Wahl Thüringen - "Transformation noch nicht abgeschlossen" Hasseloff

Orwell @, Sonntag, 27.10.2019, 18:15 vor 282 Tagen 6442 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 27.10.2019, 18:35

Gute Abend allerseits,

nachdem nun die ersten Prognosen zur LTW-Thüringen auftauchen, wurde im ZDF der unmögliche Hasseloff aus Sachsen-Anhalt interviewt, wobei ihm sinngemäß rausrutschte, dass er bedauere dass die rechnerischen Mehrheiten "für die Mitte der Gesellschaft" in keiner Koalition ausreichen, - wörtlich : "weil wir die Transformation noch nicht abgeschlossen haben".

Welche Transformation meint der? Wo gibt es da regierungsoffizielle Dokumente dazu?

Beste Grüße in die Runde,
Orwell

P.S. - Zum AKTUELLEN Stand der Auszählungen hier entlang:

https://wahlen.thueringen.de/datenbank/wahl1/wahl.asp?wahlart=LW&wJahr=2019&zei...

Derzeit fliegen die Grünen und die FDP nämlich wieder raus, und die AFD ist derzeit stärkste Kraft. (18.35 Uhr) - natürlich kein Endstand, - leider.

--
"Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

Was ich als CDU machen würde

rodex, Sonntag, 27.10.2019, 19:02 vor 282 Tagen @ Orwell 4299 Views

Unbedingt das Versprechen einhalten, weder mit der Linkspartei noch mit der AfD zu koalieren. Sollen Rot-Grün-Rot doch eine Minderheitsregierung mit wechselnden Mehrheiten bilden und sich dabei gegenseitig kaputtmachen.

Eine Koalition mit der Linkspartei dagegen würde nur die CDU beschädigen. Bei der nächsten Wahl in Thüringen wäre man zusammen mit der SPD in der Einstelligkeit angekommen. Klar, dass die Medien die CDU in genau diese Richtung zu drängen versuchen.

Stasi-Merkel-CDU und Stasi-Connection-Ramelow-Kommunisten ist doch perfekt.

Orwell @, Sonntag, 27.10.2019, 19:09 vor 282 Tagen @ rodex 3751 Views

Die sind doch das "Dreamteam" schlechthin - eine neue SED ohne Zwangsvereinigung!

Ausserdem, mit den Grünen wollten sie nicht, mit den Kommunisten wollten sie nicht, mit der Afd wollen sie nicht... - es wird je nach Lage alles passend gemacht. Egal wie - die Deutschlandzerstörer müssen schließlich ihre Macht noch ein Weilchen erhalten.

[[lach]]

--
"Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

„Hier hat Zukunft Tradition“

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 27.10.2019, 19:29 vor 282 Tagen @ Orwell 3328 Views

24 % sind Nazi. Der Rest ist Nicht-Nazi. Tolle Strategie, nur leider bekloppt. Nach der Wahl ist vor der Wahl, meint Höcke, der zudem sagt, beim nächsten Mal ist große Bescherung.

8 % für die SPD und die Grünen abserviert, dass Herr Habeck erst mal locker bleiben muss. Jetzt gibt es wohl die größte Koalition aller Zeiten (Simbabwe [[rofl]] oder Minderheitsregierung und da sind wir wieder bei Höcke, der guten Grund zum Schmunzeln hat, was er ooch gut kann. Dass Bambi wieder feiern darf, ist auch was für Herz.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Was mich vor allem beeindruckt

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 27.10.2019, 19:18 vor 282 Tagen @ Orwell 4227 Views

Das ist die Wahlbeteiligung von 55,7%. Das bedeutet rein rechnerisch, von 20 Wahlberechtigten gehen gerade mal 11 zur Wahl.

Wenn man Wiki glauben darf:

Es gibt in Deutschland keine Mindestwahlbeteiligung, d. h., es gibt keine Mindestzahl an abgegebenen Stimmen, unterhalb derer die Wahl ungültig wäre.

Nun ja, - dann kanns ja in Zukunft noch richtig spannend werden.

Dabei hiess es, die Wahlbeteiligung sei sehr hoch... Was bezweckt man mit solchen Meldungen zur Mittagszeit? (oT)

SevenSamurai @, Sonntag, 27.10.2019, 19:45 vor 282 Tagen @ helmut-1 2667 Views

- kein Text -

--
It's a big club, and you ain't in it.

bild.de: "Links- und Rechts-Populisten zertrümmern bürgerliche Mitte"

BerndBorchert @, Sonntag, 27.10.2019, 19:29 vor 282 Tagen @ Orwell 3490 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 27.10.2019, 19:38

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/landtagswahl-in-thueringen-linke-holt...

"bürgerliche Mitte", das ist noch die Denke der 80er BRD.

Ich nehme an, dass viele AfD gewählt haben, weil sie sich als *Bürger* fühlen und sich Sorgen um diesen Staat machen, der sich um seine Bürger und deren Willen nicht mehr schert.

"Bürgerliche Mitte" - mal wieder ein orwellscher Begriff, d.h. er bedeutet inzwischen praktisch das Gegenteil von sich, so wie "Verfassungsschutz", "Demokratie", "Toleranz" etc.

Bernd Borchert

CDU und SPD sind nicht "die Mitte" -

Orwell @, Sonntag, 27.10.2019, 19:35 vor 282 Tagen @ BerndBorchert 3206 Views

das zeigen doch diese Landtagswahlen gerade wieder eindeutig.

Die Mitte ist die AfD

Der erstarkende Rand sind die Kommunisten (wobei die grünen Khmer wohl raus fallen) und der verbleibende der Marginalisierung anheimfallende Rest sind die Sozialisten der anderen "Parteien".

Popcorn long! Denn die sogenannten "Linken", also die SED wird sich sehr schnell als das entpuppen was sie ist. Denen wirds wie den Grünen gehn, die wieder auf dem absteigenden Ast sind.

[[lach]]

--
"Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

Man wird alles tun, dass die Grünen und die FDP drin sind.

SevenSamurai @, Sonntag, 27.10.2019, 19:44 vor 282 Tagen @ Orwell 3540 Views

Derzeit fliegen die Grünen und die FDP nämlich wieder raus, und die AFD
ist derzeit stärkste Kraft. (18.35 Uhr) - natürlich kein Endstand, -
leider.

Dazu muss man noch nicht einmal im grossen Stil fälschen. Da reichen wenige Stimmen, so dass nichts auffällt.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Das ist eine richtig enge Kiste... (oT)

Jazznow @, Sonntag, 27.10.2019, 20:28 vor 282 Tagen @ SevenSamurai 2410 Views

- kein Text -

--
Knowledge is a deadly friend
If no one sets the rules
The fate of all mankind I see
Is in the hands of fools
King Crimson; 1969

Kann so nicht sein, denn

Orwell @, Sonntag, 27.10.2019, 21:27 vor 282 Tagen @ eesti 2925 Views

die Verhältnisse der Stimmen untereinander machen ja erst die Prozente aus.


Es wird manipuliert, da bin ich mir recht sicher. Wenn man wie ich alle paar Minuten aktualisiert hat, ists nahezu offensichtlich.

Kömmer nix machen. Ist eben so.

--
"Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

Wie wahrscheinlich ist es, daß eine Partei genau 5,0% hat?

Mandarin @, Sonntag, 27.10.2019, 21:44 vor 282 Tagen @ Orwell 2792 Views

Und wie häufig kam das bei den letzten Landtagswahlen schon vor?

Alles Gute

M

Man kann es genau verfolgen: beim Landeswahlleiter. (mT)

DT @, Sonntag, 27.10.2019, 23:00 vor 282 Tagen @ Mandarin 2578 Views

Eben war es noch 4.9996%, jetzt, nach 3011 von 3017 Bezirken mit ca 300 Stimmen pro Bezirk (also ca 15 Stimmen für die FDP pro Bezirk) sind es genau
5,000036%, also 55253 FDP Stimmen geteilt durch 1105052 gültige Stimmen.
Nur 1 Stimme (!) weniger brächte sie zu 4,99994%.
DT

Live hier:
https://wahlen.thueringen.de/datenbank/wahl1/wahl.asp?wahlart=LW&wJahr=2019&zei...

Verfolge die Meldung im Viertelstundentakt

Zweistein @, Sonntag, 27.10.2019, 23:22 vor 282 Tagen @ DT 2230 Views

und kann Dir nur Recht geben. Da stehen die Tore für Manipulation sperrangelweit offen. Da kannst du auch nix machen, da gibt`s keinen Videoassistenten oder Torrichter, um es mal in der Fußballsprache zu sagen.
Aber die Vorausschau der unnuetzlichen öffentlichen Sender musste doch irgendwie erreicht werden und die waren bei FDP und Grünen von Anfang an bei 5% und höher. Man braucht diese "Gestaltungsmandate".
Demokratie eben[[kotz]] .
Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

So, die FDP ist drin, mit 5,0005%. Genau 55422 Stimmen. (mT)

DT @, Sonntag, 27.10.2019, 23:56 vor 282 Tagen @ Zweistein 2319 Views

Bei 1108338 Stimmen macht das
55422/1108338 = 5,00046%.

Wäre es nur 55416 (also 6 Stimmen weniger !!!) gewesen,
wären das 55416 / 1108338 = 4,999918797% gewesen.

Bei 5 Stimmen weniger wären es 55417 / 1108338 = 5,00000902% gewesen. Dann wären sie drin gewesen.

Wenn es noch knapper gewesen wäre, hätten sie sicher an den "gültigen Stimmen" dranrum gedreht und schnell ein paar noch durchgestrichen, die wären dann "plötzlich ungültig" geworden und dann wäre der Nenner kleiner gewesen und der Zähler hätte ausgereicht.

FUCK YOU LINDNER und Euch Amitrojaner!

DT

Der Witz ist ja,

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 28.10.2019, 07:33 vor 281 Tagen @ DT 2157 Views

dass die Menge der Stimmen für die FDP abgenommen hat gegenüber der letzten LTW!
2014 hat die FDP bei einer Wahlbeteiligung von 52,7% knapp 4.000 Stimmen mehr erhalten (5,4% Endergebnis) als gestern bei "geschönten" 64,9%.

Interessant ist auch, dass sich die Anzahl der Wahlberechtigten gegenüber 2014 recht stark verändert hat:
1. Wahlkreisstimmen:
2014: 1.812.370, gewählt haben 954.927, davon gültig 934.457.
2019: 1.729.146, gewählt haben 1.121.948, davon gültig 1.099.962
2. Landesstimmen:
2014: 1.812.370, gewählt haben 954.927, davon gültig 941.719.
2019: 1.729.146, gewählt haben 1.121.948, davon gültig 1.108.338

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Danke DT

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 28.10.2019, 09:55 vor 281 Tagen @ DT 1355 Views

keine Ahnung, was ich da mit der FDP verglichen habe, konnte es jedenfalls jetzt gerade auch nicht mehr nachvollziehen.

Was mich bei den von mir geposteten Zahlen jedoch viel mehr wundert, ist einfach der Rückgang der Wahlberechtigten. Wo sind die hin?

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Wahlberechtigte in Thüringen

Naclador @, Göttingen, Montag, 28.10.2019, 10:50 vor 281 Tagen @ Kaladhor 1248 Views

Hallo Kaladhor,

Interessant ist auch, dass sich die Anzahl der Wahlberechtigten gegenüber
2014 recht stark verändert hat:
1. Wahlkreisstimmen:
2014: 1.812.370, gewählt haben 954.927, davon gültig 934.457.
2019: 1.729.146, gewählt haben 1.121.948, davon gültig 1.099.962

Das macht einen Verlust von 83.224 Wahlberechtigten.

Im Zeitraum von 2014-2018 sind in Thüringen 143.284 Menschen gestorben. Die meisten davon waren sicherlich wahlberechtigt. Die Geburten in diesem Zeitraum sind für die Anzahl der Wahlberechtigten irrelevant.

Ausgewandert sind im fraglichen Zeitraum 251.885, viele davon vermutlich wahlberechtigt. Zugezogen sind 287.535, aber davon 146.006 aus dem Ausland. Viele von letzteren sind vermutlich noch nicht wahlberechtigt, weil noch nicht eingebürgert und / oder minderjährig.

Versuchen wir abzuschätzen, wie viele Thüringer im fraglichen Zeitraum die Volljährigkeit erreicht haben, können wir die Geburtenzahlen von 1996 bis 2000 heranziehen. Dann kommen wir auf 82.850.

Wenn wir also Migration außer Acht lassen, kommen wir bereits auf -60.434 Wahlberechtigte nur aus der Geburtenstatistik. Die Zahl scheint also nicht unrealistisch.

Viele Grüße,
Naclador

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

Nachfrage zu den Ungültigen

schaumermal, Montag, 28.10.2019, 19:11 vor 281 Tagen @ Kaladhor 928 Views

Hallo Kaladhor,

Stimmen deine Zahlen, nahm die Anzahl der Wahlberechtigten gegenüber der letzten Wahl um 83.224 ab. Trotzdem schritten 2019 jetzt 167.021 mehr (Nicht-)Wähler an die Urne.
Interessant, wie viele Wähler sich für die ungültigen Stimmen auf den Weg machen.

2014: bei Erststimme 20.470 bei Zweitstimme 13.208
2019: bei Erststimme 21.986 bei Zweitstimme 13.610

Wie kann es sein, dass die ungültigen Stimmen zwischen Erst- und Zweitstimmen differieren?
Wenn der Wahlzettel ungültig ist, dann in Gänze oder etwa nicht? [[hae]]

Die FDP hat nur aus einem Grund 5%

Mandarin @, Montag, 28.10.2019, 00:07 vor 282 Tagen @ Zweistein 2910 Views

Das Sie als Lückenbüßer herhalten muß für "eine Koalition der Vernunft"

Genauso lief schon mal bei der vorletzen Wahl in Sachsen mit den Grünen. Die haben auch 5% "geschenkt" bekommen.

Andernfalls hätte die CDU mit den Linken ein Koalition machen müssen und das hätte bundesweit zuviele aufgeweckt.

M :-)

Mal was zur Belustigung

Kaladhor @, Münsterland, Sonntag, 27.10.2019, 22:42 vor 282 Tagen @ Orwell 3209 Views

Blaue #TeamPetry Thüringen ... sagenhafte 855 Stimmen (Stand 22.41)

Tja, Frau Petry, hat sich ja richtig gelohnt, nicht wahr?

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Jugend (unter 60) wählt alternativ

sigma @, Sonntag, 27.10.2019, 23:16 vor 282 Tagen @ Kaladhor 2889 Views

Blaue #TeamPetry Thüringen ... sagenhafte 855 Stimmen (Stand 22.41)

Tja, Frau Petry, hat sich ja richtig gelohnt, nicht wahr?


Hallo, lustig bzw. erheiternd bis hin zu hoffnungsvoll finde ich auch, daß die unter 30-jährigen und auch die unter 60 -jährigen Wähler überproportional die AfD wählten. Einzig die "alten Säcke" verhinderten einen Sieg der AfD. Die alten Säcke (Altkommunisten) wählten weiterhin und retteten die SED. Die Jugend wählt rechts der Links-CDU. Ihre Fahne flattert ihnen voran (Vorwärts, vorwärts schmettern die hellen Fanfaren ..).
Eine GroKo aus SED und AfD gabs rudimentär schonmal (Ulbricht (KPD) und Dr. Goebbels (NSDAP) "Seit an Seit" beim BVG Streik 1932( gegen die SPD (viele Tote) .
Eine neue Groko in Thüringen hätte ca. 63%. Nota bene!
Mit freundlichen Grüßen sigma


https://www.tagesspiegel.de/politik/thueringen-wahl-2019-in-zahlen-afd-gewinnt-die-wahl...
Zitat:
AfD gewinnt die Wahl bei allen Altersgruppen unter 60
Nur die Wähler über 60 verhindern einen Wahlsieg der AfD. Die Grünen können ihren Siegeszug bei den Jungwählern nicht fortsetzen

https://www.tagesspiegel.de/berlin/stadtleben/bvg-streik-vier-tote-beim-streit-um-zwei-...
Zitat: „Keinen Pfennig Lohnraub bei der BVG!“ wurde als Losung ausgegeben, die Leitung der Aktion hatte Walter Ulbricht, ZK-Mitglied der KPD, der sich dabei bald Seite an Seite mit dem Berliner Gauleiter der NSDAP, Joseph Goebbels, auf einer Rednertribüne fand. Denn auch die Nationalsozialisten sahen in dem BVG-Tarifstreit eine Möglichkeit zur Attacke auf das verhasste Weimarer System und waren bei der Wahl ihrer Verbündeten so wenig wählerisch wie die Kommunisten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Vorw%C3%A4rts!_Vorw%C3%A4rts!_schmettern_die_hellen_Fanfaren

"Eine GroKo aus SED und AfD gabs rudimentär schonmal"

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 28.10.2019, 10:36 vor 281 Tagen @ sigma 1420 Views

Eine GroKo aus SED und AfD gabs rudimentär schonmal (Ulbricht (KPD) und
Dr. Goebbels (NSDAP) "Seit an Seit" beim BVG Streik 1932( gegen die SPD
(viele Tote) .
Eine neue Groko in Thüringen hätte ca. 63%. Nota bene!

Interessant!

Da mir das noch etwas unplausibel erscheint, bitte ich um einen ideologischen und thematischen Vergleich von AfD und NSDAP. Als Ideengeber möge der Vergleich KPD - NSDAP dienen (Hinweis: Nur KPDler konnten ohne Gesinnungsprüfung in die NSDAP übertreten), welcher zum Ergebnis hat, daß sie sich bis auf die Differenz Klassenkampf statt Rassenkampf in höchstem Maße ähnlich sind.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Groko rudimentär gab es nicht

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 28.10.2019, 10:47 vor 281 Tagen @ FOX-NEWS 1212 Views

Eine GroKo aus SED und AfD gabs rudimentär schonmal (Ulbricht (KPD) und
Dr. Goebbels (NSDAP) "Seit an Seit" beim BVG Streik 1932( gegen die SPD
(viele Tote) .
Eine neue Groko in Thüringen hätte ca. 63%. Nota bene!

Die AfD ist keine sozialistische Partei.

Interessant!

Da mir das noch etwas unplausibel erscheint, bitte ich um einen
ideologischen und thematischen Vergleich von AfD und NSDAP. Als Ideengeber
möge der Vergleich KPD - NSDAP dienen (Hinweis: Nur KPDler konnten ohne
Gesinnungsprüfung in die NSDAP übertreten), welcher zum Ergebnis hat,
daß sie sich bis auf die Differenz Klassenkampf statt Rassenkampf in
höchstem Maße ähnlich sind.

Du kennst doch die Fragen aus dem Intelligenztest. Welches Element passt nicht in die Gruppe?

SPD
Linke
CSU
AfD

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

die neue GroKo?

sigma @, Montag, 28.10.2019, 16:35 vor 281 Tagen @ FOX-NEWS 999 Views

Da mir das noch etwas unplausibel erscheint, bitte ich um einen
ideologischen und thematischen Vergleich von AfD und NSDAP. Als Ideengeber
möge der Vergleich KPD - NSDAP dienen

Hallo Fox News,
da bezog ich mich leichtfertig auf Aussagen des Demokratiemonopols "deutsche Patentdemokraten" zur Kongruenz AfD - NSDAP. Sowie auf neuere Rechtsbrechungen unserer Justiz.
Die Meinungen unserer Patentdemokraten und Richter sind allerdings nicht unbedingt mit der meinen deckungsgleich. :-))
Mit freundlichen Grüßen sigma

https://taz.de/Faschist-Urteil-zu-AfDler-Hoecke/!5625346/
https://www.watson.de/deutschland/politik/652776847-afd-diese-politiker-duerfen-als-neo...
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/landtagswahlen-2016/steinmeier-attacki...

Bounty: Niemann - wir sind das Volk
https://www.youtube.com/watch?v=3UgmK72jc9M

Man beachte die prophetischen Koalitionsmuster Simbabwe, Kenia oder Jamaika.

nereus @, Montag, 28.10.2019, 08:24 vor 281 Tagen @ Orwell 2080 Views

Hallo Orwell!

Wo lagen diese Länder beim Welt-BIP im Jahr 2018?

Simbabwe stand auf Rang 114, Kenia auf Rang 67 und Jamaika auf Platz 122.
Deutschland stand da noch auf Rang 4.

Sollen wir uns möglicherweise in diese Richtung "transformieren". [[hae]]

Wenn ich mir z.B. die Energiewende anschaue, würde ich sagen: Ja, genau das ist so gewollt. [[sauer]]

Daher werden Polizei, SEK und Bundeswehr, durch den Generalbundesanwalt ermächtigt, die Verantwortlichen für diese Transformation unmittelbar festzunehmen, einem Haftrichter vorzuführen, nach deutschen Gesetzen wegen Hochverrats zu verurteilen, parallel dazu von Putin 4 Antonow-Maschinen nach Schkeuditz oder Schönefeld anzufordern, die Verurteilten in die Maschinen zu setzen und den Präsidenten Emmerson Mnangagwa in Harare die baldige Ankunft von mehreren hundert deutschen Spitzenkräften anzukündigen.
Jeder AfD- und unzufriedene, aber feige CDU-Wähler wird aufgefordert dafür 20 Euro zu spenden und die zusammenkommmenden 250 Millionen werden dem Präser von Simbabwe zur Erstunterbringung und Verpflegung überwiesen. 20 % der Summe darf er selbst behalten, schließlich wollen wird den kulturellen Gewohnheiten Tribut zollen.
Nach etwa 6 bis 8 Wochen der klimatischen Anpassung werden diese Leute in der Kalahari, am Sambesi und Limpopo für Landwirtschafts- und Umweltprojekte beschäftigt.
Nach frühstens 15 Jahren (bei tadeloser Führung auch schon nach 12) dürfen Asylanträge für eine Rückwanderung nach Deutschland gestellt werden, jedoch mit der strengen Auflage keinerlei politische Funktionen mehr zu übernehmen.

Wenn schon Transformation, dann richtig. [[zigarre]]

mfG
nereus

Ich finde diese "Flaggenkoalitionsbezeichnungen" so was von oberpeinlich.

YooBee @, Montag, 28.10.2019, 11:19 vor 281 Tagen @ nereus 1312 Views

Zeigt auch den geistigen Zustand unserer Politiker und Journalisten. Abartig.

Wundert mich, dass die betroffenen Länder sich noch nicht bei der UNO beschwert haben [[zwinker]]

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.