Militärputsch in den USA.

Durran @, Donnerstag, 07.01.2021, 22:46 vor 53 Tagen 3055 Views

bearbeitet von Durran, Donnerstag, 07.01.2021, 22:49

Was für eine Schlagzeile. Aber ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass Donald Trump mit Hilfe des Militärs versucht an der Macht zu bleiben. Verschiedene Kanäle deuten so etwas an.

Jeder konnte gestern sehen, der Sturm auf das Capitol war ein Fake. Gestellt und gespielt. Es war keine geplante Aktion von Trump Anhängern. Es war offensichtlich eine Aktion der Antifa. Einer der Beteiligten hatte laut Bild sogar eine Bundeswehrjacke an. Ein Foto existiert dazu.


[image]


Mehr muss man dazu auch gar nicht sagen.

Die Eliten haben Angst. Sie wollen versuchen mittels Amtsenthebung Donald Trump noch vor Ablauf seiner Amtszeit abzusetzen. Trump ist gefährlich und dürfe nicht länger im Amt bleiben. Es ist dringend.

Ist es wirklich so dringend, dass man ihn noch vor dem 20.01.2021 absetzen will? Es wäre ein absolutes Novum.
2 Amtsenthebungsverfahren während einer Amtszeit.

https://www.welt.de/politik/ausland/live223889884/USA-Liveticker-Pelosi-will-Trump-sofo...

Nun stellt sich natürlich die Frage wovor man Angst hat. Immerhin ist Trump bis zum 20.01.202 der Oberfehlshaber des Militärs.

Und gerade wurde gemeldet: Überraschender Weise will 03.00 MEZ Donald Trump eine Rede an die Nation halten. Rücktritt?

Es bleibt spannend!

Das US-Militär kann nicht putschen

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 07.01.2021, 23:38 vor 53 Tagen @ Durran 2173 Views

Darauf warten nämlich mindestens die Hälfte der Regionen, in denen US-Militärbasen untergebracht sind. Und die Amis wissen das.

[image]

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Milit%C3%A4rbasen_der_Vereinigten_Staaten_im_Au...

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ach komm, Olivia, nicht schon wieder der Vatikan. (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 00:18 vor 53 Tagen @ Olivia 1509 Views

Hat der Typ im YT Video zuviel Diogenes Lampe gelesen?

Übrigens: schau Dir einfach mal dieses Video von gestern hier an, wo ist jetzt die Antifa? Das sind die aufgestachelten Trump-Anhänger. (mV)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 00:58 vor 53 Tagen @ Olivia 1317 Views

bearbeitet von DT, Freitag, 08.01.2021, 01:03

https://twitter.com/KySportsRadio/status/1347031398176223233

Und das sieht anders als in Berlin auf dem Reichstag aus, was wirklich nur ein kleiner Spaziergang war und von den Medien als "Sturm" hochgekocht wurde. Da ging nix kaputt, keine hat eine Tür eingetreten etc.

Wieso haben die Bullen in DC eigentlich nicht Warnschüsse in die Luft abgegeben?
Ich kenne die Wachvergatterung noch sehr genau aus meiner Bundeswehrzeit.

Halt oder ich schieße.
Warnschuß in die Luft oder über den Kopf, beim nächsten Mal auf die Beine um den Täter bewegungsunfähig zu schießen. Erst bei Gefahr für Leib und Leben auf den Torso oder Kopf.

Der Polizist im Kapitol hat ohne groß zu fackeln die Frau mit seiner M16 direkt von hinten in den Hals geschossen und mit einem Schuß abgeknallt.

Wenn er einen Schuß in die Luft abgegeben hätte, wären alle zusammengezuckt und rausgegangen, da bin ich sicher.

Dito die Polizisten vor dem Kapitol.

Ich hab genau bei den Videos hingeschaut, die waren alle bewaffnet.

PS: Einige Polizisten scheinen auch auf der Seite der Trump-Anhänger gewesen zu sein, siehe hier:
https://twitter.com/i/status/1347270969988173825


From Business Insider:

“Some among America's military allies believe Trump deliberately attempted a coup and may have had help from federal law-enforcement officials”

Multiple European security officials told Insider that President Donald Trump appeared to have tacit support among US federal agencies responsible for securing the Capitol complex in Wednesday's coup attempt.
Insider is reporting this information because it illustrates the serious repercussions of Wednesday's events: Even if they are mistaken, some among America's international military allies are now willing to give credence to the idea that Trump deliberately tried to violently overturn an election and had help from some federal law-enforcement agents.
"We train alongside the US federal law enforcement to handle these very matters, and it's obvious that large parts of any successful plan were just ignored," one source told us.

Wenn da aus 100 m Entfernung Videos gedreht werden, kann @DT sofort die Identitäten feststellen.

nereus @, Freitag, 08.01.2021, 08:25 vor 53 Tagen @ DT 1048 Views

Hallo DT!

Sagenhaft!

Natürlich haben Antifa-Anhänger immer eine Rundumleuchte auf dem Kopf, wo man jede dreiviertel Sekunde den Schriftzug ANTIFA lesen kann. Das ist doch völlig klar.
Fakt bleibt, daß mehrere Personen bereits als linke Radikale oder NGO-Demonstranten identifiziert wurden (ich habe gestern Abend in einem Video von über 20 Personen gehört).
Das hier auch fanatische Trump-Anhänger angestachelt wurden, kann man kaum ausschließen.
Es bleiben aber all die Fragen zum Szenario im Ganzen.

Wieso haben die Bullen in DC eigentlich nicht Warnschüsse in die Luft abgegeben?

Ja, warum eigentlich, lieber @DT?

Der Polizist im Kapitol hat ohne groß zu fackeln die Frau mit seiner M16 direkt von hinten in den Hals geschossen und mit einem Schuß abgeknallt.
Wenn er einen Schuß in die Luft abgegeben hätte, wären alle zusammengezuckt und rausgegangen, da bin ich sicher.

Möglicherweise wurden Tote gebraucht.
Kannst Du Dir so etwas nicht vorstellen?
Offenbar nicht, denn wenn Du diesen Stumpfsinn des Business Insiders zitierst, dann kann man sich nur noch alle Taschen zu nähen.

Ich lese mal auf Deutsch: "Einige unter Amerikas militärischen Verbündeten glauben, dass Trump absichtlich einen Putschversuch unternommen hat und möglicherweise Hilfe von Bundesvollzugsbeamten hatte"
Mehrere europäische Sicherheitsbeamte sagten gegenüber Insider, dass Präsident Donald Trump bei dem Putschversuch vom Mittwoch offenbar stillschweigende Unterstützung von US-Bundesbehörden hatte, die für die Sicherung des Kapitolkomplexes zuständig waren.

So eine gequirllte Scheiße wagst Du uns hier zu präsentieren?
Ausgerechnet als die Rep.-Senatoren ihre Bedenken anmeldeten, um den Rest des Hauses zu informieren, strengt Trump einen Putsch mit Zivilisten an – die auch noch mit Antifanten durchsetzt waren – und wollte sich so seine Macht sichern?
Resultat: Die meisten Reps knickten wegen der Vorfälle ein und danach wurde Trump selbst von seinen Befürwortern ausgebuht.

Da steht natürlich nur der komplett verblödete Präsident dahinter und kein perfides Szenario seiner Gegner, das ihm somit das letzte demokratische Instrument zum exakt passenden Zeitpunkt aus der Hand geschlagen hat.

Solcher Schwachsinn kommt aus dem Hause Leyendecker oder Mascolo, den Mastdarm-Beauftragten der Atlantik-Brücke. Der Business Insider dürfte ähnlich ausgerichtet sein, wenn er diesen Nonsense verbreitet.
Ich lag schon richtig mit dem Gehirn-Krebs, auch wenn @Skeptiker tapfer die Mainstream-Linie verteidigt.

Aus einem anderen Posting von Dir:

wenn wirklich die Antifa den Sturm aufs Capitol gemacht hat und Trump das angeblich nicht wollte, wieso hat er dann (mT) mehrere Stunden gezögert und dann, nach ca 2h, auf Druck eine kleine Ansprache gehalten, wo er gesagt hat zu dem Stürmern (die er sich vorher am Fernseher angeschaut hat - er hätte ja auch einfach mal die Straße runterlaufen können...): I love you all, you are very special.
Nix von Entsetzen, daß angeblich die Antifa das Capitol gestürmt hat. "I love you all". Nichts von "hinlaufen und rufen 'wir sind das Volk'".
Also verdreh DU mal schön die Fakten nicht und bieg Dir die Wirklichkeit zurecht.

Das die Aufrufe von Trump zu friedlichem Verhalten von Twitter wegen angeblicher Falschmeldungen gesperrt wurden, kommt Dir dabei aber nicht in den Sinn.

Hast Du eigentlich mitbekommen, daß Trump gar keine Befehlsgewalt in diesen Stunden ausübte, sondern alles vom Umfaller Mike Pence koordiniert wurde?
Warum denn das?
Hat man den Präsidenten für ein paar Stunden außen vor gelassen?

Solche kleinen aber feinen Details interessieren Dich weniger.
mfG
nereus

Ach so, der Präsdient braucht "Twitter" um sich zu äußern, und (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 15:43 vor 53 Tagen @ nereus 492 Views

das hat man ihm gesperrt.

Hör mal zu, wenn ich Präsident wäre und "mein" Mob stürmt das Parlament, würde ich rausgehen, hinlaufen und sagen "hört auf mit dem Quatsch" und natürlich würden sie drauf hören. Haben sie ja auch in den Stunden vorher.

Und glaub mir, so ein Präsident hat auch Fernsehkameras, in die er reinsprechen kann.

Es kam aber NIX von ihm, es hieß, er säße am Fernseher. Er hat auch danach nicht gesagt "ich wollte es stoppen aber ich konnte nicht weil sie mich nicht gelassen haben". Glaub mir, das HÄTTE er gesagt wenn es so gewesen wäre.

Trump verspricht "orderly transition of power" (mL)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 00:15 vor 53 Tagen @ Durran 1547 Views

https://nationalfile.com/after-day-of-electoral-college-betrayal-trump-promises-orderly...


President-Elect Joe Biden is certified in the Electoral College as President Trump promises an orderly transition of power

“Even though I totally disagree with the outcome of the election, and the facts bear me out, nevertheless there will be an orderly transition on January 20th,” President Trump said. “I have always said we would continue our fight to ensure that only legal votes were counted. While this represents the end of the greatest first term in presidential history, it’s only the beginning of our fight to Make America Great Again!”

Grade hat er seine Concession Speech gegeben. (mVuL)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 01:55 vor 53 Tagen @ DT 1503 Views

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1347334804052844550

Können wir jetzt einmal als "gegeben" hinnehmen, daß Joe Biden und Kamala Harris in 14 Tagen den Besatzerladen übernehmen werden?

PS: Kein Wort des Bedauerns über die Tote(n) von gestern, die er durch seine Anstachelei mit zu verantworten hat. Vergeßt die "Antifa"-Mär.

Hier seht Ihr die Trump-Anhänger beim Sturm:

https://twitter.com/KySportsRadio/status/1347031398176223233

Da sehe ich weit und breit nichts von der angeblichen "Antifa".

Also wird es keine Rede gegen 3 Uhr MeZ geben?

Cascabel @, Freitag, 08.01.2021, 02:15 vor 53 Tagen @ DT 1797 Views

Hallo, DT
Durran schrieb, Trump halte gegen 3 Uhr eine Rede, aber dazu wird es wohl nicht mehr kommen.
Es gab auch keinen Link dazu und weder auf ZeroHedge noch bei Alex Jones ist dazu etwas zu finden.
Gruß
Cascabel

Oh Stefan, Du bist zurück! (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 02:58 vor 53 Tagen @ Cascabel 1692 Views

Noch in Panama? Ihr habt ja brutal hohe Inzindenz, und keine Ahnung wie es dort im Krhs aussieht.

Ist der Kelch bisher an Dir vorbei gegangen?

DT

@DT

Cascabel @, Freitag, 08.01.2021, 13:28 vor 53 Tagen @ DT 1198 Views

bearbeitet von Cascabel, Freitag, 08.01.2021, 13:37

Hallo, DT

Wie sollte ich zurück sein, wenn ich nie weg war?

Eigentlich möchte ich mich hier gar nicht mehr äußern. Schließlich wurde ich dafür gesperrt, behauptet zu haben, Corona sei ungefährlich; davon gehe ich nach wie vor aus. Was in Panama City abgeht, ist nicht nachvollziehbar. Auf dem Dorf gibt es in Panama kein Corona, es sei denn, die Leute kommen krank aus der Stadt zu ihren Familienangehörigen.

Wegen der Anonymität in der Stadt kann man den Leuten alles erzählen. Wird ihnen berichtet, in ihrem Block sei jemand krank, verstecken sie sich, ohne nachvollziehen zu können, was wirklich Sache ist; denn kaum einer kennt seinen Nachbarn. Im Dorf ist das unmöglich. Schließlich kennt jeder jeden und die absolute Mehrheit derer, die hier leben, sterben in dem gleichen Haus, in welchem sie geboren wurden. Folglich ist es nicht möglich, den Leuten Horrorstories aufzutischen und daher gibt es in Panama auf dem Land kein Corona. Dabei müsste es in den Dörfern eigentlich den Löwenanteil der Kranken geben. Hier werden so gut wie keine Masken getragen, das Kontaktverbot interessiert kaum jemanden, die Leute sind arm und ernähren sich daher sehr einseitig, aber dennoch ist es genau umgekehrt: die (angeblichen) Kranken und Toten gibt es in der Stadt. Nach wie vor erlaubt Bill keine Autopsien und daher ist natürlich absolut ungeklärt, wie viele wirklich an Corona sterben.

Was die Impfung betrifft, so soll nicht vor April damit begonnen werden und nach wie vor ist sie nicht obligatorisch. Panameños werden also nicht - wie lange von vielen befürchtet - zu Versuchskaninchen.

Zwar wird das ganze Land - wie alle anderen Länder auch - mit 5G ausgestattet, Masten mit Antennen gibt es jedoch nur in Panama City und drei weiteren Kleinstädten; genau dort soll es auch die absolute Mehrheit der Erkrankten geben. Der Rest des Landes wird ans Kabel anschlossen. Ob und wie weit 5G etwas mit Corona zu tun hat, sei der Denkweise eines jeden überlassen.

Was die Finca Bayano betrifft, so war Corona der absolute Bringer. War während vergangener Jahre permanent zu wenig Geld vorhanden, so habe ich letztes Jahr zehn Grundstücke verkauft und ich kann nun endlich alles tun, was lange überfällig war: momentan wird das Gelände an das öffentliche Stromnetz angeschlossen - dazu bereite ich gerade ein Video vor - und noch in diesem Monat gibt es endlich die ersten Titel.

Schade, dass es in all den Jahren keiner von euch hier her geschafft hat.

Gruß aus Panama

Cascabel

Hallo Stefan (mT)

DT @, Freitag, 08.01.2021, 15:58 vor 53 Tagen @ Cascabel 843 Views

auf meinem Weg nach Ecuador bin ich ja in Panama City zwischengelandet und hab auch auf dem Weg von Quito hoch nach Panama City fleißig runtergeschaut und auch in die Richtung von Deine Finca ist. Beim nächsten Besuch in Mittelamerika komm ich vorbei, versprochen, das interessiert mich doch sehr. Aber leider ist momentan ohne Impfung für mich noch nix mit Fliegen.

Gruß DT

PS: Wenn mal 5G hier überall ist und die Leute haben kein Corona, glaubst Du dann an die fehlende Korrelation?

Nur mal so, zur Erinnerung

Hausmeister @, Freitag, 08.01.2021, 16:42 vor 53 Tagen @ Cascabel 1083 Views

Deine damalig ersten Auftritte in dieser 'Angelegenheit' habe allerdings nicht nur ich anders aufgefasst.

Da kam dann eine steile Kehrtwende samt entsprechender Auslassungen.
Es ist auch keine Schande, seine Meinung faktenbasiert zu revidieren, man sollte jedoch stets zur ganzen Geschichte stehen.

Und auch rausgeworfen habe ich dich ganz bestimmt auch nicht.

Bleibe bitte einfach bei den Tatsachen, und alles ist gut.

& Gruß

HM

Wo und wann habe ich behauptet, Du hättest mich rausgeworfen, bitte?

Cascabel @, Sonntag, 10.01.2021, 15:51 vor 51 Tagen @ Hausmeister 258 Views

Schließlich wurde ich dafür gesperrt, behauptet zu haben,

Corona sei ungefährlich; davon gehe ich nach wie vor aus.<<

Bitte immer bei den Tatsachen bleiben, Chef... und alles ist gut!

Ist es natürlich nicht,
macht aber nichts!

Danke für Deine Corona-Beobachtungen in Panama

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 08.01.2021, 16:57 vor 53 Tagen @ Cascabel 949 Views

Hallo Cascabel,

vielen Dank für Deine Beschreibung der landesspezifischen Situation und der merkwürdigen Widersprüche.

Da mag DT noch so sehr von "brutal hoher Inzidenz" flatulieren.

Hier fehlt ganz klar der erzieherische Einfluss der Medien auf dem Land und die Corona-Etiketten an den Verstorbenen - und natürlich eine Erklärung der "brutal hohen Inzidenz". :)
Das klingt richtig schick und mediengerecht. Schapo! [[top]]

Gruß
paranoia

P.S.: Ein Freund von mir begab sich zur Zeit der französischen Ausgangsbeschränkungen aus seiner Heimatstadt in die Normandie und wurde prompt von der Polizei abgefangen, was ihn EUR 135,- kostete und den Genuss, die Einsperrzeit in einer asozialen Kleinstadt abwarten zu dürfen.
Wer jetzt zu Dir nicht kommt, wird es auch später nicht schaffen.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.