Operation Krone (Corona) - wie die globalen Institutionen die Menschheit manipulieren.

nereus @, Sonntag, 13.09.2020, 15:36 vor 74 Tagen 3873 Views

Gefunden auf databaseitalia.it

Unser Mitarbeiter und Journalist Nicola Bizzi erregte die Aufmerksamkeit ganz Europas, als er entdeckte, dass Alexander Lukaschenko große Geldsummen ablehnte, um sein Land zu schließen und es in eine Coronavirus-Diktatur zu verwandeln.

Es sind einige Wochen vergangen seit seinem Artikel exklusiv für Databaseitalia.it, der um die Welt ging und das System entdeckte, mit dem es dem IWF (Internationaler Währungsfonds) gelungen ist, die Regierungen zu "überzeugen", nach italienischem Vorbild in den Lockdown einzutreten.

Bizzi, gibt jetzt ein Interview für die wichtige serbische Website srbin.info und erhöht den Anspruch auf die Wahrhaftigkeit jedes Wortes dieses Artikels, indem er weitere Details hinzufügt. Wir berichten darüber in vollem Umfang.

Welche internationalen Institutionen haben bestimmte Mittel zur Verfügung gestellt und über wieviel Geld reden wir genau?

Ich bin Historiker, Schriftsteller und freiberuflicher Journalist.
Seit letzten Januar, mit der Einführung des Ausnahmezustands in Italien durch die Regierung von Giuseppe Conte, fühle ich mich im Krieg, der buchstäblich Tag und Nacht in einem Schützengraben katapultiert wird.
Ich fühle mich im Krieg, sicherlich nicht gegen einen "Virus" oder einen unsichtbaren Feind, sondern gegen eine Regierung, die von sehr gefährlichen Kräften und Mächten völlig heterodiregiert wird, die einen wirklichen globalen Putsch inszeniert haben, der auf die fortschreitende Einschränkung und Annullierung von Demokratie, Freiheit und Bürgerrechten, die Unterdrückung jeglichen Dissenses und die Errichtung einer weltweiten Orwellschen Technokratisch-Gesundheitsdiktatur abzielt.
An diesem seit vielen Jahren ungestört verlaufenden Plan, der sich leider auch andere, noch gefährlichere Ziele setzt, waren die meisten Regierungen der Welt und insbesondere einige Europäer direkt beteiligt.

Nicht alle europäischen Regierungen gingen an die "Operation Krone" (lateinisch: corona) in der gleichen Weise heran, obwohl sie sie - zumindest in der Anfangsphase - im Allgemeinen unterstützten, nicht zuletzt weil sie wussten, dass sie zu einer globalen finanziellen Neuausrichtung beitragen würde, von der sie nicht Gefahr laufen wollten, ausgeschlossen zu werden.
Jedenfalls stieß diese Operation in einigen skandinavischen Ländern, in der Schweiz, in Kroatien und - in gewissem Maße - auch in Deutschland bald auf die Solidität demokratischer Systeme, und es gab erhebliche Umdenk-, wenn nicht gar eindeutige Versuche, diese abzubauen.
In anderen Ländern, wie z.B. Italien, Spanien, Frankreich, Serbien und Bulgarien, wurde die Operation mit größerer Kraft und Gewalt durchgeführt.
Dies war sowohl auf den zunehmenden internationalen Druck als auch auf erhebliche wirtschaftliche Anreize von Organisationen wie dem Internationalen Währungsfonds und der Weltgesundheitsorganisation zurückzuführen.
Alle europäischen Regierungen waren bereits seit September 2019 über das Geschehen informiert und erhielten (im Sinne einer inoffiziell erklärten inoffiziellen Finanzierung) riesige heimliche Gelder, ein regelrechter Geldregen, der sicherlich nicht dazu diente, das Gesundheitswesen und die Krankenhäuser zu finanzieren und zu stärken, sondern nur dazu, die Abriegelung zu erklären und ihre Aufrechterhaltung durch eine massive Stärkung der Strafverfolgungsbehörden sicherzustellen.

Ich kenne die genauen Beträge dieser Kredite nicht, auch weil sie unter das Staatsgeheimnis fallen und weil sie von Land zu Land unterschiedlich waren.

Es war der weißrussische Präsident Aljaksandr Lukaschenko, der den Damm brach, und es ist bekannt, dass er sich stets geweigert hat, in seinem Land Notfall-, Abriegelungs- oder "soziale Distanzierungsmaßnahmen" zu ergreifen.
Bei einem Treffen der belarussischen Regierung erklärte er, dass er von der Weltgesundheitsorganisation ein beträchtliches Barangebot (92 Millionen Dollar) erhalten habe, so dass er "wie in Italien" vorgehen werde.
Ein Angebot, das nach dem trockenen Nein von Lukaschenko in wenigen Wochen sogar noch verzehnfacht worden wäre: 940 Millionen Dollar, diesmal vom Internationalen Währungsfonds angeboten, begleitet von der gleichen Bitte: alles schließen und "wie in Italien" machen.
Es ist kein Zufall, dass Lukaschenko nach dieser mutigen Haltung von der "internationalen Gemeinschaft" dämonisiert wurde, ihm Wahlbetrug vorgeworfen wird und man versucht, ihn mit einer lächerlichen und kleinlichen "farbigen" Revolution zu stürzen, die von Kriminellen wie George Soros finanziert und von schäbigen globalistischen Machtsklaven wie Bernard Henry Levy angeheizt wird.

Was genau hätte Aleksandar Vučić für dieses Geld zugesagt?

Ich habe Kontakte im nachrichtendienstlichen Umfeld, sowohl in Italien als auch in anderen Ländern, und sie haben mir bestätigt, dass die italienische Regierung und andere europäische Regierungen, einschließlich der serbischen, diese verdeckte Finanzierung erhalten und akzeptiert haben.
Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, wie Aleksandar Vučić sie benutzte, aber ich weiß, dass sie in Italien benutzt wurden, um die Ordnungskräfte für die Verwaltung und Aufrechterhaltung der Abriegelung zu stärken und um die Medien zu korrumpieren, damit sie das Klima der Angst um den "Virus" hoch halten würden.
Höchstwahrscheinlich ist in Serbien dasselbe passiert, aber es muss das serbische Volk sein, das die Wahrheit fordert und erhält.
Wenn es in Serbien noch Politiker mit freien Händen gibt, müssen sie den Mut finden, ihre Regierung zu fragen, wieviel Geld sie wirklich erhalten und wie sie es ausgegeben haben.
Ich war einer der ersten Journalisten in der Welt, der diese Themen über www.databaseitalia.it anprangerte. Die Menschen haben ein Recht darauf, die Wahrheit zu erfahren.

Ich liebe Serbien sehr, ich spreche Ihre Sprache und habe Ihre Geschichte studiert.
Ich habe in den 1990er Jahren lange in Ihrem Land gelebt und hatte die Ehre, Slobodan Milošević zu treffen und kennenzulernen.
Ich war sehr eng befreundet mit Dragoš Kalajić, einem großen Intellektuellen, Künstler und Patrioten, und ich habe mit ihm zusammengearbeitet, um das Bild und die Ehre Serbiens in der Welt zu verteidigen.

Welche anderen führenden Politiker der Welt haben solche Geldangebote erhalten, und wer von ihnen hat sie angenommen?

Den meisten Nationen wurden geheime Finanzmittel zur Verabschiedung des Lockdown und zur Unterstützung des Psy-Op der Operation Krone angeboten, was beweist, dass es sich um einen echten globalen Putsch handelte.
Dies geschah in Kanada, Australien, Lateinamerika, dem Nahen Osten, Asien und Afrika.

Viele afrikanische Staatschefs, insbesondere die Präsidenten von Tansania, Burundi und Madagaskar, prangerten diese Korruptionsversuche öffentlich an und distanzierten sich von der Weltgesundheitsorganisation, wodurch sie sich als viel freier und mutiger als die europäischen Staatschefs erwiesen.

Hat jemand anderes in der südosteuropäischen Region ähnliche Vereinbarungen getroffen?

Sicherlich haben alle Länder Südosteuropas ähnliche Vereinbarungen getroffen, einschließlich Rumänien, Bulgarien, Albanien, Montenegro und Mazedonien, aber ich weiß nicht, wie hoch diese Mittel sind. In Griechenland und Zypern hat es mehr politischen Widerstand gegeben, und die orthodoxe Kirche hatte bei der Verteidigung der Demokratie und der Freiheit der Bürger ein großes Gewicht.

Dies ist ein Krieg gegen unsere Rechte, gegen die Demokratie und für die Zerstörung unserer eigenen Zivilisation.
Alle Völker Europas müssen rebellieren und für ihre Zukunft kämpfen.

Quelle: https://www.databaseitalia.it/esclusivo-il-giornalista-italiano-bizzi-sapevano-del-coro...

Globale finanzielle Neuausrichtung!
Interessante Wortschöpfung für einen weltumfassenden Bankrott.

Seit September waren die Regierungen im Bilde.
Gibt es irgendwelche Hinweise, die diesen Verdacht bestätigen - Ereignisse, Meldungen die im Original harmlos erschienen, aber aus der Rückschau ihre Brisanz entfalten?

mfG
nereus

Bulgarien - Ausnahmezustand?

aprilzi @, tiefster Balkan, Sonntag, 13.09.2020, 16:10 vor 74 Tagen @ nereus 2685 Views

bearbeitet von aprilzi, Sonntag, 13.09.2020, 16:20

Hi,

also da werden Märchen erzählt. Bulgarien hatte zwar frühzeitig Maßnahmen getroffen, aber außer die Stadt Sofia und andere Provinzstädte in der Anfangszeit den Verkehr maßvoll zu verringern, gab es nichts. Ich laufe überall ohne Mundschutz nur in einigen Supermärkte wird es überwacht. Und von Strafen hier wurde nicht berichtet. Also das hier irgendwelche Einschränkungen waren, ist totaler Quatsch. Die Taugenichtse protestieren in Sofia seit mehr als zwei Monaten, ohne Masken selbstverständlich.

Einzig was weh tut sind die verstorbenen Ärzte und Krankenschwester. Denn diese haben sich angesteckt und sind wegen der Blödheit ihrer Mitmenschen verstorben.

Also das Cororna-Virus zu bagatellisieren halte ich für eine Unverschämtheit gegenüber den Ärzten. Solche Personen würde ich nach wie vor an die Wand abknallen.

Wer krank wird, der sollte zu Hause alleine klarkommen und nicht ins Krankenhaus rennen, um seine Bazillen zu verbreiten.

Was ich aber viel interessanter finde ist Novichok. Ein Russe meinte, dies sei die Atombombe des kleinen Mannes. Denn eine Granate, die über eine Großstadt voll mit Novichok explodieren würde, würde keinen Lebendigen hinterlassen. Also Novichok ist gedacht für Massenmord. Es gäbe viel raffinierte Chemikalien, um Einzelpersonen zu beseitigen.

Warum also redet die westliche Presse dauernd von Novichok? Das ist für mich die wahre Verschwörungstheorie.

Gruß

Es gibt zwar keinen Ausnahmezustand ..

nereus @, Sonntag, 13.09.2020, 16:22 vor 74 Tagen @ aprilzi 2473 Views

.. aber Leute an die Wand zu stellen, um sie abzuknallen, ist dann offenbar Normalität. [[hae]]

Hallo aprilizi!

Du haust ja richtig in die Tasten mit Deinen Ideen.

Also das Cororna-Virus zu bagatellisieren halte ich für eine Unverschämtheit gegenüber den Ärzten.

Es gibt nun reichlich Arzte und Virologen die klar und verständlich erklärt haben, was es mit diesem Virus auf sich hat.
Es ist für eine bestimmte Risikogruppe in der Tat gefährlich, aber das gilt eben für andere Erkrankungen auch.

Wer krank wird, der sollte zu Hause alleine klar kommen und nicht ins Krankenhaus rennen, um seine Bazillen zu verbreiten.

Aha.
Wer krank ist, gehört nicht ins Krankenhaus sondern auf die Couch nach Hause.

Wie warm ist gerade im Großraum Sofia? [[freude]]

mfG
nereus

Novichok ist das Thema.

aprilzi @, tiefster Balkan, Sonntag, 13.09.2020, 16:47 vor 74 Tagen @ nereus 2279 Views

Hi,

Corona verschleiert die Sicht. Massenmord verursacht Novichok und nicht Cororna. Obwohl Corona auch gefährlich ist.

Also warum hat sich die westliche Presse so auf Novichok eingeschossen?

Warum auch noch Deutschland damit zu tun hat. Wollen die Juden nicht Novichok in Deutschland oder anderen Orten in der EU mit Novichok beglücken? Corona ist nicht das Problem. Und dann diesen Massenmord den Russen in die Schuhe schieben. Wie wäre es damit großer Freimaurer?[[freude]]

Gruß

Nowichok- Anschlag zur Durchkreuzung der NWO-Pläne via Corona?

Odysseus @, Montag, 14.09.2020, 01:23 vor 73 Tagen @ aprilzi 1161 Views

Corona verschleiert die Sicht. Massenmord verursacht Novichok und nicht Cororna. Obwohl Corona auch gefährlich ist.

Covid kommt bei der Sterblichkeit auf Grippeniveau an. Das wir bei euch kaum anders sein.
Somit ist die Gefährlichkeit heute auch dort einzuordnen.
Wirtschaftlich wird es alle treffen. Wobei auch die Frage ist ob und wie Gelder angeboten/geflossen sind, um harte Corona-Maßnahmen zu etablieren, wie es bei Lukaschenko wohl der Fall war. Gibt es solche Berichte/Gerüchte?


Also warum hat sich die westliche Presse so auf Novichok eingeschossen?

Warum auch noch Deutschland damit zu tun hat. Wollen die Juden nicht Novichok in Deutschland oder anderen Orten in der EU mit Novichok beglücken? Corona ist nicht das Problem. Und dann diesen Massenmord den Russen in die Schuhe schieben.

Du meinst also, die Deppennummer in England und nun mit Nawalny, die noch unplausibler ist und zunehmend weniger Menschen glauben, sollen einen Giftanschlag vorbereiten, wo der böse Putin ganz viele Menschen umbringt, womöglich als Racheakt für die Nadelstiche der letzten Zeit?
Wer soll denn das glauben??
Und dann? Zurückschlagen mit Größenwahn? Neverever. Kommt das so, dann nochmal schnell Frankfurt, Wiesbaden und Stuttgart besuchen, da rummst es noch am ersten Kriegstag und schafft frische Baulücken. Gut, mit Biden-Dementia und Hillary im backoffice alles denkbar.
Aber damit würde man den Abriss des Systems völlig unkalkulierbar machen bzw. die aktuell sichtbare Trasse zur NWO ordentlich bis irreperabel ruinieren. Letztlich hätte das Charme, aber der Preis wäre brutal hoch.

Geht es nicht einfach darum, was jetzt klar ist: Mit lächerlicher Vorgehensweise Aktion gegen Nordstream 2 fahren? Die braven Marionetten sind doch schon wieder auf Sanktionskurs gegen Russland.


Gruß Odysseus

Ich versuch mal, das einzuordnen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 13.09.2020, 18:34 vor 73 Tagen @ aprilzi 1853 Views

bearbeitet von helmut-1, Sonntag, 13.09.2020, 18:42

Einzig was weh tut sind die verstorbenen Ärzte und Krankenschwester. Denn diese haben sich angesteckt und sind wegen der Blödheit ihrer Mitmenschen verstorben.

Da komm ich natürlich wieder mit meiner These der Vorerkrankungen. Oder bist Du der Meinung, dass ein Arzt keine Vorerkrankungen hat? Das natürliche eigene Immunsystem hat mehrere Faktoren ,auf denen es sich aufbaut. Eine der schädlichsten Komponenten ist dabei der negative Stress (es gibt ja auch einen positiven Stress). Dazu kommt, dass die meisten Ärzte, die ich kenne, starke Raucher sind. Die Chirurgen, die nicht Alkoholiker sind, kann man - in RO zumindest - an einer Hand abzählen.

Also das Cororna-Virus zu bagatellisieren.....

Niemand kann ernsthaft das Corona-Virus bagatellisieren. Es ist und bleibt eine ernste Gefahr für diejenigen, die Vorerkrankungen haben und deren Immunsystem im Keller ist. Extremes Beispiel: Nach einer Transplantation. Aber einem gesunden Menschen mit natürlicher Immunabwehr kann das Virus am A. vorbeigehen.

Wer krank wird, der sollte zu Hause alleine klarkommen und nicht ins Krankenhaus rennen, um seine Bazillen zu verbreiten.

Generell halte ich das für richtig. Zuhause kann man mit sinnvollen Maßnahmen das Coronavirus so ausheilen, dass man auch dauerhaft keine Probleme bekommt. Der casus cnactus liegt im Begriff "sinnvollen Maßnahmen". Das setzt's bei den meisten Leuten aus, - außer Tabletten futtern kennen die Leute ja nichts, - beeinflusst von der TV-Werbung.

Schwierig wirds bei älteren Menschen mit Vorerkrankungen, wenn die sich anstecken. Da können schon so manche Organe anfangen, zu streiken. Und da bleibt denen nichts anderes übrig, als ins Krankenhaus zu gehen. Wobei ich da sehr unsicher bin, ob dort nicht mehr verpfuscht wird, als man den Leuten tatsächlich hilft.

Das mit Nowitschok ist für mich nicht ganz durchschaubar. Die Einzelfälle,die man da aufführt, bei denen wurde das Gift in den Körper gebracht, - beim letzten Fall unterstellt man das durch eine Tasse Tee. Wenn es ein militärischer Kampfstoff sein soll, - und dazu wurde es ja entwickelt - dann frage ich mich, wie man das im Ernstfall einsetzen will. Will man das vom Flugzeug aus versprühen? Ich weiß nicht, ob das dann überhaupt noch wirkt.

Wenn Nowitschok in die Umwelt gelangt, stellt es dort nur für einen begrenzten Zeitraum eine Gefahr dar. "Wenn das Nervengift mit der Luftfeuchtigkeit interagiert, zerfällt es", sagt Carlin. Zudem ist das Gift mit Wasser abwaschbar.

aus:
dw.com/de/wie-funktionieren-nowitschok-nervengifte/a-42959622

Auf meinen Blog zum Thema wirtschaftliche Auswirkungen nach Corona hast Du nichts geschrieben. Kann man das so verstehen, dass das Leben in BUL vom Thema Corona nicht beeinflusst wurde, - es geht alles seinen normalen Gang, wie auch im letzten Jahr ohne Corona. Die Firmen arbeiten alle, Corona-Arbeitslose gibt es nicht, und die Leute haben genauso viel Geld in der Tasche wie vorher.

Dazu.

aprilzi @, tiefster Balkan, Sonntag, 13.09.2020, 18:58 vor 73 Tagen @ helmut-1 1768 Views

Hi,

also ich habe deinen Blog nicht gelesen.

Auf meinen Blog zum Thema wirtschaftliche Auswirkungen nach Corona hast Du nichts geschrieben. Kann man das so verstehen, dass das Leben in BUL vom Thema Corona nicht beeinflusst wurde, - es geht alles seinen normalen Gang, wie auch im letzten Jahr ohne Corona. Die Firmen arbeiten alle, Corona-Arbeitslose gibt es nicht, und die Leute haben genauso viel Geld in der Tasche wie vorher.

Hier warnt der Premier vor dem Herbst. Zur Zeit hört man keine große Problemen. Kann mich auch irren.
Ich kann nur berichten, dass die existierenden Firmen Personal abbauen. Sagt einer meiner Nachbarn.
Ansonsten wird in dem Kaff in dem ich wohne, gestorben. Der Tourismus geht in den Bergen, obwohl es hier nichts gibt. Kein Meer, keine Attraktionen. Was soll ich schon sagen. Ich sehe alles schwarz. [[freude]]

Gruß

Sterbefälle durch Grippe

Socke ⌂ @, Sonntag, 13.09.2020, 22:39 vor 73 Tagen @ aprilzi 1248 Views

Also das Cororna-Virus zu bagatellisieren halte ich für eine Unverschämtheit gegenüber den Ärzten. Solche Personen würde ich ... (na na!)

Mal im Ernst, die neue Vire scheint tatsächlich etwas "tödlicher" bei jüngeren Patienten zu verlaufen (die besonders schwer erkrankt waren). Insofern ist dieser Erreger durchaus von einer gewissen Gefährlichkeit.
Ich gebe aber zu bedenken, dass auch die "normale" Grippe zu vielen Todesfällen und auch bei jüngeren Patienten führt. Meist über die Schiene, dass sich das Grippevirus im Herzmuskel oder inneren Organen festsetzt und dort sein tödliches Unheil anrichtet.
Wird darüber in panikmachender Art wie jetzt bei der chin. Krankheit berichtet? - Nein. Ich kann auch nicht sagen, dass die chin. Krankheit nun 2 mal oder 10 mal so viele tödliche Ausgänge bei jüngeren Erkrankten fordert, vergleichen mit der "normalen" Grippe. Aber der Unterschied wird so gewaltig nicht sein. Sonst könnte jeder hier von pers. Bekannten berichten, die an dem neuen Erreger verstorben sind. Ist aber nicht der Fall.
So glaube ich, man ist hier bei der chin. Krankheit einer Massenhysterie erlegen, die die reale Gefahr weit übersteigt.

PS: Das mit Deinem verstorbenen Arzt tut mir leid. Das ist immer ein Verlust, wenn man einen verliert, zu dem man gerne hingegangen ist.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Alles ok bei Dir? die meisten Foristen hier bagatellisieren Corona im Sinne Corona=Grippe, und Du willst uns "alle abknallen"?

BerndBorchert @, Sonntag, 13.09.2020, 23:27 vor 73 Tagen @ aprilzi 1273 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Sonntag, 13.09.2020, 23:33

Ironie? typo?

Zur Gefährlichkeit von Corona (in Bulgarien kann es ja nicht gefährlicher sein):

Schlachtbetrieb Tönnies: 2700 Infizierte, 0 Tote. Mit anderen Worten: Wenn ein Infizierter (wo auch immer auf der Welt) stirbt, dann kann es nicht an Corona liegen, es muss eine Vorerkrankung sein.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/was-wurde-aus-dem-corona-ausbruch-in-gueters...

Bernd Borchert

Die erschreckend kurze Corona-Befehlskette

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 13.09.2020, 18:43 vor 73 Tagen @ nereus 2697 Views

Hallo nereus,

die Sicherheitskollegen sagen mir: "Wir richten uns an den Vorgaben des RKI aus."
Das RKI sagt: "Wir richten uns nach den Vorgaben(?) der WHO."

Wo bleibt da die Souveränität einer nationalen Entscheidung?!

Schöne Grüße eines Rhino-Viren-verseuchten paranoia
(oder ist es die zweite Welle Corona-Welle von DT?)

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Nun, die Zusammenhänge sind schon klar

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 15.09.2020, 07:03 vor 72 Tagen @ paranoia 402 Views

Wenn man z.B. an den Deal denkt, den Bill Gates im August des vergangenen Jahres mit den Demokraten eingefädelt hat (die Sache mit den Bill. $)

Das wichtigste Instrument bei dem ganzen Spiel aber ist die Angst, die man in die Gehirne der Bevölkerung bringt:

https://ibb.co/WsBkGqx

Was resultiert daraus: Vieles. Z.B., dass man sich aus Angst dauernd testen lässt. Wenn man entsprechend viele Tests durchläuft, dann ist es durch die hohe Fehlerquelle sehr wahrscheinlich, dass man plötzlich positiv getestet wird, obwohl mans gar nicht ist:

https://ibb.co/3k9SthK

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.