Der Sturm wird angekündigt!

nereus @, Dienstag, 31.03.2020, 16:20 vor 105 Tagen 5619 Views

Ich weiß, daß ich bei manchen gelben Lesern mit diesem Thema nicht auf Gegenliebe stoße, aber das ist mir jetzt piep-egal.

Auch die, die mit VT-Geschichten nichts anfangen können, sollten langsam mitbekommen haben, daß etwas Großes im Gange ist.
Kurzum, der Autor des sehr erhellenden Freimaurer-Werks, Gioele Magaldi - ich hatte mehrfach über ihn und sein Buch berichtet - macht jetzt sehr klare Ansagen.

Über die Details kann man sicher streiten und das ein Typ wie Draghi auf einmal Kreide gefressen haben soll, stelle ich ernsthaft in Frage.
Sei es drum.
Die ganze Übersetzung wie immer über deepl.com. mit nur wenigen Korrekturen aus Zeitgründen.

Magaldi warnt Conte: Helfen Sie Italien oder lassen Sie uns auf den Platz gehen.

Quelle: https://www.libreidee.org/2020/03/magaldi-avverte-conte-aiuta-litalia-o-scendiamo-in-pi...

"Die Regierung muss sich beeilen, um sofortige und konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der in ihren Häusern eingesperrten Italiener zu ergreifen, oder wir werden bald auf die Straße gehen". Die lautstarke Ankündigung kommt von Gioele Magaldi, dem Präsidenten der Rooseveltbewegung. Magaldi, Autor des Bestsellers "Freimaurer", der 2014 bei Chiarelettere erschienen ist, und "Großmeister" des Großen Demokratischen Ostens, ist der italienische Frontmann des supranationalen progressiven Freimaurerzirkels, der sich gegen die neoliberale Strenge wendet.

Er war der erste, der vor sechs Monaten die historische Wende von Mario Draghi sehr früh ankündigte: "Der ehemalige EZB-Präsident ist bereit, das Rigorositäts-Theorem zu widerlegen und zu einem keynesianischen Ansatz für die Wirtschaft zurückzukehren, d.h. zur theoretisch unbegrenzten Geldschöpfung, falls nötig". Die Bestätigung kam von Draghi selbst, der - mit seiner verstörenden Rede in der "Financial Times" - nun für die Notwendigkeit plädiert, die finanziellen Zwänge der Eurozone auf Null zu setzen.

Von dem großen Zentralbanker, eine völlige Umkehrung des Kurses: Es ist dringend notwendig, zu unbegrenzten öffentlichen Ausgaben zu greifen, "wie im Krieg", um aus der gesundheitlichen Notlage und ihren schrecklichen wirtschaftlichen Folgen, die für Italien verheerend sein dürften, herauszukommen.
"Seien Sie vorsichtig: Draghi ist nicht allein", erklärt Magaldi: "In diesen Stunden gibt es viele Menschen auf unserer Seite in den Reihen der Mächtigen, die bis gestern das Sparparadigma unterstützt haben.

Es steht viel auf dem Spiel, sagt der Präsident der Rooseveltbewegung: "Hinter dem gesundheitlichen Notstand des Coronavirus und seinem Management chinesischen Typs verbirgt sich ein präziser, zynischer und rücksichtsloser Plan, der von oligarchischen Ketten orchestriert wird: Die neuen "Coupisten" träumen von einer Welt, die von verängstigten Bürgern bewohnt wird, die in Quarantäne gehalten und ihrer Rechte, Freiheit und Demokratie beraubt werden - heute wegen Covid-19 und morgen wegen des nächsten Virus.

Magaldi prangert die Existenz eines präzisen internationalen Plans an, der das chinesische System als autoritäres Modell benutzt, in der Hoffnung, es auch auf den Westen auszudehnen: wirtschaftliche Effizienz, aber ohne demokratische Freiheiten. Gegen diesen möglichen Welt-"Coup", der der neuen "Gesundheitspolizei" anvertraut wurde - warnt der "Rooseveltian"-Führer - ist eine mächtige Gegenoffensive im Gange, auf allen Ebenen: Das Back-Office der maximalen Macht ist in Aufruhr. Es würde "Revolutionen von epochalen Ausmaßen" geben, die dazu bestimmt sind, die Herrschaft über den Planeten zu verändern.

Ein Beweis dafür ist die spektakuläre Reaktion von Donald Trump: 2 Billionen Dollar in bar, die den Amerikanern zur Verfügung stehen. "Das Gegenteil von dem, was in Italien geschieht: Viele Familien sind erschöpft, ohne Geld für ihre Einkäufe. Und viele Italiener - die noch keinen Euro von der Regierung gesehen haben - wissen nicht einmal, ob sie ihr Geschäft wieder eröffnen können". Magaldi ist nach wie vor gegen das Wuhan-Modell der Quarantäne, die jedem auferlegt wird, aber er präzisiert: "Eine echte Quarantäne, sehr streng und rechtzeitig, könnte immer noch umgesetzt werden.

Gleichzeitig wird sichergestellt, dass kein Italiener zu Schaden kommt. Und stattdessen", fügt er hinzu, "ließ diese Regierung unfähiger Schurken die Ochsen entkommen, bevor sie den Stall schloss, wodurch die Ausbreitung der Seuche gefördert wurde, und verriegelte dann Italien, ohne eine wirkliche wirtschaftliche Garantie zu bieten.

Daher die Ankündigung: "Bald wird die Rooseveltbewegung der Regierung eine Art Ultimatum stellen, friedlich und demokratisch, und sofortige Maßnahmen zur Rettung der Wirtschaft des Landes fordern. In Ermangelung von Antworten - so Magaldi abschließend - werden wir offen protestieren und auf den Plätzen demonstrieren".

Ein ausgesprochen unerhörter Ausdruck, in diesem Italien benommen durch die von Conte (verspätet) verhängte Ausgangssperre. Magaldi nahm es am 30. März in einem Video-Chat auf YouTube mit Fabio Frabetti von "Border Nights" vorweg, einem Web-Streaming-Forum, aus dem bereits in den letzten Tagen sehr klare Botschaften hervorgegangen waren: "Kommt es niemandem in den Sinn, da es anscheinend gelüftet wurde, dem Militär zu befehlen, in die Häuser der Italiener einzubrechen? ".

Das Gefühl, so Magaldi, ist das einer Regierung, die in Unordnung ist: unfähig, die Ansteckung einzudämmen, machtlos angesichts des Zusammenbruchs der Krankenhäuser in der Lombardei und sogar lächerlich, wirtschaftlich gesehen, da sie nicht weiß, wie sie die Familien, die sie gezwungen hat, zu Hause eingesperrt zu bleiben, materiell beruhigen kann. "Und haben sie auch den Mut, auf die italienische Katastrophe als Modell für Europa hinzuweisen?".

Vorsicht, die Geduld hat eine Grenze: "Die dressierten Affen haben bereits aufgehört, die Angst von den Balkonen zu vertreiben und Lieder zu singen: was übrigens geschmacklos ist, da wir uns inmitten von Tod und Schmerz befinden. Wenn die Chöre vorbei sind, entstehen nun Spannungen".
Tiefe Schwärze, inzwischen aus der italienischen Politik: Wenn Conte "weitschweifende Dekrete ausgibt, die von Idioten geschrieben zu sein scheinen", ist es die Opposition nicht weniger. Lega, Fratelli d'Italia und Forza Italia sind auf die Wuhan-Philosophie ausgerichtet, die im Amatriciana-Stil gekocht wird.

Und was ist mit Renzi, der versucht, sich durch sein Geschwätz über die Wiedereröffnung der Schulen hervorzuheben? "Verzweifelte Schritte, ihre eigenen, diktiert von der Angst vor dem Zusammenbruch des Konsenses, dem sie dient. Nicht einmal er - so Magaldi - erwähnt das eigentliche Problem: den Plan der dauerhaften Einziehung unserer Freiheit". Zigeuner? "Bis vor kurzem hat er auf den Navigli mit Sala im Zeichen des "Milano da bere" eine Minute vor dem Einbruch der Situation auf der Navigli angestoßen".

Was die Gouverneure des Nordens betrifft, so stellen sie nur Uneinigkeit fest: "Gestern vernachlässigten sie das Gesundheitswesen, das in der Lombardei massiv privatisiert wurde. Und heute wachen sie auf und bitten die Regierung von Rom um noch mehr Einschränkungen, da sie nicht wissen, wie sie die Tragödie in ihren Krankenhäusern rechtfertigen sollen". In welchen Händen sind wir?

Hier ist der Punkt, wiederholt Magaldi: Niemand versteht oder will zugeben, dass das verdammte Coronavirus einen Punkt ohne Wiederkehr markiert. Mit anderen Worten: Nichts wird mehr so sein wie vorher, in Italien und in der übrigen Welt. Wir stehen an einem dramatischen Scheideweg: das Ende der Freiheit, die durch das Gesundheitswesen erzwungen wurde, oder - im Gegenteil - die (historische) Demontage des neoliberalen Regimes, das auf Finanzlügen basiert und die europäischen Volkswirtschaften und Gesellschaften durch künstliche, blutige und kriminelle Sparmaßnahmen ausgeweidet hat.

Es stellt wirklich alles auf den Kopf, wenn selbst einer der obersten "Henker" von gestern, der unnachgiebige Mario Draghi - taub für den Schmerzensschrei Griechenlands, dann bewegungslos vor dem von der Ausbreitung überwältigten Italien - heute das Feld auf der rechten Seite, das des Volkes, einnimmt und seine eigene Geschichte als neoliberaler Super-Privatist verleugnet. "Nehmen Sie zur Kenntnis", so Magaldi: "Draghi entdeckt seine keynesianische Herkunft wieder und erwähnt ausdrücklich Roosevelts New Deal: massive öffentliche Intervention in die Wirtschaft, Sicherung von Demokratie und Freiheit".

Hat der Countdown begonnen, gegen Ende der von Deutschland angetriebenen Europäischen Union? Ruhig, empfiehlt Magaldi: "Es gibt immer noch Leute wie Ferruccio De Bortoli, den bereits schlechten Redakteur des "Corriere della Sera", der immer noch behauptet, dass der Staat nicht jedem helfen kann. Das neoliberale "Monster" lebt noch immer, auch wenn es wertvolle Stücke verliert.

Magaldi macht keinen Hehl daraus, dass er als italienischer Exponent des progressiven super-freimauerischen Netzwerks in diesem Kampf an vorderster Front steht. In sistesi: Ein spektakulärer Gegenangriff ist im Gange, vor der "Viruspartei", die unter dem Vorwand von Covid Italien auf Null stellen und den Westen auf die Provinz Wuhan reduzieren möchte, ewig, von Notstand zu Notstand.

Die Großmacht ist zerschlagen: und wenn Trump die Bazooka des Hubschraubergeldes einsetzt, schickt Putin mächtige Hilfe nach Italien (was die USA schlecht aussehen lässt). Wer mit dem Coronavirus "würfeln" wollte, hat sich verrechnet:
Die demokratische Front wird jeden Tag stärker, warnt Magaldi.
In der Zwischenzeit kommuniziert er mit Conte: "Beeilen Sie sich und lösen Sie endlich die Probleme der Italiener, die Sie abgesondert haben, oder wir werden bald wirklich auf die Straße gehen.

Den „Anons“ und „Patrioten“ werden manche Dinge sehr bekannt vorkommen.
Vor allem die handelnden Personen.

Man beachte auch die "entkommenen Ochsen", VOR der Schließung des "Stalls".
Parallelen zu einem nördlich gelegenen Land dürften nicht zufällig sein.
Ist schon jemandem aufgefallen, daß von unserem Innenminister weit und breit kaum etwas zu sehen ist, dafür aber fast täglich ein agierender Herr Söder gehypt wird?

Etwas überrascht bin ich zu seiner Aussage über die Lega, denn er gehörte bislang zu den Unterstützern von Salvini.
Egal, da braut und staut sich etwas zusammen, was sich vermutlich auch in Unruhen und Aufständen entladen könnte.
Bei Global Change hatte man vor Tagen von einer vorzeitigen Beendigung des Blutvergießens um Ostern herum berichtet.
D.h. Quarantäne könnte manchmal auch seine Vorteile haben. [[hae]]

Eine Gewähr für diese Ansagen kann ich natürlich nicht geben.
Ich bin nur der Überbringer dieser seltsamen Botschaften in einer noch verrückteren Welt.

mfG
nereus

Der Sturm

aprilzi @, tiefster Balkan, Dienstag, 31.03.2020, 16:35 vor 105 Tagen @ nereus 3411 Views

Hi,

das Virus mag Städte nicht und auch Menschenansammlungen. Auch Handel und Armeen sind ihm zuwider. Wenn man sich nun an den Eigenschaften des Viruses anpassen muss, dann ist das Spiel aus.

Das Virus ist Anti-Zivilisation, es ist Anti-Geld. Es kennt keine Schulden, es kennt nur die Verbreitung und den Tod.

Die mega-investierten mögen es nicht, wenn ihre Investitionen den Bach runter laufen. Die Reichen hassen das Virus, denn ihre Sklaven verrecken oder hauen ab.

Also das Virus wird Kriege beenden. Das Virus wird in den Städten zu Massenrevolten führen. Das Virus ist mega-geil.

Gruß

mega-geil oder mega-krank?

Cascabel @, Dienstag, 31.03.2020, 16:56 vor 105 Tagen @ aprilzi 2491 Views

Das Virus ist mega-geil.

Wer so etwas sagt, muss maga-krank sein. Auch wenn das, was wir als Menschheit soweit auf diesem Planeten getan haben, alles andere als optimal ist, so wird es durch ein harmloses Virus nicht besser. Schade, dass wir zu dem Zeitpunkt, wenn dich der Hunger plagt, nicht mehr über dieses Medium kommunizieren können. Ob Du dann noch von mega-geil reden würdest?

Es geht um die Vorherrschaft der Hochfinanz

Linder, Dienstag, 31.03.2020, 17:24 vor 105 Tagen @ Brendan 2171 Views

Politiker und Zentralbanker mit ihrer Geldruckerei sind die schuldigen Helfershelfer, die Erschaffer dieser Klientel und Banken die Verursacher.

Nennt das Kind verdammt nochmal beim Namen und redet nicht um den heißen Brei herum!

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!

Genau, so einfach ist das.

Skeptiker @, Dienstag, 31.03.2020, 19:07 vor 104 Tagen @ Linder 1274 Views

Moin,

Politiker und Zentralbanker mit ihrer Geldruckerei sind die schuldigen Helfershelfer, die Erschaffer dieser Klientel und Banken die Verursacher.

Interessant in dem Zusammenhang:

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ranking-2019-die-zehn-groessten-untern...

Alle Banken der chinesischen "Big Four" haben es in die Top Ten geschafft.

Nennt das Kind verdammt nochmal beim Namen und redet nicht um den heißen Brei herum!

Das ist die Klaviatur, auf der die in dem Link aufgezählten, hervorragend spielen. In den letzten Jahrhunderten wechselten diese Spieler aber die Strategie ist immer die Gleiche.

Der Kampf Reich gegen Arm und die Hauptakteure nicht erkennbar werden lassen, somit auch nicht genannt werden <img src=" />

Spätestens seit 1795 ist es Reich gelungen, Arm die Illusion zu geben, sie würden eine Chance haben, diesen Kampf zu gewinnen. Sie müssten nur Geduld haben und Ruhe bewahren.

Als Reich merkte, dass sie die Ausbeutung nicht mehr gegen den Willen der massenhaft Armen durchsetzen konnte, ließ man es zur Französischen Revolution kommen und infolgedessen zu Regierungsformen, die die Demokratie nur vorgaukeln, aber so geschickt, dass die Masse mit Zähnen und Klauen diese verteidigen und damit die eigene Ausbeutung weiter verfestigen.

Ab und zu werden dann ein paar Leckerlis reingeworfen, wie z. B. Diskussionen darüber, ob man Plebiszits einführen könnte, oder der Bundespräsident vielleicht vom Volk gewählt werden darf.

Ein großes Leckerli in dem Sinne ist übrigens Trump, eine Nebelkerze von allerhöchster Qualität. Aber wie diese Marionette heißt, ist unerheblich. Sie hat nur eine Aufgabe, große Teile der Bevölkerung in dem Glauben zu betätigen, dass sich etwas für sie zum Guten wenden wird, aber hinterrücks die Umverteilung von Arm zu Reich noch schneller und größer als jemals zuvor voranzutreiben.

Genau das passiert gerade jetzt mit dem Deckmäntelchen CORONA-VIRUS

Die Immobilienkrise ist die Blaupause. Die Verluste trägt die Allgemeinheit und die Gewinne streichen sich die Wenigen ein, die das Sagen haben.

Und die das Sagen haben, sind sicherlich nicht die Politiker auch nicht Trump, ein kleines Würstchen in deren Augen, der wahrscheinlich sowieso schon lange bankrott ist und fallengelassen wird wie eine heiße Kartoffel, wenn die Zeit dafür reif ist.

LG

siggi

Wenn es so einfach ist, dann lass das Stöckchen doch einfach liegen.

trosinette @, Mittwoch, 01.04.2020, 07:16 vor 104 Tagen @ Skeptiker 358 Views

Guten Tag,

Politiker und Zentralbanker mit ihrer Geldruckerei sind die schuldigen

Genau, so einfach ist das.

Wir ließen uns mit Mann und Maus, wie Hunde, restlos auf’s Stöckchen hohlen dressieren und blöken jetzt rum, wenn die Wege beim Stöckchen hohlen immer länger und mühseliger werden. Wenn es so einfach wäre, dann lass das Stöckchen doch einfach liegen. Aber nein, wir wollen partout Stöckchen hohlen. Das Stöckchen soll nur bitte von einem anderen Herrchen geworfen werden - vom lieben netten selbstlosen Onkel von neben an.

An Katzen würden sich Politiker und Zentralbanker die Zähne ausbeißen, die hohlen keine Stöckchen.

Immer wieder das alte Lied. 100% seiner Energie verschwendet man damit, die Umstände zu beklagen und der klägliche Rest wird dafür aufgewendet, für sich das Beste daraus zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Komisch, dass man der Welt jetzt wieder den bösen DEUTSCHEN präsentiert. (mit Link)

SevenSamurai @, Dienstag, 31.03.2020, 18:11 vor 104 Tagen @ Brendan 1748 Views

http://thesaker.is/if-germany-rejects-corona-bonds-they-must-quit-the-eurozone/

The Saker hat einen ziemlich heftigen Artikel veröffentlicht.

On a pan-European level ever since 2008, and even in the heat of the 2012 European Sovereign Debt Crisis, we have Germany’s constant refusal for “more Europe”, which is the only possible way to save this (atrocious, anti-democratic, unaccountable, corrupt, American-penned, socialism-detesting) version of the pan-European project. Germany refuses to collateralise Eurozone debt, even though it is Germany who would collect as they are the debtors, because Germany doesn’t want mere dead gold but living debt slaves.

Ramin, you seem rather anti-German. Are you a tribalist-racist?

No. What I am is a daily hard news journalist in the heart of Europe and I am fed up with reading lecture after lecture from Germany; hypocrisy after hypocrisy; duplicity upon duplicity.

Ein Artikel, bei dem HASS aus jeder Zeile trieft.

Die Deutschen wollten den DRECKS-EURO nicht. Er wurde uns von den Siegern aufgedrückt.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Schau'n mer mal

Tempranillo @, Dienstag, 31.03.2020, 18:26 vor 104 Tagen @ SevenSamurai 1562 Views

Ein Artikel, bei dem HASS aus jeder Zeile trieft.

Das ist der uralte angloamerikanische Ausrottungshaß auf alles Deutsche, am meisten seine nationale Einheit, Souveränität und Wohlfahrt.

Die Deutschen wollten den DRECKS-EURO nicht. Er wurde uns von den Siegern aufgedrückt.

Who cares? Hat man in Auschwitz die Häftlinge gefragt, ob ihnen das Essen schmeckt?

François Asselineau, ehemaliger interministerieller Generalinspekteur für Steuern: *Es wird keine gesamteuropäischen Coronabonds geben. Die EU kollabiert.* Man werde feststellen, daß die europäistische Ideologie mit des von keinen Grenzen behinderten freien Verkehrs der Menschen auch die freie Zirkulation des Coronavirus erlaube, weshalb die Europäisten in der Klemme wären. Was Eurobonds, die Vergemeinschaftung der Schulden betrifft, fürchte ich, Asselineau ist zu optimistisch. Ich nehme an, das werden sie, auf Druck USraels durchsetzen, aber damit das Ende der EU nicht verhindern.

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=518726

Schau'n mer mal, ob ich es nicht wieder geahnt habe? Sollte sich Merkel wider Erwarten spröde zeigen, reichen ein paar Anrufe aus der englischen, israelischen und amerikanischen Botschaft, um die Coronabonds durchzudrücken.

Recht, Gesetz und Völkerrechtsverträge verpflichten in unseren anglodemokratischen Zeiten nur Schwächere, Kriegsverlierer und Besetzte.

*Verträge gelten immer nur gegen, nie für uns*, Bismarck über den Wiener Kongreß von 1815.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Traurig nur, dass The Saker so einen Mist veröffentlicht. (oT)

SevenSamurai @, Dienstag, 31.03.2020, 19:10 vor 104 Tagen @ Tempranillo 938 Views

nix

--
It's a big club, and you ain't in it.

Wieso traurig?

Tempranillo @, Dienstag, 31.03.2020, 19:20 vor 104 Tagen @ SevenSamurai 1085 Views

Sei doch froh, daß der Saker das veröffentlicht und uns zeigt, wie in England und Amerika gedacht wird.

Dir wird damit etwas höchst Seltenes und Schätzenswertes zuteil: Du darfst die Denkweise des liberalkapitalistischen Systems erkennen. Prophet leistet das auch, so fürchterlich seine Ansichten auch sein mögen. Aber das schaffen wir nicht damit aus der Welt, indem wir zu Zensurmaßnahmen greifen.

Viel besser wäre, diese Dinge sehr aufmerksam zu verfolgen, in sich aufzunehmen und anschließend mit aller logischen Härte die gedanklichen Konsequenzen zu ziehen, an deren Ende nichts anderes stehen kann, als das eiserne Bekenntnis zum *ceterum censeo*.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Na, na, na, mal keine Märchen erzählen

Linder, Dienstag, 31.03.2020, 19:04 vor 104 Tagen @ SevenSamurai 1149 Views

Ja, zum Einkaufen braucht man ihn und Löhne werden auch in dem gesetzlichen Zahlungsmittel verrechnet.
Toll fanden die Deutschen ihn auch so, sei es im Auslandsurlaub, beim Abschluss der LV, usw.
Man lässt sogar Sparguthaben und Tagesgelder in Billionenhöhe auf Konten liegen, die in € normiert sind.
Also bitte nicht aus der Verantwortung stehlen, die Michels wären nicht geil auf den €, denn das wird der Sache nicht gerecht.

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!

Ich habe schon vor längerer Zeit auf die "Liebesgrüße aus W...an" hingewiesen, die 5 Mio, die in die Flugzeuge stiegen....

Olivia @, Dienstag, 31.03.2020, 17:12 vor 105 Tagen @ nereus 2485 Views

Das Virus war bekannt!

Und dann flogen 5 Mio Menschen aus Wuhan in die gesamte Welt! Man sagt, dass China genauso "gespalten" sei wie der Rest der Welt. Auch dort sollen unterschiedliche Kräfte (einem Vektor gleich) versuchen in entgegengesetzte Richtungen zu ziehen.

Wir wissen leider wenig darüber, was sich wirklich in diesem Lande tut. Und China achtet sorgfältig darauf, dass das auch so bleibt.

Verschiedentlich habe ich bereits darauf aufmerksam gemacht, dass wir vmtl. den "Krieg gegen Russland" (wenn Clinton gewonnen hätte) nun gegen Corona "eingetauscht" haben. Wobei das Erstere vermutlich erheblich schlimmere Consequenzen gehabt hätte.

WER ist verantwortlich dafür, dass EUROPA keine Schutzmittel (Masken etc.) hat? Eine rechtzeitige Maskenpflicht hätte diese fürchterlichen Zustände vermeiden können.

In Süditalien ist bereits das Militär eingesetzt, um Plünderungen von Geschäften zu verhindern. Die US-Amerikaner kennen sich aufgrund ihrer vielen Wetterkatastophen aus mit "Plünderungen", wenn überall Unruhe ist. Deshalb gibt es dort wohl lange Schlangen vor den Geschäften, die diese "bösen" Dinger verkaufen.

Das Virus kann meiner Überzeugung nach nur einem Labor "entsprungen" sein. Seine Eigenschaften entsprechen genau dem, was man für Kriege benötigt. Eine lange Inkubationszeit, sodass es sich gut verbreiten kann ohne dass die Träger des Virus es merken. Anschließend geht es an das Immunsystem. Und niemand weiß, WER das Virus hat und wer nicht.

Die einzige Chance ist, Masken zu tragen, damit das Zeugs nicht weiter verbreitet wird. Und genau DAS muss auch unseren Politikern bekannt gewesen sein! Warum haben sie nichts getan?

Wenn sie schon China nicht vertrauen, dann hätten sie Japan vertrauen können oder Korea. Die haben immerhin Erfahrung mit solchen Seuchen gehabt.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Warum haben die Politiker nichts getan?

Linder, Dienstag, 31.03.2020, 17:34 vor 105 Tagen @ Olivia 1843 Views

Deutschland verrecke!
Schon vergessen wer hinter dem Transparent stand?
Unsere Politiker sind nahezu allesamt Völkermörder.
Hast du das immer noch nicht begriffen?
Ich denke doch ja, also was fragst du dann noch?
Merkel, Gabriel, Fischer, usw. haben uns doch gesagt bzw. gezeigt was sie von uns halten.
Warum ignoriert man das ständig?

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!

Dank der Reg. Obama haben die USA auch kaum noch Masken ...

Lenz-Hannover @, Dienstag, 31.03.2020, 20:26 vor 104 Tagen @ Olivia 813 Views

In den USA wurden unter Obama nach der Schweinegrippe die verbrauchten Schutzmasken nicht wieder nachgekauft - was ist mit Deutschland?

http://mannikosblog.blogspot.com/2020/03/in-den-usa-wurden-unter-obama-nach-der.html

Italien: Es wird sicher genug Menschen geben, die die Gelegenheit zu einem Exit aus dem Euro nutzen möchten und alles entsprechende in die passende Richtung puschen.
"Der Euro ist schuld an den toten ital. Senioren" wäre mein Slogan.

Nicht vergessen: Statt dessen soll Obama 1 Mio Leichensäcke gekauft haben und "Lager" über das ganze Land verteilt erstellt haben. Wofür?

Olivia @, Mittwoch, 01.04.2020, 09:05 vor 104 Tagen @ Lenz-Hannover 297 Views

Soweit die "Internet-News" seit langem vermeldeten, soll es in China ebenfalls zwei Lager geben. Das eine soll das "Demokraten"-Lager sein, das andere das "Trump-Lager". Das Demokraten-Lager soll dafür gesorgt haben, dass große Teile der USA "aufgekauft" wurden. Natürlich wurden dazu zunächst die dazu erforderlichen Politiker gekauft. Biden soll mithilfe seines Sohnes ja nicht nur in der Ukraine abkassiert haben, sondern vor allen Dingen auch in China. Und Senatorin Feinstein soll 20 Jahre lang einen "chinesischen Spion" in ihrer unmittelbaren Nähe gehabt haben. Der Gatte der Dame soll ebenfalls erheblich vom "Chinageschäft" profitiert haben. Ein Rücktritt der Dame war natürlich nicht erforderlich. Statt dessen beschäftigte man sich mit dem "Impeachment" des "bösen" Trump.

Welche "Verbindungen" gibt es also hier? Und was hat es mit den US-Wissenschaftlern auf sich, die in WUHAN zusammen mit den Chinesen "geforscht" haben sollen?

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Es wird fast unmöglich sein....

sensortimecom @, Dienstag, 31.03.2020, 17:17 vor 105 Tagen @ nereus 2552 Views

bearbeitet von sensortimecom, Dienstag, 31.03.2020, 17:46

...die EU "nach" dem Corona-Desaster mit Billionen-Injektionen noch mal zusammen zu flicken, falls es nicht binnen weniger Monate zu einem Impfstoff oder einem Medikament kommt. (Ganz abgesehen davon, dass sich einige Staaten gegen die EU-Hilfen sträuben werden).

Die negativen Auswirkungen auf die Wirtschaft bleiben nämlich insbes. in IT und SP einfach zu gross. Es wird kaum möglich sein, dass in Gesellschaften, die auf enges soziales und familiäres Zusammenleben setzen (wie eben in den südlichen Ländern), ohne Impfstoff und Medikament wieder "Normalität" einkehrt. Die Angst vor Ansteckung bleibt bestehen, selbst wenn dann von der WHO ein "Ende der Covid19-Epidemie" verkündet würde.

Auch mit dem vollständigen Durchtesten der Bevölkerung (auf SARS-Cov-2, oder auf Antikörper) ist das so eine Sache. Es werden immer einige sein, die positiv sind, weil man das Virus selbst höchstwahrscheinlich nicht zum kompletten Verschwinden bringt. Und diese Leutchen bleiben STIGMATISIERT, bis sie x-mal den Negativ-Nachweis erbracht haben. Persönliche Dramen sind vorprogrammiert.

Die Neoliberalen werden SIEGEN.

SevenSamurai @, Dienstag, 31.03.2020, 18:05 vor 104 Tagen @ nereus 1959 Views

Schau in die Geschichte, lies Naomi Kleins Buch.

Der Sieger steht bereits fest.

Alte Leute machen keine Revolution, junge Leute schauen lieber Netflix und chatten per Smartphone.

Und was nützt uns Helikoptergeld, wenn wir nichts einkaufen können? Wenn nichts produziert wird?

--
It's a big club, and you ain't in it.

Der Sturm: Ich glaube nicht, dass die italienische Armee und die italienische Polizei so friedlich sind wie die NVA und die VoPo

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 31.03.2020, 20:55 vor 104 Tagen @ nereus 1125 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 31.03.2020, 21:04

Insbesondere, weil das Trumpeltier sie im Falle eines brüderlichen Hilfeersuchens wohl nicht so hängen lassen wird wie Gorbatschow den Honecker.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Brüderlich lautet das Zauberwort. ;-)

nereus @, Mittwoch, 01.04.2020, 08:07 vor 104 Tagen @ Mephistopheles 400 Views

Hallo Meph!

Du schreibst: Ich glaube nicht, dass die italienische Armee und die italienische Polizei so friedlich sind wie die NVA und die VoPo.

Das glaube ich auch nicht.

Insbesondere, weil das Trumpeltier sie im Falle eines brüderlichen Hilfeersuchens wohl nicht so hängen lassen wird wie Gorbatschow den Honecker.

Wenn Du auf „Bruder“ Magaldi hören würdest, dann wüßtest Du, daß die deutsche Wiedervereinigung seit 1981 von den weltweiten Entscheidungsträgern geplant war.
Leider gehörte Erich nicht dazu, aber sehr wohl der Michail Sergejewitsch.
Deswegen wurde er ja auch ab und zu mit verräterischen Posen abgebildet, wie z.B. hier:

[image]

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Michail_Sergejewitsch_Gorbatschow

mfG
nereus

Alles Kommunisten lieber @nereus..

Centao @, Dienstag, 31.03.2020, 22:22 vor 104 Tagen @ nereus 710 Views

Eingesperrte Bürger konsumieren nichts. Sie verschulden sich nicht mehr.
Warten auf was?

Wenn Donald den Lockdown befehligen muß, ist der Dollar werter @nereus nur mehr noch ein sozialistischer Warengutschein @Silke! Dazu das Öldesaster.., China wird seine 1.4 Billionen Warengutscheine vielleicht nimmer los.. Panik..<img src=" />

Für unsere ostdeutschen Bundesländer wäre eine Art "Erich" die letzte Rettung, weil freien Kapitalismus versteht hier keiner (mehr), die Superreichen müssen wohl dran-glauben.., Tod dem Gläubiger.., Grenztruppen der DDR, auferstanden aus Ruinen..<img src=" />

Ach und die Netzwerke, Mischung aus Sozialisten, Mafia und Oligarchen.., aber in jedem Fall intellektueller Städter, völlig menschliche Naturen. Nur irgendwann ist der Zyklus eben vorbei, willkommen Spezialwissenschaftler wie Virologen..

Gruß,
CenTao

Mir gefällt der ganze Laden mit den 2 Säulen vor der Tür nicht besonders ..

nereus @, Mittwoch, 01.04.2020, 07:44 vor 104 Tagen @ Centao 488 Views

.. doch ich bin nun einmal ein Pragmatiker und nehme ich die Dinge, wie sie sind.

Hallo Centao!

Du schreibst: Alles Kommunisten lieber @nereus..

Ja, das fürchte ich auch.
Doch innerhalb der Sippschaft soll es diese und jene geben.

Eingesperrte Bürger konsumieren nichts. Sie verschulden sich nicht mehr.

Ich gehe völlig konform.

Warten auf was?

Vielleicht auf die Entfernung der total versifften Charakter?
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wenn Donald den Lockdown befehligen muß, ist der Dollar werter @nereus nur mehr noch ein sozialistischer Warengutschein @Silke!

Und was ist mit den anderen sozialistischen Warengutscheinen, z.B. dem Euro?
Wie Du weißt ist Währung – die währt – vor allem Vertrauen und ökonomische sowie militärische Macht.
Auf wen würdest Du da setzen, auf Onkel Donald oder die „kindliche Kaiserin“ der EU?

Dazu das Öldesaster.., China wird seine 1.4 Billionen Warengutscheine vielleicht nimmer los.. Panik.

Schauen wir einmal.
Wenn Daniel Stelter im Weißen Haus beratend tätig wird und bei KITCO die Ziffernanzeige erweitert werden muß und ein Autor namens Martin einen alten Bestseller neu auflegen lassen wird, dann .. ja, dann. [[freude]]
Ich sage nicht, daß es unanstrengend wird.

Für unsere ostdeutschen Bundesländer wäre eine Art "Erich" die letzte Rettung, weil freien Kapitalismus versteht hier keiner (mehr), die Superreichen müssen wohl dran-glauben.., Tod dem Gläubiger.., Grenztruppen der DDR, auferstanden aus Ruinen..

Nee, das Modell Erich will auch im Osten keiner mehr.
Wir würden eher das Modell Vladimir bevorzugen. [[zwinker]]

Ach und die Netzwerke, Mischung aus Sozialisten, Mafia und Oligarchen.., aber in jedem Fall intellektueller Städter, völlig menschliche Naturen. Nur irgendwann ist der Zyklus eben vorbei, willkommen Spezialwissenschaftler wie Virologen..

Du meinst den Zyklus, bei dem ich immer mit muß .. [[lach]]
Ja, der ist auch ein großes Problem.

In Ägypten haben sie damals - in Erwartung von sowas - die Lagerhäuser gefüllt .. aber das ist schon gaaanz laaange her. [[zigarre]]

mfG
nereus

Gray State - gibt's wohl schon als Film

solstitium @, Dienstag, 31.03.2020, 22:42 vor 104 Tagen @ nereus 668 Views

Dies der Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=Gy7FVXERKFE&list=PLMvv5RXuyS4lWBjm1WFTS7kpH5ySuRxRK

...when society falls, those who panic, die first.


Der Regisseur, der auch das Buch schrieb, erlebte den fertigen Film nicht.
War na klar Selbstmord.

Wie kann er auch nur, etwas verfilmen, was weniger Jahre später genauso stattfinden könnte...

Also das ist eine Variante, was dann passiert, wenn die Italiener nicht mehr zu Hause bleiben wollen - aber Berlin ist doch schon genauso weit.

300,00 Euro, wenn Du grundlos draußen angetroffen wirst, also nicht Belohnung sondern Strafe!

Da braucht es eigentlich auch keine weiteren Steuern mehr, erstmal, obwohl derzeit mutmasslich wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen und Parkvergehen wohl kaum Einnahmen in gewohnter und in den Stadtshaushalt i.d.R. einkalkulierter Höhe generiert werden.

Nun denn, das sollte also von kurzer Dauer sein, nur Italien dauerts halt schon zu lange.

------------------------------------
Was mir insgesamt dabei auffällt.

Aus der Erinnerung ist die durchschnittliche Lebenserwartung am Deutschland am höchsten, und war bei Männern um die 76 und bei Frauen um die 79 Jahre.

Das Durchschnittsalter der Toten sei 81 Jahre, das war die Durchschnittliche Lebenserwartung der Japaner, die wegen dem Fisch noch älter werden, als wir.

Italien wird also wirtschaftlich zerlegt, weil es Tote gibt, die 2 bis 5 Jahre älter wurden, als der Durchschnitt?

Ja nee ist klar!

Klar ist eigentlich überhaupt nichts.

nereus @, Mittwoch, 01.04.2020, 07:59 vor 104 Tagen @ solstitium 480 Views

Hallo solstitium!

Du schreibst: Italien wird also wirtschaftlich zerlegt, weil es Tote gibt, die 2 bis 5 Jahre älter wurden, als der Durchschnitt? Ja nee ist klar!

Das bezog Magaldi nicht nur auf die aktuellen Zustände, sondern das thematisiert er seit fast 10 Jahren.
Die politische Klasse Italiens ist noch viel korrupter als anderswo – im Gegensatz dazu haben sie vorzügliche und mutige Staatsanwälte.
Und diese Elite hat die Italiener über viele Jahrzehnte betrogen und belogen.
Außerdem war Italien, so wie Griechenland, auch ein Versuchsfeld der Globalisten, um im kleinen Maßstab die großen Dinge auszuprobieren und vorzubereiten.

Das kann man alles in seinem Buch nachlesen.
Nur es liest ja keiner. [[zwinker]]

Ich bin keineswegs mit allem einverstanden, was er schreibt und zweifele auch an manchen seiner Lösungen, aber Fakt bleibt für mich: Er hat wie kein anderer vor ihm ENDLICH die Machtstrukturen der Weltherrschaft offen gelegt.

Zum staatlichen Terrormanagement Italiens wäre u.a. auch Regine Igel zu empfehlen, falls Du die noch nicht kennen solltest.

mfG
nereus

d'accord

solstitium @, Mittwoch, 01.04.2020, 12:17 vor 104 Tagen @ nereus 240 Views

Mein Impuls war nur drauf hinzuweisen, wie das System verfilmt schon mal reagieren könnte und in France geschah es ja bereits, und auch das nahm in seinem Ausmaß (die Toten bei Demos) hier nicht jeder zur Kenntnis.

Wollen wir hoffen, dass Veikko nebst H.J Müller mit ihren Vermutungen Recht behalten.

Es geschieht derzeit so viel mir so vielen Interpretationsmöglichkeiten, dass man da schnell mal die Übersicht, hinsichtlich der dahinter steckenden Schlagrichtungen der jeweiligen Interessensgruppen verlieren kann.

Uns sollte Sorgen machen, dass Italien nach wie vor denselben Euro als Zahlungsmittel hat, wie wir.

Denn eine "Deckung" kann Italien ohne Wirtschaft so nicht mehr sicher stellen.

Zu Italien scheint es aber so viel zu geben, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht (Logo Alfa Romeo, Schlange frisst Kind => Pädostrukturen??), da fällt einem praktisch der Keks direkt aus dem offenen Mund in den Kaffee!

Gruß in den Freistaat

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.