Amtsenthebungsbemühung gegen Trump ist vom Tisch

Andree @, Mittwoch, 13.03.2019, 18:08 vor 510 Tagen 4065 Views

Pelosi, die Sprecherin der Demokaten, zieht das nicht (mehr) in Betracht.
https://www.zerohedge.com/news/2019-03-12/johnstone-pelosi-tacitly-admits-russiagate-bu...

In an interview with the Washington Post yesterday, House Speaker Nancy Pelosi announced that she opposed the impeachment of President Trump. This comes shortly before Mueller’s investigation into Trump-Russia collusion is expected to wrap up.
“I’m not for impeachment,” sagte Pelosi der Washington Post.

Wie das? Pelosi ’s Kommentar widerspricht dem, was die MSM der Demokraten jahrelang berichteten und die europäische Presse nachbetete. Alles kurz vor der Veröffentlichung des Berichts von Mueller, von dem sie wohl vorab erfuhr. Es ist das stillschweigende Eingeständnis die Weltöffentlichkeit jahrelang getäuscht zu haben.

MfG
A.

War doch klar, das meiste war nur heisse Luft

CalBaer @, Mittwoch, 13.03.2019, 18:50 vor 510 Tagen @ Andree 3157 Views

Wegen dem restlichen Pippifax ein Amtsenthebungsverfahren einzuleiten, da muesste man die Latte ganz schoen tief legen. Irgendwann werden die Demokraten mal wieder dran sein mit dem Praesidenten, und dann muessten sie ja ihre eigene Medizin fressen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Bin mal gespannt, ob die sich gegen den "Sturm und Drang" in ihrer Partei durchsetzen kann.

Olivia @, Mittwoch, 13.03.2019, 19:44 vor 510 Tagen @ CalBaer 3037 Views

Die Demokraten haben sich eine ganze Riege von bildhübschen, völlig durchgeknallten Frauen ins Parlament geholt..... alles ganz neue Gesichter. Sorgfältigst gesponsert.....

Die sind total radikal. Eine von ihnen hat jetzt von sich gegeben, dass Trump "kein Mensch" sei. :-)) - Ich glaube, dass das sogar die Dame ist, die ihren Bruder heiratete, damit sie in die USA einwandern konnte. Sie läuft immer mit einem Kopftuch herum und sprüht vor Hass. Aber sie ist einfach bildschön. Ein Vergnügen, sie anzuschauen. Und die Latina ist auch wirklich hübsch. Sie erzählt ziemlich viel Stuß, aber mit einer solchen Energie und einer solchen Überzeugung, dass es Spaß macht, ihr zuzuschauen. Die sind völlig durchgeknallt. Das scheint die neue Strategie unseres "Herrn und Meisters" zu sein. "Sex" sells. Und wenn die Leute den Hollywood Diven nachrennen und es völlig egal ist, was die von sich geben, dann wird genau dieses Rezept jetzt im politischen Bereich ausprobiert.

Ich schätze, dass bei unseren "Grünen" inzwischen auch ein erster, zarter Versuch in dieser Richtung gemacht wird. Die "Neuen" müssen ausschauen wie Models oder "Filmstars" und "gut darstellen" können. Für alles andere reicht die Aufmerksamkeitsspanne der "Zuschauer/Bürger" ja eh nicht mehr.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Pelosi weiss genau, was sie tut

Odysseus @, Donnerstag, 14.03.2019, 02:03 vor 510 Tagen @ Olivia 2849 Views

Sie erteilt dem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eine Absage, weil sie ahnt oder weiß, dass die Ergebnisse der Untersuchungen dafür nicht ausreichen.
Denn die Demokraten haben dafür nur einen Schuss frei.
Geht der nach hinten los, kann es sogar zu einer Stärkung Trumps und einer dann fast sicheren zweiten Amtszeit führen.
Die Spaltung des Landes fürchtet sie, weil es auch der Anfang vom Ende des bisherigen Zwei-Parteien-Systems und der perfekt geölten Netzwerke bedeuten könnte. Es könnte dadurch zu einem Aufwach-Prozess der Bevölkerung kommen.
Der "Erfolg" von jahrzehntelangem Tittytainment könnte sich auflösen, wenn plötzlich zuviele Menschen sich für Personen, Themen und Bücher interessieren, von denen man sie lange erfolgreich abhalten konnte.
Wie sehr sie selbst Kreide fressen muss, zeigt sich daran, dass sie sich ätzende Äußerungen über Trump dann doch nicht verkneifen kann.
"Er ist es ( des Impeachments) nicht wert" ist eine dümmliche Aussage, mit der sie ihre vorherigen Sätze selbst konterkariert.

Die Demokraten haben sich eine ganze Riege von bildhübschen, völlig
durchgeknallten Frauen ins Parlament geholt..... alles ganz neue Gesichter.
Sorgfältigst gesponsert.....

Die sind total radikal.

Ja, die habe ich mir auch schon in "ACTION" angesehen.
Wunderbar, ich hoffe sie schaffen es weit, denn dann müssen auch die Amerikaner mal diese Konzentration von mangelndem Sachverstand und ideologischer Verbohrtheit ertragen, mit der uns hier die Neu-Linke und grüne Khmer seit Jahren plagen.
Im übrigen empfinde ich die Attraktivität einer Rednerin eher nachteilig für sie, wenn der Stuss, den das Mundwerk verläßt, durch die optische Diskrepanz noch zusätzlich verstärkt wird.
Dazu kommt manchmal noch, wie z.B. bei A.Ocasio-Cortez, eine exzessive Gesichts-/Sprachmimik, die schnell eher nachteilig wirkt.
Aber das mag natürlich daran liegen, dass man den Stuss als solchen erkennt. Wird der Stuss als Heilsbotschaft empfunden, sind Popstar-Auswüchse sicher denkbar, aber an eine dauerhaft erfolgreiche Bewegung glaube ich nicht.
Für Deutschland leider mittlerweile schon eher. Das der Stuss in Deutschland in Regierungsverantwortung kommt, ist ja leider schon Tradition und womöglich wird sich demnächst noch die grüne Krone aufgesetzt. Tu felix USA [[zwinker]]


Wie eingefahren die Wähler in den USA sind, läßt diese Studie erahnen,
die die anerkannte linksliberale Zeitschrift Atlantic erhoben hat. Kurz-Fazit:
Ausgerechnet jene, die sich selbst für besonders tolerant und weltoffen halten, haben am meisten Mühe mit politisch Andersdenkenden.

https://bazonline.ch/ausland/amerika/die-besserwisser-wissen-nichts/story/27386165#most...

Hinweis: Der Artikel " Antisemitismus spaltet Demokraten ", der rechts oben angeboten wird, wenn man den Link zur Studie aufruft, lohnt ebenfalls.
Hier gibt es Hinweise auf den Kampf in den eigenen Reihen der Demokraten, wo der Links-progressive Flügel zum Mißfallen von Pelosi stärker wird.

Wenn also die "pretty ladies" noch ordentlich aufdrehen, braucht sich Trump nur zurücklehnen, um zuzusehen, wie sich die Demokraten beharken.
Das weiss auch Pelosi und es schmeckt ihr gar nicht[[freude]]


Gruß Odysseus

Auch heiße Luft will nicht unterschätzt werden, immerhin …

Nico @, Mittwoch, 13.03.2019, 20:47 vor 510 Tagen @ CalBaer 2817 Views

… verdanken wir ihr z.B. auch das Wunder eines Heißluftballons. So sollten wir der heißen Luft auch das Zutrauen geben, z.B. auch ein Impeachment zu befördern.

Wenn nun aber selbst die heiße Luft gänzlich verdampft ist, dann bleibt sowohl der Ballon am Boden, wie auch der Präsident im Amt. Einer Pelosi bleibt dann nur noch die Schadensbegrenzung dahingehend, ihre Niederlage so weit wie möglich abzufedern, in dem sie dem Mueller-Report nun schnell noch zuvor kommt.

Wegen dem restlichen Pippifax ein Amtsenthebungsverfahren einzuleiten, da
muesste man die Latte ganz schoen tief legen. Irgendwann werden die
Demokraten mal wieder dran sein mit dem Praesidenten, und dann muessten sie
ja ihre eigene Medizin fressen.

So schenke ich deiner diesbezüglichen Einschätzung ausnahmsweise einmal weniger Glauben, werter CalBaer, denn für jeden Zweck die passende Messlatte stets parat zu haben, ist ja genau das. was einen wahren Demokraten so ausmacht. Regeln sind also immer nur für die anderen da.

--
... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

@Donald: Wäre es nicht an der Zeit, ein paar versiegelte Anklageschriften zu öffnen?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 14.03.2019, 08:25 vor 509 Tagen @ Nico 2363 Views

Wenn nun aber selbst die heiße Luft gänzlich verdampft ist, dann bleibt
sowohl der Ballon am Boden, wie auch der Präsident im Amt. Einer Pelosi
bleibt dann nur noch die Schadensbegrenzung dahingehend, ihre Niederlage so
weit wie möglich abzufedern, in dem sie dem Mueller-Report nun schnell
noch zuvor kommt.

Jetzt, wo die demokratischen Amtsenthebungsbemühungen ins Leere gelaufen sind, könnten eine Prozesslawine der vollen Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit sicher sein. Wann, wenn nicht jetzt? In einem Jahr beginnt der Wahlkampf ... da macht es sich gut, wenn im TV hauptsächlich Demokraten, Richter und Staatsanwälte zu sehen sind. [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

@Fox Gute Frage....was bringt politisch mehr? Verfahren öffnen und Krieg mit FED/Deepstate oder Deals?

Albert @, Donnerstag, 14.03.2019, 11:33 vor 509 Tagen @ FOX-NEWS 2168 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 14.03.2019, 11:44

Jetzt, wo die demokratischen Amtsenthebungsbemühungen ins Leere gelaufen
sind, könnten eine Prozesslawine der vollen Aufmerksamkeit der
Öffentlichkeit sicher sein. Wann, wenn nicht jetzt? In einem Jahr beginnt
der Wahlkampf ... da macht es sich gut, wenn im TV hauptsächlich
Demokraten, Richter und Staatsanwälte zu sehen sind. [[top]]


Die Anklagen sind ein Druckmittel..bei Veröffentlichung zentraler Lichtgestalten (Clintons und Co) gehts ans Eingemachte.....da kann dann auch Denver 2/Kennedy schnell wieder passieren. SChwierige Entscheidung für Donald Trump.

Geil übrigens an Trump, das er die unsägliche Impfflicht (des deepstate) wieder aufheben will/aufgehoben hat... Sein Sohn.hat daraus wohl auch eine Spätfolge erlitten....Impfungen sind sowas ähnliches wie Merkels Gäste...potentiell und manifest tötlich..
https://connectiv.events/usa-trump-machts-moeglich-die-impfpflicht-wird-aufgehoben/

Während die hiesige Mafia es gerade verbindlich machen will...

Die Tochter einer Nachbarin hat vor einigen Jahren ihr Kind verloren nach erster Impfung....der Film Vaxxed ist sehr empfehlenswert .

Impfverweigerer (ohne med. Indikation) sollten zu ihrer Haltung vollumfänglich stehen, auch finanziell

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 14.03.2019, 13:21 vor 509 Tagen @ Albert 2247 Views

Entstehen also z.B. der Versichertengemeinschaften Folgekosten, weil ein ungeimpftes Kind Dauerpflegefall durch die Krankheit wird, dann sollten die verantwortlichen Eltern für alle Kosten in Regress genommen werden können. Umgekehrt muss gleiches für die seltenen Impfschäden gelten ... die Kassen müssen voll zahlen.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Nicht taugliche Handhabung einer komplexen Problematik (mL)

Odysseus @, Donnerstag, 14.03.2019, 17:58 vor 509 Tagen @ FOX-NEWS 2093 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 14.03.2019, 18:11

Entstehen also z.B. der Versichertengemeinschaften Folgekosten, weil ein
ungeimpftes Kind Dauerpflegefall durch die Krankheit wird, dann sollten die
verantwortlichen Eltern für alle Kosten in Regress genommen werden
können. Umgekehrt muss gleiches für die seltenen Impfschäden gelten ...
die Kassen müssen voll zahlen.

Das ist ein Milliarden-Markt und in der Branche stinkt etliches zum Himmel.
Hier ist wesentlich mehr Differenzierung nötig. Deine "Lösung" dient nur dazu, das Angstpotential der Eltern zu erhöhen und ggfs. betroffene Familien zu Sozialhilfefällen zu machen. Kinder können trotz Impfung erkranken, schon daran entzünden sich dann langwierige Gerichtsprozesse.

Es geht heute vor allem um neu geschaffenen Impf-"Bedarf", fragwürdige neue Kombi-Super-Impfungen, deren Inhaltsstoffe, Dosierung, Impfzeitpukt, löcherige Haftungsauflagen für die Produzenten bzw. weit gefasste Nebenwirkungs-Beipackzettel usw..


Seit Anfang 2018 besteht in Frankreich für Kinder bis spätestens zum Alter von 2 jahren für 11 (!) Krankheiten Impfppflicht.
Passt irgendwie gut zur "Erfolgsbilanz" von Macron.

https://www.youtube.com/watch?v=nEQd50shByU

Dazu noch ein kurzes Video mit Zusammenhängen und Fakten aus Frankreich, knapp 5 Minuten, die lohnen:

https://www.youtube.com/watch?v=3Rb3ac7CYnI

Gruß Odysseus

Man weiss nicht wie viele Impfschäden es tatsächlich gibt, dies wird unterdrückt.

SchlauFuchs ⌂ @, Neuseeland, Donnerstag, 14.03.2019, 23:11 vor 509 Tagen @ FOX-NEWS 1945 Views

Entstehen also z.B. der Versichertengemeinschaften Folgekosten, weil ein
ungeimpftes Kind Dauerpflegefall durch die Krankheit wird, dann sollten die
verantwortlichen Eltern für alle Kosten in Regress genommen werden
können. Umgekehrt muss gleiches für die seltenen Impfschäden gelten ...
die Kassen müssen voll zahlen.

Grüße

Die sind nicht so selten, die Impfschaeden. Alleine die anerkannten Impfschaeden (und frag mal die betroffenen wie schwer es ist diese anerkannt oder überhaupt diagnostiziert zu bekommen) kosten den Steuerzahler bereits Millionen in Deutschland, Milliarden in den USA.

Und zum Impfnutzen (Pharmaindustrie z.B.) nichts?

D-Marker @, Freitag, 15.03.2019, 02:37 vor 509 Tagen @ SchlauFuchs 2411 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 15.03.2019, 02:57

Man weiss nicht wie viele Impfschäden es tatsächlich gibt, dies wird unterdrückt


der "Impfnutzen" wird genau so unterdrückt.


Alte Frage:
Cui bono. (Ich meine das Geld, was es jeweils bringt).

Du kannst es Dir aussuchen. Denken musst Du schon selbst, dass kann net erspart werden.


Ich bin über 60, den Holo... der Schulmedizin Überlebender.

Quellen mut Du schon selbst ergoogeln:

„Die Wahrheit: Impfungen erhöhten die Krankheits- und Todesraten."

Als in Deutschland 1939 die Kinder das erste Mal gegen Diphtherie geimpft wurden, schoß die Krankheitsrate auf 150.000 Fälle empor, während sie vorher bei etwa 11.400 kranken Kindern lag. 1796 fing man in England
damit an, gegen die Pocken zu impfen. Statt daß es die Pockenerkrankungen minderte, kam es 1839 zu einer wahren Pockenepidemie, an der 22081 Leute starben.

Ein australischer Forscher macht sogar die Schluckimpfung gegen Kinderlähmung für den starken Anstieg der Leukämie verantwortlich!
Bei der Mumps-Impfung erhöht sich besonders das Risiko, später tatsächlich an Mumps zu erkranken! Zudem bist Du nie sicher, ob Kinder beim Impfen nur als Versuchskaninchen dienen.
Du gehst ins Ausland und läßt dich vorher impfen? Gegen die üblichen Malariamittel sind die Malariaerreger inzwischen resistent - diese nutzen also schon mal nichts! Daß die Impfung gegen die Cholera einen Schutz darstellen soll - an das Märchen glauben die erfahrenen Tropenärzte inzwischen selbst nicht mehr. Gegen Cholera und Typhus helfen nur sauberes Wasser und Quarantäne der kranken Personen.
Sehr zu denken geben sollten Dir auch die Berichte verschiedener Forscher, welche Multiple-Sklerose-Fälle auf Impfungen gegen Polio, Pocken, Typhus, Tetanus, Tollwut und Tuberkulose zurückführen.
Ja, warum meinst Du wohl, daß die Ärzte ihre Kinder nicht impfen lassen? Die wissen, daß man danach binnen 24 Stunden bis sechs Monaten gelähmt zurückbleiben oder später krebskrank werden, daß sich
in vier Jahren Blindheit oder ein Gehirnschaden, Herzkrankheiten in zehn und Tuberkulose in zwanzig Jahren danach entwickeln kann.


Merke: Masern, Mumps, Keuchhusten usw. heilen wieder aus - ein Impfschaden aber nie!


Vgl.
https://www.impfen-nein-danke.de/vom-irrtum-zum-betrug/der-schwere-irrtum-des-edward-je...


LG
D-Marker

Na das wäre ein Fest - die Krankenkassen wären schnell pleite

Mandarin @, Donnerstag, 14.03.2019, 23:47 vor 509 Tagen @ FOX-NEWS 1963 Views

Impfungen führen heute immer zu Schäden.

Die Frage ist nur, ob Sie so graierend sind, daß Sie gleich erkannt werden.

10% dümmer oder kränker wie ohne Impfung fällt eben nicht sofort auf.

Das Hauptproblem ist das Arsenal an hochgiftigen Zusatzstoffen.

Ungeimpfte haben da NULL Risiko, da Sie eben gesünder und schlauer aufwachsen.

Die Problem ist allgemein das falsche Risikobewusstsein

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 15.03.2019, 04:54 vor 508 Tagen @ Mandarin 1895 Views

Impfungen führen heute immer zu Schäden.

Beleg(wissenschaftlich haltbar)?

Die Frage ist nur, ob Sie so graierend sind, daß Sie gleich erkannt
werden.

10% dümmer oder kränker wie ohne Impfung fällt eben nicht sofort auf.

Beleg(wissenschaftlich haltbar)?

Das Hauptproblem ist das Arsenal an hochgiftigen Zusatzstoffen.

Die Beimischung von Beschleunigern, um Impf-Agens zu sparen, ist in der Tat kritisch zu sehen.

Ungeimpfte haben da NULL Risiko, da Sie eben gesünder und schlauer
aufwachsen.

Gehen wir von einer Population aus, die gar nicht geimpft ist, so können wir anhand bekannter Wahrscheinlichkeiten das Erkrankungsrisiko bestimmen, und damit auch das Risiko von Erkrankungsfolgeerscheinungen. Dem gegenüber müssen wir das Risiko einer Impfschädigung stellen. Eine teilgeimpfte Bevölkerung zieht das Risikoverhältnis nämlich unzulässig nach oben, da das Erkrankungsrisiko insgesamt sinkt.

Ich wäre heute als tödlicher Impfverweigerungsschaden zu verbuchen, denn mich hat mal ein tollwütiges Vieh gebissen. Ich sehe die Sache daher ganz konsequent!

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Tollwut- Nicht taugliches Beispiel

Odysseus @, Freitag, 15.03.2019, 13:20 vor 508 Tagen @ FOX-NEWS 1785 Views

Ich wäre heute als tödlicher Impfverweigerungsschaden zu verbuchen, denn
mich hat mal ein tollwütiges Vieh gebissen. Ich sehe die Sache daher ganz
konsequent!

Nur, wenn du (oder ggfs. deine Eltern) mit dem Biss sorglos umgegangen wärst.

Mal hier lesen und erkennen, dass du nicht als Impfverweigerer mit Todesfolge taugst.

https://www.allgemeinarzt-online.de/journal/a/wann-vor-wann-nach-dem-biss-1563531

Aber egal, schön dass du überlebt hast.[[zwinker]]

Gruß Odysseus

Bei mir rennst du offene Türen ein

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 17.03.2019, 03:10 vor 506 Tagen @ Odysseus 1367 Views

Mal hier lesen und erkennen, dass du nicht als Impfverweigerer mit
Todesfolge taugst.

Es war nur als krasses Beispiel dafür gedacht, daß Impfrisiken ein relatives Risiko sind.

Impfverweigerer sind in meinen Augen Freerider, weil sie auf Kosten der Impfenden vom gesunkenen Gesamtrisiko profitieren. Wenn Impfschäden auftreten, dann sind zumeist die Zusatz-Booster mit von der Partie ... da sollte man sich einsetzen, daß die verschwinden, auch wenn es ein paar Euro mehr kostet. Least cost planning - ein vermiedener Schaden wiegt wahrscheinlich die Mehrkosten für eine Jahrescharge auf.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

@Fox. Die ältere Hebamme meiner Tochter riet dringend von Impfungen hab

Albert @, Freitag, 15.03.2019, 00:02 vor 509 Tagen @ FOX-NEWS 2091 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 15.03.2019, 00:12

"Ich habe in meinem Leben schon zuviel Impfschäden erlebt" war die Aussage der Hebamme mit etwa 55 Jahren.

Wir vertrauten aber den Ärzten im Bekanntenkreis, da wir keine impfkritischen Bücher kannten.

Unsere Tochter bekam die 5 fach oder sechsfach Impfung(?)!

Wenige Monate danach wurde ihr Impfstoff vom Markt genommen wegen gehäufter Fälle von plötzlichen Kindstod im Anschluss an diese Impfung.

Ich würde es heute nie mehr zulassen, diese quecksilber und formaldehydhaltigen Giftbrühen in meine Tochter zu pumpen.

Vertraust Du der Pharmalobby? Ist doch alles ein Sumpf.

Im Film "vaxxed" kannst Du jede Menge Kinder angucken, die morgens noch quietschfidel waren und nach der Impfung sterbenskrank. Erschütternd. Und dann wurden die Zahlen gefälscht, damit es nicht offenkundig wird.

L Gr.

Albert

Ps. Ein befreundeter Tierarzt liess durchblicken, das Impfwünsche der Tierbesitzer viel Umsatz und Frequenz bringen....er selbst aber auch nicht hinter der Notwendigkeit steht. Im Gegenteil: Allergien bei geimpften Hunden steigen stark an.

War an sich klar

stocksorcerer @, Mittwoch, 13.03.2019, 21:10 vor 510 Tagen @ CalBaer 2805 Views

Aber mal was anderes, Du sitzt ja da quasi in der ersten Reihe. Wie ist das denn so, wenn FOX auf CNN schießt und umgekehrt? Hab das bloß am Rande bei RT mitgekriegt, aber das scheint "lustig" zu sein.

Gruß
stocksorcerer

Habe leider weder Zeit noch Geld fuer diesen Unsinn

CalBaer @, Freitag, 15.03.2019, 06:11 vor 508 Tagen @ stocksorcerer 2004 Views

Fernsehen habe ich schon vor 20 Jahren abgeschafft. Ausser zur Fussball-WM und ein bischen Olympia. Einige Kanaele gibt es hier gottseidank noch ueber Antenne zu empfangen, gebuehrenfrei versteht sich.

Aber mal was anderes, Du sitzt ja da quasi in der ersten Reihe.

Nein, das siehst Du voellig falsch. Der deutsche Medienkonsument sitzt da in der ersten Reihe. Er wird taeglich mit "News" zu Trump regelrecht bombardiert. Die US-Medien sind da weit zurueckhaltender. Trump spielt im realen Leben so gut wie keine Rolle. Man hat ganz andere Probleme.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Das war doch immer eine absurde Idee?

Lenz-Hannover @, Donnerstag, 14.03.2019, 08:43 vor 509 Tagen @ Andree 2438 Views

Soweit ich es verstanden habe, braucht man dazu fette Mehrheiten, auch im Senat - die hätten die nie bekommen.

Jeder Republikaner, der gegen Trump gestimmt hätte, wäre doch für immer weg gewesen. Somit blöde "GEZ Fake News Presse" hier im Irrenhaus, die ihre feuchten Träume raus posaunt.

Lenkt zumindest perfekt von Problemen hier im Land ab.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.