Das oekonomische Zitat (110); heute: R. Bieling zum Sozialismus

Zandow @, Heidenau/Sachsen, Mittwoch, 14.10.2015, 13:10 vor 2237 Tagen 5492 Views

Hallo Gemeinde,


wie schön dies:

"Längst sind all die 'Besserwessis' und ihre Entourage wieder im Westen und tun das, was sie vor ihrem Scheitern im Osten schon getan haben. Sie bejubeln, was die freie Marktwirtschaft schwächt und den Einfluß des Fürsorgestaates stärkt. (...) Sie bejubeln die Energiewende als grünes Wunder, die Rettung Griechenlands als europäische Solidarität, die grenzenlose Einwanderung von Muslimen als Willkommenskultur, obwohl nichts davon den Volkswohlstand mehrt. 25 Jahre nach dem Ende der DDR untergraben jene Ewiggestrigen, die schon immer gegen den Kapitalismus waren, die Wirtschaftskraft Deutschlands, wo sie nur können.
Mehr Sozialismus war nie seit 1990."
(fett von mir)

Quelle: Rainer Bieling im "Hauptstadtbrief" vom 2.10.15
(gefunden in: "Junge Freiheit" vom 9.10.15, Seite 2)

Zieht Euch WAAAAAAAARM an!


Beste Grüße in die Runde, Zandow

--
Nuclear power? Yes please!

Lustiges Zitat

Michael Krause @, Mittwoch, 14.10.2015, 15:13 vor 2237 Tagen @ Zandow 3522 Views

"Längst sind all die 'Besserwessis' und ihre Entourage wieder im Westen
und tun das, was sie vor ihrem Scheitern im Osten schon getan haben. Sie
bejubeln, was die freie Marktwirtschaft schwächt und den Einfluß des
Fürsorgestaates stärkt. (...) Sie bejubeln die Energiewende als grünes
Wunder, die Rettung Griechenlands als europäische Solidarität, die
grenzenlose Einwanderung von Muslimen als Willkommenskultur, obwohl
nichts davon den Volkswohlstand mehrt
. 25 Jahre nach dem Ende der DDR
untergraben jene Ewiggestrigen, die schon immer gegen den Kapitalismus
waren, die Wirtschaftskraft Deutschlands, wo sie nur können.
Mehr Sozialismus war nie seit 1990."

Frau Merkel und Herr Gauck als Besser Wessis? Der ist gut ...[[euklid]]

--
Das einzige Recht des Sklaven ist das Recht auf Arbeit und das darf man ihm nicht nehmen.

Die interessieren die Flüchtlinge überhaupt nicht, für sie bloß ein willkommenes Vehikel der Zerstörung

Jermak @, Mittwoch, 14.10.2015, 15:35 vor 2237 Tagen @ Zandow 3556 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 14.10.2015, 16:25

Es sind aber nicht nur die die ewiggestrigen Ossis, sondern generell alle Linken und Kryptokommunisten. Dazu zählen auch die Grünen. Ihr grundlegendes Motiv ist Zerstörung, weil sie essentiell nicht in der Lage sind, etwas Konstruktives zu gestalten. Das ist auch der Grund, warum die Null Probleme haben mit den krassen Widersprüchen ihrer aktuellen Ideologie und dem Islam. Darauf können die keine Rücksicht nehmen.

Die tun genau das, was intelligente Menschen nicht tun: Sie versuchen auch zum 500. Mal die Marxismus/Lenismus Verlierer-Nummer, obwohl sie bisher bei 100 Prozent der Versuche auf die Schnauze gefallen sind. Der 1000ste wird erfolgreich sein. Garantiert.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.