hektische Betriebsamkeit ist nicht ausgebrochen. Außer Musk und Hawking interessiert es auch nicht allzu viele.

Virologe Streeck: "fordert Studien von Bundesgesundheitsministerium" "Inzidenz-Wert ist kein sinnvoller Richtwert"

SevenSamurai, Dienstag, 19.01.2021, 13:42 vor 37 Tagen @ Naclador 1729 Views

https://www.fuldaerzeitung.de/panorama/corona-virologe-hendrik-streeck-inzidenz-gesundh...

https://reitschuster.de/post/vor-mega-lockdown-rundumschlag-aus-nrw/

Nachdem die Teststrategie geändert wurde und nur noch Menschen mit Symptomen getestet werden, liefere der Inzidenzwert „inzwischen ein völlig falsches Bild.“ Auch die Zahlen der Neuinfektionen seien eigentlich nicht mehr ausschlaggebend.

Während etwa Merkels Sprecher Steffen Seibert heute in der Bundespressekonferenz auf Nachfrage vor allem die Mutation des Virus als Grund für die geplanten noch drastischeren Maßnahmen angab, gibt Streeck hier vorsichtig Entwarnung: Mutationen von Coronaviren seien nicht ungewöhnlich, und die britische Variante sei nicht dramatisch stärker infektiös: „Es gibt keinen Grund, in Panik zu geraten“. Ähnlich hatte sich laut Fuldaer Zeitung zuletzt auch Virologin Sandra Ciesek im NDR-Info-Podcast „Coronavirus-Update“ geäußert.

Söder und Merkel VERARSCHEN uns.

--
Zitat des Jahres: "We have put together I think the most extensive and inclusive voter fraud organization in the history of American politics."

It's a big club, and you ain't in it.

Wer braucht Parteispenden...

re-aktionaer @, Dienstag, 19.01.2021, 16:39 vor 37 Tagen @ Naclador 1131 Views

...wenn es keine Wahl mehr gibt!

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.