Was werfen Trump-Gegner dem US-Präsidenten eigentlich vor?

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Montag, 14.09.2020, 18:14 vor 72 Tagen 2436 Views

Auf der Suche nach der neuesten Sau, die gerade wieder durch das deutsche Dorf getrieben wird, fiel mir zum x-ten Male ein Prominenter auf, der sich äußerst negativ über die im November ablaufende Präsidentschaft Donald Trumps äußerte. Dies ist natürlich bei Künstlern und Intellektuellen, auch von solchen, die sich dafür halten, an sich nichts Besonderes, allerdings interessierte mich diesmal, was der Interviewte - in diesem Fall Wolfgang Niedecken von der Kölner Kultband BAP - dem US-Präsidenten eigentlich genau vorwirft.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wolfgang-niedecken-donald-trump-traue-ich...

Folgende Vorwürfe konnte ich dem kurzen Interview entnehmen:

1.) Wolfgang Niedecken traut "diesem Kerl" alles zu.

2.) Eine Wiederwahl Trumps würde "furchtbare Folgen" haben.

3.) Was Trump in seiner Präsidentschaft "angerichtet" habe, sei einfach "unbeschreiblich".

Besonders der letzte Punkt ließ mich stutzen. Ich habe irgendwie den Eindruck -und so geht es mir bei den meisten meiner Mitmenschen, wenn mir diese erklären sollen, was sie eigentlich gegen Donald Trump haben -, dass die meisten Trump-Gegner eigentlich nur die negative Meinung aus den Medien wiedergeben, diese aber selbst gar nicht begründen können.

Aus meiner Sicht kann man Donald Trump nur wenig vorwerfen, im Gegenteil, außenpolitisch friedlichere Vereinigte Staaten hat man wohl schon sehr lange nicht mehr gesehen und die aufgezeizte Stimmung im Landesinneren kann man ihm wohl kaum vorwerfen.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Abzug der Truppen, Beendigung der Kriege, Befriedung des Nahen Ostens - fuer Niedecken alles furchtbar

CalBaer @, Montag, 14.09.2020, 18:51 vor 72 Tagen @ Otto Lidenbrock 2138 Views

Kann mich noch gut an die 1980er erinnern, damals rockte er mit BAP noch fuer den Frieden. Heute ist Frieden fuer ihn furchtbar, nur weil er von Trump kommt.

"Was der Trump schon alles angerichtet hat in seinen knapp vier Jahren - das ist einfach unbeschreiblich."

Klar, wenn man jeden Mist glaubt, der in den Zeitungen steht, kommt man zu solchem Bloedsinn.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Dass er ein "Rechter" ist!

Socke ⌂ @, Montag, 14.09.2020, 21:09 vor 72 Tagen @ Otto Lidenbrock 1362 Views

Was werfen Trump-Gegner dem US-Präsidenten eigentlich vor?

Ganz einfach: Dass er ein "Rechter" ist, ein Rep, also Republikaner. Darin sehen die Gutmenschen wohl so was wie einen AfD-ler. Das reicht dann schon, um jemanden abzulehnen. Begründen können die Gutmenschen das nicht weil sie sich gar nicht mit seiner Politik, seinen Aussagen und Reden befassen.

Ich pers. finde Trump gar nicht mal so schlecht, er setzt seine Ziele, seine gemachten Wahlaussagen tatsächlich um, hat damit auch durchaus Erfolg. Versucht sein Land voran zu bringen, das kommt an.
Für die Europäer (und andere) ist seine Politik nicht gerade zum Vorteil. Auf der anderen Seite scheinen seine Bemühungen um Frieden militärischer Zurückhaltung ehrlich gemeint und das kann man ihm anrechnen.

Dabei sind seine Schwächen ganz klar zu benennen:
- Er kannte sich aus einer Vergangenheit als Geschäftsmann nicht mit dem Politbetrieb aus, bewegt sich dort zeitweise wie ein Elefant im ....laden. Hat seine unsauberen Geschäftspraktiken als knallharter Verhandler nie abgelegt. Ist für die Politik nicht immer ideal. Das schafft Feinde.
- Er ist so eine Art "Falschspieler", hält sich nicht an Abmachungen und Vereinbarungen. Weder landesintern, noch außenpolitisch. Aktuelles Beispiel: Sanktionen gegen Nord Stream 2-Firmen, das dürfte durch keinerlei Recht wirklich gedeckt sein.
- Er sagt der L-Presse und -Medien ganz klar, was er von ihnen hält, nämlich nichts. Entsprechend schlecht und argwöhnisch berichten die betroffenen Linksmedien.
- Er hat, vorsichtig ausgedrückt, oft eine etwas unglückliche Art der Kommunikation (Zwitscher etc.)

Ich gehe mal von seiner Wiederwahl aus, dann kann er sein Programm weiter zum Erfolg führen.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Was erwartest du?

Zweistein @, Montag, 14.09.2020, 22:11 vor 72 Tagen @ Otto Lidenbrock 1057 Views

Von einem, der sein ganzes Leben nur von Gegröle gelebt hat (ja ich bin ein Gegner dieser Grölemeiers, die glauben uns belehren zu müssen). Ich mag Musik nicht, aber das steht hier nicht zur Diskussion. Nur weil ihnen Tausende zujubeln haben diese Nichtdenker-Gröler nicht das Recht, uns zu sagen, was richtig oder falsch ist.
Dieser Nietdecken [[freude]] quatscht nur nach, was er in seinen Künstlerkreisen oder in den Massenmedien vorgesagt bekommt.
Irgendwelche eigenen Argumente fallen der Denkniete nicht ein.
Irgendwie scheint Niet- oder Nicht- hier immer zutreffend zu sein.

Ich wünsche den großen Künstlern ( und damit nicht den kleinen, die davon recht oder schlecht leben müssen), dass Corona sie noch lange von den Bühnen fernhält, von denen sie dann wieder ihre Agenda heruntersudeln können.

Früher hatten Künstler den Mut, den Herrschenden entgegen zu treten. Heute sind sie ein Sprachrohr der Herrschenden.

Widerliche Widerlinge

Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Meinungsfreiheit ist, wenn jeder die Meinung vertreten darf, die ich für richtig halte?

Skeptiker @, Dienstag, 15.09.2020, 00:09 vor 72 Tagen @ Zweistein 863 Views

Moin Zweistein,

Nur weil ihnen Tausende zujubeln haben diese Nichtdenker-Gröler **nicht das Recht**, uns zu sagen, was richtig oder falsch ist.

Sicherlich nicht deswegen, aber um den Popanz geht es hier nicht, den du gerade versuchst aufzubauen.

Diese Leute haben **genauso wie du das Recht**, ihre Meinung zu äußern, ob dir das nun passt oder nicht ist irrelevant.

Dieser Nietdecken [[freude]] quatscht nur nach, was er in seinen Künstlerkreisen oder in > den Massenmedien vorgesagt bekommt.
Irgendwelche eigenen Argumente fallen der Denkniete nicht ein.
Irgendwie scheint Niet- oder Nicht- hier immer zutreffend zu sein.

Danke für die hervorragenden Argumente, wenn ich sie denn sehen würde [[zwinker]] und nachquatschen tun wir (fast) alle.
Oder meinst du tatsächlich, dass deine Gedankengänge frei von sämtlichen, äußeren Einflüssen sind?

Ich wünsche den großen Künstlern ( und damit nicht den kleinen, die davon recht oder schlecht leben müssen), dass Corona sie noch lange von den Bühnen fernhält, von denen sie dann wieder ihre Agenda heruntersudeln können.

Klar, wenn die Rente regelmäßig kommt, lässt sich fröhlich abwatschen, pauschal (alle großen Künstler), aber dafür frei von Argumenten [[sauer]]
Da die Corona-Maßnahmen nicht zwischen großen und kleinen Künstlern unterscheiden, trifft es die Kleinen eben genauso wie die Großen, bzw. noch härter wegen fehlender Rücklagen.
Vielleicht mal einen Gedanken zu Ende denken, bevor man ihn in die Tastatur haut.

Dann wäre dir vielleicht auch aufgefallen, dass dein Wunsch im Endeffekt nichts anderes bedeutet, als dass wir noch alle mit dieser Geschichte belastet werden. Vielen Dank auch [[wut]]

Früher hatten Künstler den Mut, den Herrschenden entgegen zu treten. Heute sind sie ein Sprachrohr der Herrschenden.

Demnach gehört Trump gar nicht zu Herrschenden, ich vergaß [[hae]]

Widerliche Widerlinge

Und die heuchelnden Heuchler sollten wir nicht vergessen [[top]][[zigarre]]

Skeptiker

Der lässt hungert den Milit.-Industriellen Komplex aus und schickt keine US-Bürger mehr in irgendwelche Kriege

Lenz-Hannover @, Montag, 14.09.2020, 22:23 vor 72 Tagen @ Otto Lidenbrock 1283 Views

Trump (hatte ich woanders gepostet): https://www.youtube.com/watch?v=n8hY5Fryt30&feature=youtu.be&t=60

Und in diesen 2h erklärt es Maaßen optimal:
Rundfunk, grüne, Ökobewegung, Sozen, Unis / Schulen, alles massiv von der Stasi & Moskau unterwandert zum Zweck der Staatszersetzung

Wirklich "heiter": Die erste Frankfurter Schule wurde von Anti-Kommunisten aus den USA vertrieben, dann versprühten die hier ihr Gift.

ev. Kirch in der DDR: Liefert wohl viel Infos an Sie Stasi, Herr Kassner betrieb aktiv eine sozialistische Kirche.

https://www.youtube.com/watch?v=msXVg17UpWs&t=576s

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.