Schmierfinken am Werk > hier: Denis Scheck - Bücher-Vernichter in der ARD

tradi @, Freitag, 03.01.2020, 12:26 vor 265 Tagen 3294 Views

Es bringt nichts, offene Briefe an Merkel zu schreiben (Vera Lengsfeld u.a.), die ein Jammern um Aufmerksamkeit sind und ungelesen bleiben.

Interessant sind die Handlanger.
Hier ist einer, der die Bücher-Vernichtung zelebriert.

https://www.reitschuster.de/post/bücher-vernichtung-in-der-ard

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

Das Letzte und das Zweitdoofe sind längst Bidermänner samt Brandstifter!

Reffke @, Freitag, 03.01.2020, 12:35 vor 265 Tagen @ tradi 1843 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 03.01.2020, 12:43

hallo tradi und allerseits,

Schaut euch das bitte an (oder erinnert euch an die Deutschstunden) bitte!


1966 schrieb Frisch eigens eine neue Fassung fürs Fernsehen, die ein Jahr später unter der Regie von Rainer Wolffhardt mit Siegfried Lowitz und Herbert Bötticher verfilmt wurde.
In der Umsetzung fürs Heimkino lässt Frisch seine Hauptfigur, Herrn Biedermann (Siegfried Lowitz), in einem Interview dazu Stellung nehmen, was denn überhaupt geschehen ist. Die Frage stellt sich, weshalb die ganze Stadt denn überhaupt abgebrannt sei. - Die Geschichte, erzählt er, beginnt damit, dass Brandstifter in der Stadt umgehen. Solange es ihn selbst nicht trifft, bleibt Herr Biedermann aber gelassen. Nicht einmal, als sich zwei Hausierer auf seinem Dachboden einnisten und unbekümmert Benzinfässer in den Dachboden hinauf schaffen, will Herr Biedermann die Realität wahrhaben. Ein notorischer Harmoniesüchtiger ist er, dieser Biedermann. Pure Angst und totale Fantasielosigkeit lassen ihn glauben, er werde schon verschont bleiben, wenn er nur mit den Brandstiftern paktiere. Seine Naivität gipfelt in der Szene, in der er den Brandstiftern als Vertrauensbeweis gar noch die Streichhölzer gibt, um die sie ihn gebeten haben, und das Schicksal seinen Lauf nimmt.

Video: Biedermann und die Brandstifter
Der Interpretations-GAU der 68er war und ist leider der Denkfehler, es wäre wegen Adolf H.&Co geschrieben worden:
Es ist aber eine Warnung gegen alle totalitären Ideologien:
egal ob grün-Links oder eben so grün, wie: der Mohammedanismus..[[zwinker]]
MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Lanz > „Generieren“ von “Wunschpublikum“ fürs Studio nach „zielgruppenspezifischen Merkmalen“

tradi @, Freitag, 03.01.2020, 13:02 vor 265 Tagen @ tradi 1984 Views

https://www.reitschuster.de/post/zuschauermarketing

daraus:

Hier auf reitschuster.de wurde aufgedeckt, dass die Sendung in Wirklichkeit nicht live ausgestrahlt wurde, und Teile aus der Sendung geschnitten, also gelöscht, worden sind. So ist etwa mit geschultem Auge zu sehen, wie Maaßen schon einmal mitten im Satz abgeschnitten wird (hier im Video der Sendung bei Zeitmarke 22.31). Auf den Bericht hin hat ein Leser sich die Mühe (bzw. die Qual) gemacht, die Homepage der privaten Produktionsfirma "Fernsehmacher" zu durchforsten, die "Lanz" für das gebührenfinanzierte ZDF produziert (gemeinsam mit einer anderen Firma, deren Mitgründer Lanz selbst ist).

Diskret in dem Bereich, den man im Schriftlichen das „Kleingedruckte" nennen würde, ist auf einer Internetseite der „Fernsehmacher“ zu sehen, was sie neben „Lanz“ fürs ZDF noch anzubieten haben: „Zuschauerkoordination“.

Allein schon dieser Begriff in der Überschrift macht neugierig.

Darunter ist dann konkret beschrieben, worum es bei dieser „Zuschauerkoordination“ geht:


„1) Promotion
Zusätzlich zu den aus unserer umfassenden Datenbank stammenden Kunden generieren wir durch unsere geschulten Promotionteams Ihr formatspezifisches Publikum auf öffentlichen Veranstaltungen oder einfach "von der Straße". Der persönliche Kontakt steigert gezielt die Bekanntheit Ihres Formates und bindet die Zuschauer.“

Und weiter unten:

„3) Outbound-Marketing
Wir haben die Möglichkeit innerhalb kurzer Zeit Ihr Wunschpublikum aus unserer Datenbank (über 200.000 Kunden) zu generieren und in Ihr Studio einzuladen. Unser System ermöglicht das Setzen von zielgruppenspezifischen Merkmalen (u.a. Alter, Einzugsgebiet,...) für Ihr TV-Format. Wir erstellen in Abstimmung mit Ihnen Tickets, Einladungsschreiben und Anfahrtsskizzen und verschicken all dieses an die Zuschauer. Ferner wickeln wir die Bareinnahme oder die Vorab-Banküberweisungen von Ticketgelden ab.“

6) Hostessenkoordination & Garderobenservice
...Die Zuschauer werden in minutiöser Abstimmung mit Ihrer Set-Aufnahmeleitung ins Studio begleitet und nach ihren Prämissen platziert....


„Generieren“ von “Wunschpublikum“ fürs Studio nach „zielgruppenspezifischen Merkmalen“. Unfassbar. Was sonst als Verschwörungstheorie abgetan wird oder als Horrorszenario, das besser in einem finsteren Orwell-Roman aufgehoben wäre, steht, quasi ganz offiziell, als Angebot auf der Homepage einer Firma, die fürs ZDF produziert. Man braucht nicht viel Phantasie, um sich unter den drei Punkten, die hinter den Beispielen für die möglichen „zielgruppenspezifischen Merkmale“ stehen, allerlei vorzustellen. Und sich auszumalen, wie man das Publikum vorab zusammenstellen bzw. filtern kann nach passenden "Merkmalen" , die vorab die richtigen Reaktionen garantieren.

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

"Zuschauermarketing" passt perfekt zur Talkshoworganisation, beschrieben durch Eva Herrmann (Video-Link)

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 03.01.2020, 13:41 vor 265 Tagen @ tradi 1524 Views

Hallo Tradi,

es gibt von Eva Herrmann ein Video, indem sie genau beschreibt, wie Talkshows gemacht werden.

Insbesondere wird beschrieben, wie man Menschen mit mißliebigen Meinungen gezielt auflaufen lässt und welche Mittel dabei zum Einsatz kommen.

Laufzeit: 19 Minuten

https://www.youtube.com/watch?v=od0OkXN3hjE

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Georg Restle (Monitor, ARD)

tradi @, Freitag, 03.01.2020, 14:44 vor 265 Tagen @ tradi 1877 Views

Georg Restle von Monitor (ARD), der als Vorstopper Rechtsabweichlern sofort fies in die Beine grätscht und sie danach mit dem nötigen Etikett beklebt.

Besonders lobend herausgestellt sei, dass er etwa FDP-Chef Lindner in die rechtsextreme Ecke stellte, als dieser die revisionistische Dreistigkeit hatte, zu sagen, man müsse sich wieder an geltendes Recht halten und Asylbewerber aus sicheren Drittländern an der Grenze zurückweisen. > Quelle: Boris Reitschuster

https://twitter.com/georgrestle/status/1172826483720695808?s=21

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

Bei aller Kritik - ein positives Beispiel

Albatros @, Lothringen, Freitag, 03.01.2020, 15:31 vor 265 Tagen @ tradi 1823 Views

Klimaschwindel, ein SOZIALISTISCHES Machtprojekt?

Dies thematisiert sehr kritisch ein 7 min.
Beitrag von ARD "Report"

Darin wird u.a. von Forschern berichtet, die vom IPCC (Weltklimarat) ausgegrenzt werden, weil ihre wissenschaftlichen Arbeiten nicht mit der offiziellen Auffassung kompatibel sind.

Weiter davon, wie die "Wissenschaftler" beim IPCC ihre eigenen Prognosen immer wieder relativieren mussten.

Ein Ex-Greenpeace Aktivist kommt zu Wort, der vom Vorsitzenden des IPCC als "Hitler" betitelt wurde; ebenso Prof. R. Toll, der widerspricht, dass der wirtschaftliche Schaden bei sofortigem Handeln am geringsten wäre.

Der IPCC ist eine politische, keine wissenschaftliche Organisation und unterschlägt z.B. die Einwirkung der Sonne auf das Klima.

Der Gründungsauftrag des IPCC war, zu beweisen, dass es der Mensch ist, der für das Klima verantwortlich ist.

Kleiner Wermutstropfen: Der Beitrag ist von 2007!

Und allen Lesern und Schreibern im Gelben ein gesundes Neues Jahr
wünscht
der

--
Albatros

Allmächtig und moralisch überlegen

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Freitag, 03.01.2020, 18:32 vor 265 Tagen @ Albatros 1271 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 03.01.2020, 19:07

Kleiner Wermutstropfen: Der Beitrag ist von 2007!

Ja, vor einigen Jahren durfte öffentlich noch so einiges gesagt werden, was heute vollständig zensiert wird und der Öffentlichkeit verborgen bleibt. Relativ schnell war den Verantwortlichen damals klar, dass sie in einer offenen wissenschaftlichen Debatte absolut keine Chance haben würden, ihre These vom menschengemachten Klimawandel aufrecht zu erhalten, geschweige denn, den Menschen auf der Basis einer mehr als wackeligen Behauptung Billionen von Euro aus der Tasche zu ziehen. Deshalb wurden kritische Stimmen auf breiter Front abgewürgt und die Mär vom "wissenschaftlichen Konsens" aus dem Hut gezaubert. Nachdem dies über mehrere Jahre gebetsmühlenhaft wiederholt wurde, glaubte die Öffentlichkeit die Lüge schließlich bereitwillig. Moralisch überlegen (Eisbären, Flüchtlinge, Naturkatastrophen) und mit der Jugend im Rücken (Stichwort: Greta) ist man jetzt obenauf und in der Lage, jedwede Diskussion sofort im Keim zu ersticken, ohne überhaupt argumentieren zu müssen. Im alleinigen Besitz der Wahrheit ist man quasi allmächtig.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.