Keine Belege, dass die Grünen das Rezo-Video in Auftrag gegeben haben, Versuch einer Analyse mT mL

day-trader @, Montag, 27.05.2019, 14:45 vor 714 Tagen 6835 Views

Moin,

bereits als ich den ersten Beitrag zu dem Rezo-Video am Mittwoch der vergangenen Woche einstellte, trieben mich gewisse Zweifel um.

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=487816

Zunächst noch recht basal, was die Fähig- und Fertigkeiten aufgrund zurückliegender Videos von Rezo anging.

Das noch-mehr-"Denken um die Ecke" wurde mir als "recht kleinem Schreiber" von ehemaligen und auch jetzigen Granden des Gelben Forums hinreichend beigebracht, immer die Frage nach dem "Cui bono" im Hinterkopf, weswegen ich jetzt versuchen möchte, hier einmal meine Gedanken zu ordnen mit der Bitte um rege Diskussion.

Zunächst einmal die Fakten:

- Ein Youtuber der mittleren Erfolgskategorie postet ein zunächst recht flapsig wirkendes Video

- die vermeintliche Professionalität hinsichtlich Schnitt und Vertonung mit anderen Elementen ist recht normal, Videos dieser Art in Hinblick auf Qualität sieht man bei den erfolgreicheren "Influencern" sehr häufig, man ist überrascht, mit wiewenig "Apple", einem besseren Mikrofon sowie recht intuitiv zu bedienender Software da durchaus professionelle Videos erstellt werden können, dafür braucht es keinen Overhead

- der Ritt durch die Themen, die gebündelte "Faktenlage", die mannigfaltigen "Quellen" deuten auf eine immense Vorbereitung hin

- keine Versprecher, keine Ääähs, ein permanentes nach-Links-Blicken möglicherweise auf eine Art Teleprompter deuten ebenso auf immense Vor- und sicherlich auch Nachbereitung durch Schneiden und nachträglich gefertigter und eingefügter Szenen hin, somit ist sicherlich deutlich mehr Rohmaterial mit entsprechendem Zeitaufwand produziert worden

Insgesamt sicher ein sehr hoher Aufwand. Wenige Tage, ja eher Stunden taucht das Video von 90+ Influencern auf, die in das gleiche Horn tröten:

https://youtu.be/Xpg84NjCr9c

Auch dieses Video ist jetzt kein technisch aufwändig produziertes Meisterwerk, wird aber sicher aufgrund der Vorbereitungszeit (Zusammen- und auf eine Linie bekommen der Influencer) eine gewisse organisatorische Meisterleistung sein und sicherlich bereits vor der Veröffentlichung des eigentlichen Rezo-Videos in der Schublade gelegen haben
(Erstmal die Reaktionen auf das Haupt-Video abwarten, und dann noch einen Reminder (so nennt man das glaube ich in der Werbeindustrie) hinterherschieben).

Somit war recht früh klar (und hat sich mittlerweile bestätigt), dass da richtige Profis am Werk waren (Ströer).

Gewirkt hat diese Vorgehensweise!

Sowohl bereits vor als auch dann zur Europawahl! Kommentare en masse die ganze Zeit unter dem Video, alle Altersklassen, fulminante Ergebnisse für die Grünen!

Ein Marketing-Husarenstück sondergleichen, welches unter Garantie Mediengeschichte geschrieben hat und auch noch lange schreiben wird!

Nur in welche Richtung?

Reagiert wurde neben dem brandenden Beifall seitens eines Gutteils der Bevölkerung von den Parteien eher mit relativer Unprofessionalität, diese wurden schlichtweg überrumpelt!

Obwohl sicherlich digitale Kompetenzen vorhanden sind, was das bisherig recht brave Websites-Erstellen, Twittern, Facebooken etc angeht, wussten die Parteien insgesamt mit dieser für sie neuen Situation überhaupt nicht umzugehen!

Genauso kann doch aber im Nachhinein auch der Gutteil der Bevölkerung, der "besoffen Beifall geklatscht" hat, überrumpelt worden sein? (Das Video wird im Nachgang der Wahl hoch- und runteranalyisert werden, die "Quellen" werden auseinandergenommen werden, was, wenn sich das Vid als immenses Blendwerk herausstellt?)

Schnelle und mE unbedarfte Versuche im Nachhinein seitens Ströer (Riesenbude!), das Video von der Tochter tubeone verantworten zu lassen und selbst nicht so in Erscheinung treten zu wollen, könnten auch davon zeugen, die Geister, die man rief, doch wieder loswerden zu wollen, weil man vielleicht die Macht des Zauberspruchs als zu gering eingeschätzt hat:

http://www.danisch.de/blog/2019/05/26/mehr-rezo-fake/#more-29103

https://www.stroeer.de/digitale-werbung/werbemedien/portfolio.html

Die "grüne Wirkung" des Videos werden sicherlich nicht alle Werbekunden gutheißen....

Und die Grünen: Lapidar, wir haben damit Nichts zu tun:

https://correctiv.org/faktencheck/europa/2019/05/26/keine-belege-dass-die-gruenen-das-r...

Und die haben mE auch Nichts damit zu tun, die sind genauso überrumpelt wie alle Anderen.
So findig-"digital" sind auch die nicht, vielleicht aber auch doch?

Als Einzige Partei (neben den Linken) mit prognostizierbarem Nutzen wurden sie im Vid nicht genannt, vielleicht aber auch Absicht im Sinne einer Nebelkerze?

Und abschließend: Warum das Ganze zu einer doch recht unbedeutenden Europawahl? (Unbedeutend im Sinne von geringerem Interesse der Bevölkerung an ihr, geringere Wahlbeteiligung als an anderen Wahlen...)
Oder vielleicht gerade, weil man durch das Aktivieren junger (ansonsten) Nichtwähler die Ergebnisse recht deutlich verschieben kann, wie es ja auch geschehen ist?!

Aber auch Ströer wird nicht dahinterstecken: Aufgrund meiner unternehmerischen Erfahrung mit Werbern kann ich ganz klar sagen, dass die sogenannten "Kreativen" nur um eine bereits bestehende Idee, Marke, Erfindung herum kreativ sein können.

Chapeau an den Kopf hinter der ganzen Story!!!

--
Best Trade!!!

Berechtigte Fragen - aber doch nur Spekulation?

Athen @, Montag, 27.05.2019, 15:19 vor 714 Tagen @ day-trader 5984 Views

Hallo day-trader und auch Kieselflink, der mir in einem anderen Faden geantwortet hat.

Moin,
immer die Frage nach dem "Cui bono" im Hinterkopf

Ja, gut so!

- die vermeintliche Professionalität hinsichtlich Schnitt und Vertonung
mit anderen Elementen ist recht normal, Videos dieser Art in Hinblick auf
Qualität sieht man bei den erfolgreicheren "Influencern" sehr häufig

Ich habe mir das Video immer noch nicht angesehen, weil ich keine Lust darauf habe. Ausschnitte und Berichte genügen vorerst. In der Tat sind die größeren YouTuber ziemlich gut, was Bild- und Tonqualität angeht. Dafür braucht man heute auch keine teure Kamera mehr.

- der Ritt durch die Themen, die gebündelte "Faktenlage", die
mannigfaltigen "Quellen" deuten auf eine immense Vorbereitung hin

- keine Versprecher, keine Ääähs, ein permanentes nach-Links-Blicken
möglicherweise auf eine Art Teleprompter deuten ebenso auf immense Vor-
und sicherlich auch Nachbereitung durch Schneiden und nachträglich
gefertigter und eingefügter Szenen hin, somit ist sicherlich deutlich mehr
Rohmaterial mit entsprechendem Zeitaufwand produziert worden

Soweit so gut. Aber es ist nicht augeschlossen, dass er sich selbst ausgiebig vorbereitet hat. In der Tat auffällig wären die wohl vielzähligen Quellen, die angegeben worden sein sollen. Das wäre sehr ungewöhnlich.

Somit war recht früh klar (und hat sich mittlerweile bestätigt), dass da
richtige Profis am Werk waren (Ströer).

Kann dennoch Rezo selbst gewesen sein. Er hat ja bereits zuvor unzählige Videos veröffentlicht. So ein Video braucht eine immense Vorbereitungszeit. Das Argument reicht mir nicht, um anzunehmen, ein anderer hätte ihm die Texte geschrieben.

Gewirkt hat diese Vorgehensweise!

Sowohl bereits vor als auch dann zur Europawahl! Kommentare en masse die
ganze Zeit unter dem Video, alle Altersklassen, fulminante Ergebnisse für
die Grünen!

Und was spricht dagegen, dass sich hier ganz normale Personen geäußert haben? Es haben ja bei den U30 auch über 30% grün gewählt.

Obwohl sicherlich digitale Kompetenzen vorhanden sind, was das bisherig
recht brave Websites-Erstellen, Twittern, Facebooken etc angeht, wussten
die Parteien insgesamt mit dieser für sie neuen Situation überhaupt nicht
umzugehen!

Das habe ich bis heute nicht verstanden. Genug Mittel sind ja wohl da.

Genauso kann doch aber im Nachhinein auch der Gutteil der Bevölkerung,
der "besoffen Beifall geklatscht" hat, überrumpelt worden sein? (Das Video
wird im Nachgang der Wahl hoch- und runteranalyisert werden, die "Quellen"
werden auseinandergenommen werden, was, wenn sich das Vid als immenses
Blendwerk herausstellt?)

An der CDU gibt es genug zu kritisieren, siehe ständige Lektüre im Gelben. Die Themen von Rezo - soweit aus Berichten zu entnehmen - sind nicht diejenigen, die mich interessieren.

Und abschließend: Warum das Ganze zu einer doch recht unbedeutenden
Europawahl? (Unbedeutend im Sinne von geringerem Interesse der Bevölkerung
an ihr, geringere Wahlbeteiligung als an anderen Wahlen...)
Oder vielleicht gerade, weil man durch das Aktivieren junger (ansonsten)
Nichtwähler die Ergebnisse recht deutlich verschieben kann, wie es ja auch
geschehen ist?!

Erfreulich ist zunächst, dass wieder mehr gewählt haben. Auch die Grünen haben viele Nichtwähler anziehen können. Es musste aber schon die Schickswahlswahl aller Zeiten sein, damit überhaupt 60% wählen gingen...

Aber auch Ströer wird nicht dahinterstecken: Aufgrund meiner
unternehmerischen Erfahrung mit Werbern kann ich ganz klar sagen, dass die
sogenannten "Kreativen" nur um eine bereits bestehende Idee, Marke,
Erfindung herum kreativ sein können.

Interessante Überlegung die aber auch zeigt, dass hier bislang spekuliert wird.

Was den Einwand von kieselflink angeht:
Was uns hier unterscheiden sollte ist, dass wir die Quellen des Mainstreams nutzen und uns kritisch mit allen Quellen auseinandersetzen. Mir reicht jedenfalls ein Danisch-Link nicht.

Beste Grüße Athen

Ähem, sorry, aber Du schreibst, Du hast das Video noch nicht gesehen.... mT

day-trader @, Montag, 27.05.2019, 16:00 vor 714 Tagen @ Athen 5585 Views

Hi,

....normalerweise lösche ich Vortext, erlaube mir hier aber einmal im Kontext zu antworten:

Ich habe mir das Video immer noch nicht angesehen, weil ich keine Lust
darauf habe. Ausschnitte und Berichte genügen vorerst.

Ok, Dein gutes Recht, aber ich weiß ja nicht, ob man einen Kreis erahnen kann, wenn man nur drei Tortenstücke vor sich hat? [[zwinker]]

In der Tat sind die

größeren YouTuber ziemlich gut, was Bild- und Tonqualität angeht. Dafür
braucht man heute auch keine teure Kamera mehr.

Genau das meint ich mit "ein wenig Apple..."

- der Ritt durch die Themen, die gebündelte "Faktenlage", die
mannigfaltigen "Quellen" deuten auf eine immense Vorbereitung hin

- keine Versprecher, keine Ääähs, ein permanentes nach-Links-Blicken
möglicherweise auf eine Art Teleprompter deuten ebenso auf immense

Vor-

und sicherlich auch Nachbereitung durch Schneiden und nachträglich
gefertigter und eingefügter Szenen hin, somit ist sicherlich deutlich

mehr

Rohmaterial mit entsprechendem Zeitaufwand produziert worden


Soweit so gut. Aber es ist nicht augeschlossen, dass er sich selbst
ausgiebig vorbereitet hat. In der Tat auffällig wären die wohl
vielzähligen Quellen, die angegeben worden sein sollen. Das wäre sehr
ungewöhnlich.

Natürlich ist das nicht ausgeschlossen, aber wie Du selbst schreibst "sehr ungewöhnlich".

Somit war recht früh klar (und hat sich mittlerweile bestätigt), dass

da

richtige Profis am Werk waren (Ströer).


Kann dennoch Rezo selbst gewesen sein. Er hat ja bereits zuvor unzählige
Videos veröffentlicht. So ein Video braucht eine immense
Vorbereitungszeit. Das Argument reicht mir nicht, um anzunehmen, ein
anderer hätte ihm die Texte geschrieben.

Wenn Du Dir dieses Video nicht angeschaut hast, hast Du Dir die Titel seiner bisherigen "Machwerke" angeschaut?
(Ich gestehe, dass ich mir an dieser Stelle nicht ein einziges angeschaut habe, weil mir die Titel hier völlig aussagekräftig genug erscheinen, da brauche ich weder Ausschnitte noch Beschreibungen)

Auszug:

- Schockball Challenge mit Julia BeautX
- Die peinlichsten Kinderfotos von Joey und...
- Helium Challenge mit Wasserbestrafung
- Wir testen 10000 kg veganes Eis

https://www.youtube.com/channel/UCvU1c8D5n1Rue3NFRu0pJSw/videos

Zugegeben, sind noch 2 Vids bzgl Art. 13 dabei, die ich mir noch in Ruhe anschauen werde.

Aber Freund Rezo alleine, vielleicht noch mit Joey und Julia BeautX, ich glaube das nicht.

Gewirkt hat diese Vorgehensweise!

Sowohl bereits vor als auch dann zur Europawahl! Kommentare en masse

die

ganze Zeit unter dem Video, alle Altersklassen, fulminante Ergebnisse

für

die Grünen!


Und was spricht dagegen, dass sich hier ganz normale Personen geäußert
haben? Es haben ja bei den U30 auch über 30% grün gewählt.

Habe ich geschrieben, dass sich "unnormale Personen" geäußert haben?
Nochmal ganz klar: Das Video hat mE Wirkung bei Menschen über alle Altersklassen gezeigt.

Vorwiegend aber bei Menschen, die entweder selbst noch Kind sind oder die Kinder haben. Zu dem Aufkündigen des Generationenvertrags zwischen Kindern und Kinderlosen habe ich bereits an anderer Stelle geschrieben, dass der zu erwarten ist! Kein allgemeines Aufkündigen!

Obwohl sicherlich digitale Kompetenzen vorhanden sind, was das bisherig
recht brave Websites-Erstellen, Twittern, Facebooken etc angeht,

wussten

die Parteien insgesamt mit dieser für sie neuen Situation überhaupt

nicht

umzugehen!


Das habe ich bis heute nicht verstanden. Genug Mittel sind ja wohl da.

Mit Sicherheit! Auch genügend personelle Resourcen! Nur halt keine Denker, Erfinder...
Ist wie bei den "Kreativen", saft- und kraftlos an sich brauchen sie einen Symbionten, einen Kristallisationskeim....

Genauso kann doch aber im Nachhinein auch der Gutteil der Bevölkerung,
der "besoffen Beifall geklatscht" hat, überrumpelt worden sein? (Das

Video

wird im Nachgang der Wahl hoch- und runteranalyisert werden, die

"Quellen"

werden auseinandergenommen werden, was, wenn sich das Vid als immenses
Blendwerk herausstellt?)


An der CDU gibt es genug zu kritisieren, siehe ständige Lektüre im
Gelben. Die Themen von Rezo - soweit aus Berichten zu entnehmen - sind
nicht diejenigen, die mich interessieren.

Inhaltlich interessiert mich das Video weniger, was mich fasziniert, ist das Gesamtkunstwerk !

Und abschließend: Warum das Ganze zu einer doch recht unbedeutenden
Europawahl? (Unbedeutend im Sinne von geringerem Interesse der

Bevölkerung

an ihr, geringere Wahlbeteiligung als an anderen Wahlen...)
Oder vielleicht gerade, weil man durch das Aktivieren junger

(ansonsten)

Nichtwähler die Ergebnisse recht deutlich verschieben kann, wie es ja

auch

geschehen ist?!


Erfreulich ist zunächst, dass wieder mehr gewählt haben. Auch die
Grünen haben viele Nichtwähler anziehen können. Es musste aber schon die
Schickswahlswahl aller Zeiten sein, damit überhaupt 60% wählen gingen...

Aber auch Ströer wird nicht dahinterstecken: Aufgrund meiner
unternehmerischen Erfahrung mit Werbern kann ich ganz klar sagen, dass

die

sogenannten "Kreativen" nur um eine bereits bestehende Idee, Marke,
Erfindung herum kreativ sein können.


Interessante Überlegung die aber auch zeigt, dass hier bislang spekuliert wird

Logo! Vielleicht wird uns ja auch übermorgen schon wieder ein iranischer Anwalt präsentiert? Möglicherweise auch ein russischer? [[lach]]

--
Best Trade!!!

Ströer - wo Werbeverträge locken oder die CDU strategisch plant

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Montag, 27.05.2019, 16:16 vor 714 Tagen @ day-trader 5664 Views

So ähnlich gings mir auch, allerdings traue ich dem Politgesocks jede Schweinerei zu - wirklich jede!
Was, wenn a) die Grünen sich im Nachgang mit schöner Werbebeauftragung beim Auftraggeber bedanken, b) die CDU auch deswegen so "unbeholfen" reagiert hat, weil sie eben nicht keine passende Antwort darauf hatte (doppelte Verneinung, ach wie schön), sondern bewusst das Kalkül in Richtung schwarz/grün für die Zukunft hatte?

Nehmen wir doch mal an, einige der Genossen wollen jetzt doch den GroKo Suizid? Die haben da alle so fertig, dass die Basis sicher wieder das revoltieren anfängt.
By the way: Der dicke Siggi pixxt der Nahles ja auch schon wieder an den Schuh. Kann er ja auch, iss ja weg vom Trog, kriegt jetzt sein Fressen über die monatl. Futtermaschine. Und die Basis - war nie am Trog, ergo auch wumpe.

Besser Neuwahlen und Aufrecht sterben, als weiter knieend vor Mutti kriechen.[[freude]]

Dann wäre es doch wünschenswert, bei vorgezogenen Neuwahlen eine stabile schwarz-grüne Mehrheit zu bekommen, um Rot-Rot-Grün zu verhindern und nicht selber am Ende auf schwarz-blau schielen zu müssen.

Für mich wird da ein Schuh draus, wenn ich strategisch mal nach vorne schaue und das Taktieren um des Machterhaltungswillens zurückstecke.

Der größte Fehler in der Kriegsführung war schon immer, seinen Gegner zu unterschätzen.

In den "Volksparteien" sitzen zumeist nur noch Bekloppte, aber nicht nur Doofe. Man muss deren Interesse am Trog erkennen. Und bekanntlich bleibt der Trog ja stehen, nur die Schweine, die sich daran laben, wechseln.

Wäre ich Wahlkampfstratege, hätte ich das mit Video dieser Flitzpiepe genauso gemacht wie es gelaufen ist.
Wobei man fragen muss, ob Ströer Kontakte zur CDU hat. Ich habe zu wenig Zeit, dass zu recherchieren. Würde mich aber überhaupt nicht wundern, wenn der Sumpf auch dort nass und tief ist und sich keiner mehr so richtig an irgendwelche Koffer oder Treffen erinnert.[[applaus]]

Die SPD war eh fertig und es stand fest, dass es blutig enden wird.

Also eine Tugend draus machen und die Grünen anfetten. Der Feind von meinem Feind kann ja durchaus mein Freund sein.

Man darf nicht unterschätzen, was in den Parteizentralen für hinterhältige Drecksxxx sitzen. Strache ist ein topaktuelles Musterbeispiel für Hinterhältigkeit.[[kotz]]

Ich glaube an ein abgekartertes Spiel, das die SPD nicht durchschaut hat.

Just my 2ct´s

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Sehr interessant! Dich sollte man als Partei-Stratege einstellen! mkT

day-trader @, Montag, 27.05.2019, 16:54 vor 714 Tagen @ der_Chris 4811 Views

Ein dermaßenes Spiel über Bande kam mir nicht in den Sinn!

Wäre aber sehr sehr gewagt von der CDU, sich mit diesem Kalkül derart anprangern zu lassen (und damit natürlich total aus der Schusslinie zu geraten!), nachdem auch sie in den letzten Wahlen immer mehr Federn gelassen hat.
Hätte gut nach hinten losgehen können, aber deswegen auch Europawahl vielleicht...
Da könnte man sich wahrscheinlich relativer gefahrlos einen Partner "züchten".

Nur auch für diesen Fall frage ich mich, ob man Politikern grundsätzlich diese Ausgebufftheit unterstellen kann?

Falls ja, auch hier Chapeau !

--
Best Trade!!!

Du hast recht, man ist versucht, dieses Gezücht nicht Ernst zu nehmen

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Montag, 27.05.2019, 17:08 vor 714 Tagen @ day-trader 4719 Views

Nur auch für diesen Fall frage ich mich, ob man Politikern grundsätzlich
diese Ausgebufftheit unterstellen kann?

Falls ja, auch hier Chapeau !

Schwierige Einschätzung, deren Berater sind ja zumeist von anderem Schrot und Korn. Wahlkampf machen Profis, nicht die Politiker.

Unterstellt man die Erkenntnis, dass die "Rechtsnationalen" nicht aufzuhalten waren und zudem, dass es "nur" die Europawahl war (als Blaupause für den Bund) könnte man versucht sein, eine Strategie dahinter zu sehen.

Sicher ist nur: Nichts ist sicher.
Mal sehen, ob und wer an dem Thema neben den üblichen Freien Medien und anderen Verdächtigen noch rumrecherchiert und was dabei noch so rauskommt.

Interessant ist, dass Ströer aber wohl keine allzu schlechten Kontakte in die Politik unterhält. Hier mal ein erster Ansatz auf Manager-Magazin: Ströer kauft Deutsche Städte-Medien DSM

1+1 reimen und dann könnte das eine interessante Recherche werden...[[zigarre]]

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

t-online.de ist jetzt in meinem Rechner gesperrt.

SevenSamurai, Montag, 27.05.2019, 17:19 vor 714 Tagen @ day-trader 4788 Views

Wer Windows hat, kann einfach in der hosts-Datei folgendes setzen:

127.0.0.1 t-online.de

Und schon ist Ruhe.

Die sollen keinen Pfennig an Werbeeinnahmen mehr haben durch aufploppende Links.

--
Zitat des Jahres: "We have put together I think the most extensive and inclusive voter fraud organization in the history of American politics."

It's a big club, and you ain't in it.

Professionellere Loesung

SchlauFuchs ⌂ @, Neuseeland, Montag, 27.05.2019, 22:23 vor 713 Tagen @ SevenSamurai 2835 Views

Wer Windows hat, kann einfach in der hosts-Datei folgendes setzen:

127.0.0.1 t-online.de

Und schon ist Ruhe.

Die sollen keinen Pfennig an Werbeeinnahmen mehr haben durch aufploppende
Links.

Ich empfehle eine Installation von Privoxy mit Adblock-Filter. Und dann falls ein WLAN oder Ethernet-Netzwerk im Haus besteht, kann die Proxy-Installation für andere Rechner und Mobiltelefone mitgenutzt werden. Spart Bandbreite und Nerven.

Ciao!
SF

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.