Oliver Stone hat schon mehrere „Hirnaufrüttler“ gedreht …

Leserzuschrift, Samstag, 03.01.2015, 14:04 (vor 2293 Tagen) @ Monterone2985 Views

… wie z.B. „Wer erschoss JFK“ https://www.youtube.com/watch?v=-7tZd3M6j5Q

Aber hat es was gebracht? In den Märchenbüchern (man nennt sie auch Geschichtsbücher) wird noch immer Lee Harvey Oswald als Einzeltäter verkauft. Selbst die JFK-Diskussionen bei den Gelben haben gezeigt, die „Masse“ ist damit nicht ansprechbar, eine Wende zum 1x1 des Denkens über diesen Weg nicht erreichbar.



"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer."

Gustav Le Bon (1841-1931)

„Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen größtenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie gehört haben. Dies ist ein logisches Ergebnis der Art wie unsere demokratische Gesellschaft organisiert ist. Große Menschenzahlen müssen auf diese Weise kooperieren, wenn sie in einer ausgeglichen funktionierenden Gesellschaft zusammenleben sollen. In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren.“

Edward Bernays (1891-1995)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.