Oder Wachstum durch gegenseitiges Haare schneiden.

Linder, Mittwoch, 14.07.2021, 16:10 (vor 139 Tagen) @ FOX-NEWS543 Views

Hat schon immer tadellos funktioniert.... im Sozialismus, bis ihm die Mangelwirtschaft das Genick brach.

Die Genderstudenten von heute sind die unterste Kaste von morgen. Nicht zuletzt die Digitalisierung wird sie aussortieren, deswegen wehrt sich die EU und insbesondere D auch so strikt dagegen. Der verantwortliche Personenkreis weiß nämlich genau was ihm und ihresgleichen blüht wenn KI das Zepter übernimmt. Beamten, Bankern, Versicherungsvertretern, Journalisten und ähnlichen Unproduktiven wird es genauso ergehen wie den Politikern. Insbesondere bei den Finanzjongleuren hat das Aussortieren längst im hohen Maßstab begonnen. Alles nicht Wertschöpfende wird schlussendlich auf ein absolutes Minimalmaß zusammengestutzt.

Hoffentlich erlebe ich es noch, wie eine Vielzahl jener Personen vor dem absoluten Nichts stehen und sie die Welt nicht mehr begreifen, wo sie doch scheinbar bis dato alles richtig gemacht zu haben scheinen.

Moden kommen und gehen. Outsourcing und Genderblödsinn sind solche Moden, genau wie die Erziehung der Kinder hin zu unproduktiver Lebensweise. Wer heute nicht fähig ist einen Nagel gerade in die Wand zu schlagen, morgen nicht willens und fähig ist etwas Obst und Gemüse im eigenen Garten anzupflanzen, der kann sich übermorgen den Strick nehmen und sich erschießen.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.