Hassen ja, aber das Richtige! Deutschlandfunk übt sich in Volksverhetzung.

Naclador @, Göttingen, Montag, 04.11.2019, 13:36 vor 279 Tagen 3378 Views

Moin,

Aufrufe zum Hass sind wohl nur dann ein Grund zur Sorge, wenn es gegen die eigenen Leute geht. Den politischen Gegner soll man hassen:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/umgang-mit-rassismus-hassen-ja-aber-das-richtige.1...

Jawoll, dann schnappen wir uns mal alle unsere Baseballschläger und die Antifa-Flagge und gehen "Nazis klatschen", gell!

Ist mir schlecht! Und das mit meinen Rundfunkgebühren!

Gruß,
Naclador

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

Kritikern das Maul stopfen

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Montag, 04.11.2019, 14:33 vor 279 Tagen @ Naclador 2084 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 04.11.2019, 14:38

Da die linken Kräfte in Deutschland die Deutungshoheit besitzen, bestimmen sie den gesellschaftlichen Diskurs und dürfen unwidersprochen selbst definieren, wer und was wie zu bewerten ist. Seit der Grenzöffnung durch Merkel im September 2015 gilt, dass jeder, der an dieser rechtswidrigen Entscheidung Kritik übt oder diese gar ablehnt, als Rassist und böser Nationalist angesehen werden muss, weil er vermeintlich Menschen in ihrer Wertigkeit unterscheidet und gleichzeitig Deutschland über andere Länder stellt. Da hilft kein Erklären, dass es nicht darum geht, ob die "Flüchtlinge" bessere oder schlechtere Menschen sind, als die autochthonen Deutschen, sondern ob Deutschlands Gesellschaft diesen gewaltigen Zustrom von Menschen völlig unterschiedlicher und fremder Kulturen überhaupt verkraften kann, vor allem auch finanziell. Die globale Massenmigration ist ein zentraler Bestandteil der linken Ideologie, deshalb ist ihnen jedes Mittel recht, Kritikern das Maul zu stopfen. Vor Gewalt haben Linke noch nie zurückgeschreckt, der Zweck heiligte immer die Mittel ...

Hier ein Beispiel dafür, wie skrupellos linke Kräfte in Deutschland mittlerweile agieren:

https://www.journalistenwatch.com/2019/11/04/betriebsraete-polit-kommissare/

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Und das mit meinen Rundfunkgebühren

Falkenauge @, Montag, 04.11.2019, 15:31 vor 279 Tagen @ Naclador 1620 Views

Ist mir schlecht! Und das mit meinen Rundfunkgebühren!

Dem kannst Du doch abhelfen, Naclador: Zahlung verweigern, verweigern, verweigern, mit folgenden Argumenten und schließlich mit diesen Begründungen vor dem Verwaltungsgericht klagen:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/11/10/rundfunkpropaganda-und-der-rechtsgrund...

Bei mir läuft das so. Bisher kam noch kein Gerichtsvollzieher. Und das Verwaltungsgericht tut sich schwer.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.