Schulunterricht wie früher bei den Eskimos: Schals und warme Decken für Schüler

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Montag, 12.10.2020, 09:24 vor 19 Tagen 3069 Views

Die Nachrichten werden immer verrückter. Früher erzählte man skurrile Geschichten aus dem fiktiven Städtchen Schilda, in dem die Einwohner zur Lösung ihrer (meist selbstgemachten) Probleme auf die unsinnigsten Ideen kamen, die dann am Ende zu Chaos und Zerstörung führten. Meine Lieblingsgeschichte ist die vom neuen Rathaus, bei dem man die Fenster vergessen hatte und man zunächst das Licht mit Hilfe von Eimern in das Gebäude bringen wollte. Später kam man dann auf die glorreiche Idee, einfach das Dach zu entfernen und damit viel Licht in jeden Raum zu bringen.

Deutschland entwickelt sich aktuell in genau diese Richtung, wenn ich eine Nachricht wie die folgende lesen muss:

https://www.n-tv.de/politik/Unterrichtet-werden-soll-mit-Schals-und-Decken-article22092...

Um dem bösartigen Killervirus SARS-Cov2, welcher bis dato in Deutschland für eine Untersterblichkeit gesorgt hat, in den Schulen seine tödliche Potenz zu nehmen, sollen die Klassenräume während des Unterrichts kräftig und dauerhaft gelüftet werden. Was am Äquator sicherlich kein Problem wäre, stellt sich im Winter an Orten um den 50. Breitengrad dieses Planeten als schwieriges Unterfangen heraus, denn die Witterung ist trotz des Klimawandels für menschliche Wesen immer noch eine Herausforderung, da diese im Gegensatz zu Eisbären, Robben und Walen weder über ein Fell noch eine ausreichend dicke Speckschicht verfügen.

Dafür empfehlen die Experten jetzt Unterricht wie früher bei den Eskimos: Alle Fenster und Türen weit geöffnet, damit die eiskalte Winterluft kräftig durch das Klassenzimmer wehen kann. Um Erfrierungen zu vermeiden, müssen die Schüler dicke Schals und Mützen tragen und sich dazu in warme Decken wickeln.

Jede Lungenentzündung darf dann als COVID-19-Fall gezählt werden ... [[wut]]

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Corona brutal: Berliner Polizei geht schon wieder mit großer Härte gegen Demonstranten vor

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Montag, 12.10.2020, 09:59 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 2964 Views

In der Schule habe ich gelernt, dass die Polizei in Deutschland so etwas wie "Bürger in Uniform" wären, also Menschen wie du und ich, nur eben mit erweiterten Befugnissen ausgestattet. Auf der "Querdenken-Demo" am 29.08. in Berlin konnte ich das erste Mal beobachten, dass sich einige Polizeibeamte ganz offensichtlich nicht als uniformierte Bürger wahrnehmen, sondern den Polizeidienst offenbar als Spielwiese für ihre charakterlichen Defizite betrachten. Da wurden friedliche Menschen mit völlig überzogener und der Situation unangemessener Gewalt behandelt, als ob es sich bei ihnen um bewaffnete Schwerverbrecher handelte, die soeben aus dem Gefängnis ausgebrochen wären (Videos dazu gibt es zuhauf).

An diesem Wochenende kam es in Berlin wieder zu solchen Übergriffen, wie der Journalist Boris Reitschuster berichtet.

https://www.reitschuster.de/post/polizei-wuergegriff-gegen-corona-demonstranten/

Woran mag es liegen, das einige Polizisten ihrer Aufgabe in "Rambo-Manier" nachgehen? Handelt es sich bei diesen Typen um Menschen, die zum Polizeidienst vielleicht eher ungeeignet sind, oder werden da nur Befehle der Einsatzleitung besonders "gründlich" ausgeführt?

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

In meinen Augen ist das ein gutes Zeichen.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 12.10.2020, 10:27 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 2845 Views

Sie können also, wenn sie sollen. Gerüchte über die totale Pussifizierung der Polizeikräfte entbehren also der Grundlage. [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

"Erstmals" in Berlin am 29.8.20? Und was ist mit (mT)

DT @, Montag, 12.10.2020, 10:36 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 2168 Views

dem schwarzen Donnerstag am 30.9.2010 in Stuttgart?

Sitzt Du da oben an Deiner Küste in einer schall- und informationsisolierten Kammer oder was?

Dort wurden brutal die Interessen einer kleinen Immobilienclique mithilfe von Wasserwerfern gegen 100 000 friedliche Bürger durchgeknüppelt.

Schuldig: Mappus, Rech, Schuster, Grube, Merkel, Häußler & Co.

[image]

[image]

Prügelbullen wie Dirk Müller haben auch da schon ihre charakterlichen "Eignungen" an Kindern und Jugendlichen ausgelassen.

Ich spreche von meinen persönlichen Eindrücken

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Montag, 12.10.2020, 10:55 vor 19 Tagen @ DT 1965 Views

Ich spreche von meinen persönlichen Eindrücken am 29.08. in Berlin, nicht davon, dass die deutsche Polizei hier erstmals in ihrer Geschichte massive Gewalt gegen friedliche Demonstranten angewendet hätte. Ich habe da zwar keinen genauen Überblick, aber allein die Bilder von Stuttgart 21 sprechen da wohl für sich.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

In der Tat, Otto. (mT)

DT @, Montag, 12.10.2020, 11:18 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 1833 Views

bearbeitet von DT, Montag, 12.10.2020, 11:29

Die Tatsache, daß ich den Schwarzen Donnerstag und die ignoranten Prügelbullen am eigenen Leibe miterlebt habe, und auch was danach kam (Presselügen der StZ unter Joachim Dorfs über Monate hinweg, Kleinreden des Widerstands, Reduktion der Zahlen der Demos) haben mich selber den Glauben an unsere "Demokratie" verlieren lassen. Damals wurden sogar verdeckte Ermittler als Agent Provocateurs eingesetzt. Und das, um das IMMOBILIENPROJEKT, das Freimachen der Bauplätze neben dem Schloßgarten, durchzusetzen. Unfaßbar.

Es ist wohl tatsächlich das eigene Erleben, das einen aufwachen läßt.

Ich konnte nicht verstehen, wie bei der "Bürgerbefragung", die von unglaublichen Lügen der S21 Betreiber begleitet war, mehr als 50% der Bevölkerung in BaWue "pro S21" stimmen konnten.

Niemand wurde für diese Lügen (Stopp kostet mehr als Weiterbauen) jemals verantwortlich gemacht. Mappus läuft frei rum und stopft sich die Taschen voll, und Verantwortliche wie OStA Häußler kassieren ihre fette Pension, während der Steuerzahler mit 2-stelligen Milliardenbeträgen blutet und Bürger erblindet sind.

https://www.fr.de/panorama/stuttgart-21-hauptbahnhof-kosten-zahlung-klage-deutsche-bahn...

PS: Als ich dann im Nachhinein die Bilder der Demos in Wackersdorf, in Wyhl, in Gorleben gesehen habe, die Bürger, die Bauern mit ihren Traktoren usw., da wurde mir vieles klarer. Im Fernsehen wurden damals die anständigen wehrhaften Bürger stets mit faulenzender, linker Antifa und Berufsdemonstranten a la Joschka Fischer gleichgesetzt.

https://www.br.de/mediathek/video/dokumentation-atom-streit-in-wackersdorf-die-geschich...


"Traditionell war die Gegend um Wackersdorf eine CSU-Hochburg: konservativ und alles andere als aufmüpfig. Auch als 1985 der Beschluss fällt, dass die WAA kommen soll, stehen die meisten Bürger dem Projekt zunächst positiv gegenüber. Doch die massiven Polizeieinsätze verunsichern die Bürger und vor allem die Bauern der Umgebung. Als einige von ihnen Demonstranten bei sich übernachten lassen, werden auf ihren Höfen Razzien durchgeführt. Im Laufe der Zeit schließen sich immer mehr Anwohner der Protestbewegung an.

Am 10. Oktober 1987 erreichen die Proteste ihren blutigen Höhepunkt: Eine von der bayerischen Staatsregierung angeforderte Berliner Spezialeinheit knüppelt am Bauzaun Demonstranten nieder und unterscheidet dabei nicht zwischen gewaltbereiten Chaoten und ganz normalen Bürgern. Die Öffentlichkeit ist entsetzt, die Staatsregierung wiegelt ab, Beobachter sprechen von „Bürgerkrieg“. Keine zwei Jahre später werden die Pläne für die WAA aufgegeben, doch die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen des nie vollendeten Großprojekts prägen die Region bis heute."

https://www.zeit.de/1987/46/pruegel-statt-gespraeche?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.goo...

Und das fxxx ZDF erwähnt den 10.10.1987 noch nicht einmal:
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/vor-30-jahren-baustopp-fuer-die-wiederaufarbeitung...

So wird Geschichte umgeschrieben von den Pressehxxxn.

Und hat FJS jemals die Verantwortung dafür übernommen? Knapp ein Jahr später mußte er vor seinen eigenen Richter treten, das korrupte Schwein.

Deja vu?

Kriminelle als Polizisten

Socke ⌂ @, Montag, 12.10.2020, 14:48 vor 19 Tagen @ DT 1363 Views

Wie so viele Arbeitgeber hat auch die Polizei größte Probleme, Nachwuchs und neue Kräfte einzustellen, weil es viel zu wenig Bewerber mit den nötigen Fähigkeiten gibt. Was machte die Politik daraus? - Sie setzte die Voraussetzungen massiv herunter, so dass inzwischen sogar Kleinkriminelle und Leute ohne ausreichende dt. Sprachkenntnisse eingestellt werden.
Das Ergebnis haben wir jetzt. Und es wird noch schlimmer.
Man kann heute mit Recht sagen, die Polizei ist eine kriminelle Organisation!

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Der Fisch stinkt vom Kopf her. Wenn der Chef (A. Geisel) ein ehemaliger SED-ler ist, gibts's bestimmt auch unter den Polizisten welche, die sich in der Tradition der DDR Polizei sehen. owT

BerndBorchert @, Montag, 12.10.2020, 10:42 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 1440 Views

Die Berliner Volkspolizei, früher einfach nur Polizei, Schupo, aber ohne Volk, die sind Kampfgruppe der Arbeiterklasse geworden.

bolte @, Montag, 12.10.2020, 11:18 vor 19 Tagen @ BerndBorchert 1480 Views

Der Polizei als volkseigener Betrieb interpretiert, dann formt sich das Bild:
Wiki:
Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse, auch Kampfgruppen (KG) oder Betriebskampfgruppen genannt, waren eine paramilitärische Organisation von Beschäftigten in Betrieben der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).
Durch sie sollte die Herrschaft des Proletariats in der DDR auch militärisch manifestiert werden.
+++
Einfach nur abwarten, wann z.b. Teile der BVG, der Berliner Verwaltung, Kindergärten, Krankenhäuser, andere staatliche und halbstaatliche Kombinate ehrenamtliche Mitarbeiter suchen. Solche die für die Betriebskampftruppe ausgebildet werden die Schutzanordnungen der Merkelregierung in der Firma und als bereitstehende Hilfstruppe für die Polizei diese durchzusetzen bereitstehen, analog der Betriebsfeuerwehr.
1989 hatten die auf ihren Einsatzbefehl gegen die Klassenfeinde gewartet.

Die Kampfgruppe der Arbeiterklasse war eher dazu trainiert den Aggressor abzuwehren.

Durran @, Montag, 12.10.2020, 13:22 vor 19 Tagen @ bolte 1108 Views

Im zu erwartenden Fall einer Aggression durch westliche Truppen wäre die Kampfgruppe in einen paramilitärischen Kampf, sprich Partisanenkampf eingetreten. also die Durchführung von gezielten Anschlägen und Sabotageaktionen. Bewaffnet waren die Kampftruppen. Aber da gab es noch andere Reserven. die GST konnte ebenfalls in kürzester Zeit unter Waffen gestellt werden.


Ein Einsatz gegen Demonstranten war da nicht vorgesehen.

Stimmt nicht so ganz. Denn die wurden gerufen und standen bewaffnet bereit bei den Demos 1989

bolte @, Montag, 12.10.2020, 16:29 vor 19 Tagen @ Durran 884 Views

Und wer der Aggressor ist, wer der Aggressor noch werden wird, selbstverständlich immer die, die vorher als Rechts und als Nazis medial markiert worden sind, die als Hilfspolizei innerbetrieblich zu entdecken, zu melden, wäre das auf dem Weg in die DDR so unvorstellbar?

Vieles was wir zurzeit erleben, die Hetzjagden auf Andersdenkende, Drohungen der beruflichen und sozialen Ausgrenzungen, die schwersten Gesetzesbrüche, die Gleichschaltung aller drei Gewalten, wer hätte sich das in der Zeit noch vor Merkel auch nur in seinen kühnsten Träumen vorstellen können wie es kommen wird?

Meist haben solche Begleiterscheinungen in der neuen Zeit andere Namen, aber angesichts der "drohende Machtübernahme von Reichsbürgern" sind solche Ideen in jeder entwickelten Diktatur immer gefunden worden.

Die erweiterte Maskenpflicht z.b. wird uns als gut und richtig verkauft. Die ist aber gleichzeitig auch eine Drohung gegen solche, die sich aus guten Gründen dagegen wehren. Solche müssen entdeckt, gemeldet und festgehalten werden, wofür keine Polizei personell ausreicht.

Bärbel Boley 1989:
(...)
Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir.

Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“

Söder zu den Verschärfungen der Maßnahmen

cassi @, Mitten in der EUdSSR, Montag, 12.10.2020, 12:06 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 1947 Views

im moma Interview (ZDF) mit einem (leicht) kritisch hinterfragendem Moderator.
https://www.youtube.com/watch?v=EToPfnpTXdw

Gleich im ersten Satz von Söder auf die Aussage einige Wissenschaftler würden doch zur Gelassenheit raten, die erste Finte. Wie wir wissen, sind diese "einige Wissenschaftler" mittlerweile mehrere Hundert, teils sehr renommierte Kapazitäten, die nicht nur zur Gelassenheit aufrufen, sondern von überzogen, unnützen Maßnahmen ohne jegliche Wirkung sprechen.

Was macht ein Elfenbeinturm-Politiker wie Söder daraus? Er dreht es rhethorisch einfach um und macht aus "einigen" 2-3. Infolge dessen würden also mehr als diese 2 bis 3 (sind das dann 4 bis 5??)das Gegenteil aussagen.

Verlogen bis zum Anschlag, drehen die einem das Wort im Munde rum. [[kotz]]

Wie sieht es denn nun tatsächlich mit der Wirksamkeit verschiedener Maßnahmen aus. Dazu gibt es mittlerweile einige Studien. Drei davon hat sich Prof. Rieck zur Brust genommen und berichtet hier über die Ergebnisse.
https://www.youtube.com/watch?v=hOfe7z3V1Mw

Wem die 15min. Video zu lange sind: es lässt sich eben nicht darauf schließen, dass irgend welche Maßnahmen der Politik einen nachweisbaren und medizinsch untermauerten Einfluß hatten. [[nono]]

--
Gruß ©
"Dummheit ist ein menschliches Privileg" (S. von Radecki)
"Ich lege hier Bekenntnis ab, dass ich die EU und deren Insassen, wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."
frei nach Schopenhauer

Der Prof. Rieck hat einen Vorteil:

Lenz-Hannover @, Montag, 12.10.2020, 12:35 vor 19 Tagen @ cassi 1529 Views

Er ist Prof. der wohl kaum auf zugeteilte Mittel angewiesen ist.
Jemand der beständig auf Geld für Maschinen, Personal, Verbrauchsmaterial angewiesen ist (z.B. in klein auch Richter) ist anhängig und kann geknebelt werden.

Eine Bananenrepublik ist da freier, da ist die Verantwortung zumindest klar.
Whisky Horst erklärt das hier mit der Forschung: https://www.youtube.com/watch?v=laeMcqer6i0&t=1s

Bzw. hier zu den "Einzelfällen", wie politisch ungewolltes platt gemacht wird
https://www.youtube.com/watch?v=laeMcqer6i0&t=2068s

Die inländischen Risikogebiete liegen ausnahmslos im Westen. Außer Westberlin natürlich.

Durran @, Montag, 12.10.2020, 12:46 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 1668 Views

Alle Risikogebiete innerhalb Deutschlands liegen im Westen. Natürlich auch Westberlin. Daher wundert es mich sehr warum die ostdeutschen Metropolen hier nicht gelistet sind.

Liegt es vielleicht doch auch an der Bevölkerungsstruktur? Da gibt es ja nun gravierwende Unterschiede zwischen Ost und West.
Gerade Bayern hat ja sehr hohe Infektionszahlen, wo doch Herr Söder alles möglich dagegen tut. Wahrscheinlich nicht genug.

Genauso ist das. Beispiele: (mT)

DT @, Montag, 12.10.2020, 16:21 vor 19 Tagen @ Durran 1307 Views

Esslingen/Stuttgart:
In Köngen hat die DHL ein Verteilzentrum. Dort arbeiten 500 Leute. 80% (400) sind Migranten, die meisten Flüchtlinge aus einer Flüchtlingsunterkunft.
Bei einem Massentest (250 Tests) wurden 76(!) positiv getestet. Zumeist ohne Symptome natürlich.
Dazu kommt ein massiver Anteil der Bevölkerung von Türken und Balkanländern, die massiv die Vorschriften verletzen und für große Familienfeste bekannt sind.

Das heißt, daß der Kreis Esslingen plötzlich dunkelrot ist.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/dhl-zentrum-hotspot-im-kreis...

Ein Infektionsherd im Kreis Esslingen ist ein Frachtzentrum der DHL in der Gemeinde Köngen. Das teilte Landrat Heinz Eininger am Donnerstag bei einer Pressekonferenz mit. Dort arbeiteten Flüchtlinge, die in Gemeinschaftsunterkünften in der Nähe wohnten. Insgesamt seien mindestens 26 Schulen, fünf Kindertagesstätten und neun Flüchtlingsheime von Ausbrüchen im Landkreis betroffen. Pflegeheime seien nicht betroffen.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kreis-esslingen-dhl-frachtzentrum-gilt-als-co...

Kaiserslautern: Plötzlich war der Landkreis Kaiserslautern dunkelrot. Drumrum alles hell. Grund: Die Amis auf der Ramstein Airbase, die ihre Coronafälle aus drei Wochen in ihrem Krks in Landstuhl behandeln, haben auf einmal nachgemeldet.

https://www.wochenblatt-reporter.de/kaiserslautern/c-lokales/fehlerhafte-einstufung-in-...

Die Ursache auf die südländische/islamische Einwanderung zurückzuführen würde zu kurz greifen - siehe Polen/Tschechien/Russland

Plancius @, Montag, 12.10.2020, 17:56 vor 19 Tagen @ Durran 1005 Views

Auch in Polen/Tschechien/Russland explodieren zur Zeit die Covid19-positiv getesteten Fälle.
Diese Länder haben - abgesehen von einige Metropolen Russlands - eine weitestgehend homogene Bevölkerungsstruktur. Ich glaube daher nicht an die These, die Ursache der steigenden Fallzahlen im Migrationsproblem zu sehen.

Eine andere, belastbare These kann ich leider auch nicht anbieten.

Hier in MeckPomm gehen die Leute sehr nachlässig mit den Corona-Verordnungen um.

- Im Supermarkt trägt etwa jeder Zehnte keine Maske, in Tankstellen ca. jeder Fünfte.
- Restaurants werden grundsätzlich von der überwiegenden Mehrheit ohne Maske betreten. Ausnahme hier ist die gehobene Hotellerie.
- Hinter zugezogenen Gardinen wird in Cafe's und Restaurants am Wochenende auch schon mal wieder getanzt.

Und trotz dieser Nachlässigkeit will sich der Virus hier einfach nicht verbreiten.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Nicht direkt die Migration, sondern bereits hier „etablierte“ andere Kulturen mit ihren „Gewohnheiten“.

sprit @, Montag, 12.10.2020, 18:24 vor 19 Tagen @ Plancius 947 Views

-

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Der Kommunisten-Virus dürfte stark mit dem IQ korrelieren ...

Arbeiter @, Montag, 12.10.2020, 19:41 vor 19 Tagen @ Plancius 913 Views

"Und trotz dieser Nachlässigkeit will sich der Virus hier einfach nicht verbreiten."

Vielleicht ist er dort im Schnitt höher. Die lange Zeit hinter der Mauer hat geprägt.

Viel Spaß!

Arbeiter

LION-Media fasst Aktuelles gut zusammen - zusätzlich: Drosten und sein Wirken im Global Health Hub, Deutschland

Odysseus @, Montag, 12.10.2020, 13:30 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 1693 Views

bearbeitet von Odysseus, Montag, 12.10.2020, 13:43

Wer den Kanal noch nicht kennt: Sehr gut, wenn man wenig Zeit hat und die wesentlichen aktuellen Aspekte und Entwicklungen rund um das Covid-Geschehen knapp und nüchtern mitgeteilt bekommen möchte. Oft auch einige Schmankerl, die man dann weiter recherchieren kann.

https://www.youtube.com/watch?v=cKirCk8SYhQ&feature=youtu.be (9 Min.)


In den Kommentaren habe ich noch folgende Info gefunden, die das Verständnis zu Drosten, seines Wirkens und seines Netzwerkes erweitert, falls noch nicht bekannt. Ich habe sie noch um links zu einem PDF und zum Bundesministerium ergänzt.

Christian Drosten ist Mitglied eines Beratergremiums für Global Health in Deutschland das IAB, ins Leben gerufen vom Bundesministerium für Gesundheit. Diese Gruppe besteht aus 9 Leuten, neben Drosten sind das im Folgenden:

Dr. Christopher Elias, Präsident des Global Development Program, Bill & Melinda Gates Stiftung
Dr. Jeremy Farrar, Direktor des Wellcome Trust
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jörg Hacker, Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
Prof. Dr. Dr. h.c. Ilona Kickbusch, Direktorin des Global Health Centre, Graduate Institute of International and Development Studies, Genf (Vorsitzende)
Dr. Matshidiso Rebecca Moeti, WHO Regionaldirektorin für Afrika
Dr. Sania Nishtar, Präsidentin von Heartfile und Vorsitzende des Benazir Income Support Programme (BISP)
Dr. Mirta Roses Periago, ehemalige Direktorin der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation
Dr. Gisela Schneider, Direktorin des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission

Global Fund zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria und Direktor für Global Health Diplomacy am Joep Lange Institute in Amsterdam

https://www.globalhealthhub.de/de/aktuelles/internationales-beratergremium-zu-deutschla...

Zusätzlich hier noch ein Link von deren Mitgliedsorganisationen
https://www.globalhealthhub.de/de/who

Sie sollen die Regierung beraten und Empfehlungen abgeben um die Führungsrolle in Global Health auszubauen und um die Ziele der Agenda 2030 zu erreichen.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/internationale-gesundheitspolitik/gl...

Hier die Ergebnisse der bisherigen Arbeiten in der Erklärung für 2019:

https://www.graduateinstitute.ch/sites/internet/files/2019-06/GHC_IAB_Statement_030619_...

Die Vorsitzende des Gremiums ist Ilona Kickbusch, sie ist wiederum Mitglied des Chatham House, dem Vorbild der Think-Tanks CFR und der Bilderberger Konferenzen.

Dieses Gremium tagt 2x im Jahr in Berlin unter Ausschluß der Öffentlichkeit.

Drosten wird nicht nur von der Bill und Melinda Gates Stiftung unterstützt, sondern sitzt auch mit denen zusammen in einer Beratergruppe des Gesundheitsministeriums, die maßgeblich an den politischen Entwicklungen und Entscheidungen beteiligt sind.


Gruß Odysseus

Mehr interessieren würden mich Drostens Kontoauszüge seit Februar 2020.

Naclador @, Göttingen, Montag, 12.10.2020, 13:53 vor 19 Tagen @ Odysseus 1340 Views

Wie die Bundesregierung einen derart offensichtlichen Interessenkonflikt wegignorieren kann, ist schon erstaunlich. Andererseits hat sie sich 2008 auch von Bankern beraten lassen.

Wie wäre es, wenn wir Häftlinge als Berater für die Novellierung des Strafgesetzbuchs einstellen? Oder die Chemieindustrie die Grenzwerte für Chemikalien im Grundwasser festlegen lassen?

Gruß,
Naclador

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

WHO-Kehrtwende : Lockdowns nicht als primäre Kontrollmethode nutzen / Risikogruppen schützen – allen anderen ein normales Leben ermöglichen

Odysseus @, Montag, 12.10.2020, 14:00 vor 19 Tagen @ Odysseus 1461 Views

Irrenhaus exponentiell [[zigarre]]

Das dürfte weiteren Menschen vor Augen führen, dass hier etwas grundlegend falsch läuft.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/lockdowns-vermeiden-who-fordert-staats-un...

Daraus:
Der Sonderbeauftragte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für COVID-19 hat die führenden Politiker der Welt aufgefordert, die „Lockdowns“ als primäre Kontrollmethode gegen die Verbreitung des neuartigen Coronavirus, einzustellen.

Nabarro ist nicht der einzige Wissenschaftler, der sich gegen Lockdowns ausspricht. Eine Reihe von Mediziner, Ökonomen und Wissenschaftlern weltweit warnen vor den Auswirkungen. In den USA gibt es dazu beispielsweise die „Great Barrington-Erklärung“. Sie wurde von Ärzten und Gesundheitswissenschaftlern unterzeichnet, in der es heißt, dass „die derzeitige Abriegelungspolitik verheerende Auswirkungen auf die kurz- und langfristige öffentliche Gesundheit hat“.

„Great Barrington-Erklärung“: hatten wir hier schon, aber dennoch:

https://www.vbio.de/aktuelles/coronavirus-news/great-barrington-declaration-bedenken-ge...


Gruß Odysseus

Prof. Jörg Hacker, ehem. RKI

cassi @, Mitten in der EUdSSR, Montag, 12.10.2020, 14:51 vor 19 Tagen @ Odysseus 1520 Views

Wer den Kanal noch nicht kennt: Sehr gut, wenn man wenig Zeit hat und die wesentlichen aktuellen Aspekte und Entwicklungen rund um das Covid-Geschehen knapp und nüchtern mitgeteilt bekommen möchte. Oft auch einige Schmankerl, die man dann weiter recherchieren kann.
Christian Drosten ist Mitglied eines Beratergremiums für Global Health in Deutschland das IAB, ins Leben gerufen vom Bundesministerium für Gesundheit. Diese Gruppe besteht aus 9 Leuten, neben Drosten sind das im Folgenden:

Dr. Christopher Elias, Präsident des Global Development Program, Bill & Melinda Gates Stiftung
Dr. Jeremy Farrar, Direktor des Wellcome Trust
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jörg Hacker, Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
Prof. Dr. Dr. h.c. Ilona Kickbusch, Direktorin des Global Health Centre, Graduate Institute of International and Development Studies, Genf (Vorsitzende)
Dr. Matshidiso Rebecca Moeti, WHO Regionaldirektorin für Afrika
Dr. Sania Nishtar, Präsidentin von Heartfile und Vorsitzende des Benazir Income Support Programme (BISP)
Dr. Mirta Roses Periago, ehemalige Direktorin der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation
Dr. Gisela Schneider, Direktorin des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission

Global Fund zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria und Direktor für Global Health Diplomacy am Joep Lange Institute in Amsterdam

Jörg Hacker war von März 2008 bis März 2010 Präsident des RKI. Hier ein Statement von ihm bezüglich der Marketingaktion "Schweinegrippe" im Jahr 2009.
(aus "Profiteure der Angst" arte, 2009 9:43 11:23)
https://youtu.be/ZkyL4NxJJcc?t=583

Präsident der Leopoldina ist Gerald H. Haug
(wiki)

Haug ist Unterzeichner einer Protestnote von 2009, in der auf die Gefahren einer Verharmlosung der Klimaveränderung hingewiesen wird.[12][13]

Am 11. Dezember 2019 wurde Haug zum 17. Präsidenten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt. Haug folgte dem Mikrobiologen Jörg Hacker am 1. März 2020 im Amt nach.[2]

Ach, da schau her! Hier schließt sich der Kreis mal wieder.

Verbindungen zur BMGF sind bei Leopoldina (zumindest über Bande) natürlich auch gegeben.

--
Gruß ©
"Dummheit ist ein menschliches Privileg" (S. von Radecki)
"Ich lege hier Bekenntnis ab, dass ich die EU und deren Insassen, wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."
frei nach Schopenhauer

Spannende Neuigkeiten: Zum Unsinn der Maskenpflicht, den Massentests und der Gefährlichkeit der RNA Impfung

Arbeiter @, Montag, 12.10.2020, 16:27 vor 19 Tagen @ Otto Lidenbrock 1774 Views

bearbeitet von Arbeiter, Montag, 12.10.2020, 16:30

Hallo,

hier noch ein Artikel - u.a. mit Zusammenfassungen über die Unsinnigkeit der Maskenpflicht, SARS_CoV2 auch nach WHO-Kriterien nur eine normale Grippe - sowie einen Fazit, das die einzelnen Themen & Argumente zu Daten, Fakten, Zahlen und hintergründigen Motivationen, welche hier in den letzten Wochen kundgetan wurden noch einmal alle zusammenfasst."
Key Facts:
Schwerpunkt: Interview mit Toxikologe und Pharmakologe Prof. Dr. Stefan Hockertz zur mRNA-Impfung
Nachschlag: Covid-19-Rechtsverordnungs(ermächtigungs)weitergeltungsgesetz – ein Schrecken ohne Ende?
Ganz aktuell: Spahn plant Massentests in Alten- und Pflegeheime, Krankenhäusern, Arzt- und Zahnarztpraxen, etc.
Zum Schluss: Maskenpflicht – fakten-frei und widersinnig – mehrfach wissenschaftlich bestätigt
Nachtrag: Die WHO bestätigt das SARS-CoV-2 nur eine normale Grippe ist – mit einer Fatalitätsrate von ca. 0,14%

Hier lang ...

Viel Spaß

Arbeiter

Wie funktioniert denn eine NASALE Impfung?

Ankawor @, Montag, 12.10.2020, 16:44 vor 19 Tagen @ Arbeiter 1147 Views

Auf der folgenden Website wird geschrieben:

Die Mediziner müssten den Impfstoff auch nicht unbedingt spritzen. Man versucht, die meisten RNA-Impfstoffe direkt nasal zu verabreichen. Das erscheint sinnvoll, da viele Infektionen in den oberen Schleimhäuten beginnen.

https://www.quarks.de/gesundheit/so-lange-braucht-die-entwicklung-eines-coronavirus-imp...

Die Website gehört zum WDR.

Weiß jemand, wie das geht, nasal?

Es gab einen YT-Video, der spekulierte, dass das Rumpobeln mit dem Abstrichstäbchen tief in der Nase bereits den Impfstoff platziert. Der Video wurde jedoch von Youtube nach kurzer Zeit entfernt. Ist bestimmt auch nur Spinnerei.

Mich würde auch trotzdem mal interessieren, wie so eine nasale Impfung technisch vor sich geht.

Aerosol delivery systems and methods - Patent US8656908B2

Konjunktion ⌂ @, Irgendwo und Nirgendwo, Montag, 12.10.2020, 17:46 vor 19 Tagen @ Ankawor 1025 Views

Eventuell so?

Per Translater:

Verfahren und Systeme zur Aerosolabgabe von Mitteln an einen Patienten werden hier beschrieben. Das vorliegende System kann verwendet werden, um verschiedene Arten von Mitteln zu verabreichen, wie beispielsweise einen Impfstoff oder andere Arten von pharmazeutischen Substanzen. Bestimmte Ausführungsformen des vorliegenden Systems verwenden einen Aktuator, der mit einem Einweg-Aerosolisierungselement gekoppelt ist, das ein Mittel zur Abgabe an einen Patienten aerosolisiert, wenn es von dem Aktuator beaufschlagt wird. Das Aerosolisierungselement verhindert, dass das Mittel den Aktuator und andere nicht wegwerfbare Komponenten des Systems berührt, so dass nur eine geringe oder keine Reinigung oder Wartung erforderlich ist. Das vorliegende System kann auch einen Aerosolisierungsratenmonitor umfassen, der die Rate überwacht, mit der ein Mittel aerosolisiert wird, und dem Benutzer eine Rückmeldung gibt, um sicherzustellen, dass die richtige Dosis verabreicht wird.

Mehr Infos inkl. PDF hier: Aerosol delivery systems and methods

VG, Konjunktion

--
Als Konjunktion wird in der Logik eine bestimmte Verknüpfung zweier Aussagen oder Aussagefunktionen bezeichnet.

Wie der PCR Corona Nasen Test

Arbeiter @, Montag, 12.10.2020, 19:11 vor 19 Tagen @ Ankawor 1023 Views

Viel Spaß

Arbeiter

Allein der nasale Test hat manchmal schon Nebenwirkungen

D-Marker @, Dienstag, 13.10.2020, 09:35 vor 18 Tagen @ Ankawor 670 Views

https://www.anonymousnews.ru/2020/10/05/tester-rammen-staebchen-ins-gehirn/

In Frankreich gehen übrigens die Corona-Zahlen (Intensivstation) an die Decke.

Kein Wunder.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/05/14/frankreich-klage-gege...

Kennen wir von Bergamo.

https://fitter-hirsch.at/2020/03/31/viele-italientote-eventuell-durch-impfung-im-jaenner/

Hat eben alles seine Ordnung.

Die EU hat wohl genau deswegen mal gleich die Hersteller von der Haftung befreit.

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/covid-19-impfstoffe-keine-...

Bilderberger Spahn, ehemals nichts gewußt (oder vertuscht) von Wirecard (als Staatssekretär im Finanzministerium), hat gleich ...

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/deutschland-bestellt-astra...

Wenn da net mindestens ne Villa rausgesprungen ist?

LG
D-Marker

Sehr sehr bedenklich ...!!!

Arbeiter @, Montag, 12.10.2020, 19:15 vor 19 Tagen @ Arbeiter 1369 Views

Viel bedenklicher finde ich folgendes aus dem verlinkten Artikel:
Dr. Hockertz: Man arbeitet demnach bereits an einer Darreichungsform, bei der keine Spritzen, sondern Pflaster mit Mikronadeln zum Einsatz kommen könnten und
man zusätzlich zum mRNA-Impfstoff auch Spuren von Luminol in die Hautschichten einbringt,
**damit unter Schwarzlicht sofort die “geimpften”** erkannt werden können.
Hockertz (O-Ton): “Alleine das solche Gedanken existieren bzw. daran gearbeitet wird – zeigt mir, wie perfide dieses ganze System ist”
Grundsätzlich ist aber über den nasalen Zugang einiges möglich - und es wird seit > 40 Jahren daran geforscht:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=nasal+vaccine
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31678521/

WARUM akzeptiert die Bevölkerung so etwas? "Corona: Australiens Premierminister will Impfpflicht" (oT)

SevenSamurai, Montag, 12.10.2020, 20:56 vor 19 Tagen @ Arbeiter 816 Views

oT

--
It's a big club, and you ain't in it.

Ganz einfach! (Jetzt kommt die Bombe)

Arbeiter @, Dienstag, 13.10.2020, 19:09 vor 18 Tagen @ SevenSamurai 612 Views

Wieso Menschen es nicht sehen wollen?

Wieso sie lieber sich und Ihre Kinder zwangsimpfen,
zwangs-PCR-nasentesten,
zwangsmasken,
sich enteigenen usw.
lassen wollen?


Natürlich aus Beqemlichkeit :-)

"Warum die Menschen es nicht sehen wollen…

Gerald Hüter hat es letztens mal ‘grob’ erklärt – und ich versuche es hier in meinen Worten zu formulieren: Wenn die meisten Menschen den Gedanken zulassen würden, das Merkel, Spahn & Co. sie ‘letztendlich’, also unter dem Strich, in Bezug auf die wirklich geplanten Vorhaben ‘komplett verarschen’ bzw. vorsätzlich anlügen – dann ist deren komplettes Kuschel-, Sicherheits-, Glaubens- und Referenzsystem “weg”. Schöner Lebensabend? “Weg”. Finanzielle Sicherheit? “Weg”. Diese Menschen müssten sich komplett neu orientieren und das können mehr als 50% der Menschen nicht. Die meisten würden daran wohl (psychisch) zerbrechen, weil sie Ihre Lebensträume begraben müssten…

Hier geht es ja nicht darum, das die Menschen nicht wissen das die Politiker die in einem bestimmten Gummiband-Bereich ‘belügen’ – also das nach der Wahl nicht das gilt, was vor der Wahl gesagt, zugesagt bzw. versprochen wurde. O-Ton Merkel:

“Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt. Und wir müssen damit rechnen, daß das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann.”

Das die (Bundes-) Politiker jedoch lange geplant und mit Vorsatz für ganz andere Interesse agieren und all dies auf Bilderberger-Treffen, dem World Economic Forum in Davos, in der Atlantikbrücke e.V., dem Council of Foreign Relations & Co. ‘abgemacht’ wird – das wäre eine Nummer zu krass für die meisten – also sich einzugestehen, das man systematisch zu den eigenen ungunsten verarscht wird. Aber auch diese Veranstaltungen sind nur das, was wir sehen bzw. zugelassen wird, das wir es sehen. Konjunktion drückt es klarer aus [3]:

“Mehrfach schrieb ich bereits davon, dass die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) und ihre Erfüllungsgehilfen in der Hochleistungspresse und in der Politik “All-In” gegangen sind. Soll heißen, dass sie alles auf eine Karte gesetzt haben, um mittels dieser P(l)andemie ihre Vorstellungen einer Neuen Weltordnung, inzwischen zum “Großen Neustart” umdeklariert, endlich zur Realität werden lassen zu können: Überwachung; Kontrolle; Bargeldabschaffung; supranationale Entitäten, die die Politik und die Maßnahmen vorgeben; ein neues Währungssystem; vollkommene Digitalisierung; vollumfängliche Zentralisierung und am langen Ende die vollständige Abschaffung jedweder Freiheits-, Bürger- und Menschenrechte.”

Ein Jahr nachdem Merkel auf dem Bilderberger Treffen war – wurde Sie Kanzlerin – wie es auch mit vielen anderen Passiert ist. Die Mächtigen wissen was auf dem Plan steht und aktuell wird minutiös alles abgearbeitet was uns schon vorab präsentiert wurde: ID2020, Vaccinations for all (EU), Great Reset (WEF), etc. – der Event 201(9) war schon. Die Grundlagen für die E-Ausweise (-> ID2020) sind bereits knallhart in der Umsetzung [10].

Wer solche Gedanken final zulässt – für den kollabiert erst einmal ein Weltbild – wenn er nicht ein Weltbild hat, dass über dem materiellen bzw. irdischem steht. Wer Schulden, Kreditverträge, Familie und Kinder hat – oder zu 120% im Beruf eingebunden, ggf. leicht depressiv ist – kann so etwas (unterbewusst!) nicht zulassen. Davor schützt die meisten ein un(ter)bewusstes System. Einige, die es zulassen verschlägt es dann in das andere Extrem – Sie sehen überall nur noch Gespenster und negieren jede Information – was auch nicht gut für die eigene Seele, die eigene Handlungsfähigkeit und die Lebensqualität ist. Die ‘informierte’ Mitte ist für viele anscheinend schwer zu finden."


Hier mehr davon und noch viel mehr ...

ARD/WDR wieder mit Kritik an der Corona-Politik: diesmal als kindische Satire, vorgetragen von einer Sprechpuppen-Echse

BerndBorchert @, Dienstag, 13.10.2020, 13:09 vor 18 Tagen @ Otto Lidenbrock 664 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Dienstag, 13.10.2020, 13:18

https://www.youtube.com/watch?v=M8cBaXL3QOI

Ich denke, der Vortragende ist faktisch ein Corona-Ungläubiger. Übrigens lässt er die Medien als einen der wichtigsten Player bei der Corona-Lüge weg (keine Medien-Ente ...) - verständlich, denn es ist ja eine Sendung des Staatsfunks.

Hier noch zwei Video Kommentare zur selbstkritischen ARD Sendung letzte Woche:
https://www.youtube.com/watch?v=VFxst_UGKQk (Kai Brenner)
https://www.youtube.com/watch?v=nUzGID3ZahE (Niklas Lotz)

Bernd Borchert

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.