Sci-Gen und andere (Epi[c])-Gene ... das Phaenomen der Intelligenz - man hat sie oder nicht ...

CrisisMaven ⌂, Sonntag, 04.01.2015, 16:15 (vor 2292 Tagen) @ paranoia5796 Views

Wenn Du einen Bezug zur merkwürdigen akademischen Welt hast, dann solltest Du über die Subversion in Form von "SciGen" besonders lachen können:
pdos.csail.mit.edu/scigen/

Nur so ganz nebenbei:

Es gibt ja eine nicht totzukriegende Phalanx von Forschern, die versuchen, wie die Fusion, die kuenstliche Intelligenz "zum Laufen" zu kriegen.

U.a. Turing hat sich dabei schon an einer operationalen Definition dieser nicht-kuenstlichen Intelligenz versucht.

Und ich weiss, es ist hohe Haeresie, zu behaupten, Turings Operationalitaet tauge nichts, aber mir will so scheinen:

Denn Turing verlaesst sich drauf, dass es einen Konsens unter Menschen geben koenne, ab wann eine Computer/Roboter anhand seiner Aeusserungen nicht mehr vom "Original" zu unterscheiden sei.

Wenn aber Demokratie die beste aller Staatsformen ist und es weltweit keine Einigung innerhalb so genannter Demokratien gibt, was denn die jeweils "intelligenteste Politik" in jedem Zeitpunkt ihrer Anwendung sei, dann kann es kaum sein, dass Turings demokratisches Kriterium Erfolg haette, Aliens/Roboter von Menschen zu unterscheiden.

Noch dazu kann ich Turing die Suppe ganz versalzen, indem ich zu jedem Mensch oder Computer vorsichtshalber sage "ist ein Computer". Dann kommt Turing und sagt: "Aetsch - das war mein Freund - damit bist Du 'raus, weil Du nicht als Schiedsrichter taugst". Ich daraufhin: "Woher weisst Du, dass Dein Freund kein Computer ist?" - "Aber, aber, neulich hat er sich geschnitten, da lief Blut" - Ich: "Ja, Moeensch, Turing - glaubst Du perfekte Roboter wuerden zwecks Abrundung der Taeuschung nicht auch bluten? Oder Orgasmen vortaeuschen? Wo die Menschen das doch eh machen?"

Wenn man betrachtet, dass die maschinelle Uebersetzung seit 50 Jahren (!) kaum einen Schritt weitergekommen ist und man weiss, was Dolmetschen und Uebersetzen bedeutet -naemlich vorgaengiges Verstehen- dann begreift man, dass Sci-Gen gar nicht so verwunderlich ist.

Wie Postel sueffisant bemerkt, als der "beste Psychiater Deutschlands" behauptet "er haette Postel sofort durchschaut" und das auch bruehwarm so dem Spiegel-Matussek erzaehlt - nur dass in dem Fall der Matussek Postel war ... dann ... bleibt kaum noch eine Frage, warum man heute mit Sokal und Sci-Gen so einfach "Akademiker" taeuschen kann.

Und die Antwort lautet: vor dreihundert Jahren waren 99% derer, die heute Akademiker sind, noch Bauern. Nichts gegen Bauern, im Gegenteil.

Aber der Gen-Pool ist als solches nicht dadurch intelligenter geworden, weil er studiert hat. Im Gegenteil. Als Bauer taugt nahezu jeder (vor dem Studium), aber nicht jeder Bauer taugt zum Studium.

Frueher (bis in die siebziger Jahre) waren Polizeibeamte unstudierter mittlerer Dienst. Heute ist fachhochschul-studierter gehobener Dienst Laufbahnvoraussetzung.

Hat die Kriminalitaet abgenommen - fuehlen sich die Buerger im Schnitt "intelligenter" behandelt? Alles Kasein ... (gebildet fuer Kaese).

--
Mit 40 DM pro Kopf begann die Marktwirtschaft, mit 400.000 Euro Schulden pro Kopf wird sie enden.
Atomkraft | in English


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.