Zum Grenzübergang Türkei-Bulgarien, der größte der EU zur Außenwelt

aprilzi @, tiefster Balkan, Donnerstag, 26.03.2020, 18:36 vor 72 Tagen 1650 Views

Hi,

also die Tuerkei hat Menschen aus 68 Länder den freien Zugang in die Tuerkei verboten. Darunter alle EU-Staaten außer Bulgaren. Das ist für den Warenverkehr eine Katastrophe.

Es stapeln sich viele Lkws auf der türkischen Seite. Und auch viele sollen auf der bulgarischen warten. Ein ehemaliger militärischer Flughafen soll bis morgen so umgebaut werden, dass er etwa 3000 Lkws aufnehmen kann. Dort sollen die Waren umgeladen werden auf bulgarische Lkws oder aber die ausländischen Lkw-Fahrer ihre 14-taegige Quarantäne aus sitzen. Also man will die ausländischen Fahrer von der bulgarischen Bevölkerung isolieren, damit diese das Corona nicht weiterverbreiten.
Das ganze Transportwesen aber geht den Bach runter. Man will retten, was man kann.

Zur Zeit werden bulgarische Fahrer in die Tuerkei entsandt, damit diese die bulgarischen Lkws zurückbringen. Denn die dortigen Fahrer müssen 14 Tage absitzen, bevor sie die Grenze überschreiten können.

https://btvnovinite.bg/bulgaria/balgarija-izteglja-speshno-shofyori-postaveni-pod-karan...

https://www.haskovo.net/news/489716/predlagat-letishte-uzundzhovo-za-buferen-parking-v-...

Also viel verstanden habe ich nicht aber morgen wird man mehr wissen.[[zwinker]]

Daneben hat aber einer unseren EU-Abgeordnete darauf hingewiesen, dass wenn das Transportgesetz der EU zur Behinderung der osteuropäischen Lkw-Fahrer in Kraft getreten wäre, zur Zeit in West-Europa keine Lkws fahren würden, um die Geschäfte zu beliefern.

Gruß

Das Coronavirus und Idlib

aprilzi @, tiefster Balkan, Donnerstag, 26.03.2020, 21:04 vor 71 Tagen @ aprilzi 992 Views

Hi,

da es in der Region um Idlib massenhaft Dschihadisten aus allen Herren Länder gibt, ist das Thema des Viruses hochaktuell. Es sollen einige schon vom Virus befallen seien. Mal sehen, ob es Erdogan gelingt noch halbwegs gesunde Migranten an der türkischen Grenze noch so viele Möchtegern-Invasoren zu organisieren.

Eine Verschwörungstheorie besagt, dass das Coronavirus vornehmlich alte Männer befällt, damit die jungen Migranten deren Position übernehmen können, um besser die westlichen Damen zu beglücken.

Eine andere meint, dass die Chinesen dafür bestraft wurden, den Uiguren die Vermummung zu verbieten, so mussten nun alle Chinesen vermummt durch die Gegend laufen.

Also meiner Meinung nach ist das Virus göttlich, wenn es auch die obere Schicht der Reichen trifft.
Die französischen Soldaten verlassen Iraq. Der Macron und der B. Johnson haben die Verseuchung gefördert. Die Welt produziert sowieso nur Schrott. Es war ja an der Zeit den ganzen Schwachsinn zu stoppen.

Man hat nicht in Wissenschaft all die Milliarden investiert, sondern in Nutten und deren Kleidung, Rechtsanwälte und sonstiges Abschaum. Also ich finde es toll, was jetzt passiert.

Man stelle sich vor, man befördert ein Coronavirus auf einem Flugzeugträger und die ganze Mannschaft wird infiziert. Das ist doch toll.

Gruß

USS Theodore Roosevelt

Sligo @, Freitag, 27.03.2020, 19:38 vor 71 Tagen @ aprilzi 183 Views

Also ich finde es toll, was jetzt passiert.

Man stelle sich vor, man befördert ein Coronavirus auf einem Flugzeugträger und die ganze Mannschaft wird infiziert. Das ist doch toll.

Gruß

Hallo aprilzi,

schon passiert....


THE PENTAGON – A Navy aircraft carrier in the Pacific has pulled into Guam to deal with a growing outbreak of COVID-19, with the ship planning on testing the entire crew of about 5,000 and quarantining personnel as needed at Navy medical facilities on the island.


USS Theodore Roosevelt (CVN-71) had been operating in the Philippine Sea when three sailors had to be flown off the ship to a Defense Department facility in Guam after testing positive for COVID-19, Acting Secretary of the Navy Thomas Modly told reporters on Tuesday.

Ein Flugzeugträger der Marine im Pazifik ist nach Guam gezogen, um mit einem wachsenden Ausbruch von COVID-19 fertig zu werden. Das Schiff plant, die gesamte Besatzung von etwa 5.000 Personen zu testen und Personal in den medizinischen Einrichtungen der Marine auf der Insel nach Bedarf unter Quarantäne zu stellen.


Die USS Theodore Roosevelt (CVN-71) war auf der Philippinischen See im Einsatz, als drei Seeleute vom Schiff zu einer Einrichtung des Verteidigungsministeriums in Guam geflogen werden mussten, nachdem sie positiv auf COVID-19 getestet hatten, sagte der amtierende Sekretär der Marine, Thomas Modly, gegenüber Reportern Dienstag.

https://news.usni.org/2020/03/26/coronavirus-outbreak-sidelines-aircraft-carrier-uss-th...

37 Seeleute sind betroffen; letzter Landgang vor 3 Wochen in Vietnam.

Gruss,
Sligo

Die EU schafft sich ab, oder nur die NATO? (OW)

Zürichsee @, Donnerstag, 26.03.2020, 21:06 vor 71 Tagen @ aprilzi 811 Views

bearbeitet von Zürichsee, Donnerstag, 26.03.2020, 21:12

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.