Nachweis, dass Sylvia beim Bitcoin-Thema ein Troll ist - Info für alle Leser und für den Hausmeister

Ötzi @, Montag, 11.01.2021, 21:23 vor 4 Tagen 3191 Views

Hallo Gelbe Leser,

ich möchte darauf hinweisen, dass Sylvia die Diskussion zu Bitcoin mit handfesten Lügen trollt.

Laut dem Titel ihres folgenden Posts ist sie seit dem Jahr 2009 "in Bitcoin" aktiv:
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=551553
Ein Tippfehler ist auszuschließen, spätestens hier beim Wortgefecht mit DT hätte ihr das auffallen müssen:
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=551558

Im Jahr 2009 hatten nur ein paar Handvoll Menschen weltweit Kenntnis vom Bitcoin. Das erste Bitcoin-Forum "Bitcointalk" hatte zum Ende des Jahres 2009 genau 19 Mitglieder (ganz nach unten scrollen):
https://bitcointalk.org/index.php?action=stats
Auf Sourceforge fand der Austausch zu Bitcoin in der Zeit vor Bitcointalk statt. Es kann sich jeder einen Einblick verschaffen, wieviel damals so los war im Jahr 2009:
https://sourceforge.net/p/bitcoin/mailman/bitcoin-list/?viewmonth=200902
Und fast alle Bitcoin-Blöcke des Jahres 2009 wurden vom Gründer selbst gemined.

Damit hat sich Sylvia als Troll entlarvt. Gerne kann sie mich/uns vom Gegenteil überzeugen, in dem sie eine Adresse, auf der sie Bitcoins hält, mit einem Bezug zum Jahr 2009 oder meinetwegen auch 2010, signiert und die Signatur hier ins Forum stellt. Gemäß ihrer Aussage hat sie einige alte Bitcoin Paper wallets in einem Safe (vermutlich auch eine Lüge):
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=551588
Es sollte also kein Problem sein.

Eine mögliche Sperre überlasse ich dem Hausmeister. Ich mische mich in die Forumspolitik nicht ein.

Ötzi

Du willst spielen?

Sylvia @, Montag, 11.01.2021, 22:57 vor 4 Tagen @ Ötzi 2551 Views

bearbeitet von Sylvia, Montag, 11.01.2021, 23:07

Im Jahr 2009 hatten nur ein paar Handvoll Menschen weltweit Kenntnis vom Bitcoin.

"handvoll" ist relativ.

Und fast alle Bitcoin-Blöcke des Jahres 2009 wurden vom Gründer selbst gemined.

Blödsinn. Mach erst mal deine Hausaufgaben.

Eine mögliche Sperre überlasse ich dem Hausmeister. Ich mische mich in die Forumspolitik nicht ein.

Nein, gar nicht. Darum machst Du auch extra einen neuen Verpetzer-Thread auf :-D

Damit hat sich Sylvia als Troll entlarvt. Gerne kann sie mich/uns vom Gegenteil überzeugen, in dem sie eine Adresse, auf der sie Bitcoins hält, mit einem Bezug zum Jahr 2009 oder meinetwegen auch 2010, signiert und die Signatur hier ins Forum stellt.

Erstens: ich muß Dir gar nichts beweisen.

Zweitens: werde ich hier sicher keine meiner sensitiven Adressen posten. Die Blockchain speichert, wie Du weißt, alle Transaktionen ab. Die Info wann ich wo wieviel hin übertragen habe geht niemanden etwas an.

Ich geb Dir aber trotzdem etwas zum Spielen :-D

[image]

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Als zumeist stiller Mitleser habe ich den Eindruck, dass Sylvia

Kiwi @, Dienstag, 12.01.2021, 00:17 vor 4 Tagen @ Ötzi 2374 Views

eine der Wenigen hier ist, die zum Thema Kapitalanlage wertvolle Anregungen bringen. Ausserdem finde ich, dass sie eine Menge Weitblick hat in Bezug auf Boerse.

Insgesamt ist das Forumsniveau aus meiner Sicht sehr abgesackt in den letzten Jahren.

Manche hier haben zwar viel Wissen zum Thema Aktien und Krypto, aber sie moegen sich wohl nicht gern herablassen, etwas fuer aus ihrer Sicht doofe Anfaenger zu erklaeren.

Sylvia dagegen hat u.a. sehr klare, nachvollziehbare und letztlich erfolgreiche Boersentips gebracht, v.a. in der Coronakrise.

Ihre Fragen zum BTC stelle ich mir selbst auch! Da ich den Zug verpasst habe, schaue ich nun eher auf ETH und ADA. Ich wuerde gerne mehr ueber Krypto erfahren und ich denke, ich bin da nicht der Einzige hier.

Von manchen Experten bekommt man dann Antworten im Stil von: "Arbeite Dich halt in das Thema ein, wenn Du keine Ahnung hast."

PS: Ich raeume ein, dass ich selbst extrem wenig zum Forum beigetragen habe.

Die grundsätzlichen Fragen kann man sich selbst schnell beantworten ...

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 12.01.2021, 02:38 vor 4 Tagen @ Kiwi 1331 Views

Ihre Fragen zum BTC stelle ich mir selbst auch! Da ich den Zug verpasst habe, schaue ich nun eher auf ETH und ADA. Ich wuerde gerne mehr ueber Krypto erfahren und ich denke, ich bin da nicht der Einzige hier.

Von manchen Experten bekommt man dann Antworten im Stil von: "Arbeite Dich halt in das Thema ein, wenn Du keine Ahnung hast."

.... digitales Geld und Kryptos gibt es nicht ohne digitale Arbeitsmittel, wie Notebook, Smartphone etc. Damit zu spekulieren, warum auch nicht - jeder kann noch seine Zeit frei wählen und investieren.

Als Geld oder Investition - für mich persönlich ein No-Go. Warum?

Das Klumpenrisiko auf die Hardwarelieferanten für Digitales, die ganze Netzinfrastruktur und auf Gedeih und Verderb ausgeliefert zu sein, nicht bei mir und nicht in diesem Leben - so einfach ist das für mich. :-P Sich freiwillig abhängig machen von Dingen, die kein User kontrollieren kann ist ein Konzept, das vollkommen meinen Erfahrungen widerspricht - denn alles ist vergänglich und vieles davon hat nur eine sehr, sehr kurze Lebensdauer.

Als Bsp. die FANG Unternehmen - dorthin laufen die ganzen Wurzeln des - Great Reset- alles was gewinnen will, ist dort investiert. Auf der anderen Seite mehren sich die Zeichen, dass in Buntschland und der EU - die Netzstabilität durch die neue Energiepolitik langsam an seine Grenzen kommt. Hier werden Bücher empfohlen, über solche Szenarien wie - Blackout - im selben Atemzug erzählen oft die gleichen Schreiber, wie sie wieder an der Börse dicke Kohlen einschieben.

Was jetzt genau --- so wie ich das sehe klassisches Gier frisst Hirn Szenario - ich bin da ganz Leguan mässig unterwegs .... wer in meinem Alter noch nicht Millionär ist, wird das auch nicht mehr. Sollte er es trotzdem noch schaffen, freuen sich nur die Erben oder der Staat. Was für eine sinnlose Vergeudung von Restleben - muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

Ihr müsst diese Dinge auf ein einfach verständliches Niveau herunterbrechen, erst dann kann man die richtige Wahl treffen. Diese eigene Denkleistung scheint den Sozialstaatsbewohner komplett verloren gegangen zu sein - dort denken die Experten und entscheiden die Politiker .... in meinem Leben läuft das anders.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Da hier im Forum offensichtlich Viele finden, im gleichen Klassenzimmer zu sitzen,

D-Marker @, Dienstag, 12.01.2021, 02:58 vor 4 Tagen @ Kiwi 1053 Views

mache ich mal den Oberlehrer (feix) und frage in den Raum:

Was ist die Blockchain? Wie wird sie definiert?

Grins
D-Marker

Da liegst Du, m.bescheidenen Einschätzung nach, net schlecht

D-Marker @, Dienstag, 12.01.2021, 03:41 vor 4 Tagen @ Kiwi 1043 Views

bearbeitet von D-Marker, Dienstag, 12.01.2021, 03:46

Krypto hin, Bitcoin her.
Bisher hat sich bestätigt, das die EZB aktuell noch keinen An(a)laß fand, den Bitcoin (im Gegensatz zum Euro) zu retten.

Feix
D-Marker

Mein Senf zu Krypto

Kiwi @, Dienstag, 12.01.2021, 09:26 vor 4 Tagen @ Kiwi 881 Views

Als Laie, hier meine 2 Cent:

Krypto ist wohl die vom System angestrebte Zukunft, und Teil des Great Reset. Blockchain ist voll ueberwachbar, Monero zB könnte ausgebremst werden.

Bei BTC denke ich ähnlich wie Sylvia, dh ich sehe den Nutzen nicht. Doch die Blockchainer lieben es, BTC blieb bisher immer Nr. Eins.

Ich sehe einen Nutzen eher bei Smart Contracts wie ETH oder ADA, verstehe aber nicht viel von der Materie.

Wäre über Hinweise dankbar bzw Diskussion.

Mein Tipp zu Krypto

D-Marker @, Dienstag, 12.01.2021, 10:12 vor 4 Tagen @ Kiwi 785 Views

Man beschäftige sich mit der Geschichte von Krypto.
Noch hat die Zeit der Geschichtsfälschung nicht so recht angefangen.

(Im Selbstgespräch: Die Schulmedizin als zweitältestes Gewerbe der Welt hatte inzwischen mehr Zeit...)


Nachdenklich
D-Marker

Ein kleiner Äpfel mit Birnenvergleich und ein paar Worte zu einem anderen großem Player neben BTC ;)

mawa99, Dienstag, 12.01.2021, 16:13 vor 4 Tagen @ Kiwi 420 Views

BTC ist das was in den 90ern AOL oder Compuserve waren. Die ERSTEN, die GRÖßTEN, die ERFOLGREICHSTEN, die MEISTGENUTZTESTEN aber die die nun nicht mehr da sind und von besseren, vereinfachen und attraktiveren Alternativen abgelöst wurden.

Der Krptomarkt ist noch jung. Noch kein TOKEN/COIN hat bisher eine Massenadaption erreicht. Wem das nun als erstes gelingt der macht fürs erste auch das rennen.

So sehr alle über XRP lachen und es verspotten, bei diesem Coin sehe ICH zur Zeit die besten Chancen das er als erstes in die Massenadaption geht. Nicht unbedingt genutzt von Lischen Müller aber eben auf Grund seines On-Demand Liquidity (ODL) kann es sehr interessant für die Banken werden denn SWIFT entspricht nicht mehr den Anforderungen des 21ten Jahrhunderts. Im Moment muss Ripple ( die Firma hinter XRP ) nur noch hausgemachte Probleme beseitigen ( Escrow & Co ) und die Einstufung der US-SEC als Währung erhalten dann könnte es rasant schnell gehen. Fertige Implementierungsbausteine für die Banken liegen wohl vor und sind bei einigen Banken auch schon testweise im Einsatz.

So, die "religiösen" BTC Maximalisten-Jünger können mich nun steinigen bezüglich XRP. Die Zukunft wird zeigen wer Recht behält und ja ich bin kein Maximalist weder von dem einem noch dem anderem. Diversität ist meine Strategie.

Senf gibt's schon genug

CalBaer @, Dienstag, 12.01.2021, 18:15 vor 3 Tagen @ Kiwi 360 Views

Und das interessiert hier niemanden. Das genaue technische Verstaendnis ist schon notwendig, um die Implikationen zu verstehen. Meine Signatur liefert ueppige Informationen. Lese Dich bitte ein und stelle Fragen. Ich werde sie so gut es geht beantworten.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Beim @Hausmeister kannst Du was lernen

D-Marker @, Dienstag, 12.01.2021, 02:40 vor 4 Tagen @ Ötzi 1401 Views

Der sagt nur was, wenn er was zu sagen hat.

Ganz lieb
D-Marker

Auch auf die Gefahr hin,

Garderegiment, Dienstag, 12.01.2021, 04:25 vor 4 Tagen @ Ötzi 1502 Views

mich hier unbeliebt zu machen!

Was soll das denn jetzt?

Herr Lehrer, Herr Lehrer, schnipp, schnipp, schnipp, ich weiß was?

Du gehörst zwar auch zu den länger hier Schreibenden, aber diese sch... Blockwartmentalität scheint ja in vielen Deutschsprachigen irgendwie drin zu stecken?

Kleinliche Beweise mit dem Spiel nach Jahreszahlen zwischen 09 und 12, und dann dein letzter Satz, auweiha!


Es sollten sich vielleicht mehr Leute hier fragen, worauf sich dieser Hype stützt.

@ NST hat sowas von recht, im Zweifel ohne Strom und die dafür benötigten Geräte hat man nichts, nada, niente!


Und ansonsten immer daran denken, ist nur ein Forum im Zwischennetz, also zwischendurch entspannen wäre manchmal hilfreich!

Mit morgendlichem Gruße an alle

GR

Bitcoin will nur eines sein

mabraton @, Dienstag, 12.01.2021, 18:26 vor 3 Tagen @ Ötzi 530 Views

Hallo Sylvia & alle,

es gibt nur ein Merkmal was Bitcoin wertvoll macht und das ist die Sicherheit. Alle anderen Merkmale sind momentan zu vernachlässigen, lassen sich aber daraus ableiten. Die Crypto-Zahlungsmittel entstehen in Nullkomanix, dann, wenn eine Nachfrage danach vorhanden ist. Aktuell ist meine Kreditkarte überlegen weil ich damit in Sekundenschnelle alles bekommen kann was ich brauche. Sollte das Vertrauen aus dem schwachen Körper des Fiat Geld entschwinden ist es soweit.

Hier wird es gut erklärt,

Blocktrainer - Das BESTE Projekt von ALLEN!

Beste Grüße
mabraton

Der Vergleich Blockchain gegen Kreditkarte hinkt gewaltig

CalBaer @, Dienstag, 12.01.2021, 20:06 vor 3 Tagen @ mabraton 347 Views

In der Blockchain bestaetigte Transaktionen sind vergleichbar mit irreversiblen Clearing bei der Zentralbank in Echtzeit. Allerdings gibt es nicht mal eine globale Zentralbank und Echtzeit-Clearing nutzen die Banken kaum.

Eine Kreditkartenzahlung ist eine Nachricht an das System im Hintergrund bestehend aus Banken, Mittelsmaennern und Versicherern, ein Bankguthaben (=Anspruch auf Fiat) von A nach B waehrend der Geschaeftszeiten zu uebertragen. Bis so eine Zahlung wirklich irreversibel ausgefuehrt ist, und der Empfaenger ueber das Geld frei verfuegen kann, kann es mehrere Wochen dauern.

Also zwei voellig verschiedenen Schuhe.

Bitcoin wird in Zukunft als Basis fuer Zahlungssysteme genutzt, z.T. vertrauensbasierte, z.T. vertrauensfreie. Vertrauensbasierte Zahlungssysteme waeren Dienstleiter wie z.B. Paypal, vertrauensfreie wie z.B. das Lightning Network. Auch diese Systeme arbeiten in Echtzeit und rund um die Uhr.
Trotzdem steht das Basissystem weiterhin jedermann offen und ist nicht beim Fiat-System den Banken vorbehalten.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Die Replik bezog sich nur auf den "nicht vorhandenen" praktischen Nutzen

mabraton @, Donnerstag, 14.01.2021, 09:50 vor 1 Tag, 21 Stunden, 19 Min. @ CalBaer 66 Views

Hallo CalBear,

im verlinkten Video wird die Verzahnung sehr gut erklärt.
Btw. welche second layer-Technologie scheint Dir momentan am vielsversprechendsten?

Beste Grüße
mabraton

VWL-Prof Bofinger über Bitcoin: "Spielgeld". Wäre das nicht auch das Urteil von @dottore gewesen? (mL zum Bofinger Interview)

BerndBorchert @, Mittwoch, 13.01.2021, 23:19 vor 2 Tagen @ Ötzi 148 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 13.01.2021, 23:39

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bofinger-zerlegt-Bitcoin-Hype-article22288515.html

Das bekannte Konterargument (das Bofinger nicht erwähnt) der Gold- und Bitcoin-Jünger zum "Spielgeld"-Vorwurf ist: "Dollar+Euro sind auch Spielgeld, d.h. auch durch nichts gedeckt!"

Vor einigen Monaten hätte ich dem noch vehement widersprochen: Euro+Dollar sind gedeckt durch den 1-zu-1 Konnex von ZB Geld zu den Staatsanleihen (Prinzip der Repo-Geschäfte: "100 Euro ZB-Geld für eine 100 Euro Anleihe als Pfand") und damit durch das Recht des Staates, Steuern zu erheben. Aber inzwischen habe ich gelernt, dass EZB bzw. FED mit den zerstörerischen Offenmarkt-Geschäften schon mehr als die Hälfte aller jeweiligen Staatsanleihen aufgekauft haben. Mit anderen Worten: Euro+Dollar sind jetzt offenbar auf dem Weg dahin, was die Gold- und Bitcoin-Jünger dem Schuldgeld schon immer als Retourkutschen-Argument nachgesagt haben (meistens ohne das Schuldgeldsystem zu verstehen): "Ja, Bitcoin ist durch nichts gedeckt, aber Euro und Dollar sind es auch nicht!"

Bernd Borchert

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.