Selbstvernichtung der Deutschen? - - Wie sich Deutschland gegen Russland und China in Stellung bringen lässt

Falkenauge @, Mittwoch, 15.01.2020, 08:36 vor 251 Tagen 4370 Views

Die USA planen in diesem Frühjahr ihre größten Manöver auf europäischem Boden seit Ende des Kalten Kriegs. 20.000 US-Soldaten sollen im April und Mai nach Europa geschickt und über Belgien und die Niederlande per Bahn und Binnenschiffen quer durch Deutschland nach Polen und an die Nato-Ostflanke zu dort schon stationierten 17.000 Nato-Truppen transportiert werden. Logistische Drehscheibe werde Deutschland sein. – Eine aggressive Provokation gegen Russland, die leicht einen erneuten Krieg in Europa auslösen kann. Soll nach zwei Weltkriegen Deutschland endgültig vernichtet werden?

In dem nachfolgend verlinkten Artikel werden außen- und vor allem innenpolitische Zusammenhänge aufgezeigt, die belegen, wie die deutschen Vasallen Deutschland für die imperialistischen Interessen der USA in einen Krieg führen wollen, der nur die Selbstvernichtung bedeuten kann.

Selbstvernichtung der Deutschen?

Democracy at it's best

Tempranillo @, Mittwoch, 15.01.2020, 10:46 vor 251 Tagen @ Falkenauge 2968 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 15.01.2020, 11:37

Hallo Falkenauge,

zu dem erneut hervorragenden Artikel Angelika Eberls darf ich ein paar Anmerkungen machen.

Die in diesem Ausschnitt behauptete „breite Übereinstimmung“ besteht nicht. Umfragen aus jüngerer Zeit beweisen, dass die große Mehrheit der Deutschen keine Bundeswehr-Einsätze im Ausland will. Aber was die Bevölkerung will, zählt offenbar nicht.

Wir leben in einer Demokratie. Dort zählt allein, was das große Geld und die Auserwählten wollen. Bevor wieder einige hysterisch werden: das könnte man auch Bernard Lazare entnehmen, läse man ihn denn.

In Sachen Demokratie schreibtLazare sinngemäß das Gleiche wie Céline. Sie sei eine Form der Minderheitenherrschaft. Lazare: *Durch die Revolution von 1789 sind die ...Piieeep...-en innerhalb kürzester Zeit von Sklaven zu Herrschern geworden.*

Den Sozialstaat stellt Bernard Lazare als jüdische Erfindung dar. Seit der Antike seien Synagogen auch Einrichtungen der gegenseitigen Hilfe gewesen, die sehr dazu beigetragen habe, die jüdische Diaspora zu verbreiten und ihren Zusammenhalt zu sichern. Wer als reicher Kaufmann nicht bereit gewesen gewesen ist, an die Synagoge seine Sozialabgabe zu leisten, sei mit dem Bannfluch, Herem belegt worden.

Zwei Monate später, am 11.8.2018, gab Wolfgang Ischinger dem Tagesspiegel ein Interview, in dem er folgende, bemerkenswert grenzdebile Aussage machte: „Als deutscher Botschafter in den USA habe ich gerne gesagt: In der Geschichte haben wir Deutschen oft auf der falschen Seite gestanden. Nun werden wir immer auf der richtigen Seite stehen.“

Die richtige, amerikanisch-transatlantische Seite ist für den Transatlantiker Ischinger dort, wo man unendlich mehr Angriffskriege vom Zaun gebrochen und etwa 100 mal mehr Menschen ausgerottet hat als Adolf Hitler und die Nazis.

Fazit
Folgender Schluss ist daraus zu ziehen: Die transatlantischen Hintergrund-Mächte drängen sehr stark, dass Deutschland – und womöglich alle EU-Staaten – künftig das Leben ihrer Soldaten für die Wirtschaftsinteressen der westlichen Interessen einsetzen sollen.

So ist es schon 1914 und 1939 gewesen. Phantastische Bücher sind darüber geschrieben worden, für die sich in Deutschland keine Sau interessiert. Am deutlichsten ist wieder einmal der schwer verwundete Verdun-Veteran Céline gewesen. In seinen Pamphleten schreibt er, die Soldaten des Ersten Weltkriegs seien für Israel gestorben. Beim zweiten, vor dem er seit 1937 eindringlich warnte und sich damit das Leben kaputt gemacht hat, werde es nicht anders sein.

Um alle Deutschen wieder und weiterhin in ein geistiges Schuldgefühl-Gefängnis bannen zu können, das bisher Deutschland jahrzehntelang so erfolgreich helotisiert hat, brauchen diejenigen, die hinter dem Vorhang agieren, unbedingt eine Kriegsbeteiligung Deutschlands an einem künftigen großen Krieg. Und wenn den Hintergrundmächten gar ein Weltkrieg mit deutschen Beteiligung gelänge, dann würde das den Grund liefern, ein für alle Mal mit den Deutschen Schluss zu machen – wenn sie nicht durch Atomschläge bereits physisch verschwunden sind.

[[top]] [[top]] [[top]]

Es wäre so leicht, aus der Schuldhypnose herauszukommen. Nur interessieren sich die Deutschen nicht dafür. Sie beschäftigen sich lieber mit amerikanischem Schund, wozu ich ausdrücklich Geschichte sowie Wirtschafts- und teilweise auch Naturwissenschaften zähle, Oswald Spengler und bedeutungslosem Krempel aus der griechisch-römischen Antike.

Wie gewaltig muss doch die Indoktrination gewisser deutscher Eliten sein, dass sie diese Gefahr nicht sehen?

Es sind Demokraten. Daraus ergibt sich das andere ganz von selbst.

„Die führenden Persönlichkeiten arbeiten an der Zerstörung
Europas; diese führenden Persönlichkeiten ersinnen als ein
Stück ihres „Friedenswerkes“ etwas, aus dem Maßnahmen
hergeleitet werden, welche zu der wirtschaftlichen
Zerstörung die völlige seelische Selbstvernichtung des
deutschen Volkes herbeiführen sollen.“ Rudolf Steiner.

Die durch den Amerikanismus induzierte seelische Selbstvernichtung, sagt mir mein Bauchgefühl, geht der physischen Auslöschung voraus.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Seelische Selbstvernichtung

Falkenauge @, Mittwoch, 15.01.2020, 11:37 vor 251 Tagen @ Tempranillo 2818 Views

Hallo Tempranillo,

Die durch den Amerikanismus induzierte seelische Selbstvernichtung, sagt
mir mein Bauchgefühl, geht der physischen Auslöschung voraus.

Ja, so sehe ich das auch. Sie ist in vollem Gange. Mit "seelischer Selbstvernichtung" ist ja die Vernichtung der Kultur des Volkes gemeint, denn in der Kultur besteht die Seele des Volkes. Mit dem Verschwinden der Kultur, verschwindet das Volk.

Und so wird nicht nur eine spezifisch deutsche Kultur, sondern die Existenz eines deutschen Volkes selbst von unseren Primitiv-Eliten laufend in Abrede gestellt oder zu einem reinen Sammelbecken von Menschen aus aller Welt erklärt - bis zum Bundesverfassungsgericht. Vgl. Wo ist das Volk?

Gruß
Falkenauge

Es ist sogar noch schlimmer ... wie immer

Tempranillo @, Mittwoch, 15.01.2020, 12:06 vor 251 Tagen @ Falkenauge 2893 Views

Hallo Falkenauge,

Ja, so sehe ich das auch. Sie ist in vollem Gange. Mit "seelischer
Selbstvernichtung" ist ja die Vernichtung der Kultur des Volkes gemeint,
denn in der Kultur besteht die Seele des Volkes. Mit dem Verschwinden der
Kultur, verschwindet das Volk.

Wir müssen noch einen Schritt weitergehen. Noch immer nicht haben wir das ganze Ausmaß der angloamerikanischen Bestialität erkannt, wenn wir nicht auch annehmen, daß neben dem, was man als Kultur versteht, genauso die Wissenschaft kaputt gemacht wird, indem man sie zur Dienerin der Finanzmacht herabwürdigt, was zur Folge hat, daß auf dem Feld der Wirtschafts- und Klimawissenschaft seit Jahren, teilweise Jahrzehnten, obszöne Lügen verbreitet werden.

Und so wird nicht nur eine spezifisch deutsche Kultur, ...

Die uns regierenden Verbrecher, Kriegshetzer, Massen- und Völkermörder kennen ja nicht einmal mehr eine europäische Kultur. Der Fernsehjournalist Jean-Michel Aphatie wollte Versailles niederbrennen lassen.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Wissenschaft und Kultur

Falkenauge @, Mittwoch, 15.01.2020, 12:19 vor 251 Tagen @ Tempranillo 2495 Views

Hallo Tempranillo,

Wir müssen noch einen Schritt weitergehen. Noch immer nicht haben wir das
ganze Ausmaß der angloamerikanischen Bestialität erkannt, wenn wir nicht
auch annehmen, daß neben dem, was man als Kultur versteht, genauso die
Wissenschaft kaputt gemacht wird, indem man sie zur Dienerin der
Finanzmacht herabwürdigt, was zur Folge hat, daß auf dem Feld der
Wirtschafts- und Klimawissenschaft seit Jahren, teilweise Jahrzehnten,
obszöne Lügen verbreitet werden.

Ja, natürlich. Die Wissenschaft gehört genau genommen neben Religion und Kunst auch zur Kultur.
Das gesamte Kultur- oder Geistesleben, das auch alle Schulen und Hochschulen umfasst, - das ist ja meine ständige Rede: - sollte mit eigner Selbstverwaltung von Staat und Wirtschaft unabhängig werden und sie aus ihrer Unabhängigkeit in Schach halten. Anders ist die Kultur nicht mehr zu retten.

Die Vergiftung durch die "Re-Education" ist irreversibel

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 15.01.2020, 16:02 vor 251 Tagen @ Falkenauge 2327 Views

Ja, so sehe ich das auch. Sie ist in vollem Gange. Mit "seelischer
Selbstvernichtung" ist ja die Vernichtung der Kultur des Volkes gemeint,
denn in der Kultur besteht die Seele des Volkes. Mit dem Verschwinden der
Kultur, verschwindet das Volk.

Das deutsche Volk wurde durch die US-amerikanische "Re-Education-Politik" nach Ende des Zweiten Weltkriegs schleichend vergiftet. Dieses Gift hat über mehrere Generationen heute nahezu alle Zellen erreicht. Wir befinden uns am Beginn eines langsamen und vermutlich qualvollen Sterbens.

Den Deutschen geht es dabei wie einem durch Thallium oder Rizin Vergifteten: Zunächst ist es nur ein leichtes Unwohlsein, später werden die Symptome heftiger bis er schließlich ins Koma fällt. Bedauerlicherweise nützt auch die richtige Diagnose nichts mehr, denn die Vergiftung ist irreversibel.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Irreversibel? Vermutlich ja, aber nicht unvermeidbar

Tempranillo @, Mittwoch, 15.01.2020, 16:15 vor 251 Tagen @ Otto Lidenbrock 2243 Views

Die Vergiftung durch die "Re-Education" ist irreversibel.

Dagegen lehnt sich in mir alles auf, obwohl ich natürlich ahne, daß Du sehr wahrscheinlich recht bekommen wirst.

De facto mag die Vergiftung irreversibel sein, aber nur deshalb, weil die Deutschen alles in viehischer Dumpfheit über sich ergehen lassen. Auswege gäbe es, seit fast jeder deutsche Haushalt einen Internet-Anschluß hat, mehr als genug. Doch was nützt der beste Ausweg, wenn sich niemand dafür interessiert und ihn erst recht nicht gehen will?

Das deutsche Volk wurde durch die US-amerikanische "Re-Education-Politik"
nach Ende des Zweiten Weltkriegs schleichend vergiftet. Dieses Gift hat
über mehrere Generationen heute nahezu alle Zellen erreicht. Wir befinden
uns am Beginn eines langsamen und vermutlich qualvollen Sterbens.

Das ist meine große Befürchtung.

Den Deutschen geht es dabei wie einem durch Thallium oder Rizin
Vergifteten: Zunächst ist es nur ein leichtes Unwohlsein, später werden
die Symptome heftiger bis er schließlich ins Koma fällt.
Bedauerlicherweise nützt auch die richtige Diagnose nichts mehr, denn die
Vergiftung ist irreversibel.

Grundsätzliche Zustimmung, aber die deutsche Situation erinnert an einen Heroinsüchtigen, Alkoholiker oder Raucher, der an einer unheilbaren Krankheit leidet, jedoch nur deshalb, weil er nicht imstande gewesen ist, sich wie ein Mensch zu kontrollieren.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Wie wir alle von der Amerikanisierung proviehtieren

Tempranillo @, Mittwoch, 15.01.2020, 18:22 vor 250 Tagen @ Tempranillo 2180 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 15.01.2020, 18:25

https://twitter.com/Hamlet28741041/status/1217062288026488833

Entweder eklig oder hinterfotzig und brutal:

https://www.facebook.com/Vecu.lemedia/videos/579583905933995/

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Deutsche Frauen danken den USA

Tempranillo @, Mittwoch, 15.01.2020, 19:15 vor 250 Tagen @ Tempranillo 2228 Views

Auf diese Herzlichkeit und Lebensfreude, die wir unseren Befreiern verdanken, stehen sie:

https://twitter.com/aminee_rire/status/1217487286197268480?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Muskatnuß, Herr Müller

Tempranillo @, Donnerstag, 16.01.2020, 11:19 vor 250 Tagen @ Tempranillo 1766 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 16.01.2020, 11:52

Diese kleine Szene aus dem Film des Juden Louis de Funès ist Lichtjahre von dem entfernt, wie Deutsche in den cineastischen Exkrementen der USA dargestellt werden:

https://www.youtube.com/watch?v=GdmLplrizLA&feature=emb_logo

Louis de Funès hat sich 1966 über Tonton Adolphe lustig gemacht und beweist, daß es möglich ist, seinen Haß zu kontrollieren und man sich nicht zu Exzessen inhaltlicher und ästhetischer Bestialität hinreißen lassen muß, wie das in Hollywood seit Jahrzehnten üblich ist.

Louis de Funès war imstande, über Hitler zu lachen oder zumindest das Publikum zum Lachen zu bringen. Dem amerikanisierten Michael Kretschmer (Ministerpräsident Sachsens, CDU) geht dagegen vor lauter Hysterie einer ab, weil sich in einem alten Motorradgespann der Beifahrer als Adi maskiert hat:

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Colossale-panique-en-Allemagne-un-sosie-d-Hitler...

Kretschmer, dem sie beim Erbfeind wegen seiner hysterischen Blödheit den Vogel zeigen, findet es *mehr als geschmacklos, sich als Völkermörder zu verkleiden*.

Ah ja, aber wenn jemand als Roosevelt oder Churchill ankäme, die 20-25 mal mehr Menschen ausgerottet haben als Adolf Hitler, und von denen Roosevelt die Alleinschuld am Zweiten Weltkrieg trägt, fände das Fräulein Kretschmer völlig in Ordnung?

Dieses Land ist zu einem Irrenhaus geworden. Dafür sind in erster Linie die USA verantwortlich sowie die deutsche Huren- und Verrätermentalität, die hündisch kriechend alles nachäfft und in ein Instrument des sozialen, natürlich auch politischen und juristischen Mobbings verwandelt, was von London, New York und Washington vorgegeben wird.

Stimmen des erbfeindlichen Auslands, die den deutschen Irrsinn erst so richtig leuchten lassen:

Max69: *Hitler hat dennoch die umgekehrte Quenelle erfunden.*

Democrate participatif: *Hitler hat nichts Böses getan.*

Frisky: *Alle Filme verbieten, in denen Nazis vorkommen? Daran ist nicht zu denken, was wird dann für die, sie sich das noch ansehen, als Fernsehprogramm bleiben.*

JC: *Lachen verboten!*

6lv1: *Ich kapier's nicht ... man sieht nur ihn im Fernsehen, vor allem auf ARTE.*

Tolnus: *Wenn man in Deutschland einen kleinen viereckigen Schnurrbart und schwarzen Regenmantel trägt, kann man wegen Rechtfertigung von Kriegsverbrechen angeklagt werden.*

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

*I' ll rock you, baby*

Tempranillo @, Donnerstag, 16.01.2020, 12:47 vor 250 Tagen @ Tempranillo 1642 Views

Ab Sekunde 17 wird es richtig rockig, fast so schön wie bei den Stones:

https://twitter.com/aminee_rire/status/1217487286197268480?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp...

Man kann das gut finden, bitte, über Geschmack werde ich nicht streiten, aber die Erfahrung dieser Frau mit ihrem afrikanischen Kulturbereicherer läßt sich auf Europa übertragen, vor allem Deutschland.

Die Tante aus dem Video wäre Germania, der Neger steht für USA, Transatlantikimperium, UNO, NATO, EU, EZB, BRD, Grundgesetz, Bundesregierung, Altparteien und Medien.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Piss on you, Mekka

Tempranillo @, Donnerstag, 16.01.2020, 15:25 vor 250 Tagen @ Tempranillo 1641 Views

Das passiert einem Moslem, der sich erdreistet hat, auf ein Photo Mekkas zu pissen:

Link zum Video:

https://democratieparticipative.me/mecreant-les-musulmans-de-la-tolerance-daulnay-retro...

*Halt die Fresse. Ich werde dich umbringen. Wir lassen uns nicht erniedrigen.*

Deutsche dagegen gefallen sich darin, die Pisse und Sch..., womit sie jeden Tag erniedrigt werden, auch noch zu fressen und zu saufen, vorausgesetzt die beiden Substanzen kommen aus angloamerikanischen Gedärmen.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Drei Pillen gegen die Selbstvernichtung

Tempranillo @, Donnerstag, 16.01.2020, 20:52 vor 249 Tagen @ Tempranillo 1574 Views

https://www.youtube.com/watch?v=oQb39h1cSE0

Franz-Xavers Bemerkung über Charakter, Persönlichkeit und Frische als Vorzüge gilt nicht nur innerhalb der Konzertsäle oder in Bezug auf die vermeintlich altbackenen und verstaubten deutschen Klassiker, dort aber ganz besonders.

It is very difficult, man merkt es, und dennoch so enjoyable:
https://www.youtube.com/watch?v=wOkIZ9TjvYE

Beginnt depressiv und endet mit aggressivem Aufbäumen:
https://www.youtube.com/watch?v=tattSl7O-s4

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Chemotherapie gegen die Selbstvernichtung

Tempranillo @, Freitag, 17.01.2020, 01:34 vor 249 Tagen @ Tempranillo 1449 Views

Verabreicht von Dr. Laurent Guyénot:

*Trump as Cyrus: Has Yahweh Grasped Him By His Right Hand?*

https://www.unz.com/article/trump-as-cyrus-has-yahweh-grasped-him-by-his-right-hand/

Aus dem, was der Ingenieur und promovierte Mediävist Guyénot darstellt, ergeben sich dramatische, wahrhaft revolutionäre Konsequenzen für die Beurteilung der Kriegsschuld und des demokratischen Systems.

In einem auf E&R veröffentlichten Video führt der extrem intelligente, die Vorzüge eines naturwissenschaftlich gebildeten mit denen eines Geisteswissenschaftlers verbindende und trotzdem niemals überhebliche Guyénot aus, daß der biblische Yehova eine neue und rassisch-ethnisch überarbeitete Ausgabe des persischen Zarathustra ist.

Tempranillo

https://www.unz.com/article/trump-as-cyrus-has-yahweh-grasped-him-by-his-right-hand/

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Melk- und Schlachtvieh, bitte nicht anklicken. Explosionsgefahr fürs Weltbild!

Tempranillo @, Samstag, 18.01.2020, 11:13 vor 248 Tagen @ Tempranillo 1254 Views

Wer dagegen an einem besseren Verständnis dessen interessiert ist, was und warum auf der Welt geschieht, soll unbedingt diesen Artikel Youssef Hindis in ein automatisches Übersetzungssystem eingeben:

Der weltweite ideologische Schock:
https://strategika.fr/2019/12/17/le-choc-ideologique-mondial/

Als Appetithäppchen serviere ich folgende Passage, der noch drastischere folgen:

En d’autres termes, une guerre menée contre l’humanité par le monde anglo-américain judéo-wahhabo-protestant ; un ensemble géopolitique sous pilotage israélo-américain rassemblant les pays de l’OTAN et les pétromonarchies d’obédience wahhabite. Leur point commun : tous partagent la même idéologie inégalitaire, matérialiste et libérale, une vision du monde enracinée dans la Bible hébraïque et déterminée par celle-ci.

Anders ausgedrückt, ein Krieg gegen die Menschheit durch die angloamerikanisch-...piieeep-...isch-wahabitisch-protestantische Welt; ein geopolitisches Ensemble unter israelisch-amerikanischer Führung, das die Länder der NATO und wahhabitischen Ölmonarchien verbindet. Ihre Gemeinsamkeit: alle teilen die gleiche inegalitäre, materialitische und liberale Ideologie, eine Weltsicht, die in der hebräischen Bibel verwurzelt ist und von ihr bestimmt wird.

Einige Absätze weiter unten bringt Hindi eine Stelle aus dem Talmud (Zohar, parachat Vaéra, p. 32A), daß sich am Ende der Zeiten, also vor Ankunft des Messias, Moslems und Christen gegenseitig umbringen werden

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Machtinstrument Soft-Power

Tempranillo @, Samstag, 18.01.2020, 13:22 vor 248 Tagen @ Tempranillo 1083 Views

Youssef Hindi: *L’Empire américain, ayant perdu son soft power, n’a plus que sa machine de guerre pour se « légitimer » en tant que puissance dominante au regard des nations.*

*Das amerikanische Imperium, seiner Soft-Power verlustig gegangen, hat nur noch seine Kriegsmaschine, um sich gegenüber den Nationen als Macht zu "legitimieren".*

Die Soft-Power, mit allem, was zu Unterhaltung, Lifestyle, Medien, Geschichtsschreibung und Wissenschaft gehört, muß als Machtinstrument eines singulär bösartigen, verlogenen und genozidalen Imperiums betrachtet werden, das überall, wohin seine Tentakeln reichen, nie etwas anderes hinterlassen hat, als Zerstörung.

Welche Konsequenzen wären daraus zu ziehen?

Da es keine Möglichkeit gibt, dieser Soft-Power den Hahn abzudrehen, kann man höchstens versuchen, sie wo immer möglich zu umgehen, und wer das nicht schafft, sollte wenigstens seinen Verstand einschalten und wissen, daß er sich der Staatenzerstörungs-, Kulturvernichtungs- und Völkermordpropaganda aussetzt, wenn er ins Kino geht, die Glotze anstellt oder eine Scheibe Stones auflegt.

Doch selbst das dürfte von den Deutschen zu viel verlangt sein. Sie brauchen einfach ihre tägliche Ladung Amischeiße, sonst ist ihr Leben nichts mehr wert, und damit ihnen der Spaß nicht vergeht, schalten sie sie vorher ihren Verstand aus und die totale Hingabe an.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Herrlich und unerreichbar für Satan's own country

Tempranillo @, Samstag, 18.01.2020, 14:22 vor 248 Tagen @ Tempranillo 1085 Views

Zum Jahrestag der Bismarck'schen Reichsgründung im Spiegelsaal von Versailles:

https://www.youtube.com/watch?v=pNdLpJILRzs

Das wollten die Anglos unbedingt weghaben, selbst um den Preis, über 160 Städte zusammenzubomben und zwei mal 6 Millionen Deutsche auszurotten.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Gegen Amilügen und Schuldkult

Tempranillo @, Sonntag, 19.01.2020, 11:52 vor 247 Tagen @ Tempranillo 922 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 19.01.2020, 11:56

Hervé Ryssen bespricht das Buch *Fils de ploucs* (Sohn der Bauernfünfer) des Universitätsprofessor Jean Rohou:

https://www.youtube.com/watch?v=2GLHw57GNIU&feature=emb_logo#t=1m20s

*Einige Dinge haben mich getroffen, vor allem, wenn Rohou über den Zweiten Weltkrieg spricht. Auf S. 326 lesen wir:

"Wir waren im Schulhof, als die Deutschen kamen und warteten darauf, in die Klasse zurückzugehen, als die ersten Deutschen gekommen sind, schreibt einer meiner älteren Brüder aus Plougourvest. Sie haben uns Bonbons zugeworfen, die von der Lehrerin beschlagnahmt wurden, die Angst hatte, daß sie vergiftet sind."

Ryssen: *Ich wiederhole es, und habe es bereits im letzten Video gesagt, wenn die Deutschen 1940 hunderte oder tausende französischer Frauen vergewaltigt hätten, wäre das bekannt, es gäbe Zeugenaussagen, und das würde ein wenig dazu beitragen, alle Vorwürfe aufzublähen, die die ganze westliche Menschheit gegen Deutschland und insbesondere das Nazi-Regime erhebt. Rohou macht den Eindruck, ehrlich zu sein, obwohl er Linker ist. Er sagt einfach, was er gesehen hat:

"Die Soldaten haben sich in den Häusern einquartiert. Bei uns gab es drei. Sie grüßten uns und lächelten, sie waren immer korrekt. *Sie sind nicht wie französische Soldaten*, sagte meine Mutter. Ich erinnere mich an einen jungen, sehr gutaussehenden und strengen, von dem ich später erfahren habe, daß er echter Nazi gewesen ist. Meistens hat er sich eher sympathisch benommen, manchmal wärmte er sich an unserem Feuer. *Traurig dieser Krieg, Madame.* Das war vermutlich ehrlich. Wir hatten eine Weltkarte an der Wand, die die immense Größe der englischen und französischen Imperien, der UdSSR, USA und Kanadas gezeigt hat."

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

The american Way of Business

Tempranillo @, Sonntag, 19.01.2020, 12:11 vor 247 Tagen @ Tempranillo 887 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 19.01.2020, 13:03

https://www.youtube.com/watch?v=2GLHw57GNIU&feature=emb_logo#t=1m20s#t=5m7s

Zitat aus Jean Rohou:

*Manche bretonische Bauern handelten mit amerikanischen Soldaten. Am anderen Ende des Dorfes gab es einen Bauern der eine Maschine zum ...unverständlich ... der Rüben gehabt hat, tauschte Äpfel und Alkohol gegen 20 Liter Treibstoff. Er hat sie sorgfältig versteckt, und als er sie benutzen wollte, stellte er fest, fünf der sechs Kanister enthielten Wasser.*

Ryssen: "Als Jean-Marie Le Pen die deutsche Besatzung als nicht besonders schrecklich gewesen sei, wurde er zu drei Monaten Gefängnis auf Bewährung 10.000 € Strafe verurteilt. ... Der amerikanische Milliardär Armand Hammer hat ein Vermögen gemacht, deutsche Kunstschätze zu plündern."

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Phrasenlose Menschlichkeit

Tempranillo @, Sonntag, 19.01.2020, 13:48 vor 247 Tagen @ Tempranillo 862 Views

Wissen die veramerikanisierten und liberalkapitalistisch verhurten Deutschen überhaupt noch was das ist?

Bei Prof. Jean Rohou (Universität Rennes) könnten sie es lernen, ganz ohne den bei uns üblichen Eso-Klimbim:

https://www.youtube.com/watch?v=kjLWJ-mSDEg

Der Hitler-Freund Hervé Ryssen, Bretone wie Louis-Ferdinand Céline, Bernard Hinault und Jean-Marie Le Pen, weiß es:

Rohou macht den Eindruck, ehrlich zu sein, obwohl er Linker ist.

Jenseits der politischen Lager gibt es vielleicht etwas, das wichtiger ist: Ehrlichkeit sowie Eintreten für das eigene Land und ein von der Anglobestialität befreites Europa.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Phrasengeschwängerte Unmenschlichkeit

Tempranillo @, Montag, 20.01.2020, 12:43 vor 246 Tagen @ Tempranillo 693 Views

Dafür stehen Hollywood und Quentin Tarantino, eigentlich alles, was aus den USA kommt:

Quidam kommentiert Tarantinos Übersiedlung nach Israel:
*Le chantre de la violence cinématographique va chercher l’inspiration à sa source...*

*Der Parteigänger cinematographischer Gewalt sucht die Inspiration an der Quelle...*

Das nenne ich Finesse. Ein Florettstich ins Herz.

Quidam hat erkannt, was an Angloamerikanischem so widerwärtig ist, der Brutalismus, den man weiß Gott nicht nur in Filmen finden kann. Aus ihm sind die USA und alles Amerikanische fraktalhaft zusammengesetzt.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Quentin-Tarantino-s-installe-en-Israel-avec-sa-f...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Europas Selbstvernichtung

Tempranillo @, Dienstag, 21.01.2020, 11:49 vor 245 Tagen @ Tempranillo 606 Views

Die Selbstvernichtung Europas begann am 4. Juli 1789, einem Ereignis, das bis heute unser Leben bestimmt.

Raquel Garrido, ehemalige Sprecherin der Partei *La France Insoumise* (Vorsitzender Jean Luc Mélenchon, Grand Orient de France), hat folgenden Tweet verlinkt, der zum heutigen Tag paßt wie keinem anderen des ganzen Jahres. Am 21. Januar 1793 wurde in Paris der sehr populistische Louis XVI enthauptet.

« Louis XVI, Louis XVI, on l’a décapité, Macron, Macron, on peut recommencer ! »

*Ludwig den 16. hat man enthauptet, mit Macron kann man es noch einmal machen.*

Die Demokraten schäumen natürlich. Morde, gerne auch Massen- und Völkermorde machen ihnen nicht das geringste aus, aber wehe, es droht einen der ihren zu erwischen. Dann scheint die Welt aus den Fugen zu geraten.

Laurence Sailliet, ehemalige Pressesprecherin von La France Insoumise (Das nicht unterworfene Frankreich):

*Doch wie, wie kann Raquel Garrido diesen Aufruf verlinken??? « Louis XVI, Louis XVI, on l’a décapité, Macron Macron, on peut recommencer... » ... Die Enthauptung Emmanuel Macrons zu planen, ist das in France Insoumise akzeptabel geworden.*

Bruno Questel, Abgeordneter der Macron-Partei: *Mit Raquel Garrido erreicht man das Firmament der Verantwortungslosigkeit.*

Jean-Luc Mélenchons Kommentar muß man in seiner satanischen, auch sadistischen Bösartigkeit, die sehr nach dem Großen Orient riecht, genießen:

*Was mich bei Raquel Garrido trifft, ist die Verwurzelung der französischen Revolution von 1789 im Geist der französischen Volkes. Die Franzosen werden wegen dieses Ereignisses glorifiziert, das das Volk zum alleinigen Souverän macht.*

Weshalb schreibt Logenbruder Mélenchon nicht auch im zweiten Satz *französisches Volk*? Auf die eine Wortwiederholung mehr wäre es auch nicht mehr angekommen. Gibt er damit jenen, die imstande sind, gelegentlich auch etwas genauer zu lesen, einen Hinweis, daß mit 1789 ein anderes Volk zum alleinigen Souverän gemacht wurde als das französische?

Im Fernsehen rief Mélenchon zum Volksaufstand auf, zur Rebellion, aber selbstverständlich gewaltlos.

Für Macron scheint es allmählich richtig ungemütlich zu werden, wenn Mélenchon im Fernsehen zum Aufstand aufruft, natürlich gewaltfrei und friedlich.

So sehr man sich freuen mag, würden Macron, vielleicht auch Merkel von der Bevölkerung aus ihren hochdotierten Kollaborationspöstchen gejagt, dadurch alleine wird sich nicht viel ändern und schon gar nicht zum Positiven.

Möglicherweise wollen sie Macron nach seinen Flirts mit Rußland und dem Akzeptieren von Nord Stream weghaben?

Nur Macron oder einen anderen Hanswursten, eine andere a...gef...te Besatzernutte abzusägen, nützt überhaupt nichts. Die transatlantische Demokratie gehört weg und die USA samt ihren Helfershelfern zum Teufel geschickt.

So lange die für ganz Europa geltende angloamerikanisch-freimaurerische Besatzerherrschaft nicht vom Thron gestoßen wird, bleibt, wie am Eingang zu Dantes Hölle, jede Hoffnung nur ein leerer Wahn.

Klickt bitte an und scrollt nach unten, dort seht ihr die karnevalistische Darstellung der Enthauptung Macrons.

https://www.egaliteetreconciliation.fr/La-sans-culotte-Raquel-Garrido-decapite-le-roi-E...

In den Logen, schreibt Maurice Talmeyr, soll es ein Ritual gegeben haben, in dem die Tötung des Königs vollzogen wurde.

Die Videos mit Szenen der Polizeigewalt wären ebenfalls sehr instruktiv.

Abdallah Geronimo Cohen sucht in den Videos die Republik.

Wer suchet, der findet! Dort, in den Videos, offenbart sich wie in Hamburg, Würzburg, Dresden, Hiroshima, Nagasaki und auf den Rheinwiesenlagern der Geist der Republik.

Gestern hat ein vom Genieblitz gestreifter Leser geschrieben, der sich in Gewaltdarstellungen suhlende Quentin Tarantino suche mit seiner Übersiedlung nach Israel die Inspiration an der Quelle.

Das scheint auch für den Staatssekretär des Innenministeriums, Laurent Nunez zu gelten, rechte Hand des für die Polizeieinsätze verantwortlichen ehemaligen professionellen Pokerspielers Christophe Castaner, dem Verbindungen zum organisierten Verbrechen nachgesagt werden.

Nunez und Castaner wird noch etwas anderes nachgesagt, das ihr inniges Verhältnis mit LICRA, CRIF und Israel erklären könnte.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Schöne Darstellung des Rentenproblems

Tempranillo @, Dienstag, 21.01.2020, 17:21 vor 244 Tagen @ Tempranillo 541 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 21.01.2020, 17:27

Erstes Bild: https://www.egaliteetreconciliation.fr/Les-dessins-de-la-semaine-57833.html

Auf dem Blackrock sitzend Macron, mit den besten Wünschen die Rentenkarotte haltend.

Zwei nationalistische Seiten Frankreichs, Jeune Nation und der Militant, empfehlen als beispielhaft für eine tragfähige und die Interessen der Arbeitnehmerschaft berücksichtigende Lösung des Rentenproblems wen?

Bismarck und Tonton Adolphe, der die Maßnahmen des Eisernen Kanzlers deutlich verbessert habe.

War das zum Nachteil oder Vorteil Deutschlands?

Betrachtet man die Folgen für Wettbewerbsfähigkeit und sozialen Frieden, hätten die Vorteile des damaligen Sozialstaats kaum größer sein können, schreibt beispielsweise Francis Delaisi.

Leider haben die Erfolge Deutschlands derart große Ausstrahlung gehabt, daß dadurch der latent immer vorhanden gewesene Ausrottungs- und Vernichtungshaß Angloamerikas erst so richtig angestachelt worden ist, was Churchill auf der Konferenz alliierter Oberkommandierender (Chateau Muguet) auch zugegeben hat.

Zu meinem Beitrag von heute Vormittag über die Selbstvernichtung Europas reiche ich etwas nach:

La sans-culotte Raquel Garrido décapite le roi Emmanuel Macron ! Pendant que les flics de Nuñez, l’homme qui fait la navette entre la France et Israël, cognent sur les Gilets jaunes ...

Die Sansculottin Raquel Garrido enthauptet König Emmanuel Macron! Während Nuñez' Bullen, der zwischen Frankreich und Israel hin und herpendelt, auf die Gelbwesten eindreschen, ...

Was könnte den Staatssekretär im Innenmisterium veranlassen, regelmäßig, nicht etwa nur zu den obligatorischen Holocaust-Gedenkfeierlichkeiten, ins Gelobte Land zu reisen?

Holt er sich dort seine Befehle ab, wie das, höhnte Jacob Cohen, Präsident Hollande gemacht hat, und die wichtigsten Polit-Bonzen alljährlich beim CRIF-Diner zu tun pflegen (Elisabeth Lévy)?

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Systemlinge und Demokraten, fasten your Seat Belts!

Tempranillo @, Dienstag, 21.01.2020, 18:53 vor 244 Tagen @ Tempranillo 495 Views

In seinem hochexplosiven Artikel über *Die messianische Revolution von 1789* zitiert Pierre Hillard aus den *Archives israélites*, die vorwegnehmen und bestätigen, was Louis-Ferdinand Céline 1937 in den atombombenhaften (Serge Klarsfeld) *Bagatelles pour un massacre* geschrieben hat: *Die Demokratie überall und allezeit ist nur der Paravent vor der ...Piieeep...-en-Diktatur*.

« La Révolution française, en un mot, a un caractère hébraïque très prononcé » (Archives israélites du 6 juin 1889)

*Die Französische Revolution, in einem Wort, hat einen ausgesprochen hebräischen Charakter*, (Archives israélites, 6. Juni 1889)

« Tout 1789 était en germe dans l’hébraïsme …, Liberté, égalité, fraternité des hommes et des peuples, la Thora leur a donné la seule base solide, l’unité de l’espèce humaine. » (Archives israélites du 24 juillet 1890).

*Ganz 1789 war keimhaft im Hebraismus enthalten ..., Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit der Menschen und Völker, die Thora hat ihnen die einzige solide Basis gegeben, die Einheit der menschlichen Gattung*, (Archives israélites, 24. Juli, 1890).

« Lorsque l’ami de Mendelssohn, le célèbre Wesely, grand rabbin de Berlin, reçut la nouvelle de la prise de la Bastille, il se leva, se revêtit de son taleth, et se tournant vers l’orient, s’écria : ’’Béni sois-tu, mon Dieu, qui as chassé l’iniquité de la terre, brisé à jamais le règne de l’arbitraire et fais naître le droit et la vérité’’ » (Archives israélites du 23 mai 1889)

*Als der Freund Mendelssohns, der berühmte Wesely, Großrabbiner Berlins, die Nachricht von der Einnahme der Bastille erhalten hat, erhob er sich, legte seinen Taleth an, wandte sich nach Osten und schrie: "Gepriesen seist du, mein Gott, der die Niedertracht von der Erde gejagt, und für immer die Herrschaft der Willkür gebrochen und das Recht und die Wahrheit entstehen hast lassen*, (Archives israélites, 23. Mai 1889).

« Il [le rabbin de Lille lors de la célébration du centenaire de la Révolution] a évoqué le souvenir des illustres philosophes du XVIIIe siècle qui se sont faits les apôtres des grands principes libéraux auxquels la France sut donner leur réelle application dans l’immortelle Déclaration des droits de l’homme. (…) La cérémonie s’est terminée par une touchante prière pour la prospérité et la grandeur de la France et du régime républicain qu’elle a adopté » (Archives israélites du 23 mai 1889)

*Er [der Rabbiner von Lille während der Feier des hundertsten Jahrestags der Revolution] hat die Erinnerung an die berühmten Philosophen des 18. Jahrhunderts beschworen, die sich zu Apostelen der großen liberalen Prinzipen gemacht haben, denen Frankreich die tatsächliche Anwendung gegeben hat, in der unsterblichen Erklärung der Menschenrechte. (...) Die Feierlichkeit wurde mit einem ergreifenden Gebet für den Wohlstand und die Größe Frankreichs und das von ihm angenommene republikanische Regime beendet*, (Archives israélites, 23. Mai 1889).

« Si Voltaire nous a été funeste, le voltairianisme nous a été éminemment utile » (Archives israélites du 1er juin 1878).

*Wenn uns Voltaire unheilvoll gewesen ist, so war uns der Voltairismus eminent nützlich*, (Archives israélites, 1. Juni 1878).

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/La-revolution-messianique-de-1789-57851.html

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Besuch im deutschen Irrenhaus

Tempranillo @, Montag, 20.01.2020, 11:12 vor 246 Tagen @ Tempranillo 767 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 20.01.2020, 11:57

Hervé Ryssen bespricht das Buch *Fils de ploucs* (Sohn der Bauernfünfer)
des Universitätsprofessor Jean Rohou:

https://www.youtube.com/watch?v=2GLHw57GNIU&feature=emb_logo#t=1m20s

*Einige Dinge haben mich getroffen, vor allem, wenn Rohou über den
Zweiten Weltkrieg spricht. Auf S. 326 lesen wir:

"Wir waren im Schulhof, als die Deutschen kamen und warteten darauf, in
die Klasse zurückzugehen, als die ersten Deutschen gekommen sind, schreibt
einer meiner älteren Brüder aus Plougourvest. Sie haben uns Bonbons
zugeworfen, die von der Lehrerin beschlagnahmt wurden, die Angst hatte,
daß sie vergiftet sind."

Ryssen: *Ich wiederhole es, und habe es bereits im letzten Video gesagt,
wenn die Deutschen 1940 hunderte oder tausende französischer Frauen
vergewaltigt hätten, wäre das bekannt, es gäbe Zeugenaussagen, und das
würde ein wenig dazu beitragen, alle Vorwürfe aufzublähen, die die ganze
westliche Menschheit gegen Deutschland und insbesondere das Nazi-Regime
erhebt. Rohou macht den Eindruck, ehrlich zu sein, obwohl er Linker ist. Er
sagt einfach, was er gesehen hat:

"Die Soldaten haben sich in den Häusern einquartiert. Bei uns gab es
drei. Sie grüßten uns und lächelten, sie waren immer korrekt. *Sie sind
nicht wie französische Soldaten*, sagte meine Mutter. Ich erinnere mich an
einen jungen, sehr gutaussehenden und strengen, von dem ich später
erfahren habe, daß er echter Nazi gewesen ist. Meistens hat er sich eher
sympathisch benommen, manchmal wärmte er sich an unserem Feuer. *Traurig
dieser Krieg, Madame.* Das war vermutlich ehrlich. Wir hatten eine
Weltkarte an der Wand, die die immense Größe der englischen und
französischen Imperien, der UdSSR, USA und Kanadas gezeigt hat."

Prof. Jean Rohou ist früher Mitglied der Kommunistischen Partei gewesen, was ihn jedoch nicht daran hindert, in einem Punkt, der sein Weltbild erschüttern könnte, ehrlich zu sein.

Ganz weit links, Kommunist bzw. Trotzkist, sind früher die klar revisionistischen und auch dem ehemaligen Dunkeldeutschland gegenüber sehr wohlwollenden Alain Soral und Hervé Ryssen gewesen.

Wem wie einigen zum Teil sehr intelligenten Autoren nichts besseres einfällt, als dreimal täglich völlig undifferenziert auf Linksrotgrün einzudreschen und die USA, wenn überhaupt, höchstens oberflächlich zu kritisieren, betreibt beabsichtigt oder unbeabsichtigt das Geschäft unserer Mörder und Henker.

Manchmal meine ich, auch die Deutschen betrifft, was Emmanuel d'Astier dem sich an der Zerstörung deutscher Städte aufgeilenden Churchill attestiert hat: der *Verlust alles Menschlichen*.

Das gilt auch für alle, die meinen, unser Gegner sei der Islam, und der müsse ausgerottet werden, nicht etwa der angloamerikanische Globalismus und Raubkapitalismus.

Einige Absätze weiter unten bringt Hindi eine Stelle aus dem Talmud
(Zohar, parachat Vaéra, p. 32A), daß sich am Ende der Zeiten, also vor
Ankunft des Messias, Moslems und Christen gegenseitig zerstören werden.

Quentin Tarantino, Regisseur der Inglorious Basterds, dessen Hollywood-Exkrement man nicht mit Jud Süß vergleichen sollte, sonst läuft man Gefahr, Veit Harlans Werk für ein cineastisches Kunstwerk zu halten, wird demnächst nach Israel umziehen. Wohin denn sonst? Nach Hollywood kann es nur noch Richtung Jerusalem gehen.

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Quentin-Tarantino-s-installe-en-Israel-avec-sa-f...

Gleich die nächste Nachricht:

Bei den Attentaten auf das Pariser Bataclan und den Hyper Casher-Markt wird gegen zwei Belgier ermittelt, die den Terroristen Waffen geliefert haben. Mit ihnen in Verbindung stand ein Mann, der von Polizei und Justiz unbehelligt gelassen wird, Michel C., der neben der griechischen auch die israelische Staatsbürgerschaft besitzen soll.

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Le-mysterieux-informateur-greco-israelien-qui-ec...

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Das ist kein urdeutsches Problem .... es ist ein menschliches ....

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 16.01.2020, 03:52 vor 250 Tagen @ Tempranillo 1800 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 16.01.2020, 04:18

Vergiftung ist irreversibel.

Grundsätzliche Zustimmung, aber die deutsche Situation erinnert an einen
Heroinsüchtigen, Alkoholiker oder Raucher, der an einer unheilbaren
Krankheit leidet, jedoch nur deshalb, weil er nicht imstande gewesen ist,
sich wie ein Mensch zu kontrollieren.

...... man könnte sogar sagen ein spezifisch biologisches .....

Hallo,

und wir landen wieder bei den 5 Sinnen. Selbst die Tierwelt bleibt davon nicht ausgenommen. Hunde und Katzen, die mit dem Menschen in Hausgemeinschaft leben, lassen sich ebenso täuschen. Das Fressen, das sie über Frolik und KiteKat erhalten, würden sie in freier Wildbahn nicht fressen. Getäuscht werden sie über ihren Geschmacksinn, mit Geschmackstoffen wird ihnen etwas untergejubelt.

Beim Menschen läuft das ebenso. Über diverse Sinnestäuschungen werden sie übertölpelt, aber weit umfangreicher als die Haustiere. Bei der Nahrung läuft es ähnlich, dazu kommen aber noch Dinge wie Sozialstaat, allerlei Meinungen und Manipulationen im menschlichen Umgang.

Im Unterschied zu den Haustieren, ist der Mensch in der Lage, alle Manipulationen erkennen zu können, denn sie werden durch Artgenossen erzeugt. Dazu müsste man aber selbst aktiv werden. Hier ist das Problem, das überhaupt keines ist. Denn jene Menschen die aktiv werden, erkennen die Täuschungen und verhalten sich entsprechend.

Alle anderen lassen das für sich lösen. Das sind auch die ewig Unzufriedenen. Denen kann man nichts recht machen, immer haben sie etwas auszusetzen.
Unser Verhalten ist zu jedem Zeitpunkt das Spiegelbild. Unser persönliches Verhalten, ebenso wie das Verhalten der Gesellschaft, die sich aus diesen Einzelpersönlichkeiten bildet.

Bis auf den Tod ist nichts vorbestimmt. Das was man unter Karma versteht, wird täglich neu erzeugt. Altes Karma kann durch neu geschaffenes verändert werden, alles ist im Fluss. Jeder hat es selbst in der Hand, alternativ delegiert er es - z.B an den Staat, den Guru, die heilige Dreifaltigkeit oder sein Smartphone mit Anschluss an die Blockchain.

So einfach ist es.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Bildungssystem

Falkenauge @, Mittwoch, 15.01.2020, 16:56 vor 250 Tagen @ Otto Lidenbrock 2122 Views

Das deutsche Volk wurde durch die US-amerikanische "Re-Education-Politik"
nach Ende des Zweiten Weltkriegs schleichend vergiftet. Dieses Gift hat
über mehrere Generationen heute nahezu alle Zellen erreicht. Wir befinden
uns am Beginn eines langsamen und vermutlich qualvollen Sterbens.

Diese Re-Education ist umkehrbar, wenn das gesamte Bildungssystem dem Staat, der sie dort weiter betreibt, entrissen und auf eigene kulturelle Füße gestellt wird. Das ist der Ausweg, der aber selbst den meisten Kritikern des Systems nicht klar ist. In diese Richtung muss argumentiert und informiert werden.
Das staatliche Bildungssystem ist eben Instrument des Staates, d.h. der deutschen US-Vasallen. Siehe:

Allmächtiger Staat

Die Selbstvernichtung funktionier in China noch besser.

trosinette @, Mittwoch, 15.01.2020, 12:49 vor 251 Tagen @ Falkenauge 2895 Views

Guten Tag,

geteiltes Leid ist halbes Leid. Die Geldwirtschaft zerfrisst weltweit jede Kultur.

In China ging und geht die chinesische Kultur noch deutlich schneller den Bach runter. Mit der Brechstange wurde und wird dort in kurzer Zeit das erzwungen, was unser Kulturkreis ihnen in all den Jahren vorgemacht hat. Siehe auch Industrialisierung Russlands unter Alexander II.

Der Unterschied ist nur, dass wir in unserem Kulturkreis folgefressen und müde sind, während die Chinesen noch hungrig und halbwegs munter daherkommen. Macht aber nix. Die werden früher oder später auch müde.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Hört, hört ....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 15.01.2020, 13:39 vor 251 Tagen @ trosinette 2627 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 15.01.2020, 13:47

In China ging und geht die chinesische Kultur noch deutlich schneller den
Bach runter.

.....IM GESPRÄCH - Mediale Hetzjagden sind nicht neu

Wir Deutschen sind die Besten ..... der Hinkefuss wäre stolz auf euch.

[[freude]] [[top]] [[freude]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Zwei Fragen vorab:

trosinette @, Mittwoch, 15.01.2020, 14:00 vor 251 Tagen @ NST 2443 Views

Guten Tag,

hat das Filmchen was mit der Entwicklung der chinesischen Kultur zu tun, wie z.B. die chinesischen Wohnkultur oder geht es nur um Politik?

Wir Deutschen sind die Besten .....

Sagt wer?

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Ich habe auch noch eine Frage ...

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 15.01.2020, 14:16 vor 251 Tagen @ trosinette 2408 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 15.01.2020, 14:40

hat das Filmchen was mit der Entwicklung der chinesischen Kultur zu tun,
wie z.B. die chinesischen
Wohnkultur
oder geht es nur um Politik?

Wir Deutschen sind die Besten .....


Sagt wer?

...... hab ich doch beantwortet .... würde der Hinkefuss sagen - wenn er noch könnte

Wie gut kennen denn hiesige Schreiber (DT ausgenommen) die chinesische Kultur?

War hier schon einmal jemand in einen chinesischen Tempel? ... die gibt es nicht nur in China.

Falls nicht, wäre das in etwas so, wie wenn ein Chinese in China etwas über deutsche/christliche Kultur berichtet und noch nie in einer christlichen Kirche war - die etwas hergibt z.B den Kölner Dom, diverse Kirchen in Italien, Frankreich .....
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Deine Frage ist irrelevant, ich beantworte sie aber trotzdem.

trosinette @, Mittwoch, 15.01.2020, 14:58 vor 251 Tagen @ NST 2299 Views

Guten Tag,

Wie gut kennen denn hiesige Schreiber (DT ausgenommen) die chinesische Kultur?

Ich kenne die chinesische Kultur nicht gut. Und wenn mich ein Touribuss zu einem chinesische Tempel karrt, würde ich die chinesische Kultur immer noch nicht gut kennen.
Ich habe noch nie in meinem Leben den europäischen Kontinent verlassen und habe das auch nicht vor, obwohl der weltgewandte Weltbürger natürlich erhebliche systemische Vorteile hat.

Es geht mir auch nicht um Detailkenntnisse der chinesischen Kultur. Ich stelle nur den Fakt in den Raum, dass die chinesische Kultur niemals nimmer mehr das ist, was sie mal war. (Welt)Wirtschaftlich Vollgas geben und kulturell auf der Stelle treten geht nicht. Wenn die wirtschaftliche Entwicklung in den Vordergrund tritt, geht die Kultur den Bach runter. Puderperücke und Smartphone vertragen sich nicht.

Du kannst mich natürlich eines Besseren belehren und mir klar machen, dass in China sich kulturell in den vergangenen 200 Jahren nix getan hat und beispielsweise die sogenannte Kulturrevolution nur eine verleumderisch Erfindung ist.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Der physische Untergang ist unausweichliche Folge des kulturellen Niedergangs

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 15.01.2020, 13:49 vor 251 Tagen @ trosinette 2599 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 15.01.2020, 13:58

Guten Tag,

geteiltes Leid ist halbes Leid. Die Geldwirtschaft zerfrisst weltweit jede
Kultur.

In China ging und geht die chinesische Kultur noch deutlich schneller den
Bach runter. Mit der Brechstange wurde und wird dort in kurzer Zeit das
erzwungen, was unser Kulturkreis ihnen in all den Jahren vorgemacht hat.
Siehe auch Industrialisierung Russlands unter Alexander II.

In den früheren Epochen der Geschichte finden wir fast überall eine vollständige Gliederung der Gesellschaft in verschiedene Stände, eine mannigfaltige Abstufung der gesellschaftlichen Stellungen. Im alten Rom haben wir |463| Patrizier, Ritter, Plebejer, Sklaven; im Mittelalter Feudalherren, Vasallen, Zunftbürger, Gesellen, Leibeigene, und noch dazu in fast jeder dieser Klassen besondere Abstufungen.

Die aus dem Untergang der feudalen Gesellschaft hervorgegangene moderne bürgerliche Gesellschaft hat die Klassengegensätze nicht aufgehoben. Sie hat nur neue Klassen, neue Bedingungen der Unterdrückung, neue Gestaltungen des Kampfes an die Stelle der alten gesetzt.

Unsere Epoche, die Epoche der Bourgeoisie, zeichnet sich jedoch dadurch aus, daß sie die Klassengegensätze vereinfacht hat. Die ganze Gesellschaft spaltet sich mehr und mehr in zwei große feindliche Lager, in zwei große, einander direkt gegenüberstehende Klassen: Bourgeoisie und Proletariat.

Aus den Leibeigenen des Mittelalters gingen die Pfahlbürger der ersten Städte hervor; aus dieser Pfahlbürgerschaft entwickelten sich die ersten Elemente der Bourgeoisie.

Die Entdeckung Amerikas, die Umschiffung Afrikas schufen der aufkommenden Bourgeoisie ein neues Terrain. Der ostindische und chinesische Markt, die Kolonisierung von Amerika, der Austausch mit den Kolonien, die Vermehrung der Tauschmittel und der Waren überhaupt gaben dem Handel, der Schiffahrt, der Industrie einen nie gekannten Aufschwung und damit dem revolutionären Element in der zerfallenden feudalen Gesellschaft eine rasche Entwicklung.

Die bisherige feudale oder zünftige Betriebsweise der Industrie reichte nicht mehr aus für den mit neuen {2} Märkten anwachsenden Bedarf. Die Manufaktur trat an ihre Stelle. Die Zunftmeister wurden verdrängt durch den industriellen Mittelstand; die Teilung der Arbeit zwischen den verschiedenen Korporationen verschwand vor der Teilung der Arbeit in der einzelnen Werkstatt selbst.

Aber immer wuchsen die Märkte, immer stieg der Bedarf. Auch die Manufaktur reichte nicht mehr aus. Da revolutionierte der Dampf und die Maschinerie die industrielle Produktion. An die Stelle der Manufaktur trat die moderne große Industrie, an die Stelle des industriellen Mittelstandes traten die industriellen Millionäre, die Chefs ganzer industrieller Armeen, die modernen Bourgeois.

Die große Industrie hat den Weltmarkt hergestellt, den die Entdeckung Amerikas vorbereitete. Der Weltmarkt hat dem Handel, der Schiffahrt, den Landkommunikationen eine unermeßliche Entwicklung gegeben. Diese hat |464| wieder auf die Ausdehnung der Industrie zurückgewirkt, und in demselben Maße, worin Industrie, Handel, Schiffahrt, Eisenbahnen sich ausdehnten, in demselben Maße entwickelte sich die Bourgeoisie, vermehrte sie ihre Kapitalien, drängte sie alle vom Mittelalter her überlieferten Klassen in den Hintergrund.

Wir sehen also, wie die moderne Bourgeoisie selbst das Produkt eines langen Entwicklungsganges, einer Reihe von Umwälzungen in der Produktions- und Verkehrsweise ist.

(Wer sagt das?)

Der Unterschied ist nur, dass wir in unserem Kulturkreis folgefressen und
müde sind, während die Chinesen noch hungrig und halbwegs munter
daherkommen. Macht aber nix. Die werden früher oder später auch müde.

Die Bourgeoisie hebt mehr und mehr die Zersplitterung der Produktionsmittel, des Besitzes und der Bevölkerung auf. Sie hat die Bevölkerung agglo- |467| meriert, die Produktionsmittel zentralisiert und das Eigentum in wenigen Händen konzentriert. Die notwendige Folge hiervon war die politische Zentralisation. Unabhängige, fast nur verbündete Provinzen mit verschiedenen Interessen, Gesetzen, Regierungen und Zöllen wurden zusammengedrängt in eine Nation, eine Regierung, ein Gesetz, ein nationales Klasseninteresse, eine Douanenlinie.

Die Bourgeoisie hat in ihrer kaum hundertjährigen Klassenherrschaft massenhaftere und kolossalere Produktionskräfte geschaffen als alle vergangenen Generationen zusammen. Unterjochung der Naturkräfte, Maschinerie, Anwendung der Chemie auf Industrie und Ackerbau, Dampfschiffahrt, Eisenbahnen, elektrische Telegraphen, Urbarmachung ganzer Weltteile, Schiffbarmachung der Flüsse, ganze aus dem Boden hervorgestampfte Bevölkerungen - welches frühere {10} Jahrhundert ahnte, daß solche Produktionskräfte im Schoß der gesellschaftlichen Arbeit schlummerten.

Wir haben also {11} gesehen: Die Produktions- und Verkehrsmittel, auf deren Grundlage sich die Bourgeoisie heranbildete, wurden in der feudalen Gesellschaft erzeugt. Auf einer gewissen Stufe der Entwicklung dieser Produktions- und Verkehrsmittel entsprachen die Verhältnisse, worin die feudale Gesellschaft produzierte und austauschte, die feudale Organisation der Agrikultur und Manufaktur, mit einem Wort die feudalen Eigentumsverhältnisse den schon entwickelten Produktivkräften nicht mehr. Sie hemmten die Produktion, statt sie zu fördern. Sie verwandelten sich in ebensoviele Fesseln. Sie mußten gesprengt werden, sie wurden gesprengt.

(Der Text ist älter als 70 Jahre nach dem Todestag des autors und somit gemeinfrei und darf allgemein verlinkt werden.)

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Du willst dich doch nicht etwa in Widerspruch setzen zum Forumskonsens und behaupten, dass der Chineser auch nicht schlauer ist als unsereiner?

Tut mir leid, Tempranillo hat recht, entweder wir gehen unter - zuerst kulturell, dann phisisch*) - im internationalen Sozialismus der Neocons oder wir entscheiden uns für den nationalen Sozialismus und gehen als solcher unter, erst physisch und dann kulturell.

Gruß Mephistopheles

*) Der Mensch ist ein Kulturwesen. Er kann nicht als Individuum, sondern nur als Glied einer Kultur existieren.
Der physische Untergang ist die unausweichliche Folge des kulturellen Untergangs. Ebenso wie eine Bevölkerungsexplosion erst auf kultureller Vorleistung stattfinden kann, hat der kulturelle Niedergang aucxh die Auslöschung des kulturschöpfenden Volkes (incl. seiner Zerstörer) zur Folge. Meph.

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Zwischen Scylla und Charybdis

Tempranillo @, Mittwoch, 15.01.2020, 14:03 vor 251 Tagen @ Mephistopheles 2322 Views

Tut mir leid, Tempranillo hat recht, entweder wir gehen unter - zuerst
kulturell, dann phisisch*) - im internationalen Sozialismus der Neocons
oder wir entscheiden uns für den nationalen Sozialismus und gehen als
solcher unter, erst physisch und dann kulturell.

Ausgezeichnet! Wir befinden uns auf einer Reise durch die Meerenge von Messina und wissen nicht, wird unser Schiff an der Scylla oder Charybdis zerschellen? *Incidit in Scyllam qui vult vitare Charybdim.*

In den nicht mehr wenigen Jahren, da ich auf dem Problem unseres d.h. des europäischen Untergangs herumkaue, habe ich nur eine Antwort gefunden, die mir weiß Gott nicht gefällt, weil ich mir ausmalen kann, welche Konsequenzen das haben wird, selbst es ohne Krieg abgehen wird: *Ceterum censeo ... England und Amerika, verrecke!*

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Same procedure as every year

Tempranillo @, Mittwoch, 15.01.2020, 14:45 vor 251 Tagen @ Tempranillo 2243 Views

Pierre Jovanovic: *Die Amerikaner, die FED, haben die Deutschen gezwungen, den Goldkauf auf, ich glaube 2.000 € zu begrenzen. Die Deutschen sind nicht blöd, sie haben Weimar erlebt, sie wollten Gold en masse kaufen.*

Ab 6:00: https://www.egaliteetreconciliation.fr/Pierre-Jovanovic-Banques-le-sauvetage-continue-A...

Haben die deutschen Propagandamedien darüber etwas gebracht?

Das würde mich sehr wundern, denn das Lügensystem der OMF-BRD lebt wesentlich davon, amerikanische, englische und israelische Einflußnahmen den Bürgern vorzuenthalten, um die Demokratieillusion nicht zerplatzen zu lassen, die den unschätzbaren Vorteil hat, daß man uns unter Hinweis auf Wahlergebnisse Dinge in die Schuhe schieben kann, die von den Besatzern entschieden worden sind.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Ist es Unwissenheit oder ist Halbwahrheit propagandistisch Wertvoller?

trosinette @, Mittwoch, 15.01.2020, 15:32 vor 251 Tagen @ Tempranillo 2253 Views

Guten Tag,

Die Amerikaner, die FED, haben die Deutschen gezwungen, den Goldkauf auf,
ich glaube 2.000 € zu begrenzen. Die Deutschen sind nicht blöd, sie haben
Weimar erlebt, sie wollten Gold en masse kaufen.

Der Goldkauf ist nach meinem Wissen nicht begrenzt, nur die Anonymität hat sich jetzt ab 2000 Euro erledigt und nicht mehr ab 10.000.

„Die Deutschen“ ist sicherlich auch nur die halbe Wahrheit. Damals wie heute muss es heißen „die Deutschen, die es sich leisten können (und wollen)“ und das ist vermutlich nur eine Minderheit.

Haben die deutschen Propagandamedien darüber etwas gebracht?

Berliner Woche, Spiegel Online, Focus, Die Welt, n-tv, Manager-Magazin, FAZ, Süddeutsche-Zeitung…

Die Info, dass es uns die FED aufgezwungen hat lässt sich aber sicherlich nur Deinen Exklusiv-Quellen entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Es muss Dir nicht leidtun.

trosinette @, Mittwoch, 15.01.2020, 14:22 vor 251 Tagen @ Mephistopheles 2402 Views

Guten Tag,

Tut mir leid, Tempranillo hat recht, entweder wir gehen unter…

es muss Dir nicht leidtun. Ich war schon Apokalyptiker lange bevor ich Tempranillos Selbstmitleids-Tiraden zur Kenntnis nahm und über AOL erstmals das Internet betrat. Im Gelben Forum habe ich "nur" eine halbwegs brauchbare Begründung für mein apokalyptisches Bauchgefühl in Erfahrung bringen können. Mittlerweile tut man hier im Gelben allerdings weitestgehend so, als ob das Schicksal der Menschheit in erster Linie eine politische Frage darstellt.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Mein tapferes Schneiderlein,

D-Marker @, Freitag, 17.01.2020, 01:56 vor 249 Tagen @ trosinette 1470 Views

Guten Tag,

Tut mir leid, Tempranillo hat recht, entweder wir gehen unter…


es muss Dir nicht leidtun. Ich war schon Apokalyptiker lange bevor ich
Tempranillos Selbstmitleids-Tiraden zur Kenntnis nahm und über AOL
erstmals das Internet betrat. Im Gelben Forum habe ich "nur" eine halbwegs
brauchbare Begründung für mein apokalyptisches Bauchgefühl in Erfahrung
bringen können. Mittlerweile tut man hier im Gelben allerdings
weitestgehend so, als ob das Schicksal der Menschheit in erster Linie eine
politische Frage darstellt.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Du kommst hier, sexuell gesehen, zu früh.

Die Zeiten, wo ein Jens Sp...-Ferkel den Rückzieher gemacht hat, die A-Backen zusammen gekniffen und auf die Polizei gerannt ist, vorbei.

Viele Köche kommen selten allein.

Du erlebst das Verbot des Vorspiels, ja, selbst dem Freudentanz (französisches Vorspiel) wird der Garaus gemacht.


Jetzt wird der Tanz neu durchgesetzt:

https://www.youtube.com/watch?v=0Qbc9VUBy_8


Weit hergeholt, aber den Versuch wert:
Beweislastumkehrversuch vom Spanferkel.

Gespannt, wann er der Bild erzählt, wie er seine Kinder gesäugt hat.


Die Masse wird der Reportage Glauben schenken.


LG
D-Marker

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.