Trump droht Deutschland mit Sanktionen

harryinfo, Donnerstag, 13.06.2019, 10:33 vor 418 Tagen 4183 Views

In welcher Welt leben wir inzwischen? Donald Trump behandelt Deutschland nicht mehr anders als den Iran. Jedenfalls droht der US-Präsident Deutschland mit der gleichen Waffe: mit ökonomischen Sanktionen. Auf diese Weise will er die russisch-deutsche Gaspipeline Nord Stream 2 verhindern und US-Gas an die Deutschen verkaufen. Der neue Welt-Wirtschaftskrieg nimmt Formen an.

Gruß!
Harryinfo

"We love Trump!"

Oblomow @, Leipzig, Donnerstag, 13.06.2019, 10:40 vor 418 Tagen @ harryinfo 3078 Views

Sicherlich ist das am Schluss irgendwie doch gut für Deutschland, deswegen sehe ich schon viele Menschen auf der Straße rufen: We love Trump![[rofl]]

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Die Deutschen rufen weiter: we love Merkel (oT)

Nico @, Freitag, 14.06.2019, 06:44 vor 417 Tagen @ Oblomow 1410 Views

- kein Text -

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

Werden die Deutschen Trumps Lektion endlich begreifen?

Tempranillo @, Donnerstag, 13.06.2019, 10:44 vor 418 Tagen @ harryinfo 3746 Views

In welcher Welt leben wir inzwischen? Donald Trump behandelt Deutschland
nicht mehr anders als den Iran. Jedenfalls droht der US-Präsident
Deutschland mit der gleichen Waffe:
mit
ökonomischen Sanktionen
.

Trump behandelt Deutschland als Feindnation, was wir aus Sicht der USA immer gewesen sind.

Es wäre wirklich an der Zeit, über 100 Jahre nach dem offiziellen Kriegseintritt der USA und dem angloamerikanisch inspirierten Völkermorddiktat von Versailles (1919), daß die Deutschen daraus endlich die angemessenen Konsequenzen ziehen.

Blöder als es die Deutschen anstellen, seine TODFEINDE als Freunde zu betrachten, geht es überhaupt nicht mehr, und irgendwann wird sich diese Blödheit noch furchtbar rächen.

Auf diese Weise will er die
russisch-deutsche Gaspipeline Nord Stream 2 verhindern und US-Gas an die
Deutschen verkaufen. Der neue Welt-Wirtschaftskrieg nimmt Formen an.

Der neue Weltwirtschaftskrieg ist in Wahrheit ein uralter, er begann am 28. Juli 1914, wurde ab 3. September 1939 weitergeführt (Delaisi, Preparata) und köchelte nach 1945 unter der Decke langsam vor sich hin.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Ach Tempranillo, du bist so furchtbar schrecklich realistisch

Balu @, Donnerstag, 13.06.2019, 10:59 vor 418 Tagen @ Tempranillo 3149 Views

es wird trotzdem nix passieren in DE.

Die alten weißen deutschen Männer haben nur mehr vertrocknete Eier in den Hosen, die Jungen gar keine mehr, die wissen ja nicht mal was anzufangen mit den, so großzügig von Murksel, importierten Sparringspartners - opfern den lieber ihre "Tuss".

Was soll denn da noch passieren?

Übrigens, nicht die Amis haben bei der Vereinbarung 2+4 die Aufnahme von Friedensverhandlungen verhindert, es waren unsere lieben Nachbarn, vor allem aber der Freund von Birne, der Franzose der mitdemrand, der war strikt dagegen.

Und dass die Amis ein Volk von Nachkommen von Gesetzlosen sind, na, das sollte wohl sogar jedem Geschichtsunkundigen klar sein, wer verläßt schon gerne seine Heimat, wenn er nicht gerade verhungern muß oder ihm der Galgen winkt. Die US-Räubermentatlität hat sich mangels Widerstand und dank des Erfolgs, genetisch manifestiert - was sollte sich daran kurzfristig ändern?

Gruß
Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Unter der Oberfläche wird etwas anderes erkennbar

Tempranillo @, Donnerstag, 13.06.2019, 11:08 vor 418 Tagen @ Balu 3488 Views

Übrigens, nicht die Amis haben bei der Vereinbarung 2+4 die Aufnahme von
Friedensverhandlungen verhindert, es waren unsere lieben Nachbarn, vor
allem aber der Freund von Birne, der Franzose der mitdemrand, der war
strikt dagegen.

Oberflächlich betrachtet ist das richtig. Aber Mitterrand wurde in den 60er-Jahren von den Amis gekauft und als Gegner des souveränistischen de Gaulle aufgebaut, (F. Asselineau). Mitterrand war bei den 2+4-Verhandlungen der Diener Angloamerikas wie das Clemenceau in Versailles gewesen ist.

Auf dem EU-Gipfel von Straßburg mit Preisgabe der D-Mark wurde Mitterrand von Jacques Attali begleitet, der möglicherweise, liest man seinen Bericht genau, Deutschland mit atomarem Bombenholocaust gedroht hat, sollte es nicht seine Währung opfern.

Welcher Politiker hat den Vertretern einer gewissen Lobby, die es natürlich nicht gibt, alle Tore in Staat, Justiz und Medien geöffnet und machte Jean-Pierre Elkabbach, Bernard Henri Lévy, vor allem aber Jacques Attali zu seinen persönlichen Beratern und grauen Eminenzen in den Fluren von Parlament und Elysée? *C'était Mitterrand*, (Attali).


Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Danke für den Hinweis

Balu @, Donnerstag, 13.06.2019, 11:17 vor 418 Tagen @ Tempranillo 2746 Views

ist ja ein echter Ko..brocken dieser Attila...

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Bitte etwas Vorsicht!

Tempranillo @, Donnerstag, 13.06.2019, 11:26 vor 418 Tagen @ Balu 2976 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 13.06.2019, 11:31

Jacques Attali ist europaweit die beste Informationsquelle. Bei dem, was er sagt, lohnt es sich, jedes Wort auf die Goldwaage zu legen.

Er ist wie keiner sonst die Stimme der Macht d.h. der tiefen, verborgenen Macht, als deren Zentrum wir in Frankreich Rothschild, CRIF und Sanhedrin annehmen dürfen.

Die Bewertung dessen, was Attali von sich gibt, steht wieder auf einem anderen Blatt, aber machen wir bloß nicht den Fehler, diesen extrem intelligenten und giftschlangenhaft gefährlichen Mann zu ignorieren oder gar zu unterschätzen, den wir seit 40 Jahren ununterbrochen in den innersten Bereichen der Macht finden, wogegen Präsidenten, Minister, Staatssekretäre und Parlamentarier laufend gewechselt haben.

Macron ist nur ein hinterladender und Negerpimmel tätschelnder Hanswurst. Der wahre Präsident heißt Jacques Attali. So lese ich es oft auf französischen Seiten.

Als Roosevelt in den USA regierte, soll laut Jewish Examiner der inoffizielle Präsident Bernard M. Baruch gewesen sein, und während der Herrschaft König Louis Philippes, schreibt Metternich, James de Rothschild.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Der Wirtschaftskrieg

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 13.06.2019, 11:43 vor 418 Tagen @ Tempranillo 2856 Views

Der neue Weltwirtschaftskrieg ist in Wahrheit ein uralter, er begann am
28. Juli 1914, wurde ab 3. September 1939 weitergeführt (Delaisi,
Preparata) und köchelte nach 1945 unter der Decke langsam vor sich hin.

Tempranillo

Es geht darum: Wer hat die Dominanz über Europa, der hat die Weltherrschaft.
Im Verlauf des WK I stelle sich heraus, dass GB nicht dazu in der Lage war, die Dominanz über Europa zu erringen ==> da fanden sich die USA als Nachfolger.

Im Verlauf des WK II stelle sich heraus, dass Deutschland alleine nicht in der Lage war, die Dominanz über Europa zu erringen, es hätte dazu Russland gebraucht.

Doch statt sich mit Russland zu verständigen, hat man sich gegenseitig zerfleischt. Das eben aus dem Grund, weil die damalige Führung nicht erkannte, wer der wahre Feind Deutschlands ist. Russland war es nie.

Und an diesem Kardinalfehler der damaligen deutschen Führung haben wir nach wie vor zu tragen.
Du begehst einen Fehler, wenn du den heutigen Deutschen Vorwürfe machst, anstatt schonungslos den historischen Fehler der damaligen deutschen Führung zu analysieren.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Deutschland hat weniger Fehler gemacht, als man meint

Tempranillo @, Donnerstag, 13.06.2019, 12:53 vor 418 Tagen @ Mephistopheles 2587 Views

Doch statt sich mit Russland zu verständigen, hat man sich gegenseitig
zerfleischt. Das eben aus dem Grund, weil die damalige Führung nicht
erkannte, wer der wahre Feind Deutschlands ist. Russland war es nie.

Ein Teil der russischen Führung war es leider sehr wohl. 1874 hat Rußlands Außenminister Gortschakow (Bismarck zufolge Sohn einer deutschen Mutter => Volk der Huren und Verräter) eine gegen Deutschland gerichtete Einkreisungsallianz zu zimmern versucht (Krieg-in-Sicht-Krise).

In Rußland gab es sehr einflußreiche Kreise, die sich vom Krieg gegen Deutschland Vorteile erhofften, mal so richtig Beute machen wollten, und sich von England, Frankreich und Amerika einspannen ließen.

Francis Delaisi, Die Finanziers und die Demokratie, gibt eine abgründige Schilderung der damaligen Tendenzen:

*Währenddessen eilt Außenminister Poincaré nach St. Petersburg, um sich mit dem Zaren abzustimmen. Der russische Botschafter Iswolski bearbeitet die Presse. Millerand läßt auf den Boulevards Militärkapellen marschieren. Vergeblich eilt Jean Jaurès ins Außenministerium, um Viviani zu beschwören, seine Nerven zu behalten. Er sieht den russischen Botschafter Iswolski, Mann der Finanziers, fröhlich aus Vivianis Büro kommen. Er errät, was geschehen ist und ruft wütend aus: *Jetzt hat er seinen Krieg, dieser Bandit.*

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=483856

Und an diesem Kardinalfehler der damaligen deutschen Führung haben
wir nach wie vor zu tragen.

Das deutsch-russische Verhältnis wurde von den Russen kaputt gemacht. Darüber wäre bei Bismarck einiges zu lesen, welche Schwierigkeiten er gehabt hat, massive russische Truppenaufmärsche auf heute polnischem Gebiet zu bewältigen und Moskauer Wünsche nach deutschen Truppenkontingenten zur Bekämpfung der Türken abzuweisen.

Du begehst einen Fehler, wenn du den heutigen Deutschen Vorwürfe machst,
anstatt schonungslos den historischen Fehler der damaligen deutschen
Führung zu analysieren.

Die damalige deutsche Führung hat sehr viel weniger Fehler gemacht als man meint. Diese Darstellung dürfte ebenfalls aus der angloamerikanischen Lügenküche kommen. Wenn sie Deutschland nicht Kriegsabsichten unterstellen können, dann versuchen ihm Fehler in die Schuhe zu schieben, um von der eigenen und apokalyptischen Schuld abzulenken.

Wenn ich den heutigen Deutschen einen Vorwurf mache, dann den, daß sie sich wehr- und willenlos dem Amerikanismus ausliefern, jeden US-Dreck übernehmen, nachäffen und den, der das nicht so toll findet, mobben.

Der Vorwurf liegt nicht im Verhalten an sich, er bezieht sich auf die Freiwilligkeit, mit der sich ein Volk, das sich zu den faustischen Dichtern und Denkern zählt, für buchstäblich nichts, nicht mal 'nen Heiermann zur Nutte, zum Stricher seiner Todfeinde macht und nichts Schöneres kennt, als sich sofort nach der Seife zu bücken, sobald ein US-Politiker oder Vertreter des dortigen organisierten Verbrechens, pardon, der Eliten auf der Bildfläche erscheint.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Na und? Die Pipeline MUSS trotzdem gebaut werden!

Olivia @, Donnerstag, 13.06.2019, 12:40 vor 418 Tagen @ harryinfo 2510 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 13.06.2019, 12:51

Leider sind bereits seit geraumer Zeit unsere osteuropäischen Nachbarn auch auf den Zug aufgesprungen und wollen eine "Belohnung" haben. So zündelt Polen bereits seit einiger Zeit und die Ukraine auch. Zudem wollen außer Polen nun auch die Griechen noch Reparationen von Deutschland haben.

Die Trottel sollten sich überlegen, dass diese Reparationen nicht gezahlt werden können, wenn sie Deutschland vorher energiemäßig Pleite machen.

Ich hoffe nur, dass der CSU-Damel in Brüssel nicht das Projekt noch zu Tode trägt.

Die "Sanktionen" werden wir "verkraften" müssen. Vielleicht ist das ja auch alles gut für den Klimaschutz. .-))) und kommt den Bedürfnissen unserer Jugend entgegen. Kein Apple Phone mehr :-)) - keine Informationen mehr über "böse" Mächte. Wenn Indien uns dann keine der von uns ausgelagerten Medikamente mehr schickt, dann werden wir vlt. wieder Fabriken hier aufbauen.... oder die Leute werden einfach "gesünder". Im Winter werden wir uns halt warm anziehen müssen, wenn wir keine Kernkraft, keine Kohle und dann auch kein Gas mehr haben. :-))

Unser französischer "Freund" schlägt auch bereits andere Töne gegenüber Deutschland an.

Immerhin war das alles abzusehen. Wurde vorher nur mit viel Geld zugeschüttet.

Jetzt hoffe ich, dass man das Ganze etwas hinunterkühlen kann damit wieder der Verstand einsetzt. Sollen sie doch ein paar Terminals für die Amis bauen. Schadet doch nicht. Aber es geht ja nicht um die Amis..... die Israelis wollen ihre Bodenschätze nach Europa verkaufen. Das ist der Grund. Seitdem Trump ihnen die Golan-Höhen "zugesprochen" hat, sitzen die auf enormen Bodenschätzen/Energiebeständen. Soros und Co. sollen dort seit langem "investiert" sein und warten nur darauf endlich loszulegen.

Sie sollen von ALLEN Öl kaufen..... wir werden es brauchen, wenn wir selbst GARNIX mehr haben. Unsere Umweltfuzzies wird es freuen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Der läuft doch schon lange im Untergrund. Oder was meinst Du, weshalb die "Kriege" in der Ukraine und Nordafrika stattfanden?

Olivia @, Donnerstag, 13.06.2019, 12:54 vor 418 Tagen @ harryinfo 2521 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 13.06.2019, 13:02

In welcher Welt leben wir inzwischen? Donald Trump behandelt Deutschland
nicht mehr anders als den Iran. Jedenfalls droht der US-Präsident
Deutschland mit der gleichen Waffe:
mit

...................

Hier wurden zwei EUROPÄISCHE Tanker "angegriffen". Da sollte klar sein, dass das auch "Verbündete" mit einer False Flag gewesen sein könnten.... um "Forderungen" auf natürliche Art und Weise Nachdruck zu verleihen. Genausogut könnten es auch unser "Feinde", denn die haben wir ja inzwischen auch, seitdem wir wieder "international" Krieg führen.

Das ist leider unser Zeitgeist, dass man überhaupt nicht mehr weiss, WEM man was zuschreiben "darf", wenn irgend etwas passiert.

Und das ist vermutlich beabsichtigt.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Und es gibt Leute, die sagen, Trump wolle keinen Krieg. (oT)

SevenSamurai @, Donnerstag, 13.06.2019, 16:56 vor 418 Tagen @ Olivia 1722 Views

- kein Text -

--
It's a big club, and you ain't in it.

Die Deutschen bringen es glat fertig, sich bei DJT noch zu beschweren

Nico @, Freitag, 14.06.2019, 07:07 vor 417 Tagen @ harryinfo 1711 Views

In welcher Welt leben wir inzwischen?

„Inzwischen“? Endlich! Sanktionen für Deutschland sind Musik in meinen Ohren!

Donald Trump behandelt Deutschland
nicht mehr anders als den Iran.

Richtig so!

Jedenfalls droht der US-Präsident
Deutschland mit der gleichen Waffe:
mit
ökonomischen Sanktionen
. Auf diese Weise will er die
russisch-deutsche Gaspipeline Nord Stream 2 verhindern und US-Gas an die
Deutschen verkaufen. Der neue Welt-Wirtschaftskrieg nimmt Formen an.

Deutschland sollte sich vielleicht erst einmal um eine vernünftige Regierung kümmern. Unser Präsident hat DJT einen „Hassprediger“ genannt. Merkel hat es versäumt, dem neuen US-Präsidenten gebürlich zu gratulieren. Deutsche Steuergelder wurden ausgegeben, um den politischen Gegner zu unterstützen. Die Deutschen verdienen es, in die Fr***e zu bekommen, und sie sollen blechen. Was erwartet hier jemand anderes?

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

Ja, unglaublich, was sich Steinmeyer da geleistet hat.

Olivia @, Freitag, 14.06.2019, 09:08 vor 417 Tagen @ Nico 1616 Views

Deutschland sollte sich vielleicht erst einmal um eine vernünftige
Regierung kümmern. Unser Präsident hat DJT einen „Hassprediger“
genannt. Merkel hat es versäumt, dem neuen US-Präsidenten gebürlich zu
gratulieren. Deutsche Steuergelder wurden ausgegeben, um den politischen
Gegner zu unterstützen. Die Deutschen verdienen es, in die Fr***e zu
bekommen, und sie sollen blechen. Was erwartet hier jemand anderes?

...................

Unsere Regierung benimmt sich wie die in einer Bananrepublik.

Inzwischen haben sie fast alles kaputt geschlagen, was nur geht.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Trump lernt, wie die Justice immanente wirkt

Tempranillo @, Freitag, 14.06.2019, 11:09 vor 417 Tagen @ Nico 1465 Views

Deutschland sollte sich vielleicht erst einmal um eine vernünftige
Regierung kümmern. Unser Präsident hat DJT einen „Hassprediger“
genannt. Merkel hat es versäumt, dem neuen US-Präsidenten gebürlich zu
gratulieren. Deutsche Steuergelder wurden ausgegeben, um den politischen
Gegner zu unterstützen. Die Deutschen verdienen es, in die Fr***e zu
bekommen, und sie sollen blechen. Was erwartet hier jemand anderes?

Am meisten verdienen es die Amis und Donald Trump, jeden Tag voll in die Fresse zu bekommen. Die haben nämlich angerichtet bzw. rühren nicht einmal den kleinen Finger und bringen kein Wort heraus, um endlich zu beenden, worauf sich Merkel und Steinmeier stützen.

Jacob Cohen: *Méfions-nous de la gauche collaborationniste style François Ruffin qui se soumet aux injonctions du Lobby juif et interdit tout questionnement sur l'holocauste dont les règles ont été fixées arbitrairement dès 1945 par le tribunal de Nuremberg.*

*Hüten wir uns vor der kollaborationistischen Linken im Stil François Ruffins, der sich den Befehlen der jüdischen Lobby unterwirft und jede Befragung des Holocausts verhindert, dessen Regeln 1945 beim Tribunal von Nürnberg willkürlich festgelegt wurden.*

Trump gilt als Nationalist (*Make America great again!*), der die Grenzen schützen will und so etwas, die USA haben es der Welt beim IMT gelehrt, führt zwangsläufig zu einer Wiederbelebung Hitlers und zum Völkermord, (Maurice Bardèche).

Die unsäglichen Flegeleien, die Trump von deutscher Seite über sich ergehen lassen muß, und die ich ebenfalls abscheulich finde, sind wieder ein schönes Beispiel für Justice immanente!

Jacob Cohen über Étienne Chouard, der es gewagt hat, beim Thema Holocaust unter dem Tisch hervorzukriechen und auf die Beweisfrage hinzuweisen, und der jetzt von allen Systemhunden gehetzt wird. UEJF und LICRA haben bereits angekündigt, ihn verklagen zu wollen, denn bei diesem seit Nürnberg offenkundigen Thema auch nur zu fragen und zu sagen *man habe sich nicht ausreichend sachkundig gemacht*, das geht ja wohl gar nicht. Wer so handle, sei ein Leugner und Nazi:

*Il est possible que cette Chasse aux sorcières dénote la Panique de l'Oligarchie devant cet homme intègre, très populaire, et qui exprime uniquement un doute raisonnable, de façon rationnelle et mesurée.*

*Es ist möglich, daß diese Hexenjagd die Panik der Oligarchie vor diesem integren, sehr populären Mann verrät, der lediglich auf rationale und maßvolle Weise einen vernünftigen Zweifel äußert.*

An den Urteilen und Tatsachenfeststellungen des IMT zu zweifeln ist verboten! Daran hast Du zu glauben wie an die Demokratie!

*En Marche vers une dictature qui ne dit pas son nom.*

*Auf dem Weg (en marche => Partei Macrons) in eine Diktatur, die ihren Namen nicht sagt.*

Ich denke schon, daß diese Diktatur ihren Namen sagt. Sie nennt sich seit über 200 Jahren Demokratie.

Wenn sich jemand wie Jacob Cohen, der durch seine Herkunft zur jüdischen Geistes- und Priesteraristokratie gehört, seit Jahren für die Befreiung u.a. Deutschlands einsetzt, aber die Deutschen nichts Besseres und Schöneres kennen, als ihren amerikanischen Todfeinden jeden Tag die Stiefel zu lecken und sich vor ihnen nach der Seife zu bücken, besteht wenig Grund, auf eine Besserung der Verhältnisse zu hoffen.

Dieses Volk will es nicht anders. Sie lieben ihre Mörder und Henker, lesen ihnen jeden Wunsch von den Augen ab und arbeiten mit typisch deutscher Strebsamkeit daran, den großen Plan der Sieger zu vollenden: Deutschland zu zerstören und die Deutschen auszurotten.

Tempranillo

https://twitter.com/JacobCohen44

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Heinrich Heine über die Deutschen

Tempranillo @, Freitag, 14.06.2019, 11:52 vor 417 Tagen @ Tempranillo 1425 Views

*Der Engländer liebt die Freiheit wie sein rechtmäßiges Weib. Er besitzt sie, und wenn er sie auch nicht mit absonderlicher Zärtlichkeit behandelt, so weiß er sie doch im Notfall wie ein Mann zu verteidigen. Der Franzose liebt die Freiheit wie seine erwählte Braut. Er wirft sich zu ihren Füßen mit den überspanntesten Beteuerungen. Er schlägt sich für sie auf Tod und Leben. Er begeht für sie tausenderlei Torheiten. Der Deutsche liebt die Freiheit wie seine Großmutter*, (Englische Fragmente, 1828).

Der Deutsche hofft, wenn die alte Oma in die Kiste springt, macht er vielleicht eine schöne Erbschaft.

Das in meinen Augen durch nichts entschuldbare Desinteresse der Deutschen für ihre Befreiung und das hündische Kriechen vor jedem Wink der USA führt dazu, daß nicht wahrgenommen wird, wie sehr sie sich beispielsweise bei Jacob Cohen und Éric Zemmour mit Argumenten versorgen könnten, die jeden Systemling, jede Systemnutte alt aussehen ließen:

Éric Zemmour läßt sich eineinhalb Minuten lang gegenüber Maurice Szafran darüber aus, daß das Grand Remplacement, der große Austausch eine nicht zu leugnende Tatsache sei, womit er den kalten Völkermord an Europäern bestätigt hat:

https://twitter.com/adrenaline1002/status/1135669759603879936

Mit Cohen und Zemmour im Hinterkopf weiß man, was von Merkel, den BRD-Demokraten und deren Propagandamedien zu halten ist, wenn sie uns weismachen wollen, eine Islamisierung finde nicht statt, und wer von Umvolkung rede, entlarve sich damit als Nazi.

Wie recht Heinrich Heine mit seiner Beschreibung gehabt hat, bestätigt sich sogar in diversen Webforen, letzte Reservate der Meinungsfreiheit, wo tage-, wochen-, teilweise monatelang durchgekaut und beleuchtet wird, was die transatlantische Besatzerherrschaft an Themen vorgibt.

City, Wall Street, Downing Street No. 10 und Weißes Haus werden sich bestimmt freuen und die Hände reiben, wie brav und folgsam die Deutschen seit Jahrzehnten innerhalb des von den Alliierten gesetzten Rahmens bleiben.

Für die Deutschen gibt es leider keine bessere und vernichtendere Bezeichnung als Gojim. Sie sind wie Tiere; ohne jeden Sinn für Autonomie und Selbstbestimmung. Ihre Hauptinteresse gilt Fressen, Fi…, Fernsehen, einem schönen Auto, Pop, Rock, Hollywood, und daß sie bei unseren Freunden und Verbündeten, der Staatsmacht, den Eliten und Mutti Merkel gut angeschrieben sind.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Heinrich Heine mit einer genialen Beschreibung des BRDlings

Tempranillo @, Freitag, 14.06.2019, 17:06 vor 417 Tagen @ Tempranillo 1343 Views

*Vor mehreren Jahren, als ich mich einmal zu Herrn von Rothschild begeben wollte, trug eben ein galonierter Bedienter das Nachtgeschirr desselben über den Korridor, und ein Börsenspekulant, der in demselben Augenblick vorbeiging, zog ehrfurchtsvoll seinen Hut ab vor dem mächtigen Topfe*, (Lutetia).

Nicht anders machen's die Deutschen, die sich vor jedem amerikanischen Sch...haufen in unterthänigster Ehrfurcht verneigen, statt auf ihre Sinneswahrnehmung und Intuition zu vertrauen.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Wovor ich meinen Hut ziehe

Tempranillo @, Freitag, 14.06.2019, 18:21 vor 417 Tagen @ Tempranillo 1407 Views

Vor allem, was in diesem Video zu sehen ist:

https://www.youtube.com/watch?v=HkHxTb5DTmw

Eine Anspielung auf Bismarck ist auch enthalten, wenn auch nur indirekt.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Deutsches Geld

Nico @, Samstag, 15.06.2019, 20:55 vor 416 Tagen @ Tempranillo 1092 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 15.06.2019, 21:18

Deutschland sollte sich vielleicht erst einmal um eine vernünftige
Regierung kümmern. Unser Präsident hat DJT einen „Hassprediger“
genannt. Merkel hat es versäumt, dem neuen US-Präsidenten gebürlich

zu

gratulieren. Deutsche Steuergelder wurden ausgegeben, um den

politischen

Gegner zu unterstützen. Die Deutschen verdienen es, in die Fr***e zu
bekommen, und sie sollen blechen. Was erwartet hier jemand anderes?


Am meisten verdienen es die Amis und Donald Trump, jeden Tag voll in die
Fresse zu bekommen. Die haben nämlich angerichtet bzw. rühren nicht
einmal den kleinen Finger und bringen kein Wort heraus, um endlich zu
beenden, worauf sich Merkel und Steinmeier stützen.

Würde der Präsident dazu etwas sagen, dann würde die Lügenpresse am nächsten Tag schreiben, was Donald Trump doch für ein Idiot, Verschwörungstheoretiker und Reichsbürger ist, und die Deutschen würden nun erst recht über ihn spotten. DJT wird sich schon sorgfältig überlegen, wann und wie er zuschlägt, schließlich beruht die herrschende abwegige Ideologie auf einem durch die Medien nur suggerierten Mehrheitskonsens, dem sich die tatsächliche Mehrheit der Menschen gemäß ihrer Natur nun erst anschließt. So sollen die Deutschen also lieber erst einmal erfahren, dass genau sie selbst die geächtete und isolierte Nation auf diesem Planenten sind (falls es denn wirklich ein Planet ist <img src=" />) und das nicht wegen früher, sondern wegen heute. DJT wird sich also auf die Territorien konzentrieren, welche auch eingenommen und ausgebaut werden können, und die übrigen möglichst isolieren.

Solange Deutschland unter dem Merkel-Regime steht, ist deutsches Geld in den Händen Trump‘s besser aufgehoben, als in den eigenen. So soll z.B. D in 2017 630 Millionen Entwicklungshilfe an China geleistet haben. Es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis die Deutschen begreifen, dass es eine gute Investition ist, DJT bei der Finanzierung seiner Mauer zu helfen und bis heute braucht niemand an den rationalen Verstand der Deutschen zu appellieren – denn der hat sich gerade eine Auszeit genommen.

Jacob Cohen: *Méfions-nous de la gauche collaborationniste style
François Ruffin qui se soumet aux injonctions du Lobby juif et interdit
tout questionnement sur l'holocauste dont les règles ont été fixées
arbitrairement dès 1945 par le tribunal de Nuremberg.*

*Hüten wir uns vor der kollaborationistischen Linken im Stil François
Ruffins, der sich den Befehlen der jüdischen Lobby unterwirft und jede
Befragung des Holocausts verhindert, dessen Regeln 1945 beim Tribunal von
Nürnberg willkürlich festgelegt wurden.*

Trump gilt als Nationalist (*Make America great again!*), der die Grenzen
schützen will und so etwas, die USA haben es der Welt beim IMT gelehrt,
führt zwangsläufig zu einer Wiederbelebung Hitlers und zum Völkermord,
(Maurice Bardèche).

Die unsäglichen Flegeleien, die Trump von deutscher Seite über sich
ergehen lassen muß, und die ich ebenfalls abscheulich finde, sind wieder
ein schönes Beispiel für Justice immanente!

Jacob Cohen über Étienne Chouard, der es gewagt hat, beim Thema
Holocaust unter dem Tisch hervorzukriechen und auf die Beweisfrage
hinzuweisen, und der jetzt von allen Systemhunden gehetzt wird. UEJF und
LICRA haben bereits angekündigt, ihn verklagen zu wollen, denn bei diesem
seit Nürnberg offenkundigen Thema auch nur zu fragen und zu sagen *man
habe sich nicht ausreichend sachkundig gemacht*, das geht ja wohl gar
nicht. Wer so handle, sei ein Leugner und Nazi:

*Il est possible que cette Chasse aux sorcières dénote la Panique de
l'Oligarchie devant cet homme intègre, très populaire, et qui exprime
uniquement un doute raisonnable, de façon rationnelle et mesurée.*

*Es ist möglich, daß diese Hexenjagd die Panik der Oligarchie vor diesem
integren, sehr populären Mann verrät, der lediglich auf rationale und
maßvolle Weise einen vernünftigen Zweifel äußert.*

An den Urteilen und Tatsachenfeststellungen des IMT zu zweifeln ist
verboten! Daran hast Du zu glauben wie an die Demokratie!

*En Marche vers une dictature qui ne dit pas son nom.*

*Auf dem Weg (en marche => Partei Macrons) in eine Diktatur, die ihren
Namen nicht sagt.*

Ich denke schon, daß diese Diktatur ihren Namen sagt. Sie nennt sich seit
über 200 Jahren Demokratie.

Sie NENNT sich Demokratie, und es lohnt sich nicht, über Begriffe zu streiten. Der durch Wahlen zu ermittelnde Wille des Volkes wird durch die Sperrklauseln zur Unkenntlichkeit verzerrt, und ohne diese Klauseln (5%-Hürde) würde die Welt völlig anders aussehen.

Wenn sich jemand wie Jacob Cohen, der durch seine Herkunft zur jüdischen
Geistes- und Priesteraristokratie gehört, seit Jahren für die Befreiung
u.a. Deutschlands einsetzt, aber die Deutschen nichts Besseres und
Schöneres kennen, als ihren amerikanischen Todfeinden jeden Tag die
Stiefel zu lecken und sich vor ihnen nach der Seife zu bücken, besteht
wenig Grund, auf eine Besserung der Verhältnisse zu hoffen.

Der Todfeind ist aber nicht amerikanisch, sondern eine heimatlose satanistische Kabale, welche die Nationen gegeneinander ausspielt. Kulturell stehen uns die Amerikaner sehr nahe und ich empfinde Sympathie für sie, aber keinen Groll. Im Übrigen sind es allem Anschein nach eben auch die USA, welche die Bewegung zur Befreiung der gesamten Menschheit mit DJT an der Spitze anführen.

Dieses Volk will es nicht anders. Sie lieben ihre Mörder und Henker,
lesen ihnen jeden Wunsch von den Augen ab und arbeiten mit typisch
deutscher Strebsamkeit daran, den großen Plan der Sieger zu vollenden:
Deutschland zu zerstören und die Deutschen auszurotten.

Ja, weil auch und gerade in Deutschland die guten Leute unterdrückt und an den Rand gedrängt werden. Das wird sich aber sicher schon bald umkehren und Deutschland wird in der Entwicklung einer prachtvollen Zukunft eine wesentliche Rolle spielen. Dann werden die guten Leute in Amt und Würden gestellt sein, und die schlechten fristen ein Dasein in der Bedeutungslosigkeit.

Tempranillo

https://twitter.com/JacobCohen44

Schöne Grüße

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

Reiner Zufallstreffer, Wie komme ich nur dazu, anzunehmen, der würde hier passen?

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 15.06.2019, 21:49 vor 416 Tagen @ Nico 972 Views

Solange Deutschland unter dem Merkel-Regime steht, ist deutsches Geld in
den Händen Trump‘s besser aufgehoben, als in den eigenen. So soll z.B.
D
in 2017 630 Millionen Entwicklungshilfe an China geleistet
haben. Es
wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis die Deutschen begreifen, dass es
eine gute Investition ist, DJT bei der Finanzierung seiner Mauer zu helfen
und bis heute braucht niemand an den rationalen Verstand der Deutschen zu
appellieren – denn der hat sich gerade eine Auszeit genommen.

Ich wollte mich nur ein bisschen umsehen, was die US-Nave so macht und klicke einfach blind darauf:

https://de.wikipedia.org/wiki/USS_Vincennes_(CG-49)
Am 3. Juli 1988 hielt sich die USS Vincennes in iranischen Hoheitsgewässern auf und war zum Zeitpunkt des Flugzeug-Abschusses in ein Abwehr-Gefecht mit iranischen Kanonenbooten verwickelt. In dieser Situation wurde Iran-Air-Flug 655 vom Aegis-Kampfsystem der USS Vincennes fälschlicherweise als iranische F-14 Tomcat identifiziert. Nachdem das Flugzeug dann, angeblich nach einer Aegis-System-Meldung, schnell tiefer und auf Abfangkurs gegangen sein soll, entschied der führende Offizier William C. Rogers III, zwei Boden-Luft-Raketen auf das Flugzeug abzufeuern. Diese trafen den Passagierjet und zerstörten ihn völlig. Alle 275 Passagiere und 15 Besatzungsmitglieder an Bord kamen um.

kein weiterer Kommentar

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.