Dieter Nuhr zitiert "Höcke".

Olivia @, Dienstag, 19.11.2019, 22:00 vor 261 Tagen 6211 Views

Hier eine Sendung mit Dieter Nuhr. Ich stöbere und lasse sie nebenbei laufen. Plötzlich horche ich auf: Nuhr zitiert Höcke: Die Aussprüche sind so widerwärtig, dass ich inzwischen davon ausgehe - falls die original zitierte sind (wovon ich ausgehe) - dass Höcke bei der AfD "gehalten" wird, um die ganze Partei zu diskreditieren.

Ganz davon abgesehen, habe ich inzwischen auch einige Videos gesehen, bei der "AfD-Typen" auftraten, wo es einem wirklich nur noch schlecht werden kann.

Warum also wird Höcke "gehalten"? Lt. Wahlumfragen sollen viele AfD-nähe Wähler diese Partei TROTZ Höcke gewählt haben, weil sich für sie keine andere Alterntive anbot. Höcke ist Lehrer. Er sollte also sehr genau wissen, WAS für Aussprüche er da von sich gibt! So dumm kann niemand sein. Also gehe ich davon aus, dass das entweder ABSICHT oder aber totale VERBLENDUNG ist.

Ich habe mir noch nie Reden von Höcke angehört, weil es mich nicht interessierte. Auf die Idee, dass der einen solchen Schwachsinn von sich gibt, bin ich schlicht weg überhaupt nicht gekommen, obwohl ich seine "Sprachexzesse" am Rande immer mal wieder mitbekommen habe.

Warum und wofür also wird eine solche "taube Nuss gehalten"? Ich kann mir nur sehr schlecht vorstellen, dass "das" alles verblendete "Nazis" sein sollen, die ihn da drin halten.

https://www.youtube.com/watch?v=pwIeNfcPTwY

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Nuhr ist ne Null

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 19.11.2019, 22:38 vor 261 Tagen @ Olivia 4852 Views

Zitate per favore.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Zitate findest du im Video. Wenn es dich nicht interessiert, dann klicke halt weg.

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 14:17 vor 260 Tagen @ Oblomow 2007 Views

Zitate per favore.

Herzlich
Oblomow

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

@Olivia - frag Dich mal: Für wen arbeitet Nuhr? (oT)

Mandarin @, Dienstag, 19.11.2019, 23:02 vor 261 Tagen @ Olivia 3334 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 19.11.2019, 23:20

Ich bin weder Fan von AFD noch von Höcke.
Wie soll sich was ändern wenn Ihr Nuhr schaut?

Alles Gute

M.

Ich schaue in alle Ecken. Das hilft gegen Betriebsblindheit.

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 14:17 vor 260 Tagen @ Mandarin 2111 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.11.2019, 14:24

Ich bin weder Fan von AFD noch von Höcke.
Wie soll sich was ändern wenn Ihr Nuhr schaut?

....................

Ich bin sehr froh, dass ich auf diese Art und Weise mal die Höckeschen Zitate "serviert" bekommen habe. Der Mann hat einen kompletten Knall und ich frage mich, wer den "hält".

Nuhr ist einer der wenigen Intelligenten. Ich bin froh, dass es wenigstens einige Leute wie ihn gibt, die heikle Themen ansprechen. Seien sie nun Greta, Islamisten oder auch Höcke.

Das dämliche Gebrülle über alle AfD-Mitglieder ist mir zudem zuwider. In Baden-Württemberg soll ein Grüner, der 20 Jahre im Landtag saß, zur AfD gewechselt sein. Das las ich seinerzeit, nach der Wahl. Ob der heute noch dort ist, weiß ich nicht. Das jedenfalls habe ich gestern einer grünen Freundin vermittelt, die auch denkt, dass alle AfD-Leute Nazis seien. Immerhin kommen etliche dieser Menschen aus den sogenannten "etablierten" Parteien, weil sie die Nase gestrichen voll hatten.

Daher frage ich mich, wer steckt hinter so einem "Bürgerschreck" wie Höcke?
Immerhin bietet er eine absolute Steilvorlage, um die AfD als Ganzes zu verdammen. Ich frage mich daher, inwieweit das Absicht ist und gewollt.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Was ist den so schröcklich an Höcke Zitaten? Beispiel? (44 min Video sind zuviel) (oT)

BerndBorchert @, Mittwoch, 20.11.2019, 08:29 vor 261 Tagen @ Olivia 2810 Views

- kein Text -

"Wir werden Volksteile verlieren, die zu schwach sind",

sodele, Mittwoch, 20.11.2019, 12:30 vor 260 Tagen @ BerndBorchert 2913 Views

denn: "brandige Glieder können nicht mit Lavendelwasser geheilt werden, die muss man abschneiden!"

Ist ein Höcke Zitat.

Kannst du das anders interpretieren als dass diejenigen Deutschen, die nicht in Höckes Schema passen zu ermorden sind?

Der Mann gehört m.M. nach in die geschlossene Psychiatrie.

Unsere Medien haben von Anfang an den großen Fehler begangen, die AFD in Bausch und Bogen zu verdammen und gegen Alles was von dort kam, die Nazikeule zu schwingen. Damit trieben sie der Partei insbesondere im Osten erst recht weitere Wähler zu, weil sich die Menschen nicht anders zu helfen wussten, um gegen die herablassende Arroganz der westlichen großstädtischen Eliten zu protestieren.

Nun haben sie ihr Pulver weitgehend verschossen und die guten Leute sind in eine Ecke getrieben, in der sie hoffentlich selbst noch rechtzeitig merken werden, dass dort ihr Henker auf sie wartet.

Hegel-Zitat

mabraton @, Mittwoch, 20.11.2019, 12:44 vor 260 Tagen @ sodele 2802 Views

Sodele,

nach der Befragung von Google bekomme ich die Antwort, dass dies ein Hegel-Zitat ist.

Hegel: „... brandige Glieder können nicht mit Lavendelwasser geheilt werden; [...] der Verwesung nahes Leben kann nur durch das gewaltsamste Vorgehen reorganisiert werden”. (Verfassung Deutschlands)

Aus einem Artikel der Gesellschaft für philosophische Praxis aus dem Jahr 2002.
https://www.g-pp.de/detail/F02_05_03.asp?print=1

Ich denke wir sind in unserem Denken derart umerzogen, dass wir eine starke bildhafte Sprache nicht mehr aushalten. Höcke mag diese Ausdrucksweise. Ich auch.

Ich bin auch der Meinung, dass man sich der Entwicklung unserer Sprache anhand solcher Bezüge bewusst entgegen stellen sollte.

Noch Fragen Kienzle?

Beste Grüße
mabraton

Und dieses Hegel-Zitat kam nicht mal von Höcke!

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 20.11.2019, 12:59 vor 260 Tagen @ mabraton 2673 Views

Das hat sein Gesprächspartner Sebastian Hennig gesagt, und Höcke hat ihm lediglich nicht widersprochen, liest man staunend auf telepolis:

https://www.heise.de/tp/features/Bjoern-Hoecke-droht-mit-Dunkeldeutschland-4186178.html...

Dabei steckt in diesem Pamphlet "Nie zweimal in denselben Fluss" mehr als genug, was zurecht zu kritisieren wäre, ohne dass man zu plumper Zitatfälschung greifen müsste, jedenfalls wenn man Herrn Creydt glauben darf. Ich selbst habe das Werk bisher nicht gelesen.

Gruß,
Naclador

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

Höcke-Zitat: "Wir werden Volksteile verlieren, die zu schwach sind",

sodele, Mittwoch, 20.11.2019, 13:50 vor 260 Tagen @ Naclador 2528 Views

"sich der fortschreitenden Afrikanisierung, Orientalisierung und Islamisierung zu widersetzen"

und Meinhard Creydt schreibt bei Heise.de hierzu:

´Höcke denkt an einen "Aderlass" und deutet an, dass diejenigen Deutschen, die seinen politischen Projekten nicht zustimmen, aus Höckes Deutschland ausgeschlossen werden. Auf welche Art und Weise dies geschehen soll, bleibt der Phantasie überlassen.´

Quellen:

https://www.heise.de/tp/features/Bjoern-Hoecke-droht-mit-Dunkeldeutschland-4186178.html...

https://www.zeit.de/2019/04/bjoern-hoecke-nie-zweimal-in-denselben-fluss-rechtspopulism...

Eben, sage ich ja: Außer der "brandigen Glieder" bleibt noch genug Kritikwürdiges übrig.

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 20.11.2019, 14:13 vor 260 Tagen @ sodele 2117 Views

Ich habe an Höckes Rede auf dem Kyffhäusertreffen 2019 auch wenig auszusetzen gehabt, aber Creydt hat mit seiner Kritik schon Recht: Was er aus dem Text zitiert, zeigt Höcke als einen selbstüberhöhenden romantischen Träumer mit sozialdarwinistischer Grundhaltung.

Vielleicht muss ich mir diese 300 Seiten mal geben und schauen, was ich daraus als Quintessenz ziehen kann.

Gruß,
Naclador

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

Dieser Narr hat diegleiche Einstellung wie die Globalisten. Die halten sich auch für "besser".

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 14:51 vor 260 Tagen @ Naclador 2060 Views

Ich habe an Höckes Rede auf dem Kyffhäusertreffen 2019 auch wenig
auszusetzen gehabt, aber Creydt hat mit seiner Kritik schon Recht: Was er
aus dem Text zitiert, zeigt Höcke als einen selbstüberhöhenden
romantischen Träumer mit sozialdarwinistischer Grundhaltung.

Vielleicht muss ich mir diese 300 Seiten mal geben und schauen, was ich
daraus als Quintessenz ziehen kann.

..................

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Danke für den Link, Naclador. Diese "Mentalität" ist wirklich grauenhaft!

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 14:44 vor 260 Tagen @ Naclador 2145 Views

Das hat sein Gesprächspartner Sebastian Hennig gesagt, und Höcke hat ihm
lediglich nicht widersprochen, liest man staunend auf telepolis:

https://www.heise.de/tp/features/Bjoern-Hoecke-droht-mit-Dunkeldeutschland-4186178.html...

.................

Danke. Leider haben die Deutschen das Buch von Hitler nie gelesen und es nur in ihrem Bücherschrank aufbewahrt. Den Fehler sollte man nicht wiederholen.

Lies dir den Dreck durch. Dann wählst du keine AfD mehr, solange die den Höcke nicht "entfernt" haben. Was geht wohl im Hirn von Gauweiler vor sich, dass der solche Leute auch noch unterstützt???? Soll damit die gesamte AfD verunglimpft werden? Das, was ich da lese, würde ich wirklich als "braune Suppe" bezeichnen.

In Bezug auf die Einstellung zur Bevölkerung hat er genau dieselben menschenverachtenden Töne, wie sie die "Globalisten" haben. Menschenleben zählen nicht! "Die Idee" zählt. Widerlich! Vielleicht haben "sie" ihn ja auch da plaziert, damit er Chaos anrichten kann und keine Opposition zustande kommt. Widerlich.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Laß dich nicht von einem Muster-68er veräppeln...

Reffke @, Mittwoch, 20.11.2019, 15:47 vor 260 Tagen @ Olivia 2116 Views

Hallo Olivis,

Der heise-Artikel trieft nur so von suggestiven 68er-Phantomschmerz... [[zwinker]]
Furchtbar zu lesen:
INHALTSVERZEICHNIS
1. Björn Höcke droht mit "Dunkeldeutschland"
2. Die neue Elite
3. Der Kitsch als Zentrum der von Höcke propagierten Lebensart
4. Widersprüche
https://www.heise.de/tp/features/Bjoern-Hoecke-droht-mit-Dunkeldeutschland-4186178.html...

Wer ist denn nun wohl der Autor:
https://www.streifzuege.org/autorinnen/meinhard-creydt/
... sorry, solche 68er-Bohème lese ich nicht mehr, auch nicht bei heise!
Das ist ja schlimmer al;s der Oberlehrer! [[lach]]

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ich bin selbst aus der 68-iger Generation und kenne deren "Mindset". .

Olivia @, Donnerstag, 21.11.2019, 16:24 vor 259 Tagen @ Reffke 1136 Views

Ich habe mich relativ schnell von denen losgelöst, obwohl ich etliche der damaligen Ansätze für richtig und wichtig halte.

Natürlich gehen mir die Parolen auf den Geist und ekeln mich teilweise extrem an. Genauso ekeln mich aber solche Aussprüche von Höcke an. Die Schwachköpfe, die jetzt aufgrund von "Mindcontrol"-Aktivitäten in Regierungsinstitutionen plaziert werden halte ich ebenfalls für entsetzlich. Die Namen brauche ich gar nicht erst zu sagen, sie stehen ständig in den Zeitungen und werden mit Lobhuddelei dem Publikum schmackhaft gemacht.

Wenn man aber solche Dinge weiß - und das wissen etliche - dann ist es umso schlimmer, wenn jemand wie Höcke da noch Wasser auf die Mühlen gießt. Ich kenne den Mann nicht und kenne seine Motive nicht. Sein "Mindset", so wie sich das mir derzeit präsentiert, ekelt mich jedoch genauso an, wie das der Hardcore 68-iger.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Na ja.... mir ist es zu viel, das alles nochmals durchzugehen und Minuten aufzuschreiben. (oT)

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 14:27 vor 260 Tagen @ BerndBorchert 1775 Views

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Lesenswert: entspann dich!

Reffke @, Mittwoch, 20.11.2019, 16:05 vor 260 Tagen @ Olivia 1981 Views

Hallo Olivia,

Höcke ist eben Fundi und es wird genug Realos in der AfD geben.
Ihn aber zum Nazi zu stempeln ist absurd und verharmlost eher den National-Sozialismus ...
Er ist Vor-Merkel Ex-CDU-ler, wie fast der gesamte AfD-Kader

Die Sugestiv-Masche vom 68er-Phantomschmerz ist immer die Selbe....
Hier wird sie entlarvt:
„Kleine Germanen“, großer Unsinn
Von Dirk Alt.

Am gestrigen Dienstag lief auf Arte der vorgebliche Doku-Film „Kleine Germanen“. Er ist auch in den nächsten Tagen noch in der mediathek abrufbar. Es gibt Filme, die nicht zum Anschauen produziert werden: Filme, deren Inhalt und Aussagen bereits aufgrund eines kurzen Trailers, aufgrund der Bekenntnisse ihrer Macher, aufgrund von Lobpreisungen der Presse und aufgrund des mitgelieferten didaktischen Materials für die Schulen präzise eingeschätzt werden können. Filme, die man loben und denen man zustimmen kann, ohne sie gesehen zu haben. Ohne sich durch die anderthalbstündige Ausbreitung dessen zu quälen, was man ohnehin weiß. Der im Mai dieses Jahres uraufgeführte Film „Kleine Germanen“ von Frank Geiger und Mohammad Farokhmanesh ist so ein Film. Er dient ausschließlich der Affirmation von Mythen, die die gesellschaftliche Polarisierung auf ihre vermeintlichen Urheber, auf den Feind im Inneren, auf einen schwelenden Neonazismus zurückführen soll.

Die Grundthese des vorgeblichen Dokumentarfilms ist die, dass in bestimmten deutschen und österreichischen Familien völkisch-nationalsozialistische Weltanschauungen von Generation zu Generation tradiert wurden und sektenartige Milieustrukturen hervorgebracht haben. Anstatt sich nun auf diesen lohnenswerten und klar abgrenzbaren Untersuchungsgegenstand zu beschränken, spannen die Macher des Films jedoch einen Bogen, der möglichst alles umfassen soll, was heutzutage unter „rechts“ subsumiert wird. Als Oberbegriff muss ironischerweise der des „Germanentums“ herhalten. Darunter wollen die Filmemacher nicht nur den Nationalsozialismus vor 1945, sondern auch den Neonazismus, das Neuheidentum, die Neue Rechte, das patriotische Protestmilieu und darüber hinaus auch sämtliche Eltern verstanden wissen, die nicht einem antiautoritären Erziehungsideal folgen.
Siehe weiter Quelle:
https://www.achgut.com/artikel/kleine_germanen_grosser_unsinn

Klasse geschgrieben! [[top]]

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

"Ich habe mir noch nie Reden von Höcke angehört" ...

Fleet @, Tor zum Harz ex NL, Mittwoch, 20.11.2019, 09:22 vor 261 Tagen @ Olivia 3247 Views

Hallo Olivia,


Warum also wird Höcke "gehalten"? Lt. Wahlumfragen sollen viele AfD-nähe
Wähler diese Partei TROTZ Höcke gewählt haben, weil sich für sie keine
andere Alterntive anbot. Höcke ist Lehrer. Er sollte also sehr genau
wissen, WAS für Aussprüche er da von sich gibt! So dumm kann niemand
sein. Also gehe ich davon aus, dass das entweder ABSICHT oder aber totale
VERBLENDUNG ist.

Ich habe mir noch nie Reden von Höcke angehört, weil es mich nicht
interessierte. Auf die Idee, dass der einen solchen Schwachsinn von sich
gibt, bin ich schlicht weg überhaupt nicht gekommen, obwohl ich seine
"Sprachexzesse" am Rande immer mal wieder mitbekommen habe.

ich wundere mich da doch über deine "Oberflächlichkeit", weil du sonst an anderer Stelle genau dein Verhalten hier beklagst, nicht durch hören sagen über Dinge zu urteilen und diese weiter zu verbreiten.

LG

Fleet

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

Volle Zustimmung

Oblomow @, Leipzig, Mittwoch, 20.11.2019, 10:54 vor 260 Tagen @ Fleet 2752 Views

Dieses "Anbraunen" ist eklig. Ich warte auf Zitate. Ich warte auf Belege.

Arg herzlich
Oblomow

Ps: Dir das Beste rueber in den Harz

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Dann schau dir halt das Video an. Ich mach mir die Arbeit nicht noch einmal.

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 14:49 vor 260 Tagen @ Oblomow 1919 Views

Dieses "Anbraunen" ist eklig. Ich warte auf Zitate. Ich warte auf Belege.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Keine Regel ohne Ausnahme! Das verlinkte "Pamphlet" habe ich mir fast durchgelesen. Es widert mich an.

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 14:48 vor 260 Tagen @ Fleet 1990 Views

Hallo Olivia,


ich wundere mich da doch über deine "Oberflächlichkeit", weil du sonst
an anderer Stelle genau dein Verhalten hier beklagst, nicht durch hören
sagen über Dinge zu urteilen und diese weiter zu verbreiten.

...............

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Immerhin hat er 4 Kinder, er agiert eher im Interesse der Nachhaltigkeit als ... (oT)

Waldläufer @, Mittwoch, 20.11.2019, 09:44 vor 260 Tagen @ Olivia 2420 Views

- kein Text -

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg

Nuhr ist ein Lavierer

Albatros @, Lothringen, Mittwoch, 20.11.2019, 11:08 vor 260 Tagen @ Olivia 2765 Views

Guten Morgen

Einen Seitenhieb auf die Mohamedaner hier, einen Lacher provozierende Bemerkung zu Tschender und Feminismus dort, behält er seine Sendung nur so lange, wie er auch immer eine dumme Bemerkung zu Trump, Putin und - natürlich - die AfD ablässt und seien diese auch noch so blöde. Das Publikum findet den Nuhr einfach toll.

Sendungen wie diese sind zu Propagandaveranstaltungen der PC geworden, wo man sich des Eindrucks nicht verwehren kann, dass die Eintrittskarte für die Eingeladenen Volksaufklärer verlangt: Hast du in deinem Beitrag auch was gegen Trump, Putin und die AfD?
Wenige Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel: S. Solga, M. Gruber, L. Fitz (komisch, 3 Frauen) und G. Dudenhöffer.

Dass während der Sendungen schon mal mit Trampeln und geradezu ausuferndem Klatschen und Pfiffen von Seiten des Publikums vom Band nachgeholfen wird, (z.B. heute-Show) stört die generell nach jeder Art von Klamauk lechzende Meute vor den FS-Geräten nicht - so sie es überhaupt bemerken.

PS: Es ist gut, dass sich Herr Höcke als Prellbock der AfD dafür hergibt, auszuloten und zu sagen, was justitziabel nicht angreifbar ist nach dem Motto: Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!

Mit einem Gruss
vom

--
Albatros

Ich fürchte, Du wirst Dich entscheiden müssen

mabraton @, Mittwoch, 20.11.2019, 11:17 vor 260 Tagen @ Olivia 2929 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.11.2019, 11:24

Hallo Olivia,

ich habe die Karriere von Höcke ziemlich genau verfolgt, noch bevor er bei der AfD was zu sagen hatte. Ich bin davon überzeugt, dass er einer der Aufrichtigen in der AfD ist dem es tatsächlich um unsere Kultur und Werte geht. Viele Menschen in Thüringen sind anscheinend der selben Ansicht. Die Zitate mit denen er damals nazifiziert wurde (Afrikanischer Ausbreitungstyp und sind kalter Kaffee. Einwurf, ich finde "Nazifizierung" sollte in den Duden aufgenommen werden. Als Meuthen nach dem Anschlag von Halle, sich im Morgengagazin mehrere Minuten lang rechtfertigen sollte weil Höcke in einer Rede bildhaft von Wölfen und Schafen sprach hat es mir vollends den GEZ-Stöpsel raus gedreht. Auch der Freigeist Dieter Nuhr (das nehme ich ihm privat sogar ab) muss dafür sorgen, dass die verbale Wohlfühlzone nicht verlassen wird. Ich hoffe, dass die Krise jetzt bald zuschlägt. Nur die Kraft des Faktischen wird den Spaß-Demokraten zeigen wo der Hammer hängt.

Im Sinne der Aufklärung bin ich aber auch an den Höcke-Zitaten interessiert die Dir so sauer aufgestoßen sind. Die über 40min. tue ich mir dafür nicht an. Hast Du die Zitate gegen geprüft?

Ich bin vor Kurzem über dieses Video der englischen Geschäftsfrau und Publizistin Katie Hopkins gestolpert. Die Pointe kommt am Ende, was für eine Haltung. "Priceless" wie der Engländer sagt! [[freude]]

Katie Hopkins defends referring to refugees as cockroaches

Beste Grüße
mabraton

Das soll in Gänze "Afrikanischer Ausbreitungstyp und Denkmal der Schande" heißen! (oT)

mabraton @, Mittwoch, 20.11.2019, 12:13 vor 260 Tagen @ mabraton 2118 Views

- kein Text -

Werde mir dein Video "nebenher" anhören. Empfehlung zur Nachahmung, wenn man keine Zeit hat.

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 15:04 vor 260 Tagen @ mabraton 1782 Views

Hallo Olivia,

Ich bin vor Kurzem über dieses Video der englischen Geschäftsfrau und
Publizistin Katie Hopkins gestolpert. Die Pointe kommt am Ende, was für
eine Haltung. "Priceless" wie der Engländer sagt! [[freude]]

Katie Hopkins defends
referring to refugees as cockroaches

............

Mag sein, dass er im privaten Bereich sehr nett ist. Aber manche Dinge gehen einfach nicht. - Wenn du in der Öffentlichkeit stehst, dann wirst du immer auch darüber nachdenken müssen, WAS deine Worte "bewirken" könnten. Dafür mußt du auch Verantwortung übernehmen. Das heißt aber nicht, sich hinzusetzen und zu sagen, alle anderen sind zu blöd, also "werden sie regiert". Genau das haben wir doch jetzt bereits. Was für ein Wahnsinn! Das Fortführen der "Apparatschick-Mentalität" in wieder einem anderen Gewandt.

Aber tröste dich: Kürzlich las ich, dass der erste "Linke"-Würdenträger gefordert haben soll, dass man alle "Rechten" einsammelt. Das Wort "Lager" soll noch nicht gefallen sein. :-)) Unter "Rechten" wird er auch alle Bürgerlichen subsummieren und selbstverständlich diejenigen, die in irgend einer Form Kritik üben. Also falle ich auch darunter, weil ich nicht die Schnauze halte. Vmtl. ein schlimmes Hugenottenerbe von meinen Vorfahren. In Frankreich stehen sie ja auch wieder auf den Straßen und lassen sich zur Not prügeln, aber sie machen die Klappe auf! Der träge Deutsche schaut nur, ob das "Betreten des Rasens" erlaubt ist.

Und Leute wie Höcke, die machen das möglich!

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Björn Höcke auf dem Kyffhäuser Treffen am 07.07. 2019 - 1:25 Stunde, + Thorsten Schulte + Suzanne Grieger-Langer

Vatapitta @, Mittwoch, 20.11.2019, 12:44 vor 260 Tagen @ Olivia 2622 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.11.2019, 13:07

Hallo Olivia,

ich hatte mir vor einiger Zeit auch wegen der Diskussion über Björn Höcke diese Rede von ihm angehört.

Ich fand dabei nichts, was für mich seine Verurteilung als Faschist gerechtfertigt hätte.
Er kommt charismatisch, aufrichtig und souverän rüber. Das ist ein Erfolgscocktail, vor dem die etablierten Parteien Angst haben und entsprechend wird er attackiert und unter medialen Dauerbeschuss genommen.
Dabei gefällt mir seine Wortwahl nicht immer, aber er sagt nichts Strafbares, allerdings viel Unerwünschtes.


Ein Beispiel wie undemokratisch und totalitär dieser Staat mit nicht konformen Menschen umgeht, ist ebenfalls Thorsten Schulte mit seinem Buch - "Fremdbestimmt"

Hier stellt er es vor. Die Qualität seiner Quellenbelege dürfte den Ansprüchen an eine Doktorarbeit standhalten. In diesem Staat ist nicht das richtig, was richtig ist, sondern es wird definiert, dass das richtig ist, was die etablieren Parteien für gut halten. - Eine Umdeutung der Wahrheit.

Spätestens, wenn man sich das Video von Thorsten Schulte angesehen hat, sind alle Fragen hinsichtlich der Glaubwürdigkeit von Politik und Medien abschließend geklärt.


Der Bürger ist Staatsfeind Nummer Eins – überall
Wie das deutsche Steuervieh in Bodenhaltung gehalten wird, kannst Du hier nachlesen.

[image]


Und zu guter Letzt noch ein unterhaltsames Video von Profilerin Suzanne Grieger-Langer
Vorsicht Psychopathen

In den Führungsetagen der Wirtschaft und wohl auch in der Politik hat sich der im Bevölkerungsquerschnitt 1%ige Anteil von Psychopathen auf beachtliche 14,5% angereichert.


Viel Spaß und neue Einsichten!
Vatapitta

PS: Das Gehirn ist ein paradoxer Schuhkarton.
Je mehr man hineinpackt, um so mehr geht rein!

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

Ganz Deutschland ist mittlerweile ein Psychopath

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 20.11.2019, 13:07 vor 260 Tagen @ Vatapitta 2386 Views

In den Führungsetagen der Wirtschaft und wohl auch in der Politik hat
sich der im Bevölkerungsquerschnitt 1%ige Anteil von Psychopathen auf
beachtliche 14,5% angereichert.

In einem Interview bezeichnete Michael Klonovsky sogar ganz Deutschland als Psychopathen.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Grundsätzlich, wollen wir ungestreift aus der Nummer raus kommen?

mabraton @, Mittwoch, 20.11.2019, 13:09 vor 260 Tagen @ Vatapitta 2305 Views

Hallo Vatapitta,

ich stelle anhand Höckes Aussagen einmal grundsätzlich zur Diskussion ob es nicht wünschenswert ist, dass Sprache in der Politik dazu dienen sollte Reibung zu erzeugen!?

Man muss sich doch nur Reden aus der Ära von Strauß, Kohl, Schmidt, Wehner, etc. anhören um zu sehen, dass die politische Kultur damals eine wesentlich fruchtbarere war. Mir ging es auch so, dass ich bei der einen oder anderen Höcke-Aussage erstmal schlucken musste. Das lag aber nicht an Höcke, sondern daran, dass ich mich unterbewusst mit der Sprach- und Denkpolizei konform erklärt hatte. Ich halte es für begrünsenswert und wahrscheinlich sogar notwendig, dass wir den Schatz den unsere wunderbare Sprache hergibt wieder aktivieren um diesem Sumpf der aktuell das Sagen hat das Wasser ab zu graben. Es zeigt sich in jedem einzelnen Fall, dass man auf verlorenem Posten steht wenn man auf deren Terraint kämpft. Dabei ist deren politische Korrektheit eine reine Hülle und mit Nichts unterfüttert. Holen wir uns unsere Sprache zurück!

Beste Grüße
mabraton

Das "Problem" ist ein ganz einfaches:

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 20.11.2019, 14:22 vor 260 Tagen @ Vatapitta 2217 Views

Seit Jahren - meine persönliche Vermutung sieht den Anfang ungefähr bei dem Regierungswechsel 1998 - werden wir täglich nur noch von diesem linksgrünem, weichgespülten Geschwurbel überschüttet. Das Ganze fing schleichend an, so dass die Veränderungen nicht direkt wahrgenommen wurde.
Mittlerweile sind wir an einem Punkt angekommen, dass wir sofort aufschrecken, wenn jemand mal Klartext spricht. Ohne das dabei auf jeden Mist Rücksicht genommen wird. Sehr viele von uns haben es verlernt, Ereignisse/Sachverhalte auch tatsächlich so zu schildern, wie sie sich wirklich zugetragen haben... auch wenn das bedeutet, dass man vielleicht der einen oder anderen Minderheit auf die Zehen tritt.

Ich denke, dass ist der wahre Kern unserer gesellschaftlichen Probleme: Niemand sagt mehr, wie es tatsächlich ist. Ständig wird auf alles Mögliche Rücksicht genommen. Da hat Minderheit A ein Problem mit dieser Formulierung, Minderheit B mit jener und Minderheit C ist grundsätzlich gegen A und B. Da kann man sich doch nur noch an den Kopf fassen und sagen "Kürbis gedeihe!"

Wenn sich nun einer hinstellt und tatsächlich einmal Tacheles redet, ist der dann folgende Aufschrei die logische Folge.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Genau das dachte ich zunächst auch!

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 15:44 vor 260 Tagen @ Kaladhor 1908 Views

Ich denke, dass ist der wahre Kern unserer gesellschaftlichen Probleme:
Niemand sagt mehr, wie es tatsächlich ist. Ständig wird auf alles
Mögliche Rücksicht genommen. Da hat Minderheit A ein Problem mit dieser
Formulierung, Minderheit B mit jener und Minderheit C ist grundsätzlich
gegen A und B. Da kann man sich doch nur noch an den Kopf fassen und sagen
"Kürbis gedeihe!"

.............

Oh nein, TACHLESS kann man reden! Der Aufschrei wird auch kommen! Das ist okay! Der kommt ja auch bei Nuhr, wenn er über Greta redet oder über andere Themen, die man nur in einer gewissen Weise ansprechen "sollte".

Es geht überhaupt nicht um das tachless Reden! Es geht darum, dass man einen Schrecken bekommt darüber, welche "Gesinnung" man mit dem "vermeintlichen" tachless Reden "einkauft". Ich schätze deutliche Worte. Aber gegen unterschwelligen "Dreck" würde ich mich wehren. Selbst wenn der "Absender" des Drecks nicht begreift, was er da von sich gibt. Und vmtl. auch nicht begreift dass er instrumentalisiert wird...... falls er wirklich so eine Brühe im Hirn hat.

DAS ist nicht nur Sprache! Das ist Programm!

Ihr analysiert doch sonst immer so genau? Was ist los?

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Zitate mit Erklärungen wären schön

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 20.11.2019, 17:10 vor 260 Tagen @ Olivia 1781 Views

Es geht überhaupt nicht um das tachless Reden! Es geht darum, dass man
einen Schrecken bekommt darüber, welche "Gesinnung" man mit dem
"vermeintlichen" tachless Reden "einkauft". Ich schätze deutliche Worte.
Aber gegen unterschwelligen "Dreck" würde ich mich wehren. Selbst wenn der
"Absender" des Drecks nicht begreift, was er da von sich gibt. Und vmtl.
auch nicht begreift dass er instrumentalisiert wird...... falls er wirklich
so eine Brühe im Hirn hat.

Was für eine "Gesinnung" meinst Du, wo genau siehst Du unterschwelligen "Dreck" und wie definierst Du den? Ein paar Zitate mit Erklärungen, falls diese sich nicht quasi von selbst ergeben, wären schön.

Ihr analysiert doch sonst immer so genau? Was ist los?

In den Zitaten aus dem Beitrag von Nuhr konnte ich persönlich nichts Besonderes entdecken.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Danke für deinen ausführlichen Text. Thorsten Schulte halte ich für "sauber" und integer!

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 15:23 vor 260 Tagen @ Vatapitta 1893 Views

Dabei gefällt mir seine Wortwahl nicht immer, aber er sagt nichts
Strafbares, allerdings viel Unerwünschtes.

--------------------

Wenn ich eine Partei "untergraben" wollte, dann würde ich genau eine solche Person wie Höcke dort "etablieren". "Ehrlich, offen" und leider ein paar "komische Worte"....... und Ideen", die man ihm gerne verzeiht, weil er es ja so gut meint.

Soooo doooof kann der einfach nicht sein, dass er nicht merkt, was er macht und was er damit provoziert!!!!!

Aber wenn er so doof sein sollte, dann ist er erst recht ein Brandbeschleuniger!

Der ist völlig anders einzuschätzen, als Thorsten Schulte!!!!
Schulte macht sich sehr viel Arbeit und er ist SEEEEEHHHHR mutig.
Aber er ist niemals ein Nazi!
Das trifft auch auf viele andere zu, die von den MSM "diskreditiert" werden. Die kritisieren und wollen Transparenz, aber sie sind keine Nazis und sie werden sich hüten, mithilfe ihrer Wortwahl auch noch Zunder in das Feuer zu tun.

Bei Höcke denke ich langsam, der ist völlig verblödet. Allerdings mit vielen geschichtlichen Zahlen und Zitaten gespickt. Sagt ein "Zitatewissen" etwas über Intelligenz aus? Ich würde sagen: Eher nicht! Sicherlich kann man die Dinge auch mit eigenen Worten sagen.....
-------------

Das Video von Thorsten Schulte habe ich natürlich angeschaut, habe es hier sogar mehrfach verlinkt. Das Buch habe ich mir ebenfalls gekauft. Bin aber noch nicht sehr weit mit dem Lesen. Trotzdem kann ich es jedem empfehlen.
Was an linksfaschistischem Terror läuft, das kann man nur dann begreifen, wenn man sieht, wie Menschen wie de Maiziere, Lindner, Lucke etc. bereits angegriffen und gemobbt werden und nur unter Polizeischutz ihre Vorlesungen halten können. Aber wenn Leute wie Höcke ihre Ideen zum Besten geben, dann bekommen alle bürgerlich geprägten Menschen Angst! Und meiner Ansicht nach zu Recht! Mir ist es gleich, ob es Linksfaschisten oder Rechtsfaschisten oder Umweltfaschisten oder Globalfaschisten sind. Ich will keine faschistische Gesellschaft, auch wenn die mir alle diese "Gesellschaften" in den rosigsten Zügen ausmalen.
Inzwischen werden bereits Otte und Dirk Müller zu den "Rechten" gezählt. Das wird langsam wirklich gefährlich, sich nur noch zu äußeren.

Für die AfD ist es schade. Sie hätte eine wirkliche Protestpartei werden können, aber dafür sorgen die "Globalisten" schon, dass das nichts wird und Leute wie Höcke sind ihnen daher sehr recht.

..............

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Hier eine kurze Zusammenfassung

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 20.11.2019, 13:03 vor 260 Tagen @ Olivia 2969 Views

Hier eine Sendung mit Dieter Nuhr. Ich stöbere und lasse sie nebenbei
laufen. Plötzlich horche ich auf: Nuhr zitiert Höcke: Die Aussprüche
sind so widerwärtig, dass ich inzwischen davon ausgehe - falls die
original zitierte sind (wovon ich ausgehe) - dass Höcke bei der AfD
"gehalten" wird, um die ganze Partei zu diskreditieren.

So, ich habe mir die angesprochene Passage angeschaut, es betrifft lediglich den Zeitraum von Minute 07:07 bis 09:18.

Dieter nur bezieht sich in seinen Ausführungen auf das Wahlergebnis in Thüringen.

Er nennt Höcke zu Anfang "völkisches Monster" und "unseren Bonsai-Adolf". Zu Halloween wähle man eben Björn Höcke, weil Graf Dracula nicht zur Wahl gestanden hätte.

Dann wird im Hintergrund ein Auszug aus "Zeit Online" eingeblendet, in dem folgendes zu lesen ist:

"Schon in der Weimarer Republik wurde aus Sprache Gewalt: Aktuell befinden wir uns nach Höcke "im letzten Degenerationsstadium" der Demokratie, der Pöbelherrschaft einer sogenannten "Ochlokratie". Durch das multikulturelle Großprojekt sei "Deutschland zerrüttet und dem Untergang ausgeliefert und die gegenwärtige liberale politische Verfassung ein mehrheitsfeindliches Machtgebilde". Diesem "Verhängnis" will Höcke nach eigenen Worten Einhalt gebieten. Ansonsten sei ein neuer Karl Martell (der Verteidiger Europas gegen den Islam in einer Schlacht vor 1.200 Jahren) und eine Rückeroberung aus einer "Ausfallstellung" heraus nötig, um Europa zu retten."

Er zitiert Höcke stets in einer Stimmlage, die wahrscheinlich an den Tonfall in Adolf Hitlers öffentlichen Reden erinnern soll.

Am besten selbst anhören, es sind nur gute zwei Minuten.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Wunderbar, bitte konservieren!

mabraton @, Mittwoch, 20.11.2019, 13:28 vor 260 Tagen @ Otto Lidenbrock 2375 Views

Hallo Otto,

Danke für die Recherche-Arbeit. Den Teil wo Nuhr mit dem billigen Kalauer Applaus bagreift, Adolf Hitler solle Höcke wegen Urheberrechtsverletzung verklagen, muss man unbedingt archivieren.
Den sollen sich die Klatsch-Äffchen dann in 10 Jahren in Dauerschleife anschauen. Es gab selten ein größeres Erwachen, wie die es erleben werden.

Auch schön wie Nuhr bei der Anmoderation von Monika Gruber einwirft, diese habe ja eine gute Erziehung genossen und kkommt demnach niemals auf die Idee AfD zu wählen. Ja es ist überdeutlich, der zeitgenössische Kritiker klatscht und lacht bei Nuhr - schön angepasst.

Beste Grüße
mabraton

Auch Nuhr verbreitet Lügen zum Erbrechen

Tempranillo @, Mittwoch, 20.11.2019, 13:40 vor 260 Tagen @ Otto Lidenbrock 2657 Views

"Schon in der Weimarer Republik wurde aus Sprache Gewalt:

Schon in der Weimarer Zeit kam die Gewalt von links, also der demokratischen Seite, (Goebbels, Schröcke).

Die linksdemokratische Gewalt war erst der Anlaß, nach vielen Toten und Verletzten die SA zu gründen.

Heute läuft das gleiche Spielchen, und wieder fallen alle auf die von den Anglodemokraten lustvoll zelebrierte akkusatorische Inversion herein.

Seit 1789, la Terreur, Guillotine und den Völkermordmassakern der Vendée ist die Gewalt urdemokratisch. Es wäre wirklich Zeit, daß das in den teutschen Hirnen ankommt.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Ein wenig Nachhilfe für Dieter Nuhr

Tempranillo @, Mittwoch, 20.11.2019, 15:47 vor 260 Tagen @ Tempranillo 2268 Views

"Schon in der Weimarer Republik wurde aus Sprache Gewalt:

Auf der ganzen Welt wurde ab 1939 aus Sprache Gewalt. Aber die scheußliche Ausdrucksweise kam in erster Linie von Seiten der Demokraten und dort wiederum aus England und den USA.

Der erste öffentliche Aufruf, ein ganzes Volk auszurotten, stand auch nicht in Mein Kampf, dem Völkischen Beobachter oder Stürmer, er ging bezeichnenderweise in den USA über den Sender, der Radiostation WABC, die am 7. August 1933 Samuel Untermyers Rede übertragen hat.

Ähnlich bestialische Sätze gibt es jede Menge. Paul Ferdonnet hat viele in seinem 1938, also noch vor der totalen transatlantischen Verbal- und Gewalteskalation erschienenen Buch zusammengetragen.

Sofern man nicht völlig abestumpft ist, werden einen die dort zusammengetragenen Quellen vom Hocker hauen.

Ich kann mir denken, warum Dieter Nuhr davon keinen Dunst hat, obwohl Ferdonnets Buch kostenlos aus dem Netz gezogen werden kann. Angloamerikanisch versaut wie er ist, weiß er auch nicht, daß sich Adolf Hitler gegenüber Bertrand de Jouvenel völlig unmißverständlich von Mein Kampf distanziert hat und auch darauf verzichtete, Elsaß-Lothringen heim ins Reich holen zu wollen.

Wann und wo hätten sich ein Coudenhove-Kalergi, Hooton, Nizer, Kaufman, Untermyer, Morgenthau, Churchill, Roosevelt und Truman von ihren viehischen Äußerungen über Deutschland distanziert?

Das muß man berücksichtigen, um die Proportionen zu wahren und nicht hirnlos auf der angloamerikanischen Lügenpropagandawelle zu surfen.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Sprachliche Delikatesse, wie man sie sich wünscht

Tempranillo @, Mittwoch, 20.11.2019, 16:18 vor 260 Tagen @ Tempranillo 2070 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.11.2019, 16:21

La Marquise de Créquy (1714 - 1803 in Paris):

*Daß die englische Hymne aus einem Anus kommt, läßt mich dauernd lachen, ohne mich jedoch zu überraschen.*

Hintergrund war, daß Louis XIV während einer dreistündigen Operation ein Abszeß am Hintern entfernt wurde, worauf Madame de Maintenon Jean-Baptiste Lully gebeten hat, eine Hymne auf die Rettung des Königs zu komponieren.

Der unterlegte Text lautete *Dieu sauve le roi* (God save the King). Georg Friedrich Händel, der damals in Frankreich gewesen ist, hat das aufgeschnappt und nach England gebracht.

Se non è vero, è ben trovato.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/L-hymne-anglais-est-il-sorti-des-fesses-de-Louis...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Wie heißt das Buch und wo kann man es runterladen? k.T.

Andudu @, Donnerstag, 21.11.2019, 11:08 vor 259 Tagen @ Tempranillo 1285 Views

7. August 1933 Samuel Untermyers Rede übertragen hat.


Ähnlich bestialische Sätze gibt es jede Menge. Paul Ferdonnet hat viele
in seinem 1938, also noch vor der totalen transatlantischen Verbal- und
Gewalteskalation erschienenen Buch zusammengetragen.

Sofern man nicht völlig abestumpft ist, werden einen die dort
zusammengetragenen Quellen vom Hocker hauen.

Ich kann mir denken, warum Dieter Nuhr davon keinen Dunst hat, obwohl
Ferdonnets Buch kostenlos aus dem Netz gezogen werden kann.
Angloamerikanisch versaut wie er ist, weiß er auch nicht, daß sich Adolf
Hitler gegenüber Bertrand de Jouvenel völlig unmißverständlich von Mein
Kampf distanziert hat und auch darauf verzichtete, Elsaß-Lothringen heim
ins Reich holen zu wollen.

Wann und wo hätten sich ein Coudenhove-Kalergi, Hooton, Nizer, Kaufman,
Untermyer, Morgenthau, Churchill, Roosevelt und Truman von ihren viehischen
Äußerungen über Deutschland distanziert?

Das muß man berücksichtigen, um die Proportionen zu wahren und nicht
hirnlos auf der angloamerikanischen Lügenpropagandawelle zu surfen.

Tempranillo

Danke! Hier ein Beispiel beim "Focus" und WDR

Reffke @, Mittwoch, 20.11.2019, 14:02 vor 260 Tagen @ Otto Lidenbrock 2438 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 20.11.2019, 14:23

Hallo Otto,

Danke! Einfach absurd....
Höcke war eben Oberlehrer und so benimmt er sich oft leider noch [[zwinker]]
Faktisch sagt er nichts "falsch", aber wirkt irgendwie überspannt.
Kein Wunder bei dem konzertierten Mobbing, dem er und seine
Familie wohl ausgesetzt sind. Die meist piepjungen - und namenlosen!- Praktikanten und Absolventen der Journaille samt
politischen Kollegen empfinden ihn offenbar als eine Art Phantomschmerz, möchten sooo gern und opportunistisch die Guten sein... [[freude]]
Ein übles Klima, das jeglichen offenen Diskurs verhindert und längst in
Hexenjagd mündet.

Ein Wochenblatt wie der Focus z.B. titelte reißerisch:
Björn Höcke
Acht Zitate zeigen, wie gefährlich der AfD-Rechtsaußen wirklich ist

https://www.focus.de/politik/deutschland/bjoern-hoeckesieben-zitate-zeigen-wie-gefaehrl...

Eingangs ein Zitat, mit dem er Heinsohn's Youthbulges-These etwas unglücklich paraphrasiert, aber lediglich die fatale
Überbevölkerung in Afrika anspricht.
usw. usf

Wie meinte Markwort einst:
"Fakten, Fakten, Fakten und: ... an die Leser denken!"
Vonwegen: Nein Danke!

Noch schlimmer neulich Monitor vom WDR mit Restle:
Höckes Reden – Goebbels' Sound?
https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-hoeckes-reden--goebbels-sound-100.html

Unfaßbar sowas!

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ja! Und er (Höcke) bietet sich regelrecht an!

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 15:56 vor 260 Tagen @ Reffke 1896 Views

Endlich hat die Presse einen "Nazi", wie er im Buche steht. Wie praktisch!
Besser geht es doch wohl nicht, oder?

Dass er "gejagt" wird, das steht auf einem anderen Tablett. Das ist so!
Aber die sind doch alle FROH, dass sie ihn haben. Stellt euch nur vor, die hätten da jemanden, der wenig Angriffsflächen bietet.....

Wenn sie Höcke nicht hätten, so hätten sie ihn regelrecht erfinden müssen.

So einfach ist die Sache!

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Höcke ist kein "Nazi"... nur ein kleines Licht in einer großen Laterne!

Reffke @, Mittwoch, 20.11.2019, 16:17 vor 260 Tagen @ Olivia 1974 Views

Hallo Olivia,

Mir gefällt das "Pathetische" oft auch nicht, zuviel Oberlehrer... und das auch noch didaktisch schlecht... spießig eben.
Das kommt raus, wenn man einen Menschen provoziert, der die Faxen dicke hat.
Viel zu überspannt, er sollte mal mit der Familie Urlaub machen und sich besinnen.
Er und seine Familie wird es nicht leicht haben und der Frust radikalisiert leider... ganz normal.
Wird aber noch viel schlimmer, mach dich drauf gefaßt!
Debetismus ahoi!

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ich finde es so schade. Natürlich ist das auch ein Stressymptom.

Olivia @, Donnerstag, 21.11.2019, 16:32 vor 259 Tagen @ Reffke 1107 Views

Und mir tut vor allen Dingen die Familie leid, denn die werden wohl ordentlich Stress haben.

Vermutlich hast du Recht.

Diese Art des Zitierens kann man dann vmtl. am ehesten als "die Rache des kleinen Mannes" bezeichnen. Aber was richtet er damit an?!

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Der Knaller ist ja,

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 20.11.2019, 14:29 vor 260 Tagen @ Otto Lidenbrock 2404 Views

dass Höcke mit dieser Aussage

"Schon in der Weimarer Republik wurde aus Sprache Gewalt: Aktuell befinden
wir uns nach Höcke "im letzten Degenerationsstadium" der Demokratie, der
Pöbelherrschaft einer sogenannten "Ochlokratie". Durch das multikulturelle
Großprojekt sei "Deutschland zerrüttet und dem Untergang ausgeliefert und
die gegenwärtige liberale politische Verfassung ein mehrheitsfeindliches
Machtgebilde". Diesem "Verhängnis" will Höcke nach eigenen Worten Einhalt
gebieten. Ansonsten sei ein neuer Karl Martell (der Verteidiger Europas
gegen den Islam in einer Schlacht vor 1.200 Jahren) und eine Rückeroberung
aus einer "Ausfallstellung" heraus nötig, um Europa zu retten."

nichts anderes macht, als Fachwissen aufzuzählen, dass er im Zuge seines Studiums der Geschichtswissenschaft gelernt hat. Im Grunde genommen hat Höcke mit dem Vergleich der heutigen Gesellschaft mit der Weimarer Republik Recht:
Es zerfält alles in immer mehr Splitter, und immer öfter wedelt der Schwanz den Hund.... eine Diktatur der Minderheiten.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Nützt nix. Es fehlt ihm halt einfach der Verstand.

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 16:05 vor 260 Tagen @ Kaladhor 1960 Views

dass Höcke mit dieser Aussage

Ein Oberlehrer als verbaler Brandstifter. Wenn er sich in der Rolle gefällt....na denne.

Die meisten Menschen sind kaum noch in der Lage, das, was sie ausdrücken möchten, sprachlich so in Worte zu fassen, dass es klar übermittelt wird.

Vielleicht möchte Höcke ja etwas ganz Anderes übermitteln und es fehlen ihm die richtigen Worte..... denn das, was er verbal übermittelt, hat einen ziemlich ekelhaften Geruch.

Sorry,
zur Zeit zerlege ich mit meiner Tochter "wissenschaftliche" Texte. Die Zielsetzung der Arbeit ist, in einigermaßen klaren Worten deutlich zu machen, was der Autor EIGENTLICH sagen möchte........

:-(

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Art der Kommunikation

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 20.11.2019, 16:21 vor 260 Tagen @ Olivia 1890 Views

Ein Oberlehrer als verbaler Brandstifter. Wenn er sich in der Rolle
gefällt....na denne.

Naja, der kann halt auch nicht aus seiner Haut heraus.
Gibt Personen, denen merkt man schon nach sehr kurzer Zeit an, dass die länger beim Militär waren. Und Höcke war halt Lehrer bzw. ist es noch, er ist ja derzeit nur beurlaubt wegen seinem Landtagsmandat.

Die meisten Menschen sind kaum noch in der Lage, das, was sie ausdrücken
möchten, sprachlich so in Worte zu fassen, dass es klar übermittelt
wird.

Das Problem sehe ich bei Höcke nun mal überhaupt nicht. Das einzige, was man da bemängeln kann, ist halt sein Abdriften ins Oberlehrerhafte.

Vielleicht möchte Höcke ja etwas ganz Anderes übermitteln und es fehlen
ihm die richtigen Worte..... denn das, was er verbal übermittelt, hat
einen ziemlich ekelhaften Geruch.

Tja, da sollte man sich aber zuerst mal selber prüfen, ob es an der Art und Weise der Darbietung liegt, oder ob es an der an einem selbst stattgefundenen Indoktrination liegt.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

So ist es. Es waren aber noch andere Dinge da, die mich sehr irritierten.

Olivia @, Mittwoch, 20.11.2019, 15:51 vor 260 Tagen @ Otto Lidenbrock 1996 Views

Wie gesagt, Nuhr überspitzt immer und gerne. Das gehört dazu.

Da ich derzeit heftige Schlafstörungen habe (zu viel Stress) schaue ich oft nachts ins TV (ist mein Schlaftablettenersatz). Es ist alles übersäät mit Dokumentationen zum Dritten Reich......

Die Menschen haben bereits Angst vor den Nazis.... Und Höcke paßt ausgezeichnet ins Programm.....

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Einfach mal Höcke im Original hören

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 20.11.2019, 17:27 vor 260 Tagen @ Olivia 2056 Views

Wie gesagt, Nuhr überspitzt immer und gerne. Das gehört dazu.

Da ich derzeit heftige Schlafstörungen habe (zu viel Stress) schaue ich
oft nachts ins TV (ist mein Schlaftablettenersatz). Es ist alles
übersäät mit Dokumentationen zum Dritten Reich......

Die Menschen haben bereits Angst vor den Nazis.... Und Höcke paßt
ausgezeichnet ins Programm.....

Ich persönlich mag Höckes Rhetorik auch nicht, sie ist mir zu gestelzt, belehrend und kommt immer mit diesem Gymnasiallehrer-Duktus. Herr Höcke möchte immer seine Bildung zur Schau stellen, indem er markige Aussagen von historisch bedeutenden Persönlichkeiten bzw. Philosophen zitiert. Auf diese Weise provoziert er seine Gegner zu aggressiven Reaktionen und kann dann mit Fug und Recht sagen, dass die Worte ja nicht von ihm stammen, sondern aus dem Munde einer bekannten und bislang allseits geschätzten Person der Zeitgeschichte.

Und auch Du bist dieser Rhetorik auf den Leim gegangen. Die von Dieter nur Höcke in den Mund gelegten Zitate stammen ja nicht aus "Mein Kampf" oder ähnlicher Nazi-Literatur, sondern u.a. von Hegel. Reißt man sie allerdings aus ihrem ursprünglichen Kontext und trägt sie vor, wie Charlie Chaplin in "Der große Diktator", denken die meisten sofort an Hitler und seine Schergen.

Was Nuhr da macht, ist, sich auf billige und einfache Art ein paar Lacher zu sichern ohne dabei Gefahr zu laufen, mit dem Mainstream zu kollidieren.

Man sollte an das Thema Höcke unvoreingenommen herangehen und dabei nicht auf die zur Meinung geronnene Berichterstattung Dritter zurückgreifen. Auch wenn es vielleicht zunächst schmerzt: Einfach mal eine Rede von Höcke im Ganzen anhören und sich dann ehrlich fragen, ob die Inhalte wirklich so anstößig sind, wie sie von interessierter Seite beschrieben werden.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Das werde ich bei Gelegenheit einmal tun.

Olivia @, Donnerstag, 21.11.2019, 16:27 vor 259 Tagen @ Otto Lidenbrock 1093 Views

Man sollte an das Thema Höcke unvoreingenommen herangehen und dabei nicht
auf die zur Meinung geronnene Berichterstattung Dritter zurückgreifen.
Auch wenn es vielleicht zunächst schmerzt: Einfach mal eine Rede von
Höcke im Ganzen anhören und sich dann ehrlich fragen, ob die Inhalte
wirklich so anstößig sind, wie sie von interessierter Seite beschrieben
werden.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Thüringen: Höckes Angebot – „Bürgerliche Zusammenarbeit auch ohne meine Person“

Frances FreeToBe, Mittwoch, 20.11.2019, 18:52 vor 260 Tagen @ Olivia 1980 Views

Von Höcke wird mittlerweile jeder halten was er zu glauben weiss, was ihm teilweise verzerrt angeheftet wird, was andere ständig wiederholen wird zum eigenen Denken, zur Gewissheit und schliesslich zur Realität.
So ist das wenn nicht mit -, sondern über einen geredet wird.

Hier ein Text von Höcke zum Angebot einer bürgerlichen Mehrheit für Thüringen.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/thueringen-hoeckes-angebot-buergerliche...


Höcke bietet an und stellt gleichzeitig einiges klar.
Er polarisiert, keine Frage. Mir scheint in letzter Zeit, er hätte gelernt und nimmt sich zurück. Trotzdem, seinen Ruf hat er allemal weg und persönlich halte ich ihn deshalb für verbrannt.

Letzen Endes kann Niemanden hinter die Stirn geschaut werden.

Einmal Beamter, immer Beamter im Geiste ;-)

Lenz-Hannover @, Mittwoch, 20.11.2019, 22:39 vor 260 Tagen @ Frances FreeToBe 1676 Views

Auto fahren, S-Bahn, Hütte putzen, ...
Es gibt so viele Gelegenheiten, wo man sich youtube nebenbei anhören kann, zu 95% nutze ich mein Handy damit (runter laden und als MP3 aufs Handy).
Bluetooth Köpfhörer für 20/30€ dazu und gut ist.
In der S-Bahn oft sehr hilfreich, weil man dann blödes gequatsche nicht mehr hört.

Höcke: Wenn er so böse ist, alle seine Lehrer Kollegen mit einem Diszi belangen, die hatten ja nichts gemerkt.

Sein Rechtsverdreher hatte eine einstw. ... gegen "Journalisten" bewirkt, die in sein Haus rein filmten. Diese Schweine Journalisten hätten das (siehe Strache) dann wohl irgend jemanden überlassen, den man finanziell nicht greifen kann.

Noch immer mein Klassiker: https://www.youtube.com/watch?v=seH176z5hB4&t=1s

All dies geseier lenkt nur ab.

Er hat nicht nur seinen Ruf "verbrannt".

Olivia @, Freitag, 22.11.2019, 18:02 vor 258 Tagen @ Frances FreeToBe 944 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 22.11.2019, 18:28

Trotzdem, seinen Ruf hat er allemal weg und

persönlich halte ich ihn deshalb für verbrannt.

...............

Ja, das hat er sehr erfolgreich geschafft. Den wird "keine anderere Partei/Person" (außer seinen direkten Anhängern) mehr mit der "Kneifzange" anfassen wollen. Warum?

Aus genau dem gleichen Grund, warum sich jetzt alle Sponsoren von Prinz Andrew zurückziehen.... "schlechte Presse" nennt man das. Und ganz schlimm ist so eine schlechte Presse, wenn der "gemobbte" auch noch jeden möglichen Anlaß dazu gegeben hat, weil er meinte, "über den anderen zu stehen" und sich "so" benehmen zu können. Getreu dem unausgesprochenen Motto: "Ich kann mir "das" leisten". Genau wie Andrew..... Nur der hat schnellstens alle seine Ämter niedergelegt, um "Die Krone" nicht weiter zu beschädigen.....

"Die" wissen, was eine solche PR bedeutet.....
Denn VOR dem letzten Interview (das er in den Sand setzte), hat sich kein einziger Sponsor "verabschiedet". Indirekte Aussage: Gleichgültig, was er tut..... aber wenn die MSM-Presse schlecht ist, dann ist es aus.....

Dazu kommt natürlich noch, dass er zuerst "von oberster Stelle" zum "Abschuss" freigegeben worden sein muss. Denn die Clintons, die eifrigste "Besucher Epsteins" waren, die kommen kaum in der Presse vor. Dafür aber zeigt die Presse bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit ein Foto von Epstein und Trum auf einer Partie von Trump...... Zielsetzung: "der war auch Teil des Ganzen".

So gesehen ist JEDER AfD-Abgeordnete natürlich auf den Präsentierteller.....

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Höcke ist 1/30000 der AfD

Frances FreeToBe, Freitag, 22.11.2019, 20:24 vor 258 Tagen @ Olivia 862 Views


Trotzdem, seinen Ruf hat er allemal weg und

persönlich halte ich ihn deshalb für verbrannt.

...............

Ja, das hat er sehr erfolgreich geschafft. Den wird "keine anderere
Partei/Person" (außer seinen direkten Anhängern) mehr mit der
"Kneifzange" anfassen wollen. Warum?

Aus genau dem gleichen Grund, warum sich jetzt alle Sponsoren von Prinz
Andrew zurückziehen.... "schlechte Presse" nennt man das. Und ganz schlimm
ist so eine schlechte Presse, wenn der "gemobbte" auch noch jeden
möglichen Anlaß dazu gegeben hat, weil er meinte, "über den anderen zu
stehen" und sich "so" benehmen zu können. Getreu dem unausgesprochenen
Motto: "Ich kann mir "das" leisten". Genau wie Andrew..... Nur der hat
schnellstens alle seine Ämter niedergelegt, um "Die Krone" nicht weiter zu
beschädigen.....

Wie ich bereits schrieb, an der Person Höcke scheiden sich die Geister und es soll schon zu Familienstreitigkeiten geführt haben, wie man die ein oder andere Aussage Höckes interpretieren soll.

Persönlich bin ich der Meinung, das ein Politiker von Weltformat immer(!) Aussagen treffen muss, die unmissverständlich sind, keinen Spielraum für Spekulationen lassen und wenn, dann sofort intervenieren.

Soweit mir bekannt, ist Höcke der Frage ausgewichen, ob er denn nun "Landolf Ladig" "Nahe steht".
Man stelle sich vor, ein Bundeskanzler hätte zu entscheiden, ob ein Angriff auf ein Land dem eigenen Untergang zuvorkommen würde und diese Person wäre nicht in der Lage Klartext zu sprechen.
Horrorvorstellung.

Nichtsdestotrotz werden dem Höcke Aussagen in den Mund gelegt, welche er so überhaupt nicht getätigt hat und Zitate verkürzt dargestellt, dazu immer eine sehr subjektive Meinung des Gesagten beigefügt.

Aber Wahr ist auch, Aussagen hat Höcke zum Teil selbst zu verantworten und ist deshalb nicht aus der Verantwortung zu entlassen.

Persönlich war ich ziemlich enttäuscht von den getätigten Aussagen Höckes am Abend der Wahl in Thüringen. Seine Antworten gegenüber dem TV kamen mir nicht besonders souverän vor und ob hier nicht eine Legende aufgebaut werden soll kam mir durchaus in den Sinn.

Gute Redner, die hat die AfD auch ohne einen Höcke.
Brauchen tut eine AfD einen Höcke noch weniger um gewählt zu werden. Das zeigen die Ergebnisse in Sachsen oder Brandenburg.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.