Kann mir das jemand mit Trump so erklären, dass ich es auch verstehe?

helmut-1 @, Siebenbürgen, Mittwoch, 04.12.2019, 12:50 vor 211 Tagen 3695 Views

Heute wieder, bei den Morgennachrichten. Da gings wieder um die "Wahlhilfe" aus der Ukraine für Trump und die daraus resultierenden Probleme.

Also, wenn ich mich richtig an den Wortlaut erinnere:

Trump erwartete, oder bat, oder drang in den neuen Präsidenten der Ukraine, ihm Informationen mitzuteilen, die ihm (Trump) beim Wahlkampf gegen seinen Widersacher Biden nützen können.

Schön.

Jetzt heißt es in den Meldungen von heute, Trump hätte durch die Kontakte mit der Ukraine die nationale Sicherheit gefährdet.

Der offizielle Wortlaut des Ausschussvorsitzenden im Repräsentantenhaus der Demokraten lautet so:

Der Präsident hat seine persönlichen politischen Interessen über die nationalen Interessen der Vereinigten Staaten gestellt, hat sich bemüht, die Integrität der US-Präsidentschaftswahlen zu untergraben und hat die nationale Sicherheit gefährdet.

Analysieren wir das mal:

- persönliche politische Interessen von Trump, - ja, das kommt schon hin

- die nationalen Interessen der USA - das ist natürlich ein schwammiger Begriff. Aber ich kapier nicht, wenn einer im Wahlkampf alle Register zieht, um Präsident zu werden, weil er das Ziel hat "America first", dann gegen die nationalen Interessen der USA verstösst.

- Integrität der US-Präsidentschaftswahlen - in der Wortdefinition kann man bei "Integrität" nachlesen: Makellosigkeit, Unbescholtenheit, Unbestechlichkeit (einer Person) , und auch Unverletzlichkeit [eines Staatsgebietes].
Schön. Ich will über einen anderen Kandidaten, gegen den ich in einem Wettbewerb antrete, Informationen erhalten, über Beispiele, wo sich gerade dieser Kandidat unkorrekt verhalten hat. Diese Infos will ich dann auch tunlichst verwenden. Ich erkenne da kein Problem, würde ich genauso machen.

Bestochen wurde , - nach meinem Wissensstand, - niemand, - auch der ukrainische Präsident verneint das:
https://www.luzernerzeitung.ch/newsticker/international/selenskyj-keine-absprachen-mit-...
Stellt sich noch die Frage, wo hier die Unverletzlichkeit eines Staatsgebietes mitspielt, - aber da komm ich nicht drauf. Weder die USA haben das Staatsgebiet der Ukraine verletzt, noch umgekehrt.

- er hat die nationale Sicherheit gefährdet. Wie geht das? Trump unterhält sich mit seinem Amtskollegen aus der Ukraine. Die Ukraine wurde schon unter Obama und Clinton zum Vasallen der USA unter die Fittiche genommen, mit US-Firmen subventioniert, Militärhilfe, Wirtschaftshilfe, usw. Also ein befreundeter Staat. Kein Gegenspieler wie Russland, China oder der Iran oder Nordkorea.
Wie kann man, wenn man sich Wahlkampfhilfe durch Informationen über einen befreundeten Staat erbittet, die nationale Sicherheit der USA gefährden?

Das sind meine Fragen, auf die ich einfach keine Antwort finde. Wahrscheinlich bin ich zu dumm dafür.

Klar wissen wir alle, dass es in erster Linie das Interesse der Demokraten ist, Trump in die Wüste zu schicken. Aber dafür müssen doch irgendwelche Argumente vorhanden sein, die auch juristisch resp. staatsrechtlich abgeklopft sein müssen. Und genau diese Argumente suche ich, - bislang ohne Erfolg.

Vielleicht weiß da einer mehr. Ich blick da nicht durch.

Es ging um die angebliche Bedingung für Lieferung der Panzerabwehrraketen Type FGM-148 Javelin

Reffke @, Mittwoch, 04.12.2019, 13:30 vor 211 Tagen @ helmut-1 2895 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 04.12.2019, 13:35

Hallo Helmut,

Diese sehr teure Waffe ist angeblich teuflisch gegen moderne Panzer und sollte den Verteidigungsring der ethnischen Separatisten/Russen sprengen, genau wie teuflische neue USA-Scharfschützenwaffen... [[kotz]]
Die Waffen wurden übrigens längst geliefert, leider...
Hält dort Alles am Köcheln und Praxis verkauft bekanntlich! [[kotz]]
Die angebliche Bedingung für Lieferung der Panzerabwehrraketen Type FGM-148 Javelin wurde aber eben nicht bewiesen, sondern sämtliche Zeugen im "Amtsenthebungsverfahren" der Demokraten basieren auf "Hören-Sagen" oder sind wortreich frei erfunden...
Angeblich hat Trump so die Sicherheit des "Westens" - also die Hegemonie der USA! - gefährdet [[lach]]
Aber einmal im Raum standen und stehn so die "Fakten quasi im Raum"! Wer's glaubt... [[zwinker]]
Der neue Präsident der Ukraine Selenskyj entkräftete das Ganze längst locker...,
aber das interessiert die konditionierten MSM-Abgraser eben nicht:
Hauptsache per (vorgekaut oder paraphrasiert!) Presseagentur-Berichte (copy/paste ahoy!) stramm immer feste druff auf Trump!
Fazit: Es gab keinerlei Bedingungen außer endlich die Korruption in der Ukraine zu untersuchen und zukünftig zu verhindern...

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Da ist natürlich was dran!

mabraton @, Mittwoch, 04.12.2019, 13:52 vor 211 Tagen @ Reffke 2496 Views

Hallo Reffke,

würden die Ukrainer die FGM-148 Javelin in der Ost-Ukraine einsetzen würde das nach meiner Einschätzung den Zusammenbruch der Separatisten-Front zur Folge haben. Die Ost-Ukrainer setzen ja keine aktuellen russischen Waffensysteme ein. Würden sie das tun würde das sofort dazu führen, dass die NATO den Russen einen Angriffskrieg unterjubelt. Das Ziel der Globalisten-Cique ist demnach klar. Die Ukraine soll mit hochmodernen Waffen den Osten zurück erobern. Gleichzeitig stehen diese Waffen dann direkt an der russischen Grenze.
Das Ziel ist und bleibt Russland, sprich Putin, in einen Krieg zu verwickeln in den dann eher früher als später die NATO eingreifen wird.

Jeder von uns sollte Wünsche an die Instanz seiner Wahl schicken, dass dieser teuflische Plan nicht aufgeht und die Trump-Fraktion jetzt endlich anfängt der Globalisten-Clique in den USA den garaus zu machen.

Beste Grüße
mabraton

Der Military Indutrial Complex (MIC) und seine neokonservtiven Trojaner samt NATO brauchen zwingend einen "Feind"!

Reffke @, Mittwoch, 04.12.2019, 14:17 vor 211 Tagen @ mabraton 2372 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 04.12.2019, 14:25

Hallo mabatron,

Der Military Indutrial Complex (MIC) und seine neokonservtiven Trojaner (Demokraten wie Republikaner...) samt NATO brauchen zwingend einen "Feind"!
Eisenhower (und teils Kennedy hat sich bei seiner letzten Rede warnend dazu geäußert [[zwinker]]
Gutes Video dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=V5oMgaNUXUo
bzw.
https://www.youtube.com/watch?v=7GrnHnK2NP4

Der MIC ist der Feind von Trump und er meistert es hoffentlich, als erster Präsident keinen Krieg angefangen zu haben... [[top]]

Ich denke oft an den Pink Panther auf dem Oktoberfest: Trump überlebt... bis jetzt, und wie!
The Pink Panther Strikes Again Assassins Try To Kill Clouseau
Herrlich... [[euklid]]

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Da wird sich der "Military Indutrial Complex (MIC)" freuen.

sprit @, Mittwoch, 04.12.2019, 15:38 vor 211 Tagen @ mabraton 2041 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 04.12.2019, 16:10

US-Präsident Trump zeigt sich mit dem Ausgang des Nato-Gipfels zufrieden. Andere Länder hätten unmittelbare Zusagen in Höhe von 130 Milliarden Dollar gemacht, und bis 2024 zusätzliche 400 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Schön, dann analysieren wir das weiter

helmut-1 @, Siebenbürgen, Mittwoch, 04.12.2019, 17:10 vor 211 Tagen @ Reffke 1920 Views

Danke erst einmal für die Klarstellung, auch den anderen Kommentatoren. Mir gings ja in erster Linie darum, um herauszufinden, ob da irgendwelche Infos an mir vorbeigerauscht sind.

Mit dem, was Du da sagt, bin ich einverstanden, - das kenne ich auch in dieser Art.

Zwei Punkte stoßen mir dabei auf:

1) Der sog. Waffendeal, der von der "Hilfestellung" des ukrainischen Präsidenten abhängig gemacht wurde, über den hört man nichts mehr. Klar ist mir bekannt, dass dieser Vorwurf wohl kaum zu beweisen ist, wenn überhaupt. Aber in den Meldungen bleibt er zunehmend außen vor, - die Meldung des Demokratenklubs, die ich abgedruckt habe, ist ja symptomatisch für die Form der Meldungen in der letzten Zeit.

Um es an einem saublöden Beispiel zu verdeutlichen:
Ich behaupte, dass der Hund meines Nachbarn mein Kind gebissen hat, und ich will den Nachbarn deshalb zur Verantwortung ziehen. Nach einer Zeit behaupte ich nur mehr, dass mein Kind gebissen wurde und ich gebe dem Nachbarn die Schuld dafür. Irgendwie unlogisch, resp. juristisch unhaltbar, oder nicht?

Verschweigt man das bei den Amis, oder lässt es sogar unter den Tisch fallen, weil man mittlerweile weiß, dass man das sowieso nicht beweisen kann?

2) Es wird immer vom nationalen Interesse der Amis gesprochen. Aber trotzdem wird es immer mit der Ukraine in Verbindung gebracht. Wieviele Ukrainer leben denn in den USA? Ein nationales Interesse der USA in Verbindung mit dem Wort "Ukraine" interpretiere ich so, dass es um US-Bürger ukrainischer Herkunft geht.

Frage: Was ist denn eigentlich dann das internationale Interesse der Amis?

O.k., wenn man das vielleicht so erklärt, dass der Ausdruck "nationales Interesse" eigentlich falsch ist und man anstelle dessen "Hegemonieinteresse" sagen müsste, dann wird wieder ein Schuh draus.

Oder verstehe ich da was falsch?

Infos & Klage

mabraton @, Mittwoch, 04.12.2019, 13:41 vor 211 Tagen @ helmut-1 2627 Views

Hallo Helmut,

kurz zu den Fakten,
ALLES was im deutschen Staatsfernsehen und den anderen großen Medien - besonders in der Impeachment-Angelegenheit - über Trump berichtet wird ist gelogen. Es folgt 1:1 der Ideologie der demokratischen Partei die weder in der Sache, dass Trump mit Hilfe der Ukraine seinen politischen Mitbewerber Joe Biden grundlos abschießen wollte, noch in der Frage einer ausländischen Wahlunterstützung für Trump - ob Russisch oder Ukrainisch oder sonstwoher - etwas Substanzielles zu Tage gebracht haben. Die Berichterstattung bei uns ist perfide, weil sie 1:1 dem Narrativ der Anklage folgt und KOMPLETT NULL über die fehlenden Belege, die Gegendarstellung, und die Verbrechen der Demokraten-Clique und Verantwortlichen aus der Obama-Ära berichtet. Bildlich gesprochen, wir bekommen ein Guckloch präsentiert durch das wir Trump ständig in der Defensive und im Kampfmodus sehen. Würde man das ganze Bild sehen würde klar werden, dass da Leute mit wütendem Geschrei ständig Zeugs nach ihm werfen, Trump sich aber nicht drum schert und seine Reaktion so ähnlich ist wie wenn jemand Fliegen verscheucht.

Ich halte diese ganze Angelegenheit für enorm wichtig. Trump hat in den USA ca. 80% der Medien gegen sich, in Europa sind es 99%. Wenn sich nun das Blatt gegen die eigentlichen Verbrecher zu wenden beginnt, wird das rießige Verwerfungen verursachen. Die Medien kommen aus dieser Nummer nicht mehr ohne einen enormen Glaubwürdigkeitsverlust raus. Ich halte es daher auch für wahrscheinlich, dass irgendwo ein Krieg angezettelt wird in den man Trump reinzieht.

Was mich ärgert ist, dass ich hier im Gelben ein paar Mal meine Recherchen zu dem Themenkomplex reingestellt habe und sich offensichtlich kaum jemand dafür interessiert. Mindestens gibt es keine Reaktionen darauf.

Zur Klage
Wenn man hier einen Beitrag reinstellt in der Art, "Merkel, diese Schlampe, soll an einer Schweinshaxe ersticken" wird zigfach geantwortet. Ich frage mich ob das Gelbe bald nur noch ein Platz zum ablaichen von Aggressionen sein wird?
Momentan sehe ich kaum noch einen Nutzen darin mich hier aktiv zu beteiligen. Die täglichen Katastrophenmeldungen brauche ich nicht mehr. Es sind nur die Symptome des Niedergangs. Die Ursachen sind nicht mehr zu ändern. Daher werden die Wirkungen jetzt immer mehr zunehmen.
Aber was haben wir davon wenn wir aggresiv werden?
Es blockiert uns nur in der Analyse von Handlungsmöglichkeiten und bei der Planung der Zukunft.

Tut mir Leid für diese Tirrade aber das musste mal raus!

Dennoch, beste Grüße
mabraton

Beiträge dieser Art lese ich z.B. fast immer.

Waldläufer @, Donnerstag, 05.12.2019, 10:28 vor 210 Tagen @ mabraton 1157 Views

Allerdings kommentiere ich nie, weil ich einfach zu wenig Ahnung davon habe. [[zigarre]]

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg

Danke, das hört man gerne!

mabraton @, Donnerstag, 05.12.2019, 14:29 vor 210 Tagen @ Waldläufer 950 Views

Hallo Waldläufer,

Fragen zur Materie sind auch gut, da sie zu neuen Erkenntnissen führen können.

Beste Grüße
mabraton

Noch eine andere Sichtweise zu diesem Thema

helmut-1 @, Siebenbürgen, Mittwoch, 04.12.2019, 17:38 vor 211 Tagen @ helmut-1 1892 Views

Da habe ich freundlicherweise mehrere Mails bekommen. Eines davon informiert mich über die Zusammenfassung der Vorgänge, geliefert über youtube von einem engagierten privaten Politbeobachter:

https://www.youtube.com/watch?v=gNUh_aEamNM

Etwas zerfahren und manchmal diffus, - aber doch interessant.

Noch ein interessantes Mail zu diesem Thema

helmut-1 @, Siebenbürgen, Mittwoch, 04.12.2019, 18:09 vor 211 Tagen @ helmut-1 1847 Views

Klar könnte ich das auch direkt mit dem Mailschreiber besprechen, mich interessiert aber auch die Meinung der Community:

Er schreibt folgendes:

1. nationale Sicherheit

Nehmen wir an, Selensik (oder wie die Type heißt) wäre auf das Angebot eingegangen und hätte Material geliefert.
Was wäre dann? Ganz einfach, dann ist der Empfänger erpressbar. Der Empfänger ist der Präsident der USA.
Wenn der Präsident der USA erpressbar ist, dann ist das ein schwerer Schlag für die nationale Sicherheit der USA.

Nebenbei: Ich vermute, dass Putin schon genug gegen Trump in der Hand hat.

2. Integrität der Wahlen

Wahlresultate, bei denen jemand gewinnt, indem er mit unlauteren Mitteln wahlbeeinflussende Informationen zu anderen Kandidaten beschafft, sind nicht "rechtschaffend". Der Gewinner ist zu unrecht der Präsident, weil
ein Grundsatz ist, dass alle die gleichen "Chancen" haben (das tun sie natürlich nicht, aber so viel Verlogenheit muss man als Demokrat schon aushalten:-).

Nun, vielleicht sehe ich das ganze zu blauäugig, aber meine Meinung zu Pkt 1) und 2):

1) Ganz einfach, dann ist der Empfänger erpressbar. Warum? Ich krieg da Infos rein, über jemanden, der sich in hoher Position eines Firmenkonsortiums in einem fremden Land durchgebumst hat. Nur als Beispiel. Ich will diese Infos vorteilhaft gegen meinen Kontrahenten verwenden.

Was spricht dagegen, wenn ich bereits bei der Veröffentlichung dieser Infos sage, dass ich diese von höchster Stelle aus dem entsprechenden Land bekommen habe, um sogar noch den Stellenwert der Infos zu unterstreichen.

Was ist da so geheim, oder kann so geheim an Infos sein, dass das nur unter Verschluss gehalten werden kann? Alle Dinge, die vorfallen haben mindestens einen, wenn nicht sogar mehrere Mitwisser. Schließlich war die Tätigkeit des Sohnes von Biden in der freien Wirtschaft. Also, das mit der Erpressbarkeit geht mir nicht so recht rüber.

2)

....mit unlauteren Mitteln wahlbeeinflussende Informationen zu anderen Kandidaten beschafft, sind nicht "rechtschaffend".

Was sind unlautere Mittel? Wie und wo ist das definiert? Was war Ibiza in Österreich mit den Freiheitlichen? Da gibts in Deutschland nicht einmal ein Strafverfahren gegen die Pressefritzen.
Wenn ich behaupte, weil ich die Nutte kenne, die damit beschäftigt ist, dass mein Kontrahent nur einen hoch kriegt, wenn die Dame ihn mit der Peitsche bearbeitet, und ich veröffentliche das, ist das "unlauter"? Wo fängt das an, und wo hört das auf? Was ist eigentlich nicht "unlauter"????

...weil ein Grundsatz ist, dass alle die gleichen "Chancen" haben...
Wieso hat der "andere" nicht die gleichen Chancen? Der kann sich doch genauso auf die Lauer legen, ob er was über mich herausfindet. Wenn er dafür zu blöd ist, dann ist das doch seine Sache.

Also, ich bin nicht im politischen Geschäft tätig, ich bin ein einfacher Mensch vom Bau. Aber manches kann ich da nicht so recht begreifen. Mag ja sein, dass der Schreiber recht hat, aber ich raff es einfach nicht.

Nationale Sicherheit, beeinflusste Wahlen

CalBaer @, Mittwoch, 04.12.2019, 20:22 vor 211 Tagen @ helmut-1 1577 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 04.12.2019, 20:27

1. nationale Sicherheit

Nehmen wir an, Selensik (oder wie die Type heißt) wäre auf das Angebot
eingegangen und hätte Material geliefert.
Was wäre dann? Ganz einfach, dann ist der Empfänger erpressbar. Der
Empfänger ist der Präsident der USA.
Wenn der Präsident der USA erpressbar ist, dann ist das ein schwerer
Schlag für die nationale Sicherheit der USA.

Der US-Praesident hat sogar die Pflicht, Korruption und Steuergeldverschwendung nachzugehen. Wenn er das nicht taete, machte er sich mindestens genauso schuldig. Zudem ist nicht mal erwiesen, dass Trump Material gegen Biden angefordert hat. Erwiesen ist nur, dass er gefordert hat, die Sache zu untersuchen.

2. Integrität der Wahlen

Wahlresultate, bei denen jemand gewinnt, indem er mit unlauteren Mitteln
wahlbeeinflussende Informationen zu anderen Kandidaten beschafft, sind
nicht "rechtschaffend". Der Gewinner ist zu unrecht der Präsident, weil
ein Grundsatz ist, dass alle die gleichen "Chancen" haben (das tun sie
natürlich nicht, aber so viel Verlogenheit muss man als Demokrat schon
aushalten.[/i]

Das ist nun mal das Problem Bidens, wenn er als Kandidat mit Leichen im Keller antritt. Und wie gesagt, der US-Praesident hat sogar die gesetzliche Pflicht dazu, solchen Dingen nachzugehen.


Aber warum dieses Theater? Biden, wenn er eine weisse Weste haette, koennte doch einfach beweisen: alle Vorwuerfe sind falsch, erstunken und erlogen und waere damit raus aus der Sache und Trump erledigt. Dass die Demokraten Gift und Galle spucken, spricht doch nur dafuer, dass Biden das nicht kann.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Auch richtig (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 05.12.2019, 06:11 vor 210 Tagen @ CalBaer 1077 Views

- kein Text -

Absurde Anschuldigungen der Demokraten

CalBaer @, Mittwoch, 04.12.2019, 20:09 vor 211 Tagen @ helmut-1 1871 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 04.12.2019, 20:28

Wenn an das korrupteste Land in Europa Milliarden an US-Steuergeldern fliessen und dann der Sohn des Vizepraesidenten ploetzlich einen Job, fuer den er voellig unqualifiziert ist, fuer $50.000 im Monat bei einem ukrainischen Konzern erhaelt, muss man annehmen, dass Korruption im Spiel ist. Beides passierte zu der Zeit, als Biden US-Vizepraesident war und Hilfen der US-Regierung and die Ukraine flossen. Der US-Praesident hat sogar die Pflicht, Steuergeldverschwendung nachzugehen. Dass Joe Biden nun gerade zu dem Zeitpunkt kandidiert, ist sein persoenliches Pech. Man kann Trump zwar Schlitzohrigkeit vorwerfen, aber kein Fehlverhalten.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Mag ja sein, aber

SevenSamurai @, Mittwoch, 04.12.2019, 23:15 vor 211 Tagen @ CalBaer 1451 Views

sogar die Pflicht, Steuergeldverschwendung nachzugehen. Dass Joe Biden nun
gerade zu dem Zeitpunkt kandidiert, ist sein persoenliches Pech. Man kann
Trump zwar Schlitzohrigkeit vorwerfen, aber kein Fehlverhalten.

Mag ja sein, aber wenn Leute wie Judge Napolitano auf FOX sagen, dass sie Trump seines Amtes entheben ("impeach") würden, wird die Luft für Trump und die Republikaner unglaublich dünn.

Eventuell wird Biden dann doch Präsident.

Es ist schon erstaunlich, wie stark sich bestimmte Kreise gegen Trump wenden, die ihn zuvor hofiert haben. Das wird ein Dauerfeuer von rechter und linker Seite.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Nur so koennen die Demokraten die naechste Wahl gewinnen

CalBaer @, Mittwoch, 04.12.2019, 23:56 vor 211 Tagen @ SevenSamurai 1521 Views

Mag ja sein, aber wenn Leute wie Judge Napolitano auf FOX sagen,

Ja, jeder kann seine Meinung sagen. Hat aber auf das Impeachment keinen Einfluss.

Eventuell wird Biden dann doch Präsident.

Glaube ich kaum. Dann kommt naemlich Hillary aus der Kabine gesprungen und erhebt den Anspruch darauf und wird es auch durchsetzen koennen. Die Wahl zu gewinnen, wird ihr auch leicht gelingen, wenn Trump weg ist, allerdings waere das ein sehr billiger Sieg. Nur per erfolgreichem Impeachment koennen die Demokraten die naechste Wahl gewinnen, das ist ihre einzigste Chance, deswegen setzen sie alles auf die Impeachment-Karte.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Klingt logisch und schlüssig (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 05.12.2019, 06:10 vor 210 Tagen @ CalBaer 1204 Views

- kein Text -

Hillary

SevenSamurai @, Donnerstag, 05.12.2019, 09:24 vor 210 Tagen @ CalBaer 1244 Views

Glaube ich kaum. Dann kommt naemlich Hillary aus der Kabine gesprungen und
erhebt den Anspruch darauf und wird es auch durchsetzen koennen.

Warum lassen die Demokraten so etwas mit sich machen?

Woher kommt die Macht dieser Frau? Wer ermöglicht ihr das?

Gibt es da Hintermänner? Wer sind diese Hintermänner?

--
It's a big club, and you ain't in it.

Impeachment für wen?

nereus @, Donnerstag, 05.12.2019, 13:45 vor 210 Tagen @ SevenSamurai 1156 Views

Hallo SevenSamurai!

Im Prinzip hat @CalBaer schon fast alles beantwortet.
Ich erlaube mir aber an dieser und jener Stelle noch zu ergänzen.

Du schreibst: Mag ja sein, aber wenn Leute wie Judge Napolitano auf FOX sagen, dass sie Trump seines Amtes entheben ("impeach") würden, wird die Luft für Trump und die Republikaner unglaublich dünn.

Ganz im Gegenteil.
Die Luft der Demokraten wird immer dünner und ich muß schon sagen, daß hinter Trump offenbar erstklassige Strategen stehen, die nur nicht nur das Vorgehen des Feindes kopieren, sondern auch noch die Qualitätsstufen der Aktionen erhöhen.

Eventuell wird Biden dann doch Präsident.

Das wird er nur, wenn vorher Trump in die Luft gesprengt und sein Team vollständig liquidiert wurde. Genau vor diesem Szenario habe ich ein wenig Angst.
Doch bislang lief alles erstaunlich gut, wenn auch etwas langsam.
Doch gut Ding brauch offenbar Weile.

Das Killary nochmals aus der Kiste springt, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

@CalBaer schrieb: Nur per erfolgreichem Impeachment koennen die Demokraten die naechste Wahl gewinnen, das ist ihre einzigste Chance, deswegen setzen sie alles auf die Impeachment-Karte.

Und genau darauf haben Trump @ Co vermutlich auch gesetzt.
Klingt verrückt, ist aber wirklich genial.

Wenn die DemokRAT(T)EN tatsächlich das Impeachment durchbringen, dann läutet ihr Totenglöckchen.
Die bisherige Anhörung war eine Katastrophe.
Nichts wurde gefunden und dabei wurde vorher so viel behauptet.
Schon aus diesem Grund müßte das Verfahren eigentlich eingestellt werden.
Problem dabei: Es wäre die 2. Niederlage, denn schon beim ersten Mal ging es in die Hose. Man wollte Trump juristisch zur Strecke bringen und schaffte es nicht.
Bei einem 2.Versuch würden auch Ahnungslose sich fragen, was ist denn hier los?

Nun zur einzigen Chance.
Wenn das Vorgehen erfolgreich wäre, wäre die nächste Stufe der Amtsenthebung im Senat angesiedelt, der eindeutig von den Republikanern beherrscht wird.
Dort würde es dann zu einem Prozess kommen.
Dort würden auch echte Zeugen vorgeladen, was die DemokRAT(T)EN bislang erfolgreich verhindert haben. Und dann wäre es auch mit der Geheimhaltung vorbei.

Dann käme vermutlich sehr viel Dreck nach oben und würde diese Lichtgestalten als das entlarven, was sie in Wahrheit sind – hochkorrupte Kriminelle, die alle in den Knast gehören, wenn nicht sogar einige von ihnen auf den elektrischen Stuhl.

Es ist dabei zu berücksichtigen, daß alle Skandale der letzten 4 Jahre eigentlich nie aufgeklärt wurden.
Wir erinnern uns an den privaten E-Mail Server von Killary.
Wir erinnern uns an die dubiosen Bilder und Szenen von Pizzagate.
Wir erinnern uns an die ungeklärten Morde im Clinton-Umfeld.
Wir erinnern uns an die Verwicklungen Obamas in diverse Skandale.
Und wir erinnern uns an einen gewissen Herrn Epstein, der offenbar über gigantisches Material vieler Prominenter verfügte.
Wir wissen nicht, was davon in die Hände der „Disposer“ geriet. Ich hoffe sehr viel.
Die Ukraine-Krise harrt ebenfalls ihrer Aufklärung und dann gäbe es (ENDLICH!!) auch hörbare Einschläge in Deutschland!

Wenn es der gemeine Michel schon nicht schafft die Haus-Mafia in die Wüste zu schicken, dann braucht es halt ein paar Einschüsse von außen. [[freude]]

mfG
nereus

Auch Napolitano geht den Dems auf den Leim

mabraton @, Donnerstag, 05.12.2019, 14:23 vor 210 Tagen @ SevenSamurai 1053 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 05.12.2019, 14:27

Hallo SevenSamurai,

sogar die Pflicht, Steuergeldverschwendung nachzugehen. Dass Joe Biden

nun

gerade zu dem Zeitpunkt kandidiert, ist sein persoenliches Pech. Man

kann

Trump zwar Schlitzohrigkeit vorwerfen, aber kein Fehlverhalten.


Mag ja sein, aber wenn Leute wie Judge Napolitano auf FOX sagen,
dass sie Trump seines Amtes entheben ("impeach") würden, wird die Luft
für Trump und die Republikaner unglaublich dünn.

Der Punkt ist, dass die Dems in dieses Telefongespräch eine Erpressung hinein interpretieren die es nicht gegeben hat und für die es keine Belege gibt. Dazu kommt das dieser sog. Whistleblower völlig anonym ist. Mit anderen Worten, der "Whistleblower" kann auch der feuchte Traum von Nancy Pelosi gewesen sein. Real gibt es ihn nicht.

Trumps Aufforderung in dem Telefonat an Selenskyj, dass die Ukrainischen mit den amerikanischen Ermittlungsbehörden in der Korruptions-Sache von Joe und Hunter Biden zusammen arbeiten war an keine Bedingungen geknüpft.
Und wie @Calbear richtig schreibt ist er bei dieser Faktenlage sogar verpflichtet die Sache aufzuklären bzw. aufklären zu lassen. Die Ermittlungen werden dann von den dafür zuständigen Ministerien und Personen gemacht. Trump mischt sich da nicht ein. Das macht den Vorwurf doppelt absurd. Letztlich unterstellen sie Trump genau die Arbeitsweise des tiefen Staats, Durchgriff auf alle Institutionen ohne Rücksicht auf Zuständigkeiten, Regeln und Gesetze.

Es sollte mehr oder weniger zeitgleich eine neue Zahlung an die Ukraine fließen. Wie eng das Telefongespräch und eine mögliche Zahlung an die Ukraine zeitlich standen weiß ich nicht. Das perfide an der Sache ist aber, dass es die Obama-Regierung war welche die Ukraine finanziell und somit auch militärisch über Wasser gehalten hat. Ohne die USA wäre der Krieg in der Ost-Ukraine für die Ukrainer nicht zu führen. Trump hatte lange vorher angekündigt, dass die Europäer gefordert sind um die Ukraine zu unterstützen. Trumps Ziel ist es die Weltpolizei-Ideologie zu beenden und die USA aus diesen Konflikten heraus zu halten. Die Globalisten wollen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, Trump los werden und/oder den Krieg in der Ukraine eskalieren.

Dies zu durchschauen gehört offensichtlich nicht zu den Stärken eines "Rechtsverdrehers". Den fehlenden Whistleblower unter den Tisch fallen zu lassen allerdings schon.

Beste Grüße
mabraton

Nun habe ich eine ausführliche Erklärung auf mein Mail bekommen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 05.12.2019, 06:09 vor 210 Tagen @ helmut-1 1517 Views

Vorerst mal vielen Dank dafür!

Der Mailtext:

Also die Vorgeschichte ist die, dass die Oligarchie der obersten Demokraten in den USA beinahe komplett Verwandte als Verwalter in der Ukraine installierte.
Um die Sache nicht auffliegen zu lassen, starteten sie den x-ten Angriff nach vorn: also beschuldigen sie permanent Trump exakt jener Verbrechen, welche sie selber begangen haben.

hier sehr schön erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=nHihyFsgJGc

Biden installierte seinen verkommenen, drogensüchtigen Sohn, der wegen seiner persönlichen Schwächen auch unehrenhaft aus dem Militär entlassen wurde, bei der Gasfirma eines jüdischen Oligarchen in der Ukraine. Selbstredend kann der Biden-Spross keinerlei Qualifikation vorweisen, welche ihn zu einem 5- oder 6-stelligen Monatsgehalt befähigen würde.

Weiterhin flogen Vater und sohn Biden nach China, woraufhin Chinas Staatführung den Bidens über eine Millliarde aufs Konto überwies.

Die "Demokraten" kündigten ja bereits vor Trumps Wahl an, dass sie ihm per Amtsenthebungsverfahren die kürzeste Amtszeit aller Präsidenten bescheren würden und haben nun nach "Russiagate", der "Grabscherstory" nun den dritten Anlauf mit der Ukraineaffäre am Start.

Da Trump allerdings bisher keinerlei Straftaten oder persönliche Schwächen nachgewiesen werden konnten, welche die US-Verfassung als Voraussetzung für ein Amtsenthebungsverfahren vorsieht, drehen die "Demokraten" (demon rats) am Rad und versuchen Trump einfach so viel Energie wie möglich für die Führung des höchsten Staatsamtes zu rauben, um ihn für die kommende Wahl einfach schlecht aussehen zu lassen.

Etliche Demokraten haben korrupte Verbindungen in die Ukraine, weil sie versuchten, unter Obimbo eine schnelle Mark (dollar) zu machen.
Trump deckt dies nun nach und nach auf, was ihn bisher bereits mind. 22 Anschläge hat überleben lassen.

Je mehr Dreck der Pädosatanisten an die Öffentlichkeit kommt, desto kürzer ist die zu erwatende Lebenserwartung des Präsidenten.

Kurz, der Deep State akzeptiert global NIEMALS eine Staatsführung, welche zum Wohle des eigenen Volkes handelt.
Dafür hat Deutschland zwei Weltkriege aufs Auge gedrückt bekommen.

Diese Endzeit Messianisten haben nicht weniger im Sinn als die Vernichtung von 95% der kompletten Menschheit und dann die Versklavung des verbleibenden Rests.

Ziel:
Jedes der 12000 Mitglieder je eines der 12 auserwählten Stämme soll sich dann 2800 nichtauserwählte Sklaven halten.

DAS ist deren Ziel:
Halte die Menschheit unter 500 Mio!

Nun, mit dieser Darstellung kann ich was anfangen. Bleibt nur die Antwort auf meine Fragen offen, aus meinem Kommentar an Reffke:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=503683

Die Antwort auf diese Fragen würde dann meinen Wissensdrang beenden.

Auch eine andere Meinung kam auf mein Mail

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 06.12.2019, 05:18 vor 209 Tagen @ helmut-1 764 Views

Wie man in Österreich sagen würde: "Zwegn dem Proporz" , - sollten auch alle Meinungen in die Waagschale geworfen werden:

zur Trump-Sache nachträglich:

https://www.nzz.ch/meinung/trumps-machtmissbrauch-ist-offensichtlich-wenn-man-ihn-sehen...

... wenn man nicht will.

und thematisiert wurde weder von Ihnen noch von Calbaer die "Einschüchterung von Zeugen" praktisch live über die Massenmedien. Passt wohl nicht so ganz ins Bild. Ich habe Ihr Gegenargument:-) Trump hat nur das gemacht, was der Mob (amerik. für Mafia) in New York schon immer macht.

Ich lass das mal so im Raum stehen

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.