Nobelpreis-Träger Ivar Giaever entlarvt "Klimaerwämung" als Pseudo-Wissenschaft

software-engineer @, Freitag, 20.01.2017, 23:04 vor 2683 Tagen 5614 Views

In einem amüsanten Vortrag zeigt der Wissenschaftler (Nobelpreis für Physik 1973) die Lügen, Betrügereien und logischen Denkfehler der Klimareligion auf (und nennt in diesem Zusammenhang den Atomausstieg Deutschlands einen großen Fehler):

Nobel Laureate in Physics; "Global Warming is Pseudoscience"

Mein persönlicher Zusatz: Ich sehe eine Parallelität zwischen der Klimareligion und der sogenannten "politischen Korrektheit". Beide nutzen die Ausbeutung des ethischen Faktors des Schuldgefühls zur Massenkontrolle. Während etwa der Kommunismus im vorigen Jahrhundert den ethischen Faktor der "Gerechtigkeit" nutzte, um Milliarden von Menschen unter die Kontrolle einer Gruppe von Wahnsinnigen zu bringen und hunderte Millionen von Menschenleben blutig auszulöschen, ist das Schuldgefühl heute eines der wichtigsten Mittel der Demagogie. Das Schuldgefühl ist sowohl eine wichtige menschlich inhärente Eigenschaft als auch in Form moralischer Strukturen eine zivilisatorische Errungenschaft. Deshalb werden zivilisatorisch fortgeschrittene Völker wie die europäischen Kulturnationen ein so leichtes Opfer der Wanderungsbewegungen unzivilisierter Völker: Den letzteren fehlt schlicht und einfach das Zivilisationsmerkmal des moralischen Verhaltens.

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Nix "Pseudo-Wissenschaft" ..

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 21.01.2017, 11:46 vor 2683 Tagen @ software-engineer 3821 Views

In einem amüsanten Vortrag zeigt der Wissenschaftler (Nobelpreis für Physik 1973) die Lügen, Betrügereien und logischen Denkfehler der Klimareligion auf ...
Mein persönlicher Zusatz: Ich sehe eine Parallelität zwischen der Klimareligion und der sogenannten "politischen Korrektheit". Beide nutzen die Ausbeutung des ethischen Faktors des Schuldgefühls zur Massenkontrolle.

Es gibt definitiv eine Klimaerwärmung/-wandel in Mitteleuropa seit mindestens 50 Jahren. Dies kann ich aus meiner persönlichen Anschauung und Erfahrung bestätigen. Die Sommer und die Winter sind deutlich wärmer geworden. Dies bestätigen auch meine älteren Verwandten. Von anderen Regionen der Welt wird häufiger von Dürren berichtet. Auch nehmen die Wetteranomalien zu .. z.B. gerade jetzt in Südeuropa (Griechenland, Spanien, u.a.).
Das Abschmelzen der Gletscher auf den Bergen in Europa sowie der Eisflächen in den Polarregionen ist nachgewiesen. Auch hat der Schneefall in den Wintersportgebieten in Mitteleuropa chronisch abgenommen.

Ich vermisse schmerzlich die Vögel- und Insektenvielfalt aus meiner Kindheit. Ich lese auch immer wieder, dass es einen Klimawandel auch auf und in dem Boden, wo die Artenvielfalt stetig abnimmt. Von der Vergiftung und Vermüllung der Flüsse und Weltmeere ganz zu schweigen.
Auch Bauernverbände machen schon darauf aufmerksam, dass bei einigen Nutzpflanzen die Erträge langsam rückläufig werden:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/landwirtschaft-fordert-wegen-ernterueckgang-einen...

Mich wundert das alles überhaupt nicht .. bei dem ganzen Zeugs, was der Mensch in die Luft, in die Gewässer und in den Boden ablässt, verklappt und hinkippt. Da kann ein nachhaltiger Klimawandel gar nicht ausbleiben.
Ich finde es unverantwortlich, wenn jemand dies alles leugnet .. was doch für Jedermensch, der offene Augen und Ohren hat, überprüfbar ist. Es findet ein permanenter Holocaust an der Natur statt.

Die Natur wird dem Menschen bald eine sehr hohe Rechnung stellen .. das halte ich für so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Mit Gruß, Beo2

Ist das geschickt gemachte Ironie?

software-engineer @, Samstag, 21.01.2017, 12:02 vor 2683 Tagen @ Beo2 3401 Views

Ich erspare mir die Mühe, auf einen Beitrag auf diesem unsäglichen Niveau argumentativ zu antworten, der wahrscheinlich nur als provozierende Polemik gemeint war.

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Nein, keine Ironie. (edit.)

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 21.01.2017, 12:14 vor 2683 Tagen @ software-engineer 3226 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 21.01.2017, 12:25

Ich erspare mir die Mühe, auf einen Beitrag auf diesem unsäglichen Niveau argumentativ zu antworten, ...

Das glaube ich dir gern, denn es wäre auch ziemlich mühsam. Welche Aussage von mir könntest Du denn widerlegen!?

EDIT: Im übrigen, sobald die Wissenschaft beweisen kann, ob der Klimawandel tatsächlich vom Menschen verursacht wird bzw. wurde, wird es für viele Menschen zu spät sein. Es gibt aber ein Erkenntnisorgan, welches schneller arbeitet als die Wissenschaft: Mensch nennt es das Gewissen.

Gruß, Beo2

Richtig

Rotti @, Pampa, Samstag, 21.01.2017, 12:18 vor 2683 Tagen @ Beo2 3436 Views

Ich erspare mir die Mühe, auf einen Beitrag auf diesem unsäglichen

Niveau argumentativ zu antworten, ...

Das glaube ich dir gern, denn es wäre auch ziemlich mühsam. Welche
Aussage von mir könntest Du denn widerlegen!?
Es stehen Aussagen gegen
Aussagen.

Gruß, Beo2

Servus Beo2!

Deine Beobachtungen sind richtig. Man muss aber bedenken, dass nach ein paar Jahrhunderten der Abkühlung eine Phase der Erwärmung nur gesund sein kann. [[zwinker]]
Bis in Grönland wieder richtig Landwirtschaft betrieben werden kann, muss es noch ein wenig wärmer werden.
M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Das ist aber Ironie:

software-engineer @, Samstag, 21.01.2017, 12:37 vor 2683 Tagen @ Beo2 3197 Views

Ich freue mich schon darauf, wenn Grüne und Linke bei der Orangenernte in Bayern dafür schwitzen und schuften werden, dass ich endlich meinen Durst mit einem wohlverdienten echt bayerischen Orangensaft stillen kann - das wird eine "heiße" Gaudi, wie der Bayer so schön sagt ... <img src=" />

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Ich wünsche Dir ..

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 21.01.2017, 12:58 vor 2683 Tagen @ software-engineer 3085 Views

Ich freue mich schon darauf ... dass ich endlich meinen Durst mit einem wohlverdienten echt bayerischen Orangensaft stillen kann - das wird eine "heiße" Gaudi, wie der Bayer so schön sagt ... <img src=" />

.. dass es deiner Gesundheit wohl bekommt! .. d.h. unvergiftet sein wird, so dass Du auch die Orangenschale essen kannst, wie ich es in meiner Kindheit (an Weihnachten) noch mit Riesengenuss tun konnte. Aber das ist vorbei.

Gruß, Beo2

Amüsantes Kabarett

software-engineer @, Samstag, 21.01.2017, 13:06 vor 2683 Tagen @ Beo2 3209 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 21.01.2017, 13:19

.. dass es deiner Gesundheit wohl bekommt! .. d.h. unvergiftet sein wird,
so dass Du auch die Orangenschale essen kannst, wie ich es in meiner
Kindheit (an Weihnachten) noch mit Riesengenuss tun konnte. Aber das ist
vorbei.

Richtig, und an all dem ist das COâ‚‚ mit seiner Klimaerwärmung schuld! Ich sehe schon die Schlagzeilen: "COâ‚‚ vergiftet die Orangen in Bayern - Grüne waschen das Umweltgift aus den Orangenschalen"

Bitte weiter so, ich amüsiere mich prächtig!

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Monokausale Erklärungen taugen nichts.

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 21.01.2017, 13:17 vor 2683 Tagen @ software-engineer 2932 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 21.01.2017, 13:26

.. dass es deiner Gesundheit wohl bekommt! .. d.h. unvergiftet sein wird, so dass Du auch die Orangenschale essen kannst, wie ich es in meine Kindheit (an Weihnachten) noch mit Riesengenuss tun konnte. Aber das ist vorbei.

Richtig, und an all dem ist das COâ‚‚ mit seiner Klimaerwärmung schuld! Bitte weiter so, ich amüsiere mich prächtig!

Niemand, der etwas Grips besitzt, ist so dämlich, den unbestreitbaren Klimawandel, welcher lokal unterschiedlich (!) ausfällt, MONOKAUSAL erklären zu wollen .. außer vielleicht ein paar Dummköpfen unter den "Wissenschaftlern".

Die "multiplikative Summe" aller bekannten und noch unbekannten Faktoren macht es .. darunter eben auch der Mensch. Und vergiss nicht, auch in der Mathe gilt: 1 x 2 x 3 x 4 x usw. x 0 = Null!

Jetzt darfst Du dich weiter amüsieren, Du engineer.

Gruß, Beo2

Training der Bauchmuskulatur

software-engineer @, Samstag, 21.01.2017, 13:33 vor 2683 Tagen @ Beo2 2969 Views

Die "multiplikative Summe" aller bekannten und noch unbekannten
Faktoren macht es
.. darunter eben auch der Mensch. Und vergiss nicht,
auch in der Mathe gilt: 1 x 2 x 3 x 4 x usw. x 0 = Null!

Erstaunlich, das "Umweltgift" COâ‚‚ heißt jetzt "multiplikative Summe"! Lass mich mal rechnen:

Es sei gegeben:

MF = Multiplikativer Faktor aus der Geistheilerküche

... dann ergibt:

COâ‚‚ * MF = Vergiftete Orangenschalen

Ist die Rechnung so richtig? Oder habe ich die Lichtgeschwindigkeit vergessen?

Bitte hilf mir weiterhin, meine Bauchmuskulatur zu trainieren!

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Lokal ist nicht global

Martin @, Samstag, 21.01.2017, 12:11 vor 2683 Tagen @ Beo2 3277 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 21.01.2017, 12:21

Dass es in Mitteleuropa seit Anfang/Mitte des 19. Jahrhunderts wärmer geworden ist kann man schon an der gut dokumentierten Entwicklung des Morteratsch-Gletschers ablesen. Daraus aber kann man erst mal nicht auf die globale Entwicklung schließen, zweitens schon gar nicht auf den Einfluss des CO2 (über höheres CO2 müssten sich die Bauern eher freuen).

Der Rückgang der Gletscher dürfte sich auch kaum mit 0,8 grd Änderung erklären lassen.

Wenn man sich aber das chaotische Wettergeschehen nördlich und südlich der etwa 35. Breitengrade anschaut, dreidimensional herumwirbelnde Luftmassen mit zig Graden Temperaturunterschied (Hochs und Tiefs), so, dass es jetzt mal in GR sehr kalt werden, es im Januar auch mal in D plus 20 grd geben kann ist es tatsächlich absurd, global einen 0,8 grd Unterschied herausmessen zu wollen - mit Messstationen lokal und eindimensional am Boden konzentriert. Da weißt Giavaer zurecht darauf hin. Die 'Klimaforscher' wissen nicht mal, warum eben manche Regionen über bestimmte Zeiten kälter sind, andere wärmer (Spekulation über Jetstreams, u.a.).

Und wie hier schon jemand darauf hingewiesen hat ist es natürlich, dass es am Nordpol wärmer wird, wenn die Kaltluft nach Süden durchrutscht. Das hat alles nix mit CO2 zu tun.

Von der „Öko-Religion“ zum „Meinungsfaschismus“? Über einen aktuellen Universitäts-Skandal in Magdeburg.

Hannes, Samstag, 21.01.2017, 15:37 vor 2683 Tagen @ software-engineer 3346 Views

bearbeitet von Hannes, Samstag, 21.01.2017, 17:00

Hi Inschenschör,

dazu (fett kursiv von mir):

Mein persönlicher Zusatz: Ich sehe eine Parallelität zwischen der
Klimareligion und der sogenannten "politischen Korrektheit". Beide nutzen

Dazu muss ich doch noch was loswerden, und wegen der Einlassungen von @Beo2 (sicherlich gut gemeint).
[[ironie]]

Weil es hier passt, ein Hinweis auf einen m. E. Skandal in unserer Magdeburger Universität.

Ich bin empört. Das soll unsere universitäre, zukünftige Elite sein?

Ich finde, dass unsere „gebildete“ Jugend inzwischen mehrheitlich verblödet ist. Schuldlos, denn wir Alten haben das zu verantworten, ob aktiv oder passiv.

Der Hirnforscher, Prof. Dr. Gerald Wolf, im Volksstimme-Gespräch. 20.01.2017:
„Mir sind linke Positionen durchaus geläufig und nicht unsympathisch. Aber so etwas hätte ich nicht für möglich gehalten. Bei diesem Erlebnis dachte ich, ich bin bei den Nazis.
…
Meinen Vortrag über das männliche und weibliche Gehirn habe ich schon oft und an den unterschiedlichsten Orten gehalten. Nie gab es ein Problem. Diesmal war ich, da mich die AfD eingeladen hatte, durchaus auf Protest eingestellt – aber nicht in dieser entsetzlichen Form. Das Hirnmodell, das ich zur Erläuterung mitgebracht hatte, wurde mir aus der Hand geschlagen! Ich hätte mit den Studenten gern über Inhalte gestritten, jedoch in einer akademisch angemessenen Weise.
…
Ich bin ja sehr dafür, dass jeder frei seine Meinung äußert. Aber doch nicht in dieser Form! Es war ein totaler Boykott. Die Studenten verteilten Zettel, die zu einer Sitzblockade aufriefen. Der Eingang wurde uns versperrt. Ich bin seit 1979 Hochschullehrer in Magdeburg, das hier ist auch meine Universität. Und die lasse ich mir nicht von Rabauken nehmen!
…
Als ich mir die Krakeeler, zumal die Vermummten, so ansah, wurde ich an das Zitat des italienischen Kommunisten Ignazio Silone erinnert: „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Nein, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus.‘“ Dies da war für mich Meinungsfaschismus.“


Wer darüber noch nicht informiert ist, was keine Schande ist <img src=" />, siehe dazu beispielsweise „Volksstimme“ vom 12.01.2017:

„Veranstaltung der AfD-Hochschulgruppe Campus Alternative in einem Hörsaal der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist am Donnerstagabend nach einer Sitzblockade und massiven Protesten von Studenten abgebrochen worden. Nachdem ein junger Mann einen Böller auf AfD-Landeschef André Poggenburg geworfen hatte, eskalierte die Situation. Es kam mehrfach zu tumultartigen Szenen und Rangeleien. Mindestens ein AfD-Anhänger wurde von offensichtlich linksgerichteten Studenten am Auge verletzt. Die AfD-Anhänger mussten sich in ein Hinterzimmer zurückziehen.“

Oder einfach mal nach U. S. A. gucken(Vermummter Anti-Trump-Block demoliert Autos und legt Feuer ), was die „Aktivisten“ da offenbaren von ihrem echten, der Klima-Ideologie innewohnenden Wesen.

Das ist längst keine „Religion“ mehr! Gnade uns Gott, von welcher Religion auch immer, wenn die wirklich dran kommen sollten, an die Macht, weltweit, findet

H.

Bauchmuskelstimulationspotential

software-engineer @, Samstag, 21.01.2017, 21:40 vor 2682 Tagen @ Hannes 2997 Views

Danke für die Information. Ich könnte tausend weitere Beispiele für diese grenzenlose Verdummung anführen, aber mittlerweile amüsiere ich mich nur noch köstlich darüber. Z.B. dieses empfehlenswerte Video hier ist von seinem Bauchmuskelstimulationspotential her besser als ein Besuch im Zirkus:

https://youtu.be/NoM8TC2a3Xs

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.

Werbung