Forum für Börse und ...

Oberbayer @, Montag, 05.08.2019, 20:29 vor 367 Tagen 5021 Views

Momentan alle US-Indizes -3% oder noch schlimmer.Der DAX schließt wenig über letztem historischen Tief.Gold hat einen run und Öl das Gegenteil.
Die Glocken läuten heute etwas lauter als gewöhnlich.

Immer das gleiche Spiel

Zweistein @, Montag, 05.08.2019, 21:19 vor 367 Tagen @ Oberbayer 4143 Views

Die zittrigen Hände werden jetzt vom Karusell geworfen, damit das GELD billig wieder rein kann. Allein 125 Mrd.$ Cash vom ollen Buffett warten auf Anlage.
Ich habe auch einige Töpfchen aufgestellt, um billiger in ein paar begehrte Aktien rein zukommen bzw. auf zustocken.
Das Spiel im Casino ist doch immer gleich. Man kauft billig und verkauft teuer.
Nur die meisten Schafe begreifen das nicht, da sie oft mit dem letzten Notgroschen von Oma an der Börse spekulieren und dann, wenn es abwärts geht, sofort die Nerven verlieren.
Ich wünsche mir Panik[[smile]] .
Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Na dann mal Butter bei die Fische :-)

Sylvia @, Montag, 05.08.2019, 21:24 vor 367 Tagen @ Zweistein 3949 Views

Ich habe auch einige Töpfchen aufgestellt, um billiger in ein paar
begehrte Aktien rein zukommen bzw. auf zustocken.

In welche zum Beispiel? Das hier ist ja ein Börsenforum - wir alle lernen gerne etwas dazu [[zwinker]]

Da gibt es auch nicht viel neue Vorschläge

Zweistein @, Montag, 05.08.2019, 21:49 vor 367 Tagen @ Sylvia 3843 Views

Es sind meine üblichen Verdächtigen (das ist aber meine persönliche Meinung und keine Anlageempfehlung):
- Gazprom
- Norilsk Nickel
- Infineon
- Deutsche Bank (hört,hört [[freude]])
- Nel Asa
- Linde
- ITM Power
- und ganz spekulativ: Elringklinger
Letztere alle wegen Wasserstoffbrennstoffzelle, da ihr die Zukunft gehört.
Natürlich der Edelmetallsektor, aber da sollte man schon drin sein,denn da steigen die Aktien weiter. Also bei kleinen Rücksetzern kaufe ich.
Soll fürs erste reichen.
Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Elringklinger

Sylvia @, Montag, 05.08.2019, 22:05 vor 367 Tagen @ Zweistein 3791 Views

und ganz spekulativ: Elringklinger
Also bei kleinen Rücksetzern kaufe ich.

Elringklinger setzt seit 5 Jahre zurück. Was war für Dich der Kaufgrund?

Sie scheinen erkannt zu haben,wo die Zukunft liegt

Zweistein @, Montag, 05.08.2019, 22:31 vor 367 Tagen @ Sylvia 3610 Views

Sagte ja schon: Wasserstoffbrennstoffzelle

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Langfr. Chart von Elringklinger

nesco, Dienstag, 06.08.2019, 11:27 vor 367 Tagen @ Sylvia 2305 Views

Hallo,

anbei mal ein Chart dazu:

[image]


Also einen direkten Kaufgrund kann ich hier nicht erkennen, das käme für mich hier erst mit Bruch der Abwärtstrendlinie in Frage.

Aus EW-Sicht fällt mir nur auf, dass es seit 2008 eine riesige jetzt bald abgeschlossene ABC-Korrektur sein könnte(erinnert etwas an das langfr. Chartbild beim ÖL). Darauf würde ich aber nicht viel setzen, da das 2008er Tief nach kürzlich unten gerissen wurde, und diese Variante deshalb schonmal ein bisschen weniger "elegant" macht.

Gruß, nesco

Man kann das auch impulsartig zählen.

Dieter @, Didschullen + alto alentejo, Dienstag, 06.08.2019, 11:35 vor 367 Tagen @ nesco 2142 Views

Hallo nesco,

dann wären wir z.Zt. am vermutlich am Ende der iii von III abwärts, also demnächst ein paar Jahre seitwärts hin zum finalen Abstieg.

Seitwärts eignet sich nur für Trader, nicht für Investoren.

Gruß Dieter

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".

Schon möglich

nesco, Dienstag, 06.08.2019, 12:29 vor 367 Tagen @ Dieter 2027 Views

Hallo Dieter,

die letzte starke Abwärtsbewegung von 19,80€ bis 4,80€(heute) wäre ja auch charakteristisch für eine Welle 3.

Die 1 dieser Impulszählung(Nov. 2013- Nov. 2016) sähe dann aber ziemlich unschön aus mit den vielen Überschneidungen. Klar kann man das dann auch als LDT zählen, aber bei diesen Sonderformen bin ich mir immer eher unsicher.

Gruß, nesco

Nov.16 = i von III

Dieter @, Didschullen + alto alentejo, Dienstag, 06.08.2019, 12:39 vor 367 Tagen @ nesco 1981 Views

Hallo nesco,

da zähle ich ein wenig anders, bei mir endete die I schon in 2015.

Gruß Dieter

die letzte starke Abwärtsbewegung von 19,80€ bis 4,80€(heute) wäre
ja auch charakteristisch für eine Welle 3.

Die 1 dieser Impulszählung(Nov. 2013- Nov. 2016) sähe dann aber ziemlich
unschön aus mit den vielen Überschneidungen. Klar kann man das dann auch
als LDT zählen, aber bei diesen Sonderformen bin ich mir immer eher
unsicher.

Gruß, nesco

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".

ElringKlinger: Chartbetrachtung LANGFRISTIG sinnvoll? oder zählt hier fundamentales?

valuereiter @, Dienstag, 06.08.2019, 15:27 vor 366 Tagen @ Dieter 1924 Views

sind bekannt für Zylinderkopfdichtungen:
E-Mobilität wird hier eine existentielle Krise bringen!

neue Geschäftsfelder beim E-Auto wollen sich auch Mahle, Bosch, ZF, und und und erschließen ...

--> wer sich hier etablieren kann und wer auf der Strecke bleibt ist m.E. offen!

irgendwann in den nächsten 5 bis 25 Jahre - wann immer automobile E-Mobilität ihren Durchbruch hat? - könnte/wird es hier also ums Überleben der Firma gehen ;)

Oder wird es doch das Wasserstoffauto? (oT)

Waldläufer @, Dienstag, 06.08.2019, 20:00 vor 366 Tagen @ valuereiter 1703 Views

- kein Text -

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg

Nur mal einen Blick auf ihre Webseite riskieren

Zweistein @, Dienstag, 06.08.2019, 20:07 vor 366 Tagen @ valuereiter 1906 Views

und schon ist man schlauer, was die Produkte für Zukunftstechnologien im Autobau bei der Firma sind.
Und reine E-Mobilität wird sich höchstens im Kurzstreckenbereich durchsetzen.
Schaut mal aus dem deutschen Fernsehsessel in die Welt,da sieht man, wo was abgeht. Wasserstoff, gewonnen aus "überflüssiger" Windenergie ist die Zukunft.
Südkorea, Japan, Schweden, nur um ein paar Beispiele zu nennen.Auch die USA (Nicola) ist dabei. Und neuerdings bewegt sich auch in D da etwas.
Elringklinger arbeitet seit 20 Jahren an Brennstoffzellen. Da ist genug Knowhow da.
Ich starre da nicht nur auf Charts und Wellen.
Aber alles nur meine bescheidene Meinung und Vision.
Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Sorry,das war zuviel Ehre für Schweden

Zweistein @, Dienstag, 06.08.2019, 20:18 vor 366 Tagen @ Zweistein 1850 Views

natürlich meinte ich Norwegen.[[nono]]

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Technisch machbar, nur wirtschaftlich viel zu teuer

CalBaer @, Dienstag, 06.08.2019, 22:42 vor 366 Tagen @ Zweistein 1751 Views

Das sieht man bereits beim E-Auto. Obwohl man ueberall Eletrizitaet hat, ist man von einer flaechendeckenden Ladestruktur noch Jahrzehnte entfernt. Wie lange wird da der Aufbau einer flaechendeckenden Wasserstoff-Infrastruktur dauern? Vielleicht 50 Jahre? Bis dahin werden noch jede Menge Benzin, Diesel, Biokraftstoffe und synthetische Kraftstoffe, welche man mit ueberschuessigem Windstrom erzeugen kann, verbrannt werden. Verbrennungsmotoren sind ausserdem noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung. Es gibt nach wie vor Innovation bei den Verbrennern wie z.B. Freikolbenmotoren oder elektromechanische Ventile, die die Effizienz weiter verbessern werden, als auch lassen sich damit Motoren zu Allesverbrennern machen. Brennstoffzellen sind dagegen strikt auf Wasserstoff angewiesen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

oder ein ganz böses Szenario ...

valuereiter @, Dienstag, 06.08.2019, 23:09 vor 366 Tagen @ CalBaer 1799 Views

es wird 2022/´23 auf Wasserstoff gesetzt
(Aufbau Tankstellennetz, usw.)

--> eine Firma, die seit 20 Jahren an Technologien für Brennstoffzellen, investiert Milliarden um SCHNELL entsprechende Fertigungskapazitäten aufzubauen und die Welle reiten zu können

2024 bringen Great Wall, Tesla und Samsung eine neue Batterietechnologie auf den Markt, die problemlos 500+ km Reichweite erlaubt

--> Wasserstoff ist plötzlich nicht mehr wettbewerbsfähig und die Investitionen (in Tankstellen/Infrastruktur wie in Produktionsanlagen) sind entwertet!

Vielleicht das Gülleproblem lösen

Zweistein @, Dienstag, 06.08.2019, 23:40 vor 366 Tagen @ valuereiter 1743 Views

Eine Niob-Tantal-Magnesium-Elektrode auf die gegüllten Felder zur Stromerzeugung könnte alle Energiesorgen beseitigen.[[ironie]]
Hätte,hätte Fahrradkette, was soll bei so einer Denkweise rauskommen?
Sollen wir das, was bekannt ist nicht nutzen, nur weil morgen etwas besseres erfunden werden könnte? Mit dieser destruktiven Denkweise sind langfristige Investments kaum möglich.
ZSt

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Deutsche Bank?

Mandarin @, Montag, 05.08.2019, 23:14 vor 367 Tagen @ Zweistein 3340 Views

Hast Du dafür fundamentale Gründe?

Habe ich da was übersehen ..

Danke.

Alles Gute an Dich

Mandarin

Nein

Zweistein @, Montag, 05.08.2019, 23:42 vor 367 Tagen @ Mandarin 3110 Views

Manchmal ist es ein Bauchgefühl. Natürlich sollte man das an der Börse nicht für Entscheidungen in den Vordergrund stellen. Was will ich aber mit dem Geld auf der Bank? Nutzlos bei 0 Zinsen.Da riskiere ich eben mal ein paar Mark..sorry Euro.[[freude]] .
Der Insiderkauf von Achleitner...naja...glaube nicht an den Untergang. Wenn Untergang, dann sowieso alle. Da machts dann auch nix, ob Deutsche oder Chineserbank.

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Erfahrungswerte

valuereiter @, Dienstag, 06.08.2019, 00:09 vor 367 Tagen @ Zweistein 3026 Views

...
Wenn Untergang, dann sowieso alle. Da machts dann auch nix, ob Deutsche
oder Chineserbank.

naja, ob Lehman Brothers oder Goldman Sachs hatte mal recht viel unterschied gemacht ...

mir erscheint wahrscheinlicher - wenn die nächst Finanzkrise nicht vollkommen aus dem Ruder läuft - dass halt eine Großbank als "Opferanode" dran glauben muss, und die anderen vielleicht zwischenzeitlich mal 2 Jahre keine Dividende zahlen, statt First Class zu fliegen 2. Klasse Bummelbahn genießen dürfen, und 80 % Kurseinbruch haben ... aber zumindest überleben ...

Berechnung Indikator

Obi Wan @, Montag, 05.08.2019, 22:51 vor 367 Tagen @ CalBaer 3360 Views

Hallo CalBaer,

Wir haben glaube ich die Berechnung des Indikators noch ausstehen <img src=" />
Also ich hätte gewettet dass ein Parameter kurzfristige minus langfristige Zinsen ist, ein Abfallen unter Null also eine inverse Zinskurve bedeutet. War ja in der Vergangenheit immer ein relativ zuverlässiger Indikator.

Grüße

Obi Wan

Kleiner Tipp

CalBaer @, Montag, 05.08.2019, 23:04 vor 367 Tagen @ Obi Wan 3538 Views

Wir haben glaube ich die Berechnung des Indikators noch ausstehen <img src=" />
Also ich hätte gewettet dass ein Parameter kurzfristige minus
langfristige Zinsen ist, ein Abfallen unter Null also eine inverse
Zinskurve bedeutet.

Zinsdifferenz ist schon richtig, allerdings - hier kommt der Tipp - reagiert die Fed immer zu spaet und es nuetzt dann meistens nix.

Ich will das mal ueber alle Faelligkeiten darstellen, das ergaebe ein schoenes Zins-Gebirge in 3D.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Läuft das auch nach Plan ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 06.08.2019, 07:51 vor 367 Tagen @ CalBaer 2957 Views

[image]

Die rote und blaue Kurve, so gegen 13.xx Uhr am Freitag und Montag?

[[freude]]

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Keine Ahnung

CalBaer @, Dienstag, 06.08.2019, 18:06 vor 366 Tagen @ NST 1965 Views

Das ist sehr kurzfristig.

Mein Chart geht ueber die letzten 50 Jahre, und hier passiert etwas sehr Signifikantes seit Ende 2018. Irgendwo in der Welt wird es gewaltig krachen, es muss nicht unbedingt zu einer (schweren) US-Rezession kommen. Zeitlich ist es auch sehr ungenau, es kann noch 1-2 Jahre dauern. Der Spread loest einen deflationaeren Schock aus, kann aber eine Weile im Negativen laufen, bevor etwas passiert. Die Notenbanken wirken wie "asleep at the wheel", aber sie haben nur Angst, sich selbst zu versenken (was am Ende sowieso passieren wird).

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Ich habe keinen Indikator, aber .....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 07.08.2019, 03:37 vor 366 Tagen @ CalBaer 1697 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 07.08.2019, 03:43

Mein Chart geht ueber die letzten 50 Jahre, und hier passiert etwas sehr
Signifikantes seit Ende 2018. Irgendwo in der Welt wird es gewaltig
krachen, es muss nicht unbedingt zu einer (schweren) US-Rezession kommen.
Zeitlich ist es auch sehr ungenau, es kann noch 1-2 Jahre dauern. Der
Spread loest einen deflationaeren Schock aus, kann aber eine Weile im
Negativen laufen, bevor etwas passiert. Die Notenbanken wirken wie "asleep
at the wheel", aber sie haben nur Angst, sich selbst zu versenken (was am
Ende sowieso passieren wird).

..... mein Bauchgefühl sagt mir ähnliches. Hier im Umfeld ist alles sehr indifferent. Geschäfte laufen nicht mehr wirklich rund. Die neuen QE Massnahmen sind überfällig. Feuer frei, aus allen Kanonen, der letzte Durchgang dürfte angesagt sein.

Mal abwarten wieviel Feuerkraft noch vorhanden ist, alles Pulver muss diesmal verschossen werden. Das gibt uns noch einmal Luft zum Durchatmen, die 1-2 Jahre vielleicht ein wenig mehr - bis 2025 sind wir garantiert schlauer.

Dann ab in die Rettungsboote ..... und Toi, Toi, Toi [[freude]]

[image]

..... auf jeden Fall an die Kleiderordnung denken .... das ist die Eintrittskarte.

Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Nachdem die Praktikanten in der Berufsschule waren sind sie zurück....

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 09.08.2019, 04:12 vor 364 Tagen @ NST 1344 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 09.08.2019, 04:17

[image]

Die rote und blaue Kurve, so gegen 13.xx Uhr am Freitag und Montag?

----- im alten Chart gingen die blaue und rote Kurve synchron abwärts - zur Erinnerung ---- es wurde damals 2 Tage geübt [[freude]]


Übrigens der Chart wird alle 3 Tage automatisch aktualisiert - merke ich gerade. [[top]]

Aber oben im alten Post ist ja die Uhrzeit notiert. Auch diesmal passt die Zeit wie die Faust aufs Auge. Halten wir fest, 13.xx Uhr 7/8/9 August - immer sind es die Papiertiger die Stunk machen. Man sollte diese Praktikanten besser beaufsichtigen, wenn sie auf den Tasten herumdrücken.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Diesmal waren die Profis am Werk .....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 14.08.2019, 05:27 vor 359 Tagen @ NST 921 Views

[image]

Halten wir fest 12/13. August, von 1535 bis 1490 Dollar und zwischen 6-10 Uhr in einer Bewegung. [[top]]

Fast 50 Dollar, wenn wir bei den 100 Dollar Bewegungen ankommen, dann wird es echt spannend. Noch sind wir davon weit entfernt.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Dow jetzt: 25727 Dow 2016: 18400 Dow 2012: 13100 - wo ist jetzt das Problem?

SevenSamurai @, Montag, 05.08.2019, 22:37 vor 367 Tagen @ Oberbayer 3159 Views

Seit dem 01.03.2009 kennt der Dow nur eine Richtung.

Was jucken da kleinere Korrekturen?

--
It's a big club, and you ain't in it.

Re: Dow jetzt: 25727 Dow 2016: 18400 Dow 2012: 13100 - ...

valuereiter @, Dienstag, 06.08.2019, 00:16 vor 367 Tagen @ SevenSamurai 3118 Views

Seit dem 01.03.2009 kennt der Dow nur eine Richtung.

Was jucken da kleinere Korrekturen?

interessant sind halt die GRÖSSEREN "Korrekturen"

wie z.B.:
Dow Sommer/Herbst 2007: ca. 14.000 - Dow März 2009: unter 7.000

und schön wäre, VORHER zu erkennen, wann man verkaufen muss, um 2 Jahre später von dem Geld doppelt so viele Aktien zurückkaufen zu können ;)

"Korrektur"

Dieter @, Didschullen + alto alentejo, Dienstag, 06.08.2019, 09:45 vor 367 Tagen @ SevenSamurai 2551 Views

Hallo SevenSamurai,

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=490900

Seit dem 01.03.2009 kennt der Dow nur eine Richtung.

Was jucken da kleinere Korrekturen?

und wenn die "Korrektur" nicht ganz so klein ausfällt?

Gruß Dieter

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".

Banken können derzeit nur am Aktienmarkt richtig profitieren

Oberbayer @, Dienstag, 06.08.2019, 10:13 vor 367 Tagen @ Dieter 2417 Views

Und solange die Zentralbanken den Aktienmarkt stützen,geht das Spiel immer weiter.
Sollte aber bei einigen großen Spielern das Vertrauen in die Zentralbanken verloren gehen,dann bricht die Hölle los.
In diesem Fall würde eine ware Flucht in Cash beginnen-und die Aktienmärkte krachen zusammen.
Die momentane Flucht in Gold ist ein Zeichen für beginnenden Vertrauensverlust.

Eine Flucht in Cash ist kaum noch möglich.

SevenSamurai @, Dienstag, 06.08.2019, 13:06 vor 367 Tagen @ Oberbayer 2603 Views

In diesem Fall würde eine ware Flucht in Cash beginnen-und die

https://www.youtube.com/watch?v=NrSneDhY7Jc

In dem Video werden die bereits bestehenden Obergrenzen beim Bargeld in Europa diskutiert.

Da ist eine "Flucht" nicht mehr möglich.

Ich denke, bei einem Crash wird a) Bargeld und b) Gold konfisziert.

--
It's a big club, and you ain't in it.

ein Crash erfordert ...

valuereiter @, Dienstag, 06.08.2019, 15:32 vor 366 Tagen @ SevenSamurai 2359 Views

... VERTRAUENSBILDENDE Maßnahmen!

Ich denke, bei einem Crash wird a) Bargeld ... konfisziert.

wäre da äußerst kontraproduktiv - würde die Leute noch mehr verunsichern!

außerdem:
wenn der Staat (virtuelles) Bargeld braucht, dann kriegt er dieses von der EZB ;)
warum also so umständlich ...

(und Gold ist m.E. zu irrelevant: welcher Anteil der Sparer hat nennenswerte Mengen???)

Technisch sowieso unmoeglich

CalBaer @, Dienstag, 06.08.2019, 19:09 vor 366 Tagen @ SevenSamurai 2148 Views

Die Aktienmarktkapitalisierung in den USA betraegt ueber 30 Billionen US-Dollar, dem stehen gerade mal 1,7 Billionen Dollar Cash gegenueber. Daher fliehen Investoren in Staatsanleihen, Gold und mittlerweile auch Bitcoin.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Klar doch, damit macht man dann auch den letzten Schluffi rallig!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 07.08.2019, 02:50 vor 366 Tagen @ SevenSamurai 1756 Views

Ich denke, bei einem Crash wird a) Bargeld und b) Gold konfisziert.

Wie klasse die Cash Less Society läuft, konnte man in Puerto Rico nach dem letzten Hurrican bestaunen. Da war in weiten Teilen auch nach 2 Monaten noch der Strom weg ... [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.