Nun müssen die Trump Grupies hier ganz stark sein ;-)

Skeptiker @, Mittwoch, 17.06.2020, 23:23 vor 50 Tagen 3275 Views

Moin,

https://www.stern.de/politik/ausland/bericht--ex-berater-bolton-erhebt-in-buch-schwere-...

Es sind explosive Vorwürfe. Trumps Ex-Berater Bolton zeichnet in seinem Buch ein vernichtendes Bild von Trump: Das von einem Präsidenten, der Außenpolitik mit Bauchgefühl und Wissenslücken betreibt.

Wieso Wissenslücken? Geht doch gar nicht in einem Vakuum <img src=" />

In Bezug auf China habe Trump in den Verhandlungen um ein Handelsabkommen mehrfach klargemacht, **dass es ihm darum gehe, ein Ergebnis zu erzielen, das es ihm erlauben würde, bei der US-Wahl im November in den landwirtschaftlich geprägten Bundesstaaten zu siegen,** schrieb Bolton demnach. Chinas Versprechen, mehr landwirtschaftliche Produkte zu kaufen, waren ein wichtiger Teil des Abkommens.

Und noch viele andere schöne Geschichten.

Trump wird natürlich alles versuche, die Veröffentlichung zu verhindern.

Dabei würde er doch weich fallen, kann er doch nach seiner Abwahl seine Karriere als Schachgroßmeister weiter verfolgen.

[[euklid]]

Skeptiker

Bolton ist ein Armleuchter.

Jacques @, Mittwoch, 17.06.2020, 23:33 vor 50 Tagen @ Skeptiker 2256 Views

Politik ist in jedem Fall ein schmutziges Geschäft. Das wusste Bolton und wenn er so einen Job annimmt und nicht mitspielt, ist er ein naiver Kerl oder ein sich überschätzender Weltverbesserer. Auf jedem Fall am falschen Ort.

Klar gehört das Buch nicht veröffentlicht. Der mögliche Schaden für das Land ist grösser als die kleinen Nadelstiche gegen Trump oder die Ego Befriedigung von Bolton.

Gut ist der Mann weg.
Auf höchsten Posten hocken entweder knüppelharte Macher, korrupte Despoten, ausquetschbare Charakterschweine oder eine Kombination davon.

Wer will, macht da mit. Braucht halt auch solche.

--
Wer denkt, kann lenken. Wer nicht denkt, wird gelenkt.

Bolton ist ein ganz übler Hetzer und Kriegstreiber und wer Artikel des Sterns zur "Meinungsbildung" verwendet, grenzenlos naiv. [ot]

Steppke, Donnerstag, 18.06.2020, 00:30 vor 50 Tagen @ Skeptiker 1426 Views

Ein übler Kriegstreiber und Hardliner, der zurecht geflogen ist und mit dem Buch Wahlkampf gegen Trump betreibt

Odysseus @, Donnerstag, 18.06.2020, 00:53 vor 50 Tagen @ Skeptiker 1553 Views

Immer an der Front bei allen imperialistischen Aktionen der beiden Bushs.

Hier kann man auf die schnelle mal Wiki bemühen, da steht genügend drin und man hat reichlich Anhaltspunkte, warum Bolton Trump weg haben will.

https://de.wikipedia.org/wiki/John_R._Bolton

Daraus:

"Im Juli 2018 forderte Verteidigungsminister Mattis Bolton brieflich auf, sich mit seinen Ministerkollegen besser abzustimmen, namentlich über die aktuelle US-Politik gegenüber Syrien, Russland und Nordkorea. Weder zur Vor- noch Nachbereitung der Treffen Trumps mit Kim Jong-un und Putin hatte Bolton die bisher üblichen Gespräche auf Ministerebene anberaumt, die zur strategischen Abstimmung, Information und Beratung des Präsidenten dienen.[19]
Am 10. September 2019 forderte Präsident Trump Bolton zum Amtsverzicht auf"

Wie von Sinnen kreischt die immer gleiche Sippschaft seit dem 1.Tag von Trumps Antritt.
Begleitet von ohrenbetäubendem Bashing der bekannten eingebetteten Medienstrukturen.

Jetzt wird halt alle Hoffnung auf das Buch gesetzt.

Vielleicht auch eine Finte, das alles hoch zu hängen und dann wird es "geleakt" - und die Enttäuschung ist groß. Bolton hat natürlich dennoch seine 2 Mios bezogen, irgendwoher:-P

Ich rechne nicht damit, dass es letztlich viel Schaden anrichtet.

Wie immer bleibt die Frage: Was käme anstatt/nach Trump UND wäre es besser? Für wen?

Fundierte UND realistische Aussagen dazu suche ich bis heute.


Gruß Odysseus

Glaubwuerdigkeit eines sytematischen Luegners

CalBaer @, Donnerstag, 18.06.2020, 01:30 vor 50 Tagen @ Skeptiker 1842 Views

John Bolton Said It’s Good To Lie About War
https://caitlinjohnstone.com/2019/05/16/that-time-john-bolton-said-its-good-to-lie-abou...

... duerfte gegen Null gehen, aber heute hat man keine Scham mehr, wenn es in die Agenda passt.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Wie ist die Lage in den USA?

Steppke, Donnerstag, 18.06.2020, 09:07 vor 50 Tagen @ CalBaer 1327 Views

Hallo CalBaer,

wie ist die Lage in den USA aktuell, was Trump anbelangt?

Wenn man deutschen "Medien" folgt, bekommt man den Eindruck, dass er stark geschwächt ist, dann aber kommen Meldungen, dass eine Million Tickets vorbestellt wurden, für irgendwelche Auftritte, die Trump im Lande absolvieren will (habe das nur am Rande mitbekommen).

Was ist da dran und wie siehst Du bei den kommenden Wahlen die Chancen für Trump?

Danke und Gruß
Steppke

Hier ist ein guter Artikel zu den Gefahren bezüglich der Wahl

SevenSamurai @, Donnerstag, 18.06.2020, 13:37 vor 49 Tagen @ Steppke 921 Views

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=532272

Es wird sachlich darleget, dass der Frust wegen fehlender Arbeitslosenunterstützung in einem wichtigen Staat wie Florida, wo Wahlen sehr knapp ausgehen, zum Problem werden könnte.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Charles Gave: Trump ist in schwieriger Lage

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 14:38 vor 49 Tagen @ Steppke 1036 Views

Charles Gave et Hervé Juvin über Trump und den Deep State:

Gave: Die Kloake des militärisch-industriellen Komplexes sei ein gefährliches Gebiet. Je genauer man hinsieht, desto weniger lang lebt man.

Der Deep State kontrolliere sowohl Demokraten wie Republikaner (s. die gewissen Protokolle, T.). Trump fände weder bei Demokraten noch Republikaner noch im Deep State nennenswerte Unterstützung. Seine Lage sei äußerst schwierig.

Die gesamte US-Presse werde von sechs Gruppen gehalten, Disney, Murdoch etc., die den Bürgern durch das systematische Verbreiten falscher Informationen und Vorenthalten der richtigen die Entscheidungsgrundlage entziehen würden.

Gave deutet an, Jeffrey Epstein habe Politiker beim Sex mit Minderjährigen filmen lassen. An einen Selbstmord glaubt er nicht.

Das Gesetz darüber entscheiden zu lassen, was Geschichte ist, ist einen bodenlose Dummheit, man landet wieder in der Sowjetunion, wo Stalin von Photos entfernen ließ, wen er nicht mehr mochte.

Hervé Juvin: Es ist klar, daß (der jüdische, T.) General de Gaulle veurteilt würde, weil er gesagt hat, Frankreich sei weiß und christlich, was 1960 für alle Welt offensichtlich gewesen ist.

Charles Gave: In unserer Welt hätte Antigone unrecht.

Hervé Juvin: Antigone würde verurteilt werden. Antigone hätte die Türen der Pflegeheime eingeschlagen und man hätte sie verurteilt.

Beide Herren konstatieren am Beispiel des Verbots, wegen Corona Pflegeheime und Hospize zu besuchen, einen Verlust an Sensibilität.

Trump fände weder bei Demokraten noch Republikaner noch im Deep State nennenswerte Unterstützung. Seine Lage sei äußerst schwierig.

Meine Rede, seit Trump zum US-Präser gewählt wurde. Selbst wenn er die besten Absichten hätte, was extrem unwahrscheinlich wäre, wird er sie nicht verwirklichen können.

Die Grenzen, innerhalb derer Trump Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, werden von der amerikanischen Staatsraison bestimmt und die verpflichten jeden der regierenden Hanswursten, sich an den Auftrag zu Raub, Krieg, Staatenzerstörung, Kulturvernichtung und Völkermord zu halten.

Beide Herren konstatieren am Beispiel des Verbots, wegen Corona Pflegeheime und Hospize zu besuchen einen Verlust an Sensibilität.

Ich halte das für eine Folge des angloamerikanischen Verblödungs- und Vertierungsprogramms.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Charles-Gave-et-Herve-Juvin-Trump-contre-l-Etat-...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Der Spirit of America wurde gefilmt

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 16:36 vor 49 Tagen @ Tempranillo 823 Views

Am hellichten Tag in Manhattan. Unfassbar: Schwarzer schlägt 92-Jährige zu Boden – grundlos. Das sind die Folgen der „Black Lives Matter“-Hysterie: Weiße werden zum Freiwild. Ob der Täter bereits gefasst wurde, ist uns nicht bekannt. Heute Morgen suchte die Polizei ihn noch.

https://19vierundachtzig.com/2020/06/17/unfassbar-schwarzer-schlaegt-92-jaehrige-zu-bod...

Diese Szene ist so furchtbar viehisch und widerwärtig, daß ich keine Lust habe, von Justice immanente zu reden.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Der Unterschied zwischen Brutalismus und Kraft

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 19:24 vor 49 Tagen @ Tempranillo 667 Views

Am hellichten Tag in Manhattan. Unfassbar: Schwarzer schlägt 92-Jährige zu Boden – grundlos. Das sind die Folgen der „Black Lives Matter“-Hysterie: Weiße werden zum Freiwild. Ob der Täter bereits gefasst wurde, ist uns nicht bekannt. Heute Morgen suchte die Polizei ihn noch.

Angloamerikanisches steht auf allen Ebenen, vom Größten bis ins Kleinste, natürlich für Lüge, aber auch viehischen Brutalismus, den man nicht mit Kraft verwechseln darf.

Unten verlinkt wären drei Videos als Beispiele für die enorme kulturelle Kraft und Potenz Europas.

Zuerst zwei kurze, aber nichtsdestoweniger hervorragende Einführungen:

https://www.youtube.com/watch?v=M3v_1Qk1lKo

https://www.youtube.com/watch?v=UIXWeMN_aA8

Im Zusammenhang:

https://www.youtube.com/watch?v=gQMUTuNfBww&t=356s

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Damit's nicht allzu einseitig wird, ein wenig american Culture

Tempranillo @, Donnerstag, 18.06.2020, 21:17 vor 49 Tagen @ Tempranillo 599 Views

Unten verlinkt wären drei Videos als Beispiele für die enorme kulturelle Kraft und Potenz Europas.

Das kulturelle Potential Angloamerikas (aber auch Oswald Spenglers) sehen wir in diesem Video:

https://twitter.com/i/status/1273251086988705793

Zuerst hat der Kulturbereicherer Geld verlangt. Danach sei er wiedergekommen, habe sich hingesetzt und gezeigt, worin Demokraten und Systemlinge exzellieren.

Black cocks matter!

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Henry Kissinger definiert Demokratie und den Spirit of America wie ich

Tempranillo @, Freitag, 19.06.2020, 20:52 vor 48 Tagen @ Tempranillo 423 Views

Henry Kissinger and the Way of the World

By David Pryce-Jones

In post-1945 Europe, the Communist Parties of Greece and Yugoslavia, France and Italy, were preparing to take power in their respective countries, with violence if necessary. Free elections in 1946 brought the Communist Party to power in Czechoslovakia. If one could fall, it was feared, all would fall, and in any case the Soviet bloc was here to stay. The Cold War was shaped by the sense that the Soviet Union was playing by new rules that the West would have to adopt in order to survive.

“I don’t see why we have to stand by and watch a country go Communist because of the irresponsibility of its own people.”

This quotation from Kissinger in 1970 is the heart of the matter. The underlying assumption is that everyone everywhere values democracy above all other systems and would wish it for their own nation. The paradox arises that democracy may be introduced, sustained, defended, and enlarged by undemocratic means, including coups and invasions. To borrow from a famous phrase, it might inescapably involve going abroad in search of monsters to destroy. “Without a moral component.”

In the case of Chile, Gewen says rather blankly that Kissinger was “pulling the strings” and quotes a remark of his, ambiguous in the context, that “covert operations have their philosophical and practical difficulties and especially for America.”

The Soviets were busy disposing of Western sympathizers anywhere in Europe where they had control, and the United States and Britain were busy disposing of Soviet sympathizers in their sphere. Jacobo Árbenz was removed from office in Guatemala and Mohammed Mossadegh from office in Iran. In the 1973 coup in Chile, Salvador Allende paid with his life for allying with Fidel Castro, who, in spite of various Western moves against him, remained a Soviet apologist in office in Cuba till the end of his life and the Soviet Union was no more.

https://www.nationalreview.com/magazine/2020/07/06/henry-kissinger-and-the-way-of-the-w...

Glaubt es oder glaubt es nicht, aber mit dem Ja zur Democracy habt Ihr Euer Todesurteil unterschrieben.

Den USA, ihrem Imperium und der OMF-BRD wird es eine Lust sein, dieses Urteil mit aller völkermordenden Konsequenz zu vollstrecken.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Danke für die klaren Worte!

Skeptiker @, Donnerstag, 18.06.2020, 19:09 vor 49 Tagen @ Tempranillo 647 Views

Moin Tempranillo,

Meine Rede, seit Trump zum US-Präser gewählt wurde. Selbst wenn er die besten Absichten hätte, was extrem unwahrscheinlich wäre, wird er sie nicht verwirklichen können.

Extrem unwahrscheinlich ist noch viel zu milde ausgedrückt [[zwinker]]

Unter besten Absichten versteht Trump und das war bei keinem US-Präsidenten anders, nur den eigen Vorteil und den seines Clans. Und um das zu erreichen, wird kein Mittel gescheut, sei es noch so widerwärtig.

Alle US-Präsidenten waren und sind Massenmörder, immer aus externen Antrieb, oft aber auch aus eigenem, was aber viele, gerade in Deutschland, nicht davon abhält sie völlig verblödet geradezu anzubeten und ohne mit der Wimper zu zucken, ihnen Milliarden Dollar in den Hals zu werfen, um sich anschließend noch freiwillig Arschfixxen zu lassen.

Ich halte das für eine Folge des angloamerikanischen Verblödungs- und Vertierungsprogramms.

Allerdings und bei den Deutschen scheint das am besten zu funktionieren. Schlafschafe der allerbesten Sorte, total verweichlicht und weibisch in der Masse.

Skeptiker

Bolton ist ein U-Boot des deep state innerhalb der REP Partei, so wie die Bushs, Rumsfeld, Kissinger, etc. owT

BerndBorchert @, Donnerstag, 18.06.2020, 08:27 vor 50 Tagen @ Skeptiker 1088 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Donnerstag, 18.06.2020, 09:23

So wie Ernst Röhm?

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 18.06.2020, 09:53 vor 50 Tagen @ BerndBorchert 1171 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 18.06.2020, 09:57

Hoffentlich weiß das Trumpeltier, wie man mit sowas umzugehen hat.

Gruß Mephistopheles

Dabei dachte ich immer, Kissinger, Bush, Rumsfeld SIND der deep state. - owt.

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ein Angehöriger des deep state, den Trump offenlegen und trockenlegen wollte???

SevenSamurai @, Donnerstag, 18.06.2020, 13:30 vor 49 Tagen @ BerndBorchert 810 Views

"drain the swamp"

Wer zu spät kommt...

--
It's a big club, and you ain't in it.

Lassen wir uns überraschen welche Brutkästen vor der US-Wahl gegen Trump gefunden werden.

bolte @, Donnerstag, 18.06.2020, 08:47 vor 50 Tagen @ Skeptiker 1193 Views

Trump ein Sprössling deutscher Migranten, somit einer mit Nazi - Gen?
Hatte man nicht auch Arnold Schwarzenegger zu Wahlkampfzwecke als nazibefleckt ausgegraben?

Allerdings ob Hitler bei der aktuellen innenpolitischen Lage in den USA, Schwarz gegen Weiß, Hitler als Pech- und Schwefelmedizin hinlangt, ein Hitlerklon nicht vielmehr herbei gewünscht wird, wer kann das wissen?
+++
Im Jahr des Herren 2003
Der Stern vorbestraft:
Nazi-Vorwürfe gegen Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger hat Medienberichte zurückgewiesen, er habe vor 25 Jahren Adolf Hitler bewundert. "Ich verachte alles, was die Nazis oder Hitler repräsentieren."
https://www.stern.de/politik/ausland/kalifornien-nazi-vorwuerfe-gegen-schwarzenegger-35...

Ich bin ein Trump Grupie

Sylvia @, Donnerstag, 18.06.2020, 10:20 vor 50 Tagen @ Skeptiker 1462 Views

Zumindest nach landläufiger, deutscher Gutmenschendefinition.

Denn ich finde es ist nicht alles schlecht was Donald Trump macht; mehr noch, manche seine Pläne sind sogar richtig gut (z.B. jetzt, durch die Corona-Krise, die Abhängigkeit von China, wird klar, dass sein Plan mehr Produktion im eigenen Land zu haben gar nicht mehr so dumm). Auch im direkten Vergleich mit seinem Vorgänger Barack Obama (den ich für einen der überbewertesten Präsidenten der USA halte) schlägt sich Donald Trump ganz gut.

Außerdem: Hätte ich 2016 in den USA wählen dürfen, ich hätte Donald Trump jederzeit Hillary Clinton vorgezogen.

Es ist schon sehr peinlich wie sehr sich unsere linkslastigen Mainstream Medien mit ihrem infantilen Trump Bashing blamieren. Kein Tag vergeht, ohne nicht eine Trump-Peinlichkeit auf den Titelseiten zu haben. Sogar auf der eher konservativen Welt-Online sind an manchen Tagen die ersten 4-5 Artikel Trump-Bashing-Artikel. Alle mehr oder weniger peinlich. Beispiele der letzten paar Tage:
- Trump soll China um Wahlhilfe gebeten haben
- Trump will schlechte Umfragen nicht glauben - und fordert Korrektur
- Joe Biden befürchtet Betrug Donald Trumps bei US-Präsidentschaftswahl
- Wattestäblichen-Produktion muss nach Trump-Besuch vernichtet werden
- ...

Je mehr wir uns dem Wahltermin nähren, um so mehr schmutzige Wäsche wird gewaschen. In deutschen Medien natürlich nur Trump-Wäsche. Beispiel von heute:

[image]

Unterste Schublade finde ich!


Toppen kann das nur der Spiegel mit seinen Trump Coverbildern:

[image]

Gab es im Spiegel je auch nur ansatzweise ein ähnliches Bild mit Obama?


Trump-Bashing ist in der linken Medienblase einfach en vogue. Billiges Virtue Signalling. Immer für ein paar Likes gut. Zufälliges Beispiel, heute gesehen: Eva Diederich, Moderatorin beim (zwangsgebühren-finanzierten) NDR:

[image]

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Das "Trump-Bashing" bedient die "Putzfrauenmentalität" der deutschen "Intellektuellen". Wie sagt man so schön: "Denken lassen und nur Sekundärliteratur lesen".

Olivia @, Donnerstag, 18.06.2020, 15:59 vor 49 Tagen @ Sylvia 801 Views

Ja, ich hätte Trump 100%ig auch 2016 gewählt. Er spricht die zentralen Probleme der derzeitigen westlichen Welt an. Die Auslagerung aller Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und die "Asozialisierung" ganzer Bevölkerungsgruppen.

Wenn man nicht mehr in der Lage ist, die Güter des täglichen Gebrauchs selbst zu produzieren (und stolz darauf zu sein), dann ist der Ofen aus und die Bevölkerung verkommt zu "Asozialen".

Trump ist der Einzige westliche Politiker, der gegen diesen Trend angeht. Er fordert "Selbstverantwortung" und Arbeit für die ins Asoziale abgeglittenen Bevölkerungsteile. Und das hat er auch ..... bis zur "Corona-Attacke" geschafft. Und jetzt kommen die Knallaugen auch noch mit dieser "Pseudo-Rassismus"-Keule und zerschlagen den kleinen Leuten die städtische Infrastruktur.

Heute morgen noch habe ich mit meiner Tochter darüber gewitzelt..... und gesagt: Du könntest doch die Uni "beschuldigen", dass sie dir gegenüber "rassistisch" sei. Und zusätzlich kannst du noch sagen, dass sie dich benachteiligen, weil du eine Frau bist und dann könntest du noch einfordern, dass man auf dich als "Risikogruppe" Rücksicht nimmt.

Aber die ist tüchtig und steht auf eigenen Beinen und versucht nicht, sich mithilfe von "Attributen" zu bereichern. Und die hat wirklich eine schwierige Geschichte hinter sich. Aber sie macht daraus nicht "weinend, klagend und anklagend" eine "klingende Münze", sondern entwickelt daraus Mut, Kraft und Stärke. Das ist für JEDEN auch eine Option! Und die war ein kleines Kind, als ihr das alles passiert ist. Wie ich die ganzen wohlgenährten und "voll" versorgten "Jammerlappen" verachte, das kann ich gar nicht sagen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Manfred Spitzer

SevenSamurai @, Donnerstag, 18.06.2020, 22:25 vor 49 Tagen @ Olivia 598 Views

Ja, ich hätte Trump 100%ig auch 2016 gewählt. Er spricht die zentralen Probleme der derzeitigen westlichen Welt an. Die Auslagerung aller Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und die "Asozialisierung" ganzer Bevölkerungsgruppen.

Wenn man nicht mehr in der Lage ist, die Güter des täglichen Gebrauchs selbst zu produzieren (und stolz darauf zu sein), dann ist der Ofen aus und die Bevölkerung verkommt zu "Asozialen".

Trump ist der Einzige westliche Politiker, der gegen diesen Trend angeht. Er fordert "Selbstverantwortung" und Arbeit für die ins Asoziale abgeglittenen Bevölkerungsteile.

https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Spitzer

Wenn Spitzer diese Probleme in seinen Vorträgen anprangert, dann jubeln die Menschen.

Bei Trump finden sie das doof.

Es zeigt, wie weit viele schon verblödet sind.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Ich bin deutscher Patriot.

Skeptiker @, Donnerstag, 18.06.2020, 18:47 vor 49 Tagen @ Sylvia 1007 Views

Und da verbietet sich diese abscheuliche Lobhudelei gegenüber einem amerikanischen Präsidenten, egal wie der heißt.

Nicht eine kritische Anmerkung zum Agieren von Trump vorbringen, aber den MSM Voreingenommenheit vorwerfen. Brainfuck vom Feinsten.

Und außerdem!

Wer mit der Besatzungsmacht sympathisiert, der sollte wegen den eventuellen persönlichen Folgen mal nach Frankreich, nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, schauen.

Da wusste man, wie man mit solchen Kollaborateuren zu verfahren hat.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/90/Bundesarchiv_Bild_146-1971-04...

Leider ist bei den Schlafschafen in Deutschland nicht mit solchen Aktionen zu rechnen, sondern die halten mit Freude eher noch freiwillig ihre Rosette hin.

Du hast sie wohl nicht mehr alle!

Sylvia @, Donnerstag, 18.06.2020, 21:51 vor 49 Tagen @ Skeptiker 832 Views

Nicht eine kritische Anmerkung zum Agieren von Trump vorbringen, aber den MSM Voreingenommenheit vorwerfen. Brainfuck vom Feinsten.

Du würdest also die Trump-Berichterstattung in den MSM als neutral bezeichnen, ja? [[euklid]]

[image]

Wer mit der Besatzungsmacht sympathisiert, der sollte wegen den eventuellen persönlichen Folgen mal nach Frankreich, nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, schauen.

Da wusste man, wie man mit solchen Kollaborateuren zu verfahren hat.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/90/Bundesarchiv_Bild_146-1971-04...

[image]

Frauen, denen man die Haare abrasiert, und die man durch die Straßen treibt, das gefällt Dir? Nur weil ich nicht deine Meinung teile?

Du hast sie wohl nicht mehr alle!

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Verstehe ich auch nicht.

SevenSamurai @, Donnerstag, 18.06.2020, 22:21 vor 49 Tagen @ Sylvia 620 Views

Frauen, denen man die Haare abrasiert, und die man durch die Straßen treibt, das gefällt Dir? Nur weil ich nicht deine Meinung teile?

Du hast sie wohl nicht mehr alle!

Verstehe ich auch nicht, dass er so ein widerwärtiges Verhalten dieser "Männer" gut findet.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Ich glaube, ich habe noch mehr Latten am Zaun wie du. Jedenfalls weiß ich, auf welcher Seite ich als Deutscher zu stehen habe, wenn es um deutsche Interessen geht

Skeptiker @, Donnerstag, 18.06.2020, 22:36 vor 49 Tagen @ Sylvia 684 Views

Und dieser Ort ist bestimmt nicht dieser dunkle, in den schlauchförmigen Verdauungsorganen eines amerikanischen Präsidenten.

Nicht eine kritische Anmerkung zum Agieren von Trump vorbringen, aber den MSM Voreingenommenheit vorwerfen. Brainfuck vom Feinsten.

Du würdest also die Trump-Berichterstattung in den MSM als neutral bezeichnen, ja? [[euklid]]

[image]

Natürlich nicht. Presse ist nie neutral, das weiß eigentlich jeder?

Aber wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Wer mit der Besatzungsmacht sympathisiert, der sollte wegen den eventuellen persönlichen Folgen mal nach Frankreich, nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, schauen.

Da wusste man, wie man mit solchen Kollaborateuren zu verfahren hat.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/90/Bundesarchiv_Bild_146-1971-04...


[image]

Frauen, denen man die Haare abrasiert, und die man durch die Straßen treibt, das gefällt Dir?

Mit Sicherheit nicht, das geht auch aus meinem Posting nicht hervor, da kannst du noch hundert Fragezeichen dransetzen.

Nur weil ich nicht deine Meinung teile?

Nein, weil das dein Risiko ist, wenn du mit dem Feind kollaborierst und dich der Volkszorn trifft.

Du hast sie wohl nicht mehr alle!

Aha, erst heuchlerisch fragen und gleich anschließend selber beantworten und beschimpfen.

So sieht das aus, was ein Trump-Groupie unter Meinungsfreiheit versteht.

Überaus passend. Du machst deinem Held alle Ehre [[top]]

Hallo Skeptiker, das ist echt toll. Und sooo entlarvend!

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 18.06.2020, 23:25 vor 49 Tagen @ Skeptiker 675 Views

Und dieser Ort ist bestimmt nicht dieser dunkle, in den schlauchförmigen Verdauungsorganen eines amerikanischen Präsidenten.

Nicht eine kritische Anmerkung zum Agieren von Trump vorbringen, aber den MSM Voreingenommenheit vorwerfen. Brainfuck vom Feinsten.

Du würdest also die Trump-Berichterstattung in den MSM als neutral bezeichnen, ja? [[euklid]]

[image]

Wo hast du das her?

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das ist nur zufällig Frankreich

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 19.06.2020, 00:22 vor 49 Tagen @ Sylvia 594 Views

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/90/Bundesarchiv_Bild_146-1971-04...


[image]

Frauen, denen man die Haare abrasiert, und die man durch die Straßen treibt, das gefällt Dir? Nur weil ich nicht deine Meinung teile?

Du hast sie wohl nicht mehr alle!

Es gibt ähnliche Bilder aus China, während der Kulturrevolution. Da gab es damals auch Sympathisanten hierzulande, die dann in späterer Zeit hohe politische Ämter in der BRD innehatten und jetzt einer hohen Pension entgegensehen.

Darüber hat sich aber niemands echauffiert. Sind französische Frauen etwa bessere Menschinnenen als Chinesinnen?

Gruß Mephistopheles

Im Übrigen bin ich der Meinung von Wilhelm Busch: Es gibt nichts Gutes außer man tut es. Darum schweige ich lieber stille, was ich mit einigen gerne anstellen würde. [[zwinker]] Meph

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Pervers.

SevenSamurai @, Donnerstag, 18.06.2020, 22:18 vor 49 Tagen @ Skeptiker 757 Views

Wer mit der Besatzungsmacht sympathisiert, der sollte wegen den eventuellen persönlichen Folgen mal nach Frankreich, nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, schauen.

Da wusste man, wie man mit solchen Kollaborateuren zu verfahren hat.

Dass du das Verhalten dieser französischen SCHWEINE gut findest, lässt ja tief blicken...

Die hätten nicht diese Frauen demütigen sollen, sondern die Generäle, die nicht gekämpft haben. Und die Politiker, die gekuscht haben.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Unterlasse mal diese Unterstellungen, oder führe klare Beweise für deine Behauptung an.

Skeptiker @, Donnerstag, 18.06.2020, 22:41 vor 49 Tagen @ SevenSamurai 708 Views

Man kann tatsächlich auf abscheuliche Handlungen hinweisen, ohne diese gutzuheißen.

Das sollte Allgemeinwissen sein!

Aussagen

SevenSamurai @, Donnerstag, 18.06.2020, 22:54 vor 49 Tagen @ Skeptiker 738 Views

Man kann tatsächlich auf abscheuliche Handlungen hinweisen, ohne diese gutzuheißen.

.

Da wusste man, wie man mit solchen Kollaborateuren zu verfahren hat.

Diese Aussage bedeutet also was genau?

--
It's a big club, and you ain't in it.

Das kann er sich jetzt in aller Ruhe überlegen.

Hausmeister @, Donnerstag, 18.06.2020, 23:25 vor 49 Tagen @ SevenSamurai 821 Views

Du hast absolut Recht, @SevenSamurai!

Falls von @Skeptiker eine nachvollziehbare Bitte um Entschuldigung für seine Wortwahl bzw. Formulierung per PM bei mir eingeht, stelle ich diese hier ein und entsperre ihn wieder.

& Gruß
HM

Einfach nur lesen.

Skeptiker @, Donnerstag, 18.06.2020, 23:26 vor 49 Tagen @ SevenSamurai 775 Views

Man kann tatsächlich auf abscheuliche Handlungen hinweisen, ohne diese gutzuheißen.


.

Da wusste man, wie man mit solchen Kollaborateuren zu verfahren hat.


Diese Aussage bedeutet also was genau?

Was ist denn an der Aussage nicht zu verstehen?

Aber wo ist denn nun der Beweis, dass ich dieses Verhalten gut finde, wie du unmissverständlich behauptet hast?

Dein Zitat:

"Verstehe ich auch nicht, dass er so ein widerwärtiges Verhalten dieser "Männer" gut findet."

Ach so, auch da nicht verstanden, dann ist sowieso nicht viel zu machen, außer eventuell nachfragen.

Wer semantisch dermaßen unbewandert ist

Hausmeister @, Donnerstag, 18.06.2020, 23:32 vor 49 Tagen @ Skeptiker 779 Views

und unbelehrbar dazu, auf dessen Äußerungen ist dieses Forum nicht angewiesen.

HM

Das ganze Theater bestätigt doch nur die Führungsstärke und Menschenkenntnis von Trump...

Revoluzzer @, Donnerstag, 18.06.2020, 11:05 vor 50 Tagen @ Skeptiker 1461 Views

... schießlich hat er ihn gefeuert.

... dann besteht er zurecht darauf, dass man als Präsident sowohl ein gewisses Maß an Vertraulichkeit als auch an Anstand von seinen (ex-)Mitarbeitern erwarten darf.

Bei der stillen Mehrheit wird das Alles gut ankommen. Kein Volk mag Verräter.

Das Einzige, das einen Wahlsieg Trumps stoppen kann, ist eine echte, "zweite Welle" mit einem neuen, tödlicheren Virus. Das ist, worum wir uns Sorgen machen müssen - nicht um diese ganzen Boulevard-Schreiberlinge. Das sind nur irrelevante Scharmützel.

Revo.

Menschenkenntnis ist quasi der zweite Vorname von Trump ;-)

Skeptiker @, Donnerstag, 18.06.2020, 17:54 vor 49 Tagen @ Revoluzzer 830 Views

Moin Revoluzzer,

... schießlich hat er ihn gefeuert.

[[euklid]]

Nachdem er ihn eingestellt hat. [[hae]]

Hinterher ist man ja immer schlauer <img src=" />

Skeptiker

Trumps Überlegung

mabraton @, Donnerstag, 18.06.2020, 20:30 vor 49 Tagen @ Skeptiker 737 Views

Hallo Skeptiker,

Trumps Strategie war, dass er Falken, zu denen Bolton gehört, mit ins Boot holt um sie unter Kontrolle zu haben. Bolton war einer der Kriegstreiber gegen den Iran konnte sich aber mit seiner Position nicht durchsetzen. So viel zum Thema Schach. <img src=" />

Der Focus-Artikel in Deinem Eingangs-Beitrag entspricht übrigens zu 2/3 dem Klappentext von Boltons Buch. Wenn sich Bolton sicher ist, dass Trump Amtsmissbrauch betrieben, warum hat er sich dann nicht für eine Amtsenthebung ins Zeug gelegt. Als das Verfahren lief war der beste Zeitpunkt dafür. Anstatt dessen kommt er jetzt mit so einem lahmen Enthüllungsbuch ums Eck.
Aus meiner Sicht ist das die nächste Sau die durch Trump aus dem Weißen Haus treiben soll.

Beste Grüße
mabraton

Was ich von Bolton halte, sagte ich bereits

Skeptiker @, Donnerstag, 18.06.2020, 21:13 vor 49 Tagen @ mabraton 626 Views

Moin mabraton,

wenn sich bei der Besatzungsmacht zwei Arschlöcher gegenseitig beharken, dann ist das für mich, als von den Auswirkungen dieser Macht tagtäglich Betroffener, jedenfalls kein Anlass zur Trauer, sondern ein willkommener Anlass, zu zeigen, wie verkommen dieses amerikanische System ist. Von Beginn an, übrigens.

An einer Diskussion in der Sache, was die Anschuldigungen von Bolten angeht, ist hier aber leider offensichtlich fast niemand interessiert.

Stattdessen wird lieber, völlig verblödet, auf die Medien gezeigt, die natürlich diesen Vorgang genüsslich aufnehmen. Allerdings haben nicht die Medien ein Buch geschrieben, sondern Bolten, worüber die Medien nur berichten.

Zugegeben, ein nicht ganz leicht nachzuvollziehender Ablauf, jedenfalls für die, die Opfer des deutschen Bildungssystems gewesen sind, womit ausdrücklich nicht du gemeint bist. [[zwinker]]

Skeptiker

PS: Dass Bolton seinerzeit die Aussage vom Weißen Haus untersagt wurde, sollte dann aber doch noch erwähnt werden [[zwinker]]

Arbeitslosigkeit: Trumps echtes Problem - auch wenn er es nicht selbst verschuldet hat.

SevenSamurai @, Donnerstag, 18.06.2020, 17:44 vor 49 Tagen @ Skeptiker 813 Views

Almost 46 Million Americans Have Now Filed For Unemployment Claims Since Lockdowns Began

https://www.zerohedge.com/personal-finance/almost-46-million-americans-have-now-filed-u...

Daran wird ihn die Bevölkerung messen. Unabhängig von seiner "Schuld" daran.

Er hat Hilfen, auch für die kleinen Leute, versprochen. Man hat den Eindruck, dass die Gouverneure der Staaten seine Hilfen blockieren. Über die Gründe kann man spekulieren.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Falken und Demokraten in einem Boot................... (oT)

Rotti @, Pampa, Donnerstag, 18.06.2020, 19:55 vor 49 Tagen @ Skeptiker 536 Views

.

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.