Ticker: 'Deutsches Tierschutzbüro warnt vor Fleisch aus China' (jetzt mit etwas Text)

QuerDenker @, Donnerstag, 13.02.2020, 12:04 vor 222 Tagen 1963 Views

bearbeitet von QuerDenker, Donnerstag, 13.02.2020, 12:25

Aus dem br24-Ticker...

Damit wäre jedes - auch ggf. 'eingedoste' - Stück Fleisch in 'Asia-Abteilungen' der Supermärkte usw. bis hin zu den 'Asia-Läden' problematisch.

Hat wer Informationen inwieweit neben 'Backlingen' usw. auch Frischfleisch - Geflügel vielleicht - in Europa/Amerika bei Discountern landet(e)?

Da der offizielle 'Ausbruch' Anfang/Mitte Dezember gewesen sein soll, läge 'sowas' in Europa/Amerika/.. schon in den Läden!

Und was erheblich gravierender ist - denn die Ware bei uns muss man ja nicht kaufen/öffnen, weil es auch andere Lieferanten gibt - bricht damit vielleicht sogar die Nahrungsversorgung in China komplett zusammen.

Hoffen wir das Beste

QuerDenker

--
10cc: 'communication is the problem to the answer' <img src=" />

Überlebt das Virus in der Dose?

nereus @, Donnerstag, 13.02.2020, 13:15 vor 222 Tagen @ QuerDenker 1501 Views

Hallo Querdenker!

Du meldest: Damit wäre jedes - auch ggf. 'eingedoste' - Stück Fleisch in 'Asia-Abteilungen' der Supermärkte usw. bis hin zu den 'Asia-Läden' problematisch.

Dosenfleisch wird in der Regel in der sterilisierten Dose erhitzt nachdem es zuvor bereits gegart wurde.
Wir haben es also mit 2 Prozessen zu tun, die jeweils die 100 °C Marke überschreiten.
Wie das ein Virus überleben soll, ist mir noch nicht ganz klar, denn üblicherweise
schaffen die es bis max. 70 oder 80 °C.
Da würde ich mich vor der Dosenhülle fürchten als vor ihrem Inhalt. [[freude]]

Inwiefern genetisch veränderte Viren jedoch diese Grenze überschreiten, vermag ich nicht zu sagen.
Oder hat das Tierschutzbüro gerade eine Spende aus Seesen bekommen? :-P

Und was erheblich gravierender ist - denn die Ware bei uns muss man ja nicht kaufen/öffnen, weil es auch andere Lieferanten gibt - bricht damit vielleicht sogar die Nahrungsversorgung in China komplett zusammen.

Die Chinesen essen alles, was 4 Beine oder mehr hat, außer Tische.
In den Metropolen könnte es allerdings eng werden, weil hier erstmalig im ganz großen Stil getestet wird, wie riesige Agglomerationen mit echten Krisen fertig werden.

Es ist aus meiner Sicht völlig irre Städte zu entwickeln, die mehr als 10 Millionen Einwohner haben.
Bei aller Moderne – die gerade das Problem maskiert – und allem wohlfeilen Verhalten – egal ob erzwungen oder freiwillig – wenn es dort einmal „knallt“, dann wird man sehen, daß es die Infrastruktur schlicht weg nicht mehr packt.
Wer immer nur nach vorn schaut (alles wird gut) und nie zurück (es könnte auch mal schlecht werden), macht irgendetwas falsch.

Wohl dem, der fern ab dieser potentiellen Hexenkessel wohnt.

mfG
nereus

Blickrichtungsabhängig

QuerDenker @, Donnerstag, 13.02.2020, 13:34 vor 222 Tagen @ nereus 1270 Views

Hallo nereus,

Blickrichtung A:
Ja, ich habe bei 'Deutsches Tierschutzbüro' auch - wie offenabr Du auch?! - an 'DUH' gedacht...

Blickrichtung B:
Es gibt auch einiges an (symbolisch) 'Getierchen', das Extremklima sehr schätzt.
Wenn manche spezialisierte Bakterien usw. Schwefeldämpfe und Magmanähe 'vertragen', warum nicht so ein Virus - oder Teile davon? - auch mal den Autoclaven?

Blickrichtung C:
Obwohl es via BR24 und damit 'öffentlichrechtlich' kam, haben uns auch Politiker ja versprochen - oder sich dabei versprochen <img src=" /> - dass das nCoV vollkommen harmlos sei.

Und weitere Blickrichtungen gibt es sicher auch noch!


Warum dann z.B. auch reihenweise sogar 'geschütztes' medizinisches Personal erkrankt, fehlt nun eben in diese 'Erklärung'!


Beste Grüße

QuerDenker

--
10cc: 'communication is the problem to the answer' <img src=" />

Es geht um Tiefkühlfleisch (Geflügel+Kaninchen+?) und Tiernahrung wie z.B. Trockenfleisch

QuerDenker @, Samstag, 15.02.2020, 12:52 vor 220 Tagen @ nereus 229 Views

Hallo nereus,

ET:
"Bei einer Stichprobe in Filialen von fünf Supermarktketten in Deutschland fanden die Tierschützer Geflügel- und Kaninchenfleisch als Tiefkühlware aus China, wie der Verein am Donnerstag mitteilte."

Per PM wurde mir auch noch zugetragen, dass im Bereich der Tiernahrung (also Trockenfleisch usw., aber grundsätzlich wohl auch 'rohes' Naßfutter) oft China das Ursprungsland sei.

Grüße

QuerDenker

--
10cc: 'communication is the problem to the answer' <img src=" />

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.