Für das Depot ein Kauf

uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Freitag, 08.01.2021, 10:47 vor 92 Tagen 2897 Views

bearbeitet von uluwatu, Freitag, 08.01.2021, 11:27

Ich mache es wie folgt :

BITCOIN GROUP (A1TNV9) jetzt zu 58.5
Nachkauf wenn 56.5 ( das wäre der eig. ideale Kaufkurs)

ziel 85 ( = 45%)
Stop 50.1 (14% Risiko)


Zugegeben das Muster ist nicht ganz perfekt aber doch akzeptabel

[image]


Ziel 1 Stop nach oben ziehen
Ziel 2 Stop auf Einstand
Ziel 3 Aktie ins Ziel laufen lassen


halbe Stunde später sieht es so aus : Boden bereits erreicht ?

Als Trader musste ich nun trotzdem die halbe Position auflösen : 7% in nur 30 Minuten ist einfach zu verlockend.


[image]

Wellen,Linien, Triggerpukte,Fibonacci-Zahlen, alles gute Mittel, wenn man's versteht

Zweistein @, Freitag, 08.01.2021, 11:05 vor 92 Tagen @ uluwatu 1682 Views

Manchmal hilft eben auch das Bauchgefühl. Ein Beispiel wäre Hyundai:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=534865

Hier und noch einige Male danach drauf aufmerksam gemacht. Wer dem gefolgt ist, wurde spätestens heute früh belohnt.

Oder hier

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=504257

SGL Carbon und Elringklinger. Hat jemand mitgemacht?

Aber Börse ist ja nix fürs Gelbe[[ironie]] .

Zweistein

--
Ich glaube, mit Digitalisierung ist die Verbreitung von Blödheit in Lichtgeschwindigkeit gemeint.
Zweistein

klar , zu ZIL2

uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Freitag, 08.01.2021, 11:14 vor 92 Tagen @ Zweistein 1560 Views

bearbeitet von uluwatu, Freitag, 08.01.2021, 11:37

alles TOP [[top]] besonders ElringKlinger und Hyundai heute .

Es macht oft mehr Sinn, sich Gedanken über einzelne Aktien zu machen und Trends zu erkennen. Das ist stressfrei und kann hochprofitabel sein.


Bei ElringKlinger warte ich auf die 13
Dort wäre nämlich eine abc Korrektur beendet , dann Einstieg mit Stop etc. für die Bewegung von 13 auf 19 !


[image]

Investmentidee Automobilbau

Echo @, Freitag, 08.01.2021, 12:05 vor 92 Tagen @ uluwatu 1872 Views

bearbeitet von Echo, Freitag, 08.01.2021, 12:49

Dass die Elektroautos vieler Hersteller salonfähig geworden sind ist auch an mir nicht vorbei gegangen. Selbst für die deutschen Autobauer scheint die Zukunft alles andere als übel - wenn auch nicht so viel Hype wie um Tesla gemacht wird. So soll das VW ID3 Fahrwerk spitze sein und BMW einen sehr effizienten Motor entwickelt haben. Ladevorgänge sind schneller als je zuvor. Koreaner zuverlässig wie immer. Innovation macht Lust auf Neues.

Einzelaktien wie Hyundai sind eine Möglichkeit, doch für ein generelles Exposure ohne Glaskugel könnte eine Streuung ganz hilfreich sein, zumal viel Know-How bei Zulieferern steckt. Zum Beispiel der ETF hier:
https://etf.dws.com/de-de/IE00BGV5VR99-future-mobility-ucits-etf-1c/ enthält nicht nur Autobauer, sondern insbesondere auch Chemiewerte und ein paar Tech-Aktien; konzentriert sich dabei weniger auf reine Hype Unternehmen und ist stark in Japan engagiert. Ich hatte sowieso schon lange nach einem Chemie-ETF ausschau gehalten. Den perfekten Index gibt es allerdings nicht, darum fehlen einige Akteure im Fondsportfolio. Dennoch eine gelungene Mischung. Einer der wenigen equal-weight ETFs!

Eine gänzlich andere Auswahl trifft der Themenfonds https://www.wisdomtree.eu/de-de/etfs/thematic/volt---wisdomtree-battery-solutions-ucits... der deutlich auf chinesische Werte und auch ein bisschen auf Wasserstoff abzielt. Bei den größten Positionen mit dabei z.B. CATL, die auch VW und andere Autobauer mit Batteriezellen beliefern, sowie Lithium- und Kobalt- Lieferanten.

Etwas Automobilbauer-lastiger ist der https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/307130/ishares-electric-vehicles-a... . US-Lastig wie alle marktkapitalisierungsgewichteten ishares-Fonds. Enthält aber auch gewisse Teilelieferanten wie Eaton und Infineon, die ich beide bereits im Portfolio habe. Der Fonds ist unterm Strich nicht ganz so interessant für mich.

Super Echo, vielen Dank! Da gehört dann unbedingt auch noch (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 12:16 vor 92 Tagen @ Echo 1518 Views

bearbeitet von DT, Freitag, 08.01.2021, 12:22

Varta mit rein.

[image]

Varta

Varta war ja einer der Topgewinner 2019, von 20 auf 120, Versechsfachung. Aber meines Wissens haben sie das Geld gut investiert und auf Wachstum gesetzt.

Was meint Ihr charttechnisch, setzen wir grade zu einem neuen Höhenflug an, ist der Weg frei nach oben, wenn das alte ATH von 133,50 durchbrochen wird?

Ich werde man eine vorsichtige Position aufbauen. Die ganzen nachhaltigen Fonds werden Varta nicht liegen lassen können.

DT

Varta ist bereits im Depot, hat mit Automobilbau jedoch bis Dato so gut wie gar nichts am Hut

Echo @, Freitag, 08.01.2021, 12:24 vor 92 Tagen @ DT 1299 Views

bearbeitet von Echo, Freitag, 08.01.2021, 12:50

Varta hat soweit ich weiß zwar einige Forschungsgelder eingestrichen und ist vorne mit dabei wenn es um Microbatterien wie Earbud Akkus geht, doch für den aktuellen Markt der im Automobilbau benötigten Großbatterien haben sie nichts vorzuweisen? Selbst die Varta Bleiakkus waren doch nur umgelabelt? Zumindest sind sie baugleich mit Bosch und alles andere als Failsafe. Nachdem der Konzern wieder vereinigt wurde ist aber sicherlich noch einiges an Potenzial da. Aber bitte nicht blenden lassen. Die rasante Kurssteigerung seit Börsengang dürfte ohnehin nur untergeordnet aufs Eigenkapital schlagen.

Für eine kleine Depotposition reicht es. Gibt es bei den Schwaben eigentlich ein gutes Buffet zur Hauptversammlung, so sie denn jemals wieder stattfindet? Bin leider erst kürzlich eingestiegen beim Dip

Die Wertschöpfung im Automobilbau wird viel geringer sein. Die Preise für ein Elektroauto werden ins Bodenlose fallen. (OT)

Zürichsee, Freitag, 08.01.2021, 14:02 vor 92 Tagen @ Echo 1128 Views

Das bringt jedem 3. Weltland etwas. Da sind keine hochpräzisen Teile mehr dran. Das kann jeder Klempner in Kenia zusammensetzen. (OT)

Zürichsee, Freitag, 08.01.2021, 14:21 vor 92 Tagen @ Broesler 1036 Views

"Die Preise werden ins Bodenlose fallen". Das glaube ich nicht. (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 15:10 vor 92 Tagen @ Zürichsee 1225 Views

Denn es gibt Autos für wenig Geld, Kia, Lada, Skoda, etc., und es gibt BMW, Mercedes, Audi, obere Mittelklasse VW etc., und Daimler hat schon immer damit Geld verdient, daß es eben anders war, in einem Daimler zu sitzen.

Ich fahre selber auch einen A6, ich könnte mir genauso gut einen Scoda Octavia oder einen VW Passat zulegen oder einen Renault Talisman (wobei die auch aufgeholt haben).

Mir ist aber der Komfort und auch der Status das Extrageld wert.

Genauso kommt man mit einem Honor Handy oder einem Xiaomi oder einem alten Huawei oder Samsung-Handy durchs Leben. Aber schaut Euch in den USA um: mehr als 90% haben das fucking Apple iphone. Und für Chinesen der Mittelschicht ist das neueste iphone DAS Statussymbol schlechthin. Genauso wie es der BMW oder Audi in der Garage ist.

Als mir mein Schwager vor über 10 Jahren zu Apple Aktien geraten hat und mir sein erstes iPhone gezeigt hatte, sagte ich "wer will den 800 EUR für ein Handy ausgeben", nachdem ich ca 100 EUR für mein Motorola Razor beim Aldi ausgegeben hatte und auch heute mit 230 EUR für ein Huawei Mate 20 happy bin. Er hat natürlich das neueste iphone (12) für über 1000 EUR.

Das ist übrigens bei allem so - Sportschuhe beim Aldi für 20 EUR erfüllen den Zweck, aber Adidas verdient sich dumm und dämlich mit made in China Tretern für 150 EUR.

Ein Auto ist mehr als eine Antriebseinheit mit 4 Rädern und einem Gehäuse drumrum.

Und die Computergadgets des Tesla mit der vielen Drückerei können die anderen schnell nachmachen, und auch die Zusatzkaufschemata von Tesla mit den Updates für mehr Power, "ludicrous mode", die ganzen Updates etc.

Mir ist aber eine gute und intuitive Bedienung immer noch lieber als mich durch Menus am Schwager-Tesla zu wühlen, um die Gebläse einzustellen.

Fazit: bei Oberklasse-Autos wird in Zukunft auch noch viel Geld zu verdienen sein, die Mittelschicht wächst weltweit wie nie zuvor, China und Indien etc., daher habe ich auch Daimler unter 25 als Kauf ohne Nachdenken bezeichnet und die Erholung gibt mir recht. Nachdem die Drecksgrünen den Daimler, BMW und die deutsche Autoindustrie schon abgeschrieben hatten.

DT

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass ein Preisverfall einsetzt, sobald alle in grossen Massen, bei gleicher Qualität produzieren können.

Zürichsee, Freitag, 08.01.2021, 15:43 vor 92 Tagen @ DT 1067 Views

bearbeitet von Zürichsee, Freitag, 08.01.2021, 16:14

Der Faktor wird bei 5-10 sein.

Damit wäre dann ein TESLA, der mal bei 120.000€ lag,
für etwa 12 - 24.000 € zu haben.

Das einzig Teure an einem Elektroauto sind die Batterien.
Alles Andere ist 0815 und von jedem in der gleichen Qualität
produzierbar. Vielleicht kann man dann noch wählen, ob man
ein Tablett von Apple oder Huawei haben will.

Bei den Elektromotoren ist die Leistung absolut kein Thema
mehr. Beschleunigung auch nicht und der Sound ist auch weg.

Beispiele Preiszerfall aus der Vergangenheit:

Disketten
10 CHF auf 0.10 CHF
DC / DVD
5 CHF auf 0.40 CHF
Chip
unendlich billiger bei viel höherer Kapazität und Leistung
Computer
5000 CHF auf 500 CHF bei x mal höherer Leistung
Handy
1200 CHF auf 50 CHF bei "gleicher" Leistung

LG Zürichsee

Hallo Zürichsee (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 16:45 vor 92 Tagen @ Zürichsee 1057 Views

Die Beispiele die Du gebracht hast basieren einzig und alleine auf Miniaturisierung.

Weil bei Zeiss, Trumpf, ASML, AMD und Intel die Ingenieure täglich dafür sorgen, daß Moore's law noch weitergeht, kannst Du das beim Auto nicht so einfach machen.

Alle 18 Monate die Batteriekapazität verdoppeln geht aus thermodynamischen Gründen nicht.

Und Du kannst auch nicht den Antrieb, die Fahrgastzelle etc. verkleinern und bekommst diese gigantischen Skaleneffekte wie bei Mikrochips.

Wie sagte man so schön: wenn es dieselbe Entwicklung bei Autos gegeben hätte, könnte man mit 1l Benzin heute zum Mond fahren und das Auto kostete 5 USD.

Da mache ich mit dir die grösste Wette, dass du in 5 Jahren ein Elektroauto "Stand Tesla 2017" in 5 Jahren für 20.000 € bekommst. (OT)

Zürichsee, Freitag, 08.01.2021, 17:16 vor 92 Tagen @ DT 856 Views

Dafür wirst Du dann aber anstehen müssen ..

Arbeiter @, Freitag, 08.01.2021, 22:37 vor 92 Tagen @ Zürichsee 763 Views

Wenn Klaus Schwab mit seinem Great Reset durchkommt, wird es in 5 Jahren nur noch für Systemschleimer ein eigenes Auto geben, also wenn Du z.B. als Gutmensch mal eben 300 Klima oder Coronaleugner verraten hast ...

Hallo Zürichsee, die Wette nehme ich an. (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 23:32 vor 92 Tagen @ Zürichsee 735 Views

Denn wenn ich im Jan 2026 für 20 kEUR einen Tesla S bekomme (ich nehme an, das hast Du als Referenz mit Tesla 2017 gemeint, den Tesla 3 gabs ja erst später), am liebsten einen P90D, mit <5sec Beschleunigung von 0 auf 100 und 90 kWh Batteriekapazität und das für 20 kEUR, was heute ein Golf kostet, dann nehme ich den sofort und komm zu Dir an nach Rapperswil gefahren.

Wetteinsatz: eine 0.75l Flasche Veuve Cliquot, die wir dann gemeinsam zu uns nehmen.

Wenn es diese Kiste im Jan 2026 NICHT für 20 kEUR gibt, fahre ich mit meinem A6 zu Dir und Du zahlst die Flasche Veuve Cliquot.

Gilt?

Den Preis habe ich für ein gleichwertiges Elektroauto, nicht für einen Tesla festgesetzt. Da nehme ich die Wette an.

Zürichsee, Samstag, 09.01.2021, 00:33 vor 92 Tagen @ DT 686 Views

Denn wenn ich im Jan 2026 für 20 kEUR einen Tesla S bekomme (ich nehme an, das hast Du als Referenz mit Tesla 2017 gemeint, den Tesla 3 gabs ja erst später), am liebsten einen P90D, mit <5sec Beschleunigung von 0 auf 100 und 90 kWh Batteriekapazität und das für 20 kEUR, was heute ein Golf kostet, dann nehme ich den sofort und komm zu Dir an nach Rapperswil gefahren.

Wetteinsatz: eine 0.75l Flasche Veuve Cliquot, die wir dann gemeinsam zu uns nehmen.

Wenn es diese Kiste im Jan 2026 NICHT für 20 kEUR gibt, fahre ich mit meinem A6 zu Dir und Du zahlst die Flasche Veuve Cliquot.

Gilt?

<5sec Beschleunigung von 0 auf 100 und
90 kWh Batteriekapazität und das für 20 kEUR

Gilt!

LG Zürichsee

potentieller Preiszerfall

valuereiter @, Dienstag, 12.01.2021, 09:16 vor 88 Tagen @ Zürichsee 466 Views

Der Faktor wird bei 5-10 sein.

Damit wäre dann ein TESLA, der mal bei 120.000€ lag,
für etwa 12 - 24.000 € zu haben.

Das einzig Teure an einem Elektroauto sind die Batterien.
Alles Andere ist 0815 und von jedem in der gleichen Qualität
produzierbar. ...

naja, heute bei den "Verbrennern" werden auch - im Segment beispielsweise einer +/- 4,50 m-Limousine - Fiat Tipos und Dacia Logans für 10.000 oder 12.000 Euro verkauft UND Audis/BMW/Mercedes CLA/usw. mit ein wenig mehr Bling Bling für 30.000 oder 50.000 Euro

--> warum sollte das bei E-Autos anders laufen?

(und Tesla will wohl eher im Premiumsegment die fetten Margen abschöpfen!)

Elektromobilität - die Chineser stark im kommen

TurnAround @, Freitag, 08.01.2021, 14:04 vor 92 Tagen @ Echo 1507 Views

Hallo Echo,

TSLA habe ich für eine "Klitsche" gehalten und mit herabhängenden Unterkiefer der Kursexplosion zugeschaut [[sauer]]. Dafür aber im August 2020 bei NIO Inc. (Chineser), ISIN: US62914V1061, dick eingestiegen - ca. 250% Buchgewinn bis jetzt. Damit setze ich mich auf die Fersen von DTs Schwager [[top]] .
Heute kratzt die ADR am Allzeithoch und scheint vor einem erneuten Kursausbruch zu stehen.

Gruß
TurnAround

--
Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

Danke Turnaround für den NIO Tipp (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 15:18 vor 92 Tagen @ TurnAround 1363 Views

Da bin ich auch drin (hätte mal bei 4 reingehen sollen im Frühjahr)... und bin bisher zufrieden.

Wichtig: JEDEN TAG liegen die nächsten Tesla und die nächste Nio und die nächste BTC auf der Straße, man muß nur hinschauen. Es könnte NEL ASA sein, es könnte Plug Power sein, Fuelcell Energy, aber auch BTC könnte noch auf 100k gehen, ETH auf 10000, wer weiß.

Wir müssen hier wieder mehr über Börse und die Chancen sprechen.

10 oder 12 Jahre lang Gebruddel und Misogynie haben keinen zum Multimillionär gemacht. Optimismus, Zukunftsglaube und beherztes Einsteigen sowohl in Aktien als auch in Immos ohne permanente Weltuntergangsstimmung jedoch haben das (zumindest bei meinem Schwager) hinbekommen. Und für jeden von uns steht der Markt offen.

10 kEUR bekommt hier ja wohl noch jeder zusammen, selbst die ältesten Rumjammerer, dann braucht es einen 10-bagger und man ist bei 100k, und dann heißt es mutig investieren, und dann ist die Million auch drin. Man muß erkennen, dran glauben, reingehen wenn niemand dran glaubt und dann dabei bleiben. Hin und her macht Taschen leer.

Rhodium, Varta, BTC, ETH, Tesla, Nio, ElringKlinger, alles Beispiele, wo das in den letzten 4 Jahren möglich war.

Zweistein hat eine gute Liste gehabt mit Vorschlägen, und andere bringen sich ebenfalls ein wie Stokk, Echo etc. Auch Hassos Liste war so schlecht nicht.

Das falscheste ist eine Aussage wie die von 7Samurai gestern: "ich hab nach 2008 die Schnauze so voll daß ich nicht mehr in den Markt gehe". Well, wenn Du nicht an Aktien glaubst, dann geh in Silber, Platin, Rhodium, auch da liegen die Gewinner der Zukunft.

Viel Erfolg!
DT

DT, Danke für Deine Einschätzung. (mkT)

TurnAround @, Freitag, 08.01.2021, 16:07 vor 92 Tagen @ DT 994 Views

Hallo DT,

ich stimme völlig mit Deiner Einschätzung überein.

Chancen bieten sich jeden Tag auf's Neue. Kleinere Beträge mit einem Dax-Put vor zwei Jahren oder letztes Jahr mit BP bei fallenden Ölpreisen waren ein Verlustgeschäft. JD.com mit einem größeren Betrag ein Jahr unter Wasser, dann ca. 150% in einem Jahr und raus bei 69,4 EUR....und rein bei NIO zu knapp 17 USD. Das Ganze hat mir - realisierten und Buchgewinn - in den letzten 3,5 Jahren Gesamtportfolio x Faktor 7 gebracht.

Ja, nur Reden und Negativstimmung helfen niemandem weiter.

Alles Gute und viel Glück!

TurnAround

--
Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

Und dann?...Jump zu den Chinesern. ;-) (o.T.)

TurnAround @, Freitag, 08.01.2021, 14:30 vor 92 Tagen @ Reikianer 944 Views

:-P

--
Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

Statt bei den Chinesen auf steigende Kurse zu setzen, würde ich lieber diese Hype-Bude shorten! oT

Reikianer @, Freitag, 08.01.2021, 14:41 vor 92 Tagen @ TurnAround 1063 Views

<img src=" />

Nicht reden, machen! ;-) (o.T.)

TurnAround @, Freitag, 08.01.2021, 14:44 vor 92 Tagen @ Reikianer 887 Views

[[top]]

--
Erkenne die Umwelt, erkenne die Menschen, erkenne dich selbst.

Hallo Reikianer (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 15:25 vor 92 Tagen @ Reikianer 1201 Views

Beides ist richtig. Full long bis zum Anschlag, oder short sein. Je nach timing.

Meine drei besten Phasen an der Börse waren:

- Die Monate von Nov 1999-Feb 2000, Neuer Markt. Man konnte kaufen was man wollte, alles stieg, mit Quoten von 10-20% PRO TAG.
Es war der Irrsinn, keine Bewertung war gerechtfertigt, es war eine reine Marktpsychologie getriebene Börse. Es ist wichtig, das zu erkennen, denn Börse ist 50% Value und 50% Psychologie (mindestens, wenn nicht noch mehr, lies mal den Jesse Livermore: das Spiel der Spiele).

- Der Herbst 2008. Ich hatte hier meine Analysen der MBS etc. eingestellt und mir war klar, daß der US Hausmarkt zusammenbrechen mußte. Als dann die Einschläge im Herbst 2008 kamen, war ich short auf Allianz und Deuba und die EUR sind nur so geflossen.

- 2020. Einstieg bei der Erholung zwischen 16 und 24 Mrz (mit ein paar blutigen Nasen weil Einstieg zum Teil schon Anfang Mrz und da hats gewaltig gekracht, Exxon ist immer noch im Minus bei mir), aber es gibt nix schöneres als eine Krankheit die irgendwann wieder vorbei ist.

Schlecht war, als ich misanthropisch gedacht hatte, Apple muß doch endlich mal abkacken und einen 5-stelligen Betrag an Apple-Shorts auf Null gefahren hatte, weil trotz des Krebses und Todes von Steve Jobs Apple immer weiterlief.

Schlecht war auch ein Öl-Call nach dem Absturz Mitte der 2010er Jahre (2014 oder so?), weil ich dachte, das Öl würde wieder auf Hundert gehen. Auch dort ein 5-stelliger Betrag auf Null gefahren.

Bisher superschlecht: mein Tesla Short. Heute bei -89.6%, Laufzeit bis 20.1.2022. Also noch 1 Jahr.

Wieviel ist im Tesla-Put? Hausnummer ok...

stokk, Freitag, 08.01.2021, 22:22 vor 92 Tagen @ DT 833 Views

WKN?

WKN: KB5FB0. (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 23:40 vor 92 Tagen @ stokk 936 Views

Ursprünglich mal 4-stellig, jetzt bei fast -90% eine Größenordnung weniger...
Dafür hat's Nio schon kompensiert mit +22.3%.

Schwager heute: 3.89 M€ nur in Tesla.

Seine Vorhersage (hab ich ja hier gepostet): "ich halte, die gehen ja noch auf 4000 in ein paar Jahren" (vor dem 5:1 Split).

Daß das schon wenige Monate nach der Vorhersage eintritt (die vorhergesagten 4000 entsprechen 800 EUR) hätte ich auch nicht geglaubt und er wohl auch nicht.

Tesla heute Schlußkurs: 709,50 EUR, entspricht 3547,50 EUR vor Split.
In USD: 880 (also schon 4400 USD splitbereinigt).

Ob das noch Dausent (also fünf Dausent vor Split) werden? Dann wären wir bei
5,5 Mio EUR bzw. 5,5 Mio USD.
Wahnsinn. Das reicht dann für 10 Häuser oder 5 schöne Wohnungen (oder ein ganzes Wohnhaus) in HH.

Hoffentlich verkauft er dann einmal die Papiere. Olaf Scholz freut sich dann über mehr als 1 Mio EUR KapErtrSt.

Wir holen Dir dein Geld wieder

stokk, Freitag, 08.01.2021, 23:55 vor 92 Tagen @ DT 893 Views

Trust me

Was glaubst du...ab welcher Quote wirst du diesen Spruch begraben?

Broesler @, Freitag, 08.01.2021, 14:13 vor 92 Tagen @ Zweistein 1327 Views

Aber Börse ist ja nix fürs Gelbe[[ironie]] .

Es ist doch schon viel besser geworden! Und ich bin mir sicher, der Anteil an Börsenbeiträgen wird weiter zunehmen.

Ahoi

--
#PopcornLong

SGL Carbon

hanno @, Freitag, 08.01.2021, 14:35 vor 92 Tagen @ Zweistein 1282 Views

bearbeitet von hanno, Freitag, 08.01.2021, 14:54

Hallo Zweistein,

bin auch schon eine Weile bei SGL Carbon dabei und warte gerade auf die 5. Momentan bildet sich meiner Meinung nach eine 4 aus. Ich muss aber gestehen, meine Chart- Kenntnisse sind nur sehr rudimentär.

[image]

Der RSI ist momentan hoch deswegen glaube ich das sich jetzt eine 4 (leichte Konsolidierung) ausbildet. Der MACD ist positiv was mich dazu bringt anzunehmen, dass sich noch eine 5 danach ausbilden wird.

Grundsätzlich würde ich annehmen, dass am Anfang des Jahres Geld neu investiert wird, welches sich gut auf den Kurs auswirkt. Die Berichtssaison findet in etwa einer Woche statt und das kann nach meiner Meinung nur zu kleineren Kurswerten (CORONA bedingt) führen. Deswegen muss der Kurs sich beeilen wenn er noch eine 5 ausbilden will.

Eventuell kannst Du mir Deine Sicht darstellen, ich lerne gerne dazu.

Grüße

hanno

Sorry, eigentlich ist hier bekannt, dass ich nicht so der Chartspezi bin

Zweistein @, Freitag, 08.01.2021, 15:38 vor 92 Tagen @ hanno 1019 Views

Ich treffe meine Entscheidungen, natürlich nicht ganz ohne Fundamentalwerte anzusehen, einen Blick auf den Chart zu werfen, aber im Wesentlichen aus dem Bauch heraus. Aber nachdem mein Freundeskreis die stokk-Formel geknackt hat, kommt von dort genügend Input auch für mich aus der Charttechnik.

Jetzt ziehe ich erst einmal meine Truppen im Verrechnungskonto zusammen, damit beim nicht ausbleibenden Rücksetzer an den Börsen genug Munition im Magazin ist.

Bei SGL sehe ich nur einen negativen Punkt. Es sieht so aus, dass Frau Klatten dafür sorgt, dass die Preise der Produkte immer BMW-freundlich bleiben. Ist aber auch nur ein Bauchgefühl.

Zweistein

--
Ich glaube, mit Digitalisierung ist die Verbreitung von Blödheit in Lichtgeschwindigkeit gemeint.
Zweistein

Starker Einbruch bei den Edelmetallen! (Ag -5% Pt -4%, Au -3%, Pd -3%). (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 16:40 vor 92 Tagen @ uluwatu 1679 Views

https://www.kitco.com/market/

Was geht ab?

Ist das schon das Ergebnis der Zinswende oder ein kleiner flash crash?
Gold bei 1858 USD pro oz (48850 EUR das Kilo).

[image]

Silber über 9% im Minus!

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Freitag, 08.01.2021, 18:30 vor 92 Tagen @ DT 1458 Views

bearbeitet von Otto Lidenbrock, Freitag, 08.01.2021, 18:39

Silber über 9% im Minus, Gold geht gerader Richtung 4% ins Minus. Armageddon!

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Gut, um nachzukaufen.

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 08.01.2021, 20:01 vor 92 Tagen @ Otto Lidenbrock 1120 Views

Kann mich ooch irren.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Die Frage ist, ob es noch viel weiter nach Süden geht ...

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Freitag, 08.01.2021, 20:56 vor 92 Tagen @ Oblomow 1119 Views

Wenn man schon investiert ist, fragt man sich angesichts solcher Kurslawinen, ob bzw. wie weit es noch nach Süden geht. Da sieht dann ein Depot schon mal aus, wie nach einem Einfall der Mongolen. Angesichts solcher Amplituden (aktuell von 1.960 US-Dollar auf 1.828 US-Dollar bei Gold) innerhalb von 2 Tagen fragt man sich natürlich, in was man da eigentlich investiert hat, besonders, weil der Bitcoin in Richtung Mond fliegt und bei den Aktienbesitzern Champagnerlaune herrscht.

Edelmetalle für mich künftig nur noch als physische, sozusagen "ultimative" Absicherung gegen die hemmungslose Geldproduktion der Zentralbanken. Edelmetalle auf Papier werde ich zukünftig wohl nicht mehr anfassen, dieser Nervenkitzel tut mir in meinem Alter nicht mehr gut.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Nimm den Vorschlaghammer mit.

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 09.01.2021, 19:54 vor 91 Tagen @ D-Marker 662 Views

Danke, eines meiner Lieblingslieder. Die Liveversion bei der Ines Mueller gefaellt mir ooch. Mehr juute Mugge!

Dir nen juutes 2021!
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Warum funktioniert die Benachrichtigung nicht? Ich kriege keene Nachricht!

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 09.01.2021, 22:28 vor 91 Tagen @ Talleyrand 507 Views

Hannes Wader, Josef Degenhardt, Gundermann, Manfred Krug - cantautori.

Brel, Ferre, Brassens.

F. de Gregori, F. de Andre, Lucio Dalla

usw.

Juute Nacht
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

DDD wieder kaufen

uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Freitag, 08.01.2021, 19:42 vor 92 Tagen @ uluwatu 1329 Views

kaufe wieder DDD

diesmal 1/4 der angedachten Position zu 22.8 und hoffe auf weiter fallende Kurse

und schon wieder vorbei

uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Freitag, 08.01.2021, 20:11 vor 92 Tagen @ uluwatu 1058 Views

Verkauf zu 26.1 +15%
Ich hab die Dollarzeichen in den Augen, purer Gier Verkauf


sonst würde ich jetzt mit Stop Kaufkurs halten mit Ziel 31.4.

So kann ich nur hoffen bei 22.8 wieder mit der ersten 1/4 Position zu beginnen

Für das Forum bringt das hektische rein raus aber keinen Mehrwert. Werde also in Zukunft nur länger laufende Trades posten

3D Systems: Nach Elliott ist doch wahrscheinlich sowieso Platz nach unten

Broesler @, Freitag, 08.01.2021, 21:15 vor 92 Tagen @ uluwatu 935 Views

bearbeitet von Broesler, Freitag, 08.01.2021, 21:24

Sei doch erstmal zufrieden, die Analyse hat doch guten Ertrag geliefert:

[image]

[image]
Bildquelle: https://s12.directupload.net/images/210108/chs8a84o.png | Chartquelle: https://www.ariva.de/3d_systems-aktie/chart

Es sei denn,

[image]
Bildquelle: https://s12.directupload.net/images/210108/svn8ysug.png | Chartquelle: https://www.ariva.de/3d_systems-aktie/chart

was jedoch unschön aussieht. Stimmt die "Ursprungszählung", fällt DDD auf jeden Fall nochmal bis mindestens 12,76$.

Weiterhin viel Erfolg!

Ahoi

--
#PopcornLong

Warum nicht am 5. und 6.1. gekauft, sondern jetzt bei mehr als Verdoppelung in 2 Tagen? (OT)

Zweistein @, Freitag, 08.01.2021, 20:14 vor 92 Tagen @ uluwatu 790 Views

w

--
Ich glaube, mit Digitalisierung ist die Verbreitung von Blödheit in Lichtgeschwindigkeit gemeint.
Zweistein

da hatte ich sie ja auch

uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Freitag, 08.01.2021, 20:15 vor 92 Tagen @ Zweistein 1004 Views

bearbeitet von uluwatu, Freitag, 08.01.2021, 20:22

aber leider viel zu früh wieder raus

bei 14,5 völlig schwachsinnig verkauft weil mein pers. Kursziel erreicht war . Immerhin waren das 40% in knapp drei Tagen

Dann gestern Nachmittag zu 20 wieder reingeholt und heute bei 25.3 am Tageshoch von gestern wieder verkauft ( wieder viel zu früh) lief bis 31.4 !

Der Kauf dann heute wegen dem Rücksetzer von 31.4 auf 22,8 !!! aber eben nur vorsichtig mit 1/4 Posi weil ich hoffte die 20 wieder zu bekommen.

PS : die Marken sind natürlich nicht zufällig gewählt, steht imho so im Chart

Hänge mich zur besseren Übersichtlichkeit

Garderegiment, Samstag, 09.01.2021, 07:47 vor 91 Tagen @ uluwatu 827 Views

mal hier unten an.

Hat denn Niemand der geneigten Investoren auf @lobo gehört.........,

eigentlich schade:

bin mit u.a. Nevada Copper und Copper Fox M ganz zufrieden.

Auch seine Wikifolios lohnen der genaueren Betrachtung!

Meinungen zum Edelmetallrücksetzer?
Der hier doch immer mal wieder sehr "gerühmte" Freitagswasserfall?

Mit nem Gruße ans Forum

GR

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.