Felix Austria. Bleibt wohl alles beim Alten...

XERXES @, Sonntag, 29.09.2019, 17:10 vor 283 Tagen 3891 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 29.09.2019, 17:18

Bleibt wohl bei ÖVP/FPÖ mit einer stärkere ÖVP. SPÖ konnte nicht profitieren. Grüne starke Zugewinne. Nur bei weitem nicht wie bei uns. Die Ösis sind halt nicht so bescheuert....

p.s. Über 1 Mio. Briefwähler...:-/

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Völlig korrekt so, da die FPÖ einen strunzdummen Koalitionsvertrag unterschrieben hat.

Revoluzzer @, Sonntag, 29.09.2019, 18:16 vor 283 Tagen @ XERXES 3168 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 29.09.2019, 18:22

Die ÖVP bzw. deren Hintermänner haben die FPÖ nach allen Regeln der politischen Kunst über drei, vier Jahre aufs Kreuz gelegt. Jungspund-Wundertüte Kurz (ein widerliches Castingprodukt) als Stimmenfänger, ein Koalitionsvertrag, der alle Zukunftsfelder der ÖVP gab, dazu noch die Unterstützung der Dienste, der Drecks-EU, der Merkelei... Und die FPÖ ist da entweder strunzdumm oder sehenden Auges hineingelaufen. Wie blöd muss man sein.

Um zu bestehen, hätte es andere Kaliber und eine andere Haltung, als in der FPÖ vorhanden, gebraucht.

In D übrigens analog. Wer glaubt, dass die AfD mit CDU (oder Grüne/SPD) eine Zukunft hat, hat gar nichts verstanden. Wenn, dann nur unter Führung der AfD - alles andere wäre politischer Selbstmord. Aber die zahlreichen "Kader" und Karrieristen in der AfD werden schon dafür sorgen, dass man eher schneller als die FPÖ als Mehrheitsbesorger-Putzlappen und Projektionsfläche für alles "Niederträchtige, Böse und Verachtenswerte..." nach Bedarf fungiert.

Revo.

Deinen Ausführungen nach hat die FPÖ diese Niederlage verdient?

SevenSamurai @, Sonntag, 29.09.2019, 18:24 vor 283 Tagen @ Revoluzzer 2590 Views

Jungspund-Wundertüte Kurz (ein widerliches Castingprodukt) als
Stimmenfänger,

Es gibt nichts neues unter der Sonne.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Absolut.

Revoluzzer @, Sonntag, 29.09.2019, 19:04 vor 283 Tagen @ SevenSamurai 2559 Views

Die FPÖ genauso wie die AfD wird niemals als normale Partei gelten, solange sie nicht programmatisch zur "CDU bzw. ÖVP" werden (dann aber braucht es sie ja auch gleich nicht mehr). Die FPÖ dachte das wäre nicht so und man könnte "zusammenarbeiten". Es ist aber ein Nullsummenspiel. Entweder DIE oder DIE. FPÖ oder ÖVP. CDU oder AfD. Die Programmatiken sind nicht kompatibel, nicht koalitionsfähig.

"Koalition" wird da immer nur eine Taktik zum Sieg über den Anderen sein. Der ÖVP war das klar. Der CDU in Deutschland ist das klar. Der FPÖ nicht und der AfD-Führung auch nicht.

Revo.

GIER

SevenSamurai @, Sonntag, 29.09.2019, 19:49 vor 283 Tagen @ Revoluzzer 2248 Views

"Koalition" wird da immer nur eine Taktik zum Sieg über den Anderen sein.
Der ÖVP war das klar. Der CDU in Deutschland ist das klar. Der FPÖ nicht
und der AfD-Führung auch nicht.

Ich glaube, denen ist das völlig klar.

Aber die GIER nach einem Ministerposten nebst dem schönen Gehalt vernebelt den Blick.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Die FPÖ wurde von vornherein ausgehebelt ?

mabraton @, Sonntag, 29.09.2019, 23:26 vor 283 Tagen @ Revoluzzer 1954 Views

Hallo Revo!

Immerhin war es nötig den nicht zu bändigenden FPÖ Innenminister Herbert Kickl aus dem Amt zu entfernen.

Die ÖVP bzw. deren Hintermänner haben die FPÖ nach allen Regeln der
politischen Kunst über drei, vier Jahre aufs Kreuz gelegt.

Interessanter Blickwinkel. Den höre ich zum ersten Mal.

Welche Vereinbarungen im Koalitionsvertrag welche die FPÖ von vornherein aushebeln sollten meinst Du?
Für konkrete Hnweise wäre ich dankbar.

Beste Grüße
mabraton

An alle Einzelheiten erinnere ich mich nicht, aber...

Revoluzzer @, Montag, 30.09.2019, 09:29 vor 283 Tagen @ mabraton 1417 Views

Hallo mabraton,

an die Einzelheiten erinnere ich mich nicht mehr, aber ich weis' noch, dass ich damals dachte: OK, da hat die FPÖ sich aufs Kreuz legen lassen.

Entscheident waren aus meiner Erinnerung mindestens diese drei Punkte:

- Verzicht auf Direkte Demokratie (und damit der Verzicht auf eine wirkliche Veränderung des Systems)
- Verzicht auf die EU-Kompetenz (und damit der Verzicht auf die wichtigste Zukunftskompetenz, ich glaube, das wanderte direkt zu Kurz)
- Kurz als Kanzler akzeptieren (Salvini war da VIIEEEL schlauer, wie kann man sich so einem Verkäufergesicht unterwerfen?)

Und noch ein paar andere Sachen, besonders:

- Zuständigkeit für Innenministerium übernehmen (also den Dreck der Altparteien aufzuräumen oder abzumildern, was a) eine nahezu unmögliche Aufgabe ist (Kickl hat das im Rahmen des Möglichen gut gemacht), an der man b) nur scheitern kann und c) keine neuen Wählerstimmen gewinnt sondern sich im "rechten Ghetto" einmauert).

Das, wie gesagt, nur aus meiner Erinnerung. Ich habe damals zu mehreren Leuten in meinem Umfeld gesagt, dass die FPÖ strunzdoof ist.

Gruss,
Revo

Schallende Ohrfeige für FPÖ. Sie ist der grosse Verlierer.

SevenSamurai @, Sonntag, 29.09.2019, 18:38 vor 283 Tagen @ XERXES 2686 Views

Zitat:
Die konservative ÖVP mit ihrem Spitzenkandidaten Sebastian Kurz ist der klare Sieger der Parlamentswahl in Österreich. Die ÖVP erreichte am Sonntag laut Hochrechnungen 37,2 Prozent der Stimmen. Das ist ein Plus von 5,7 Prozentpunkten im Vergleich zu den Wahlen 2017.

Die sozialdemokratische SPÖ mit Pamela Rendi-Wagner verlor 4,9 Prozentpunkte und kam auf 22 Prozent. So schlecht hat die SPÖ bei einer Nationalratswahl noch nie abgeschnitten. Die rechte FPÖ unter Norbert Hofer erzielte laut Hochrechnung 16 Prozent. Das ist ein deutliches Minus von 10 Prozentpunkten.

Die zuletzt an der Vier-Prozent-Hürde gescheiterten Grünen profitierten von der Debatte um die Klimakrise und feiern ein spektakuläres parlamentarisches Comeback. Die Partei mit dem Spitzenkandidaten Werner Kogler erhielt 14,3 Prozent der Stimmen nach 3,8 Prozent vor zwei Jahren. Die liberalen Neos verbessern sich um 2,1 Prozentpunkte auf 7,4 Prozent. Die Liste Jetzt kommt auf 1,8 Prozent.

Am Sonntag waren 6,4 Millionen Österreicher zur Wahl aufgerufen. Da mehr als eine Million Stimmen von Briefwählern erst am Montag ausgezählt werden, wird am Sonntagabend von Seiten der Wahlleitung nur das Ergebnis der Urnenwahl verkündet. Die Hochrechnungen berücksichtigen aber bereits das voraussichtliche Ergebnis der Briefwahl. [[freude]]

Zitatende.

Noch eine ReGIERung der FPÖ mit der ÖVP, und sie ist am Ende. Weder Euro-Schwäche noch Invasion haben sie nutzen können.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Sehe ich anders....

XERXES @, Sonntag, 29.09.2019, 18:46 vor 283 Tagen @ SevenSamurai 2911 Views

Die grosse Verliererin ist die SPÖ. Anstatt von den initiierten Skandalen zu Profitieren, hat sie an die Grünen und die Nichtwähler verloren (historisches Tief).
Die FPÖ hat eindeutig durch den pünktlich lancierten Spesenskandal an die ÖVP und die Neo's verloren, wird aber an der Regierung beteiligt bleiben. Wenn auch geschwächt.
Auch wenn die MSM von Türkis-Grün schwärmen, wird es diese mit Kurz nicht geben. Die Palastrevolution innerhalb der ÖVP hatte die Stärke 8 auf der Richterskala...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

ReGIERungsbeteiligung

SevenSamurai @, Sonntag, 29.09.2019, 19:43 vor 283 Tagen @ XERXES 2209 Views

Die FPÖ hat eindeutig durch den pünktlich lancierten Spesenskandal an
die ÖVP und die Neo's verloren, wird aber an der Regierung beteiligt
bleiben. Wenn auch geschwächt.

Ja, Kurz wird das nutzen, um die FPÖ noch stärker zu schwächen.

Und die FPÖ wird ihm den Gefallen tun.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Stinkt gewaltig - aber auch so zu erwarten

Mandarin @, Sonntag, 29.09.2019, 19:17 vor 283 Tagen @ XERXES 2675 Views

FPÖ 10% minus
Grüne 10% plus

So hat es sich Kurz, äh die EU , ja gewünscht <img src=" />

Was ein Zufall auch. Wurde mal wieder geschraubt. War zu erwarten. Sonst hätte das ganze Spektakel ja auch kein Sinn gemacht. Die FPÖ hat sich mal wieder vorführen lassen, genau wie die AFD das regelmässig tut.
Wahlkontrolle ist heutzutage viel wichtiger wie Wahlwerbung und Wahlkampf.
Es fehlen halt die Strategen das zu erkennen.

p.s. Über 1 Mio. Briefwähler...:-/

Sollte man als Gelber noch Wahlen diskutieren?

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 29.09.2019, 19:36 vor 283 Tagen @ XERXES 2330 Views

Ich denke ja, denn man sollte auch ueber Fussballergebnisse diskutieren.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Ihr seht, selbst die Österreicher (Austria ist das bessere Deutschland) haben die Grünen mehr als verdreifacht. (mT)

DT @, Sonntag, 29.09.2019, 19:51 vor 283 Tagen @ Oblomow 2529 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 29.09.2019, 19:56

Von 4 auf 14%. Die Besatzer- und Sorospropaganda, gezielt eingesetzt von wenigen, aber sehr effektiven Medien, reicht aus, um ganze Völker freiwillig und jubelnd ins Verderben zu ziehen. Selbst die Ösis, von denen ich bisher angenommen, daß sie schlauer seien als unsere verdummten Besatzeranhänger, rennen freiwillig ins Verderben und kasteien und beschneiden sich selber.

[image]

[image]

[image]

Eine verschwindend kleine Minderheit indoktriniert die Massen. Nicht zu fassen, wie doof die Menschheit ist. Rennen wie die Lemminge hinter ihren Greta-Messiassen her.

Und die Propgandafxxxx setzt genau die Mittel ein, die sie in der DDR gelernt hat, um für den Profit einiger weniger der Nomenklatura ein ganzes Volk zu unterdrücken.

Die Blutigen: alles nur nette Leute

Socke ⌂ @, Sonntag, 29.09.2019, 21:45 vor 283 Tagen @ DT 2184 Views

[image]
Eine verschwindend kleine Minderheit indoktriniert die Massen.

So klein scheint die (wohl beispielhaft) gebrachte Mohammedanergruppe nicht zu sein, wenn Angehörige dieser Glaubensrichtung im Sommer auch in Bonn so eine Aufführung machten:
https://quotenqueen.wordpress.com/2019/09/28/gruss-aus-bonn/

Ist doch nett, oder?

Wirklich eine gute Frage

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 29.09.2019, 19:56 vor 283 Tagen @ Oblomow 2349 Views

Man kann sich schon darüber Gedanken machen, wie es evtl. weitergeht. Sagen wir mal so:

Die FPÖ hat ihren Denkzettel bekommen, - was ihr auch zusteht. Solche dilettantischen Fehler dürfen einer Partei nicht passieren. Hofer hat eine einzige Chance, die Partei wieder nach vorne zu bringen, weil er eine andere Form der Seriosität ausstrahlt. Diese Chance besteht darin, in die Opposition zu gehen.

Egal, mit wem die Schwarzen (weiß gar nicht, warum die immer von "türkis" sprechen, - hängt wahrscheinlich mit den vielen Türken in Österreich zusammen) koalieren, ob mit rot oder grün, - da kommen Dinge auf die Bevölkerung zu, die man stark im Geldbeutel spürt. Bei der nächsten Wahl kommen schwarz und grün wieder auf ihr gestutztes und gesünderes Maß herunter, und die FPÖ kommt wieder zwischen 25 und 30 %.

Wenn die FPÖ es dann schafft, noch einen Punkt mehr als die Schwarzen zu haben und damit stärkste Kraft zu sein, dann können sie den Schwarzen den Koalitionsvertrag diktieren. Gehen sie jetzt in die Koalition mit den Schwarzen ein, dann ist das ihr Abstieg unter 10 % bei den nächsten Wahlen.

Vermutlich...

sensortimecom @, Sonntag, 29.09.2019, 20:20 vor 283 Tagen @ helmut-1 2188 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 29.09.2019, 20:29

..kommt es zu gar keiner Koalition. Die sind sich doch alle gegenseitig spinnefeind. Ich kann mir keinen Kurz vorstellen, der zb. mit den Grünen koaliert. Der Kurz würde im Nu auf unter 25% fallen. Dasselbe mit SPÖ, da würden unannehmbare Bedingungen diktiert, denn ansonsten bricht der linke Flügel der SPÖ weg.
Kurz wird höchstwahrscheinlich eine Minderheitsregierung versuchen. Mit wechselnden Mehrheiten wie jetzt beim Provisorium.

Fest steht nur eins, dass es sich ausgezahlt hat, mit einem raffinierten Coup, an dem auch Geheimdienste beteiligt waren, die Rechten zu sprengen. Das wird Schule machen...

Sehe ich auch so.

SevenSamurai @, Montag, 30.09.2019, 10:40 vor 283 Tagen @ helmut-1 1163 Views

Gehen sie jetzt in die Koalition mit den
Schwarzen ein, dann ist das ihr Abstieg unter 10 % bei den nächsten
Wahlen.

Sehe ich auch so.

Da Kurz der FPÖ jetzt noch schlechtere Bedinungen diktieren kann, wird eine ReGIERungsbeteiligung ihr Untergang.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Wir zwei beide - bleiben doch besser beim Schach .... vor mehr als 35 Jahren hab ich das letzte Kreuzchen gemalt (oT)

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 30.09.2019, 04:40 vor 283 Tagen @ Oblomow 1331 Views

- kein Text -

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ding Liren - Radbajov 1-0

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 01.10.2019, 17:43 vor 281 Tagen @ NST 665 Views

Hallo, wunderbare Partie von Ding Liren. Viel Spaß bei der kommentierten Partie.

https://www.youtube.com/watch?v=y3d4Mlb2qpA

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Die Globalistenagenda hat für Österreich Schwarz(Türkis)-Grün vorgesehen: Video von Gerald Grosz

Yellow++ @, Sonntag, 29.09.2019, 22:11 vor 283 Tagen @ XERXES 2039 Views

So ergeben die Vorgänge, die zur Neuwahl führten, einen Sinn. Für Deutschland bleibt auch nur noch diese Koalition. Für eine Änderung der Verhältnisse wird mindestens eine relative Mehrheit der AfD benötigt. Das Video mit der Stellungnahme von Gerald Grosz:

Herr Kurz, gratuliere! Österreich ist schwarz/grün. (02:01 Minuten)

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

EU-Kommisar Oettinger will auch die Grünen mit im Boot sehen!

Dieter @, Didschullen + alto alentejo, Sonntag, 29.09.2019, 22:53 vor 283 Tagen @ Yellow++ 1799 Views

Der Lump hat auch nichts besseres vorzuschlagen. Österreich an der Kette der Grünen, damit die Scheiß-EU-Agenda störungsfrei weiterläuft. Aber ob Kurz da mitmacht?

Gruß Dieter

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".

Die Zentralregierung der EUDSSR ordnet ihre Provinzen?! *unfassbar*

Lenz-Hannover @, Montag, 30.09.2019, 11:06 vor 282 Tagen @ Dieter 1521 Views

Am besten gleich einen Statthalter einsetzen.

Aus versehen schaute ich gestern Abend ZDF, der "klebrige" sah sich wohl genötigt Herrn Kurz vor zu schreiben, was er zu tun hat.

Der tut was für seinen "Lohn", die meinen 300-600.000 €, Vermögen 5 Mio.

https://gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/tv-und-unterhaltung/claus-kleber/


PS: Das ist auch der Grund für den Terror gegen die AfD, es ist die Macht, solche Posten zu vergeben. Die grünen haben sich ja eingeordnet und bekommen ihren "Anteil" an der Macht.

Klebers hohes Einkommen ist die Gegenleistung fürs ständige Bücken mit hoher Dreckzulage, wenn er seinen Oberen in den Arsch kriecht.

Dieter @, Didschullen + alto alentejo, Montag, 30.09.2019, 12:24 vor 282 Tagen @ Lenz-Hannover 1241 Views

Dann doch lieber weniger verdienen und morgens in den Spiegel schauen können.
An seiner Stelle möchte ich nicht sein für kein Geld der Welt. Er tut mir eher leid.

Denn Selbstachtung und Freiheit sind mehr wert.

Gruß Dieter

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".

Wer soll die Institute noch ernst nehmen? Das Endergebnis dreht alles wieder

XERXES @, Sonntag, 29.09.2019, 22:54 vor 283 Tagen @ XERXES 2181 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 29.09.2019, 22:57

Hatte lt. letzter Hochrechnung Türkis(Schwarz)/Grün eine Stimme Mehrheit im Parlament, fehlt nun eine...
Die FPÖ plötzlich 1,2 Prozentpunkte mehr, Grün 1,6 weniger...

Denke eine Minderheitsregierung Kurz mit FPÖ-Profil wird es wohl werden...

Nun müssen aber die Briefwähler abgewartet werden...Sind schliesslich ca. 18% aller Wähler (Auszählng startet morgen).

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Das wäre die ehrlichste Variante die Kurz wählen kann

mabraton @, Sonntag, 29.09.2019, 23:34 vor 283 Tagen @ XERXES 1881 Views

Denke eine Minderheitsregierung Kurz mit FPÖ-Profil wird es wohl
werden...

Mal sehen!

Nun müssen aber die Briefwähler abgewartet werden...Sind schliesslich
ca. 18% aller Wähler (Auszählng startet morgen).

Interessant, Danke!
Immer wieder schön wenn jemand Fakten liefert, statt Meinung.

Beste Grüße
mabraton

Endloses Hickhack ist sowieso schon vorprogrammiert

sensortimecom @, Montag, 30.09.2019, 09:06 vor 283 Tagen @ mabraton 1424 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 30.09.2019, 09:09

Und auch baldige Neuwahlen.

Ich fürchte für Österreich nichts Gutes. Man hat jetzt unser Land genau dort, wohin man es wollte. In die Unregierbarkeit und Willfährigkeit. Jede Art von "Vorzeigeland" ist in der EU strengstens verboten. Das ist so wie unter den Schülern einer Schulklasse.

Interessanter Kommentar von Willy Wimmer zur Wahl (und etwas mehr)

XERXES @, Sonntag, 29.09.2019, 23:16 vor 283 Tagen @ XERXES 2998 Views

Wiener Hof-Marionetten Schule

https://www.freiewelt.net/blog/wiener-hof-marionetten-schule-10079106/

Wurde von einem hiesigen Leser drauf aufmerksam gemacht...[[zwinker]]

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Kannst Du den von WW angesprochenen ZIB2-Beitrag verlinken? (oT)

Griba @, Dunkeldeutschland, Sonntag, 29.09.2019, 23:52 vor 283 Tagen @ XERXES 1452 Views

- kein Text -

--
Beste Grüße

GRIBA

Wohl der hier

Lenz-Hannover @, Montag, 30.09.2019, 10:43 vor 283 Tagen @ Griba 1580 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 30.09.2019, 10:56

28.8.2019 https://www.youtube.com/watch?v=mmBZS64R_mM

https://www.derstandard.at/story/2000107883988/die-fragwuerdige-ibiza-story-des-innenmi...


Geheimdienste, Soros u.ä. Gestalten (für die jüngeren Leser):

Es gibt keine bessere Methoden ein Land zu beherrschen als mit Medien, fiesen Dingen im Hintergrund, ... . Es geht nicht preiswerter und ist dazu noch ziemlich anonymer Weg, Macht auszuüben.

Armeen sind einfach zu teuer, es gibt klar erkennbare Verantwortliche ...

Auch hier hilft Geschichte:
Das kleine England beherrschte die Welt nicht primär mit Armeen,
Divide et impera - teile und herrsche - funktioniert noch heute perfekt.

Und zu Herrn Soros:
Keine Ahnung was da stimmt, mal ein Blick in die Vergangenheit:
Über Herrn Hughes gab die CIA verdeckt gefühlt fast 1 Mrd. $ aus ("Inflationsgewichtet") um ein U-Boot der Russen zu bergen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hughes_Glomar_Explorer


Man wird sich immer Hintermänner nehmen, Soros wäre perfekt, rechtlich kann bei dem jeder Geheimdienst sicher immer fast strafbares finden und mit 89 sicher kaum haftfähig.

Danke an alle Link-Geber: Ein fähiger Mann, der aber nicht im Amt bleiben wird. (oT)

Griba @, Dunkeldeutschland, Montag, 30.09.2019, 11:12 vor 282 Tagen @ Lenz-Hannover 1137 Views

- kein Text -

--
Beste Grüße

GRIBA

Ibiza-Affäre und Geheimdienste

SevenSamurai @, Montag, 30.09.2019, 10:38 vor 283 Tagen @ XERXES 1552 Views

Weiss man denn, ob tatsächlich Geheimdienste involviert sind?

Es gibt zwar die Aussage von Schäuble, aber ich suche eine Quelle, in der ich nachlesen kann.

Und die ich eventuell an Andere weiterleiten kann.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.