Das oekonomische Zitat (107); heute: Sächsische Zeitung zum Thüringer Landeshaushalt

Zandow @, Heidenau/Sachsen, Montag, 21.09.2015, 16:38 vor 2260 Tagen 6320 Views

Hallo Gemeinde,


heute in der "Sächsische Zeitung" (meines Wissens nach ein SPD-Presseorgan) dies
(und in der Hoffnung, nicht gegen das hiesige Zitierverbot zu verstoßen):

"Thüringen setzt Schuldentilgung aus
Erfurt. Thüringen will in den nächsten beiden Jahren die Tilgung von Landesschulden aussetzen, um trotz hoher Flüchtlingskosten einen ausgeglichenen Haushalt zu ermöglichen. "Wir haben uns dazu angesichts der schwierigen Situation entschlossen.", sagte Finanzministerin Heike Taubert (SPD). Festhalten wolle die rot-rot-grüne Koalition am Ziel, beim Doppelhaushalt für die Jahre 2016 und 2017 ohne neue Schulden auszukommen. "Wir werden das nur mit einem einmaligen Kraftakt erreichen.", sagte die Finanzministerin. Das Land müsse auch seine gesamten Rücklagen von 240 Millionen Euro auflösen. (dpa)"

Quelle: Sächsische Zeitung von heute, Seite 2

Dazu:
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Milliardendefizit...

Also:
Wir bekommen ein Verteilungsproblem!

Führt zu:
Verteilungskämpfen!

Theorie:
"Der Staat ist (wahrscheinlich) aus (diesen) Verteilungsinstitutionen entstanden." (Bernbeck)

Folgt:
Geraten diese Verteilungsinstitutionen (Staat) in Gefahr (Überlastung mangels zwingend notwendiger Akkumulation; siehe die letzten Jahre der DDR!), kann es zu revolutionären Umbrüchen (Zerstörung des Staates) kommen.


Gruß in die Runde, Zandow

--
Nuclear power? Yes please!

Danke sehr - sehr sehenswert! Das sollte sich keiner entgehen lassen: Fachfrau berichtet von Münchener "Flüchtlingsfront"!

azur @, Montag, 21.09.2015, 22:04 vor 2260 Tagen @ Fidel 4124 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 21.09.2015, 22:17

Hallo Fidel,

danke, sehr interessante Quellen. Schon allein die Sozialreferentin, die von direkten Erfahrungen berichtet und von der es daneben noch weitere Clips gibt, aber auch der andere Link, wo Polizisten einfach überrannt werden (soetwas wird nicht so gepusht in den MSM).

Weiß auch nicht, ob man es hätte zentral einstellen können, aber verdient hätte es das allemale.

Habe jetzt übrigens jüngst schon dreimal Gewalt unter ausländisch Aussehenden erlebt (ohne die alle über einen Kamm scheren zu wollen). Gestern nacht direkt vor dem Haus (wie neulich schon), am Samstag auf dem Alexanderplatz (dort sah ich sie schon zweimal in Massen, wie zuletzt - als Polizei und eltliche Rettungswagen weg waren, waren da große Blutlachen, denn sie waren sich mit Scherben angegangen). Wundert mich nicht: Schon allein der Frust, dass es hier nicht den erwarteten einfachen schnellen Wohlstand für alle gibt, die kommen. Zudem der Aufenthalt in den Massenunterkünften sicher mürbe macht. Wer soll es da lange aushalten? Und wie sicher sind dort Leute und ihre Sachen? (Ähnliche Probleme gibt es ja auch in Obdachlosenunterkünften*). Also werden sie nicht selten gefrustet herumziehen.

"Diese Bilder verschweigen die österreichischen Medien: Fachkräfte in Europa"
https://www.youtube.com/watch?v=a73Q9UgAaH4 (solches Material war ja mehrfach zu sehen - nicht selten hat man den Eindruck, es solle der Notstand herbeigeführt werden. Es fragt sich wofür.)

Bekomme über die Emailverteiler von Schulverein und Stadtbezirksinitiativen (eigentlich kümmern die sich um anderes - um Kiezkultur, als um Flüchtlinge, aber im Moment nichts anderes mehr) mit, wo stetig überall weitere Notquartiere aus dem Boden schießen, rings umher. Viele Sportvereine müssen Einschränkungen hinnehmen. Der Schulsport würde angeblich nicht leiden...

Vielen wird immer deutlicher, wie das entgleitet.

Mal sehen, wie lange das gut geht.

Die Merkel ist jedenfalls imho bis Weihnachten Geschichte. Und das ist schon mal ein guter Anfang.

Wer auf besorgte Fragen nach der Sicherheit der Bürger antwortet, man solle doch nicht arrogant sein, und lieber öfter mal in die Kirche gehen, von dem ist nichts mehr zu erwarten, als noch mehr Ärger.
(Gibt es die Aufnahmen auch pur? Kürzeres kann man besser empfehlen.)

Allen, die von Fidel verlinkten Videoclips noch nicht gesehen haben: Seht Euch das bitte an. Man kann es auch weiterempfehlen.

Viele freundliche Grüße

azur

*) Ansonsten gäbe es jedoch keine größeren Schwierigkeiten in der Tiefgarage des Bahnhofs – zumindest nicht mit den Flüchtlingen. „Größere Probleme hatten wir hier mit den Obdachlosen“, sagt der Soldat, der erst seit wenigen Monaten beim Bundesheer ist. Schon mehrmals habe die Polizei eingreifen müssen, weil die Obdachlosen versucht haben sollen, sich in die Essensausgabe des Flüchtlingscamps zu schleichen, um Essen zu stehlen. Dabei sei es zu „Reibereien“ gekommen."

http://www.focus.de/politik/ausland/er-hilft-fluechtlingen-am-salzburger-bahnhof-soldat...

Diese mistigen Obdachlosen! Die haben vor nichts Respekt. Wo bleibt deren Willkommenskultur? Mit welcher Vehemenz kümmert man sich eigentlich um die (deren Anzahl steigt, wie Fachblätter wissen, auch gerade auch auf Grund von Leistungskürzungen der Jobcenter.

Werden nicht bald noch mehr Obdachlose herumziehen?

Oder verhindert dass die Bundesagentur für Arbeit, für den Kreis der ihnen neu anvertrauten? Für besonders effektives Handeln ist ja die Bundesarbeisagentur bisher nicht aufgefallen. Oder die Jobcenter. Und nicht vergessen: Die HIV-Mittel werden nur zu einem Teil an die Leistungsempfänger ausgezahlt, fast ebensoviel kostet der Apparat).

--
ENJOY WEALTH
(Groß-Leucht-Reklame am Gebäude Lehmann-Brothers/NY)

Meide das Destruktive - suche das Konstruktive.

Danke sehr dem Leser: Hier die kurze Version des Merkel-Videos + Transkript

azur @, Dienstag, 22.09.2015, 00:49 vor 2260 Tagen @ azur 3589 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 22.09.2015, 00:54

Danke R.,

auch für Deine bewegende Email. Verstehe ich sehr gut. Ja, diese Sorge macht man sich schnell, aber wirf bitte keine Bücher weg... Allein wenn es mal keine Strom mehr geben sollte [[zwinker]]. Und: So schnell werden wir uns doch nicht irr machen lassen, oder?

Danke sehr für den Hinweis:
Hier die kurze Version des Merkel-Videos
https://m.youtube.com/watch?v=xCdMvJaMCj8

Und hier noch mal das von einem Leser dankbarerweise eingestellte Transkript: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=371279

Habe das schon ein paar Leutchen gezeigt bzw. übersendet - das geht nun mit dem Kurzvideo einfacher.

Wobei das Video auch klasse ist, in dem die Merkelantwort auseinandergenommen und kommentiert wird bzw. der Kommentar selbst!

Wie schon festgestellt: Merkel antwortet auf die ihr gestellte Frage gar nicht. Vermutlich hört sie nur die Stichworte, die sie hören will.

Viele freundliche Grüße

azur

--
ENJOY WEALTH
(Groß-Leucht-Reklame am Gebäude Lehmann-Brothers/NY)

Meide das Destruktive - suche das Konstruktive.

Noch ein Haushaltsproblem: Frankreich!

Zandow @, Heidenau/Sachsen, Montag, 21.09.2015, 18:58 vor 2260 Tagen @ Zandow 4475 Views

Dazu noch dies (aktuell mir leider keine Quelle zur Hand):

Frankreichs Kreditwürdigkeit wurde herabgestuft (Moodys?)!

Heilige Scheiße!
What next?
Italien?
Deutschland?
EU?

Was dann???


Oje, oje ....


Zandow

--
Nuclear power? Yes please!

Frankreich Neuverschuldung +72% (seit 2007) gemäß BIS.org

Fidel @, Montag, 21.09.2015, 19:29 vor 2260 Tagen @ Zandow 4236 Views

Die BIS.org hat auf hier auf Seite 90 alle Zahlen schön aufbereitet. Man betrachte der Reihe nach unsere wichtigsten Exportpartner (Seite 2) und habe danach keine Fragen bezüglich unserer konjunkturellen Aussichten mehr...

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.